Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Multimedia-Stereoreceiver für Wohnzimmer gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
TheHitMan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Nov 2014, 16:30
Einen schönen Sonntag an das Forum!

Schon seit einigen Jahren habe ich einem Yamaha AX-396 an meiner Stereo-Anlage im Einsatz. Ich würde mich eher als Laie im Verstärkerbereich bezeichnen, daher bitte keine sofortige Steinigung für falsche Annahmen oder nicht ganz realistisches Budget
Das Gerät genügt aber mittlerweile nicht mehr dem, was ich mir vorstelle. Aber zuerst mal das Setup:

Lautsprecher: Standlautsprecher B+W 683 (ohne Subwoofer). Gekauft und lieb gewonnen nach Beratung hier im Forum. Danke!
Wohnzimmer: ca. 35 m² in leichter L-Form im obersten Stockwerk, Übergang zur Küche ist offen gestaltet. Der Raum ist relativ gut gedämpft (viele Möbel und Teppiche). Boden ist Parkett, das Dach ist Holz massiv.

Die Standlautsprecher sollen erhalten bleiben! Ange

Folgende Dinge soll der neue Verstärker mitbringen:
- Es genügt, wenn er Stereo kann mit Option auf einen Subwoofer. 5.1 aufwärts ist nicht notwendig, aber wenn das passendste Gerät das kann, ist es auch egal.
- Internetradio möchte ich gerne über WLAN empfangen. Einrichtung und Betrieb sollten einfach bedienbar sein bei kurzen Wartezeiten. Hier denke ich, ist dann auch das Display nicht ganz unerheblich bezüglich Größe und Anzeigemöglichkeiten.
- Einfache Bedienung! Auch meine Freundin, die technisch nicht sehr bewandert ist, soll das Gerät einfach bedienen bedienen können. Ich bin Fan von Drehknöpfen für die Lautstärke. Auch eine automatische Einmessung sollte möglich sein.
- Umfassende Möglichkeiten zur Anpassung des Klangs (Equalizer mit vielen Kanälen) und möglichst Speicherung diverser Einstellungen.
- Entgegennehmen von Musik vom Smartphone (Sony Xperia Z ist vorhanden), vom Computer oder einer Festplatte im Netzwerk. Hier ist derzeit ein WLAN vorhanden, das auch von der Wohnung unter uns genutzt wird.
- Zentraler Empfang für Fernsehen, Radio und alle mobilen Geräte incl. USB-Sticks.
- Nicht zu knappe Auswahl an Anschlüssen. Laptop, Fernseher und PC warten auf den digitalen Anschluss, der bisher nur analog möglich war.
- Design: Eigentlich kein wirklich wichtiger Punkt, aber gewissermaßen ist das Gerät ja auch ein Möbelstück. Schwarz soll es sein und einen ordentlichen Eindruck hinterlassen.

Marke: EGAL!

Und nun die Königsfrage: Was darf es kosten? Schwer zu sagen für mich, da ich weder in den aktuellen Geräten noch in der neueren, aktuellen Technik genauer informiert bin. Ich setze mal 350-400€ an. Realistisch? Zu wenig? Oder schon wieder mehr als nötig? Bin offen für alle Vorschläge.
Erster Vorschlag in die Runde: Denon AVR-X1000, auch wenn der nicht allzu viele Anschlüsse hat...

Danke schon mal für eure Vorschläge!! Einen schönen Sonntag wünsche ich!

Markus


[Beitrag von TheHitMan am 23. Nov 2014, 16:42 bearbeitet]
Lars_1968
Inventar
#2 erstellt: 23. Nov 2014, 16:45
Moin Moin,

die Antwort auf deine Frage könnte Denon AVR X 1000 oder das neue Modell X 1100 lauten. Ein 5.1 oder 7.1 AVR mit allen Anschlußmöglichkeiten, die man braucht, Audyessey XT, Bedienung über Smartphone, beim X 1100 W lan an Bord, ansonsten über W lan Adapter. Leistung ist genügend vorhanden.

Hier bist Du mit € 300 und 400 dabei.

VG
Lars

PS. in schwarz gibt es den auch und meine Freundin weigert sich, den AVR anzufassen
TheHitMan
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Nov 2014, 17:01
Hallo Lars,

besten Dank für den ersten Vorschlag. Der X 1100 liegt preislich gut im Rahmen.
Nur: Warum weigert sich die Freundin, den anzufassen?
Lars_1968
Inventar
#4 erstellt: 23. Nov 2014, 17:04
Weil sie.......eine Frau ist und 0 (null) technik affin ist. Sie ist froh, wenn sie den HD Reveiver nebst TV gestartet bekommt.
TheHitMan
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Nov 2014, 21:44
Gibt es noch weitere Vorschläge? Sollte jemand dieselbe Meinung haben - auch her damit
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2014, 22:10
Opiumbauer
Inventar
#7 erstellt: 26. Nov 2014, 06:57

TheHitMan (Beitrag #1) schrieb:
- Einfache Bedienung! Auch meine Freundin, die technisch nicht sehr bewandert ist, soll das Gerät einfach bedienen können.
.
- Umfassende Möglichkeiten zur Anpassung des Klangs (Equalizer mit vielen Kanälen) und möglichst Speicherung diverser Einstellungen.

Deine Ansprüche schließen sich gegenseitig aus.

Für deine Freundin wäre ein Yamaha A-S700 die richtige Wahl.

Für dich eher ein Yamaha RX-V677.

Den RX-V677 gibt es übrigens heute (26.11.14) ab 20h bei Amazon im Angebot für um die 420€ statt 499€.

Also noch billiger als das obige Angebot bei notebooksbilliger für 437€
(vom besseren Service im Schadensfall bei Amazon ganz zu schweigen)


So, "TheHitMan", nun musst du dich entscheiden...


[Beitrag von Opiumbauer am 26. Nov 2014, 12:04 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#8 erstellt: 26. Nov 2014, 07:46
Warum schließt sich das aus? Die Freundin braucht an/aus, Quellenwahl und Lautstärke. Einrichtung der Equalizer etc. nimmt ja der TE vor.

Die umfangreichen Klanganpassungsmöglichkeiten, die du dir wünscht, bietet Denon nicht, jedenfalls nicht, wenn du gleichzeitig das Einmesssystem nutzen möchtest.
Daher würde ich einen Yamaha mit WLAN und Bluetooth empfehlen, RX-V 777 oder RX-V 677 haben das, glaube ich.
jo's_wumme
Inventar
#9 erstellt: 26. Nov 2014, 15:57
Mein Original-verpackter, ungeöffneter und nagelneuer RX-V777 wartet immer noch für EUR 490,-- auf einen glücklichen Besitzer

Bei Interesse PN.
Lars_1968
Inventar
#10 erstellt: 26. Nov 2014, 16:04
Das ist doch ein faires Angebot, auf die Schnelle gefunden für € 629. Und wenn man hier aus dem Forum keinem vertrauen kann, wem dann?
jo's_wumme
Inventar
#11 erstellt: 26. Nov 2014, 16:40
Danke - Finde ich auch!

Nur leider scheint der Mittelklasse Yamaha nicht mehr sehr beliebt zu sein
Lars_1968
Inventar
#12 erstellt: 26. Nov 2014, 16:43
Da würde ich dem Hitman einfach mal eine PN schreiben.
jo's_wumme
Inventar
#13 erstellt: 26. Nov 2014, 17:07
Erledigt, danke für die Info
TheHitMan
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Nov 2014, 19:15
So wie ich das verstanden habe, kann ich bei Yamaha und Denon verschiedene Toneinstellungen speichern und schnell abrufen. Beim Denon jedoch nur, wenn nicht die Ergebnisse der automatischen Einmessung genutzt werden?

Der Yamaha ist optisch noch etwas schöner, und ich wäre bezüglich der Anschlüsse noch etwas flexibler, jedoch bleibt die Frage, ob ich das nutzen kann (vermutlich eher nicht). Funktioniert das Streaming von Musik auch ohne DLNA-Server oder Airplay? Das kann der Denon offenbar nicht und wäre ein Mehrwert, weil ich dann jede beliebige Festplatte nutzen könnte. Funktioniert das Streaming auch per Bluetooth ohne Zusatzgeräte?
Und das WLAN des Yamaha ist stets integriert oder brauche ich noch ein Zusatzgerät? Ich habe mir dabei nämlich schon mal fast nen Bären aufbinden lassen (die hersteller sind ganz schöne Füchse).

PN hab ich übrigens keine bekommen? 490€ sind zwar sicher ein sehr fairer Preis, liegt aber dann doch deutlich über dem Budget.

Danke euch, einen schönen Abend
jo's_wumme
Inventar
#15 erstellt: 27. Nov 2014, 11:09
Die PN habe ich HITMAN geschickt, bekommst auch noch eine

ad Toneinstellungen) du kannst auf die SCENE Tasten verschiedene Einstellungen auf die jeweiligen Quellen (Bluray, CD,...) zuordnen. Der Receiver erkennt automatisch Bluray und wählt den entsprechenden Sound Modi. Zudem hast bei Yamaha noch die verschiedenen Klangprogramme, die wie ich finde, auch ganz nett sind.

ad Musikstreaming) ich verwende Airplay und streame sowohl vom Handy, als auch von meinem MAC. Das funktioniert problemlos. Der Yamaha unterstütz UPNP u. DLNA. Eine externe Festplatte über USB funktioniert meines Wissens nach nur, wenn sie FAT32 formatiert ist und eine gewisse Größe darf die Festplatte auch nicht überschreiten (da bin ich mir aber nicht ganz sicher, besser vorher nochmals informieren).

Hier hast mal einen Link, dich über DLNA einzulesen
http://www.crn.de/server-clients/artikel-90597.html

Blutooth) hat der RX-V777 bereits integriert - mein RX-V775 hat das aber noch nicht, daher kann ich dir dazu auch nichts sagen, aber ein Zusatzgerät sollte wohl nicht mehr notwendig sein.

WLAN) auch hier, der RX-V777 hat WLAN integriert, brauchst also kein Zusatzgerät. Mein alter RX-V775 hat kein WLAN, ist für mich aber kein Problem, da ich mit LAN Kabel in den WLAN Router gehe. Das Handy und der MAC sind dann natürlich über das heimische WLAN-Netz freigeschaltet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoreceiver für Kellerfund gesucht
Tanke am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  5 Beiträge
Stereoreceiver gesucht ~ 300 Euro
Silvfan am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  27 Beiträge
Stereoreceiver mit Netzwerk + CD gesucht
polybius42 am 26.10.2015  –  Letzte Antwort am 27.10.2015  –  5 Beiträge
Günstiger Stereoreceiver für FS und Subwoofer gesucht
Golf3Cruiser am 13.09.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  20 Beiträge
Passender Stereoreceiver für Klipsch R14M gesucht.
sensite am 24.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  7 Beiträge
Stereoreceiver gesucht
nurmusik am 18.10.2014  –  Letzte Antwort am 19.10.2014  –  5 Beiträge
Lautsprecher für Wohnzimmer gesucht
Peter.1997 am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 01.11.2013  –  14 Beiträge
günstige Multimedia-Stereoboxen gesucht (aktiv oder passiv?)
Lumpy- am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  2 Beiträge
Stereoreceiver für Canton Chrono SL 590.2 DC gesucht
Radolescens am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  13 Beiträge
Günstiger Stereoreceiver gesucht
LordBadHabit am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedLostJohnny
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.841