Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktlautsprecher (2.0) + AVR.

+A -A
Autor
Beitrag
Terr0rSandmann
Stammgast
#1 erstellt: 24. Nov 2014, 14:30
Hi


Bin aktuell wohl auf der Suche nach 2 Kompaktlautsprechern + AVR.

Abstimmung: Eher hell abgestimmt, leichte Hochtonbetonung gefällt mir. Hatte früher mal Canton Vento 820, die gefielen mit gut. Ansonsten bin ich eher der Kopfhöhrertyp. Da gefallen mir Beyerdynamic DT880, T90 usw.

Bauart: Da der Abstand recht gering ist, wohl ca 3m, und meine Freundin keine dicken Klopper stehen haben will, bevorzuge ich wohl Kompakte. Hinter der Couch ist es offen und dort kommt die Küche. Also dürfte es da wohl keine Schallreflektionen an der Rückwand geben.

Musik: Ich liebe Schiller, habe auch alle Alben und daher wird auch die Musik primär gehört. Ich höre aber auch hin und wieder mal Rock, Klassik, Stimme (Tori Amos, Katie Melue) und meine Freundin Pop und sowas.

AVR: Ich will dort einen BluRayPlayer anschließen, eine WiiU und zukünftig wohl eine PS4 (in Planung). Ggf noch einen reinen CD Player, da der BluRayPlayer zu bassig abgestimmt ist (bitte keine Diskussion über Abstimmung der Abspielgeräte, habe es mit diversen Playern von Kumpels getestet und der sticht bassmäßig echt deutlich hervor, keine Ahnung wieso ...).

Budget: Hier ist das Problem. Ich will nur sehr wenig ausgeben. Daher sehr gerne auch gebraucht kaufen oder wenn es ich lohnt ggf. finanzieren, aber eher ungerne.

Fragen: Taugt da daher ein Einsteiger-AVR von Yamaha oder so? Z.B den 377er oder so?
Als Lautsprecher (beim Neukauf) habe ich wohl diese hier aktuell raus gesucht:
Klipsch RB 81 II (vllt schon zu krass im Hochton)
Canton Karat 720.2 (kosten nur 400€/Paar - taugen die Kompakten was?)
Dali Zensor 1 (sicher nicht ganz auf dem Niveau der Anderen?)


Habt ihr noch Vorschläge und Ideen? Auch gerne Gebrauchte.


[Beitrag von Terr0rSandmann am 24. Nov 2014, 14:38 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Nov 2014, 14:35
wenn du sie nicht an die wand stellst dann könnten die in frage kommen
http://www.lite-magazin.de/2014/04/test-jbl-studio-230/
sonst die nummer kleiner S 220.
Terr0rSandmann
Stammgast
#3 erstellt: 24. Nov 2014, 17:07
Klingt nicht so ganz nach der Abstimmung die ich suche, oder? Will ja da keine bassige Spaßbox. Eher eine detailreiche, heller abgestimmte Box mit leichter Hochtonanhebung.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Nov 2014, 17:36
das ist keine spaßige bass box, so ist das wenn man was liesst und nicht hört
vielleicht gewinnst du hier besseren eindruck
http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2209.html
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 24. Nov 2014, 17:51

Will ja da keine bassige Spaßbox. Eher eine detailreiche, heller abgestimmte Box mit leichter Hochtonanhebung.


Hallo,

dann guck doch mal wie sich diese Auktion hier entwickelt http://www.ebay.de/i...&hash=item3cec318595

Wenn dein BR-Player einen analogen Ausgang hat, brauchts Du nicht unbedingt einen AVR oder Verstärker mit D/A Wandler. Dann kannst Du auch einen einfachen, gebrauchten Amp nehmen. Ansonsten würde für die Triangle auch der neue Yamaha A-S301 Amp reichen

Gruß
Bärchen
Terr0rSandmann
Stammgast
#6 erstellt: 24. Nov 2014, 18:58
@ Soulbasta:

Der User-Bericht liest sich allerdings in der Tag echt mega gut. Von Testberichten von Audiomagazinen halte ich leider nicht sonderlich viel ...
Reicht da ein günstiger AVR zum antreiben der JBL LS?


@ baerchen:

Den Hersteller kenne ich ja gar nicht. Ist das eine Art Geheimtip?
Und ja, der BR Player hat auch einen analogen Chinch-Ausgang. Aber Aber ich wollte ja noch weitere Geräte anschließen ...
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 24. Nov 2014, 19:19
Hallo,

Katie Melua, Schiller ... Klipsch? Da sind die sehr neutralen JBL Studio 230 in meinen Ohren klar die viel bessere Wahl.

Keine Ahnung was der Tester als Maßstab für seine "Spaßbox"- Bewertung genommen hat. Wenn man die JBL aber z.B. mit den Cabasse Minorca vergleicht, ist die JBL klar eine Spaßbox, weil jede Musik damit Spaß macht und nicht nur auserwählte Software, die dem Anspruch dieser Lautsprecher genügt.

Wenn man ein messerscharfes Analyseinstrument sucht, sind die JBL die falschen Boxen.

VG Tywin
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 24. Nov 2014, 19:20
die JBL sind was verstärker betrifft nicht anspruchsvoll, ein verstärker oder receiver für 200-300,- euro reicht vollkommen.
ATC
Inventar
#9 erstellt: 24. Nov 2014, 20:15
Trotzdem verstehe ich nicht wenn der TE eine Hochtonanhebung möchte warum ihr dann mit der JBL um die Ecke kommt
Kann man sich denn kein bisschen an den Wünschen orientieren, muss man immer wieder denselben Lautsprecher nennen,
egal was wer sucht?
(Kannst dich ja mal in diversen Threads umschauen, hier wird gehypt ohne Ende und ohne wirklich auf die suchende Person eizugehen)

Der Tip von baerchen greift beispielsweise, auch wenn ich denke das der Preis wohl recht hoch steigen wird.
Ist auch kein Geheimtip, Triangle ist bekannt.
Hersteller welche mit vielen Modellen die angesprochene Hochtonanhebung bieten sind:
Elac
Triangle
Focal
German Maestro
Sonics
Audio Physic
MB Quart
Quadral
KEF mit der früheren IQ Serie
Nubert

Hier ein konkretes Angebot:
http://www.ebay.de/i...&hash=item35c8a3beba

Gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 24. Nov 2014, 20:16

Den Hersteller kenne ich ja gar nicht. Ist das eine Art Geheimtip?


Geheimtipp? Nicht wirklich. Ist eine bekannte, alt eingesessene Firma aus Frankreich. Als ich deine Anforderung gut auflösend mit leichter Höhenbetonung gelesen habe, ist mir gleich Triangle in den Sinn gekommen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 24. Nov 2014, 20:19

auch wenn ich denke das der Preis wohl recht hoch steigen wird


erst mal abwarten .... Die Comete ist nicht sehr Anspruchsvoll was den Amp angeht.... da könnte man zu Not vorübergehend auch einen billigen gebrauchten dranhängen.....

Alterativ würde ich mich z.B. auch nach einer schönen gebrauchten Tannoy umsehen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 24. Nov 2014, 20:22 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Nov 2014, 20:30

meridianfan01 (Beitrag #9) schrieb:
Trotzdem verstehe ich nicht wenn der TE eine Hochtonanhebung möchte warum ihr dann mit der JBL um die Ecke kommt
Kann man sich denn kein bisschen an den Wünschen orientieren, muss man immer wieder denselben Lautsprecher nennen,
egal was wer sucht?
(Kannst dich ja mal in diversen Threads umschauen, hier wird gehypt ohne Ende und ohne wirklich auf die suchende Person


erstens versteht jeder unter hochtonbetonung was anderes, zweitens - budget wird berücksichtigt, was du selten machst, drittens - ist das nur ein tipp und nicht eine marken aufzählung.
niemand ist hier zu etwas verpflichtet, der TE kann es sich anhören und selbst entscheiden.
»petzen« ist kindisch.


[Beitrag von Soulbasta am 24. Nov 2014, 20:31 bearbeitet]
ATC
Inventar
#13 erstellt: 24. Nov 2014, 20:33

Soulbasta (Beitrag #12) schrieb:

»petzen« ist kindisch.


Hmm, hast du was geraucht?


Soulbasta (Beitrag #12) schrieb:

erstens versteht jeder unter hochtonbetonung was anderes,


Aha
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 24. Nov 2014, 20:35
ich rauche nichts, keine sorge.
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 24. Nov 2014, 20:45

Trotzdem verstehe ich nicht wenn der TE eine Hochtonanhebung möchte warum ihr dann mit der JBL um die Ecke kommt


Das ist eine Frage des Standpunktes und der Sichtweise. Aus meiner Sicht hat die JBL keinerlei Höhenbetonung, daher hätte ich sie hier nicht genannt. Wenn man allerdings zurückhaltendere Lautsprecher (KEF?) als Maßstab nimmt, sind die JBL sicherlich höhenbetont.

Schön wäre es, wenn elendes Genöle über Beiträge anderer Leute mal irgendwann ein Ende finden würde. Es kann doch nicht gänzlich unmöglich sein, einen durchaus guten/passenden - aber wie zumeist sehr teuren - Ratschlag zu tatsächlich höhenbetonten Lautsprechern, ohne eine polemische Absonderung zu geben.

Beispiel: "Ich finde die JBL unpassend, da es ihnen an Höhenbetonung fehlt. Passender finde ich XYZ" - Ist das nicht der Sache dienlicher, oder fehlt es da an Selbsterhöhung und an Erniedrigung anderer Menschen? Im Neuen Testament finden sich dazu ja ein paar passende Zeilen.


[Beitrag von Tywin am 24. Nov 2014, 21:06 bearbeitet]
ATC
Inventar
#16 erstellt: 24. Nov 2014, 20:53

Tywin (Beitrag #15) schrieb:

Trotzdem verstehe ich nicht wenn der TE eine Hochtonanhebung möchte warum ihr dann mit der JBL um die Ecke kommt


Das ist eine Frage des Standpunktes und der Sichtweise.


Richtig , und die hat der TE hier auch zum Besten gegeben, man muss es nur lesen (wollen)

Terr0rSandmann (Beitrag #1) schrieb:

Abstimmung: Eher hell abgestimmt, leichte Hochtonbetonung gefällt mir. Hatte früher mal Canton Vento 820, die gefielen mit gut. Ansonsten bin ich eher der Kopfhöhrertyp. Da gefallen mir Beyerdynamic DT880, T90 usw.

Wenn man die Canton und die Beyers nicht kennt wird es nat. schwierig.

Zu dem Rest deines Beitrags sag ich lieber nichts, du kannst ja nichts dafür.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 24. Nov 2014, 21:02
ich kenne die beyerdynamic, selbst besitze ich die 990 und die t50 die den t90 ähnelt, in meinen ohren passt die jbl gut dazu.
es gibt keine feste definition von höherbetont. hast du die JBL schon mal gehört?
ATC
Inventar
#18 erstellt: 24. Nov 2014, 21:25
Ja , hab ich,
du auch?

Wo hast du diese denn gehört, dort wo du deine KEF auch stehen hast?
Schwieriger Ort für Vergleiche.

Zum 990 kann ich in der Höhenabstimmung keine Ähnlichkeit beleumunden,
da spielt aber auch der Pegel UND der KH Pre noch ne Rolle (für mich jedenfalls oder klingt das auch alles gleich?)
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 24. Nov 2014, 21:26
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 24. Nov 2014, 21:36

Terr0rSandmann (Beitrag #3) schrieb:
Eher eine detailreiche, heller abgestimmte Box mit leichter Hochtonanhebung.

Quadral Platinum M2

Bei Interesse PM

LG
Donsiox
Moderator
#21 erstellt: 24. Nov 2014, 21:48
Vielleicht n biiisschen über Budget, aber die Magnat Edelstein hat mir bei Klassik im Hochton sehr gut gefallen.
Lautsprecher sind eine Anschaffung fürs Leben.
Zudem sehn die sehr edel(stein ) aus

Dazu vllt erstmal ein gebrauchter 70€ Stereo-amp oder was wie den smsl q5 für 100€.

Gruß
Jan
Terr0rSandmann
Stammgast
#22 erstellt: 25. Nov 2014, 08:34
Ja, solch gehypte Universalempfehlungen, die dann jeder User verpasst kriegt, finde ich auch nciht gut. Allerdings kenne ich die JBL nicht und kann daher nicht sagen, ob die Empfehlung hier passt oder nicht.
Ansonsten macht es mehr Sinn Empfehlungen mit Vergleichen zu geben. Macht mehr Sinn, sodass man sich auch ein Bild machen kann.

Nubert ist mir leider aufgrund der Verkaufsstrategie gänzlich unsympatisch. So etwas macht man nur, wenn man weiß, dass man im Vergleich mit Anderen den Kürzeren ziehen würde.
Magnat KEF sind mir irgendwie auch bissl unsympatisch, keine Ahnung wieso. Aber ich bin da irgendwie bissl komisch ^^ Also einfach so hinnehmen bitte.


MB Quart und Quadral haben echt gute höher klassige Serien. Taugen da auch Gebrauchte in meinen Preisregionen?
Wie sieht es mit gebrauchten Quadral Aurum für unter 400€/Paar aus? Ist das machbar?
Donsiox
Moderator
#23 erstellt: 25. Nov 2014, 11:27
Im Vergleich zu den Magnat Edelstein oder Canton Chrono waren die Jbl 220 (230 hörte ich nicht) eher zurückhaltend im Hochton.
Aber dumpf waren sie jetzt auch nicht.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 25. Nov 2014, 11:40
genau wie die favorisierten kophfhörer: Beyerdynamic DT880, T90.
Terr0rSandmann
Stammgast
#25 erstellt: 02. Dez 2014, 12:52

Soulbasta (Beitrag #24) schrieb:
genau wie die favorisierten kophfhörer: Beyerdynamic DT880, T90.

Ein T90 und DT880 sind aber gewiss nicht zurückhaltend im Hochton. Das "Beyerpeak" bei ca 8,5kHz ist doch sehr stark wahrnehmbar.
ATC
Inventar
#26 erstellt: 02. Dez 2014, 19:38


Achja, die MB quart aus dem Link von oben gibt es immer noch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung 2.0/2.1 Regal-/Kompaktlautsprecher für Denon x1200 AVR
*Luzifer* am 14.03.2016  –  Letzte Antwort am 16.03.2016  –  6 Beiträge
2.0+ avr
chopsuey92 am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  7 Beiträge
AVR + Kompaktlautsprecher bis 500 ?
BBK0815 am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 25.09.2013  –  20 Beiträge
2.0 Boxen+AVR empfehlung!
LettLett am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  13 Beiträge
Neuer AVR für 2.0
ZeroKool1988 am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2013  –  141 Beiträge
Kompaktlautsprecher ~200? für 2.0 (später 2.1)
j-bazinga am 13.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  4 Beiträge
Kaufberatung: 2.0/2.1 Kompaktlautsprecher für 600-1000?
KREATiiVe_ am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  49 Beiträge
Kompaktlautsprecher gesucht
leiningerborusse am 06.04.2014  –  Letzte Antwort am 08.04.2014  –  23 Beiträge
Suche Kompaktlautsprecher
mksilent am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 27.03.2014  –  6 Beiträge
Kompaktlautsprecher gesucht !
X0Cappadonna0X am 18.06.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Yamaha
  • JBL
  • Canton
  • Klipsch
  • Quadral
  • Triangle
  • MB Quart

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitgliedefjot64
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.367