Starker Subwoofer gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Multithread
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Apr 2015, 17:18
Hallo Zusammen

Ich suche seit einiger Zeit einen Subwoofer als ersatz für meinen aktuellen Yahama YSTZ-SW40, welcher mir inzwischen ziemlich unpräzise und teilweise auch zu schwach auf der Brust erscheint (gegenüber dem Sound meines MB110 AMP).

AVR: Onkyo TX-NR626
Mitte: Dali Vokal
Vorne: Dali Zensor 3
Hinten: Arcus TS-15

Nutzung der Anlage:
Musik (viel 80er und Rock-Metal)
Spiele (ua. Battlefield und Rennspiele)


Andernorts wurde mir bereits der JBL ES250PW empfohlen, dieser ist in der Schweiz aktuell nicht mehr erhältlich.
Nun bin Ich auf der Suche nach einem ähnlich guten im gleichen Preissegment. Zumindest wünsche Ich mir etwas was mit dem rest meines Systems gut mithalten kann und auch bei höherer Lautstärke noch saubere und präzise Bässe liefern kann.

Gruss Multithread


[Beitrag von Multithread am 11. Apr 2015, 17:19 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 11. Apr 2015, 17:26
Kannst du uns noch dein Budget nennen und die Größe des Raumes angeben?
Wichtig ist, dass die komplette offene Fläche zählt.

Beim Wohnzimmer mit angeschlossenem Esszimmer und Küche musst du also die Größe aller Bereiche angeben.

Da sowieso gleich Tipps von Svs und XTZ kommen werden, kannst du mal den Subwoofer-Rechner bei XTZ suchen.
Multithread
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Apr 2015, 18:01
Budget: 500 CHF liegen durchaus drin für ein gutes Modell.

Raumgrösse: keine Ahnung, aktuell ca. 10m^2, bin allerdings gerade auf Wohnungssuche.

Membranfläche komme ich beim Rechner auf rund 550, bei 70% Musik. Tendsenziell sind es aber eher 40% laute musik und 60% gaming. der rest der musik wird ziemlich leise nebenbei gehört.

Muss da aber auch sagen: Ich habe KEINE Ahnung welche Durchmesser die Dali Boxen und meine Arcus TS 15 haben:\
Bin ein ziemlicher Audio noob, habe aber gemerkt das ne billige anlage auch gerne mal sch*** klingt und suche deshalb etwas was gut klingt^^
Multithread
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Apr 2015, 16:51
Das Thema wurde gerade verschoben.

Hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen:)
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 13. Apr 2015, 17:23
Hallo,

mein Tipp: BOWERS & WILKINS ASW 610

LG
_Janine_
Inventar
#6 erstellt: 13. Apr 2015, 19:24
Bei der Raumgröße sollte der hier absolut reichen klick http://www.amazon.de...ds=klipsch+subwoofer
Ich weiß jetzt nicht ob amazon in die Schweiz versendet.
Multithread
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Apr 2015, 20:13
Amazon und in die Schweiz senden: Jein.
Gerade Elektronikartikel so gut wie gar nicht -> Werde es bei Amazon erst gar ned probieren.

Und Ich sehe zu dem Sub bei Amazon auch grade keine Technischen Daten.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Apr 2015, 20:46
man kann auch woanders nach dem produkt suchen, das Internet ist groß.
Multithread
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 14. Apr 2015, 17:52
Wäre es dieser?

Wenn ja, könnte Ich ihn dort bestellen^^
Dadof3
Inventar
#10 erstellt: 14. Apr 2015, 18:03
Ganz schön teuer bei euch ... In den Niederlanden bekommt man ihn für gut die Hälfte.
_Janine_
Inventar
#11 erstellt: 14. Apr 2015, 19:14

Multithread (Beitrag #9) schrieb:
Wäre es dieser?

Wenn ja, könnte Ich ihn dort bestellen^^

Ja es ist dieser.
Multithread
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 17. Apr 2015, 16:29
Eine frage Habe Ich noch: Wie gross ist der unterschied zwischen dem 300er und dem 350er Modell?

Lohnt es sich da überhautp an das 350er zu denken, oder ist das 300er nur minimalst schlechter?
_Janine_
Inventar
#13 erstellt: 17. Apr 2015, 19:21

Multithread (Beitrag #12) schrieb:
Eine frage Habe Ich noch: Wie gross ist der unterschied zwischen dem 300er und dem 350er Modell?

Lohnt es sich da überhautp an das 350er zu denken, oder ist das 300er nur minimalst schlechter?

Was verstehst du unter 300er und 350er Modell ??
Multithread
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 18. Apr 2015, 07:29
R-10SW und R-12SW?

Zumindest habe ich bei Digitech diese beiden als 'Serie'. Und nun frage Ich mich, welcher ist für meine anforderungen besser Geeignet.
Dadof3
Inventar
#15 erstellt: 18. Apr 2015, 09:12
Besser geeignet ist so gut wie immer der größere, aber der kleine müsste in deinem Raum auch problemlos reichen.
_Janine_
Inventar
#16 erstellt: 18. Apr 2015, 19:04
Eigentlich hat Dadof Recht aber was spricht dagegen wenn du alle 2 im Internet bestellst und die dann bei dir zuhaus ausprobierst dann weist du welcher der bessere von den beiden ist.
Der nicht gefällt geht dann zurück.


[Beitrag von _Janine_ am 18. Apr 2015, 19:04 bearbeitet]
Misterwasgehtsiedasan
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Apr 2015, 19:25
Hallo ich hab den Klipsch R-10sw mein zimmer hat ca 14qm der Regler des subs steht auf 9 uhr.
Finde den sub schon ziemlich gut und auch "schnell sowie "trocken", hatte aber davor nur den mivoc hype 10 g2 der überhaupt kein land sah

Also power hat der kleinere genug.
Der einzigste vorteil ist der etwas tiefere "tiefgang" beim R-12sw
ispa
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 18. Apr 2015, 21:00
Misterwasgehtsiedasan

Na siehste, geht doch

Ich habe quasi das Pedant zum Klipsch R-10SW. Den Jamo J 10 Sub (der ist hübscher ). Auf 18 qm und der Regler steht noch etwas unter der 9 Uhr Position. Da sahen die ebenfalls getesteten Mivoc Hype 10 G2 und AS 85.2 wirklich kein Land gegen. Was dem einen Kandidaten an Tiefgang fehlt, spielt der andere Vertreter dann viel zu schwammig.

Allerdings hätten wir da ein ganz anderes Problem. Wenn wir mal einen ab 500€-Sub hören würden, würde uns wahrscheinlich die Kinnlade runterfallen.

Also, bleib dabei. Bloß nicht noch mehr Geld ausgeben.
Misterwasgehtsiedasan
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Apr 2015, 21:17
Ich fande den mivoc hype g10 g2 fehlte der Tiefgang und er war schwammig

jaja so ein svs sb 2000 währe schon was schönes ne spaß beiseite ich bin voll zufrieden mit meinen klipsch für den preis echt ein spitzen sub



@ Multithread Du kannst auch mal schauen ob es die Jamo Subs J10 bzw J12 in der schweiz günstiger gibt den die sind für mich absolut baugleich
Multithread
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 19. Apr 2015, 18:43
Beide nehmen und zurückschicken: Dagegen spricht mir der Aufwand und der Platz.

@ Misterwasgehtsiedasan, Tiefgang wäre absolut nicht schlecht.

DIe Jano 10 und 12 SInd nicht wirklich Günstiger, gerade der Jano 12 vs dem anderen 12er, da kosten beide Aufn Franken gleich viel:D

@Ispa, du würdest also zum Jamo 10/ R-10 raten (wobei beide der Gleich Sub unter anderem namen sind?).

Der Jamo J10 ist mit 340 CHF, sogar relativ günstig. wenn der sehr gut für den Preis ist, würde Ich denn nehmen.
_Janine_
Inventar
#21 erstellt: 19. Apr 2015, 21:06
@TE
Es heist Jamo und nicht Jano.
Multithread
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 21. Apr 2015, 17:42
icht ganz die antwort die Ich erwartet habe:D

So wie Ich das verstanden habe, ist der Jamo 10 dem teureren R10sw etwa gleich auf. Dabei aber nur minimal leiser als der grössere, dabei aber auch etwas Präziser.
Passt das so? Dann nehme Ich den nämlich.
Mine1003
Stammgast
#23 erstellt: 22. Apr 2015, 15:18
Sorry, wenn ich frage.. Wie siehts mit Selbstbau aus? Ist um einiges günstiger UND besser. In dem Bereich ist der Eminence Lab12 absolut zu empfehlen.

Lg
Multithread
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 24. Apr 2015, 16:48
Ich hab zwar keine 2 Linken Hände, aber wirklich begab bin Ich auch nicht. Und ich habe auch nicht die entsprächenden Geräte im direkten Zugriff um sowas zu bewerkstelligen.

Wie Sieht es eigentlich mit der Frage aus meinem letzten Post aus?
ispa
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 24. Apr 2015, 20:20

Multithread (Beitrag #22) schrieb:
..............

So wie Ich das verstanden habe, ist der Jamo 10 dem teureren R10sw etwa gleich auf.
..............



Ich vermute, dass sich die beiden Subs (Jamo J10 Sub/ Klipsch R-10SW), wenn überhaupt, nicht viel geben werden. Ich möchte es aber absolut nicht behaupten.

Ich weiß nur, dass ich drunter nicht mehr kaufe. 270€ (mein damaliger Kaufpreis) sind eben doch etwas anderes als ein Sub für 139€ . Weiter oben hast Du andere Modelle empfohlen bekommen. Gegen die wird mein Jamo natürlich nicht anstinken können. Und wenn ich Geschick hätte, hätte ich sowieso alles selbst gebaut.

Ich hab noch einmal kurz überflogen. Du hast jetzt 10qm? Willst aber umziehen? Wenn Du dann über 20qm hast?, weiß ich persönlich nicht, ob ein 10-Zöller ausreicht. Wie groß ist denn Dein preislicher Unterschied, vom Jamo J10 Sub zum Klipsch R-10SW? Als ich hier vom Klipsch für 199,00 laß, hätte ich mich in den Hintern beißen können. Hätte, für mich optisch zwar weniger ansprechend, dann aber doch den genommen.

Bei mir geht es ausschließlich um Musik (falls man das so nennen darf ). Metal, in den verschiedensten Stilrichtungen. Wegen der Nachbarn nur bis etwas gehobener Zimmerlautstärke. Oder laut mit KH. Mit Surround und "zocken" habe ich nichts am Hut :L. Und mit lauter, gar sehr lauter, Musik, über meine Dynavoice Definition DM-6 und einem Sub, der dann auch noch laut sauber klingen müsste, auch nichts. Die DM-6 gehen, in meinem kleinen Raum und leise bis "mittellaut", aber alleine schon richtig klasse. Und mit Sub gehts eben noch besser.

Ich habe alle bisherigen Subs nach den tollen Tipps hier im HF aufgestellt und so gut ich das vermochte an der ganzen Aufstellungsgeschichte (LS und Sub) getüftelt und eingemessen. Ich bin mit dem 10er-Jamo sehr zufrieden. Mit diesem habe ich das bisher beste Ergebnis erzielen können. Die teuren Subs liegen aber über meinem Budget.

Multithread, es wird wohl auf den späteren Raum ankommen. In welchem Dein Sub dann spielen würde. Daher würde ich Dir den Jamo J10 Sub nicht so pauschal empfehlen wollen. Je nachdem was Du jetzt am Kaufpreis zwar sparen könntest, könnte Dir dann aber doch ein größeres Modell fehlen.


[Beitrag von ispa am 24. Apr 2015, 21:10 bearbeitet]
Multithread
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 25. Apr 2015, 05:35
Raumgrösse: Nachdem Ich heute nochmals nachgemessen habe, diesmal ohne Schränke, komme Ich auf gut 14M^2

Preislich ist der Jamo 10 mit 340 zu 400 CHF deutlich günstiger.

Um ziehen steht an, möglichst bald wenn es geht:D

Der Grössere Jamo 12 kostet hier rund 480CHF, was noch im Budget liegen würde, für was richtig überzeugendes.

Der Sub sollte im minimum mit dem MB110 AMP den Ich habe mithalten können, alles andere wäre keine richtige Verbesserung zu jetzt.


Ahnung von der Materie habe Ich leider sdo gut wie gar keine. Bei den Boxen hat das etwas gebessert, aber beu Sub's habe Ich keine Ahnung.
Nick11
Inventar
#27 erstellt: 04. Mai 2015, 12:10
Ich habe mich in letzter Zeit rel. intensiv mit Subs befasst und auch diverse Tests mit Messungen studiert. M.E. sind die beiden SVS 1000 bis 700 Euro als Allrounder nicht zu schlagen:
http://www.sv-sound.de/produkte/compact-cabinet/sb-1000.php
http://www.sv-sound.de/produkte/ported-cabinet/pb-1000.php

Das sind schon recht amtliche Teile. Die Bassreflex-Variante, wenn man unter 30 Hz noch sehr hohe Pegel braucht, ansonsten würde ich aber den geschlossenen bevorzugen. Der Schwerpunkt liegt bei Dir ja auch bei Musik und nicht Heimkino.
Der SB-1000 ist zudem so ziemlich der kompakteste 12-Zöller, den ich überhaupt finden konnte: 33cm Würfelmaß - vergleiche das mal spaßeshalber!

Ok, 549 Euro wäre etwas über Budget, aber Du ziehst ja um (sagt man nicht "Zügeln" bei Euch? ) und hättest so Reserven auch für größere Räume und unverzerrten Tiefbass. Viel weniger würde ich persönlich auch nicht ausgeben, das bei der Herstellung eingesparte Geld schmerzt in dieser Preisklasse dann doch recht schnell. Die oben genannten SVS können nicht nur sehr laut und tief, sondern auch präzise.

Dann lieber gebraucht kaufen, die SVS haben inzwischen ihre feste Fangemeinde und werden auch hier im Forum öfter angeboten:
http://www.hifi-foru..._id=171&thread=12228
http://www.hifi-foru..._id=171&thread=12230


[Beitrag von Nick11 am 04. Mai 2015, 12:33 bearbeitet]
Multithread
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 17. Mai 2015, 10:08
Joah, omzieh, odr zögle.
Aber das ist für Deutsche nicht verständlich, genauso wie die Stiegn.
Ende OT.

Werde Beim Jamo 12/ R-12SW zuschlagen, je nachdem wer grad günstiger zu haben ist:D

Merks beim aktuellen Sub nun das er eher schwachbrünstig ist, der Bass versäuft praktisch gegenüber den Dali Zensor 3+Dali Vokal + Arcus TS15 in der Lautstärke.

Sollte noch jemand ne Anmerkung haben, Ich werde auch weiterhin hier rein schauen wenn was geschrieben wird:)
Nick11
Inventar
#29 erstellt: 17. Mai 2015, 13:04
Die beiden sind natürlich günstig, aber auch ziemlicher "Klopper". Erst recht für 14 qm.
Ich würde weiter den SVS bevorzugen, auch weil ich geschlossen bevorzuge - ist natürlich auch Geschmackssache.


[Beitrag von Nick11 am 17. Mai 2015, 13:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali zensor 1 oder 3?
pivo161 am 26.02.2017  –  Letzte Antwort am 27.02.2017  –  7 Beiträge
Verstärker für Dali Zensor 3
joni0 am 12.11.2017  –  Letzte Antwort am 17.11.2017  –  20 Beiträge
Kleiner Verstärker für Dali Zensor Regallautsprecher
zedisdead am 19.12.2016  –  Letzte Antwort am 19.12.2016  –  2 Beiträge
Verstärker / CD Player Kombi für DALI Zensor 3
Christian_W* am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  3 Beiträge
Akriv-Subwoofer (Harman Kardon AVR 70 / Dali Zensor 1 )
Marceles09 am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 31.08.2013  –  4 Beiträge
Passender Avr und Sub zu den Dali Zensor 3
Petergriffin187 am 08.01.2017  –  Letzte Antwort am 11.01.2017  –  4 Beiträge
Subwoofer zur Ergänzung von Denon AVR X2000 und Dali Zensor 3 BOxen
benopm am 04.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.09.2014  –  8 Beiträge
suche wireless Boxen für Onkyo TX-NR626
Senftupe am 02.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  2 Beiträge
Dali Zensor 1 + Subwoofer zum Musikhören?
M4N0_2904 am 27.06.2015  –  Letzte Antwort am 28.06.2015  –  18 Beiträge
Subwoofer für Dali Zensor 1 und Yamaha RX-V 755 gesucht
pulverJohnny am 29.08.2014  –  Letzte Antwort am 29.08.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedChris_Änsen
  • Gesamtzahl an Themen1.386.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.413.019