Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


canton gle 490.2 clipping verhindern

+A -A
Autor
Beitrag
Belldor
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 13. Mai 2015, 15:19
hi leute. ich habe mir die canton 490.2 angehört und mich auch bis jetzt für die entschieden. die sache ist..ich brauche einen vernünftigen verstärker der auuch genügend leistung bringt..also ich will jeglich schäden verhindern..sowas wie clipping. z.b.
man hat mir den yamaha a-s 501 angeboten. was meint ihr wie das in dieser kombi ist?
also ich höre gerne meine musik laut in meinem 35m² raum. klar macht mal vieleicht mal ne party aber nicht so oft das man eine pa anlage braucht.
ich bedanke mich schonmal für ihre hilfe
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 13. Mai 2015, 15:42
Hallo,

man hat mir den yamaha a-s 501 angeboten

mMn ein solides, kräftiges Gerät, max. Leistungsaufnahme 510W, noch Fragen

Mit einem Wirkungsgrad von 90,5 db (1 Watt/1m) genügt der Yammi auch locker für Party´s bei denen die Leute keinen Hörschaden bekommen sollen.

Mit 2x120W wären in 3m Entfernung rund 105dB drin...

LG
Pauliernie
Stammgast
#3 erstellt: 13. Mai 2015, 15:45
Hallo,

der Yamaha passt super zu den Canton und hat genügend Leistung.

Das Thema Clipping kommt nur zum tragen wenn man den Verstärker an seine Belastungsgrenze bringt, also wenn er übersteuert wird. Dann entstehen hochfrequente Verzerrungen, die den Lautsprechen zerstören können. Hier müßtest Du dann den Verstärker permanent in Vollast bringen.

Bei üblichen Pegeln wirst Du mit dieser Kombi keine Probleme bekommen. Auch für eine Party würde es reichen, sofern Du nicht den Lautstärkepoti permanent bis zum Anschlag drehst. Wenn das der Wunsch, solltest Du dich im PA-Bereich nach was pegelfestem umsehen.
Belldor
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Mai 2015, 19:44
also die cantons waren schon bei 50% ziemlich laut 105 db ?
ist das jetzt sehr laut ?
sry werte sagen mir leider nicht viel aus
Belldor
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Mai 2015, 19:45
lese grade das in discos 100db bei 1m ca ist dann denke ich 105 auf 3m ist auch sehr sehr viel
bei wieviel % der lautstärke wäre das den der fall?
ATC
Inventar
#6 erstellt: 14. Mai 2015, 07:29
naja, 105db ist da wohl zwar eher Wunschdenken,
aber vermutlich wird es laut genug gehen wenn du den Amp aufreisst.
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 14. Mai 2015, 07:42

meridianfan01 (Beitrag #6) schrieb:
naja, 105db ist da wohl zwar eher Wunschdenken,
aber vermutlich wird es laut genug gehen wenn du den Amp aufreisst.

So sehe ich das auch

LG
Belldor
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Mai 2015, 10:04
im vergleich zu den ultima 20mk2 würden diese boxen doch mehr schwung bringen oder?
davor hatte ich ja die kombo 42xbe von teufel, aber wollte etwas größeres :/

und da dachte ich an 2 canton gle 490.2 (schon gehört aber nur auf 50%)
den canton as 85 sub und den yamaha as501.
da ich gerne die musik mal laut drehe also im partykeller habe ich auch nach dem pegel gefragt.
die ultima 20mk2 waren schon krank laut bei 90%
die boxen stehen halt im wohnzimmer , aber wenn es mal was zu feiern gibt runter in den ca40m² keller
und party
ATC
Inventar
#9 erstellt: 15. Mai 2015, 10:20
Kannst dir ja mal Klipsch RF 82 MK II anschauen,
das ist dann eher auch was für die Party.
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 15. Mai 2015, 10:39
Hallo,


Das Thema Clipping kommt nur zum tragen wenn man den Verstärker an seine Belastungsgrenze bringt, also wenn er übersteuert wird. Dann entstehen hochfrequente Verzerrungen, die den Lautsprechen zerstören können. Hier müßtest Du dann den Verstärker permanent in Vollast bringen.


Die Clipping-Lüge - Der weitverbreitetste technische Nonsens ?

http://www.hth-lautsprecher.de/theorie/clipping.htm

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 15. Mai 2015, 10:40 bearbeitet]
Belldor
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Mai 2015, 20:01
klipsch ist etwas zu teuer :/
mein budget liegt bei bei 1000€ und damit will ich halt ein stereosystem haben was man auch mal belasten kann ohne sich sorgen zu machen :/
ATC
Inventar
#12 erstellt: 15. Mai 2015, 20:10
Die Klipsch kostet unter 800€, wo ist das Problem....????

Denon PMA 710 AE dazu.....

Belldor
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Mai 2015, 20:29
ich wollte eig. keine ca. 400 pro ls ausgeben :/
ich dachte pro ls 200-300.
als verstärker dachte ich an den yamaha 501 as eig.
außerdem kann ich die klipsch nirgends test hören.
ATC
Inventar
#14 erstellt: 15. Mai 2015, 20:52
Die Klipsch könntest du Zuhause anhören, dort wo es am meisten Sinn macht.

Aber wenn du soviel nicht für Lautsprecher ausgeben willst, dann hat das keinen Sinn.
Belldor
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Mai 2015, 21:02
die sache ist ich höre kein unterschied zwischen 200 und 600€ boxen..vieleicht minimal etwas..ich bin kein hifi experte dessen ohre "trainiert" sind :/
ATC
Inventar
#16 erstellt: 15. Mai 2015, 21:42
Einen Unterschied würdest du zwar wahrscheinlich doch hören, mir geht es eigentlich nur um die höhere Belastbarkeit der Klipsch im Vergleich zu den Canton,
da 40qm , vermutlich noch einige Leute, und lange, laute Partymusik eventuell den Canton den Garaus machen könnten.

das passiert aber vllt mit jedem Lautsprecher, man muss den Verstärker nur ganz aufdrehen und noch Bass reindrehen,
irgendwann gibt ein Teil nach....
Belldor
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 16. Mai 2015, 11:42
ja also ich weiß nicht wie laut die werden. ich hatte die ultima 20mk2 mit mit dem reviever aus dem kombo 42xbe packet halt. und die muke lief 7h auf 95% und ehm joa am ende war immer noch der klang gleich und nichts is kaputt geganen
std67
Inventar
#18 erstellt: 16. Mai 2015, 19:23
Hi

ja was denn jetzt? 2-300€ pro Box oder 1000€ insgesamt?
Du solltest dich schon entscheiden

Und der Preis sagt nur nebensächlich etwas über den Klang aus.
Natürlich kann ein doppelt so tteurer Lautsprecher bessere Komponenten verbaut haben, höhere Fertigungsqualität, bessere/hochwertigere Oberflächen, und auch besser, vor allem aber andere klingen

Aber auch in derselben Preisklasse gibt es eklatante Klangunterschiede. was man da als besser empfindet ist aber eine subjektive Entscheidung. Eine Klipsch RF82 klingt gaaaanz anders, und für manchen bestimmt auch besser, als eine (mehr als) doppelt so teure Wharfedale Jade oder MA Silver

Die Hörner sind halt sehr speziell, aber nicht verkehrt vor allem qwenn es um Partybeschallung geht. Für Klassik gingen die aber eher gar nicht

Und wer da keinen Unterschied hört ist taub


[Beitrag von std67 am 16. Mai 2015, 19:57 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#19 erstellt: 16. Mai 2015, 19:54
ATC
Inventar
#20 erstellt: 17. Mai 2015, 05:23
Moin,

in manchen Threads wächst der Raum ja nicht nur auf 40qm sondern auch mal auf 60qm,
um das mit Partymusik lange laut zu beschallen bist du mit deiner angedachten Kombi fehl am Platz,
da fürchte ich das dies nicht lange hält.

Selbst die Klipsch sind eigentlich zu schade,
hier noch Cerwin Vega
http://www.crazy-speaker.de/cerwin-vega-ve-12f/
ich würde mir aber was gebrauchtes aus dem PA Bereich holen.

Wenn du trotzdem bei Hifi bleiben möchtest,
ich würde zur Partybeschallung auch nicht den kleinen Yamaha nutzen, nur als Info
Pauliernie
Stammgast
#21 erstellt: 17. Mai 2015, 10:36
Hallo,

bei sovielen Threats zum gleichen Thema und den diversen abweichenden Angaben des TE, stellt sich doch die Frage, wie ernst es der TE mit seine Posts meint.

Das Ganze Geschwurbel um maximale Pegel, Belastbarkeiten usw. bringt doch keine zielführende Diskussion. Ich würde diese threats nicht mehr befeuern.

Der Tipp mit den Cerwin-Vega ist die richtige Antwort darauf.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton GLE 490.2
netsrot23 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  39 Beiträge
T500 vs Canton GLE 490.2
Zeddy am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  2 Beiträge
Verstärker für Canton GLE 490.2
Zwuggel am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  7 Beiträge
30m² - GLE 490.2 + AVR1200W?
JK1987 am 19.07.2016  –  Letzte Antwort am 19.07.2016  –  3 Beiträge
CANTON GLE 490.2 VS TEUFEL ULTIMA 40
neroxsilver am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  88 Beiträge
Canton GLE 490.2 aber welcher verstärker?
AndreasAsn am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  7 Beiträge
Canton GLE 490.2: Stereo-Endstufe oder AVR?
daso1 am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  3 Beiträge
boxentipp, anlagetipp, einsteiger, canton gle 490.2
A034069 am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.11.2011  –  22 Beiträge
Canton GLE 490.2 vs JBL ES 90
Praxed321 am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  10 Beiträge
Verstärker für Canton GLE 490.2 und Subwoofer
AMNIS am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Klipsch
  • Steel Series

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.796