Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakte "Eierlegende Wollmilchsau" mit Supersound gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
v616
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Aug 2015, 20:12
Ich besitze mehrere Sonos Play 3 Boxen und eine Bose Wave Sound Touch-System. Beide Systeme haben Ihre Vor- und Nachteile:

Bose: + (fast) komplette Ausstattung (DAB+, FM, CD, Airplay, Internetradio über App, auch kostenloses Spotify geht), es fehlt die USB-Wiedergabe, für die Größe recht ordentlicher Klang
- keine Klangregelung, Bässe nicht druckfest

Sonos: + guter Klang, auch bei hohem Pegel
- abgeschottetes System, Zugang nur über SmartphoneApp, kein Airplay, kein DAB+, kein CD, Spotify nur in Premium-Version verwendbar

Ich suche nun ein System, das den druckvollen Sonos-Sound mit dem guten Ausstattungsumfang der Bose-Anlage verbindet. Optimalerweise in einem kompakten Gehäuse, also keinen klassischen Receiver mit Boxen oder ähnliches. Bei der Ausstattung sollte es keinesfalls schlechter als das Bose System sein (DAB+, Airplay, Internetradio sind ein Muß). Wer kann mir Tipps geben?
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2015, 20:15
Hallo,

was darf es denn kosten ?

LG
v616
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Aug 2015, 21:48
Der Preis ist erstmal nicht so wichtig, Ausstattung und Top-Klang stehen ganz oben auf der Rangliste.
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 21. Aug 2015, 06:47
Hallo,

vielleicht wäre das etwas für dich Loewe SoundVision

LG
avh0
Inventar
#5 erstellt: 21. Aug 2015, 06:54
T+A Caruso
v616
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Aug 2015, 22:39

Fanta4ever (Beitrag #4) schrieb:
Hallo,

vielleicht wäre das etwas für dich Loewe SoundVision

LG


Hat leider kein DAB+ und kein Apple Airplay
v616
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Aug 2015, 22:49

avh0 (Beitrag #5) schrieb:
T+A Caruso


Ganz nah dran, leider kein Airplay...

Warum tun sich so viele High End-Schmieden so schwer damit? Fast jeder Mittelklasse-Receiver hat Airplay drin, selbst Denon-Einstiegs-Massenware, zum Beispiel. Selbst wenn es Lizenzgebühr kostet, bei DEM Preis einer Caruso Blu spielt das nun wirklich keine Rolle mehr
ATC
Inventar
#8 erstellt: 22. Aug 2015, 05:03
Moin,

und warum kein AVR irgendwo platziert wo er nicht stört und dann zwei kleine Devialet Phantom dran?

Ansonsten gibt es den Naim Muso, hat aber wohl auch nicht alles was du wünschst
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 22. Aug 2015, 06:43

v616 (Beitrag #6) schrieb:
Hat leider kein DAB+ und kein Apple Airplay :(

Du kannst mit dem Apple AirPort Express Airplay nachrüsten wenn du möchtest.

Wozu du DAB+ benötigst wenn Internet- und UKW-Radio verfügbar ist verstehe ich nicht, ist aber natürlich deine Sache.

LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Aug 2015, 07:13
ich würde mir so was anschauen
http://de.jbl.com/jbl_product_detail_de/jbl-authentics-l16.html

zur not ein ipad mini nur dafür, dann hast du radio immer dabei.
avh0
Inventar
#11 erstellt: 22. Aug 2015, 08:31
Wenn die Lautsprecher nicht integriert sein müssen, gibt es mehr Auswahl,
z.B. Cocktailaudio, dazu z.B. Boxen wie Dynaudio Xeo, das ist richtig fein.
Donsiox
Moderator
#12 erstellt: 22. Aug 2015, 09:34
ATC
Inventar
#13 erstellt: 22. Aug 2015, 10:22
Wahrscheinlich die nicht integrierten Lautsprecher
v616
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Aug 2015, 10:43

Fanta4ever (Beitrag #9) schrieb:
Wozu du DAB+ benötigst wenn Internet- und UKW-Radio verfügbar ist verstehe ich nicht, ist aber natürlich deine Sache.
LG


Argumente für DAB+: Neue Sender, die nicht auf FM senden. Rauschfrei. Bessere Klangqualität als FM und Internet. Funktioniert auch ohne WLAN (für die exotischen Sender ist Internetradio ok). Also ich möchte nicht auf DAB+verzichten.
v616
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Aug 2015, 16:39

Donsiox (Beitrag #12) schrieb:
Fehlt hier was?
http://www.marantz.d...id=melodymediamcr611



meridianfan01 (Beitrag #13) schrieb:
Wahrscheinlich die nicht integrierten Lautsprecher :D


Genau!

Der Funktionsumfang dagegen ist absolut richtig und würde perfekt passen. Aber halt keine echte "All-in-One"-Lösung

Erfindet bitte jemand eine Kreuzung aus Marantz CR611 und T+A Caruso Blu?
Donsiox
Moderator
#16 erstellt: 22. Aug 2015, 16:58
Einfach einen Kompaktlautsprecher darunter stellen, dann passt das Zudem hättest du die Möglichkeit, echtes Stereo zu nutzen.
JULOR
Inventar
#17 erstellt: 25. Aug 2015, 10:14

v616 (Beitrag #3) schrieb:
Der Preis ist erstmal nicht so wichtig, Ausstattung und Top-Klang stehen ganz oben auf der Rangliste.

(Fett von mir)

Mir scheint, Ausstattung und Style sind das Wichtigste. Top-Klang hast du mit diesen Komplettsystemen nicht. Weder Bose noch Sonos kommen an offene - wenn auch oft sperrigere - Lösungen heran. Nicht in der Ausstattung und nicht im Klang.

Ein AVR kann alles, was du willst (evtl. außer DAB+). Dazu zwei oder mehr schicke Lautprecher deiner Wahl. Klingt besser und ist flexibler. Den AVR knnst du verstecken, bei den Lautsprechern findest du bestimmt etwas, dass schöner ist als die Plastikteile von Bose oder Sonos. Und nicht teurer.

DAB+ nutzt eine geringere Bandbreite und oft geringere Auflösung als Internetradio. Warum soll der Klang besser sein? Bei deiner geplanten Nutzung mit integrierten Mini-LS sollte das sowieso keine Rolle spielen. Das hörst du wohl nicht raus. Sender werden eher weniger als mehr.
v616
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 25. Aug 2015, 19:08
Ich habe eingangs nicht erwähnt, daß das Wunschsystem im einem Showroom/Büro freistehend platziert wird und nicht wie zuhause versteckt werden kann. Damit spielt der Faktor "Design" auch eine gewisse Rolle. In punkto Design habe ich bis jetzt bei den Kompaktanlagen keine wirklich häßlichen Kisten gesehen, aber bei Ausstattung und Klang liegen meist Welten dazwischen. Und eine Kompaktanlage mit integrierten, hochwertigen Lautsprechern kann - bezogen auf die mögliche Größe - auch gut klingen.

T+A hat mir auf eine Anfrage hin mitgeteilt, daß die Kleinserienhersteller derzeit bei der Streaming Client Technik auf die Zulieferindustrie angewiesen sind, die die Hard- und Software zur Verfügung stellt, aber Apple Airplay nicht unterstützt. Langfristig würde T+A nach deren Aussage eigene Wege gehen wollen.

Ok, ich suche weiter...

Wenn jemand einen Vorschlag hat, welche sehr guten Kompaktboxen für den Marantz CR 611 von der Größe und dem Design her passen, würde ich mir das sehr gerne anschauen.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 25. Aug 2015, 19:57
KEF LS50
v616
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Aug 2015, 18:09

Soulbasta (Beitrag #19) schrieb:
KEF LS50


Jetzt habe ich den Marantz CR 611 und ein Paar KEF LS50 beim HiFi-Händler meines Vertrauens bestellt. Kommentar des Händlers: "Geile Kombi"

Nächste Woche kann ich das Set abholen. Bin schon mächtig gespannt

Schade nur, daß diese Kombi nicht in einem einzigen schönen Gehäuse gibt. Evtl. muß mir mal ein Möbelschreiner was Edles maßfertigen
ATC
Inventar
#21 erstellt: 27. Aug 2015, 18:11
Vllt kannst du ja alles komplett auf einen Subwoofer kleben......
v616
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Aug 2015, 18:39

meridianfan01 (Beitrag #21) schrieb:
Vllt kannst du ja alles komplett auf einen Subwoofer kleben...... :D


Danke für den Tipp. Was ist besser, die Kompaktlautsprecher oben auf den Verstärker, oder links und rechts am Subwoofer? Doppelseitiges Schaumstoffklebeband (schwingungsdämpfend) oder Klettbänder (variable Anbringung)?
ATC
Inventar
#23 erstellt: 27. Aug 2015, 19:28
Moin,

den Subwoofer hier quer hinlegen
http://shop.xtzsound...12-matt-studio-black
darauf dann von li nach re : KefLS 50, Marantz, Kef LS 50
Heißkleber genügt

Donsiox
Moderator
#24 erstellt: 27. Aug 2015, 20:20
Wie wäs mit Kef R100 statt LS50? Die sehen von vorneherein gut aus und können ein wenig mehr Tiefton.

Verglichen mit dem, was du zu Beginn wolltest, bist du nun aber deutlich besser dran.

Gruß
Jan
ATC
Inventar
#25 erstellt: 27. Aug 2015, 20:24

Donsiox (Beitrag #24) schrieb:
Verglichen mit dem, was du zu Beginn wolltest, bist du nun aber deutlich besser dran.


Nun,
da die Lautsprecher vermutlich links und rechts direkt an den Marantz geklatscht werden oder sogar noch alles in ein Gehäuse gefriemelt wird,
wäre er wohl besser mit einem Gerät gefahren das mit einer techn. Lösung wenigstens etwas Raumklang erzeugt hätte.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 27. Aug 2015, 20:28
was für ein kindergarten, lass den man es testen, er wird schon merken ob er damit zufrieden wird.
ATC
Inventar
#27 erstellt: 27. Aug 2015, 20:32
Genau, wie im Kindergarten,
immer schön die eigenen Spielsachen verteidigen .....
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 27. Aug 2015, 20:40
du brauchst hilfe.
ATC
Inventar
#29 erstellt: 27. Aug 2015, 20:52
Ich verteidige doch gar nichts.....da brauch ich keine Hilfe
v616
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 13. Sep 2015, 15:36
Es hat doch etwas länger gedauert als erwartet, aber jetzt stehen die feinen Teile bei mir zu Hause.

Der Marantz CR 611 als sehr kompakte Multimediaeinheit hat alles, was ich brauche. Top!

Die KEF LS50 sind einfach sensationell. Ich schreibe jetzt keine Aufsätze in schwurbeligem HiFi-Fachchinesisch. Die kompakten Lautsprecher bringen für die Größe einen sagenhaften Klang. Die 1.000,- € sind definitiv sehr gut angelegt.

Einziges Manko: Der Marantz CR 611 ist fast zu klein im Vergleich zu den zwar recht kompakten, aber dennoch optisch dominanten KEF.

Danke für die Mitschreiber in diesem Thema.

Jetzt brauche ich noch einen guten Tipp für eine kompakte "Eierlegende Wollmilchsau mit Supersound" in einem einzigen (!) Gehäuse
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 13. Sep 2015, 15:39
viel spaß mit den boxen, teste mal die BR-öffnungsstopfen, je nach dem wo sie bei dir stehen.
JULOR
Inventar
#32 erstellt: 13. Sep 2015, 15:43

v616 (Beitrag #30) schrieb:
Jetzt brauche ich noch einen guten Tipp für eine kompakte "Eierlegende Wollmilchsau mit Supersound" in einem einzigen (!) Gehäuse ;)

Ich finde die Teile auch so stylisch. Die muss man gar nicht verstecken. Sieht viel besser aus, als so eine Kiste, auch in einem Showroom macht die was her. Aber das ist wohl Geschmackssache.
Fanta4ever
Inventar
#33 erstellt: 13. Sep 2015, 15:45

Soulbasta (Beitrag #28) schrieb:
du brauchst hilfe.



v616 (Beitrag #30) schrieb:
Ich schreibe jetzt keine Aufsätze in schwurbeligem HiFi-Fachchinesisch

Warum nicht, das ist doch das Salz in der Suppe
Viel Spaß mit den KEF

LG
v616
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 13. Sep 2015, 18:45

JULOR (Beitrag #32) schrieb:
...auch in einem Showroom macht die was her...


Firmenphilsophie ist: "Im Showroom soll die Ware wirken und nicht die Möblierung". Deshalb ist die Einrichtung stylisch, aber relativ neutral. Eine HiFi-Anlage ist meine Privatanschaffung und da soll das Gerät optisch nicht zu prägnant oder auffallend sein. Sowas wie Tivoli, Sonoro o.ä. halt, aber mit Vollausstattung wie der Marantz und gutem Klang.
v616
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 18. Okt 2015, 17:26
Der gekaufte Marantz Receiver CR 611 machte schon nach wenigen Tagen Probleme. Bei Senderwechsel, Wechsel der Eingangsquelle etc. blieb das Gerät stumm. Erst dachte ich, daß vielleicht die Feldstärke bei DAB+ zu gering oder das heimische WLAN nicht funktionierte. Aber nach den verschiedensten Tests hat sich herausgestellt, daß eindeutig ein Fehler am Gerät vorliegt. Aufgetreten ist das Problem nach einem Softwareupdate von Marantz.

Der Receiver, den ich bei einem richtigen Fachhändler gekauft habe (kein MediaMarkt, Online usw.), wurde vor mehr als zwei Wochen vom Händler an eine autorisierte Fachwerkstatt geschickt. Nach 14 Tagen Wartezeit habe ich mal nachgefragt, was denn jetzt los sei und warum es so lange dauert, bekam ich die Rückinfo vom Händler: "Lt. Computer wartet die Werkstatt auf ein Ersatzteil". Ich habe mir die Telefonnummer der Werkstatt geben lassen. Telefonische Auskunft des Menschen am Telefon: "Lt. Technik ist das Gerät unrepariert an den Händler zurückgeschickt worden. Es liegt ein Softwareproblem vor, wofür Marantz demnächst ein Upate anbietet". Auf meine Frage, was denn "demnächst" heiße, erhielt ich die Antwort, das wisse man nicht. Ich habe mir die Rufnummer von Denon/Marantz geben lassen. Auskunft des Menschen am Telefon bei Marantz: "Von einem Softwareupdate wissen wir hier nichts, wie man auf diese Info komme, wisse er nicht".



Jetzt habe ich den Händler aufgefordert, in der Sache mal aktiv zu werden. Ich bin gespannt, wie lange ich noch warten muß und wer in dieser Informationskette keine Ahnung hat. Stay tuned....
v616
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 01. Nov 2015, 20:52
Von dem Marantz M-CR611 habe ich jetzt endgültig die Schn..ze voll. So einen Schrott hatte ich noch im Wohnzimmer .

Nach 6 Wochen habe ich vom Fachhändler ein Ersatzgerät bekommen, erst nachdem ich mit Nachdruck etwas unangenehm wurde und mit Storno des Kaufvertages gedroht hatte. Beim Ersatzgerät habe ich erst mal das obligatorische Softwareupdate durchgeführt. Nach 10 Minuten kam die Meldung "Update Retry". Nach weiteren 10 Minuten schaltete sich das Gerät aus und wieder ein, danach wieder "Update Retry". Dann passierte 1h nichts. Kein Ausschalten half, nach dem Trennen vom 230V-Netz kam nur die Meldung "Update Retry". Wahllos habe ich nach weiteren 90 Minuten Warten irgendwelche Tasten gleichzeitig gedrückt, ich hoffte auf ein verstecktes Servicemenü oder einen Factory Reset. Und tatsächlich, es funktionierte. Das Update wurde fortgesetzt und neuerdings der Status angezeigt. Nach dem Update des allerersten Gerätes ging ja der Ton nicht mehr, jetzt ging der Ton gottseidank auch beim Quellenwechsel (DAB -> FM, FM -> Internetradio). Dann wollte ich eine CD einlegen. Aber was soll das? Die Schublade zieht die CD nicht ein, sondern die Scheibe bleibt zur Hälfte draußen! Das hatte ich seit der Erfindung des CD-Players noch nie gesehen! 5 Versuche später zog das Gerät die CD ein, aber ein lauter Schnarr- und Klackgeräusch aus dem Inneren ließ nichts Gutes vermuten. CD geht nicht.

Verkäufer kontaktiert, Gerät zurückgeschickt, Geld zurück, Ende.

Nur die KEF LS50 habe ich noch, denn die sind wirklich supergenial.

Ich bin jetzt wieder auf der Suche nach einem Zuspieler für die KEF. Drin sein soll: CD, DAB+, Internetradio, Bluetooth, Spotify Connect, Medienstreaming aus dem Heimnetz, ordentliche Verstärkerleistung (mind. 2x50W), Breite max. 33cm.
v616
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 28. Nov 2015, 23:29
Jetzt scheint es, daß ich nach einigen Fehlschlägen doch noch das Richtige gefunden habe: Das Yamaha MCR-N870D Kompaktsystem, das "D" steht für die Version mit DAB+ Radio).

Die beiden HiFi-Bausteine (CD-Netzwerkreceiver CD-NT670 und Endverstärker A-U670) kommen nur komplett mit Boxen. Neugierig war ich schon, wie die Yamaha-Lautsprecher gegen die KEF LS50 bestehen würden. Die Komponenten machen alle einen hochwertigen Eindruck, solide Gehäuse und Knöpfe heben sich deutlich gegen den Plastikflair des Marantz ab. Aber was letztendlich zählt, ist der Klang. Und da war ich total überrascht. Beim Marantz mußte ich, um einen einigermaßen druckvollen Klang zu bekommen, Bass und Höhen deutlich anheben. In der Neutralposition klang der Marantz flau und langweilig. Beim Yamaha kommt selbst bei "Pure Direct" (umgeht die Klangregelstufe) der Bass druckvoll straff und die Höhen klingen klar ohne Schärfe. Das hatte ich bislang so noch nicht erlebt. Die KEF scheinen eine sehr gute Kombination zum Yamaha-System zu sein.

Interessehalber habe ich noch die Set-Lautsprecher angeschlossen. Die Yamaha-Lautsprecher sind gut, aber reichen den KEF nicht das Wasser. Im Bassbereich sind die Yamaha den KEF noch am nächsten. Beide gehen tief runter, die KEF vielleicht eine kleine Spur präziser. Aber bei der Stimme (Tasmin Archer-CD) sind die Unterschiede recht deutlich hörbar. Da klingen die Yamaha, als ob sie hinter einem Vorhang stehen würden. Die Stereobühne geht bein den KEF deutlich über die Lautsprecherposition hinaus, da engen die Yamaha mehr ein.

Der einzige Wermutstropfen: Das Set gibt es nur mit Lautsprechern, die in meinem Fall unnötig mitbezahlt sind. Damit ist das MCR-N870D natürlich kein Schnäppchen. Um 250,- EUR günstiger gibt es das MCR-N670D, das einen identischen CD-Receiver hat, aber bei der Endstufe etwas weniger Ausstattung hat und einfachere Lautsprecher hat. Ich habe mich wegen der KEF bewußt für die hochwertigere Variante entschieden, was sich gelohnt hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eierlegende Wollmilchsau gesucht
marathon2 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  25 Beiträge
Eierlegende Wollmilchsau gesucht! Musik+TV mit Festplatte
UncleMac am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 13.10.2013  –  6 Beiträge
Eierlegende Wollmilchsau (Netzwerkplayer+Amp+.) gesucht
haidanai am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  10 Beiträge
Eierlegende Wollmilchsau für Studentenbudget
julben am 10.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  13 Beiträge
Eine billige eierlegende Wollmilchsau .
DUAL-Use am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 13.04.2015  –  5 Beiträge
Suche die eierlegende Wollmilchsau
Wollmilch am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  3 Beiträge
Kaufempfehlung Player für DAC-Anschluss- günstige eierlegende Wollmilchsau?
#Bass-Peter# am 21.11.2014  –  Letzte Antwort am 23.11.2014  –  23 Beiträge
2.1 Anlage als eierlegende Wollmilchsau?
Achtnsiebtl am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  2 Beiträge
Gibt es die eierlegende Wollmilchsau - Kompaktanlage mit DVD-Recorder und USB für ext. Festplatte
d606320 am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  3 Beiträge
Kompakte Partyanlage gesucht
Pappenkoenich am 20.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • KEF
  • Sonos
  • JBL
  • XTZ
  • Loewe
  • T+A
  • SEG
  • Reflexion

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitglied10hififorum10
  • Gesamtzahl an Themen1.346.131
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.208