Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Teufel 500 mk2 / Zensor 7 / Silver 6 + Onkyo tx-nr509

+A -A
Autor
Beitrag
Nimrasi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Okt 2015, 19:22
Hallo zusammen,

auf der Suche nach einem guten Stereo System für Musik, Film und Spiel bin ich auf die Teufel 500 mk2 gestoßen.

Ich bin mir nur nicht so sicher, ob ich die mit meinem guten alten Onkyo TX-NR509 befeuern kann

So wie ich das sehe hat der weniger Watt als die Boxen und ich weiß noch nicht mal, ob man die Boxen überhaupt anschließen kann. Auf der Rückseite sind nur so Klemmanschlüsse.

Hoffe mir kann jemand jemand weiterhelfen.

lg
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2015, 20:58
Hallo,


Ich bin mir nur nicht so sicher, ob ich die mit meinem guten alten Onkyo TX-NR509 befeuern kann


das funktioniert.


Auf der Rückseite sind nur so Klemmanschlüsse.


Auch daran kann man Lautsprecher anschließen.

Wozu Du Dir tatsächlich Gedanken machen solltest ist, ob Du genügen Freiraum hast um die Boxen sehr frei im Stereodreieck brauchbar aufstellen zu können und ob Deine akustischen Rahmenbedingungen mit solch kräftig klingenden Boxen harmonieren?

Hier Basics zur richtigen Lautsprecherpositionierung:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 17. Okt 2015, 20:58 bearbeitet]
Nimrasi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Okt 2015, 22:17
Danke für die schnelle Antwort! Das Wohnzimmer ist groß genug.

Ich war mir nur wegen dem AVR unsicher, da der ja eigentlich für 5.1 ausgelegt ist. Er hat an Rückseite Anschlüsse für Vorne Links, Hinten links, vorne Rechts, hinten Rechts, Center usw.

Wenn ich nun aber nur 2 Boxen habe, welche Anschlüsse muss ich dann belegen und was geschieht mit den nicht belegten Kanälen.

checkt der Receiver dass dann das nur 2 Kanäle belegt sind und ballert alle Audiodaten in die 2 Kanäle oder geht was verloren?

Und an welche Kanäle müsste ich die anschließen? Vorne links und vorne rechts?

Sorry für die Anfängerfragen und schon mal Danke für die Antwort.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2015, 23:33

Wenn ich nun aber nur 2 Boxen habe, welche Anschlüsse muss ich dann belegen


Bei Stereo gibt es nur zwei Kanäle. Je einen für vorne links und vorne rechts.


und was geschieht mit den nicht belegten Kanälen.


Da es bei Stereo keine Tonspuren für die verbliebenen Kanäle gibt, gibt es da auch nichts zu verstärken, so lange am AVR nicht spezielle Einstellungen bemüht werden um die Stereotonspuren auf weiteren Kanälen auszugeben.


[Beitrag von Tywin am 17. Okt 2015, 23:37 bearbeitet]
Nimrasi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Okt 2015, 00:21
Klingt logisch. Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Im Moment habe ich am AVR noch eine 5.1 dran hängen, allerdings nichts besonders hochwertiges. Durch die Umstellung des Wohnzimmers sitze ich jetzt fast außerhalb des Klangraumes. D. h. eine 5.1 macht denke ich nicht mehr soviel Sinn. Ich hoffe nur dass die mk 500 ähnlich viel Volumen haben und den Raum ausfüllen, auch wenn es nur 2 Boxen sein werden.

Der Onkyo 509 hat ja pro Kanal nur 130 Watt. Die 2 Boxen aber jeweils 220 Watt. Was bedeutet das für die Praxis? Das der AVR zwar funktioniert, aber mit gewissen Einschränkungen?
Asgard2014
Stammgast
#6 erstellt: 18. Okt 2015, 06:57
Die 130 pro Kanal reichen für die Boxen aus.
Die 220 beziehen auch nur auf die max. Impulsbelastbarkeit.
Hatte die LS bis vor kurzem selbst.
Brauchen aber Platz zu den Seiten und Rückwänden.
Jeweils mind. 45 -50 cm sonst dröhnen sie.
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 18. Okt 2015, 08:11
Hallo,


Der Onkyo 509 hat ja pro Kanal nur 130 Watt.


Watt sind nicht Watt. Um die Leistungsfähigkeit mit anderen Geräten vergleichen zu können, muss die Leistung unter vergleichbaren Bedingungen gemessen werden.

Die Angaben von Onkyo sind - vermutlich aus gutem Grund - nicht mit der üblichen RMS-Leistung für HiFi Geräte an z.B. 8 Ohm auf 2 Kanälen bei unter 0,1% Verzerrungen vergleichbar.

Wenn man aber z.B. einen Denon AVR X-4000 mit 2 x 125 Watt an 8Ohm bei 0,05% Klirr als Maßstab nimmt, sind die Leistungsangaben für den Einsteiger-Onkyo Augenwischerei.


Die 2 Boxen aber jeweils 220 Watt. Was bedeutet das für die Praxis?


Die Angaben für die Boxen haben mit Leistungsfähigkeit gar nichts zu tun. Die Angaben zur maximalen Belastbarkeit bedeuten, dass die Boxen bei einer zugeführten Dauerleistung von über 170W oder einer zugeführten Spitzenleistung von über 220W beschädigt werden können.


Das der AVR zwar funktioniert, aber mit gewissen Einschränkungen?


Ein Golf funktioniert mit 75PS und auch mit über 200PS. Der eine Fahrer kommt je nach Umständen mit 30PS aus und dem nächsten Fahrer reichen auch 300PS nicht.

Du wirst schon herausfinden, ob Du mehr Leistung benötigst als Dein derzeitiger Verstärker liefern kann. In der Regel wirst Du nicht mehr als eine einstellige Leistung benötigen, da dies für Zimmerlautstärke - bei der man sich noch gut verständigen kann - mehr als genügt.

VG Tywin
Nimrasi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Okt 2015, 11:51

Asgard2014 (Beitrag #6) schrieb:
Die 130 pro Kanal reichen für die Boxen aus.
Die 220 beziehen auch nur auf die max. Impulsbelastbarkeit.
Hatte die LS bis vor kurzem selbst.
Brauchen aber Platz zu den Seiten und Rückwänden.
Jeweils mind. 45 -50 cm sonst dröhnen sie.


Wie zufrieden warst du mit den LS und würdest du sie weiterempfehlen? Warum hast du sie nicht mehr?



Ein Golf funktioniert mit 75PS und auch mit über 200PS. Der eine Fahrer kommt je nach Umständen mit 30PS aus und dem nächsten Fahrer reichen auch 300PS nicht.


Alles klar, verstanden. Dann sollte mein Onkyo wirklich genügen. Stellt sich nur noch die Frage, ob teuerere AVR auch besseren Sound machen? Und dann gibt es ja auch noch Stereo Receiver. Aber haben diese auch HDMI Eingänge für BD, PS und Co oder haben das nur AVR.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 18. Okt 2015, 12:06

Stellt sich nur noch die Frage, ob teuerere AVR auch besseren Sound machen?


Das hängt von der Leistungsfähigkeit des Receivers im Zusammenhang mit dem Leistungsbedarf des Benutzers/der Boxen und von den mehr oder weniger aufwändigen Klangregel- und Einmessmöglichkeiten der Receiver ab, wenn dafür Bedarf besteht.


Und dann gibt es ja auch noch Stereo Receiver. Aber haben diese auch HDMI Eingänge für BD, PS und Co oder haben das nur AVR.


Audio-Stereoreceiver haben in der Regel keine Video-Anschlüsse wie HDMI, sonst wären es ja Audio-Video-Receiver (AVR).


[Beitrag von Tywin am 18. Okt 2015, 12:07 bearbeitet]
Nimrasi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Okt 2015, 12:23
Kann man Aktivlautsprecher am Onkyo anschließen? Oder werden an einem Receiver immer passive Lautsprecher angeschlossen?

Z. B. die hier? http://www.amazon.de...rds=dali+sensor+5+ax
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 18. Okt 2015, 12:34
Dein Receiver hat Ausgänge für die Zone 2, daran könnten aktive Boxen angeschlossen werden. Schau doch mal in die BDA Deines Receivers, dort steht dann auch welche Quellen auf Zone 2 ausgegeben werden können.
Nimrasi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Okt 2015, 13:09
Aber ich denke das wäre Quatsch, weil wenn man einen Verstärker (Receiver) schon hat, wozu dann Aktiv-Lautsprecher. Dann hätte man sich ja den Receiver auch sparen können.
Nimrasi
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Okt 2015, 17:00
Nochmal eine andere Frage:

Macht 5.1 Sinn wenn die Rear Lautsprecher auf Ohren-Höhe von der Seite beschallen? Oder müssen die RL immer im Rücken sein?
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 18. Okt 2015, 17:06
Ich bin bei Mehrkanal nicht wirklich im Thema ... allerdings ist in den BDAs von AVR oft eine schematische Zeichnung zur Mehrkanalpositionierung zu sehen, wo das "ein wenig" anders aussieht. Ich würde bei solchen Positionierungsmöglichkeiten auf Rearlautsprecher verzichten.
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 18. Okt 2015, 17:53

Macht 5.1 Sinn wenn die Rear Lautsprecher auf Ohren-Höhe von der Seite beschallen? Oder müssen die RL immer im Rücken sein?


Ich bin auch kein 5.1 Experte.
Bei mir stehen sie seitlich zur Hörposition. Funktioniert gut. Ich kann aber bei meinem Sony Receiver einstellen, ob die Rears im Rücken oder seitlich stehen. Schau mal in der BDA nach, ob das bei Dir möglich ist.
Ansonsten: Ausprobieren.

Gruß
Georg
Asgard2014
Stammgast
#16 erstellt: 19. Okt 2015, 09:13
Wie zufrieden warst du mit den LS und würdest du sie weiterempfehlen? Warum hast du sie nicht mehr?


Waren meine ersten Standlautsprecher und ich hatte viel Freude mit ihnen.
Ist ein guter Einstiegslautsprecher mit dem man nicht viel falsch macht.

Habe verkauft, weil ich zum einen ein einheitliches LS Setup wollte und zum anderen, weil meine jetzigen LS besser zu meiner überwiegend hörenden Musikrichtung passen.


[Beitrag von Asgard2014 am 19. Okt 2015, 09:15 bearbeitet]
Nimrasi
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Okt 2015, 10:39
Ok. Ich hätte gerne Lautsprecher die mir den Eindruck vermitteln als ob das Orchester live vor mir spielt wenn ich die Augen schließe. Ist das möglich in dem Preisbereich?

Das Problem mit den Lautsprechern ist, dass das Thema ziemlich polarisiert. egal welches MOdell man raussucht, die einen finden es gut die anderen nicht.

Das beste wird sein ich höre mal Probe in verschiedenen Hifi-Läden.
RocknRollCowboy
Inventar
#18 erstellt: 19. Okt 2015, 10:51

Das beste wird sein ich höre mal Probe in verschiedenen Hifi-Läden.

Das ist Meiner Meinung nach die einzig zielführende Methode.

Gruß
Georg
Asgard2014
Stammgast
#19 erstellt: 19. Okt 2015, 11:29
Dann würde ich die Teufel nicht nehmen.
Das können meine jetzigen LS besser. ( Aus dem gleichen Preisbereich )
Wichtig, am Ende ist das hören zu Hause.
Nimrasi
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Okt 2015, 12:20
Hast du aktuell die Yamaha NS-777 ?
Asgard2014
Stammgast
#21 erstellt: 19. Okt 2015, 13:01
Genau
Asgard2014
Stammgast
#22 erstellt: 19. Okt 2015, 13:04
Wichtig ist aber auch das ausreichend Wandabstand da ist und die LS richtig eingewinkelt sind, damit der LS die Bühne auch aufbauen kann und ein Stereodreieck entsteht.
Nimrasi
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Okt 2015, 14:16
Alles klar. Dann werde ich am Samstag mal ein paar Hifi-Läden besuchen.

Ich frage mich nur welche. Außer Media Markt / Saturn gibts nichts (was ich kenne) in Düsseldorf und Umgebung.
Tywin
Inventar
#24 erstellt: 19. Okt 2015, 14:21
Hallo,


Ok. Ich hätte gerne Lautsprecher die mir den Eindruck vermitteln als ob das Orchester live vor mir spielt wenn ich die Augen schließe. Ist das möglich in dem Preisbereich?


die T-Baureihe halte ich mit ihrem sehr fetten wenig detaillierten Klang für HiFi für ungeeignet.

Mein Hörtip sind die JBL Studio 2X0 und die Dynavoice Definition.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 19. Okt 2015, 15:13 bearbeitet]
Asgard2014
Stammgast
#25 erstellt: 19. Okt 2015, 14:26
Bei uns gibt es noch TechnoExpert.
Das sind allerdings ja auch nur Elektromärkte und keine Hifi Läden.
Dort kannst du auch Probehören, nur ist in den meisten dieser Märkte, ausser in ein paar Premiumhäusern, die Aufstellung der LS so ungünstig, dass es selten ein Bühnenbild gibt.
Asgard2014
Stammgast
#26 erstellt: 19. Okt 2015, 14:52
Der Thread könnte Dich auch interessieren

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=65348
Fanta4ever
Inventar
#27 erstellt: 19. Okt 2015, 16:37
Hallo,

mein Hörtipp: ASW Cantius 412

Mach dir keinen Kopf wegen dem Onkyo, ich hatte selbst mal den TX-SR507, der hatte auch genug Power

LG
Nimrasi
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 19. Okt 2015, 20:52
Super, danke für den ganzen Input! Meine erste Station ist der Media Markt morgen.
Rockzipfel
Stammgast
#29 erstellt: 19. Okt 2015, 21:04

mein Hörtipp: ASW Cantius 412

nur mal so ne Zwischenfrage:
mir fällt auf, dass hier ASW-LS häufig empfohlen werden, traditionell aber landen sie bei AUDO / Stereoplay und Co.
in nahezu allen Vergleichstests (idR. 3-6 Boxenpaare) im Mittelfeld - schon komisch irgendwie
p.s.
obgleich mir sehr wohl bekannt ist, dass die Testmethoden besagter Audio-Mainstream-Magazine
mit Vorsicht zu geniessen sind bzw. dessen gewerbl. Großinserenten (allen voran TEUFEL)
stets auffallend positiv wegkommen
Tywin
Inventar
#30 erstellt: 19. Okt 2015, 21:11
Ganz einfach, top HiFi-Boxen Made in Germany und derzeit für Spottpreise im Abverkauf, da die Firma die Produktion leider eingestellt hat.


[Beitrag von Tywin am 20. Okt 2015, 06:03 bearbeitet]
Rockzipfel
Stammgast
#31 erstellt: 19. Okt 2015, 21:18

top HiFi-Boxen Made in Germany und derzeit für Spottpreis im Abverkauf

... gut zu wissen, jetzt wird für mich ein Schuh draus', zumindest bzgl. deiner Kaufempfehlung danke
und ja,
die ASW haben Queerbeet ein wohlwollend zeitloses Design ohne viel SchnickSchnack, jeps, die Dinger kann man haben
Asgard2014
Stammgast
#32 erstellt: 20. Okt 2015, 12:05

Nimrasi (Beitrag #28) schrieb:
Super, danke für den ganzen Input! Meine erste Station ist der Media Markt morgen.


Wenn du am Ende noch einen kleinen Hörbericht und für was du dich entschieden hast, hier einstellst wäre schön
Nimrasi
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 20. Okt 2015, 21:11

Asgard2014 (Beitrag #32) schrieb:

Nimrasi (Beitrag #28) schrieb:
Super, danke für den ganzen Input! Meine erste Station ist der Media Markt morgen.


Wenn du am Ende noch einen kleinen Hörbericht und für was du dich entschieden hast, hier einstellst wäre schön :)


Mach ich auf jeden Fall! am Samstag werde ich diverse Hifi-Läden abklappern, und dann gibts den großen Mega-Report.
Nimrasi
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 20. Okt 2015, 21:58
Irgendwie gefällt mir das alles nicht.

Für Film und Spiel möchte ich doch gerne 5.1 behalten. Ist es mit dem Onkyo 509 möglich, zwischen Stereo-Modus und Surround-Modus umzuschalten, und zwar so, dass der Stereo-Modus mit 2.0 ausgeführt wird und der Surround-Mouds mit 5.1?

Gibts überhaupt AVRs die das können?

Ich glaube das geht indem ich in den Stereo-Modus schalte. Es gibt wohl einen full-Chanel und einen normalen Stereo Modus.

Gut das er das unterstützt! Hätte ich bei dem Alter des AVR nicht erwartet. 509 = gutes Teil!


[Beitrag von Nimrasi am 20. Okt 2015, 22:30 bearbeitet]
Nimrasi
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 02. Nov 2015, 17:51
So war heute das erste mal Probehören.

Und zwar die Dali Zensor 7.

Hat mir richtig gut gefallen (aber ich bin auch sonst nix gewohnt). War ein bisschen wie damals beim ersten Beamer. War damals geflasht, bin jetzt geflasht.

Ich glaube ich schlag zu , da ich mir schwer vorstellen kann, dass andere Boxen im Bereich 600-1000 Euro besser klingen. Das war echt perfekt. Zudem sind die auch gut für Film und Spiel geeignet.

Ich hätte nochmal eine Frage zur Übertragungsqualität:
Ist es nicht so, dass kabellose Boxen immer besser klingen, da da das Signal ohne Verluste übertragen wird?

Die Zensor 7 werden per Lautpsrecherkabel verbunden. Aber wäre ohne nicht besser?
RocknRollCowboy
Inventar
#36 erstellt: 02. Nov 2015, 18:02

Die Zensor 7 werden per Lautpsrecherkabel verbunden. Aber wäre ohne nicht besser?

Nö.
Eine Lautsprecherleitung ist lange nicht so störanfällig als eine "Funk"-Übertragung.

Gruß
Georg
Nimrasi
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 02. Nov 2015, 22:35
Aber warum werden die Lautsprecher nicht mit digitalem Kabel verbunden?

Das wäre doch dann verlustfreier als so olle analoge Lautsprecherkabel?

Sorry bin totaler Noob.
RocknRollCowboy
Inventar
#38 erstellt: 02. Nov 2015, 22:46
Es gibt ja aktive Lautsprecher, die einen DAC verbaut haben. (Digital-Analog-Converter)

Da ein Lautsprecher nur ein analoges Signal verarbeiten kann, muss immer von digital auf analog gewandelt werden.
Ob das direkt im Lautsprecher geschieht oder bereits im AVR oder Verstärker ist so was von schnuppe.

Gruß
Georg
Tywin
Inventar
#39 erstellt: 02. Nov 2015, 22:49
Passive Lautsprecher werden über die Lautsprecherkabel vom Verstärker mit Strom versorgt, der die Chassis in den Lautsprechern antreibt, die wiederum Luft in Bewegung setzen um Schallwellen zu erzeugen, die Du dann als Musik hören kannst.
Nimrasi
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 03. Nov 2015, 09:56
Ich habe mir heute die Zensor 7 bestellt.
Noch eine Frage zum Kabel. Ich habe noch ein paar Meter von diesem Kabel hier übrig.

http://www.amazon.de...i_detailpage_o06_s00

Ist die Qualität des Kabels für eine verlustfreie Wiedergabe ausreichend?
RocknRollCowboy
Inventar
#41 erstellt: 03. Nov 2015, 10:00
Das ist ein Aluminium- und kein Kupferkabel.
Benötigst Du nicht allzu große Längen, wird man aber keinen Unterschied hören.

Gruß
Georg
Nimrasi
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 03. Nov 2015, 10:44
Aber besser man geht auf Nummer sicher und holt sich ein reines Kupferkabel oder?

Ich meine wenn ich schon soviel Geld für Lautsprecher ausgebe, dann will ich echt nicht am Kabel sparen.

Sicher ist sicher, oder?
RocknRollCowboy
Inventar
#43 erstellt: 03. Nov 2015, 10:46
Wenn´s Dich beruhigt, dann nimm ein Cu-Kabel.

Gruß
Georg
Nimrasi
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 03. Nov 2015, 14:00
Ja man liest halt immer wieder (auch hier im Forum), dass so mancher nach Wechsel der Lautsprecherkabel seinen Sound verbessern konnte.
Asgard2014
Stammgast
#45 erstellt: 03. Nov 2015, 15:14
Ein ordentliches Kupferkabel reicht schon vollkommen aus.
Wenn sich nach einem Wechsel der Klang verbessert, dann war es wirklich billigste Ware oder das Kabel wurde im laufe der Zeit mal beschädigt ohne das man es gemerkt hat.
Ich persönlich bevorzuge 4mm aber 2,5 reichen wahrscheinlich auch schon
Tywin
Inventar
#46 erstellt: 03. Nov 2015, 18:27
Es gibt im WEB einen Kabelrechner womit man den Leistungsverlust hinsichtlich Leitungsmaterial, Leitungslänge und Leitungsquerschnitten ausrechnen kann. Allerdings spielt das bei üblichen Längen von wenigen Metern keine Rolle. Da kann man auch echten Klingeldraht ohne klangliche Einbußen nutzen. Mein letztes 4qmm Kabel habe ich wegen Unhandlichkeit kürzlich verschenkt.
Nimrasi
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 04. Nov 2015, 09:40
Hallo,

ich wollte mir noch ein zweites Paar bestellen, da ich zu faul bin ins Geschäft zu gehen und man immer Termine machen muss. Ein Paar schicke ich dann zurück. die zensor 7 habe ich schon bestellt.

Was würde denn Sinn machen zum Vergleichhören`? Ich dachte an die Dynavoice Definition DF-8 und Teufel MK2 500.

Grüße
Nimrasi
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 04. Nov 2015, 10:26
Die KEF Q500 klingen auch interessant und würden so gerade noch ins Budget passen...

Oh man ist das schwierig. gehört habe ich bis jetzt nur die Zensor 7 . Aber es wäre blauäugig direkt zuzuschlagen ohne jemals verglichen zu haben...
ironman32
Inventar
#49 erstellt: 04. Nov 2015, 12:20
Monitor Audio Bronze 5
Asgard2014
Stammgast
#50 erstellt: 04. Nov 2015, 12:38
Es gibt viel Interessante LS.
Am besten einfach da Anfange was dir am ehesten zusagt.
Wirklich schlecht ist keiner der bisher genannten LS , um eine Marke ausschließen zu können.
Nimm doch die Teufel und die Dali.
Da hast mal zwei recht unterschiedliche LS und kannst danach für Dich besser entscheiden in welche Richtung dein Geschmack geht.
Nimrasi
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 04. Nov 2015, 13:00
Eigentlich fand ich die Zenosr 7 schon sehr gut, aber der Bass war mir bisschen zu lasch...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
passende 2.0 regalLS zum onkyo tx-nr509
cmphx am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 24.03.2012  –  4 Beiträge
Teufel Mk2 500 !
Tarrasch am 03.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  4 Beiträge
Kauf: Teufel Ultima 40 MK2 oder Dali Zensor 7
eteregator am 20.12.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2016  –  23 Beiträge
Onkyo tx-nr509 Boxen beratung
KampfChinchilla am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  14 Beiträge
Onkyo TX-NR509 - Welche LS?
ixnol am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  4 Beiträge
Kompaktlautsprecher für Onkyo TX-NR509
Baumda am 09.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  4 Beiträge
Hifi Receiver für Dali Ikon 6 mk2 gesucht
spie-c0815 am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.06.2015  –  62 Beiträge
Stereo Boxen zu Onkyo TX-SR608
alinho61 am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 24.12.2014  –  25 Beiträge
Onkyo TX-SR508 und Teufel Ultima 40 mk2 in Zone 2 verwenden
Chrizzz781 am 17.07.2015  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  8 Beiträge
Canton Vento 870 vs Teufel Theatre 500 MK2
S.Klette am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 09.07.2015  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Monitor Audio
  • Onkyo
  • Klipsch
  • Magnat
  • Pioneer
  • KEF
  • JBL
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitgliedaragon888
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.902