Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Receiver/Verstärker mit Airplay + Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Ejsel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Mrz 2016, 11:41
Hallo Hifi-Forum,

als Gelegenheits-Mitleser mit einem doch schon sehr alten Account habe ich mich die Tage immer mal wieder damit auseinandergesetzt, mir was neues an Hifi-Equipment anzuschaffen.

Aktuell besitze ich eine Technics Kombi bestehend aus Vorverstärker und Endstufe. Genauer gesagt folgende Kombi:Technics SU-C800M2 + SE-A900SM2.
Boxen habe ich Eigenbauten, die mir allerdings zu groß sind. Klanglich sind die wirklich ziemlich genial, habe sie vor Zeiten mal an die Luxman Endstufe meines Vaters angeschlossen. Das ist zwar schon ein paar Jahre her, aber generell war ich vor allem mit dem Bass meiner Technics-Kombi einfach super unzufrieden.

Da mich das nach wie vor stört und ich gerne auch mal Musik einfach nur vom Handy oder Laptop auf den Receiver/Verstärker streamen möchte, bin ich nun auf der Suche nach etwas neuem.
Nach einer Recherche würde hierfür der Yamaha R-N602 bestens in Frage kommen, da dieser auch noch WLAN hat. WLAN ist kein muss, aber ich habe eigtl. keine Lust ein Kabel zu legen, damit der Receiver im Netz ist.
Da ich gern auch mal im Bad oder im Schlafzimmer Musik höre, wäre eine Multiroomfähigkeit auch interessant, allerdings ist diese kein Muss! Unterstützt der von mir genannte Receiver Sonos? Oder ist es besser ein Sonos Connect zu kaufen und einen Receiver?


An einen AV Receiver habe ich nicht gedacht, da ich immer mal wieder gelesen habe, dass Stereosound natürlich nicht zu den Stärken eines solchen Geräts zählt und ich mich mit einer Heimkinoanlage bis dato nie beschäftigt habe.
Außerdem benötige ich einen Phono-Eingang, damit ich meinen Technics 1210 anschließen kann um ab und an mal eine Platte zu hören.

Als Boxen hätte ich gerne etwas kleines für einen ca. 25m² Raum. Aktuell liebäugele ich mit den Nubert nubox 383.

Was möchte ich ausgeben?
Receiver: 500-700€; Boxen 300-500€.

Ich hoffe der Post ist einigermaßen strukturiert. Sollte ich etwas vergessen habe, so weist mich einfach darauf hin.

Vielen Dank auf jeden Fall schon einmal für jegliche Unterstützung!!
Lichtboxer
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2016, 11:53
Dass ein AVR kein Stereo kann, ist Quatsch.Sonst könnte er erst recht kein Surround, wenn er schon bei Stereo versagt.

Ein AVR kann Stereo sogar besser, wenn man das Einmesssystem nutzt. Zudem hat man bereits im Stereobetrieb den Vorteil des Bassmanagements, wenn mal ein Subwoofer angeschlossen werden soll. Das ist mit einem Vollverstärker nur schlecht zu bewerkstelligen.

Der geforderte Phonoeingang schränkt die Auswahl ein wenig ein.

Wenn Du dennoch ein schlechtes Gewissen wegen des Klangs hast, besorge Dir ein Modell mit Pre-Outs und nutze weiterhin Deine Technics-Endstufe.

Pioneer VSX-924, Vorjahresmodell, Nachfolger hat keine Pre-Outs mehr, gebraucht günstig, separater Phonovorverstärker erforderlich
Denon X4100, X4200, alles an Bord, gutes Einmesssystem, jedoch teurer


Boxen (sollte der Fokus sein, die Verstärkerdiskussion ist Käse)
gute Kompakte plus Sub, eingebunden und getrennt über den AVR
probehören
ggf. kannst Du die vorhandenen Boxen auf den Mittel- und Hochton reduzieren und um einen musikalischen Sub ergänzen, wenn sie Dir noch gefallen


[Beitrag von Lichtboxer am 10. Mrz 2016, 11:56 bearbeitet]
Ejsel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Mrz 2016, 11:35
Hallo Lichtboxer,


vielen Dank zunächst für deine Antwort.
Allerdings habe ich NIE gesagt, dass ein AVR kein Steroe kann, ich habe nur mehrfahr gelesen - und da gibt es sicher den ein oder anderen Hifi-Freund, der es ähnlich sieht, dass der Stereosound nicht immer super ist. Wobei es für meine Ansprüche wol sogar genügen sollte.

Ein separater Phonoverstärker kommt nicht in Frage, dann habe ich ein weiteres Gerät.
Rein zum Verständnis deiner Idee - ich bin eher ein Laie ;-):
Ich kaufe bspw. den VSX-924 (Pre-Outs inkl.) und kann dann dennoch meine Technics Endstufe nutzen?

Die Verstärkerdiskussion sehe ich nur als bedingten Käse an, da ich Streaming und Wifi nutzen möchte. daher muss ich hier schon etwas tun...

Mit einem Sub habe ich mich noch nicht auseinander gesetzt, könnte aber schon etwas zu viel des guten sein.

Was für Lautsprecher wären denn mit oder ohne Kombi eines Subs sinnvoll?
Lichtboxer
Inventar
#4 erstellt: 11. Mrz 2016, 11:57
Genau, Du schließt die externe Endstufe an und umgehst die interne Endstufe.

Somit kann Streaming, Einmessung und Bassmanagement genutzt werden, aber Dein Gewissen bzgl. des Klangs ist beruhigt.

Der Pio fällt dann aber mangels Phonoeingang aus dem Raster. Ebenso alle Einstiegs- und Mittelklassemodelle, da sie keine Vorverstärkerausgänge haben.

Die Verstärkerklangdiskussion ist Käse. Welchen Sinn ergibt es, ein Setup bei Film toll zu finden, wenn 5 oder 7 LS spielen, während man es bei nur 2 spielenden LS schlecht findet?

Wäre ein AVR schon mit zwei LS überfordert, wäre er es erst recht bei 5, 7 oder 9 LS.

Such Dir den Verstärker anhand der benötigten Features aus.

Bei den Lautsprechern fehlen Angaben zu Deinem Raum und zu Deinen Vorlieben / Hörgewohnheiten.

Zwei Kompakte und ein Sub lassen sich meist geschickt und unauffällig unterbringen. Zudem kann man den Subwoofer besser entzerren als den Bass von potenten normalen Lautsprechern.

An Deiner Stelle würde ich einen passiven Sub selber bauen und ihn über die Technics-Endstufe betreiben. Idealerweise verbaust Du zwei Treiber à 4 Ohm oder baust zwei Subs. Die Kosten sind überschaubar, das Ergebnis ist ungleich besser und individueller als teure Fertiglösungen, zumal Du ja das Aktivmodul einsparst. Über den sog. Zone-2-Trick ginge es mit einem AVR auch, wenn es nicht allzu laut und tief gehen soll (normaler Musikbetrieb).
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Mrz 2016, 12:43
an TE
was verstehst du unter streaming für dich, wie möchtest du es ganau nutzen und was für geräte (computer/tablett/smartphone) sind vorhanden? wenn due nach airplay fragst gehe ich von apple aus?
vielleicht brauchst du keinen receiver wenn es nur um airplay geht, kann man das viel einfacher und günstiger machen.


Ejsel (Beitrag #1) schrieb:
aber generell war ich vor allem mit dem Bass meiner Technics-Kombi einfach super unzufrieden.


ich glaube nicht, dass es an dem verstärker liegt, sondern an boxen/aufstellung/raumakustik, das ist was du hörst und nicht der verstärker.


Ejsel (Beitrag #1) schrieb:


Was möchte ich ausgeben?
Receiver: 500-700€; Boxen 300-500€.

umgekehrt wäre es viel sinnvoller.


[Beitrag von Soulbasta am 11. Mrz 2016, 12:47 bearbeitet]
Ejsel
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Mrz 2016, 13:10

Soulbasta (Beitrag #5) schrieb:
an TE
was verstehst du unter streaming für dich, wie möchtest du es ganau nutzen und was für geräte (computer/tablett/smartphone) sind vorhanden? wenn due nach airplay fragst gehe ich von apple aus?
vielleicht brauchst du keinen receiver wenn es nur um airplay geht, kann man das viel einfacher und günstiger machen.


Ejsel (Beitrag #1) schrieb:
aber generell war ich vor allem mit dem Bass meiner Technics-Kombi einfach super unzufrieden.


ich glaube nicht, dass es an dem verstärker liegt, sondern an boxen/aufstellung/raumakustik, das ist was du hörst und nicht der verstärker.


Ejsel (Beitrag #1) schrieb:


Was möchte ich ausgeben?
Receiver: 500-700€; Boxen 300-500€.

umgekehrt wäre es viel sinnvoller.


Ich nutze in der Regel wirklich NUR Airplay, ich habe ausschließlich Apple Geräte zu Hause.

Zur Technics-Kombi: Ich kann DEFINITIV ausschließen, dass es an den Boxen oder ähnlichem liegt. Es ist absolut bekannt, dass die Kombi nicht sonderlich bass-stark ist, das liest man auch mehrfach hier im Forum. Und wie bereits geschrieben klingt es im gleichem Raum mit komplett gleichem Aufbau an einem Luxmann-Verstärker nicht nur besser, sondern um Welten besser!
Lichtboxer
Inventar
#7 erstellt: 11. Mrz 2016, 13:14
Mit einem AVR kannst Du den Bass manuell einstellen oder automatisch einmessen lassen.

Ich würde wie gesagt auch das Hauptaugenmerk auf die Boxen richten.

Ein günstiger AVR plus Sub plus hochwertige Kompakte. Wie gesagt ...
Ejsel
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Mrz 2016, 13:16

Lichtboxer (Beitrag #4) schrieb:
Genau, Du schließt die externe Endstufe an und umgehst die interne Endstufe.

Somit kann Streaming, Einmessung und Bassmanagement genutzt werden, aber Dein Gewissen bzgl. des Klangs ist beruhigt.

Der Pio fällt dann aber mangels Phonoeingang aus dem Raster. Ebenso alle Einstiegs- und Mittelklassemodelle, da sie keine Vorverstärkerausgänge haben.

Die Verstärkerklangdiskussion ist Käse. Welchen Sinn ergibt es, ein Setup bei Film toll zu finden, wenn 5 oder 7 LS spielen, während man es bei nur 2 spielenden LS schlecht findet?

Wäre ein AVR schon mit zwei LS überfordert, wäre er es erst recht bei 5, 7 oder 9 LS.

Such Dir den Verstärker anhand der benötigten Features aus.

Bei den Lautsprechern fehlen Angaben zu Deinem Raum und zu Deinen Vorlieben / Hörgewohnheiten.

Zwei Kompakte und ein Sub lassen sich meist geschickt und unauffällig unterbringen. Zudem kann man den Subwoofer besser entzerren als den Bass von potenten normalen Lautsprechern.

An Deiner Stelle würde ich einen passiven Sub selber bauen und ihn über die Technics-Endstufe betreiben. Idealerweise verbaust Du zwei Treiber à 4 Ohm oder baust zwei Subs. Die Kosten sind überschaubar, das Ergebnis ist ungleich besser und individueller als teure Fertiglösungen, zumal Du ja das Aktivmodul einsparst. Über den sog. Zone-2-Trick ginge es mit einem AVR auch, wenn es nicht allzu laut und tief gehen soll (normaler Musikbetrieb).


Wieder einmal besten Dank für dein Feedback!
Zu meiner Musik: Größtenteils höre ich elektronische Musik und diese auch gern etwas lauter, allerdings ist mir ein gutes Klangbild um Längen wichtiger als reine Lautstärke. Einen Raumplan werde ich nachher einmal erstellen und dann hochladen!

wie ist deine Meinung zu den Nubert Boxen? Alternativ wäre für mich auch die teurere nuLine 34 ein geeigneter Kandidat.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Mrz 2016, 13:46
wenn was neues sein sollte dann würde ich vielleicht den yamaha RN-500 nehmen und mehr für lautsprecher ausgeben.
http://www.redcoon.d...%C3%A4rker-Endstufen
wlan kann man damit ersetzen
http://www.amazon.de...kdose/dp/B00ADW9R22/

oder klassisch
http://www.redcoon.d...%C3%A4rker-Endstufen
plus eine airport express und fertig.

für andere räume kannst du dir eine airplay box kaufen, die gibt es ab ca. 150,- euro
z. b. für die küche (kann man auch ins bad nehmen)
https://www.cyberpor...--AZ99-12Q_8242.html

wie kannst du die lautsprecher aufstellen? warum nubert? versuche vieles zu hören und dann wirst du schon was finden was dir gefällt.
Ejsel
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Mrz 2016, 15:14
Danke @Soulbasta!

Allgemeine Frage: Wie ist denn der Onkyo TX-NR646?
Der hat Wifi, Phono-Eingang und liegt bei ca. 470€ (Amazon)
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 11. Mrz 2016, 15:30
ich würde bei dem budget nicht 500,- für einen receiver ausgeben.
die boxen machen den klang.
Lichtboxer
Inventar
#12 erstellt: 11. Mrz 2016, 18:16
Die Onkyos haben kein vernünftiges Einmesssystem mehr.

Nimm einen Denon X1200, einen Pio VSX-930 oder einen Yamaha.
Ejsel
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Mrz 2016, 20:38
Warum Nubert:
Ganz klar, ich habe hier öfter mal, auch in der Vergangenheit, positives gelesen, daher kam mir Nubert in den Kopf.

bastele gerade den Raumplan am RoomSketcher!
Lichtboxer
Inventar
#14 erstellt: 11. Mrz 2016, 20:50
Nubert ist ja nur eine Marke.

Wenn Du Dich darauf beschränken möchtest, müsstest Du dennoch aus dem Sortiment die richtige Box für Dich und Deinen Raum wählen.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 11. Mrz 2016, 23:25

Ejsel (Beitrag #13) schrieb:
Warum Nubert:
Ganz klar, ich habe hier öfter mal, auch in der Vergangenheit, positives gelesen,


gelesen? es geht um hören und sinnvollerweise mit mind. 5 anderen vergleichen.
Ejsel
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Mrz 2016, 21:01
So,

der Raumplan steht soweit. Ich richte mir quasi gerade meine neue Wohnung ein.

Bis auf das Sofa und dem TV Board ist noch nix anderes fix in dem Raum.
Eine Idee war, dass ich doch einen Sub kaufe und zwei Boxen auf dem TV Board oder daneben platziere. Was ungünstig aussehen wird ist der Technics auf dem TV Board. Daher find ich die Lösung eher so mittel.

Was meint ihr? Das Regal an der Wand könnte auch z.B. gegen ein kleineres getauscht werden und dann halt ein schönes Hifi Möbel oder ähnliches.

Raumplan
Ejsel
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Jul 2016, 12:21
Da ich in eine andere Wohnung gezogen bin und ich meine alte Hifi-Anlage erst nun losgeworden bin stehe ich aktuell vor der Entscheidung mir einen AVR und neue Boxen zu kaufen.
Nur Boxen, einen Sub erst später!

Welchen AVR: Yamaha RX-V681 oder RX-V781 (beide haben Phono :))
Boxen: Dali Zensor 1 oder Dali Zensor 3
Mein Raum ist nur 21 m² groß, da glaube ich, dass die Zensor 3 evtl. schon etwas überdimensioniert sein können.
Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob der 781 im Gegesatz zum 681 den Mehrpreis so wirklich wert ist.

Was meinen die Experten hier?
JULOR
Inventar
#18 erstellt: 13. Jul 2016, 12:27
Warum jetzt die Zensor statt der Nubert?

Konntest du die Zeit mal zum Probehören verschiedener LS nutzen?


[Beitrag von JULOR am 13. Jul 2016, 12:33 bearbeitet]
Ejsel
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Jul 2016, 13:15
Die Zensor habe ich bei einem Freund gehört und die haben mir sehr gut gefallen. Vom Aufbau her ist sein Setup ähnlich.
Die Nubert konnte ich nicht Probe hören.
JULOR
Inventar
#20 erstellt: 13. Jul 2016, 14:01
Ich würde mir noch mehr LS bei Händlern anhören, die machen den Sound, nicht der AVR. Den kannst du frei nach Ausstattung wählen. Als AVR würde ich den RX-V 779 nehmen (wegen Phono, sonst reicht der 679). Die x81 bieten da keinen Vorteil. Das gesparte Geld lieber in die LS investieren. Die Zensor 3 sind nicht zu groß.

Wie wähle ich LS aus: www.av-wiki.de/ls-auswahl
Adressen: www.av-wiki.de/probehoeren



[Beitrag von JULOR am 13. Jul 2016, 14:02 bearbeitet]
Ejsel
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Jul 2016, 11:49
Yeah. Das ist ein guter Hinweis. Den779 hatte ich gar nicht auf dem Schirm!
Eine Frage dazu:
Was heißt das genau? Bzw. wie "relevant" ist das? 160 W/Kanal (8 Ohm, 1kHz, 10% THD, 1 Kanal angesteuert)

Ich denke für meine Anforderungen reicht es locker aus.
Bzgl. der Boxen hast du sicher recht, ich werde bei uns in den Hifi-Läden mal schauen, denn bei den Adressen ist direkt nichts dabei...
tinnitusede
Inventar
#22 erstellt: 14. Jul 2016, 12:08

Ejsel (Beitrag #21) schrieb:

Was heißt das genau? Bzw. wie "relevant" ist das? 160 W/Kanal (8 Ohm, 1kHz, 10% THD, 1 Kanal angesteuert)



na ja, wenn wir es dann realistisch sehen, werden es bei 20-20000Hz, 0,01% THD und alle Kanäle ausgesteuert gute 25 Watt pro Kanal werden

Hans
Ejsel
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 14. Jul 2016, 12:11
Danke für die Antwort.
Was heißt das für einen Laien?
Ich muss quasi nur noch die Bestellung absenden

Zum Boxen anhören hab ich schon einen Laden gefunden, der Canton, B&W, Elac, Focal, Dynaudio und vieles mehr hat und auch einen extra Raum zum Hören
JULOR
Inventar
#24 erstellt: 14. Jul 2016, 12:50

Ejsel (Beitrag #21) schrieb:
Bzw. wie "relevant" ist das? 160 W/Kanal (8 Ohm, 1kHz, 10% THD, 1 Kanal angesteuert)

Kurz: Das ist für die meisten Anwender irrelevant.
Lang: http://av-wiki.de/leistung

und speziell auf deine Frage: http://av-wiki.de/leistung#wie_sollten_leistungsangaben_aussehen
Ejsel
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Jul 2016, 12:56
Julor!
Tausend Dank. deine Webseite ist echt goldwert, da werde ich die Tage doch noch einmal mehr nachlesen.
Den AVR bestelle ich nun
tinnitusede
Inventar
#26 erstellt: 14. Jul 2016, 13:18

Ejsel (Beitrag #23) schrieb:
Danke für die Antwort.
Was heißt das für einen Laien?



dass solche Angaben höchst unseriös sind,
nur, um Wattmäßig gut da zu stehen, wird die Leistung bei astronomischen 10% Klirrfaktor und dass auch nur bei Aussteuerung von einem Kanal angegeben,
da kann ich auch mein Nordmende Rosita von 59 nehmen,

Hans


[Beitrag von tinnitusede am 14. Jul 2016, 13:19 bearbeitet]
Ejsel
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 15. Jul 2016, 16:34
Haha sehr gut

Ich war heute Boxen hören.
Leider konnte ich die Dali Zensor 3 nicht hören, aber folgende habe ich gehört....

Canton Chrono 513
Quadral Platinum M20
Quadral Platinum M25
KEF Q300

Leider nicht immer am gleichen Receiver/Verstärker, aber ich habe mich letzten Endes für die Quadral Platinum 20 entschieden.... Wenn der Receiver morgen da ist, werde ich mal ausgiebig hören.... krass fand ich aber den großen Unterschied zw. den Canton und den M20.... obwohl der Canton ja quasi von der Größe ein M25 ist, klang er deutlich lahmer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker mit Airplay
dominic23 am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  6 Beiträge
Receiver/Verstärker mit Airplay/Bluetooth für Passiv-Boxen
ghicking am 04.11.2015  –  Letzte Antwort am 05.11.2015  –  12 Beiträge
Stereo Receiver mit Airplay
madong211 am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  6 Beiträge
Verstärker mit HDMI und Airplay
johny123 am 17.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  14 Beiträge
Suche Stereo-Receiver mit Airplay bis 350?
metamorpho am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  4 Beiträge
Verstärker 2Zone, Airplay, wenig Abwärme
juliux am 17.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  2 Beiträge
Aktive Boxen mit Airplay?
GabZ am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  6 Beiträge
Stereo Verstärker mit Airplay
Chris1287 am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  2 Beiträge
Receiver mit Airplay für Deckenlautsprecher ?
SpechtHecht am 19.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  4 Beiträge
Günstiger Airplay Verstärker für Teufel Ultima 30
ClickClack am 28.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.03.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Nubert
  • Dali
  • Pioneer
  • Libratone
  • Sonos
  • Onkyo
  • Canton
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.271