Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuanschaffung Stereoanlage oder altes neu aufrüsten?

+A -A
Autor
Beitrag
ahundler
Neuling
#1 erstellt: 11. Sep 2016, 13:49
Hallo zusammen,

ich möchte gern den Klang meiner Stereoanlage verbessern und außerdem bestenfalls auch die technische Funktionsvielfalt meiner jetzigen Geräte erweitern (spotify connect wäre mir wichtig, Bluetooth wäre gut, bestenfalls auch Bluetooth-Sender für Kopfhörer). Aktuell bin ich ausgestattet mit:

- Yamaha AV Receiver AV-495 RDS (ca. 15 Jahre alt, leistet aber treu seine Dienste)
- Aktuell höre ich nur Stereo mit Lautsprechern von der Stereoanlage Philips MCM 760 (die für ihre Größe gut auflösen wie ich finde)
Philips Kompaktanlage
- Grundsätzlich habe ich noch einen Aktiv-Subwoofer von Yamaha, den ich aus Platzgründen nur ungern aufstellen möchte.

Am besten wäre es von den Boxen her wahrscheinlich, wenn ich zwei größere Stereo-Lautsprecher mit besserem Sound hätte.

Zu den Herausforderungen in meiner Wohnung:
1. Es gibt nur ziemlich wenig Platz in dem Schrank, in dem der Receiver steht. Einen zusätzlichen CD-Player dazustellen wird eng, ich möchte aber nicht auf CD verzichten.
2. Aktiv-Subwoofer wird aus Platzgründen auch schwierig.

Jetzt zu meiner Fragen, zu denen ich gern eine Einschätzung hätte. Vorab: Ich werde die Anlage hauptsächlich für den TV-Sound nutzen, lege aber auch wert auf guten, klaren Musiksound. Das Zimmer ist ca. 22QM groß, also eher klein. Ich höre eher ruhige Musik (Adele, Klassik, aber auch mal Elektro).

- Die wichtigste Anschaffung wären zunächst bessere Lautsprecher (denke ich). Ich hatte an Dali Zensor 1 oder Teufel Ultima 20 mk2 gedacht (erste Vorauswahl). Was denkt ihr dazu? Ist der Dali Zensor 3 für den Raum zu groß? Die Lausprecher müssen wohl bei uns relativ nah an der Wand stehen.
- Zu dem Receiver: Meint ihr der Klang verbessert sich mit einem heute aktuellen AV Receiver? Beispielsweise dem Yamaha RX-V481. Ich denke immer ich würde gern bei Surround bleiben, um mich für eine möglicherweise in Zukunft größere Wohnung auszustatten.
- Was haltet ihr von der Stereoanlage Yamaha MCR-N870D? Hier hätte ich (bis auf Surround) alle Probleme soweit gelöst, auch ist die Anlage ziemlich klein und hat viel Funktionsumfang.
- Würde es möglicherweise sinn machen, einen Multimediareceiver, wie er bei dem Yamaha-System dabei ist, zu dem alten Receiver dazuzukaufen, oder meint ihr das ist Unsinn mit dem alten AV?

Was meint ihr, welche Anschaffungen wohl am meisten Sinn machen und welche eher überflüssig sind, um den Klang zu verbessern?

Ich freue mich auf eure Rückmeldungen!

Viele Grüße


[Beitrag von ahundler am 11. Sep 2016, 15:52 bearbeitet]
Bontaku
Stammgast
#2 erstellt: 11. Sep 2016, 15:26

ahundler (Beitrag #1) schrieb:
Was meint ihr, welche Anschaffungen wohl am meisten Sinn machen und welche eher überflüssig sind, um den Klang zu verbessern?

Ohne Raumskizze mit Hörposition und ohne den Preisrahmen zu kennen wird es wohl ein bischen schwer mit der Unterstützung.

Prinzipiell würde ich bei dem Alter & den Anforderungen (Spotify, BT) auch über einen neuen AVR/Verstärker/Minianlage nachdenken.
ahundler
Neuling
#3 erstellt: 11. Sep 2016, 15:51
Hallo, und danke für die erste Rückmeldung - stimmt, da hätte ich direkt was zu sagen können.

Hier eine schnell angefertigte Skizze des Raumes, die hoffentlich einen ersten kleinen Überblick verschafft:

Raumskizze

Zum Preisrahmen: erstmal, je weniger, desto besser. Ideal wären so 800 Euro, aber notfalls könnte ich auch etwas höher gehen.

Für Lautsprecher wäre ich bereit bis 400 Euro auszugeben, was für meine Ansprüche denke ich auch dicke reichen würde...

Viele Grüße und Danke!
jamapaza
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Sep 2016, 16:05
Also, wenn du Stereo hörst, dann lass das sein mit dem AVR in dieser Preisklasse. Ich hatte zwei AVR (Pioneer, Denon) in dieser Preisklasse und diese stinken gegen einen guten Stereoverstärker ab.
Mein Denon AVR X2100w sollte ja angeblich gar nicht schlecht sein im Stereobetrieb aber das war halt falsch. Ein Cambridge Audio 640a, den man gebraucht für ca. 150 bis 200€ bekommen kann, klingt um Welten besser als dein AVR der 500€ Klasse.
ahundler
Neuling
#5 erstellt: 11. Sep 2016, 16:23
Kann jemand etwas dazu sagen, wie gut die Yamaha Anlage MusicCast MCR-N870D ist? Macht es Sinn, sich ein so teures Komplettsystem zu kaufen - oder investiert man dann lieber in die einzelnen Kompontenten? Für 1000 Euro kann man auch etwas zusammestellen...

Insbesondere für Erfahrungsberichte zu den Lautsprechern der Anlage wäre ich dankbar - für wir gut haltet ihr die beispielsweise im Vergleich zu den Dali Zensor 3?

LG
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2016, 17:16
Hallo,

Yamaha AV Receiver AV-495 RDS (ca. 15 Jahre alt, leistet aber treu seine Dienste)

Würde ich behalten wenn er einwandfrei funktioniert.

Ansonsten:

XTZ 95.24

Boxenständer

Argon Stream 2

Bluetooth

jamapaza (Beitrag #4) schrieb:
Ein Cambridge Audio 640a, den man gebraucht für ca. 150 bis 200€ bekommen kann, klingt um Welten besser als dein AVR der 500€ Klasse.

Das ist nach meinen Erfahrungen hanebüchener Unsinn.

Du solltest die Lautsprecher aber vernünftig aufstellen, sonst werden die nicht ihr volles Potential entfalten können.

Info dazu http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

LG
A-Abraxas
Inventar
#7 erstellt: 11. Sep 2016, 17:20
Hallo,

die von Dir genannte Yamaha-Anlage kenne ich zwar nicht, aber ein paar grundlegende Aspekte solltest Du Dir vergegenwärtigen

Den wesentlichen Anteil des klanglichen Ergebnisses machen die Lautsprecher aus - einschließlich der Aufstellung im Raum und Deiner Sitzposition .
Die bisherigen Philips-LS mit dem (geschätzt) 13er TMT und Bändchen halte ich für durchaus brauchbar, bei der Yamaha MCR-N870D sind die LS mit 13er TMT plus Kalotte bestückt - da kann ich erstmal keinen Grund für besseren Klang ausmachen.

Natürlich wird die Yamaha MCR-N870D viel mehr neumodische / aktuelle Anschlussmöglichkeiten haben ... entscheidend ist halt, was Dir davon wichtig ist

WAS stört Dich denn bei der jetzigen Wiedergabe , wo möchtest Du Verbesserungen erreichen ?

Viele Grüße
Bontaku
Stammgast
#8 erstellt: 11. Sep 2016, 18:33
Ist immer die Frage was man will. Die neuen AVR bieten ja im Connectivity Bereich schon einige nette Sachen und ob es sich rechnet für 200€ Streaming Kram an einen uralten Mittelklasse AVR zu hängen oder direkt ein günstiges 2014/15er Modell für 300€ zu holen (bzw. was hochwertiges gebrauchtes) ist sicherlich etwas, was der TE entscheiden muss.

Denn prinzipiell, wenn es nur um Spotify geht, langt auch ein billiges/ausrangiertes Android Handy das über einen zusätzlichen BT Empfänger an den AVR streamt. Dafür brauchts keinen Streamer. Dann wäre auch direkt mehr Geld für die Boxen da.


@TE, die Musiccast Anlage ist für eine Kompaktanlage recht brauchbar. Macht aber imo mehr Sinn, wenn man alles neu & aus einer Hand haben will oder die Multiroom Funktionalitäten nutzen möchte (Lautsprecher im Schlafzimmer, Küche sonstwo).
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 11. Sep 2016, 19:19

Bontaku (Beitrag #8) schrieb:
... ist sicherlich etwas, was der TE entscheiden muss

Sehe ich auch so, wir machen ja nur Vorschläge, es hat eben alles Vor- und Nachteile.

LG
ahundler
Neuling
#10 erstellt: 11. Sep 2016, 19:50
Erstmal vielen Dank für eure Antworten!

Also grundsätzlich denke ich schon, dass etwas größere Lautsprecher mehr hergeben würden - vielleicht täuscht das auf dem Bild, aber die bisherigen Lautsprecher haben folgende Maße:

2 Wege
Bassreflex-Lautsprechersystem
133 mm Woofer
Hochtonlautsprecher
Abnehmbare Lautsprechergrills

Sie sind also schon ziemlich klein.

Eigentlich ist der Klang ganz gut, nur könnte er beim Bass etwas kräftiger sein... Ich hätte auch gern eine Lösung, ohne viel Zusatzzubehör. Vielleicht fange ich mit neuen Lautsprechern an und gucke erstmal, wie es dann aussieht...
ATC
Inventar
#11 erstellt: 11. Sep 2016, 20:14
http://www.ebay.de/i...8:g:OiAAAOSwAPlXgQDs

http://www.ebay.de/i...f:g:RSoAAOSwqu9U-b3C

Diese Kombi würde ich in dem angedachten Preissegment bei deinen Raum und Aufstellbedingungen in Betracht ziehen.

Ob es letztlich deinen Geschmack zu 100% trifft, k.A.,


Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuanschaffung
lauyan am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  13 Beiträge
Neuanschaffung
jerv am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  4 Beiträge
Stereoanlage kaufen oder Heimkino "aufrüsten"?
mike1160 am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 02.05.2009  –  9 Beiträge
Stereoanlage aufrüsten
Folienschlampe am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  5 Beiträge
altes schätzchen, neu oder avr
Bum666 am 13.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  7 Beiträge
Neuanschaffung Stereo Anlage
Geotatze am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  24 Beiträge
Alte JVC-Anlage aufrüsten oder alles neu kaufen?
Diego_Delgado am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  7 Beiträge
kleinere Stereoanlage
Werner3 am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  2 Beiträge
Neuanschaffung Digitalverstärker
cewcew am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  14 Beiträge
StereoAnlage
Scroll1991 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Klipsch
  • Dali
  • XTZ
  • Argon
  • Teufel
  • Philips
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.274