Kleine LS für Wohnzimmer - Geld spielt keine Rolle

+A -A
Autor
Beitrag
LordWickedez
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Okt 2017, 18:24
Hi zusammen,

ich habe derzeit einen Denon AVR x2200w mit dem KEF e305 5.1 System im Einsatz.
Steht alles bei mir im Wohnzimmer ca. 40qm
Ich überlege mir neue LS + Sub zu holen.
Die LS sollten klein sein, in etwa so wie die KEF e305 (ggf bischen größer).
Mal angenommen Geld würde keine Rolle spielen, welche LS in diesem kleinen Format sind klanglich die besten?

Ich habe schon viel gegooglet, aber man trifft immer auf die üblichen, wie Teufel und Bose.

Habt ihr noch andere Ideen?

mfg


[Beitrag von LordWickedez am 28. Okt 2017, 18:25 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2017, 18:39
wie viel größer darf es denn werden?
ich mag die KEF LS50 eigentlich ganz gerne. Selbst mit Subwoofer würde ich nicht auf noch kleinere LS setzen wollen

aber es gibt sicherlich noch zig andere gut geeignete LS. Nur meist ist es so, dass wenn jemand nach "so kleinen Dingern fragt", es dann auch mit der Aufstellung alles andere als optimal läuft...
LordWickedez
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Okt 2017, 18:43
Aufstellung ist kein Problem. Platz ist vorhanden.
Größe sollte im Bereich von 30-40cm hoch sein.

KEF LS50....ok sehr interessant. Das Flagschiff von KEF, sagen die.
gucke ich mir mal genauer an.
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 28. Okt 2017, 18:44
>85cm Abstand zu JEDER Wand?
Joe-Han
Inventar
#5 erstellt: 28. Okt 2017, 18:55
Wenn ich aktuell auf der Suche nach hochwertigen, Kompakten wäre, würde ich auf jeden Fall mal die Canton Reference 9K probe hören.
Andi78549*
Inventar
#6 erstellt: 28. Okt 2017, 19:13
KV2 ESD 6.

https://www.kv2audio.com/products/esd-series/esd6.html

Finde das ist einer der besten Kompaktlautsprecher unabhängig vom Preis. Muss allerdings auch weg von der Wand.

Auch sehr zu empfehlen: Neumann KH 120A.

http://www.neumann-k...ield-monitors_KH120A
tinnitusede
Inventar
#7 erstellt: 28. Okt 2017, 19:13

LordWickedez (Beitrag #1) schrieb:

Ich habe schon viel gegooglet, aber man trifft immer auf die üblichen, wie Teufel und Bose.

Habt ihr noch andere Ideen?

mfg


da würde mir aber eher Dynaudio und ELAC einfallen, wenn´s gut und teuer sein soll,

https://www.ebay.de/...047675.c100005.m1851

https://www.ebay.de/...1:g:zG4AAOSwNZtZ11~c

Hans
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 28. Okt 2017, 19:18
Hallo,


Mal angenommen Geld würde keine Rolle spielen, welche LS in diesem kleinen Format sind klanglich die besten?


Cabasse IO bis Baltic 4 in der Sockelversion:

http://www.cabasse.com/de/cabasse_product/baltic-4-murale/

http://www.cabasse.com/de/cabasse_product/baltic-4-floorstanding/

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 28. Okt 2017, 19:33 bearbeitet]
MarsianC#
Stammgast
#9 erstellt: 28. Okt 2017, 19:36
Ich werf mal die Kii Three dazu. Ist aber eher Geld-spielt-fast-keine-Rolle teuer.
der_kottan
Inventar
#10 erstellt: 29. Okt 2017, 06:19

Mickey_Mouse (Beitrag #4) schrieb:
>85cm Abstand zu JEDER Wand?

Seit wann ist das nötig bei kompakten LS?
Als Tip noch die Nubert Nupro200/300 oder Abacus C4.
LordWickedez
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Okt 2017, 07:35
hallo leute,

danke für die ganzen ideen und tips.
muss jetzt auch mal fragen; 80cm von einer wand entfernt stehen die LS bei mir nicht !
die stehe schon relativ dicht an der wand dran.
hatte jetzt aber auch gedacht, dass das keine wichtige rolle spielt bei den kleineren LS ?!

würde sich denn jetzt auf einmal was ändern bzgl. der ganzen empfohlenen LS?
Biomilch
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Okt 2017, 07:36
Ja, vielleicht doch auch mal über Aktive nachdenken.

Ich beschalle 28m2 mit einem Pärchen nuPro200, ohne Sub.(hatte ich mit gekauft, aber schnell als überschlüssig angesehen)
Bin sehr zu frieden. Machen ihren Job besser als die hier zuvor eingesetzten KEF-StandLS.
Und wenn Geld keine Rolle spielt, das gibt es sicher noch bessere "kompakte" Aktive als meine eher günstigen von Nubert.
ATC
Inventar
#13 erstellt: 29. Okt 2017, 08:51
Hallo,

viele der genannten Kompakte sind halt NICHT die kleinen Lautsprecher,
sondern im Vergleich zu den KEF Eiern richtige Klopper....

Klein und gut,
schau/hör dir mal das Elac Micromagic 2.1 Set an...
essjott2708
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Okt 2017, 09:23
Moin

Wenn dir die beste Kompakte nicht zu "groß" sind, und Gebraucht evtl keine Rolle spielt, dann hast du was ganz feines.


schönes Wochenende noch...
Joe-Han
Inventar
#15 erstellt: 29. Okt 2017, 09:48

ATC (Beitrag #13) schrieb:
Hallo,
viele der genannten Kompakte sind halt NICHT die kleinen Lautsprecher,
sondern im Vergleich zu den KEF Eiern richtige Klopper....

Das sehe ich auch so. Es ist dann fast schon wiedersinnig, solche Lautsprecher aufzustellen. Wenn sie optisch klobig, wie ausgewachsene Standlautsprecher sind, wuchtige Standsäulen dazugehören, für optimalen Klang Wandabstände, wie bei Vollbereichslautsprechern empfohlen sind, wäre es dann IMHO immer die bessere Alternative,sich gleich im Bereich der schlanken Vollbereichs-/Standlautsprecher umzuschauen. Da kann z.B. durch ein Alugehäuse bei gleicher Präzision / Festigkeit optisch einiges an "Schlankheit" gewonnen werden.
Das war für mich auch einer der Gründe, im Wohnzimmer die B&W XT8 und im Schlafzimmer die T+A cala cs mini zu betreiben.


[Beitrag von Joe-Han am 29. Okt 2017, 09:50 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#16 erstellt: 29. Okt 2017, 09:56
Aktive Lautsprecher bringen hier große Vorteile durch die Einstellbarkeit vom Bass und Grundton. So ist eine wandnahe Aufstellung kein Problem. Mein Tipp in diesem speziellen Fall ist die KH120.
Zarak
Inventar
#17 erstellt: 29. Okt 2017, 10:01
Hallo.

Für mich ist deine Fragestellung zu unpräzise...

Fehlt dir klanglich etwas bei deinen jetzigen LS - wenn ja - WAS oder möchtest du einfach nur ein paar neue LS ?

Spielt das Design eine Rolle ?

Warum möchtest du in so einem großen Hörraum, so kleine LS ?

Kleine hochwertige LS gibt es viele, aber was für DICH klanglich das Beste ist, können wir dir doch nicht sagen... wenn du die Frage so stellst, wird dir hier jeder seinen Lieblings LS um die Ohren hauen und danach bist du keinen Deut schlauer.

gerade wenn Geld keine Rolle spielt, sind die Optionen so zahlreich, daß ich mit mehr System an die Auswahl heran gehen würde.

Letztlich wirst du dann eh erst zuhause feststellen, ob du "mit den Besten" dann auch wirklich zufrieden bist.

Und der Punkt Aufstellung wurde ja schon angesprochen - wenn das nicht paßt, ist das Geld eh "Perlen vor die Säue".

Ich würde aus klanglicher Sicht generell auch zu 2 Subwoofer raten, gerade bei so kleinen LS.

Gruß
dejavu1712
Inventar
#18 erstellt: 29. Okt 2017, 10:10
Hier mal die Dimensionen der KEF E301 Sat:

260 x 136 x 159 mm

Frequenzgang laut Hersteller 90 bis 33.000 Hz (-3 db) wobei ich da etwas skeptisch bin.

Wenn 30 bis 40 cm Höhe laut TE noch in Ordnung geht, dann dürften die allermeisten
Kompakte passen., zu der max. Breite und Tiefe gibt es ja bis jetzt keinerlei Angaben.

Wenn die LS aber eine ähnliche Größe wie die KEF haben sollen, dann sind die Aktiv LS
von Genelec (z.B. 8010 und 8020) meiner Ansicht nach eine gute Alternative zu den Eiern.

In weiß sind die Genelec sogar durchaus Wohnzimmer tauglich.
Passiv sind dann vielleicht die Piega TMicro 40 AMT eine Option.

Die Kii Three ist in der Tat ein außergewöhnlicher LS für die Größe, aber als klein würde ich den nicht bezeichnen.

Aber wenn es größer sein darf, umso besser.

Der klanglich beste "kleine LS", auch wenn Geld keine Rolle spielt, gibt es mMn sowieso nicht.
Boxenschieber
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 29. Okt 2017, 10:26
Guten Morgen,

mein Vorschlag wäre ein Paar Martin Logan Motion XT 35.

Mfg franz
ATC
Inventar
#20 erstellt: 29. Okt 2017, 10:28
Die KEF alleine sind noch kleiner,
das sind die Abmessungen incl Ständer(Fuß)
Boxenschieber
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 29. Okt 2017, 10:33
Hi,

was ich auch noch empfehlen kann, wären die s.g. BBC Monitore. Von Spendor, Harbeth, Graham, Rogers, ProAc etc. Die berühmten LS 3/5a Modelle bzw die Nachfolger. Immer wieder verblüffend, was die Teile drauf haben.

Mfg Franz
dejavu1712
Inventar
#22 erstellt: 29. Okt 2017, 10:34
Ohne den Ständer (Fuß) kannst Du die LS aber nicht aufstellen, also gehört der für mich erst einmal dazu!

Ist aber letztendlich auch egal, weil der TE die Größenordnung der KEF Eier für die neuen LS schon
deutlich relativiert hat, bei 30-40 cm Höhe passen schon die allermeisten Kompaktboxen ins Raster.

Fehlt jetzt halt noch die Angabe der maximalen Breite und Höhe.


[Beitrag von dejavu1712 am 29. Okt 2017, 10:37 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#23 erstellt: 29. Okt 2017, 13:03

LordWickedez (Beitrag #11) schrieb:
muss jetzt auch mal fragen; 80cm von einer wand entfernt stehen die LS bei mir nicht !
die stehe schon relativ dicht an der wand dran.

genau das hatte ich mir schon gedacht, wenn nach "möglichst kleinen" LS gefragt wird...


hatte jetzt aber auch gedacht, dass das keine wichtige rolle spielt bei den kleineren LS ?!

ja und nein, es gibt sogar LS, die durch weniger Abstand zur Rückwand(!) von der Bass-Anhebung profitieren, andere fangen an zu dröhnen.
aber es geht ja nicht nur um den Bass!
Gerade wenn die LS dicht an den Seitenwänden stehen kommen die frühen Reflexionen davon zu einem "sehr ungünstigen" Zeitpunkt am Hörplatz an, das macht die die Bühnendarstellung kaputt. Das kann man eigentlich ganz pauschal sagen, wie stark dieser negative Effekt ist hängt aber natürlich auch von den LS und deren Abstrahlverhalten ab.
Da sehe ich die LS50 als relativ unkritisch an, weil die eher gerichtet abstrahlen, die können an einer Stelle noch hervorragend klingen, an der "breit" strahlende LS wie die genannten Martin Logan oder ELAC schon "unbrauchbar" sind, egal wie tolle LS das sind, wenn sie frei stehen können.


würde sich denn jetzt auf einmal was ändern bzgl. der ganzen empfohlenen LS?

ja, natürlich, deshalb halte ich es für recht sinnlos mit den Infos gezielte Tips zu geben. Die LS50 waren "ein Schuss ins Blaue" von mir, weil eben recht unkritisch.
am besten mal Skizze und/oder Fotos machen.


[Beitrag von Mickey_Mouse am 29. Okt 2017, 13:04 bearbeitet]
Bontaku
Stammgast
#24 erstellt: 29. Okt 2017, 20:40
Sicherlich gute Empfehlung in der 1-1.5k Klasse, aber ich weiß jetzt nicht ob ich bei der KEF landen würde, wenn Geld keine Rolle spielt.
der_kottan
Inventar
#25 erstellt: 30. Okt 2017, 06:42

Mickey_Mouse (Beitrag #23) schrieb:
deshalb halte ich es für recht sinnlos mit den Infos gezielte Tips zu geben.

Außer gleich im ersten Post eine

>85cm Abstand zu JEDER Wand?

Aussage zu treffen
.JC.
Inventar
#26 erstellt: 30. Okt 2017, 07:36
Moin,


Mickey_Mouse (Beitrag #23) schrieb:
... wie stark dieser negative Effekt ist hängt aber natürlich auch von den LS und deren Abstrahlverhalten ab.


so ist es.
Daher würde ich die o.g. Neumann KH 120 mal testen.
(ggf. in Verbindung mit einem AVR mit Raumeinmessung)
der_kottan
Inventar
#27 erstellt: 30. Okt 2017, 08:08
Evtl. gar Punktschallquellen, Coaxe.
LordWickedez
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 31. Okt 2017, 08:32
hallo leute,

soviele lautsprecher...puuh....habe mir alle mal angeguckt.
die einen genauer, die anderen nicht.
zu meinen fehlenden informationen:

bei mir stehen alle 5 LS direkt an der wand dran. es ist im grunde genommen kein freiraum zwischen LS und wand. die berühren sich.
maße der LS sollte im bereich 30x30 liegen. ausnahmen bestätigen die regel. 40x30 würde wohl auch gehen.
warum will ich neue haben? warum bin ich unzufrieden mit den KEF e305?
mMn sind die e305 nicht klar genug. stimmen gehen unter und sind mir nicht deutlich genug. bass wird brummig, sofern man lauter hört. bass ist zu wenig wenn man ganz leise hört. die deutlichkeit und klarheit der höhen (und stimmen) fehlt mir.

viele der hier genannte LS sind teuer (ich weiss; war aber auch so gewollt von mir).
besteht die möglichkeit erstmal mit 3 LS für vorne anzufangen?
die beiden hinteren würde ich günstigere oder mein vorhandenen KEF e305 lassen.
das würde doch gehen oder?
und; vorne links + rechts und center - alles ein und derselbe LS, richtig? es bedarf keinen extra center speaker, richtig?

martin loga, elac, B&W xt8, Cabasse Baltiv4 und kii three kommen nicht in frage.
interessant finde ich die KEF LS50, die Piega TMicro 40 AMT, Dynaudio Contour S und die Neumann KH120.
wobei der einfacherkeit halber, würde ich passive LS bevorzugen. ich kann nicht sagen warum, aber warscheinlich der bequemlichkeit wegen.


eine kurze offtopic frage;
lieber Elac MicroMagic 2.1 oder die Focal Dimension Soundbar für einen kleineren Raum?
ATC
Inventar
#29 erstellt: 31. Okt 2017, 08:39
Hallo,

ganz ehrlich?
Bei den Bedingungen, wenn du 5 Lautsprecher an die Wand stellen musst,
dann nimm Dali Zensor 1, einen Sub dazu, zum Leisehören den Dyn.EQ am AVR aktivieren.
Zarak
Inventar
#30 erstellt: 31. Okt 2017, 09:04

LordWickedez (Beitrag #28) schrieb:
...

warum bin ich unzufrieden mit den KEF e305?
mMn sind die e305 nicht klar genug. stimmen gehen unter und sind mir nicht deutlich genug. bass wird brummig, sofern man lauter hört. bass ist zu wenig wenn man ganz leise hört. die deutlichkeit und klarheit der höhen (und stimmen) fehlt mir.

...


Ich glaube nicht, daß das primär den KEF anzulasten ist.

Alles was du beschreibst, deutet auf raumakustische Probleme hin.

Mit den Bedingungen hast du ein sehr hohes Risiko, daß viele andere (sehr gute) LS ebenfalls scheitern werden.

Oder umgedreht, wenn du die KEF besser aufstellen würdest / könntest, wärst du viel. schon zufrieden.

Zum Thema Bass:

Beim Leisehören brauchst du eine Loudnessfunktion, dazu eine gute Aufstellung und am besten 2 Subwoofer, dann klingt es auch laut wesentlich besser.

Gruß
ATC
Inventar
#31 erstellt: 31. Okt 2017, 09:29
Klarheit der Höhen kann man schon etwas den KEF anlasten,
das wäre mit den Dali vermutlich behoben.
Deutlichkeit der Stimmen, kann neben den KEF auch ein Einstellungsproblem sein, des AV Receivers.
Zuwenig Bass beim Leisehören, wie gesagt Dyn EQ...
LordWickedez
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 31. Okt 2017, 14:17
ja Dyn.EQ ist an. Loudness am Sub ebenfalls.
ggf. könnte ich nochmal eine andere aufstellung der LS versuchen. Aber ist halt irgendwann die grenze erreicht. So wie es die möbel zulassen

grundsätzlich kann man aber so vorgehen, in dem man erstmal die front LS kauft. die rear LS lasse ich von KEF e305 stehen.
und später irgendwann rüste ich diese ebenfalls nach.
das sollte i.O. sein oder?
rindvieh30
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 01. Nov 2017, 17:39
Hallo

mal noch ein weiterer Vorschlag. Bei 40 m^2, Problemen mit der Klarheit bei erhöhter Lautstärke und der Möglichkeit einer Frequenzbegrenzung/Subwooferbetrieb würde ich mal kleine PA - Lautsprecher in Betracht ziehen.

Zum Beispiel AD-Systems Picospot oder ähnliche. Wenn man die Kleinen in ein CD-Regal stellt verschwinden die förmlich.

Die Abdeckung eines weiten Hörbereichs ist auch besser als mit kleinen Standard 2-Wege Regallautsprechern, zumindest in meiner Küche.

Viele Grüsse
LordWickedez
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Nov 2017, 21:58
nochmal eine andere frage;

hat jemand mal das Elac MicroMagic 2.1 gehört, im vergleich zur Focal Dimension Soundbar?
Würde mich doch sehr interessieren, ob es da große Unterschiede gibt?!
Pauliernie
Inventar
#35 erstellt: 02. Nov 2017, 22:09
Hallo,

ich werfe auch mal ein Paar sehr gute Kompakte zu einem interessanten Preis rein. Magnat Quantum 1003S

https://www.elektrow...ack-weiss::5935.html

oder doch Cabasse, die Murano für etwas mehr Invest.

https://hifinesse.com/cabasse-murano
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kleine LS für Wohnzimmer
Modellbaufreak am 30.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  8 Beiträge
LS für unvorteilhaftes Wohnzimmer gesucht.
NOIdS am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  9 Beiträge
Spaß LS für's Wohnzimmer
Tibomibo am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  42 Beiträge
Kleine Stereolösung fürs Wohnzimmer
Lurtz am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  13 Beiträge
Suche 2.1 System das auch an ein 5.1 rankommt. Geld spielt keine Rolle!
plu2er am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  8 Beiträge
Suche LS für kleines Geld
firstcons am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  10 Beiträge
Kleine Anlage fürs Wohnzimmer gesucht
Dreiradrocker am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 18.02.2015  –  16 Beiträge
Suche LS + Verstärker, kleines Wohnzimmer, Wandnah + Ecke
progmem am 03.05.2018  –  Letzte Antwort am 06.05.2018  –  19 Beiträge
neue kleine Anlage für Wohnzimmer
jogisarge am 06.12.2017  –  Letzte Antwort am 06.12.2017  –  2 Beiträge
LS für Wohnzimmer
Punicano am 17.08.2014  –  Letzte Antwort am 17.08.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.661 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedAmazonAlexaSetup
  • Gesamtzahl an Themen1.426.364
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.147.928

Hersteller in diesem Thread Widget schließen