Stereo Lautsprecher in 62qm Wohnzimmer mit Marmorboden

+A -A
Autor
Beitrag
christian1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Jan 2018, 12:12
Moin liebe Gemeinde,

da ich mich von meinem alten Bose 5.1 System trennen möchte, um wieder "back too the Roots" zu gehen, brauche ich mal die Meinung der Experten.

Mein Vorhaben : Stereo Lautsprecher + Evtl. Subwoofer
Einsatzgebiet : Musik ( Querbeet ) + TV Ton
Aufstellungsort : Wohnzimmer 62qm mit 3m hohen Decken, Marmorboden ( sehr hellhörig )

Ich bin nach aktueller Recherche bei den Klipsch RP-280f stehen geblieben. Ich würde vorerst gerne auf einen Subwoofer verzichten, daher auch die Klipsch. Habe oft gelesen, dass diese Lautsprecher schon ordentlich Tiefgang haben. Beim Verstärker bin ich allerdings absolut Planlos. Mir ist beim Receiver vorallem wichtig, dass er über Bluetooth sowie Wlan usw verfügt. Ich habe als Favoriten zur Zeit den Onkyo TX-8150... was haltet Ihr davon?

Über Vorschläge bin ich sehr Dankbar.

Vielen Dank
ATC
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2018, 12:30
Hallo,

wenn Onkyo würde ich eher auf den TX 8270 mit HDMI gehen.

Einen Yamaha RX V 683 oder besser 781 ist keine Option?
christian1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Jan 2018, 12:34
Der Yamaha RX V 683 wäre auch eine Alternative ja. Liege ich falsch wenn ich denke, dass ein 7.1 Receiver für Stereo einen schlechteren Klang bietet als ein reiner Stereo Receiver?
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2018, 13:28

christian1411 (Beitrag #3) schrieb:
Liege ich falsch wenn ich denke, dass ein 7.1 Receiver für Stereo einen schlechteren Klang bietet als ein reiner Stereo Receiver?

Ja, die genannten Yamaha habe sogar handfeste Vorteile:

YPAO™ Reflected Sound Control (R.S.C.) Automatisches Lautsprecher-Setup mit Klangoptimierung
YPAO Volume für einen natürlichen Klang auch bei niedriger Lautstärke

LG
christian1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 04. Jan 2018, 13:40
Super das klingt sehr gut... dann denke ich, habe ich den Yamaha RX-V683 als Receiver beschlossen.

Eine Frage noch zu Lautsprechern... man ließt ja heutzutage VIEL... so viel sogar, dass man völlig verunsichert ist. Für die folgende Frage werde ich wahrscheinlich gesteinigt ABER...

Was haltet Ihr von den Teufel Ultima40 MK2? Über Teufel mag man natürlich denken was man möchte, aber diese Lautsprecher erhalten so unglaublich viel positives Feedback in der Preisklasse.

Ich höre kein Klassik oder Jazz oder sonstiges... meine Musik geht eher in Richtung House/Techno und ab und zu mal Oldies wie Beatles oder Creedence Clearwater ... Ich bin kein Experte in Sachen perfekter Klang, für mich muss ein Lautsprecher ein gutes Gesamtpaket bieten. Die Teufel kann man mit Sicherheit im einzelnen nicht mit den Klipsch vergleichen, jedoch wäre ich über ein Feedback zu den Teufel dankbar.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2018, 13:53
Hallo,

meine Musik geht eher in Richtung House/Techno

dann finde ich die Teufel Ultima40 MK2 gar nicht mal so übel, die werden als B-Ware (das sind meist Versandrückläufer) gerade für € 333.- verkauft.

Teufel hat eben ein gutes Marketing, deshalb sind sie wohl auch etwas in Verruf

Hör sie dir selbst an, dann bist du schlauer.

LG
dejavu1712
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2018, 10:28
Der Raum dürfte alles andere als optimal sein, teure LS werden sich daher kaum
lohnen und ein AVR kann auch nicht zaubern, LS mit einem nicht all zu breiten
Abstrahlwinkel, wie z.B. die Klipsch RP Serie, könnten in dem Fall von Vorteil sein.

Aber mit den Teufel Ultima 40 Mk2 bekommt man relativ viel LS fürs Geld und wenn
einem der Klang zusagt, warum nicht, Alternativen für den Preis sind jedenfalls rar.

Allerdings sollte man sich trotzdem auch ein paar andere LS im Vergleich anhören.

Was wärst Du denn überhaupt bereit zu investieren?
christian1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 05. Jan 2018, 11:31
Als Limit habe ich mir 1000€ inkl. Receiver gesetzt... Mit den Teufel Ultima natürlich kein Problem. Was haltet Ihr von den Canton C 500 Aktiv Set? Taugen die was oder ist ein Aktiv Lautsprecher in der Größe nichts?
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 05. Jan 2018, 11:36
Das ist genau wie bei Teufel nur eine aktive und eine passive Box.

Wenn du € 1000.- ausgeben kannst würde ich mir die nuPro A-300 anhören.

LG
christian1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 05. Jan 2018, 11:39
Nubert hatte ich auch im Hinterkopf. Wären 2 Stk der NuPro A-300 besser als Wandmontage oder auf Ständern?
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 05. Jan 2018, 11:46
Auf Ständer, die sollten mMn nicht an die Wand, bei Boxen die bis 30Hz runter kommen könnte das fatal werden.

Da können viele Standlautsprecher nicht mithalten.

LG
dejavu1712
Inventar
#12 erstellt: 05. Jan 2018, 21:54
Die Nubert kommen aber auch nur so tief, weil sie im Maximalpegel begrenzt sind
und ob die A300 für 62 qm ausreicht, muss man dann im Einzelfall ausprobieren.

Mein Tipp:

Denon X1400H ca. 350€
Klipsch RP280F ca. 850€

Liegt zwar etwas überm Budget, geht aber ab wie Schmitz Katze und beschallt mühelos große Räume.
Da die Box durch das Horn einen definierten Sweetspot hat, ist sie in halligen Räumen gegenüber
normalen LS im Vorteil, einfach mal anhören/vergleichen und dann entscheiden ob sich der Aufpreis lohnt.
HankSchrader
Neuling
#13 erstellt: 06. Jan 2018, 12:45

christian1411 (Beitrag #5) schrieb:

Was haltet Ihr von den Teufel Ultima40 MK2? Über Teufel mag man natürlich denken was man möchte, aber diese Lautsprecher erhalten so unglaublich viel positives Feedback in der Preisklasse.
...
Die Teufel kann man mit Sicherheit im einzelnen nicht mit den Klipsch vergleichen, jedoch wäre ich über ein Feedback zu den Teufel dankbar.


Also ich war erst kürzlich auf der Suche nach einem vernünftigen Soundbar. Diese Suche war leider ergebnislos.
Nun habe ich die Teufel Ultima 40 in der aktiven Variante und bis vorerst (da ich sie noch nicht lange habe) mehr als zufrieden. Ich habe keinen vernünftigen Platz für einen AV-Receiver und mit den LS brauch ich auch keinen separaten Sub und über HDMI ARC hängen sie auch direkt am Fernseher. Klar, verliert man ohne AVR die Möglichkeit nach präzisen Einstellmöglichkeiten (einmessen) und falls man doch mal erweitern will, wird es problematisch aber für mich bieten sie im Moment genau das, was ich suche.

Beste Grüße
Hank
christian1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 10. Jan 2018, 20:14
[quote]Also ich war erst kürzlich auf der Suche nach einem vernünftigen Soundbar. Diese Suche war leider ergebnislos.
Nun habe ich die Teufel Ultima 40 in der aktiven Variante und bis vorerst (da ich sie noch nicht lange habe) mehr als zufrieden. Ich habe keinen vernünftigen Platz für einen AV-Receiver und mit den LS brauch ich auch keinen separaten Sub und über HDMI ARC hängen sie auch direkt am Fernseher. Klar, verliert man ohne AVR die Möglichkeit nach präzisen Einstellmöglichkeiten (einmessen) und falls man doch mal erweitern will, wird es problematisch aber für [i]mich[/i] bieten sie im Moment genau das, was ich suche.[/quote]



Ich werde mir die Teufel Ultima 40 Aktiv morgen bestellen und testen. Ich habe mittlerweile so viel zu diesen Lautsprechern gelesen. Vielleicht bin ich ja mit dem Klang zufrieden. Dann habe ich eine Menge Geld gespart und ein Gerät weniger auf dem Lowboard ( Frau freut sich )


[Beitrag von christian1411 am 10. Jan 2018, 20:15 bearbeitet]
christian1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 12. Jan 2018, 23:23
Die Teufel sind heute angekommen und wurden nun 5 Stunden getestet. Ich werde Sie zurück schicken. Man merkt dann doch die Größe des Raumes. Teufel selbst empfiehlt die Ultima ja für kleine bis mittlere Räume ( max 30 qm ). Ein Versuch war es Wert...

Ich bin gerade auf eine Anzeige von gebrauchten Klipsch RF 5 gestoßen... hat jemand Erfahrung mit den Lautsprechern? Der Preis liegt bei 400€ VB was meiner Meinung nach ein guter Preis ist?
dejavu1712
Inventar
#16 erstellt: 13. Jan 2018, 09:35
Die RF5 könnte man als Ur-Ur-Ur Vorgänger der RP280F bezeichnen, ist also auch der "kleine Bruder" der RF7.

Allerdings ist insbesondere die Klang Abstimmung der alten Klipsch Boxen nicht jedermanns Sache, das trifft
zwar auch immer noch auf die neuen RP Modelle zu, die klingen aber schon um einiges gefälliger/harmonischer.

Wie auch immer, das alles hängt natürlich von den eigenen Ohren und der Umgebung ab, in der die LS spielen
sollen, Fakt ist, die RF5 beschallt mühelos große Räume und ist für größere Hörabstände prädestiniert, je nach
dem wie laut man hört, sollte der Verstärker trotz des hohen Wirkungsgrades nicht all zu "schwachbrüstig" sein.

Noch kurz zum Preis, 400€ ist jetzt mMn kein Sonderangebot, aber wenn man bedenkt, das die RF7 auch noch
für um die 1000€ angeboten wird, mag das akzeptabel sein, wenn einem der LS gefällt und man ihn haben will.

Mein Tipp, Du solltest dir im Vergleich noch mal eine RP280F anhören, damit du den Unterschied kennen lernst,
wenn Du auf längere Sicht zufrieden sein willst, sollte man sich Zeit lassen und auch ein paar Alternativen hören.
HankSchrader
Neuling
#17 erstellt: 13. Jan 2018, 16:05

christian1411 (Beitrag #15) schrieb:
Die Teufel sind heute angekommen und wurden nun 5 Stunden getestet. Ich werde Sie zurück schicken. Man merkt dann doch die Größe des Raumes. Teufel selbst empfiehlt die Ultima ja für kleine bis mittlere Räume ( max 30 qm ). Ein Versuch war es Wert...


Schade. Kann man mal sehen, wie riesig der Einfluss des Raumes ist. Bei mir beschallen sie nur ca 22m² und das Stereo-Dreieck hat eine Seitenlänge von ca. 3m. Dafür ist der Sound absolut genial. Ich bin gespannt, was bei dir rauskommt und ob es für solch große Räume mit stark reflektierendem Boden eine gute Stereolösung gibt. Viel Erfolg bei der Suche!
Zarak
Inventar
#18 erstellt: 13. Jan 2018, 16:09

christian1411 (Beitrag #15) schrieb:
Die Teufel sind heute angekommen und wurden nun 5 Stunden getestet. Ich werde Sie zurück schicken. Man merkt dann doch die Größe des Raumes. Teufel selbst empfiehlt die Ultima ja für kleine bis mittlere Räume ( max 30 qm ). Ein Versuch war es Wert...

...



Was heißt das "übersetzt" ?

Leistung zu gering oder Klang nicht passend ?

Müssen denn wirklich die vollen 60m² beschallt werden - meist ist der eigentliche Hörraum doch wesentlich kleiner... ?

Gruß
ATC
Inventar
#19 erstellt: 13. Jan 2018, 16:16
Alternative zu den Klipsch RP 280F

https://www.md-sound...andlautsprecher-PAAR

Gruß
dejavu1712
Inventar
#20 erstellt: 13. Jan 2018, 16:57
Hast Du den LS schon gehört?

Auf jeden Fall eine interessante Alternative, schön das jetzt neben der Elektronik auch die LS
der Marke Emotiva angeboten wird, wusste ich noch nicht, die Zutaten scheinen jedenfalls sehr
viel versprechend zu sein und der Preis geht mit 899€ fürs Paar mMn mehr als in Ordnung.

Eine T2 gibt es ja auch noch, die dürfte hochgerechnet dann so um die 1200-1300€ kosten.

Die Haptik ist schlicht und die Optik mag vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig zu sein, aber
insgesamt scheint mir der LS eine weitere gute Alternative im unteren Preissegment zu sein.

Mal schauen ob die gesamte LS Palette demnächst bei MD Sound verfügbar/vorführ bereit ist.
christian1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 14. Jan 2018, 11:07

Zarak (Beitrag #18) schrieb:

christian1411 (Beitrag #15) schrieb:
Die Teufel sind heute angekommen und wurden nun 5 Stunden getestet. Ich werde Sie zurück schicken. Man merkt dann doch die Größe des Raumes. Teufel selbst empfiehlt die Ultima ja für kleine bis mittlere Räume ( max 30 qm ). Ein Versuch war es Wert...

...



Was heißt das "übersetzt" ?

Leistung zu gering oder Klang nicht passend ?

Müssen denn wirklich die vollen 60m² beschallt werden - meist ist der eigentliche Hörraum doch wesentlich kleiner... ?

Gruß


Mir hat der Klang tatsächlich nur auf meinem Sofa sitzend einigermaßen gefallen. Das Sofa steht etwas 4m von den Lautsprechern entfernt. War ich allerdings am Ende des Wohnzimmers hat mir der Klang überhaupt nicht gefallen. Kein Druck mehr und Klang eher wie eine Kompaktanlage.

Ich fahre demnächst mal zu jemanden, der die Rp-280F zu Hause hat und höre Sie mir an.

Die genannte Alternative liest sich gut, allerdings gefällt mir persönlich das Design der Klipsch.
Zarak
Inventar
#22 erstellt: 14. Jan 2018, 21:05
Ok.

4m Stereodreieck ist jetzt nicht winzig, aber weit weg von 60m² - da braucht man eigentlich keine "Mörderboxen".

Wenn du allerdings den gesamten Raum mit dem selben Pegel wie am Hörplatz füllen willst, ist das nat. eine andere Sache...

Klanglich ist es aber unrealistisch überall im Raum so gut zu hören, wie am Hörplatz - das ist dir bewußt, oder ?

Gruß
christian1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 14. Jan 2018, 22:11

Zarak (Beitrag #22) schrieb:
Ok.

4m Stereodreieck ist jetzt nicht winzig, aber weit weg von 60m² - da braucht man eigentlich keine "Mörderboxen".

Wenn du allerdings den gesamten Raum mit dem selben Pegel wie am Hörplatz füllen willst, ist das nat. eine andere Sache...

Klanglich ist es aber unrealistisch überall im Raum so gut zu hören, wie am Hörplatz - das ist dir bewußt, oder ?

Gruß


Ja das ist mir bewusst Ich fand halt die Teufel wirklich zu Mager. War ein Versuch und ich konnte mir schon ein Bild von Standlautsprechern machen. Ich werde in jedem Fall zu Klipsch wechseln. Mir gefällt die Optik ausgesprochen gut, außerdem ließt man viel gutes in Punkto "Basslastiger" Musik. Ob es die Rp-280F oder Rf-82 II werden weis ich noch nicht... ich warte noch ein paar Wochen auf ein gutes gebrauchtes Angebot.

Sind denn 50 cm Wandabstand genug für solche Lautsprecher oder sollten sie noch weiter in den Raum?


[Beitrag von christian1411 am 14. Jan 2018, 22:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neue Wohnzimmer Stereo Anlage
hifirack am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  3 Beiträge
Stereo Verstärker für Wohnzimmer gesucht
rodeo83 am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  18 Beiträge
Stereo Lautsprecher + richtigen Internetradio
seah-m am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.02.2012  –  3 Beiträge
Stereo für Wohnzimmer, mit Foto
team_snowden am 05.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung: 2 Stereo Lautsprecher
felixfah am 20.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  36 Beiträge
Stereo Lautsprecher im Badezimmer
Manhae am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  2 Beiträge
Stereo für Wohnzimmer. Kaufberatung
kastanie514 am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  3 Beiträge
Stereo System fürs Wohnzimmer
lunyy1 am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  10 Beiträge
Neues Stereo-System für Wohnzimmer gesucht
Kill3Rb34n am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  5 Beiträge
Suche In-Wall-Lautsprecher (Stereo) zum Musikhören
Delrunner am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder836.827 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedDualismus
  • Gesamtzahl an Themen1.394.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.540.950

Hersteller in diesem Thread Widget schließen