VERSTÄRKER! yamaha 501 oder pioneer a 30

+A -A
Autor
Beitrag
KrissiRox
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jan 2018, 22:54
Moin...will mir einen neuen Verstärker zu legen, da mein alter Pioneer kaputt geht. Habe B&W Kompaktboxen.
Jetzt fehlt noch der richtige Verstärker. Habt ihr einen Tip?
Lg Krissi
ATC
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2018, 23:12
Yamaha
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 12. Jan 2018, 16:01
+1
KrissiRox
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Jan 2018, 17:46
So..nach ca 2 monaten überlegung...bin ich gerade aufm weg zum kauf
KrissiRox
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Jan 2018, 18:27
Na toll....wollt mir bei mediamarkt gerade den yamaha a-s 501 kaufen. Der Verkäufer meint er gibt mit nen besseren tip: den onkyo tx 8150 b. Bin jetzt ohne raus. Er hat mich verunsichert!!!
Brauche hilfe^^!!!! Bitte
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 12. Jan 2018, 19:09
Das ist ein Auslaufmodell, es gibt ja schon den 8250, brauchst du denn die Netzwerk Features und Radio ?

Das ist ein Netzwerk Receiver und der A-S501 ist ein Vollverstärker, also unterschiedliche Produkte, du solltest also schon wissen was du möchtest.

Der Preisunteschied von etwa € 80.- kommt noch hinzu, lass dich nicht verunsichern.

LG
KrissiRox
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Jan 2018, 12:56
Macht es denn klanglich einen Unterschied, ob receiver oder vollverstärker.
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 13. Jan 2018, 13:06
Hallo,

ein Receiver hat im Vergleich mit einem Vorverstärker, einer Endstufe oder einem Vollverstärker zusätzliche Ausstattung an Bord die z.B. das Abspielen von Medien ohne zusätzliches Quellgerät ermöglichen.

Was das - abseits von Ausstattung die Möglichkeiten zur Klangbeeinflussung bietet - mit dem hörbaren Klangergebnis zu tun haben soll kann ich mir technisch nicht erklären und es entspricht - erwartungsgemäß - auch nicht meinen Erfahrungen:

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, sind die folgenden Infos hilfreich:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Geh%C3%B6rrichtige_Lautst%C3%A4rke

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 13. Jan 2018, 13:09 bearbeitet]
KrissiRox
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Jan 2018, 14:14
Also..ich hab kaum "gute Eingangsmedien" wie cd player oder plattenspieler. Höre eher über smarttv, prime, spotify,
Lapi, wo musik drauf ist..ist auch über hdmi an dem tv dran.
Würde gern bluetooth haben für mein handy/tablet..will nicht immer den tv an machen. Inetradio, multiroom, etc brauch ich nicht im Verstärker.
Hab überlegt..yamaha as501 und dann einen bluetooth adapter zb den: Philips AEA2700 Bluetooth Hifi-Adapter mit Optical Out.
Gute oder doofe Lösung?
Lg
KrissiRox
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Jan 2018, 14:20
Welche Verkabelung sollte ich bestenfalls vom tv zum verstärker haben????
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 13. Jan 2018, 14:34
Hallo.

es ist eine von sehr vielen Möglichkeiten. Ob Du eine digitale oder analoge Verbindung zwischen Quellgeräten und Verstärkern nutzt ist in der Praxis nach meiner Meinung und nach meinen Erfahrungen Wurst.

Ich nutze z.B. zusätzlich zu internen Quellen (Radio/BT/Web) als externe Quellgeräte an einem meiner AVR:

google Chromcast per HDMi
analog verbundener BT-Empfänger (w/Auto-Re-Connect) welcher der Verbindung mit einem Amazon Echo-Dot dient
BD/Multimediaplayer per HDMI
Sat-Empfänger per HDMI
Plattenspieler der per externem Phono-Pre anlaog
Laptop mittels W-LAN, HDMI und anlaog
Smartphone per W-LAN
Synologie NAS per W-LAN
Google Home Mini mittels Chromcast (W-LAN-HDMI)

Ich könnte auch noch mein Chromecast-Audio analog verbinden.

Du hast die Wahl welche Verbindung und welche Quellgeräte Du wie nutzen willst und geht es so nicht geht es mit einem Adapter/Konverter.

VG Tywin
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 13. Jan 2018, 14:36

Welche Verkabelung sollte ich bestenfalls vom tv zum verstärker haben????


Das hängt davon ab welche Ausgänge Dein TV-Gerät hat.

Wenn ein TV-Gerät ins Spiel kommt, dann rate ich allerdings allerspätestens zum AVR - wenn Du so ein Gerät richtig bedienen kannst - und zur Nutzung von HDMI.

Warum AVR? ... Hier hilft das ausgiebige erfolgreiche Studieren z.B. der Bedienungsanleitung (BDA) eines Denon AVR-X-3300. Wenn man dazu nicht bereit oder in der Lage ist - Finger weg von AVR!


[Beitrag von Tywin am 13. Jan 2018, 14:58 bearbeitet]
KrissiRox
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Jan 2018, 14:48
Ja mein echo dot wollte ich auch einbinden. Würde das dann mit einem bt adapter gehen? Sprich den mit dem echo oder wahlweise mit meinem tablet verbinden und darüber musik hören?

Avr..ist doch eher für surround oder?
Möchte es nicht so kompliziert
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 13. Jan 2018, 14:56

Ja mein echo dot wollte ich auch einbinden. Würde das dann mit einem bt adapter gehen?


Wenn Du die nicht zu lange BDA des Echo-Dot erfolgreich studiert hast wirst Du feststellen, dass Verbindungen per BT und analog möglich sind. Für die BT-Verbindung braucht das zu verbindende Gerät einen internen oder externen BT-Empfänger.


Sprich den mit dem echo oder wahlweise mit meinem tablet verbinden und darüber musik hören?


Der BT-Empfänger muss zur Verbindung mit zwei verschiedenen Quellgeräten Multipair beherschen. Z.B. der von Dir genannte Philips AEA2700 beherrscht Multipair.


Avr..ist doch eher für surround oder?


Ich nutze - aus vielen guten Gründen - meine drei AVR trotz vorhandener Stereoverstärker nahezu ausschließlich für Stereo.


Möchte es nicht so kompliziert


Dann auf gar keinen Fall einen AVR kaufen!


[Beitrag von Tywin am 13. Jan 2018, 15:00 bearbeitet]
KrissiRox
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Jan 2018, 16:50
Soooooo....hab jetzt einen Händler in Berlin gefunden der noch 1x den yamaha a s 501 auf lager hat...bei mediamarkt hätte es ca 12 tage gedauert^^
Ahhh bin nervös und auf dem weg. Hoffe ich nicht enttäuscht.
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 13. Jan 2018, 18:46
Dieser Einzelhandel ist ne echt schreckliche Sache... Da fahren Leute mit Kaufabsicht los, und kommen mit leeren Taschen heim...
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 13. Jan 2018, 19:12
Wenn ich ein Gerät kaufen will dann bestellte ich es nach einem Preisvergleich und habe auch ein gesetzliches Rücktrittsrecht.
KrissiRox
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Jan 2018, 19:13
Sorry jungs..kupferkabel..grüne makierung kommt an rot????
To.M
Stammgast
#19 erstellt: 13. Jan 2018, 21:21
Kannst du machen wie du willst. Musst nur aufpassen dass du es an Lautsprecher und Verstärker gleich machst. Wenn du also am Verstärker die grüne Markierung an die rote Klemme machst, dann auch an den Lautsprechern
KrissiRox
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Jan 2018, 21:23
Das erste mal alles angeschlossen... tote kabel entsorgt^^
Läuft und hab ganz feuchte hände vor aufregung^^
Hab auch 2 bis 3 monate überlegt welches verstärker es werden soll...der auch preislich zu mir passt...danke euch
Boxenschieber
Inventar
#21 erstellt: 13. Jan 2018, 21:51
Hi,

ich glaube, es ist ziemlich egal, welchen Verstärker man in der Preisklasse von dem yammi nimmt.
Was mich nur an den yamahas stört, ist deren Haptik. Die Knöpfe haben Spiel, alles ist irgendwie wackelig. Der Lautstärkeregler fühlt sich fürchterlich an. Total schwammig.

Aber die Yamahas sind hier im Beraterforum die Lieblinge.

Trotzdem viel Spass mit deinem neuen Verstärker. Klanglich hast du nichts falsch gemacht.

Mfg Franz
Tywin
Inventar
#22 erstellt: 14. Jan 2018, 00:23
Hallo.


Aber die Yamahas sind hier im Beraterforum die Lieblinge.


wenn es um eine praktische, sachliche, technische und wirtschaftliche Sicht geht ist der A-S 501 "als simpler Stereoverstärker" derzeit vergleichsweise schwer zu toppen. Auch der Denon PMA-720 ist für ein Stereogerät unter den genannten Kriterien vergleichsweise keine schlechte Wahl.

Man kann aber andere Kriterien wie z.B. folgende:


Haptik. Die Knöpfe haben Spiel, alles ist irgendwie wackelig. Der Lautstärkeregler fühlt sich fürchterlich an. Total schwammig.


zugrunde legen, welche hinsichtlich des eigentlichen Verwendungszwecks irrelevant sind und ein individuelles Gefühl beschreiben um womöglich zu einem anderen Ergebnis zu kommen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 14. Jan 2018, 00:26 bearbeitet]
ATC
Inventar
#23 erstellt: 14. Jan 2018, 00:50
Nun,
wenn die Qualität außen schon so bescheiden ist, wird es innen wo keiner hinschaut sicher nicht besser werden.....
Die Beratungen hier im Forum werden seit langer Zeit NUR noch durch den geringstmöglichen Preis bestimmt,
so isses halt wenn die Theoretiker und Zahlenschieber Überhand gewinnen.
Darauf kann sich dieses Forum schon seit langem nix mehr einbilden, ist ne Preissuchmaschine für Dummies geworden...

(@TE, nicht auf dich bezogen, du hast ja nur zwei zur Auswahl gestellt, und da passte halt der Yammi mal wirklich besser)
KrissiRox
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 14. Jan 2018, 01:01
Ohaaaa...hab ich jetzt was falsches gekauft.
Hab gedacht bei b&w kompaktboxen würde der yamaha reichen...hab ja keine standlautsprecher...bin echt verunsichert . Bin halt kein profi :/
Lg
ATC
Inventar
#25 erstellt: 14. Jan 2018, 01:03
Passt schon...
KrissiRox
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 14. Jan 2018, 01:03
Haha..na toll
Boxenschieber
Inventar
#27 erstellt: 14. Jan 2018, 01:12
Hi,

schreib morgen was dazu. Bin müde und geh gleich pennen.

@KrissiRox: mach dir keinen Kopf. ! ! Allesgut. War nur meine persönliche Meinung und leider auch Erfahrung mit yamahageräten. Hatte von 1979 bis 2006 nur yammis. Darunter den teueren AX 2000 ti. Das war noch ne Qualität. Besser als Accuphase.

Gut Nacht.

Franz
KrissiRox
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 14. Jan 2018, 01:18
Also lieber zurück geben?
Ach menno..bin gespannt. Mein alter pioneer war echt gut und hatte mehr druck. Schreib euch den mal morgen auf.
Kann den evtl kostenlos reparieren lassen...falls es noch geht.
Aber brauch jetzt einen..steh ohne da.
Nachti
Boxenschieber
Inventar
#29 erstellt: 14. Jan 2018, 13:18
Guten Morgen zusammen,


Mein alter pioneer war echt gut und hatte mehr druck.


die Yammis spielen sehr sauber, clean. Aber auch bissl emotionslos. Die reichen halt rüber, was sie vorgesetzt bekommen. Wie es sein sollte.

Druck, ich weiß wie du das meinst, machen sie nicht. Das habe ich auch schon bemerkt, dass sie zwar Kraft ohne Ende haben (mein AX 2000 ti hatte 2 x 260 Watt) aber es trotzdem leicht flach klingt. Mein jetziger Marantz Pm 17 mk II gefällt mir da besser. Und der hat nur 2 x 60 W.

Auch sind mir alle Yammis kaputt gegangen. Immer viel ein Kanal aus. Sogar beim AX 2000 ti. Der Vorgänger, ein CR 820 Receiver ging sogar gleich 2 x hinüber. Erst der eine, dann der andere Kanal. Bemerkung des Verkäufers: zum Glück nur ein Stereogerät. Sonst hätten ja noch mehr Kanäle ausfallen können. Ein Witzbold.:-)))))

Die neuen Geräte, die ja massenweise in den Märkten stehen, sind gegen die beiden von mir besessenen rein von der Verarbeitung her ein Armutszeugnis für so eine renommierte Fa. Da können sie noch so "modern" sein mit irgend welchen Programmen drin.

Ja, ich bin ein Haptikfan. Und so eine Wackelkiste kommt mir nicht ins Haus...

Da ist mein günstiger Cambridge Topaz SR20 noch besser als die Yammis in der Preislage.

Rein optisch sind die neuen Verstärker ja wieder bissl an meinen alten CR 820 angelehnt. Aber haptisch nicht. Vllt gehen sie abe dafür weniger schnell kaputt. Wer weiß.

Mfg Franz
KrissiRox
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 14. Jan 2018, 14:52
Guten Morgen zusammen
Mein Alter war der: Pioneer A 702R...hatten den gebraucht vom kumpel seid über 10jahren bei mir stehen....und er hat mir über aus gute dienste geleistet. Jetzt hab ich den yamaha...hab mich gefreut, höre musik und irgendwie versuche ich "fehler" zu finden. Oder denke mein alter war besser und geh schon mit einem einer bestimmten voreinstellung da ran..mhhhh...geb ihm kaum eine chance. Obwohl das was er tut doch eigentlich super ist. Naja...
ATC
Inventar
#31 erstellt: 14. Jan 2018, 15:58
Dreh halt an den Reglern bis es passt, zurückgeben kannst du ihn ja nicht.
KrissiRox
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 14. Jan 2018, 16:02
? Mhhh . Hab den gestern gekauft..wieso sollte ich ihn nicht zurück geben können...
Aber nein...mach ich auch nicht. Lasse mich einfach zu doll verunsichern^^
ATC
Inventar
#33 erstellt: 14. Jan 2018, 16:04
Weil du im Laden kein Rückgaberecht hast...
KrissiRox
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 14. Jan 2018, 16:06
Was??? Höre ich zum ersten mal...mhh...werd ihn behalten...und ihn annehmen
Tywin
Inventar
#35 erstellt: 14. Jan 2018, 16:51
Das gesetzliche Rücktrittsrecht gilt nur für Fernabsatz.


[Beitrag von Tywin am 14. Jan 2018, 16:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
pioneer A-30 oder Onkyo A-9050?
Mr.Banany am 15.04.2015  –  Letzte Antwort am 16.04.2015  –  5 Beiträge
Pioneer A-30-K oder Yamaha A-S201
zaehler am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  12 Beiträge
Pioneer A-30 K
STYRO am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  9 Beiträge
Pioneer A-30-K
wantan am 14.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  15 Beiträge
Pioneer A 30 Unterschied zu A 50
Buddelbaby am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  9 Beiträge
Pioneer oder yamaha
andy10 am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  6 Beiträge
Yamaha A-S501 oder Onkyo A-9050
sonicdeathmonkey am 03.04.2016  –  Letzte Antwort am 16.01.2017  –  12 Beiträge
Verstärker für Heco Victa II 501
musikfreunde am 29.01.2017  –  Letzte Antwort am 30.01.2017  –  8 Beiträge
Yamaha A-S301 / 501 ? Denon Pma 720 Ae?
90Serious90 am 09.12.2017  –  Letzte Antwort am 09.12.2017  –  5 Beiträge
Verstärker für ELAC 105: Denon oder Yamaha?
petemande am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.389 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedSensitron
  • Gesamtzahl an Themen1.404.478
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.746.107

Hersteller in diesem Thread Widget schließen