Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Nubert nuLine 34 oder B&W 606 S2 Anniversary Edition

+A -A
Autor
Beitrag
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Apr 2021, 19:01
Hallo liebes Forum,

ich bin neu hier und wüsste gerne eure Meinung zu den beiden im Titel genannten Kompaktlautsprechern.
Ich beabsichtige mir bald neue Lautsprecher für einen kleinen Raum mit etwa 18 qm zu kaufen. Bei der Recherche
bin ich auf die nuLine 34 und die 606 S2 Anniversary Edition aufmerksam geworden. Beide liegen in meiner angepeilten Preisklasse.
Hat vielleicht schon mal jemand beide Lautsprecher hören können? Welche hat besser gefallen? Gibt es da überhaupt große Unterschiede?
Ich freue mich auf eure Antworten.

Viele Grüße
Daniel
Exboxenschieber
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Apr 2021, 19:20
Hi,

willkommen hier im Forum.

Die Nubert kenn ich sehr gut. Ein ganz hervorragender LS. Die B&W habe ich leider noch nicht gehört.

Am besten, du hörst dir beide daheim an, falls möglich.

Franz
Sedi-at
Inventar
#3 erstellt: 11. Apr 2021, 19:25
Hallo Daniel
Wenn Du dich auf die zwei Lautsprecher fixiert hast , wundert mich sehr das du zwei grundverschiedene Klangrichtungen ausgesucht hast.
Die eine klingt eher neutraler und die andere ist gesoundet und das sind zwei Welten im Klangbereich.
gruss dieter
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 11. Apr 2021, 20:00
Hallo Sedi-at,

was heißt „gesoundet“? In den Berichten über die Boxen wurde
über beide geschrieben, dass sie neutral wären.

Gruß Daniel
Prim2357
Inventar
#5 erstellt: 11. Apr 2021, 20:16
Hallo,

wenn man die B&W nicht auf den Hörplatz einwinkelt, die Nuline aber auf den Hörplatz einwinkelt, klingen diese tonal recht ähnlich.

Ich persönlich würde aber an Beiden vorbeigreifen und in dem ungefähren Preisbereich zur Phonar Veritas M4 Next greifen....
Die UVP kann man ignorieren
Sedi-at
Inventar
#6 erstellt: 11. Apr 2021, 20:35
Hallo Daniel
B&W sounden alle Ihre Lautsprecher seit über 20 Jahren und auf Testzeitschriften kann man bei Beurteilung der Boxen vergessen , nur bla bla.
Du wirst ein Unterschied hören ,wenn du sie vergleichst.
Nubert ist da schon neutraler, wird aber oft überschätzt und man sollte auch andere Boxen zum Vergleich ziehen .
Im Grunde entscheidest Du was dir gefällt .
gruss dieter
Dminor
Inventar
#7 erstellt: 11. Apr 2021, 20:37
Wieso kann man das ignorieren?
Sag doch einfach an, wo man die stabil für 250€ weniger das Paar bekommt, um auf den Kurs der anderen zu kommen.

Ansonsten sicherlich tolle LS.
Sockenpuppe
Gesperrt
#8 erstellt: 11. Apr 2021, 22:06

Wieso kann man das ignorieren?


Weil die Preisempfehlung unverbindlich ist und somit nicht verpflichtend. Den Händler zu benennen kommt auch nicht so gut, weil dessen Entgegenkommen im dümmsten Fall Konsequenzen nach sich zieht, siehe M.P. der dazumal MA vertreten hat. 20% sind durchaus möglich, sofern man/n sich vernünftig anstellt. Das ist aber auch der Handelsspanne (VK = i.d.R. 50% + MwSt.) geschuldet, die bei Lautsprechern nicht zu knapp ausfällt.

mit frdl. Gruß


[Beitrag von Sockenpuppe am 11. Apr 2021, 22:08 bearbeitet]
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 12. Apr 2021, 04:32
Danke schön mal für die vielen Antworten.
Jetzt weiß ich aber immer noch nicht was mit "sounden" gemeint ist.
Ist das zwangsläufig schlecht?
Ansonsten entnehme ich den Antworten, dass anhören unabdingbar ist.
Macht ja auch Sinn. Ich werde mir auch die andere vorgeschlagene Box mal ansehen.
Was gibt es denn sonst noch gutes in der Preisklasse?
Zum Preis meiner beiden Vorschläge meint ihr, dass man die B&w günstiger bekommt,
da der Händler noch eine Marge hat und bei Nubert eher nicht, weil der
direkt versendet?
Prim2357
Inventar
#10 erstellt: 12. Apr 2021, 04:40
Dali Opticon 2 MK II fällt mir noch ein.

Gesoundet bedeutet das der Klang nicht absolut neutral ist,
mancher mag etwas mehr Bass, mancher betonte Stimmen, mancher mehr Höhen, usw....
Exboxenschieber
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Apr 2021, 08:57
Hi,


B&W sounden alle Ihre Lautsprecher seit über 20 Jahren


wie so gut wie alle anderen Hersteller auch. Selbst die hochgelobten aktiven Studio-Monitore klingen nicht alle gleich.

Franz
Sedi-at
Inventar
#12 erstellt: 12. Apr 2021, 09:56
Hallo Franz
Sounden machen nicht alle Hersteller , das ist unsinn .
Was viele Hersteller machen ist mit der Abstimmung bei verschiedene Räumlichkeiten entgegen zu kommen . zB : Höhen etwas zurück zunehmen bei hellen Räumen.
Neutrale Boxen sind auf Dauer besser anzuhören , nur wenn es zu stark gerichtet ( zu Analytisch ), sowie mit viel Elektronik in Passivweichen kann es langweilig , Impulsgedämpft wirken . Wie heißt es so schön " des guten Zuviel " man muss die goldene Mitte finden.
gruss dieter
Sedi-at
Inventar
#13 erstellt: 12. Apr 2021, 10:08

Daniel.Gerhards (Beitrag #9) schrieb:
Danke schön mal für die vielen Antworten.
Jetzt weiß ich aber immer noch nicht was mit "sounden" gemeint ist.
Ist das zwangsläufig schlecht?
Ansonsten entnehme ich den Antworten, dass anhören unabdingbar ist.
Macht ja auch Sinn. Ich werde mir auch die andere vorgeschlagene Box mal ansehen.
Was gibt es denn sonst noch gutes in der Preisklasse?
Zum Preis meiner beiden Vorschläge meint ihr, dass man die B&w günstiger bekommt,
da der Händler noch eine Marge hat und bei Nubert eher nicht, weil der
direkt versendet?


Hallo Daniel
Für den Preis würde ich eine Wharfedale Reva anhören , klanglich sehrgut und bekommst noch dazu keine dumme Quadrat Kiste dabei.
gruss Dieter
Exboxenschieber
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 12. Apr 2021, 10:16
Hi,


Was viele Hersteller machen ist mit der Abstimmung bei verschiedene Räumlichkeiten entgegen zu kommen


und genau das ist Sounding u. nix anderes. Nur hört sich "Abstimmung" halt viel besser an als "Sounding".


noch dazu keine dumme Quadrat Kiste dabei.


Sorry, aber das ist jetz wirklich völlig daneben.

Ich verstehe ja, dass du deine KEFs über den Horizont lobst. Aber bissl solllte man schon vom Fanboy Geschreibsel wegkommen.

Franz
Sedi-at
Inventar
#15 erstellt: 12. Apr 2021, 10:53
Hallo Franz
Abstimmung hat nichts mit Sounding zu tun , das ist ganz was anderes.
Zudem bin ich kein Fanboy von Kef nur weil ich welche Boxen habe und ich besitze auch noch verschiedene andere Hersteller , nur so nebenbei.
Kiste hin ,Kiste her und es ist mir egal von welchen Hersteller , in meinen Augen billig , das gilt auch für die Kef Q Serie( liegt hier nicht in der Preisklasse )
Aber wenn du von Kef schreibst , ja in Innovationen ist Kef führend und das lobe ich, Klanglich da kann man darüber streiten denn jeder hat ein anderen Geschmack .
Dein Geschreibsel ist nicht gerade sinnvoll, was du gerade geschrieben hast.
gruss dieter
Exboxenschieber
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 12. Apr 2021, 11:02

Dein Geschreibsel ist nicht gerade sinnvoll, was du gerade geschrieben hast.


Aber bestimmte LS also dumme Quadrat-Kisten zu bezeichen ist natürlich sehr sinnvoll, oder?

Franz
Sedi-at
Inventar
#17 erstellt: 12. Apr 2021, 11:26
Hallo Franz
Eine Kiste ist eine Kiste , es ist die billigste Art Lautsprecher zu bauen.
Siehe hier meine Wharfedale Diamond 11.1 für 250,-€ neu gekauft . Die sieht nicht billig aus und klingt sogar sehrgut
Wharfedale Diamond 11.1 Rosenholz

gruss dieter
Exboxenschieber
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Apr 2021, 11:43
Aber sie sind deiner Meinung nach dumm. Oder?

Glaubst du wirklich, dass abgerundete Gehäuse besser klingen?

Franz
Sedi-at
Inventar
#19 erstellt: 12. Apr 2021, 12:07
Hallo Franz
Dumm habe ich nicht gesagt .
Es gibt Kantenreflexionen und können klanglich negativ beeinflussen.
20201223_173534

Hier hat es bei meiner Q350 von Kef gestört , Chassi Top aber das Gehäuse war für mich billig .
Gut 480,- € neu war der Klang super , aber das Auge sieht ja auch mit.
gruss dieter
Exboxenschieber
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 12. Apr 2021, 12:34
Doch, du hast dumm gesagt. Siehe #13.

Aber lassen wir es gut sein. Bringt nix.

Glaube unsere Lebenszeit ist dafür zu kostbar für Rechthabereien.

Franz
Lxey
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 13. Apr 2021, 14:05

Bei der Recherche
bin ich auf die nuLine 34 und die 606 S2 Anniversary Edition aufmerksam geworden. Beide liegen in meiner angepeilten Preisklasse.
Hat vielleicht schon mal jemand beide Lautsprecher hören können?


Hallo Daniel,

da ich die Nuline 34 (mit Kirschholzfurnier) als Frontlautsprecher in einem Surround-System besitze, kann ich auch noch meinen Senf dazugeben. Die klingen in meinen Ohren wunderbar. Sehr ausgewogen und neutral abgestimmt, aber auch mit einem ordentlichen Bassbereich. Ich habe die im Nubert-Hörstudio in Aalen das erste mal gehört (das gibt es inzwischen wohl nicht mehr, Nubert setzt inzwischen fast nur noch auf Online-Vertrieb) und konnte sie dort mit der Nubox-Serie vergleichen. Für mich klangen die viel besser aufgelöst und mit einer breiteren Bühne als die Nubox-Kompaktlautsprecher, trotzdem mit ordentlichem Bassfundament. Das hat Nubert schon schlau gemacht, denn so habe ich die Nuboxen links liegen lassen.

Auch die Verarbeitung der Nulines ist top, Holzfurnier (bei Echtholz Nussbaum oder Kirsche) wird meines Wissens bei einem deutschen Möbelhersteller zusammengebaut. Und die Bi-Wiring-Klemmen an den Anschlussterminals wirken wie für die Ewigkeit gemacht. In einem Test habe ich auch irgendwo gelesen, dass die Frequenzweichen besonders haltbare Bauteile haben sollen (Folienkondensatoren). Insgesamt sehr gute Boxen zu einem fairen Kurs, an denen man lange Freude haben kann.

Was die klangliche Einordnung angeht, habe ich leider keinen Vergleich zu B&W, kann aber soviel sagen, dass die neutrale Abstimmung der NL34 natürlich die Qualität der Aufnahme schonungslos offenlegt. Gute Aufnahmen klingen wirklich gut, schlechte wirklich schlecht. Gerade der Mittenbereich ist bei schlechten Aufnahmen für meinen Geschmack dann manchmal zu präsent, wenn es hier an Dynamik fehlt, dann wird das Hören anstrengend. Gute Aufnahmen im Bereich Klassik, Blues, Rock, Jazz und vor allem Vocals sind meiner Meinung nach die Domäne der Nulines. Man kann aber auch elektronische Musik hören, hier sind die - in meinen Ohren wärmer abgestimmten - Nuboxen mit noch mehr Basswumms dann aber vielleicht die bessere Wahl.
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 13. Apr 2021, 17:52
Hallo Lxey,

danke für die ausführliche Beschreibung. Ich habe das Gefühl,
umso mehr ich mich damit beschäftigte, umso weniger
weiß ich was ich kaufen soll
Ich hatte ja den Gedanken, mir zuerst mal nur Kompaktlautsprecher
und einen Verstärker anzuschaffen und zu sehen wie das so klingt.
Das hängt natürlich auch mit dem verfügbaren Geld zusammen.
Vermutlich wird mir dann etwas am Bass fehlen, da ich gerne einen kräftigen Bass höre.
Aber da könnte man ja später mit einem Subwoofer nachhelfen. Wenn wieder
genug Geld gespart wurde.

Gruß Daniel
Sedi-at
Inventar
#23 erstellt: 13. Apr 2021, 18:07
Hallo Daniel
An deiner Stelle würde ich einige kompakte Lautsprecher anhören , die besten mal nach Hause nehmen und bei Nubert ein Paar zukommen lassen. Testen und nochmal testen und dann entscheiden was dir am besten gefällt .
gruss dieter
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 13. Apr 2021, 18:13
Hallo Franz,

ich hab mir gerade die Wharfedale Reva 1 angesehen.
Die liegt preislich in meinem Budget. Deren Tieftöner
hat nur einen Durchmesser in 11, 5 cm.
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen,
dass da bassmäßig nur annähernd so viel rauskommen kann,
wie bei der Nubert (16cm) oder der B&w (18cm).

Gruß Daniel
Sedi-at
Inventar
#25 erstellt: 13. Apr 2021, 18:16
Hallo Daniel
Ich würde die Reva 2 nehmen
Man sollte die Wharfedale nicht unterschätzen.
gruss dieter
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 13. Apr 2021, 18:20
Oh sorry, du heißt ja Dieter
Prim2357
Inventar
#27 erstellt: 13. Apr 2021, 18:34
Sedi-at
Inventar
#28 erstellt: 13. Apr 2021, 19:08
Hallo Prim
Das ist auch eine gute Idee

gruss dieter
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 13. Apr 2021, 19:40
Das scheint jedenfalls ein guter Preis für die EVO 4.2 zu sein.
Prim2357
Inventar
#30 erstellt: 13. Apr 2021, 19:44
Allerdings B-Ware.
Kann man telefonisch erfragen, was genau damit los ist.
bei dem Shop bekommt man bei B-Ware öfters auch mal Neuware...
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 13. Apr 2021, 20:03
Ich hab gesehen, dass das B-Ware ist. Wenn da eine kleine
Macke dran wäre, würde mich das nicht stören. Die LS
kommen eh in den Keller.
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 16. Apr 2021, 16:51
Ich hab die EVO 4.2 jetzt bestellt.
Die LS haben keine Mängel und wurden nur ausgepackt.
Bin gespannt wie sie klingen. 😊
Sedi-at
Inventar
#33 erstellt: 16. Apr 2021, 19:34
Dann melde dich mal , wie sie bei Dir klingen .
gruss dieter
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 17. Apr 2021, 06:49
Ja mache ich auf jeden Fall.
Ernst_Reiter
Inventar
#35 erstellt: 18. Apr 2021, 17:42
also LS in dieser preisklasse sind ja noch so erfreulich leicht (Masse): online gleichzeitig je 3, 4 verschieden paare kaufen, ein wochen ende durchhören und dann weißt Du ohnehin was Dir gefällt (klanglich, optisch, haptisch).

und da ruhig vom LS-typ her gegensätzliches, britischer klang, italienischer klang, was helles, was neutrales, dänisch.
weiß nicht was sich vom geld her jeweils ausgeht, aber eben so KEF, Klipsch, Canton, Elac, Nubert, Monitor Audio, Focal, B&W, Triangle, Dali....

empfehlen nicht einfach, auch frage des raums ob sich bass ausgeht, hören, hören, hören
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 21. Apr 2021, 20:33
Hallo,

ich habe die EVO's nun erhalten und auch schon getestet.
Also ich habe gemischte Gefühle. Wenn ich von der Arbeit komme
höre ich auf dem Heimweg im Auto Musik mit einem
Sound System von Canton. Wenn ich dann anschließend
die EVO's höre, dann habe ich das Gefühl da fehlt im
Hochtonbereich etwas. So als wenn zwei dicke Tücher
vorm Hochtöner wären. Nach einer viertel oder halben
Stunde hört es sich dann super an. Vor allen Dingen der
Gesang ist super. Wenn man die Augen schließt, dann denkt
man der Sänger oder die Sängerin säße vor einem.
Meine Ohren sind vielleicht auch schon ein wenig versaut.
Ich habe den Equilizer im Auto auf Rock stehen und
dabei werden die Höhen und Bässe verstärkt. Im Wohnzimmer
habe ich ein Einsteiger Surround System von Teufel. Das
liefert auch deutlich mehr Höhen als die EVO's.
Ist das bei den britischen Boxen üblich, dass die hohen Töne etwas
gedämpfter sind. Ist as mit warmem Sound gemeint.
Ich bin nun mal ich kein geübter Hörer. Ich hatte bisher
noch keine höherwertigen LS.
Sockenpuppe
Gesperrt
#37 erstellt: 21. Apr 2021, 21:16
Hast du das Bändchen (Hochtöner) auf Ohrhöhe positioniert? Duchaus möglich, dass das Bändchen vertikal stark bündelt.

mit frdl. Gruß


[Beitrag von Sockenpuppe am 21. Apr 2021, 21:17 bearbeitet]
Prim2357
Inventar
#38 erstellt: 22. Apr 2021, 04:40

Daniel.Gerhards (Beitrag #36) schrieb:

Ich habe den Equilizer im Auto auf Rock stehen und
dabei werden die Höhen und Bässe verstärkt..


Na das wäre doch mal eine interessante Info gewesen um im Vorfeld einen geeigneteren Kandidaten zu finden, der besser zu deinem Hörgeschmack passt.

Das hört sich z.B. nach einer Elac BS 263 an.
Falls du es aber etwas sanfter wie im Auto möchtest, dann eventuell doch wieder die schonmal ins Spiel gebrachte Phonar Veritas M4Next.
Allrounder...

Bei Wharfedale klingen halt viele Modelle muffig obenrum und ja, das hat was mit der englischen Abstimmung zu tun, aber auch mal mit relativ günstigen, verbauten Komponenten.

B&W 606 S2 könntest du natürlich auch antesten, die NuLine sehe ich zwar deutlich hinter einer NuLine 34, aber auch diese hat ihre Fangemeinde.
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 22. Apr 2021, 05:02

Sockenpuppe (Beitrag #37) schrieb:
Hast du das Bändchen (Hochtöner) auf Ohrhöhe positioniert? Duchaus möglich, dass das Bändchen vertikal stark bündelt.

mit frdl. Gruß


Also man hört einen deutlichen Unterschied, ob die Ohren auf Hochtöner Höhe sind oder nicht.

Gruß Daniel
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 22. Apr 2021, 05:11
[quote="Prim2357 (Beitrag #38)"]

Das hört sich z.B. nach einer Elac BS 263 an.
Falls du es aber etwas sanfter wie im Auto möchtest, dann eventuell doch wieder die schonmal ins Spiel gebrachte Phonar Veritas M4Next.
Allrounder...
/quote]

Die Phonar spielt aber in einer anderen Preisklasse. Wenn ich vergleiche, dann muss ich nun auch LS nehmen, die um die 550€ kosten.
Die EVO's hören sich ja gut an, besonders vom Gesang bin ich begeistert. Der Bass dröhnt etwas, aber das habe ich mir schon gedacht, da der Raum nicht gerade ideal ist. Da werde ich in Zukunft noch ein paar Absorber und / oder Bassfallen installieren müssen.
Ernst_Reiter
Inventar
#41 erstellt: 22. Apr 2021, 05:14

Daniel.Gerhards (Beitrag #36) schrieb:
Hallo,
ich habe die EVO's nun erhalten und auch schon getestet. Also ich habe gemischte Gefühle. ....Wenn ich dann anschließend
die EVO's höre, dann habe ich das Gefühl da fehlt im Hochtonbereich etwas. So als wenn zwei dicke Tücher vorm Hochtöner wären....


damit sind meiner meinung nach die britischen LS abgehakt; aber genau deshalb eben probe hören (ich machte die selbe erfahrung mit sehr teuren KEF R11 - mindestens 2 dicke tücher - gut beschrieben).
wenn Dir im auto Canton gefällt ==> na dann hör Dir Canton an, oder noch besser ELAC, die sind wahrscheinlich noch heller.
Aber geh um gottes willen nach Deinem geschmack und nicht nach dem was forum teilnehmer sagen.
Ernst_Reiter
Inventar
#42 erstellt: 22. Apr 2021, 05:59

Prim2357 (Beitrag #38) schrieb:

Falls du es aber etwas sanfter wie im Auto möchtest, dann eventuell doch wieder die schonmal ins Spiel gebrachte Phonar Veritas M4Next.

nachdem was er schrieb - glaubst Du wirklich er würde mit Phonar glücklich werden?
und ja - vielleicht sollte der TE einmal eine Nubert probe hören wie anfangs beabsichtigt.
Prim2357
Inventar
#43 erstellt: 22. Apr 2021, 10:38
Mit was der TE glücklich wird, kann er nur selbst im eigenen Raum erhören.
Wie gesagt ist vermutlich die Phonar in der Mitte zwischen den Evos und seiner EQ Kurve im Auto.

Ich habe nirgendwo behauptet, das dem so sein muss. Aber ein neutraler Lautsprecher ist in der Regel eine bessere Basis,
wie ein Lautsprecher welcher tonal in irgendeine Richtung geht, welche einem nicht gefällt, und danach mit Klangreglern versucht wird den Lautsprecher umzudrehen.

Aber die M4Next würde ich jetzt nach den weiteren Infos auch nicht mehr nennen, da der Bass mit der Evo dröhnt, und die Phonar da nicht viel weniger produzieren würde.

Im Bezug auf den Preis würde ich jetzt eine Q Acoustics Concept 20 nennen, für unter 500€ kenne ich nichts was da für meinen subjektiven Geschmack mithalten kann. Tonal sollten die etwas angehobenen Höhen dem gesuchten Klangbild entgegenkommen, und nicht ganz so bassig wie die Evo-
Sedi-at
Inventar
#44 erstellt: 22. Apr 2021, 16:13
Hallo
Canton Lautsprecher sind bekannt für überdrehten höhen , leichtes schreien was einen sehr nerven könnte , außer man ist taub .
@ Ernst
Glaubst du das mit der Weißheit was du da schreibst , das bei den Engländern die höhen fehlen liegst du aber gänzlich falsch.
Heute sind die Räume hell und nicht so muffig wie vor 30 oder 40 Jahren es waren. Ein leichter Abfall der höhen ist besser als ein leichter Anstieg .
Man kann sich an alles gewöhnen , wer schrill gerne hört , klingt alles andere muffig.
@Prim
Welche Wharfedale klingen Muffig ? Ich kenne keine , aber ich habe nicht alle angehört.
gruss dieter
Prim2357
Inventar
#45 erstellt: 22. Apr 2021, 16:42
Gesamte 9er Serie, die Meisten 10er, die 4.4er Evo (mehr hab ich aus der Serie nicht gehört, sollten sich nicht komplett anders anhören),
Jade klingt neutral.....
Sedi-at
Inventar
#46 erstellt: 22. Apr 2021, 17:33
Hallo Prim
Die 10 Serie kann ich mit der Aussage von dir nicht bestätigen , da ich einige hatte . Da klang zb. die Elac 203 ( habe sie gehabt ) zurückhaltener in den höhen.
Die Q Acoustics Concept 20 ist zwar ein guter Lautsprecher ( bisschen vordergründig )aber nur für kleine Räume . Sie ist bei höheren Lautstärken eher überfordert und hier zeigen die Wharfedale 10 Serie keine schwächen. Canton schreien da , da möchte ich am liebsten rauslaufen.
Die Wharfedale Diamond 11.1 ist sogar etwas heller abgestimmt , aber nicht so überfordert .
Ich habe viele Lautsprecher bei mir zu Hause gehabt, Studiomonitore bis überteuerte Lautsprecher. Überzeugt haben nur wenige , aber es waren auch welche dabei die ich toll gefunden habe , aber am Geld scheiterten oder zu groß für mein Raum waren.
gruss dieter
Prim2357
Inventar
#47 erstellt: 22. Apr 2021, 18:48
Die 10.7 z.B. dunkelt schon durch ihren deutlichen Oberbassbuckel das gesamte Klangbild ein.

Die Concept 20 kann man auch in großen Räumen verwenden, wenn man ganz normal Musik hört gar kein Problem.
ich glaube nicht das jemand mit Regallautsprechern vor hat Partys in Konzertlautstärke abzuhalten.
Das etwas weniger im Bass könnte hier das Dröhnen verhindern, und man könnte sogar noch die Bassreflexöffnungen verschließen, wäre das zusätzlich nötig. Auch etwas das man bei der Evo nicht kann.

Auch eine KEF LS50 geht in meinem Raum komplett unter, aber da hier in diesem Fall der TE sich bei der Evo nicht beschwert, sind auch mit anderen Regalos kaum Probleme in Sachen Pegel zu erwarten.

Canton Reference schreien übrigens auch nicht, für Viele auch keine Ventos oder Ergos, das ist Geschmacksache (wie man in diesem Thread sehr gut sehen kann)

Wenn man es mit einer Kompakten krachen lassen will und keine Klipsch möchte, kann auch dazu greifen:
https://www.ebay-kle.../1727529592-172-9360

Für jeden Topf gibts nen Deckel, man muss ihn nur finden


Gruß
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 22. Apr 2021, 18:53
Hallo,

der Raum in dem die LS stehen ist rechteckig und am Anfang hatte ich die LS an der langen Seite stehen. Da war der Abstand zur nächsten Wand gerade einmal 2,5m. Ich saß ca. 2m von den LS entfernt. Heute habe ich umgestellt, die LS stehen nun an der kurzen Wand und mein Hörplatz steht ca. 2m von der hinteren Wand entfernt. Das Dröhnen ist damit weg. Also ich denke, an den Klang werde ich mich gewöhnen. Bei vielen Liedern, die ich bisher gehört habe denke ich wow, Klasse. Z. B. habe ich Shallow von Lady Gaga im Auto und auf den EVO's gehört. Die EVO' bringen das um Welten besser rüber. Oder eben hörte ich Sweet Child of Mine von Slash. Das war einfach Klasse. Die Position der Instrumente und des Sängers auf der Bühne war so gut zu hören, man denkt man sitzt vor der Bühne.
Prim2357
Inventar
#49 erstellt: 22. Apr 2021, 18:56
Also nicht noch den Versuch starten etwas Passenderes zu finden?
Daniel.Gerhards
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 22. Apr 2021, 19:00
Ich denke nicht.
Prim2357
Inventar
#51 erstellt: 22. Apr 2021, 19:12
Wahrscheinlich hättest du irgendeinen Lautsprecher bestellen können, und du hättest ihn behalten...

Bei solchen Sätzen werden wir halt hellhörig:

Daniel.Gerhards (Beitrag #48) schrieb:
Also ich denke, an den Klang werde ich mich gewöhnen.


Das hört sich nämlich nicht so an als wäre man komplett zufrieden...

Eventuell musst du einfach mal ein paar Tests lesen um etwas mehr Ansporn zu erhalten:
https://www.lite-mag...dell-und-hifi-genie/

Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für B&W 603 S2 Anniversary Edition gesucht
drunkenkilla am 22.05.2021  –  Letzte Antwort am 23.05.2021  –  26 Beiträge
Verstärker für Nubert nuLine 34
Flapp am 29.07.2013  –  Letzte Antwort am 30.07.2013  –  3 Beiträge
Nubert nuBox 381 vs. Nubert nuLine 34
twin-ma am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2017  –  47 Beiträge
B&W CM8 S2, nuLine 284 oder nuLine 264
Jacky_Zucker am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.07.2017  –  27 Beiträge
Gebrauchte Nuline 34 Wertschätzung
v.metzger am 19.12.2020  –  Letzte Antwort am 22.12.2020  –  19 Beiträge
nubert nuline 34 oder doch etwas anderes
_*irie* am 10.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  16 Beiträge
Denon PMA 510AE + Nubert NuLine 34
snake3680 am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  10 Beiträge
Nubert nuLine 34 für meinen Raum geeignet?
*The_Penguin* am 31.12.2014  –  Letzte Antwort am 25.01.2015  –  4 Beiträge
B&W 684 vs. Nubert Nuline 84
MatzeB. am 27.05.2015  –  Letzte Antwort am 28.05.2015  –  6 Beiträge
Nubert Nuline 34 Sp detect Err
amsterdamus am 03.03.2016  –  Letzte Antwort am 03.03.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.331 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedmatze8012
  • Gesamtzahl an Themen1.535.331
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.213.295