Welchen Verstärker für JBL TLX420 (max. 500€)

+A -A
Autor
Beitrag
flashbeast
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Feb 2005, 01:23
Hallo!

Ich möchte mir bald einen neuen Vollverstärker gönnen, und zur Verfügung steht ein Boxen-Paar JBL TLX 420, welches bisher an einem Sherwood RX-2060RDS (Stereo-Receiver) hängt. Leider habe ich die Original-Daten nicht mehr und hab nur Folgendes bei einem eBay-Gebot gefunden:

Starke JBL-Standboxen für erstklassigen JBL-Sound, toller Klang und hohe Belastbarkeit, fein abgestimmtes 3-Wege-System, spezielles Bassreflex-Prinzip für JBL-typische unverzerrte und kraftvolle Basswiedergabe.

Technische Daten:

* 3-Wege Standboxen
* Nennleistung ca. 120 W / Musikleistung ca. 175 W
* Impedanz 4 Ohm
* Außenmaße der Boxen in cm HxBxT: ca. 87 x 23 x 26
* Gewicht ca. 13 kg pro Stück
* Farbe: Scharz

Nun hab ich max. 500€ zur Verfügung und folgende Modelle ausgesucht:

- Cambridge Azur A 640
- Marantz PM-7200
- Denon PMA-1500R MkII
- NAD C352
- evtl. einen älteren Gebrauchten

Was ich nicht brauche ist bspw. ein (hochwertiger) Phono-Eingang. Das Gerät soll primär für Rock- und Elektromusik eingesetzt werden, also weniger für Klassik oder Jazz.
Ich bevorzuge einen warmen, detailreichen, dynamischen Klang, der auch bei höheren Lautstärken mitspielt (also wenig verzerrt), um ihn bspw. für eine Party einsetzen zu können, meist aber "nur" Zimmerlautstärke (wobei der Raum bei letzterem nur schätzungsweise 15m² hat (abzgl. Dachschräge)).
Optik spielt keine Rolle, der Verstärker sollte lediglich in schwarz erhältlich sein. Natürlich bevorzuge ich eine Alufront und eine gute Verarbeitung, aber der Klang geht vor

Der Verstärker sollte gut mit den vorhandenen Lautsprechern harmonieren, zumindest so gut wie möglich; die jetztige Kombination ist nicht gerade optimal, der Receiver verzerrt einfach zu stark und verliert an Dynamik, wenn man ihn mal etwas lauter aufdrehen möchte.

Als Quelle dient bisher ein Sherwood CD-3050R, ein PC und ein TV. Ersteres wird ggf. zu einem späteren Zeitpunkt ersetzt. Zweiteres möchte ich später digital verbinden (optisch oder koaxial), wobei ich wahrscheinlich einen MD/HiMD-Deck zur Wandlung hernehmen würde (klappt bei nem Kumpel ganz gut, man hört einen wirklich krassen Unterschied gegenüber dem analogen Anschluss!).

Ich weiß, Klang ist etwas sehr subjektives, aber vielleicht könntet ihr mir ja einen Rat geben, da ich quasi keine Möglichkeit habe, die Geräte live zu testen / probehören zu können.

Danke & Gruß,
flashbeast


[Beitrag von flashbeast am 26. Feb 2005, 01:31 bearbeitet]
flashbeast
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Feb 2005, 20:01
Hab ich etwas falsches geschrieben?
derboxenmann
Inventar
#3 erstellt: 02. Apr 2005, 23:21
Der Thread ist wohl ein wenig untergegangen...

Schau doch mal bei NAD... die Geräte sind spitze!!!

Pioneer ist auch nicht zu verachten - ich persönlich mag zB SONY überhaupt nicht.

Den Klang, den du gerne hättest wird hauptsächlich von den Lautsprechern dominiert, wenn du einen "warmen" klang wilst, musst du "warme" Lautspreche rkaufen - ein bestimmter Verstärker rettet da nimmer viel.

Ich weiß nicht, wie die JBLs klingen, die du hast, aber normalerweise sind die Verstärkerunkritisch.

Grüße,
derBoxenmann
flashbeast
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Apr 2005, 23:53
Danke schonmal für die Antwort!

Den Nad hab ich auch mittlerweile zum bevorzugten Modell gewählt, sofern ich das Angebot wiederfinde, wo er neu für 500€ zu haben war (C352).

Die Lautsprecher klingen schon nach dem, wie ich es mir vorstelle - ich hab sie beim Kauf testweise am Receiver meines Bruders angeschlossen, an dem sie durchaus überzeugen konnten.

Anfangs hätte ich lieber zu dem Marantz tendiert, aber bei ihm haben mir einige Dinge bei Erfahrungsberichten nicht gefallen, die mit meinen Präferenzen kollidiert sind. Natürlich ist das nichts im Vergleich zu einem Hörtest, aber das gestaltet sich wie gesagt als schwierig.

Ich hatte gehofft dass evtl. jemand auch die oder ähnliche Boxen besitzt...

p.s.: Sony mag ich auch nicht wirklich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker für JBL Northridge E80?
schrader87 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  46 Beiträge
Welchen Verstärker? max 150?
alex_d am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  12 Beiträge
Lautsprecher & Verstärker für max. 500?
#Nietzsche# am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  31 Beiträge
Boxen + Verstärker max. 500 ?
stepschu am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  9 Beiträge
Welchen Verstärker für Jbl ES 90?
...mike... am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.07.2010  –  11 Beiträge
Welchen Verstärker für JBL Control one ?
mümmel84 am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  22 Beiträge
Welchen Verstärker?
sneakpreview am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker für Heco Mythos 500?
bigronski am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker für Heco Victa 500?
landgeist am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  21 Beiträge
Welchen dieser Verstärker für Heco Metas 500?
KFC am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedTimske85
  • Gesamtzahl an Themen1.383.016
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.364

Hersteller in diesem Thread Widget schließen