Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Verstärker für Jbl ES 90?

+A -A
Autor
Beitrag
...mike...
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jun 2010, 20:47
Hallo alle zusammen!

Hab heute meine Jbls bekommen und gleich an meinen bestehenden Amp (Pioneer A-717) gehängt aber irgendwie kommt es mir so vor, dass er irgendwie nicht so richtig mit den jbls harmoniert.Bassbereich eher dünn und auch sonst einfach nicht so wie ich jbl gewohnt bin.

Frage nun: Glaubt ihr die würden besser mit einem Harman Kardon oder so klarkommen bzw. mit anderen Marken?


Wäre super wenn mir wer (vielleicht auch aus eigener Erfahrung) sagen könnte, welcher Amp am besten für die ES 90 ist!


Danke schon mal



...mike...
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Jun 2010, 07:03
Kann mir denn keiner ein paar Tipps geben, welche Verstärker mit JBLs gut klingen?
~Schnörkel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Jun 2010, 12:05
Hallo Mike,

Ich hatte auch mal JBLs in gebrauch, allerdings die Vorgänger-->E80. Also wenn die Boxen was konnten dann war es der Bassbereich. Ziemlich tief, schön flächig aber auch etwas zu ausgeprägt im Vergleich zum restlichen Frequenzspektrum und etwas unpräzise. Betrieben hab ich die an einem Harman Kardon HK3490. Ich hab allerdings auch mal testweise einen AV-Receiver von Yamaha dran gehängt und muss sagen ich hab keinen Unterschied gehört. Also meiner Meinung nach ändert sich bei Verstärkern nicht soo viel. Leih dir doch einfach mal einen anderen aus und schau ob sich was tut. Oder stell die Boxen mal in die Ecken, wenn möglich. Dadurch verstärkt sich der Bass normalerweise auch ein bisschen.

Gruß Maik
Jeremy
Inventar
#4 erstellt: 23. Jun 2010, 12:10

...mike... schrieb:
Kann mir denn keiner ein paar Tipps geben, welche Verstärker mit JBLs gut klingen? :(

Hol dir einen vom Profi überholten, klassischen Marantz-Receiver, Model 2245 oder 2270 (sowas wie in diesem Thread hier gezeigt: http://www.hifi-foru...k=1&sort=lpost&z=1).
Ein solcher harmoniert bestimmt hervorragend mit den JBL.

Frage diesbezügl. mal bei den Hifi-Klassikern nach, oder verschiebe deinen Thread in's Klassiker-Forum.
Der Threadinitiator 'armin 777' wäre z. B. ein kompetenter Ansprechpartner

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 23. Jun 2010, 12:17 bearbeitet]
...mike...
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Jul 2010, 18:47
Hallo und danke mal für die Antworten!!!!



Ich habe heute noch zusätzlich(um nicht gleich alles auf den Verstärker zu schieben) noch mit der Boxenaufstellung etc gespielt aber ich musste leider erneut feststellen dass es einfach nicht gut klingt. Das Klangbild ist eher flach unlebendig und die Bässe sind entweder nur sehr zurückhaltend present oder gar nicht da. (Treble und Bass wurde jedoch schon richtig eingestellt).

Im Vergleich zu meinen ersten Boxen magnat Monitor Supreme 2000 muss ich sagen, dass der Klang sich nicht verdoppelt hat, aber der Preis dafür sehr wohl
Spaß beiseite. Natürlich macht mich das traurig, ergo ich angenommen habe, dass die JBLs auf alle Fälle in jedem Belangen besser klingen werden als die Magnat (bei denen mir übrigens geraten wurde, ich solle sie besser in den Kofferraum legen:) )
Dem ist jedoch nicht so. Einzig die Höhen sind klarer und besser aber auch nur, wenn ich sie am verstärker voooolllll aufdrehe! Umgehe ich die Klangregelung klingt es so als würde ich Opis Boxen aus den 30er Jahren mit in die Badewanne nehmen

Und das kann ja wohl nicht alles sein was JBL im 21. Jhd zu bieten hat! Oder?

Deswegen kanns nur am Verstärker oder an der Raumakkustik liegen!

Was meint Ihr?

Bzw. Glaubt ihr die ES 90 würden mit einem Harman Kardon HK 6850 besser klingen?


Danke mal soweit
Micha125
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jul 2010, 19:21
Ich hab ja selber alte JBL Boxen... die sind nunmal nicht der Brüller. Meine werden bald entsorgt
laut-macht-spass
Inventar
#7 erstellt: 08. Jul 2010, 19:33
also wenn ich das hier so lese kommt mir der Verdacht, dass da irgendwo nen Fehler bei der Verkabelung ist, sprich etwas verpolt ist, denn ich hab die ES80 mal an einem kleinen Denon Verst. gehört, war entweder der PMA-500ae oder 700ae, und selbst beim beim Direct-Betrieb, also alle Klangregler, einschl. Loudnes, ausgeschaltet, hatten die richtig Druck untenrum, kommt natürlich auch die Zuspielung an, bei MP3 mit ner Rate von 64 oder selbst 128 klingst recht bescheiden, aber ne ordentliche CD und es kommt auch richtig Musik aus den Dingern.

Einfach nochmal die LS-Kabel ab und neu verkabeln...

Gruß


[Beitrag von laut-macht-spass am 08. Jul 2010, 19:33 bearbeitet]
...mike...
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Jul 2010, 20:50
Hmm...Ne mit der Verkabelung stimmt alles.Habs schon kontrolliert, da dass anfangs auch mein Verdacht war.
Keine Ahnung was es da auf sich hat aber ich hab mal die e 80 beim Media Markt an einem Denom 710ae gehört und dort hat der Verkäufer auch alle regler auf mittiger stellung gehabt und sogar die haben schon wirklich nicht schlecht geklungen bis auf die für meinen Geschmack etwas schwachen mitten und höhen aber da das bei den ES ja angeblich verbessert wurde, dachte ich mir dann könnten sie mir richtig gut gefallen aber daheim mit den es 90 und dem Pioneer komm ich nicht mal an die e 80 vom MM ran!?
germi1982
Moderator
#9 erstellt: 09. Jul 2010, 00:47
Also ich habe die E80 und bin mit denen zufrieden. Spielen an meinem alten 31 Jahre alten Telefunken-Receiver und im Raum ordentlich...auch für meinen Musikgeschmack...
Flurinamsler
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jul 2010, 01:28
Hy

Ich habe die JBL ES 90 in Verbindung mit dem Vincent SV 236 und bin mehr als zufrieden. Der Verstärker sieht edel aus, hat Leistung (fast) ohne Ende und die LS klingen auch bei hohen Pegeln stets druckvoll. Schallplatten klingen auf meinem Throens TD 700 mit dem Standard Audio Technica-Tonabnehmer sehr gut, bei CD's stelle ich meistens den Bass auf -2 (Skala geht von -10 bis +10) Nachdem die Röhren eingespielt sind, hat der Verstärker einen warmen und reinen Klang und arbeitet bei Zimmerlautstärke im Class-A-Bereich.
Manche nerven sich über das hohe Grundrauschen des Verstärkers, was mich aber nicht stört und sich höchstens mal bei stark hochgedrehtem Volumenregler im Pianissimo-Bereich bei Klassischer Musik bemerkbar macht. OK, wenn der Verstärker im Leerlauf ist, hört man es schon ein wenig. Aber sobald man Musik hört, ist es praktisch nicht mehr wahrnehmbar.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen!

...mike...
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jul 2010, 14:09
Also heute hab ich mir die Arbeit angetan und hab beide LS vom Keller nach oben ins Wohnzimmer gebracht und sie dort mal an Papis Hifi Anlage gehängt und siehe da...Die können ja doch Bass und zwar gar nicht schlecht zum Vergleich zu seinen Jamos mit 2 40er Bässen.

Also hat sich meine Annahme bestätigt dass der Raum einfach Kacke ist.

Die Decke ist nämlich mit Holz verkleidet und am Rand befinden sich sogar richtige Holzkästen (sprich Hohlraum).
Kann das der Grund sein, dass die Boxen so viel Bass und Höhen verlieren? Es befinden sich auch 2 Sofas und viele Teppiche etc. im Raum.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
verstärker/receiver für jbl es 90
OpticJellyfish am 13.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  13 Beiträge
Kräftiger Stereoverstärker für JBL Es 90 BK
FreshHaltefolie am 01.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  12 Beiträge
Welchen Verstärker für JBL Northridge E80?
schrader87 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  46 Beiträge
JBL ES-90 ?
Willi_1962 am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  6 Beiträge
Canton GLE 490.2 vs JBL ES 90
Praxed321 am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  10 Beiträge
JBL TI6K Boxen welchen Harman Kardon Verstärker
dubba am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  2 Beiträge
JBL ES-90 Oder doch lieber JBl E-90 ?
west303 am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  8 Beiträge
Welchen Verstärker für JBL TLX420 (max. 500?)
flashbeast am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.04.2005  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker für JBL Control one ?
mümmel84 am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  22 Beiträge
Welchen Verstärker?
sneakpreview am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Magnat
  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Vincent
  • Thorens
  • Logic 3

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedTascha_2794
  • Gesamtzahl an Themen1.345.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.365