Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Konzeption neue Hifi-Anlage + Netzwerkeinbindung

+A -A
Autor
Beitrag
NoWin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Dez 2011, 13:43
Hallo,

ich lese seit Wochen hier mit und möchte meine geplante neue Konfiguration hier vorstellen bzw. genauer definieren.

Es soll ein 2.0 System sein, für 5.1er Systeme habe ich weder den Platz noch den Bedarf. Platzsparen ist eines der Themen sowie Integration mehrerer Wünsche und Systeme.

Receiver soll ein Kennwood RA-5000 werden, da dieser HDMI unterstützt - daran kommt ein Flat-TV (noch offen ob Plasma oder LED) + ein Blue Ray Spieler mit Netzwerkfunktionalität.

Der Blue Ray soll auch als normaler Abspieler für CD und einige vorhandene DVD dienen. Weiters soll ein Netzwerkanschluß für Streamingfunktionen gegeben sein.

Auf ein NAS sollen zukünftig alle CD´s gerippt werden und als MP3 bzw. Flac über den Blue Ray Player abgespielt werden - detto kommen auf das NAS Fotos und auch persönliche Daten (RAID System für automatische Datenspiegelung, etc.)

Lautsprecher sind derzeit große Regalboxen von ATL, werden ev. später auf Standboxen geändert.

Jetzt stellen sich dazu folgende Fragen:

1) Wie steuere ich da abspielen von MP3 oder Fotos vom NAS auf die Hifi Anlage? Da habe ich noch das meiste Lernpotemtial :-)
2) Gibts speziell für diesen Einsatzzweck empfohlene Blue Ray Player? Oder Standardware von Pioneer, Onkyo oder Denon?
3) NAS: qnap, synology - oder doch was anderes?

Für Details zu den einzelnen Entscheidungen werde ich dann das jeweilige Unterforum bemühen (TV, NAS, Lautsprecher, etc.) - was hält die werte Gemeinde von meinen Vorschlägen?

Danke im Voraus!
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Dez 2011, 13:49
warum muss der stereo amp an den fernseher? reicht nicht der blu-ray player am fernseher, der blu-ray player an den verstärker und fernseher an verstärker?

fotos wirst du vermutlich direkt mit dem fernseher wiedergeben.

mp3's kannst du je nach geräten mit dem verstärker oder dem blu-ray player wiedergeben.

als verstärker werf ich mal den onkyo tx 8050 ins rennen.

fürn blu-ray player müsstest mal nen budget nennen. sehr gut wäre der oppo bdp93eu. allerdings vom preis nicht ohne.


[Beitrag von blitzschlag666 am 15. Dez 2011, 13:50 bearbeitet]
NoWin
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Dez 2011, 13:58
Nachdem die Lautsprecher der Flat TV´s meistens eher schwach sind, wird auch normales Fernsehen (über Kabel) die Stereolautsprecher benötigen.

Budget lasse ich offen - aber bei Blue Ray rechne ich mit rund eur 500,00.

MP3 und Fotos sind am NAS - wie kommen die auf den TV oder in den Netzwerkplayer (sprich BlueRay) ?
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Dez 2011, 14:19
wenn du 500€ einplanst lohnt sich evtl. die 150€ extra für den oppo zu investieren. lies hier im forum einfach mal in den entsprechenden threads.

arc über hdmi bietet eine gute aber nicht die einzige möglichkeit einen fernseher an den verstärker anzubinden.
je nach tv gibt es da auch noch analog-stereo (wird heutzutage oft eingespart) oder digital-optische ausgänge (die aber oft auch nur stereo weitergeben). generell sind die integrierten receiver oft eh nicht das gelbe vom ei was bildqualität, bedienung und funktionalität angeht.

da dein nas dlna und upnp funktionalität bieten wird können fast alle tv's bzw. elektronikgeräte mit netzwerkfunktionalität direkt darauf zugreifen.
NoWin
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Dez 2011, 20:20
danke mal für die erste info, langsam lichtet sich der nebel.

der onkyo receiver machte einen sehr vernünftigen eindruck, das streaming vom NAS sollte damit kein problem sein.

1) blue ray player mittels hdmi an den tv ist mir klar - somit bild am tv.
2) blue ray player mittels coax oder optical an den receiver - somit ton über receiver + boxen bei cd, dvd und blue ray wiedergabe.
3) allerdings verstehe ich noch immer nicht, wie der tv am receiver angeschlossen wird? auch coax oder optical? dann kann ich tv schauen und ton über boxen?
4) zugriff auf das NAS mittels ethernet ist scheinbar kein problem - d.h. über die fernbedienung/display des onkyo greife ich auf flac- oder mp3 dateien zu und spiele sie über die boxen ab! aber wie hat man den überblick bei 30.000 mp3´s?

der tv kommt ohne integrierten sat-receiver, da kabel-tv (bin in wien zuhause) - dieser kabeltuner wird entweder per scart oder hdmi an den tv angeschlossen.

was ist das besondere am oppo?
sportyrider
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Dez 2011, 21:10
Warum kein Fernseher mit Kabeltuner onboard ??

Schiebe bei mir auch die Sky-Karte direkt in den LED-TV

Gruß Markus
NoWin
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Dez 2011, 21:21

sportyrider schrieb:
Warum kein Fernseher mit Kabeltuner onboard ??

Schiebe bei mir auch die Sky-Karte direkt in den LED-TV

Gruß Markus

Wäre mir neu, daß dies bei UPC in Wien funktioniert - oder doch?
NoWin
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Dez 2011, 20:52
Sonst niemand?
schramme74
Stammgast
#9 erstellt: 22. Dez 2011, 20:33
Also,
Ich fang mal oben am Regal an :-)

Fernseher:
Die meisten modernen LCD/LED verfügen über einen digitalen Tonausgang (Coax/optisch) oder zumindest über einen Kopfhörerausgang. Mit dem entsprechenden Kabel stellt es also kein Problem dar das ganze an einen Receiver weiterzugeben.
Die beste Lösung ist mM ein optischer Digitalausgang, da er das Risko von Brummschleifen reduziert. Die anderen Lösungen gehen aber auch, der Kopfhöreranschluß natürlich mit der Einschränkung, dass er das TV-Programm nur in Stereo weiterleitet.
Würde mich allerdings weniger stören bei dem Quark der da kommt.

Receiver:
Ist natürlich von Vorteil wenn er digitale Eingänge hat. Weiterhin wäre es gut wenn die zu den ausgängen von BD-Player und TV passen. Beim Rest würde ich zur soliden Großserientechnik greifen. Onkyo an sich ist ganz ordentlich, betreibe selber einen.

BD-Player:
Großserie mit leisem Laufwerk und schnellen Ladezeiten. Mehr muss nicht sein.

Netzwerkfunktionalität
Würde ich definitiv in ein seperates Gerät packen. Multimediaplayer können in der Regel LAN und WLAN, alle Formate und sind einfach zu bedienen.

MFG
Tom
NoWin
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Dez 2011, 21:12
thx - bei neuen tv schaue ich drauf, daß genügend digitale/coax ausgänge + hdmi für blue ray vorhanden sind.

der empfohlene onkyo gefällt mir recht gut - gibts hier noch weitere empfehlungen?

bd-player: welche marken erfüllen die genannten voraussetzungen - preisklasse 500 euro?

netzwerkfunktionalität: ich schiele gerade richtung sonos connect - werde mich in diese richtung umsehen.
NoWin
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Mai 2012, 14:15
Nach vielen Tagen und Nächten ist mal die erste Entscheidung gefallen:

Der TX-8050 von Onkyo wird der Receiver und CD´s werden über einen normalen CD-Player (Onkyo C-7030) abgespielt und nicht über einen BR-Player. Dieser wird erst später angeschafft und ist jetzt mal außen vor. TV wird ziemlich sicher ein Plasma von Panasonic, auf genügend Anschlußmöglichkeiten wird Rücksicht genommen.

Netzwerkfunktionalität übernimmt erstmal der Onkyo und das NAS kommt im weiteren Verlauf dazu. Und nächstes Jahr werde ich auch das Thema Boxen angehen.
Amperlite
Inventar
#12 erstellt: 30. Mai 2012, 21:12
Wenn die Musik hauptsächlich vom Netzwerk gestreamt wird (geht ja mit FLAC heute 100% transparent und ohne Verlust), dann würde ich mir den CD-Spieler schenken. Dieses Geld ist in Lautsprecher oder Raumakustik weitaus besser investiert.

Will man doch mal eine CD direkt abspielen, dann kann das ein BlueRay-Player ebensogut. Allenfalls die Ladezeiten sind etwas länger, aber bei gelegentlicher Nutzung ist das zu verkraften. Achte beim Kauf darauf, dass das Gerät kein nennenswertes Laufgeräusch beim Abspielen von CDs hat.


[Beitrag von Amperlite am 30. Mai 2012, 21:13 bearbeitet]
NoWin
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 31. Mai 2012, 11:45
NAS kommt erst nächstes Jahr und mein derzeitiger CD-Player (15 Jahre alter Pioneer, wo man die CD verkehrt rein legt!) ist leider nicht mehr brauchbar - die eur 200,00 für einen guten CD-Player leiste ich mir, außerdem funktioniert er mit der gleichen Fernbedienung wie der TX-8050.

BR-Player wird das Thema im kommenden Winter, da werde ich extra Beratung benötigen - mache ich aber nicht im Stereo-Bereich.
NoWin
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Jul 2012, 18:13
Sodale, jetzt der derzeitige Stand:

neuer TV: Panasonic Plasma 42", Model STW50
neuer Receiver: Onkyo TX-8050
neuer BRP: Panasonic BDT220

angeschlossen wie empfohlen über Toslink, bestes Bild und Ton, BRP als CD-Spieler ist ok, die Einlesedauer ist nicht so tragisch.

Nächstes Jahr dann NAS und Web-Einbindung und ev. neue Boxen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue HiFi-Anlage
Master_Blaster1 am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  18 Beiträge
Neue Hifi- Anlage
Scenic75 am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  2 Beiträge
Neue HighEnd Anlage
indianbend am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  13 Beiträge
Meine neue Anlage
<Chris> am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  15 Beiträge
Neue Anlage,aber welche?
Sergej89 am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  12 Beiträge
Hifi-Anlage einrichten
ki4m am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  5 Beiträge
HiFi Anlage spinnt?
xnoddyx1246 am 29.05.2013  –  Letzte Antwort am 31.05.2013  –  16 Beiträge
Meine neue HiFi Anlage - Brauche ein paar Tipps
VigraShino am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  15 Beiträge
Alte Hifi-Anlage weiter nutzen oder doch eine neue anschaffen?
sidvicious123 am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  10 Beiträge
Neue Anlage und das Fazit
frage am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  118 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Sonos

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitgliedegozocker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.603
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.491