Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nur mal so ne Frage zu meiner Steroeanlage

+A -A
Autor
Beitrag
grobiKL
Neuling
#1 erstellt: 27. Apr 2013, 18:49
Zurzeit habe ich
Verstärker Kenwood KA - 4020
Radio Kenwood KT - 1020L
Kassettendeck Kenwood KX - 5030
CD-Spieler Kenwood DP - 1030
Schallplattenspieler Kenwood KD-5010

und 2 mal Magnat VIVA 6 angeschlossen und 1 Bass Rolle

Suche aber einen Stärkeren Verstärker da er sich abschaltet wenn ich zu hoch drehe Der neue sollte zu den anderen Geräten passen und kann auch gerne etwas älter sein Brauche nix was erst neu rausgekommen ist die gehen meiner Meinung nach eh zu früh kaputt.



PS eine frage hätte ich noch mein Ka 4020 hat ein Problem und zwar macht sich das so bemerkbar das wenn ich ihn anmache und Musik abspiele egal über Radio kassette oder meinen PC nach ca 5 min kommt nur noch kratzen aus den ls wenn ich ihn dann AUS und wieder Ein schalte geht es wieder paar Minuten gut kann auch mal 5-6 Stunden gut gehen aber ganz weg ist es leider nie mehr gegangen :-(


so bedanke mich schonmal ganz herzlich bei euch

Lg grobiKL


[Beitrag von grobiKL am 27. Apr 2013, 19:00 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 27. Apr 2013, 19:09
Warum sich der Kenwood abschaltet?

Du hast eine Bassrolle angeschlossen. (Welche denn genau?)
Die ist vermutlich passiv und Du hast sie parallel zu den Lautsprechern drangehängt. Richtig?

Die Impedanz geht dadurch in den Keller und Du verursachst beim Verstärker so eine Art Kurzschluss, vor allem, wenn´s mal laut wird.
Schön, das der Verstärker eine Schutschaltung hat, sonst wäre er schon tot.

Also Bassrolle weg und dafür einen aktiven Subwoofer anschaffen, dann funktionierts auch.

Schönen Gruß
Georg
grobiKL
Neuling
#3 erstellt: 27. Apr 2013, 19:21
Das dass abschalten mit der bass rolle zusammen hängt wusste ich deswegen ja die suche nach was anderem wo es geht die bassrolle ist von redstar sonst steht nix drauf die hatte ich vorher im auto hab zurzeit die beiden magnat auf dem ausgang links und die bassrolle auf dem ausgang rechts aber nur mit den magnat ist es mir zu wenig bass ( bin aber nicht so einer der die loudness taste perma gedrückt hat und denn bass voll reingedreht hat ) will einfach nur einen schönen gesunden bass der den bass in meiner musik (Hardstyle) unterstützt.
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 27. Apr 2013, 19:27
Was suchst Du denn jetzt?

Einen Verstärker, der nicht abschaltet?

Oder einen aktiven Subwoofer, statt der Bassrolle?
(Weitaus sinnvoller als einen Verstärker zu suchen, der bis 2 Ohm stabil ist, und vermutlich auch noch günstiger)

Wieviel kannst Du ausgeben?

Schönen Gruß
Georg
kölsche_jung
Inventar
#5 erstellt: 27. Apr 2013, 19:33
beide magnat am linken kanal ... prima, dann hörst du also MONO ...

so funktioniert das nicht ...

1. schließ die Lautsprecher so an, wie es gedacht ist, einen rechts, einen links,
2a. dann kaufst du dir einen kleinen Aktivbass (mit Hi-Level-Eingang) und schmeiß die Bassrolle in irgendeinen Kofferraum oder
2b. - wenn du so an der Bassrolle hängst - einen Subwooferverstärker zB Mivoc AM 80 (für 80 Eus)

dann funktioniert das
grobiKL
Neuling
#6 erstellt: 27. Apr 2013, 19:41
Ok also bassrolle ist wieder ab hab bis zu 100 € für einen aktiven Subwoofer was empfiehlt ihr mir für einen ? wenn es geht Schwarz ^^ aber dass löst ja mein 2. problem mit dem verstärker nicht dass problem war schon lange vor der bassrolle da :-)
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 27. Apr 2013, 19:44

beide magnat am linken kanal ... prima, dann hörst du also MONO ...



Das hab ich beim Lesen gar nicht bemerkt.
Naja, ist ja auch schwierig, so ohne Punkt und Komma.

Also, wie der Kölner Junge schon geschrieben hat, ist das absoluter Mist.

Mivoc Hype 10 oder Mivoc SW1100 sind günstige und weitaus bessere Alternativen zur Bassrolle, als diese mit einem Aktivmodul zu aktivieren.
Das hat aber der Junge aus der grossen Stadt in Nordrhein-Westfalen auch schon geschrieben.

Schönen Gruß
Georg
grobiKL
Neuling
#8 erstellt: 27. Apr 2013, 20:04
Ja der Punkt und das komma sind nicht so meine freunde .Also ist jetzt alles wieder normal angeschlossen fehlt mir jetzt halt mal paar tage die dröhnung ^^ gibt es auch aktiv subwoofer bis 100€ die gut sind und ungefähr so alt wie der rest der anlage bj 91 *lieb frag* und bei meinen 2. problem hat keiner ne ahnung ?
kölsche_jung
Inventar
#9 erstellt: 27. Apr 2013, 20:32
schließ die magnats erstmal normal an, mach die bassrolle ab und schau, ob der verstärker immer noch "abschmiert"
kölsche_jung
Inventar
#10 erstellt: 27. Apr 2013, 20:34
ach so ... eins noch ... wenn du die magnats anschließt, achte darauf, dass du die nicht "verpolst"
also drauf achten "+" an "+", beide ls müssen gleich angeschlossen sein
grobiKL
Neuling
#11 erstellt: 27. Apr 2013, 21:20
ist alles richtig angeschlossen achte ich immer extra drauf und trotzdem nach 5 min nur noch kratzen und muss sie halt andauernd an und aus machen das es wieder geht hab auch als mal paar stunden glück wo sie gut läuft aber meistens leider nicht
kölsche_jung
Inventar
#12 erstellt: 27. Apr 2013, 21:49
naja, bisher war so ziemlich alles falsch angeschlossen ...
MaikWillie
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Apr 2013, 21:55
hi also meiner meinung nach hast du einen fehler im anschluss deiner anlage und wen du bass willst dan kauf dir einen aktiv subwoofer z.b mivoc sw1100 kostet so um 100 euro und knallt gut verstärker kriegst du auch in ebay kleinanzeige da is manchmal was gutes bei weil was du hast bringt nix auser das du deinen verstärker schießt
Fhtagn!
Inventar
#14 erstellt: 28. Apr 2013, 11:07

kölsche_jung (Beitrag #12) schrieb:
naja, bisher war so ziemlich alles falsch angeschlossen ...


Und auch sonst klingt das alles recht interessant. Billigst-Bassrolle für 30€ aus dem Car Krach-Fi, Amp läuft im Clipping an ca. 1 Ohm und beide LS auf einem Kanal.

Respekt! So eine Horrorshow haben wir hier selten!
ev13wt
Stammgast
#15 erstellt: 29. Apr 2013, 10:29

grobiKL (Beitrag #11) schrieb:
ist alles richtig angeschlossen achte ich immer extra drauf und trotzdem nach 5 min nur noch kratzen und muss sie halt andauernd an und aus machen das es wieder geht hab auch als mal paar stunden glück wo sie gut läuft aber meistens leider nicht



Wenn die Lautsprecher folgendermaßen angeschlossen sind: Hinten an MAIN oder "A", am rechten Kanal ein LS und am linken Kanal ein LS und die Endstufe trotzdem immer "Aussteigt" ist sie wohl... Kaputt.

Vorne am Gerät ist eine Taste die die LS Ausgänge ein- bzw ausschaltet. A muss gedrückt sein und B nicht. Kommt immer noch Ton aus beiden Lautsprechern? Dann überprufe hiermit: Mal ob links und rechts funktioniert: http://youtubeonrepeat.com/watch/?v=e8ODm-F9-IM


[Beitrag von ev13wt am 29. Apr 2013, 10:29 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#16 erstellt: 29. Apr 2013, 10:52
Moin,

er schreibt, das er jetzt alles richtig angeschlossen hat.

Das "Kratzen" kommt wahrscheinlich von einem der Potis (Lautstärkeregler oder Balanceregler).

Hast Du jemanden, der da mal rangehen kann?
Nach dem was Du bis jetzt geschrieben hast, solltest Du da nicht selber bei (nicht böse gemeint) .

Und schmeiß die Bassrolle weg.......

Gruß Yahoohu
ev13wt
Stammgast
#17 erstellt: 29. Apr 2013, 12:49

yahoohu (Beitrag #16) schrieb:
Moin,

er schreibt, das er jetzt alles richtig angeschlossen hat.

Das "Kratzen" kommt wahrscheinlich von einem der Potis (Lautstärkeregler oder Balanceregler).

Hast Du jemanden, der da mal rangehen kann?
Nach dem was Du bis jetzt geschrieben hast, solltest Du da nicht selber bei (nicht böse gemeint) .

Und schmeiß die Bassrolle weg.......

Gruß Yahoohu




grobiKL (Beitrag #1) schrieb:
nach ca 5 min kommt nur noch kratzen aus den ls wenn ich ihn dann AUS und wieder Ein schalte geht es wieder paar Minuten gut kann auch mal 5-6 Stunden gut gehen aber ganz weg ist es leider nie mehr gegangen :-(
L



Er schreibt zwar er hätte alles richtig angeschlossen, aber ob dem auch wirklich so ist zeigt nur der Test. :p

Das kratzen hat wohl nix mit dem Potis zu tun, siehe seine Aussage oben.

Aber die Bassrolle, die hat echt nix dran verloren. Zum einen, weil sie so an einen normalen Verstärker versucht alle Frequenzen zu spielen und das hört sich schrecklich an. Zum anderen sind diese Bassrollen für Autos abgestimmt und nicht für ein Zimmer. Das passt dann auch nicht. Und zuletzt sind "Rollen" einfach nur Mist gegenüber einer Box - auch im Auto.

Wenn so eine Bassrolle im Wohnzimmer misbraucht wird, muss zumindest eine dicke Spule her oder eine aktive Frequenzweiche.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu meiner aktuellen Anlage
UnknOwnOn3 am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  30 Beiträge
Habe mal ne Frage an alle Stereorückkehrer
peterman1968 am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  13 Beiträge
mal ne echt Dumme Frage ?
Stullen-Andy am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  4 Beiträge
Frage zu Kabelverlängerung
fubuman24 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  3 Beiträge
Frage zu CD Aufnahmegeräten !
Andy1980 am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 12.08.2006  –  6 Beiträge
frage zu highend
Wolf23 am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  56 Beiträge
Frage zu Bose
Hirsch2k am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  31 Beiträge
Mal ne Geldfrage...
Murray am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 10.06.2004  –  5 Beiträge
Frage zu meiner "Anlage"
_#Ace# am 19.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  11 Beiträge
Frage zu verstärker und Boxen!
shay am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Kenwood
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.950