Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zur richtigen Verklemmung von Lautsprechern.

+A -A
Autor
Beitrag
GallowsPole
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jul 2014, 18:31
HeyHo.

Ich habe da mal eine Frage..

An meinen Receiver habe Ich ein Boxenpaar angeschlossen.
Der Receiver ist Baujahr so um 1975 und hat hinten noch Schraubklemmen.
Von da bin Ich mit H07V-K 1,5mm^2 angefangen mit einem Kabelschuh und dann in einem 5cm Stück abgegangen und dort die Leitung entmantelt, Aderendhülsen aufgequetscht und habe diese dann auf LüsterKlemmen aufgelegt.
Dann ebenfalls mit H07V-K 1,5mm^2 das Stück bis zu den Boxen und dort auf Klapp Wago-Klemmen. Von den Klapp Wago-Klemmen mit einem kurzen Stück normal auf die Boxenanschlüsse.
Hab das ganze so ein bisschen Modular gemacht, damit man das Ganze schnell abbauen kann.

Rein theoretisch müsste das ja gut sein und es klingt auch gut et cetera, aber Ich bin kein HiFi Experte und daher die Frage.

Sollte Ich an der Verklemmung etwas ändern oder ist das so in Ordnung?

Danke im Vorraus.

Cheers.
Zalerion
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2014, 18:41
Theoretisch nicht ideal, jeder Verbindungspunkt ist eine Schwachstelle.

In der Praxis macht es, solange die Verbindungen vernünftig gemacht sind, keinen Unterschied.
cr
Moderator
#3 erstellt: 17. Jul 2014, 23:53
Das Gescheiteste ist mM, das Kabel in eine Stiftadernendhülse (Stift 2,5 oder 4mm2) einzulöten. Bevor hier wieder wer rummeckert, wie schon gehabt, dass man crimpen muss: Muss man nicht, meine sind wahlweise zum Crimpen oder Löten empfohlen laut Spec-Sheet.
op111
Moderator
#4 erstellt: 18. Jul 2014, 10:58

cr (Beitrag #3) schrieb:
Bevor hier wieder wer rummeckert, wie schon gehabt, dass man crimpen muss:

Was auch nicht der große Kostenfaktor ist - Wenn man nicht gerade täglich 8 Stunden crimpen muß, reicht auch eine Crimpzange für unter 30,-€ .
cr
Moderator
#5 erstellt: 18. Jul 2014, 11:56
Eine gute Verlötung dürfte aber noch weniger Übergangswiderstand haben. Wer löten kann, kann sich die Crimpzange zumindest ersparen, sonst wirds in der Praxis aber wohl egal sein, wie mans macht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zur Dosenqualität allgemein
Eegabriel am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  3 Beiträge
Neuling Frage: Inpedanz von meinen Lautsprechern
/hifineuling/ am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  10 Beiträge
Peinliche Frage zur Lautsprecheranzahl.
Alfioturridu am 19.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.04.2015  –  19 Beiträge
Allgemeine Frage zur Garantiezeit
pablo22 am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  2 Beiträge
Frage zur Impedanz
Ravemaster24 am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.01.2004  –  19 Beiträge
Allgemeine Frage zur Raumakustik
stanko3 am 27.10.2003  –  Letzte Antwort am 29.10.2003  –  5 Beiträge
frage zur reinigung?
Stullen-Andy am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  19 Beiträge
Frage zur Verstärkerleistung
jarvis am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  9 Beiträge
Frage zur Raumakustik!
puck267 am 27.03.2003  –  Letzte Antwort am 26.04.2003  –  40 Beiträge
Frage zur Rückgabe/Lautsprecher/Gesuch
LaraSofie am 24.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042