Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Was ist besser?
1. DSD (-> SACD) (41.7 %, 5 Stimmen)
2. PCM (96kHz/24bit | 192kHz/24bit -> DVD-Audio) (25 %, 3 Stimmen)
3. PCM (44,1kHz/16bit -> CD-DA) (16.7 %, 2 Stimmen)
4. Analoge Aufzeichnungsverfahren (MC, LP, Tonband, etc.) (16.7 %, 2 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Was ist besser?

+A -A
Autor
Beitrag
fLOh
Stammgast
#1 erstellt: 14. Apr 2003, 19:47
Was findet ihr, ist die beste Aufzeichnungstechnik?

CU
fLOh
Tantris
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Apr 2003, 21:47
Hallo,

das mit DSD ist hoffentlich ein Witz - DSD ist ein völlig blödsinniges Verfahren, was wirklich niemand braucht, im Falle SACD sogar mit viel zu geringer Auflösung ausgestattet - die Folge ist ein gegenüber dem PCM16/44-Format eher verschlechterter S/N bzgl. Quantisierungsrauschen, besonders am obersten Rand des Übertragungsbereiches und knapp darüber.

DSD ist ein Marketinggag, nur eingeführt, um gegenüber CD und DVD-Audio Werbeargumente zu haben bei Leuten, die die technischen Hintergründe ohnehin nicht verstehen. Ansonsten schafft das System nur Probleme besonders beim Mixen und Mastern.

Ob PCM 24/96 wirklich notwendig ist, darüber läßt sich gewiß streiten. Wenn Mastering/Downsampling ordentlich gemacht werden, hat ein PCM16/44-System eigentlich keine klanglichen Nachteile, da es die Auflösung des menschlichen Gehörs immer noch übersteigt. 24/96 macht vor allem bei der Produktion Sinn, bei Formaten für den Endkunden eigentlich weniger. Der Vorteil der DVD-A liegt denn auch eher in der Mehrkanalfähigkeit.

Gruß, M.
fLOh
Stammgast
#3 erstellt: 14. Apr 2003, 21:54
"...mit viel zu geringer Auflösung ausgestattet..."

Könntest du mir das bitte genauer erklären? (Der technisches Hintergrund interessiert mich am Meisten - bin schließlich ein Technik-Freak *g*) Ich meine das nichts böse, mir fehlt einfach das Know-How. Was ist den an DSD so schlecht? Bisher habe ich eigentlich nur positives darüber gelesen.
Siehe auch: http://www.tonaufzeichnung.de/medien/superaudiocd.shtml

CU
fLOh


[Beitrag von fLOh am 14. Apr 2003, 22:04 bearbeitet]
Wraeththu
Inventar
#4 erstellt: 14. Apr 2003, 22:28
...analog.
endweder Auf Tonband oder Schallplatte.
SACD klingt wie ich finde aber auch nicht schlecht (bei entsprechenden Aufnahmen).

Allerdings denke ich, das gerade die analge Aufzeichnungstechnik noch lange nicht ausgereizt ist
Peter
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Apr 2003, 05:41
Analog - Aber das ist eine rein gefühlmässige Entscheidung, die für mich keinerlei Erklärungen und Rechtfertigungen bedarf - gefällt mir einfach besser.

Grüße
Peter
Möllie
Stammgast
#6 erstellt: 15. Apr 2003, 12:05
Tag,

hier ein interessanter Link:

http://www.hifituning.de/SACD/Kritik_an_SACD/kritik_an_sacd.html

Gruß Möllie
fLOh
Stammgast
#7 erstellt: 15. Apr 2003, 12:06
Weiß einer hier im Forum, was nun die Vor- und Nachteile der verschiedenen Aufzeichnungsvarianten sind?
Hier mal mein Vorschlag:

DSD -- DSD -- DSD
Vorteile:
Digital-Analog-Wandlung leicht; Audio-Qualität sehr gut (kann durch höhere Abtastung gesteigert werden); nützlich zum Archivieren von alten Analog-Aufnahmen
Nachteile:
Wenig Verbreitung; keine Möglichkeit einer digitalen Kopie (derzeit); kein offener Standard

PCM 96/24 -- PCM 96/24 -- PCM 96/24
Vorteile:
Studiotechnisch schon längst genützt; Erprobt; sehr gute Klangqualität
Nachteile:
Aufwendige Digital/Analog-Wandlung; "hört sich so klinisch wie die CD an" (kann ich nicht nachvollziehen); Nachteil bei Archivierung in diesem Format sind Rundungsfehler beim Downsampling, etc

PCM 44,1/16 -- PCM 44,1/16 -- PCM 44,1/16
Vorteile:
Bekannt und Anerkannt; Auch für problematische Audiosequenzen relativ gut geeignet (Klassik); billig herzustellen
Nachteile:
Archivierung ist nicht anzuraten; heftiger Einsatz von Filtern beim Aufnehmen bzw. down-/upsamplen; Nur bis 20 kHz Aufnahme möglich (an sich ausreichend), Oberwellen fehlen, Atmosphäre geht verloren

Analog -- Analog -- Analog
Vorteile:
Funktioniert tadellos; kein Kopierschutz; ausreichend bis gute Qualität (MC; LP; etc.)
Nachteile:
Klangqualität lässt nach; Haltbarkeit begrenzt; Unzureichender Frequenzgang; Archivierung absolut nicht anzuraten (besser digital in hoher Auflösung speichern); Verschwindet langsam vom Markt (Ersetzung durch MD; CD-R/-RW; DVD-R/-RW/+R/+RW/-RAM; MP3/Ogg-Vorbis/mp3PRO/etc.; DAT; usw.)

Meinungen?

CU
fLOh
fLOh
Stammgast
#8 erstellt: 15. Apr 2003, 12:34
>>Tag,hier ein interessanter Link:http://www.hifituning.de/SACD/Kritik_an_SACD/kritik_an_sacd.htmlGruß Möllie

Interessanter Artikel. Leider bin ich kein Profi und muss mir das deshalb etwas "unprofessioneller" zusammenreimen.
Aber dann eine Frage:
Warum entwickelt Sony für zig Millionen Dollar ein Aufzeichnungsverfahren, dass im Endeffekt keinen Vorteil verspricht?
Nur wegen dem Marketing? Da hätte es genausogut eine Variante von PCM erfinden könne, oder?
Es muss doch irgendeinen Grund geben, warum man sich für dieses Format entschieden hat!?
Und warum verwenden sie 1 Bit Signale, wenn es mit 2 Bit wesentlich besser funktionieren würde?

CU
fLOh
burki
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 15. Apr 2003, 12:43
Hi,

mich taete schlicht und egreifend interessieren, wo bei DSD die Wahrheit liegt .
Von wann ist den der Artikel ? Wo finde ich denn endlich eine luecklose Beschreibung, wie in Realitaet DSD "verarbeitet" wird ?

Ein Grund fuer DSD ist doch ganz klar: Kopierschutz (mal wieder ).

Gruss
Burkhardt
UweM
Moderator
#10 erstellt: 15. Apr 2003, 12:59
>>Aber dann eine Frage:Warum entwickelt Sony für zig Millionen Dollar ein Aufzeichnungsverfahren, dass im
>>Endeffekt keinen Vorteil verspricht?Nur wegen dem Marketing?

- weil die Lizenzgebühren für die CD auslaufen und man die Kohle weiter fließen lassen möchte ...
- was nur klappt, wenn man sich eine Quasi-Monopolstellung erarbeitet, mit einem inkompatiblen Format ...
- welches wiederum den Vorteil hat, kopiergeschützt zu sein (Sony Music ist das größte Plattelabel der Welt)

Ist es nicht eigenartig, dass man uns ein gegenüber der CD vermeintlich höherwertiges Format aufschwatzen will, während die gleichen Firmen über massive Umsatzeinbrüche durch ein vermeintlich minderwertiges Format (MP3) klagen.

Dem Massenmarkt reicht MP3 völlig.
Hier geht es um Politik

Grüße,

Uwe
fLOh
Stammgast
#11 erstellt: 15. Apr 2003, 13:32
>>>>Aber dann eine Frage:Warum entwickelt Sony für zig Millionen Dollar ein Aufzeichnungsverfahren, dass
>>im>>Endeffekt keinen Vorteil verspricht?Nur wegen dem Marketing?
>> weil die Lizenzgebühren für die CD auslaufen und man die Kohle weiter fließen lassen möchte ...
>> was nur klappt, wenn man sich eine Quasi
>>Monopolstellung erarbeitet, mit einem inkompatiblen Format ...
>> welches wiederum den Vorteil hat, kopiergeschützt zu sein (Sony Music ist das größte Plattelabel der Welt)Ist es nicht
>>eigenartig, dass man uns ein gegenüber der CD vermeintlich höherwertiges Format aufschwatzen will, während die gleichen
>>Firmen über massive Umsatzeinbrüche durch ein vermeintlich minderwertiges Format (MP3) klagen.Dem Massenmarkt reicht MP3
>>völlig.Hier geht es um PolitikGrüße,Uwe

Die Entwicklung von DSD begann schon um 1991 etwa, also schon einige Zeit bevor digitale Kopien "fürs Volk" möglich wurden.

Wäre es für Sony nicht sinnvoller gewesen, sich mit anderen Firmen zusammenzuschließen, um ein (vermeintlich) neues Format zu kreieren, damit sie zusammen kassieren könnten?

CU
fLOh
fLOh
Stammgast
#12 erstellt: 15. Apr 2003, 19:42
Interessant, bitte durchlesen:


http://www.hifisinne.de/hot_11.htm


CU
fLOh

P.S.: Wo finde ich solche Artikel über DVD-Audio?
Interpol
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Apr 2003, 20:00
>>Interessant, bitte durchlesen:<a target="_blank"
>>href="http://www.hifisinne.de/hot_11.htm">http://www.hifisinne.de/hot_11.htm</a>CUfLOhP.S.: Wo finde
>>ich solche Artikel über DVD
>>Audio?

ja sehr interessant.

"Wenn also in der Musik Spektralanteile von, sagen wir, 20 kHz und 30 kHz vorhanden sind, dann entsteht durch die Nichtlinearität ein - hörbares - Mischprodukt bei 10 kHz, wohlgemerkt bei direkter Darbietung vom Musikinstrument zum Ohr. Schaltet man nun eine elektronische Kette dazwischen, die bei 20 kHz abschneidet, dann fehlt dieses Mischprodukt. Der Klang ist dann zwar technisch »sauberer«, aber weniger naturgetreu."

wieso fehlt das mischprodukt? wenn ich das "Mischprodukt bei 10 kHz" mit einem mikrofon aufnehme und auf cd presse, fehlt da gornix.

welcher schwachmat hat das denn geschrieben???

kann man in die tonne hauen den artikel.

mfg
fLOh
Stammgast
#14 erstellt: 15. Apr 2003, 20:56
Das hier ist interessant, runterladen und durchlesen (ist etwas lang).
Einige äußern sich sehr positiv über DSD und kritisch gegenüber den Nutzen von 96kHz/24Bit PCM.


Diskussion - Tonmeister


CU
fLOh
cr
Moderator
#15 erstellt: 15. Apr 2003, 23:13
In diesem Artikel hat sich Ulrich W. wieder mal selbst übertroffen. Die Sache mit den Spektralanteilen über 20 kHz ist genau das, womit sich Technikunkundige blenden lassen. Interpol hat ohnehin schon dazu gesagt, was es zu sagen gibt.

Sony hat schon öfters was entwickelt, was dann sang- und klanglos in der Versenkung verschwunden ist: Betamax, in Kürze die Minidisk, bei BlueRay wird die nächste Extrawurst gekocht. Wenn es die DVD-Hersteller nicht verabsäumt hätten, Hybrid-DVDAs zu unterstützen, wäre die SACD der nächste überflüssige Standard geworden. So ist der Ausgang noch ungewiß.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist die beste Stereo HIFI Kette ?
octal am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  16 Beiträge
Was findet ihr vom klang besser ?
Osi am 16.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  37 Beiträge
Die beste musikquelle ist für mich....
MusikGurke am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  33 Beiträge
Was ist besser?
Siezo am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.09.2012  –  10 Beiträge
din und cinch was ist besser?
christian377771 am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  16 Beiträge
Opical oder AUX - Was ist besser?
subbi0071 am 20.03.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2015  –  5 Beiträge
Was ist besser 5.1ch oder 2ch?
RedJohn am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.05.2012  –  12 Beiträge
was findet ihr besser PA anlagen oder normale zimmer anlage?
bombdeck am 25.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  119 Beiträge
Was ist besser oder was kann ich tun?
Quasily85 am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  2 Beiträge
Was ist besser für Musik
oert am 24.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedgattendorf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.444
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.567