Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer hat den idealen Hörraum?

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.Stereo
Inventar
#1 erstellt: 01. Dez 2004, 20:28
Von den letzten ca 15 Wohnungen, in denen ich die letzten 20 Highend-Jahre verbracht habe, war nur ein Hör/Wohnraum wirklich zu gebrauchen.
Da ich fast immer Bassprobleme hatte, bin ich notgedrungen bei kleinen Kompakten LS hängengeblieben.
Ist jemand von euch mit seinem Raum wirklich zufriden, oder wie habt ihr ihn optimiert, bzw. euch arrangiert?
Haichen
Inventar
#2 erstellt: 02. Dez 2004, 08:30
Moin Mr. Stereo !

Arrangieren trifft wohl auf mich zu.
Beruflich bedingt habe ich erst seit 1999 eine für meine
Musik- und Klangsucht halbwegs passende Lösung gefunden.

Der Hörraum an sich, so um die 20 qm, Parkett und eine leider etwas hellhörige Behausung (incl. gehässiger Nachbarin) machen mir und meinem Hifi-Hobby manchmal ganz schön zu schaffen.

Ich habe mich damals für Kompatk LS von Sehring entschieden.
Diese haben jeweils einen Unterbau mit Sandbefüllung.
Das ist aber nur eine Möglichkeit.
Die LS haben also die Optik von Stand LS.
Der Vorteil bei Sehring LS:
Man kann von kleinen Kompaktboxen (Modulsystem) den Aufbau bis zu großen Standboxen wählen.
Bei Umzügen echt praktisch.
Natürlich geht das ganze auch umgekehrt.

Absorberplatten unter den LS sollen die enstehenden Resonanzen um ca. 40 % senken.

Für meinen Geschmack machen die Sehring auch als Kompakt LS schon genug Dampf.
Das habe ich mit dem Accuphase E-212 und dem Audionet SAM V 2 schon testen können.

Über die Zimmerlautstärke und was sich Nachbarn so gefallen lassen müssen, gibt es ja schon entsprechende Urteile aus Klageverfahren.
Meiner Nachbarin ist "meine Zimmerlautstärke" jedenfalls schon zu laut.
Wenn ich abends laut hören möchte, so schnappe ich meinen Beyerdynamic Kopfhörer.


[Beitrag von Haichen am 02. Dez 2004, 08:35 bearbeitet]
funny001
Stammgast
#3 erstellt: 02. Dez 2004, 09:27
hallo,

ich bin in den lezten 10 Jahre 3 mal umgezogen und nie hatte ich einen guten Abhöhraum ,auch bin ich nicht der Meinung das für kleine Räume immer ein Kompacktbox das beste ist ,einzig was ich festgestellt habe ist das die grösse der Bässe nicht zu gross ausfallen darf wenn sich der Höhraum unter 20 qm befindet , mein Problem war es immer wenn ich es geschaft hatte das meine Anlage endlich klang ,ich umgezogen bin und das ganze von vorne begann , eine meiner merkwürdigsten aufstellungen die ich mal hatte mit 1 Paar Elac EL 65 und Canton Aktivsubwoofer der nur bass in den Raum pumpte wenn ich ihn auf den Kopf stellte so das der bass nicht mehr nach vorne sondern nach oben strahlte , mein jetziger Höhraum klingt recht gut obwohl er nur 16 qm hat , fast jede Kompackt Box oder kleiner Standlautsprecher konnte ich betreiben ,aber ab einer bestimmten grösse der Lautsprecher beschalle ich nur noch die Nachbarn , und der bass ist weg , aber das kennen andere scheinbar hier ja auch .
Einer meiner Freunde hat einen perfekten Abhöhraum mit 34 qm sein B & W 801 kommen in diesen Raum richtig zur geltung ,aber nicht jeder hat das Glück , einen so grossen Raum zum Musikhöhren zu haben.

Tschüss

funny001
Satanshoden
Stammgast
#4 erstellt: 02. Dez 2004, 12:50
Hi,

ich habe Plattenschwinger und Schaumstoffabsorber, Diffusoren vor allem hinter dem Hörplatz sind die nächste Maßnahme. Das Ergebnis ist Präzision und Ortbarkeit (Koaxe) über den gesamten Frequenzbereich. Das kann ich nur jedem Empfehlen! Alles andere kann nur ein Rumdoktorn an den Symptomen sein.

Gruß
Speedy
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Dez 2004, 13:04

Satanshoden schrieb:
Hi,

ich habe Plattenschwinger und Schaumstoffabsorber, Diffusoren vor allem hinter dem Hörplatz sind die nächste Maßnahme. Das Ergebnis ist Präzision und Ortbarkeit (Koaxe) über den gesamten Frequenzbereich. Das kann ich nur jedem Empfehlen! Alles andere kann nur ein Rumdoktorn an den Symptomen sein.

Gruß


So sehe ich das auch !



Gruß
Speedy
magga2000
Stammgast
#6 erstellt: 02. Dez 2004, 13:15
Hmm, das Problem kenne ich auch.

Bin den letzten Jahre auch 3x umgezogen.

Mein erster Raum:
- quadratisch (!), ca. 4x4m, 16 m/2, PVC Bodenbelag, dazu 1 Paar Quadral Phonologue Amun MK5, 1 Paar Quadral Phonologue Wotan MKIV, Denon PMA 980 und Technics SH GE90 > wider Erwarten war der Klang einfach genial ?!? Toller Tiefbass und gute Räumlichkeit.

Mein 2. Raum:
- rechteckig, ca. 4x6m, 24 m/2, Laminat, Dachschrägen und Gipswände, dazu 1 Paar Quadral Phonologue Wotan MKIV und einen Canton AS 50 SC Sub, Yamaha AX 1070 und Technics SH GE90. Ohne Sub klang es etwas dünn und kraftlos. Nach Erwerb des Subs war klanglich aber wieder (fast) alles in Ordnung.

Mein 3. und jetziger Raum:
- rechteckig, ca. 4,5x8m, 36 m/2, Laminat, dazu 1 Paar Quadral Phonologue Wotan MKIV, ein Paar Quadral Phonologue Altan MKIV, einen Canton AS 50 SC Sub, Yamaha AX 1070 und Technics SH GE90. Klang ist wirklich 1a. Gewaltige Dynamik, ein Hammer Tiefbass und sehr gute Räumlichkeit. Da macht Musikhören Spaß ! Zum Glück sind die Nachbarn seeehr tolerant. ;))

Gruß
Stephan
träumer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Dez 2004, 13:33
In den letzten 25 Jahren bin ich 5 Mal umgezogen.
Ein nicht unwichtiges Kriterium für die neue Wohnung war, das ein gutes Zimmer für meine Anlage gab. Wer ohne ein solches Kriterium eine Wohnung nimmt und nachher über z.B. die Zimmer-Größe reklamiert, ist selber Schuld.
Ich habe mit den Zimmern oder dessen Akustik nie Probleme gehabt. Mindestens war ich nicht davon bewusst.
Eigentlich akustisch gesehen hat mein großes LS-System erstaunlich sehr gut in den letzten drei Orten auch bei lauter Musik funktioniert. Mit akustischen Maßnahmen natürlich wäre es noch besser gewesen.

Heute in meinem eigenen Haus wo ich den Estrich als Büro und Musikzimmer ausgebaut habe, kann ich bessere akustische Bedingungen kreieren als vorher. Trotzdem es ist nicht ideal und kann nicht ideal werden. Wenn ich viel Geld hätte, würde ich das Dach um 1 Meter erhöhen aber auch dann wäre es mir lieber auch noch 1 Meter mehr Breite zu haben.

Ich kann mich nicht mehr über die Akustik oder über meine Anlage beklagen, da nach meiner Ansicht der Klang hervorragend ist. Die geplanten Investitionen (inkl. CDs und LPs) für die Zukunft gehen nach Null. Ich beklage mich nur darüber, dass ich zu wenig Zeit für Musik hören habe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hörraum Einrichtung
I.P. am 30.11.2002  –  Letzte Antwort am 04.12.2002  –  6 Beiträge
Der ideale Hörraum
Richrosc am 10.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  19 Beiträge
Ordnung im Hörraum bzw. Zimmer
w525 am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  9 Beiträge
Wer hat dieses Gerät?
Buddelbaby am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  5 Beiträge
Not - Wer hat Ahnung...
djpeta am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  10 Beiträge
Wer hat den: Q-Sonic DISC REPAIR PRO II ???
HamburgBoy am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  4 Beiträge
Hat wer Testspiegel/Bestenliste 93/94?
helpmeplease am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  4 Beiträge
Die beste Anlage ! Wer hat sie ?
gangster1234 am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2005  –  14 Beiträge
Wer erzeugt den "Klang" - Vor- o. Endverstärker?
onload am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  102 Beiträge
Shure E2 - wer kennt den Kopfhörer?
Karem am 03.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedDaRealFlaver
  • Gesamtzahl an Themen1.345.049
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.994