Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


xlr anschlüsse 'nachrüsten'

+A -A
Autor
Beitrag
fjmi
Inventar
#1 erstellt: 09. Apr 2005, 08:09
hallo!
würde es eine bessere abschirmung bringen wenn ich in meinen geräte einen xlr anschluss einbaue der direkt an die cinch anschlüsse mit umschalter angelötet wird?

bzw. wäre das gleichwertig wie RCA verbindungen bei denen ein zusätzlicher schirm mit '-' verbunden ist und +/- innerhalb des schirms geführt wird?
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Apr 2005, 11:01
XLR werden für symmetrische Verbindungen verwendet. Das hat mit der Abschirmung nichts zu tun.
vmfreak
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Apr 2005, 13:37
gebe @richi44 100% recht.

ergänze dazu, dass XLR Anschlüsse nur bei Kabellängen ab ca.4 - 5 meter Sinn machen.
Habe eine Zeit lang als Tontechniker eine Musikband ausgeholfen. Da waren Kabellängen von 20 meter und mehr die Regel. Würde man da nicht mit Symetrische Kabel und Stecker das Signal transportieren, würde schnell irgendwo ein Brummen induziert werden.
Deshalb werden diese Anschlüsse bei einer konventionellen Anlage, kaum verwendet (und bringt auch nix, außer größerem Aufwand).
pelmazo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Apr 2005, 18:38

fjmi schrieb:
hallo!
würde es eine bessere abschirmung bringen wenn ich in meinen geräte einen xlr anschluss einbaue der direkt an die cinch anschlüsse mit umschalter angelötet wird?

bzw. wäre das gleichwertig wie RCA verbindungen bei denen ein zusätzlicher schirm mit '-' verbunden ist und +/- innerhalb des schirms geführt wird?


Das ist nur sinnvoll wenn der Ausgangswiderstand niedrig genug gemacht werden kann, und das hängt von der Schaltung des Geräts ab. Blindlings sollte man das also nicht machen. Wenn man ein bißchen von der Materie versteht, dann kann man allerdings mit geringem Aufwand einen impedanzsymmetrischen Ausgang hinkriegen. Dafür reichen außer dem Stecker ein paar Widerstände.

Wenn aber am anderen Ende kein symmetrischer Eingang vorhanden ist dann hat das Ganze ziemlich wenig Sinn. Wenn ein solcher vorhanden ist kann man durch den Umbau ggf. Probleme mit Brummschleifen vermeiden, auch bei kurzen Kabellängen.
fjmi
Inventar
#5 erstellt: 09. Apr 2005, 20:03
bin überzeugt, dann halt keine xlr
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Equalizer richtig anschließen - Probleme mit XLR und Cinch
Jules_Parker am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  7 Beiträge
chinch anschluss auf XLR ????
Hifi-man am 17.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  12 Beiträge
XLR Endstufe an Cinch Aktivweiche
Ace-dude am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  5 Beiträge
xlr -> Cinch Stereo (bei Behringer Frequenzweiche)
Scrat1 am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  12 Beiträge
Zu viel Geräte - zu wenig Anschlüsse?
Atoll116 am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  5 Beiträge
Cinch->XLR oder Cinch->Klinke?
WrathCollector am 02.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  7 Beiträge
XLR Steckerbelegung
KRELL_no1 am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  5 Beiträge
Cinch auf Klinke oder Cinch auf XLR?
am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  10 Beiträge
Chinch auf XLR Adapter?
Norman1337 am 02.08.2014  –  Letzte Antwort am 04.08.2014  –  18 Beiträge
frage zu XLR / Chinch pegel
swantje am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitglied230140ho
  • Gesamtzahl an Themen1.345.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.204