Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Geiz ist geil

+A -A
Autor
Beitrag
cr
Moderator
#1 erstellt: 28. Jun 2005, 17:29
Elektromärkte schummeln
Falsche Schnäppchen

http://www.n-tv.de/549341.html

Mit falschen Hersteller-Preisen loben große Elektromärkte nach Ansicht von Verbraucherschützern zu Unrecht günstige Schnäppchenpreise aus. Dies geht aus einem Test der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen bei den drei größten Elektromarkt-Ketten Deutschlands hervor. Demnach zeichnen die Elektrogroßmärkte Waren oftmals mit falschen unverbindlichen Preisempfehlungen der Hersteller aus, um so bei den Kunden den Eindruck entstehen zu lassen, besonders günstig zu sein.

Die geschönten Preisangaben hätten zwischen 10 Euro bei einem Staubsauger und über 1000 Euro bei einem Plasma-Fernseher gelegen. "Beim Gros der falsch etikettierten Waren ließen sich gegenüber dem korrekten Herstellerpreis 25 bis 50 Prozent weniger sparen, als es die Märkte irreführend vorgaben", teilten die Verbraucherschützer mit. Die Elektrogroßmärkte hätten ihr Verhalten "mit der Bitte um Nachsicht wegen der mehr als 45 000 gelisteten Produkte" oder "mit fast täglich geänderten Empfehlungen" entschuldigt.
TSstereo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Jun 2005, 17:37

cr schrieb:
Elektromärkte schummeln
Falsche Schnäppchen

http://www.n-tv.de/549341.html

Mit falschen Hersteller-Preisen loben große Elektromärkte nach Ansicht von Verbraucherschützern zu Unrecht günstige Schnäppchenpreise aus. Dies geht aus einem Test der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen bei den drei größten Elektromarkt-Ketten Deutschlands hervor. Demnach zeichnen die Elektrogroßmärkte Waren oftmals mit falschen unverbindlichen Preisempfehlungen der Hersteller aus, um so bei den Kunden den Eindruck entstehen zu lassen, besonders günstig zu sein.

Die geschönten Preisangaben hätten zwischen 10 Euro bei einem Staubsauger und über 1000 Euro bei einem Plasma-Fernseher gelegen. "Beim Gros der falsch etikettierten Waren ließen sich gegenüber dem korrekten Herstellerpreis 25 bis 50 Prozent weniger sparen, als es die Märkte irreführend vorgaben", teilten die Verbraucherschützer mit. Die Elektrogroßmärkte hätten ihr Verhalten "mit der Bitte um Nachsicht wegen der mehr als 45 000 gelisteten Produkte" oder "mit fast täglich geänderten Empfehlungen" entschuldigt.


Guter Hinweis. Aber das wissen wir doch schon seit Jahren.

Und, sorry, wer vor einem Kauf nicht Preis/Leistung vergleicht und immer lt. "Schreiwerbung" das "Superschnäppchen" kaufen möchte der muss! bestraft werden. Entweder im "Megasuperturbomarkt", oder beim Boxenkauf auf der Strasse, oder beim 6 Wochenurlaub in der Türkei für 99 Euro.
Da habe ich kein Mitleid. Warum machen Leute das?: Ganz einfach: Schnäppchen=Geldgier.

Gruss
Thomas
HinzKunz
Inventar
#3 erstellt: 28. Jun 2005, 18:20
Überteuerte Preise sind da Normal...
Eine Tintenpatrone für meinen Canon kostet im Saturn 11€ im PC-Fachgeschäft 9€.
TSstereo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Jun 2005, 18:20

HinzKunz schrieb:
Überteuerte Preise sind da Normal...
Eine Tintenpatrone für meinen Canon kostet im Saturn 11€ im PC-Fachgeschäft 9€.


Gut, dass wir verglichen haben

meinkino
Inventar
#5 erstellt: 28. Jun 2005, 18:54
Alle wissen es und alle laufen dahin. Wie heisst es so schön "Das Volk will beschissen werden"
Peter_H
Inventar
#6 erstellt: 28. Jun 2005, 19:21
Die Ironie der an der Geschichte ist die, daß man heute (in der Internetzeit) wesentlich schneller und besser Preise vergleichen kann, als früher - Da blieb einem nicht viel, als von Laden zu Laden zu Tingeln oder viel zu telefonieren - letztlich waren die Preisunterschiede aber wesentlich geringer.

Heute: Hohe Preisunterschiede, leichte Verlgeichsmöglichkeit z. B. via Internet - ABER DIE LEUTE INORMIEREN SICH NICHT - und das Wort "Qualität" versteht keiner mehr! "Geiz ist geil" sollte eigentlich "Geiz macht blöd" heißen...


[Beitrag von Peter_H am 28. Jun 2005, 19:23 bearbeitet]
TSstereo
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Jun 2005, 19:25

Peter_H schrieb:
Die Ironie der an der Geschichte ist die, daß man heute (in der Internetzeit) wesentlich schneller und besser Preise vergleichen kann, als früher - Da blieb einem nicht viel, als von Laden zu Laden zu Tingeln oder viel zu telefonieren - letztlich waren die Preisunterschiede aber wesentlich geringer.

Heute: Hohe Preisunterschiede, leichte Verlgeichsmöglichkeit z. B. via Internet - ABER DIE LEUTE INORMIEREN SICH NICHT - und das Wort "Qualität" versteht keiner mehr! "Geiz ist geil" sollte eigentlich "Geiz macht blöd" heißen... :D



....und stumpfsinnig, unkreativ und auf lange Sicht geht man einfach in der "großen grauen Masse" unter.

Aber was solls, das ist ja sooooo schön einfach

Gruss
solo2
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Jun 2005, 20:08
Meine letzte Erfahrung mit einem anderen großen Elektromarkt war folgende: Ein LCD Fernseher, für den ich mich interessierte, war ausgezeichnet mit "1899,- € statt UVP von 2999,- €". Über die Sony Homepage habe ich aber herausgefunden, daß die 2999,- € die Empfehlung bei Markteinführung vor nicht einmal 1 Jahr war. Die aktuelle UVP von Sony ist 1899,- €.
Da ich mich leicht verarscht gefühlt habe, habe ich den Fernsher für 1425,- € im Internet bestellt, obwohl ich eigentlich beim Händler um die Ecke kaufen wollte.

Gruß
Jürgen
Towny
Inventar
#9 erstellt: 28. Jun 2005, 20:10
dazu fällt mir nur ein: GEIZ IST BLÖD

HinzKunz
Inventar
#10 erstellt: 28. Jun 2005, 20:41
"Last euch nicht verarschen! Vorallem nicht beim Preis!"

lalala
lens2310
Inventar
#11 erstellt: 28. Jun 2005, 21:42
Mal abgesehen von Elektronikmärkten.
Habe einen kompletten Satz Bremsscheiben inklusive Klötze
für meinen BMW im Net für ca. 150 Euro gekauft.
Beim Teilehändler hätte ich mehr als das doppelte bezahlt,
bei BMW wahrscheinlich das dreifache (habe erst garnicht gefragt)!!
Und die Teile funktionieren trotz meiner Skepsis einwandfrei.
Wen wunderts das immer mehr Leute bei der heutigen Arbeits- und Lohnsituation im Internet kaufen und immer mehr Einzelhändler pleite gehen ?
HiFi-Frank
Moderator
#12 erstellt: 28. Jun 2005, 21:48
Schön das das Thema mal wieder "aufgewärmt wird.

Also bevor ich eine (größere) Anschaffung plane, prüfe ich persönlich immer den Preis!

Allerdings bin ich auch gerne bereit, ein paar Scheinchen mehr zu löhnen, wenn die Beratung und der Service stimmt.

Nur findet man DAS den in den Metro-Märkten fast überhaupt nicht!
cr
Moderator
#13 erstellt: 28. Jun 2005, 22:07
Angeblich werden ja von manchen (Lautsprecher)-Herstellern für die Märkte Sondermodelle hergestellt, die extrem billig sind, sich aber beim genauen Hinschauen vom regulären Gerät qualitativ stark unterscheiden (Gehäuse dünner, andere billigere Lautsprecher etc).
Badhabits
Inventar
#14 erstellt: 28. Jun 2005, 23:15
Hallo HiFianer

Die Leute kaufen tolle Rabatte und merken nicht, dass Sie letztendlich doch über den Tisch gezogen werden. Entweder bei der Qualität oder dem Preis ... oder beidem. Zu verschenken hat niemand was am allerwenigsten die "Geiz ist geil Tempel".

Das ist wie auf dem Teppichmarkt in Algier. Mittlerweilen werden die Preis dort um das vierfache ausgerufen, nur um dann einen grossen Rabatt gewähren zu können.

"What you pay is what you get".

Gruss Badhabits
choegie
Stammgast
#15 erstellt: 29. Jun 2005, 08:38
rabatt, rabatt, so lasst euch sagen, wird vorher immer draufgeschlagen...!
MD-Michel
Inventar
#16 erstellt: 29. Jun 2005, 09:26
so siehts aus


Durch diese Ganze Geiz ist Geil gibts auch nur noch billige Wegwerfprodukte. Gute langlebige Produkte findet man nur noch sehr selten und sind auch deutlich teuer als früher.
Wolfgang_K.
Inventar
#17 erstellt: 29. Jun 2005, 09:42
Ich schwöre auf den exclusiven Fachhandel:

1. Weil ich eine Abneigung dagegen habe daß die Mediamärkte und Saturn-Einkaufstempel und sonst wer auch immer letztlich die ganze Republik beherrschen.

2. Weil ich keine Lust dazu habe mir alle 2 Jahre irgendetwas neues zu kaufen, nur weil Kleinigkeiten (die nach Jahren auftreten können) an diesem sogenannten Schnäppchen den Gebrauchswert erheblich einschränken, und die Elektronikmüllberge durch meinen Konsum ständig wachsen.

3. Weil ich kleine Geschäfte (die auch noch ein Existenzrecht haben, nicht nur die Discounter) die mir Beratung bieten können, die mich nicht mit dummen Sprüchen abspeisen, auch untersützen möchte.

4. Weil ich an meiner Anlage auch nach zig-Jahren noch meine Freude haben möchte, lieber am Anfang etwas teurer, aber nach dem Kauf keine Probleme mehr habe.

5. Weil es in unserem Wirtschaftssystem auch noch etwas wie Individualismus geben muß, das "kapitalistische" Kaufverhalten kann nicht alles gleich schalten (alles gleich billig = alles die gleiche minderwertige Ware)

6. Es gibt noch genügend Sparpotentiale wo ich das ausgegebene Geld gegen die Geiz ist geil-Mentalität wieder einsparen kann.

7. Wenn ich bei Saturn und Co. etwas richtiges Gutes will, ist das auch richtig teuer, dann ist es doch logisch gleich zum spezialisierten Fachhandel zu gehen.
Duncan_Idaho
Inventar
#18 erstellt: 30. Jun 2005, 07:18
Wann hab ich dort das letzte Mal eingekauft....? Eigentlich hol ich dort nur noch Hüllen und Deja-Regale....
ta
Inventar
#19 erstellt: 30. Jun 2005, 15:51

Peter_H schrieb:
Die Ironie der an der Geschichte ist die, daß man heute (in der Internetzeit) wesentlich schneller und besser Preise vergleichen kann, als früher - Da blieb einem nicht viel, als von Laden zu Laden zu Tingeln oder viel zu telefonieren - letztlich waren die Preisunterschiede aber wesentlich geringer.

Heute: Hohe Preisunterschiede, leichte Verlgeichsmöglichkeit z. B. via Internet - ABER DIE LEUTE INORMIEREN SICH NICHT - und das Wort "Qualität" versteht keiner mehr! "Geiz ist geil" sollte eigentlich "Geiz macht blöd" heißen... :D


Früher ist man tatsächlich noch von Laden zu Laden gerannt und hat verglichen.
Ich denke es hängt mit dieser exzessiven Werbung der Ketten zusammen wenn man Tag für Tag Stunde um Stunde mit riesigen angeblichen Rabatten zugeballert wird,

-glaubt man am Ende einfach daran und "fühlt" sich subjektiv gut informiert. Wer das so laut rausposaunen kann wie billig er ist, der muß sich das ja irgendwie auch erlauben können...
-will man vielleicht irgendwann gar nicht mehr wissen wer jetzt noch alles vorgibt, nochmal billiger zu sein.

Es ist einfach eine Frage des Ausmaßes der gezielten Reizüberflutung.

Wird schon stimmen werden sich die meisten denken. Außerdem ist der Mediamarkt ja eine seriöse(?) große Kette, die sich günstige Preise erlauben kann/könnte aufgrund der Chargen, von daher ist das mit den Preisen ja auch plausibel. Und auch im Garantiefall sind die ja bestimmt kulant(??).

Und der böse Nachbar hat ja neulich dort eine Mikrowelle für 29 Euro abgestaubt und ist damit auch noch zufrieden!! Oooh, wie ich dem Arsch diese Mikrowelle mißgönne!! Das schreit nach Rache! Aber was haben wir denn da? Eine 5 Megapixel Digicam für 400 Euro beim Saturn!! Statt 600!! Hoho, der Nachbar wird doof gucken, aber wie!! Hab zwar schon den halben Keller voller 1 Megapixel-Dinger, aber da ist kurz nach Ablauf der Garantie der Akku explodiert und es gibt keinen Ersatz mehr. Die andere hat nen Sprung im Objektiv und die älteste leider nur nen Treiber für Win 95! Also ich brauch unbedingt diese neue Digicam, auch wenn ich im letzten halben Jahr eigentlich nix fotografiert hab...! Macht nix das Angebot ist ja super !! Aber das dumme Gesicht des nervigen Nachbarn wird mal wieder alles andere in den Scchatten stellen, wenn ich ihm diese Kamera zeige und ihm erzähle was für ein Schnäppchen das war!! Aber um in den Genuß zu kommen muß ich die Kamera natürlich als erstes haben! Am besten noch heute...der Saturn hat bis 8 Uhr offen Waaas schon halb acht!!! Ohgottoogott! Nix wie hin!!
TSstereo
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 30. Jun 2005, 16:12

Duncan_Idaho schrieb:
.....und Deja-Regale....


....ich auch

Gibt es bei den Deja-Regalen eigentlich klanglich Dinge zu beachten?

TSstereo
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 30. Jun 2005, 16:16

ta schrieb:
[........... Am besten noch heute...der Saturn hat bis 8 Uhr offen Waaas schon halb acht!!! Ohgottoogott! Nix wie hin!!


..........da kann ich dann auch gleich aus dem Angebot die Super-Doppel-Sampler-CD "Partyhitsensation" mit immerhin 28 Titel pro CD, für 8,99€ mitnehmen Wenn das kein Schnäppchen ist.
The_FlowerKing
Stammgast
#22 erstellt: 30. Jun 2005, 17:11
mein neues deja-regal ist übrigens nach nur wenigen monaten schon an den cd-wippen gebrochen.. ich kanns nicht oft genug sagen: geiz ist überhaupt nicht geil, sondern ruiniert uns! (mich)
Duncan_Idaho
Inventar
#23 erstellt: 30. Jun 2005, 17:39
CD- Wippen?

Ich meinte eigentlich den DVD/CD Butler, aus Holz und mit Metalstangen, wobei man das CD-Regal immer weiter ergänzen kann. Was anderes hole ich mir von Deja nicht.. Sind meiner Meinung nach die einzigsten Regale zur Zeit, die platzsparend und bezahlbar sind. Es gibt einfach zu viele optisch aufgemotzte Regale bei denen ich mein gesamtes Wohnzimmer bräuchte um meine Sammlung unterzubringen... So ists nur eine kleine Ecke...
sam_hifi
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 30. Jun 2005, 17:59
Jemand hat das in seiner Signatur stehen, finde ich ganz gut: "Geiz ist eine Krankheit der Seele. Ein trauriger Ausdruck dafür, dass wir unseren eigenen Reichtum nicht erkennen wollen.Geiz ist eine Form, schon während des Lebens tot zu sein." - Holger A.L. Faß

Früher hat man halt für eine gute Grundig-Anlage fast ein paar Monatsgehälter hingelegt, hatte aber was für die Ewigkeit. Heute kaufen manche Leute so einen Plastikkasten mit Kontakten dran und buntem Display vorne drauf aus der Portokasse und schmeissen es nach einem Jahr weg oder holen sich ein neues, noch billigeres, noch bunteres, mit noch mehr PMPO-Leistung...
ta
Inventar
#25 erstellt: 30. Jun 2005, 19:33

sam_hifi schrieb:


Früher hat man halt für eine gute Grundig-Anlage fast ein paar Monatsgehälter hingelegt, hatte aber was für die Ewigkeit.


Stimmt. Der Produktivitäts- und Technologiefortschritt läßt sich IMHO im Vergleich mit aktuellen T+A-Geräten ablesen. Grundig früher und T+A heute finde ich vergleichbar. So mit Monatslohn, Qualität...

Was billiger ist wird IMHO durch niedrige Löhne erkauft, oder Bauteile, die nicht das technische Optimum darstellen.
sam_hifi
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 30. Jun 2005, 21:01

ta schrieb:

sam_hifi schrieb:


Früher hat man halt für eine gute Grundig-Anlage fast ein paar Monatsgehälter hingelegt, hatte aber was für die Ewigkeit.


Grundig früher und T+A heute finde ich vergleichbar. So mit Monatslohn, Qualität...



Naja so weit würde ich jetzt nicht gehen... Ist denke ich schon noch ein Unterschied... Früher hat man auch weniger verdient als heute...

Obwohl wenn ich mir das R-System anschaue, hast du wahrscheinlich Recht. Ist auch von der Aufmachung her fast wie die alten Grundig.


[Beitrag von sam_hifi am 30. Jun 2005, 21:07 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#27 erstellt: 30. Jun 2005, 21:07
Jaja, Geiz ist geil... von wegen.

Es ist mir jetzt schon öfter passiert, dass Produkte beim Fachhändler teilweise deutlich billiger waren als bei MM oder Saturn! Nicht nur im Hifi und Heimkinobereich, sondern auch bei Digicams.
Die Leute gehen ja nur nicht zum Fachhändler weil sie automatisch denken, da wärs immer teurer!
HiFi-Frank
Moderator
#28 erstellt: 30. Jun 2005, 21:37

sam_hifi schrieb:

Früher hat man halt für eine gute Grundig-Anlage fast ein paar Monatsgehälter hingelegt, hatte aber was für die Ewigkeit. Heute kaufen manche Leute so einen Plastikkasten mit Kontakten dran und buntem Display vorne drauf aus der Portokasse und schmeissen es nach einem Jahr weg oder holen sich ein neues, noch billigeres, noch bunteres, mit noch mehr PMPO-Leistung...


Früher hat die Industrie auch noch mehr Wert auf ihre Produkte gelegt! Da gab es nicht jährlich (oder gar noch schneller) neue Produktlinien, die die "alten" ablösen.

Es gibt halt keine Werte mehr (auch im übertragenen Sinn )
fjmi
Inventar
#29 erstellt: 30. Jun 2005, 21:57
am besten ist ja die beratung bei der die verkäufer alles von der (oft falschen) saturn-plakette ablesen

konnte es mir mal nicht verkneifen und hab in einem saturn kurzerhand den kunden eine zweite beratung durch mich gegönnt (ging um drucker)
ukw
Inventar
#30 erstellt: 30. Jun 2005, 22:23
.
Passat
Moderator
#31 erstellt: 30. Jun 2005, 23:18

cr schrieb:
Angeblich werden ja von manchen (Lautsprecher)-Herstellern für die Märkte Sondermodelle hergestellt, die extrem billig sind, sich aber beim genauen Hinschauen vom regulären Gerät qualitativ stark unterscheiden (Gehäuse dünner, andere billigere Lautsprecher etc).


Nicht angeblich, sondern tatsächlich.

Diese Sonderserien speziell für die Märkte werden dann mit utopischen ehemaligen UVPs ausgezeichnet (z.B. UVP 499,- Euro, jetzt nur noch 99,- Euro). Die Teile findet man weder im Katalog noch auf der Homepage des Herstellers. Der dafür verlangte Preis ist der UVP, nicht der deutlich höhere durchgestrichene Preis!

Grüsse
Roman
Duncan_Idaho
Inventar
#32 erstellt: 01. Jul 2005, 07:06
Steht ja auch dran: Abbildung hat nur Modellcharakter.

Ich muß auch öfters beim MM und Saturn eingreifen... was die den Leuten teilweise andrehen wollen.... da kann man sich nicht mehr zurückhalten...

Wollten die doch einem Anfänger für Photoshop einen Billig-LCD verkaufen.....
GandRalf
Inventar
#33 erstellt: 01. Jul 2005, 07:09
Moin auch,

Kann an dieser Stelle nur immer wieder hierauf verweisen:

h**p://www.euphonia.de/stereo.htm

RealHendrik
Inventar
#34 erstellt: 01. Jul 2005, 07:36

fjmi schrieb:
am besten ist ja die beratung bei der die verkäufer alles von der (oft falschen) saturn-plakette ablesen

konnte es mir mal nicht verkneifen und hab in einem saturn kurzerhand den kunden eine zweite beratung durch mich gegönnt (ging um drucker)


Oh, da bist Du nicht der Einzige: Auch ich mache mir den Spaß, manchen Verkaufsgesprächen zu lauschen (um schließlich zu konstatieren, dass der jeweilige Verkäufer bei uns noch in der Probezeit seine Papiere holen müsste*). Auch mich reizt es hin und wieder, mal dem Saturnisten oder Mediamarxisten gehörig über den Mund zu fahren (verdient hätten sie es!). Aber da ich in vergleichbarer Branche arbeite, werde ich mich hüten, unfähigen "Kollegen" mit meinem Können auch noch auf's Pferd zu helfen: Ich habe die Mühe und er streicht sich die Provision ein. Nee, nee.

(Schade, dass ich den Leuten nicht meine Visitenkarte in die Hand drücken darf und sie darauf hinweise, dass ich mich auf Ihren Anruf freue... Andererseits: *Wenn* sich schon jemand in den Elektrotempel traut, dann will er doch "verarscht" werden... USB-Druckerkabel in der Plastiktüte für EUR 8,90! Wow! Kosten im Einkauf nicht mal 'nen Euro!)

Gruss,

Hendrik

*) Vielleicht sind MM und Saturn nur Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen für Verkäufer, die anderswo nicht zu gebrauchen waren? So gesehen, eine geradezu soziale Einrichtung!
fjmi
Inventar
#35 erstellt: 01. Jul 2005, 15:25

RealHendrik schrieb:
*) Vielleicht sind MM und Saturn nur Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen für Verkäufer, die anderswo nicht zu gebrauchen waren? So gesehen, eine geradezu soziale Einrichtung!

na das hoffe ich doch wohl, will da immer sommer als ersatz arbeiten
Barabas
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 01. Jul 2005, 15:55

cr schrieb:
Angeblich werden ja von manchen (Lautsprecher)-Herstellern für die Märkte Sondermodelle hergestellt, die extrem billig sind, sich aber beim genauen Hinschauen vom regulären Gerät qualitativ stark unterscheiden (Gehäuse dünner, andere billigere Lautsprecher etc).


Jepp...., das kam mir auch schon zu Ohren und irgendwo gab es auch mal einen Bericht dazu. Dabei gings wenn ich mich recht erinnere, um die berühmt-traurige JBL TI-5000. Aber auch die extremen Preisunterschiede bei Infinity (Kappa-Serie) machten mich damals schon stutzig.
Barabas
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 01. Jul 2005, 16:32

Duncan_Idaho schrieb:
Steht ja auch dran: Abbildung hat nur Modellcharakter.

Ich muß auch öfters beim MM und Saturn eingreifen... was die den Leuten teilweise andrehen wollen.... da kann man sich nicht mehr zurückhalten...

Wollten die doch einem Anfänger für Photoshop einen Billig-LCD verkaufen.....


...und das beste ist, die verarschen einen auch noch was die sogenannten >Mitnahmepreise< angeht!
Konkreter Fall, - ich wollte (musste) mir vor ein paar Wochen einen neuen Tinten-Piss Drucker anschaffen. Die Preise hatte ich zuvor im Internet gecheckt und ging dann zum MM, ist ja bei mir gleich um die Ecke. Zum Erstaunen fand ich den Drucker und dazu auch >nur< 20 EUR teurer als das mir bekannte billigste Angebot im Netz. Also Verkäufer gesucht, "Ja", sagte dieser der Preis ist so in Ordnung. Frage: "Habt ihr das Teil OVP hier ?" " Mal schaun" kam als Antwort worauf sich der Verkäufer auf die Suche machte. Wenig später "Leider nein, der Preis gilt für das (deutlich sichtbar ramponierte) Ausstellungsstück".
"Moment" meinte ich"...Mitnahmepreis und Ausstellerpreise sind doch zwei paar verschiedene Stiefel, ist das rechtlich überhaupt korrekt ?" Schulterzuckend, und mit einem Unschuldsgesicht trollte sich der Verkäufer und ward von da an nicht mehr gesehen....

Auch bei anderen Geräten wie z.b. den TV-/Plasma Geräten fiel mir dies dann noch auf. War das Gerät nicht vorrätig (...ich lies mich zum Schein bei den Plasmas beraten) wurde aus dem >Mitnahmepreis" automatisch ein >Ausstellerpreis<. Irgendwie bekam ich damals ´nen ziemlich dicken Hals und überlegte schon, eventuell den Verbraucherschutz über diese Methoden zu informieren.


[Beitrag von Barabas am 01. Jul 2005, 16:34 bearbeitet]
hubihead
Stammgast
#38 erstellt: 01. Jul 2005, 17:19
hallo!

Aber wieso müssen dann immer mehr Fachgeschäffte scliessen wenn doch alle dafür sind dass mm und saturn so ein schrott ist?
Und wieso gehen dann alle zu saturn und mm?

Versteh ich nicht also ich hab meine digicam bei nem Fachgeschäft gekauft und hab es nicht bereut! (sauter in münchen)
Und werde auch hifi anschaffungen bei fachgeschäfften machen!

Gruss!
Towny
Inventar
#39 erstellt: 01. Jul 2005, 17:21
das ist ja schön und gut... aber das Verhältnis von Qualitätskäufern : Geiz ist blöd-Käufern = 1:100 oder so...
Micha_L
Stammgast
#40 erstellt: 01. Jul 2005, 17:29
Ich denke, die Einzelhändler leben hauptsächlich von Marken, die es in den Märkten gar nicht gibt.
Ich jedenfalls hätte meine Ausrüstung dort nicht bekommen.

Gruß

Micha L
HiFi-Frank
Moderator
#41 erstellt: 01. Jul 2005, 17:33

hubihead schrieb:
hallo!

Aber wieso müssen dann immer mehr Fachgeschäffte scliessen wenn doch alle dafür sind dass mm und saturn so ein schrott ist?
Und wieso gehen dann alle zu saturn und mm?



Weil es die meisten nicht merken!

Dabei ist es egal, ob´s um HiFi oder nen Staubsauger geht.

Viele die bei MM/Saturn "Schnäppchen" einkaufen gehen mit dem guten Gefühl nach Hause, sie hätten eins gemacht.

Beim nächsten Treffen mit Freunden/Bekannten wird dann auch noch lauthals erzählt, wie günstig doch alles war.

Und jetzt mal ganz erhrlich: Es kennt bestimmt jeder ein paar Leute, die (z.B.) im HiFi-Bereich nicht im geringsten Interesse an Qualität haben.
Die sinf dann wirklich mit den 49 Euro-Stand-LS zufrieden.

Traurig aber wahr.
lens2310
Inventar
#42 erstellt: 01. Jul 2005, 18:01
Auf eine Anfrage bei Harman Deutschland ob in den damals so "günstigen" (3000 DM) L 90 auch original in Amerika hergestellte JBL-Chassis und Weichen eingebaut sind versicherte man mir das dieses wirklich original JBL-Chassis wären und nur die Gehäuse aus Kostengründen in Dänemark hergestellt und zusammengebaut werden.
Überprüfen kann mans eh nicht !
Duncan_Idaho
Inventar
#43 erstellt: 01. Jul 2005, 18:18


Zu diesen Methoden fällt mir nur dies ein....
ThomasJ
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 01. Jul 2005, 19:01
Außerdem kaufe ich mir nicht jeden Monat ein neues Gerät. Und wenn es dann soweit ist, will ich das genießen und nicht in so einem Brüllmarkt abgespeist werden.

Nein, ich finde es herrlich, bei meinem Fachhändler zu sitzen und verschiedene Geräte mit ihm anzuhören und in Ruhe einen Kaffee zu trinken. So muss das sein, denn für mich ist das ein Erlebnis und das will ich auskosten.

Gruß Thomas
Stereoaudiofan
Stammgast
#45 erstellt: 03. Jul 2005, 20:56
...und wenn ihr noch ewig hier jammert...Der Markt regelt sich eh von alleine!!!

Die Top 20 der Unterhaltungselektronik Industrie interessiert es einen feuchten ob Händler Klaus oder Meier bei ihnen nun 5 oder 10 Geräte im Monat bestellt. Es geht am Ende nur um die großen Absatzzahlen und um Marktbeherschung...und die kann ich als Hersteller nur erreichen durch eine hohe Drehzahl. Also führt der erste weg der Hersteller immer zur großen Kette, egal wie sie nun heißen mag. Die Werbung tud dann ihr übriges beim Kunden...

HiFi_Addicted
Inventar
#46 erstellt: 03. Jul 2005, 21:43
Meine Infinity Reference 61 MK2 ist auch so ein fall... Das kleine Kistchen für den Mitteltöner ist aus Styropor verkabelt mit 0,75er Litze und ein Impedanzminimum von 0,6Ohm @ 20Hz .... komisch ist es mir das erste mal vorgekommen als ich die daten auf der Infinity Website gesucht hab und nix gefunden hab.

Aktiv gespielt und mit etwas tuning geht sie aber verdammt gut nur optisch ist spanplatte 22mm mit Folie nicht gerade der Brüller Nur Passiv hab ich noch nix gehöhrt was ähnlich gut geht und Aktiv wird ja kaum bei Vorführungen gespielt.

Haben mir aber auch nur einen Marantz PM 7000 gekostet der mir zu lahm war

MfG Christoph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auswirkungen eines"falschen" Gehäusevolumens
Fabian-1988 am 13.09.2003  –  Letzte Antwort am 16.09.2003  –  6 Beiträge
Welcher Hersteller hat den tollsten Service?
Ungaro am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  19 Beiträge
Hersteller: Lindemann
fLOh am 15.04.2003  –  Letzte Antwort am 18.03.2015  –  23 Beiträge
Umgang von MediaMarkt mit seinen Kunden? Erfahrungsaustausch!
danysahne28 am 17.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  54 Beiträge
Import von Geräten aus USA?
matthias68 am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  32 Beiträge
ebay-Schnäppchen?
DerChecker am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  6 Beiträge
Sony Service - Was muss der Hersteller bei Garantie leisten ?
McLeus am 01.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  18 Beiträge
Reicht der Verstärker aus?
claudio24 am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  8 Beiträge
Was macht den Klang bei geringer Lautstärke aus?
Argon50 am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  62 Beiträge
Verstärker geht bei lauter Musik aus
Floriean am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  157 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedfriedrichlaut
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.724