Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Boxen, was ist sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
gordon.k
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Nov 2003, 21:53
Hallo beisammen,

ich werde wohl demnächst umziehen und mir dann evt. - weil mehr Platz - Standboxen zulegen.

Zur Zeit sieht meine Konfiguration wie folgt aus:

Technics Verstärker SU-A900
Technics CD Spieler SL-PS670A
Yamaha NS-G 30 MKII Regalboxen 60/100 Watt

Nun zu meiner ersten Frage. Ich benutze die Boxen jetzt schon einige Zeit lang und bin mit der Ton Qualität eigentlich sehr zufrieden. Allerdings krieg ich doch mal schnell leichte Kopfschmerzen wenn ich zulange etwa Pearl Jam - also Grunge und ähnliches - höre. Kennt jemand diese Boxen? Klingen die vielleicht besonders hart? Ich habe da noch nicht soviel Erfahrung, da ich diese jetzt erst etwas über ein Jahr besitze und vorher nur Kompaktanlagen hatte.

2. Frage nebenbei: Was heisst MKII?

Und dann zu den neuen Boxen: Es sollten dann wahrscheinlich Standboxen werden mit einem weicherem Klang. Leider werde ich wahrscheinlich nicht viel Zeit oder Möglichkeiten zum Probehören haben. Ich höre hauptsächlich vieles angefangen bei Soft-Rock über Blues und Jazz oder auch teilweise bestimmten Punk-Rock oder Ska.
Bestimmt werde ich mir aus finanziellen Gründen die Boxen über ebay beziehen.

Habt ihr vielleicht Ratschläge für mich? Leistungsmäßig müssen die neuen Boxen nicht unbedingt viel stärker als meine derzeitigen sein.

EDIT: Noch einmal zur Sache mit dem Geld: Ich erhoffe mir, für gute gebrauchte Boxen maximal 300 Euro ausgeben zu müssen.


[Beitrag von gordon.k am 02. Nov 2003, 22:06 bearbeitet]
Spooky
Stammgast
#2 erstellt: 02. Nov 2003, 22:07
Hi!

Ich kenne die NSG-30 Boxen (ich besitze selber ein Paar zum "spielen") und sie klingen in meinen Ohren recht anständig. Klar - Bass ist nicht viel da und es geht auch viel besser. Aber sie nerven einen zumindest nicht mit schlechtem Klang. Ich halte sie für eine vernünftige Einsteigerbox.

Einen "harten Klang" kann ich ihnen im Vergleich zu meinen Boxen allerdings nicht bescheinigen.

Die Kopfschmerzen - also ob man das auf die Lautsprecher beziehen sollte, weiß ich nicht. Hörst Du mit allen Reglenrn auf "0" oder drehst Du Höhen und Bässe rein?

Dann "MK"

Das steht für "Mark".
Mk II ist also Mark 2 und heißt soviel wie "Version Nr. 2". Britishe Tradition das so zu machen. Bei Rolls Royce und Jaguar gab es auch immer Mk I bis irgendwas.


[Beitrag von Spooky am 02. Nov 2003, 22:08 bearbeitet]
EWU
Inventar
#3 erstellt: 02. Nov 2003, 22:14
Yamaha baut gute Elektronik, aber gute Boxen? Habe noch nie gut klingende Yamaha Boxen gehört.
Wie viel kannst Du denn für Standboxen ausgeben?
gordon.k
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Nov 2003, 22:45
hehe, das ist jetzt ein Ding. Spooky, warst nicht du es, der mich vor einem Jahr so freundlich beraten hat? Da hatte ich mir die Boxen und die Anlage über ebay zugelegt. Wenn ich mich recht erinnere, hattest du mir eigentlich zu Yamaha Bausteinen geraten...

Back to topic: Nein, schlecht klingen die Boxen auf jeden Fall nicht. Ich habe die Regler eigentlich generell auf 'normal'. Wie gesagt ich habe nicht sehr viel Ahnung von Boxen: letztens war mir nur bei einem Sit-In einer Bekannten aufgefallen wie ruhig und weich ihre Elac (nicht ganz sicher) Stand-Boxen klingen - dabei lief zu dem Zeitpunkt quitschender Jazz.

@EWU: Ich möchte maximal 300 Euro für gebrauchte Boxen ausgeben.
Spooky
Stammgast
#5 erstellt: 02. Nov 2003, 22:52
Ähm.. die Studio Monitore von Yamaha stehen in SEHR vielen Studios. Also - so ganz doof können sie nicht sein.
Ich habe auch keine Yamahas an meiner Anlage (da arbeiten Elacs), aber die Yamaha Boxen klingen für ihr Geld wirklich nicht schlecht. Speziell die NS-G 30 sind auf dem Gerbauchtmarkt für unter 100? das Paar zu bekommen. Neu (Restbestände) kosten sie was um die 140 ?. Also.. das ist die Preisregion von der wir hier reden - und auch der Massstab, den ich da anlege.
Klar geht's besser - aber das kostet halt Geld.
Spooky
Stammgast
#6 erstellt: 02. Nov 2003, 22:58

hehe, das ist jetzt ein Ding. Spooky, warst nicht du es, der mich vor einem Jahr so freundlich beraten hat? Da hatte ich mir die Boxen und die Anlage über ebay zugelegt. Wenn ich mich recht erinnere, hattest du mir eigentlich zu Yamaha Bausteinen geraten...



Inzwischen bin ich immer mehr der Meinung, dass die Bausteine (speziell in der Preisregion, in der ich mich bewege) eine wirklich untergeordnete Rolle spielen.

300 Eur für Boxen ist doch schon mal was. Guck doch mal was für Boxen deine Bekannte genau hat. Dann weißt Du schon mal, wie die in etwa klingen. Irgendwie musst Du jetzt Anhaltspunkte bekommen, wie verschiedene Hersteller und deren Boxen (da gibt es auch innerhalb der Hersteller ziemliche Unterschiede) klingen (wenn es gebrauchte Boxen sein sollen).

Hören, hören, hören!!


[Beitrag von Spooky am 02. Nov 2003, 22:59 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Nov 2003, 00:04

Ähm.. die Studio Monitore von Yamaha stehen in SEHR vielen Studios. Also - so ganz doof können sie nicht sein.


Es steht in allen Studios. Allerdings nur eine NS10M und diese ist dann oftmals getunt....

Es geht da um eine Referenz, im Sinne von "Vergleichbarkeit" in allen Studios!
Spooky
Stammgast
#8 erstellt: 03. Nov 2003, 00:48


Es steht in allen Studios. Allerdings nur eine NS10M und diese ist dann oftmals getunt....

Es geht da um eine Referenz, im Sinne von "Vergleichbarkeit" in allen Studios!


Tja.. und da nimmt man natürlich Lautsprecher eines Herstellers, der keine Lautsprecher bauen kann???
Ich will die Yamaha Boxen um Gottes Willen nicht in den Himmel loben.

Aber es ist mir nur schon 3 mal vorgekommen, dass ich ein Wohnzimmer betreten habe, in dem Musik lief, und gedacht habe: "Mensch.. das klingt ja ganz anständig hier"(meistens sträuben sich mir in dieser Situation nämlich die Nackenhaare). In diesen 3 Fällen waren es jeweils Yamahas.
Beim letzten Mal habe ich die Dinger auch erst identifizieren können, nachdem ich das Typenschild gesehen habe. War die momentane Serie - die mir nicht bis dato noch nicht bekannt war.

Das Schlimmste überhaupt, wenn man mal in gute Lautsprecher investiert hat und sich mit Musikhören beschäftigt ist ja eh, wenn man andere, meistens schlechte Lautsprecher hört.
Ich bekomme ständig "die Krise" - da stehen Anlagen mit guter Elektronik - und die Lautsprecher haben nur einen Bruchteil der Fähigkeiten die die Anlage abgeben kann.

Ich durfte erst am Samstag abend diese Erfahrung machen. Da hatte ein Radio & TV Techniker seinen ganzen Stolz von "Eigenbauboxen" aufgebaut - (die auch wirklich schick aussahen) - und nachdem die Müllmusik durch Red Hot Chili Peppers abgelöst wurde, war ich schon wieder völlig enttäuscht. Da fehlte irgendwie die Hälfte in der Musik. Bässe matschig, Höhen total schrill und alle S Laute waren ein Gezische - insgesamt machten sie einen sehr "trägen" Eindruck.

Ich glaube, jetzt bin ich mal wieder vom Thema ab... aber kurzum: Es gibt in der Welt viiieel schlechteres als Yamaha Lautsprecher.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kurzer Hörabstand - geringe Pegel: Was ist hier sinnvoll?
Kopf-Hörer am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  10 Beiträge
sinnvoll aufrüsten....
fourstring am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  8 Beiträge
Harman Kardon neues Design - sinnvoll ?
Enif am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  35 Beiträge
Komplizierte Raumaufteilung sinnvoll nutzen (mit Fotos)
Pepsilight2 am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  6 Beiträge
Neue Anlage ist zu gut!
Scopio am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  19 Beiträge
equalizer sinnvoll?
subwooferFREAK am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  9 Beiträge
Generalüberhohlung sinnvoll?
schnubbilein am 07.09.2006  –  Letzte Antwort am 08.09.2006  –  6 Beiträge
Neue Erfahrungen! "Was ist noch drin"
Anbeck am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  14 Beiträge
Neue Kabel => Musik lauter???
Jens075 am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  39 Beiträge
Neuer Klub, Neue PA
Think/Soul am 09.07.2003  –  Letzte Antwort am 10.07.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.603