Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Gänsehauteffekt"

+A -A
Autor
Beitrag
Anbeck
Inventar
#1 erstellt: 18. Dez 2005, 13:46
hallo,
ich beschäftige mich seit Jahren mit Hifi und High-End und bin seit dem ich 20 war auf der suche nach dem "Gänsehauteffekt". Jeder wird das Gefühl kennen eine CD reinlegen,"Play" und geniesen. Dann an einer bestimmten Stelle, stellen sich die Haare zu Berge weil die Musik einen so berührt und sich im Magen das Gefühl breit macht,"das gibt es doch gar nicht". ich bezeichne das mal hier als den "Gänsehauteffekt" oder "Kick"
Adrenaline?
Was passiert da genau, ist es weil die Musik uns dieses Gefühl gibt oder liegt es am Gehör was dem Gehirn ein Stoss der Zufriedenheit, Emotionen bereitet? Impuls?
Wie ist eure Erfahrung mit diesem "Kick"?
Wer kann es mir in Medizinischer oder Akustischer Ansicht erklären,
wie lange bleibt dieser "Kick" lässt dieser nach und "begnügt" sich im alter der Mensch oder das Gehirn bei anderen Emotionen oder Musikrichtung, oder was meine Erfahrungen belangen ist dieser "Kick" nicht immer bei dem selben Stück die selbe Stelle geblieben, was wiederum doch "nur" eine Auswirkung von Emotionen auf dem Gehirn zurück zu schliessen ist?
Ich meine diese Beispiel betrachten in einer Sicht von 15-20 Jahren?

mfg Andy
Jazzy
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2005, 15:29
Hi!
Ich denke,es sind die Emotionen,die eine Musik oder ein Klang auslösen.Dann gibt es Gänsehaut.In meinem Alter(41)funktioniert das noch.Ich glaube,das funktioniert bis zum Tod,Gefühle sind immer da(auch wenn die holde Weiblichkeit uns diese nicht zubilligt).
bobek
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Dez 2005, 19:12
Hallo Andy,
"Gänsehauteffekt" habe ich das erste mal in der Nähe von Kempten in Südbayern vor einem Jahr erlebt.

Siehe: http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-4722.html

Ich hatte damals Glück die Geithain zusammen mit meiner Frau hören zu dürfen. Es war mehr als die Gänsehaut. Ich habe auf einmal die ganze Welt vergessen. Es gab nur die Musik.
Dann war in in München (2004) auf der High-End-Messe und wollte anderen Boxen anhören. Die Geithain haben auch in einem Raum gespielt. Seit der Zeit ist für mich die Lautsprecherdebatte beendet. Geithain ist ein Traum.

Wie so etwas passiert? Keine Ahnung.

Als ich das erste mal das Lied von Mercedes Sosa: "Kyrie"
auf Zingali Overture 2 und Pathos bei mir zu Hause gehört habe, habe ich auch die Gänsehaut bekommen. Die bekomme ich fast immer, wenn ich die CD auflege.

Oder die Symphony No. 3 von Henryk Gorecki mit dem Gesang von Dawn Upshaw. Sie singt auf polnisch und alle Texte sind auch auf deutsch übersetzt. Gerade in der Weihnnachtszeit wäre die Musik zu empfehlen.

Mir fehlt in den meisten Aussagen im Forum etwas Leichtigkeit, statt Ernsthaftigkeit und vor allem Sachlichkeit.

Schreiben in Forum auch Frauen?

mfg. adam
Anbeck
Inventar
#4 erstellt: 18. Dez 2005, 19:30
Danke für dein ehrliches post
Vielleicht sind viele Aussage zu sachlich!?
Denn hier wo es um Emotionen geht scheint es nur wenige zu geben die dieses Gefühl zu kennen wissen?
UND es scheint Leute zu geben die diesen Gänsehaut sehr oft verspühren wie bobek berichtet.
Warum stumpft es nicht ab?

Doch hier wird es bestimmt auch Frauen geben!
shay
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Dez 2005, 19:33
hmmm ich vermute mal das das nicht mit dem klang (also mit den boxen ) zu tun hat da ich eben ( vor 10 min ) auch dieses gefühl hatte und zwar mit 10€ computerboxen^^
naja würde mich auch interessieren was das ist / wodurch es ausgelöst wird

mfg
shaY
Anbeck
Inventar
#6 erstellt: 18. Dez 2005, 19:38
dann bin ich ein teurer Genieser.
Diesen Effekt hatte/habe ich nur bei hochwertigeren LS.
Aber trotzdem Herzlichen Glückwunsch!


[Beitrag von Anbeck am 18. Dez 2005, 19:40 bearbeitet]
bobek
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Dez 2005, 21:19
Shay hat recht Ich kann mir gerade jetzt erinnern, als ich vor ca. 35 Jahren meine erste Aufnahme auf...einer Ansichtskarte von Rollingstones..."Satisfaction" auf meinem Platenspieler hören konnte. Es gab Gänsehaut perfekt.
Damals gab es noch keine CD`s...Pathos..Zingali, kein Internet und...kein Forum
Es gab jedoch sehr viel Freude vom Leben.

Heute hören viele Leute ihre Hi-Fi Spielzeuge vor allem ...alleine zu Hause. Früher konnte ich meine Musikleidenschaft mit vielen meinen Freunden teilen. Wir haben untereinander die Schalplatten getauscht und auch getantzt. Der Wein schmeckte auch köstlich und wir lachten sehr viel.

Andy du bist ein teurer Genießer aber Dein Herz lebt noch
mfg. adam
bergteufel_2
Inventar
#8 erstellt: 18. Dez 2005, 21:23
@ All,
der "Gänsehauteffekt" ist IMHO Geräteunabhängig, kann aber durch gute Wiedergabe erhöht werden.
Es gibt Musik, die mir auch am PC - ich benutze minderwertige Boxen mit Sub, die sich grauselig anhören - die Nackenhaare hochstellt.
IMHO kann man Musik, die diesen Effekt hervorruft, in mehrere Gattungen unterteilen,
1. Musik, die Erinnerungen hervorruft (an einen schönen Film, an die erste Liebe oder dgl.)
2. Musik, die christliche Gefühle hervoruft (als Beispiel nenn ich immer das Ave Maria, wer sich dem entziehen kann, ist m.E. gefühlsmäßig tot ..)
und
3. Musik, die nicht in die vorgenannten Rubriken paßt und uns dennoch "berührt", weil sie unser Unterbewußtsein berührt, z.B. viele Strauß-Kompositionen aber auch - nicht lachen - das Lied "Frieden" von Gotthilf Fischer mit Chor, da geht bei mir ne Menge Emotion ab.
shay
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Dez 2005, 21:29
hmm ich glaub bergteufel hat recht ...
wenn ich mich über etwas sehr freue oder sehr aufgeregt bin oder an die alte zeit denke bekomm ich das auch manchmal
Anbeck
Inventar
#10 erstellt: 19. Dez 2005, 09:25
Nun das kann ich bei mir nicht so sagen, als ich 20 war, war ich gerade in der blüte meines lebens und wollte/konnte nicht an der alten Zeit denken,da ich in der alten Zeit war.
Das es Geräteunabhängig ist glaube ich schon, leider habe ich das nicht bei LS um die 10,-€ gehabt.
Ich war froh (damals) in dieser Zeit zu Leben und den Klang meiner Boxen mitERLEBEN zu dürfen. Das soll nicht heissen das ich sage das das nur bei teuren LS sein "muss".
Ich meine es kann mit 20 noch keine GROSSEN Erinnerungen gewesen sein da ich ja noch nicht so viel erlebt habe.
Also schliesse ich das nicht auf ein "erstes mal" (den ersten Kick) zurück sondern mich hat der Klang einfach überwaltigt. Jetzt und hier, die Gedanken waren nur bei der Musik
Wenn ich bei Musikstücke z.b. an der ersten Liebe zurück denke habe ich ein anderes Gefühl wie den Gänsehauteffekt bei Musik.
Bin über weitere Posts froh!
Danke an allen die schon Geantwortet haben.
mfg Andy
Röhrender_Hirsch
Inventar
#11 erstellt: 19. Dez 2005, 09:58
Hallo,

der Gänsehauteffekt ist unabhängig von der Hardware. Mit 13 hatte ich ein altes 1,5W Mono "Küchenradio" mit Uraltplattenspieler, an dem eine Kette von Breitbändern hing.
Trotzdem hatte ich z.B. bei Tubular Bells einen einen beliebig wiederholbaren Kribbeleffekt, der durch den ganzen Körper ging.

Heute, and der etwas besseren Anlage, muss ich schon einen sehr enstpannten Tag haben, um in die Nähe dieses Gefühles zu kommen.


Gruß,
hirsch
richi44
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Dez 2005, 10:47
Ich habe vor 30 Jahren meine Tochter verloren und vor etwa 10 Jahren einen guten Freund. Und bei beiden gibt es eine Melodie, welche eine grosse Rolle spielte. Noch heutebringen mir diese Stücke Gänsehaut, egal, ob sie ab einer teuren Anlage oder einer Spieldose erklingen.

Ich kenne einen Dirigenten, der mit vielen Werken ein bestimmtes Ereignis verknüpft. Werke, die ihn berühren, lösen das Gänsehautgefühl bei der billigsten Wiedergabe aus, andere Stücke, die keine Bedeutung haben, können das Kribbeln nicht auslösen.

Fazit: Musik ist generell etwas emotionales und nur, wenn wir angesprochen werden, kan sich so ein Gefühl ergeben, unabhängig von der Anlage.
Es ist aber möglich, dass wir mit dem Klang eines Stückes auf einer bestimmten Anlage oder in einem bestimmten Raum diese Verknüpfung herstellen, sodass die Hardware nicht von der Qualität her, sondern nur aus der Erinnerung am Effekt mitbeteiligt ist. Es ist aber auch in diesem Fall reine Emotion.
Anbeck
Inventar
#13 erstellt: 19. Dez 2005, 12:37
Röhrender Hirsch: also du meinst es stumpft ab mit der Zeit?
richi44:mein Beileid, ich kenne das Gefühl habe vor 11/2 Jahren mein Bruder verloren.
Das mit der Verknüpfung finde ich sehr ineressant, eingehendes Post.Danke
Herodes1979
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Dez 2005, 12:44
@Bergteufel

das Musik bei dir "christliche" Gefühle weckt ist ja vollkommen in Ordnung, aber den Satz in der Klammer hättest du
dir echt sparen können.

Nimms mir nicht übel, aber wenn man schon vorher schreibt, das sei nur die eigene Meinung muß man trotzdem nicht beleidigend werden...

Auch als Scherz finde ich sowas unfair!
Röhrender_Hirsch
Inventar
#15 erstellt: 19. Dez 2005, 13:16
Hallo,


Anbeck schrieb:
Röhrender Hirsch: also du meinst es stumpft ab mit der Zeit?


ich würde es nicht abstumpfen nennen, aber der entspannte Zustand, der nötig ist um die Musik zu erleben, stellt sich nicht immer von alleine ein. Da sind viele Gedanken und Verpflichtungen im Kopf, die man als Heranwachsender nicht hatte.


@Herodes1979

Ich glaube nicht, dass bergteufel_2 hier missionieren wollte. Hast du dich wegen diesem Beitrag extra angemeldet? Ich könnte mir einen positiveren Einstand vorstellen
Anbeck
Inventar
#16 erstellt: 19. Dez 2005, 13:22
genau das meine ich! Der Zustand wie man sich (zur Zeit)fühlt hat dann grossen Einfluss auf die Musik, oder viel mehr umgekehrt. Sehr schön gesagt!

Herodes 1979
freie Meinungäusserungen waren gewünscht!


[Beitrag von Anbeck am 19. Dez 2005, 13:24 bearbeitet]
Herodes1979
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Dez 2005, 17:19
Natürlich darf und soll jeder seine Meinung frei äußern dürfen, doch man darf dabei keinen anderen beleidigen!

Wenn sich mir beim hören des Ave Maria kein Gänsehauteffekt einstellt bin ich doch "gefühlsmäßig" tot???
Selbst als Scherz finde ich das nicht angebracht.


@röhrender hirsch
Ich habe mich nicht wegen diesem Thread angemeldet. Ich hatte schon einen anderen Account hier, aber den mußte aufgeben, da ich den alten Namen in jedem Forum verwendet habe und langsam durcheinander komme.
Ich wollte ja auch nicht stänkern, aber sowas kann ich einfach nicht leiden.


zur Sache;

Diesen Gänsehauteffekt kennt denke ich doch fast jeder.
Bei mir ist es aber oft so, das ich eine CD zwar spitze finde, aber das sich dieser Effekt erst einstellt, wenn ich die CD mit guten Freunden höre. Alleine gelingt das nur bei ganz "besonderen" Stücken und vorallem bei ganz bestimmten Passagen eines Liedes.


[Beitrag von Herodes1979 am 19. Dez 2005, 17:23 bearbeitet]
Anbeck
Inventar
#18 erstellt: 19. Dez 2005, 18:36
Eigentlich glaube ich niemanden der viel Musik hört das er Gefühlmässig tot ist!
Sollen wir es dabei belassen?

Deiner Aussage nach, hörst du also auch LP, habe ich das richtig vertsanden mit "CD klingt spitz"?
Also ehrlich, ich bin in den ganzen Jahren nicht einmal dazu gekommen, irgendwo LP hören zu können/zu dürfen.
Ich glaube das das nach meinen Recherchen das absolute Optimum da stellen soll.
Ich möchte jetzt nicht über "bester Klang" hier in diesem Thread reden, aber ich kann mir schon Vorstellen, das sich da Gefühlsmässig schon noch was auf tut.
Ein guter Klang erleichtert meines Erachtens schon das einfühlen in der Musik oder das Einfühlen der Emotionen.
Berichtigt mich wenn ich eurer Meinung falsch liege!
Es tut mir leid (oder herzlichen Glückwunsch für die, die das schon bei 10€ LS haben) aber bei mir ist das einfach nicht so, genau so hatte ich das Gefühl noch nie bei guter Musik (Anlage) im Auto? Da gabs nur "cool" mehr nicht.
Also hat es doch was mit dem Klang zu tun, und ich bin echt nicht Gefühlsarm, den ich kriege ja "meinen Kick".
Wie seht ihr das?
bobek
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 19. Dez 2005, 19:23
Der Klang aus einer tollen Hi-Fi-Anlage kann die Gänsehaut
ev. verstärken muß jedoch nicht determinieren.
Es liegt viel in der Erwartung und so wie Richi44 schreibt,
ob unsere Gefühle angesprochen werden.
Die Melodie, die deiner Tochter und deinem Freund begleitete, hatte tiefen Spuren in deinem Herz hinterlassen und wenn du jetzt diese Musik hörest, kommt unwillkürlich die Gänsehaut oder sogar viel mehr als das.

Ich glaube, dass die Musikqualität doch sekundär sei.

Ich bedanke mich für deine Worte, die mich tief berührt haben. Sorry für mein deutsch.
kalia
Inventar
#20 erstellt: 19. Dez 2005, 19:52

bobek schrieb:

Oder die Symphony No. 3 von Henryk Gorecki mit dem Gesang von Dawn Upshaw. Sie singt auf polnisch und alle Texte sind auch auf deutsch übersetzt. Gerade in der Weihnnachtszeit wäre die Musik zu empfehlen.


Nicht nur in der Weihnachtszeit
Du meinst diese hier, oder?

amazon.de

Meine absolute Lieblingsinterpretation

Gruss
Lia
bobek
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Dez 2005, 20:16
.....JAAAAAAAAA...genau diese CD

Ich kaufte später die gleiche Symphony No.3 mit dem Gesang
einer Polin, weil ich hoffte, das wird erst eine CD sein, die mich auf die Knien wirft. Was für eine Enttäuschug habe ich erlebt.
Die Engländerin (?) sang die Lieder mit einem Gefühl, die ich immer noch in meinem Herzen trage, obwohl polnisch nicht ihre Muttersprache ist.

Du hast recht, diese CD kann man sehr oft hören, nicht nur im Dezember.

Danke lia
bergteufel_2
Inventar
#22 erstellt: 19. Dez 2005, 20:23

Herodes1979 schrieb:
aber den Satz in der Klammer hättest du dir echt sparen können.
...muß man trotzdem nicht beleidigend werden...

Auch als Scherz finde ich sowas unfair!

Sorry Herodes1979,
es tut mir leid, das du dich beleidigt fühlst, ich wollte niemanden verletzen oder beleidigen, es gibt allerdings Musik, bei der ich nicht begreifen kann, das sie JEMANDEN unberührt läßt, interessanterweise gehören für mich auch viele, ich sach mal "Power-Balladen" von sogenannten harten Jungs (Rockbands) dazu.
bergteufel_2
Inventar
#23 erstellt: 19. Dez 2005, 20:33

Anbeck schrieb:
Also ehrlich, ich bin in den ganzen Jahren nicht einmal dazu gekommen, irgendwo LP hören zu können/zu dürfen.
Ich glaube das das nach meinen Recherchen das absolute Optimum da stellen soll.

@ All,
seh ich nicht ganz so.
Natürlich habe ich einen sehr guten Plattenspieler, ich habe mich sogar noch verbessert - nachdem ich den 1. CD-Player hatte - aber ich betrachte beides nicht als konkurierende Systeme, sondern mehr als nebeneinander berechtigte Mitspieler, da beide Vorteile bieten. Jedenfalls stellt sich Gänsehautfeeling sowohl bei CD als auch bei Platte ein, ein Plattenspieler allein ist noch kein Garant für eine runde wohlklingende Wiedergabe, viel wichtiger finde ich die Musik auf der CD/Platte.
Anbeck
Inventar
#24 erstellt: 20. Dez 2005, 09:39
Danke das du mich eines besseren Belehrt hast !
Finde ich ein fairen Vergleich!
Herodes1979
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 20. Dez 2005, 21:13
LP`s kann ich leider nur bei einem Freund hören, aber das zelebrieren wir dann richtig und dann stellt sich auch schnell der Gänsehauteffekt ein!!!

Eigentlich meinte ich aber, das ich eine CD spitze=super finde.

@Bergteufel

Ich persönlich habe mich auch nicht beleidigt gefühlt, ich mag aber solche Aussagen nicht. Wollte damit auch keine große Diskussion entfachen, sondern nur daran erinnern, das wir nicht alle Christen sind.
In diesem Sinne...

Ein Plattenspieler steht aber auf der Anschaffungsliste 2006!


[Beitrag von Herodes1979 am 20. Dez 2005, 21:49 bearbeitet]
bergteufel_2
Inventar
#26 erstellt: 20. Dez 2005, 21:52

Herodes1979 schrieb:
aber das zelebrieren wir dann richtig und dann stellt sich auch schnell der Gänsehauteffekt ein!!!

Das ist sicherlich nicht zu leugnen und macht sicherlich einen großteil der Emotionen aus - meine ich durchaus positiv - insofern mag ich das auch und wenn ich jemanden raten kann, kauft euch beides in gescheiter Qualität und genießt auch beides!!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ist das "High-End" ???
Holger am 21.09.2002  –  Letzte Antwort am 22.09.2002  –  8 Beiträge
Rhapsody High End dicht?
thrabe am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  5 Beiträge
High End 2004 - lohnt sich das?
bastis am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  16 Beiträge
High End Kopfhörer oder HiFi Anlage ?
Örny am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  23 Beiträge
Preise bei High End
Frosch1511 am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  34 Beiträge
HiFi in der Schweiz. und das Problem mit dem Probehören
keepcoding am 07.10.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  68 Beiträge
Ich bin doch nicht blöd Markt und Co im Test.
benjicat0 am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  125 Beiträge
Wenn sich das Ohr an etwas gewöhnt...!!!
Master_Roberto am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  93 Beiträge
Was ist Hifi und High End?
Joe_Brösel am 22.03.2003  –  Letzte Antwort am 28.04.2003  –  25 Beiträge
High End 2015
TomorrowNeverKnows am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedSheznad
  • Gesamtzahl an Themen1.345.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.059