Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die wichtigstens Tipps für Hifi

+A -A
Autor
Beitrag
Magnuson
Stammgast
#1 erstellt: 20. Dez 2006, 13:30
Ist ja immer wieder nett mal in nicht Fachmedien was übers liebste Hobby zu lesen. Wer fängt an mit der heiteren Fehlersuche

http://www.spiegel.de/netzwelt/spielzeug/0,1518,454737,00.html
Giraffenjacke
Stammgast
#2 erstellt: 20. Dez 2006, 13:37
Generell ein sinnvoller Artikel, der bei den meisten Leute hoffentlich schon für Verbesserung sorgt.

Sorgen macht mir nur folgender Tipp:
"Nun geht man selbst durch den Raum und sucht die Stelle, an der die Bässe am lautesten sind. Genau dort sollte der Subwoofer aufgestellt werden."

Also landet jeder Sub in der Ecke, ouch
Der_Schreiner
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Dez 2006, 14:16
Über Cinchkabel "Oft werden sie mit einfarbigen Steckern versehen, um den hohen Anspruch zu signalisieren."

Und ich Depp dachte immer die wären dazu da, um die Kanäle auseinanderhalten zu können
Magnuson
Stammgast
#4 erstellt: 20. Dez 2006, 14:25
Der mit dem Subwoofer ist wirklich sehr gut Naja, vieleicht immer noch besser als wenn man von ihm gar nichts mitbekommt.

Was mich vor allem interessieren würde ist, warum man seine Lautsprecher mit Hilfe von Spikes an den Teppich ankoppeln sollte


[Beitrag von Magnuson am 20. Dez 2006, 15:09 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#5 erstellt: 20. Dez 2006, 14:46
...bin da auch gerade drüber gestolpert und doch eher positiv überrascht. Rudimentäre Fehler, die von vielen gemacht werden, zeigt der Bericht ja auf. Der Wille zählt, und der war in diesem Fall doch schon ganz ordentlich.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Dez 2006, 16:16

Je nach Größe und Art des Lautsprechers sollte man den Klangerzeugern zwischen 30 Zentimetern und einem Meter Luft nach hinten gönnen. Der Grund: je näher eine Box an der Wand steht, desto stärker werden tiefe Frequenzen betont. Das Klangbild wird undifferenziert und wummerig. Insbesondere Bassreflex-Boxen mit nach hinten abstrahlendem Bassreflex-Rohr neigen zu diesem Phänomen.


schön nachgeplappert, leider falsch. ist nur bei sehr stark verpfuschten bassreflexabstimmungen der fall.


Nun geht man selbst durch den Raum und sucht die Stelle, an der die Bässe am lautesten sind. Genau dort sollte der Subwoofer aufgestellt werden.


auch schön nachgeplappert, aber wie schon angemerkt: auch falsch.

bezüglich aufstellung von helmholzabsorbern könnte man diesen ansatz schon eher empfehlen.


Die rund 25 Euro, die bei hochwertigen Digital-Kabeln pro halbem Meter fällig werden, bekommt man in glasklarem Klang zurückgezahlt.


ein echtes highlight...


Die Dynamik leidet, das Klangbild wird schlaff und farblos


hier im forum gibts viel schönere umschreibungen von kabelklang
Jazzy
Inventar
#7 erstellt: 20. Dez 2006, 21:06
Hi!
Zum Spiegel: Naja,(un)gesundes Viertelwissen.Aber es gibt ja zum Glück das HiFi-Forum!
chilman
Inventar
#8 erstellt: 20. Dez 2006, 21:52
ist zwar vll. ma nicht schlecht, wenn sich der spiegel so etwas annimmt, aber irgendwie steht da nur unsinn drin, zumindest hab ichs hier im hifi-forum anders erfahren, bzw. ist es für mich logisch und ergibt sich aus der praxis:
1.weit weg von der wand:gut, stimmt, aber es gibt wohl auch regalboxen die dafür abgestimmt sind, für die raummoden isses trotzdem nicht toll...
2.was is pitchpine??? naja egal, was spikes auf teppichböden sollen weiss ich auch nicht, absorber sind auf resonierenden böden doch angeblich gut, auf wirklich harten böden doch aber spikes, wenn man einfach planlos steinplatten drunterlegt, werden die doch kippeln und zusätzlichen lärm veranstalten, und gasbeton is doch irgendwie unsinnig, das is doch extrem leicht und wenn man dranklopft schiwngts ohne ende...
3.sub-lauteste stelle, is irgendwie unsinn
4.hmm stimmt soweit, ein gummipunkt;)
5.dicke kabel sind natürlich am besten und dicke isolierung hilft gegen störstrahlung..and pigs can fly, so ein unsinn und digital kabel brauchen nicht mehr oder weniger als 75ohm, und das dämliche analogon glasfaser->glasklarer klang ist irgendwie erheiternd..
6.stimmt so halbwegs, wobei 4-6mm eig. billiger als 6-15euro ist, aber das passt wohl so halbwegs, einen extrem gravierender effekt ist in meinen augen trotzdem nicht zu erwarten, vor allem wenn man den sub schön in die raummode stellt, dann nützt das beste kabel nix...
7.was nützt denn bitteschön ein netzfilter gegen brummschleifen? hmm die reihenfolge ist kommerziell gesehen perfekt:erstmal ein netzfilter probieren, welches natürlich nicht funktioniert und dann erst den mantelstromfilter anpreisen...
hmm die links dadrunter sind irgendwie auch bezeichnend
im taz-blog stand ma was vdavon, dass ein paar bildzeitungsredakteure zu spiegelonline gewechselt sind, ich glaube man merkt das allmählich
12_Zoll_Freund
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Dez 2006, 10:30

Keine Billig-Strippen
Als lieb gemeinte Dreingabe der Hersteller liegen Lautsprecherboxen oft dünne Anschluss-Schnüre bei. Diese Strippen sollte man nicht falsch verstehen. Sie dienen lediglich dazu den Frust zu mildern, sollte man vergessen haben, mit den Boxen auch gleich einen Satz Lautsprecherkabel zu kaufen. Benutzt man sie dennoch, verschenkt man viel vom Potential guter Lautsprecher. Die Dynamik leidet, das Klangbild wird schlaffund farblos.









ZUM THEMA IM INTERNET

*
Hifi--Regler
*
Oehlbach.de
*
Kimber.de
*
In-Akustik.de


ja ne ist klar, der spiegel wurde mal wieder gekauft..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tipps und Erfahrungen zur Eröffnung eines HiFi-Fachgeschäftes gesucht
Klangquelle am 20.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  2 Beiträge
Sicherungen für HIFI-Stromversorgung
rh_aus_muenster am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  7 Beiträge
Tipps zum Verbessern meiner Hifi-Anlage gesucht (Linn, Naim)
Kirschkuchen am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  97 Beiträge
Meine neue HiFi Anlage - Brauche ein paar Tipps
VigraShino am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  15 Beiträge
Alle Tipps für die 700Euro komplett Sache
FeG*|_N@irolF am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  22 Beiträge
Highend München 2014 - Tipps für Neuling
basti__1990 am 14.04.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  44 Beiträge
Festplatten für HiFi-Anlagen
Talle am 12.09.2005  –  Letzte Antwort am 24.09.2005  –  19 Beiträge
Versicherung für Hifi Komponenten
Pate4711 am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  29 Beiträge
hifi für den durchschnittsmann
heinzi69 am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  26 Beiträge
Onlinedienst für Hifi-Gerätedaten
Magickey am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedWilly1963
  • Gesamtzahl an Themen1.345.629
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.888