Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Meine neue HiFi Anlage - Brauche ein paar Tipps

+A -A
Autor
Beitrag
VigraShino
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Okt 2005, 19:56
Hallo zusammen!

Ich habe mich für das Allgemeine Forum entschieden, da mir bei der Kaufberatung bisher leider nicht sonderlich weitergeholfen werden konnte und ich nun auch größtenteils ein paar allgemeine/gemischte Fragen habe

Ich bin gerade dabei, mir als Schüler meine erste HiFi Anlage zusammenzustellen, da ich sehr viel Wert auf qualitativ hochwertige Musik lege. Nach laaaangem Lesen in diesem Forum und einigem Probehören beim Händler konnte ich schließlich ein Schnäppchen machen und habe die B&W DM604 S3 Boxen ergattert, die mir klanglich sehr gut gefallen haben. Es fehlt nun noch ein Verstärker und ein CD-Player, für die ich noch ein Restbudget von ca 800 Euro hätte.

Ich habe gehört, dass Rotel sehr gut mit den B&W Boxen zusammenspielen soll, aus diesem Grund spiele ich momentan mit der Entscheidung, mir einen Rotel RA-01 Verstärker für 400 Euro zuzulegen. Die entgültige Entscheidung treffe ich aber erst, nachdem ich nochmals Probe gehört habe. Trotzdem noch ein paar Fragen:

1. Wie steht ihr zu dem genannten Verstärker? Klingt das teurere Rotel-Modell RA-1060 wesentlich besser; Gibt es evtl Alternativen aus eurer Sicht?

2. Die Sache mit dem CD-Spieler ist mir ehrlich gesagt immer noch nicht so ganz klar. Die eine Hälfte behauptet, keine Unterschiede hören zu können, die andere schon.. Jedenfalls bietet mir mein Händler einen Rabatt an, wenn ich den RA-01 zusammen mit dem Rotel RCD-02 kaufe. Die Frage ist nun, ob diese Investition sinnvoll ist oder ob es nicht auch ein billiger Player tut - Leider kann ich keinen direkten Vergleich machen, da der Händler keine Billiggeräte führt und ich die Geräte nicht mit nach Hause nehmen darf.

Wie siehts aus - Gibt es in diesem Preissegment tatsächliche Unterschiede? Ist eine Investition von ~500 Euro sinnvoll oder tut es auch ein billiger Player, wie zB der Yamaha CDX-596? Habt ihr andere Vorschläge?

3. Zum Thema Verkabelung: Auch hier traue ich keiner der beiden Fraktionen so richtig ... Ich denke ich werde mir einfach ein paar Oelbach Kabel für ~15 Euro holen und hoffe mal damit nichts falsch zu machen ...

4. Ich habe auch gelesen, dass die Raumakustik besonders wichtig sein soll.. Leider sind die Boxen ein bisschen überdimensioniert für mein Zimmer mit 15m² (sollten eine Zukunftsinvestition sein); Ich hoffe das stellt letztendlich kein allzu großes Problem dar. Ich habe mal ein Foto an diesen Thread angehängt, falls es irgendwelche konkreten Änderungsvorschläge gibt, immer her damit

5. Wie bereits erwähnt, ich bin seit Wochen am Lesen und würde das Thema gerne bald abschließen und mich voll und ganz dem Musikgenuß widmen Gibt es noch irgendwelche abschließend wissenswerten Informationen oder Tipps?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Gruß,
Jens


Hier das Bild - Stört euch nicht an der Aiwa, die fliegt raus *g*

http://www.mitglied.lycos.de/Magichome/anlage.jpg
rebel32
Stammgast
#2 erstellt: 03. Okt 2005, 22:14
Wie bereits erwähnt, ich bin seit Wochen am Lesen und würde das Thema gerne bald abschließen und mich voll und ganz dem Musikgenuß widmen Gibt es noch irgendwelche abschließend wissenswerten Informationen oder Tipps?

Hifi- kannst du nicht abschliessen, wenn du wirklich dabei bist verfolgt es dich dein ganzes Leben, das ist ja das schöne daran, es steht nie still, immer in Bewegung, deine Anlage wird sich immer verändern.
Konkrete Tips von mir:
verkaufe die Boxen, sie sind viel zu gross für dein Zimmer, kaufe dir dafür keinere "Kompakt"-Boxen,da gibt es hochklassige Modelle, die vieles in den Schatten stellen.

du willst einen guten Cd-Player? Hast du schon mal einen guten Plattenspieer gehört?Wenn nicht, hole das nach, wenn du danach immer noch einen Cd - Player willst reicht z.B- ein Mittelklasse- Modell aus den 80ern oder 90ern, gibt es bei Ebay günstigst, besseren Klang bieten dir auch zigtausend Euro teure Spitzenmodelle nicht, ist nur Nepp, Cd -Klang ist immer limitiert,kann man nicht tunen.

Verstärker für 400? Junge, gib dein Geld für was sinnvolles aus! hol dir bei Ebay z.B. einen gebrauchten Luxman oder ähnliches.

Verkabelung? hol dir ein normales Boxenkabel,reicht völlig,alles andere ist Unsinn.

Viel Glück,
Rebel
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Okt 2005, 00:14
Hallo,

warum soll er sich keinen neuen Verstärker kaufen? Ich finde es sogar sinvoll, wenn man Anfänger ist sich was neues zu kaufen. Ein Gebrauchtkauf ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden, vorallem wenn man noch wenig Ahnung hat. Die Boxen finde ich für den Raum auch zu groß, aber wenn die Möglichkeit besteht, irgendwann mal in eine größere Wohnung umzuziehen; warum nicht. Ich finde die Idee mit der Rotelkombi (CD/Verstärker) auch nicht schlecht. Allerdings weiß ich nicht ob der RA-01 genug Leistung hat. Vielleicht eher den RA-03? Obwohl, 2mal 40Watt an 8Ohm müsste im Grunde genug sein. (Ich persönlich würde allerdings den Rotel RA-03 neu und einen CD-Player gebraucht kaufen)

Gruß
Andreas
hangman
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Okt 2005, 04:01

Gibt es in diesem Preissegment tatsächliche Unterschiede? Ist eine Investition von ~500 Euro sinnvoll

ja! cd-player klingen unterschiedlich! genau so wie alle anderen komponenten auch!

Ich denke ich werde mir einfach ein paar Oelbach Kabel für ~15 Euro holen und hoffe mal damit nichts falsch zu machen ...

damit machst du sicher nix falsch und bist erst mal angezogen!
mamü
Inventar
#5 erstellt: 04. Okt 2005, 05:31

rebel32 schrieb:

du willst einen guten Cd-Player? Hast du schon mal einen guten Plattenspieer gehört?Wenn nicht, hole das nach, wenn du danach immer noch einen Cd - Player willst reicht z.B- ein Mittelklasse- Modell aus den 80ern oder 90ern, gibt es bei Ebay günstigst, besseren Klang bieten dir auch zigtausend Euro teure Spitzenmodelle nicht, ist nur Nepp, Cd -Klang ist immer limitiert,kann man nicht tunen.

Verstärker für 400? Junge, gib dein Geld für was sinnvolles aus! hol dir bei Ebay z.B. einen gebrauchten Luxman oder ähnliches.

Verkabelung? hol dir ein normales Boxenkabel,reicht völlig,alles andere ist Unsinn.


Einem "Anfänger", der sonst wahrscheinlich nur CDs zu Hause hat (Vermutung), gleich einen Plattendreher anzubieten ist schon `n hartes Stück und dass der unbedingt besser klingen soll zweifle ich auch mal an, auch da gibt es genügend Nieten.

Lass ihn doch für 400 Euro nen Rotel ist doch auch schon ordentlich, ferner kann er den auch mal zu Hause Probe hören, nen gebrauchten von Ebay net. .... und inwiefern dass sinnvoll sein soll nen Luxman zu kaufen?????

Irgendwie hört sich deine Antwort doch ein wenig überheblich an.
lolking
Inventar
#6 erstellt: 04. Okt 2005, 06:40
CD PLayer haben keinen so starken Einfluß auf das Klangbild wie ein Verstärker oder Lautsprecher...

Bei deiner im Moment ungünstigen Raumakustik ist es also relativ unwahrscheinlich, dass du große Unterschiede hören wirst.

Ich würde mir einen etwas potenteren Amp und dabei einen günstigen oder gebrauchten CD Player kaufen.

@ rebel32
Ließt du die Beiträge überhaupt bevor du sie kommentierst?


Leider sind die Boxen ein bisschen überdimensioniert für mein Zimmer mit 15m² (sollten eine Zukunftsinvestition sein)


Auch scheiden sich in diesem Punkt z.T immer noch die Geister! große Lautsprecher können durchaus auch in kleinen Räumen gut klingen und solche B&W Lautsprecher sind auch durchaus eine Investition in die Zukunft!
VigraShino
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Okt 2005, 14:25
Hallo,

erst mal vielen Dank an euch alle für die zahlreichen Antworten - Hat mir wirklich geholfen!

Allgemein: Eben habe ich noch mal mit meinem HiFi-Händler telefoniert und einen Termin zum Probehören ausgemacht. Für mein Budget empfiehlt er mir entweder die genannte Rotel-Kombi oder eine Marantz-Kombination aus dem pm7200 und dem cd7300, zu der er mir einen sehr guten Preis machen könnte (Auslaufmodelle) und die er zwecks Ausgangsleistung für sinnvoller hält. Große Preisfrage: Was haltet ihr von den genannten Geräten? Für ~800 Euro zuschlagen oder lieber noch mal nach Alternativen schauen?

Zum Thema Lautsprecher: Mag sein, dass Kompakt-LS für dieses Zimmer besser geeignet wären. Fakt ist auf jeden Fall, dass mich die großen B&W nur 750 Euro gekostet haben und ich darin eine lohnenswerte Investition sehe - Ich werde mit Sicherheit in den nächsten 5 Jahren ausziehen und dann wohl auch nach einem akustisch besseren Raum ausschau halten.

Zum Thema Raumakustik: Der User Janophibu hat mir eine sehr freundliche PM zu diesem Thema geschickt, vielen Dank noch mal! Klar, das Zimmer ist ziemlich klein und daran kann man leider auch nichts ändern - Evtl kann ich aber ein bisschen an der Einrichtung drehen. Da die Wände frisch gestrichen wurden sind sie momentan noch recht kahl - Gegenüber den Boxen kommt auf jeden Fall in absehbarer Zeit ein Bücherregal und einer Kletterpflanze an die Wand (bringt das was?). Vorhänge sind evtl auch eine Überlegung wert, und die Boxen werden dann noch vom Boden entkoppelt.

Gruß,
Jens
Klout
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Okt 2005, 12:39

rebel32 schrieb:
du willst einen guten Cd-Player? Hast du schon mal einen guten Plattenspieer gehört?Wenn nicht, hole das nach, wenn du danach immer noch einen Cd - Player willst reicht z.B- ein Mittelklasse- Modell aus den 80ern oder 90ern, gibt es bei Ebay günstigst, besseren Klang bieten dir auch zigtausend Euro teure Spitzenmodelle nicht, ist nur Nepp, Cd -Klang ist immer limitiert,kann man nicht tunen.


also bitte, dieses Statement ist doch der blanke Hohn!
Einen gebrauchten (mittelklasse) CD-Player aus den 80ern jemandem zu empfehlen, der seine erste "gute" Anlage kaufen will ist unverschämt. Genauso fragwürdig ist die Aussage über die Klangunterschiede.
Wenn du ein Vinyl-Fan bist, sei es dir gestattet, aber bitte poste hier nicht so einen Schwachsinn.
Ich empfehle auch keinem PC-Neuling einen Commodore zu kaufen, da er ja auch (nur) digital ist und alle digitalen Geräte gleich sind?!

Dass die Priorität des CD-Players denen der anderen Komponenten zu Beginn unterzuordnen ist mag aber stimmen.

mfg Klout

P.S.: alle Plattenspieler klingen gleich, analog ist halt nur analog, aber manche lassen sich neppen.
hangman
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Okt 2005, 17:07

P.S.: alle Plattenspieler klingen gleich, analog ist halt nur analog, aber manche lassen sich neppen.

BOAH!!!! auf ihn!!!
Klout
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Okt 2005, 05:40

hangman schrieb:

P.S.: alle Plattenspieler klingen gleich, analog ist halt nur analog, aber manche lassen sich neppen.

BOAH!!!! auf ihn!!! :cut


Hast Du mich nicht verstanden, oder ich Dich? (bezogen auf den Sarkastischen Unterton natürlich, ausgehend vom absurden Statement von rebel32)?
hangman
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Okt 2005, 16:37
ta
Inventar
#12 erstellt: 06. Okt 2005, 17:28
Spontan würd ich zur Marantz-Kombi greifen...
horst98
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Okt 2005, 15:46
Hallo,

Du hast es aus meiner Sicht komplett richtig gemacht und Dir zuerst mal die entsprechenden LS gekauft. Auch heute gilt immer noch, dass man 50% des Budgets für die Akustische Wandlung (elektrisch in Luftschwingung) ausgeben sollte (bitte NP vergleichen).

Für einen knappen 1.000er würde ich mir tatsächlich ein paar Auslaufmodelle für die Quelle und die Verstärkung zulegen. Die evolutionären Verbesserungen von einem Jahrgang auf den nächsten sind sicherlich nicht 30 bis 50% Mehrpreis wert.


[Beitrag von horst98 am 09. Okt 2005, 15:47 bearbeitet]
VigraShino
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Okt 2005, 12:37
Heyho,

das Ganze ist jetzt nun doch ein bisschen teurer geworden als gedacht... Am Donnerstag habe ich im HiFi Laden noch mal Probe gehört. Von der Marantz-Kombi war ich leider ziemlich enttäuscht, sie klang größtenteils langweilig und zu "matschig". Rotel hat mir eindeutig besser gefallen und so habe ich letztendlich zu einem RA-03 Verstärker und dem RCD-02 CD-Player gegriffen.

Im Großen und Ganzen bin ich bisher einfach überwältigt, ich muss nur die Augen zumachen und denke ich bin auf einem Konzert... Ich habe absolut keine Probleme mit der Raumakustik, keinen Hall, kein Klirren - Ich muss jetzt nur noch die Boxen vom Boden entkoppeln und alles ist gut
Gerade Klassik und Jazz klingt wunderbar differenziert, klar und natürlich... Im Metal/Rock bereich ist es ein bisschen dumpf, aber ich denke das liegt auch einfach teilweise an den Aufnahmen und ist zu verschmerzen...

Danke nochmals für eure Hilfe,
Jens
hangman
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Okt 2005, 19:29
grat´s und viel spaß mit der anlage!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Konzeption neue Hifi-Anlage + Netzwerkeinbindung
NoWin am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2012  –  14 Beiträge
Neue Anlage!
noodlehair am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  5 Beiträge
Neue HiFi-Anlage
Master_Blaster1 am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  18 Beiträge
Neue Anlage und das Fazit
frage am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  118 Beiträge
Meine neue Anlage
<Chris> am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  15 Beiträge
Hifi-Anlage einrichten
ki4m am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  5 Beiträge
Alte Hifi-Anlage weiter nutzen oder doch eine neue anschaffen?
sidvicious123 am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  10 Beiträge
Sicherungen für HIFI-Stromversorgung
rh_aus_muenster am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  7 Beiträge
Was taugt meine neue Anlage?
Mabot am 05.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  9 Beiträge
Für Anfänger: Wie ich meine neue Anlage erlebe :)
lilapause am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedHififreak1990
  • Gesamtzahl an Themen1.345.866
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.649