Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie laut gehts wirklich?

+A -A
Autor
Beitrag
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Jan 2004, 23:37
Hallo Freunde,

ich hoffe mal hier ist jemand, der mir Auskunft geben kann, wieviel db auf den Konzerten der lautesten Bands wie Manowar, Maiden oder so gefahren werden.

Ich habe nämlich vor rund 20 Jahren gelesen, daß Iron Maiden in Düsseldorf die 180 db Grenze erreicht hätten.

Technisch ist das meines Erachtens nach gar nicht machbar, mal abgesehen davon, daß das meines Erachtens nach kein Mensch länger wie ein paar Sekunden überlebt.

Manowar sollen heute die lauteste Band der Welt sein- trotzdem denke ich nicht, daß die über 140 db abblasen können.

Mir hat mal ein Physiker erklärt, daß ein Stones Konzert nur 125 db hätte.

Hm.

Und hier im Forum bin ich drüber gestolpert, daß in Autos 150 db möglich sind. Wie denn? Selbst meine Tannoy Westminster schafft mit Hornsystem nur 126 db - und die paßt in kein Auto und wiegt über ne viertel Tonne.

Hat sich da mal jemand mit beschäftigt????

Liebe Grüße
Werner
MH
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2004, 23:41
hi Tubekiller,

ich kann Dir keine Dezibelangaben machen. Manowar ist wirklich laut. Da wird keine Hifianlage mitkommen. In den ersten reihen tippe ich auf Windstärke 2+, in Böen 3 durch die Bässe.

Gruß
MH
Stere0
Inventar
#3 erstellt: 12. Jan 2004, 00:10
hi,
mir war auch so, das 180 überhaupt nicht möglich sind. 180 schafft ja nichtmal ein blitzeinschlag.

cu
hops
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jan 2004, 13:09
Hallo,

ich glaube Manowar und Public Enemy hatten irgendwann einen Wettstreit um die lauteste PA. Was der aktuelle Stand bei diesem Schwachsinn ist, weiß ich nicht genau, aber Manowar lag vor ein paar Jahren mal mit 156 db an der Spitze.
Ich wage aber zu bezweifeln, dass diese Lautstärke beim Konzert selber gefahren wurde. Das hätte zu massiven Zuschauerschwund geführt . Der Pegel wurde vielleicht kurzfristig beim Soundcheck erreicht.

Im Auto liegen die lautesten Kisten bei knapp 180 db. Möglich wird eine solche Lautstärke durch den Druckkammereffekt in kleinen Räumen.

Gruß
hops
djofly
Inventar
#5 erstellt: 12. Jan 2004, 13:23
Also im Auto lag glaube ich der Rekord so bei ca. 167 DB. Aber das sind dann schon Autos, die nur noch aus Hifi bestehen und bei denen regelmäßig die Schweißnähte (!) nachgezogen werden müssen, da mit die Karre nicht auseinanderplatzt.

Also hier in Hannover gab es mal den Cyberhouse Club/Tor 1. Da standen Boxentürme so ca. 5 M breit und vielleich 10 hoch. Irgendwann bei einem Discotest haben die mal gemessen und kamen in normalen Discos auf ca. 120-125 DB(a). Im Tor 1 konnte nicht gemessen werden, da das Messgerät bei 135 aufhörte...
Selbst mit Oropax war die Lautstärke in dem Club nicht zu aushalten!
MojoMC
Inventar
#6 erstellt: 12. Jan 2004, 14:03

[...]Und hier im Forum bin ich drüber gestolpert, daß in Autos 150 db möglich sind. Wie denn? Selbst meine Tannoy Westminster schafft mit Hornsystem nur 126 db - und die paßt in kein Auto und wiegt über ne viertel Tonne.

Hat sich da mal jemand mit beschäftigt????

Liebe Grüße
Werner



Also im Auto lag glaube ich der Rekord so bei ca. 167 DB. Aber das sind dann schon Autos, die nur noch aus Hifi bestehen und bei denen regelmäßig die Schweißnähte (!) nachgezogen werden müssen, da mit die Karre nicht auseinanderplatzt.


177db...

...afaik mit dem alten Mess-System, das noch mit Mikrophonen gemessen hat. Jetzt gibts es Drucksensoren, die einige db weniger anzeigen.

Aber das sind keine normalen Autos mehr. Es geht aber auch etwas leiser in normalen Autos, in verschiedene Klassen eingeteilt.

Erreicht wird diese Lautstärke mit Gehäusen je nach Geschmack, eine Abstimmung auf die Resonanzfrequenz des Autos, Leistung im Kilowattbereich und Subwoofer wie z.B. diesen hier.

Deine Tannoy hat vielleicht einen guten Wirkungsgrad, aber trotzdem sind doch "normale" PA-Systeme schon lauter.

Was ist DB-Drag?
LogicDeLuxe
Stammgast
#7 erstellt: 12. Jan 2004, 14:12
Wer will überhaupt solche Lautstärken? Ist doch viel billiger, wenn man sich gleich erschießt.
PapaSchlumpf
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jan 2004, 14:45
Der Aktuelle Weltrekord leigt bei 174.x db (auf dem neuen sytem mit drucksensor), erreicht mit einem Woofer bei der letzten Weltmeisterschaft.
So tödlich ist Schalldruck allerdings nicht, wies immer im Fernsehen behauptet wird, es haben schon viele leute über 160db überlebt.
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Jan 2004, 14:50
Hallo du Schlumpf, lach,

der Name gefällt mir!

Weißt du, ob es irgendwo Literatur oder einen Link zu den 174 DB gibt?

Es interessiert mich einfach mal, wie weit denn die Physiker dieses Thema mit ihren Lautsprechern schon getrieben haben.

Liebe Grüße
Werner
LogicDeLuxe
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jan 2004, 15:11

So tödlich ist Schalldruck allerdings nicht, wies immer im Fernsehen behauptet wird, es haben schon viele leute über 160db überlebt.
Natürlich. Russisches Roulette kann man ja auch überleben. Aber ich würd mich nicht drauf verlassen.
Hörzone
Inventar
#11 erstellt: 12. Jan 2004, 15:12

es haben schon viele leute über 160db überlebt.



überlebt schon, aber weiss man etwas darüber ob die Leute heute noch was hören????
Tubekiller
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 12. Jan 2004, 15:55
Ich habe endlich was gefunden:

http://www.westfalen-auto.de/westfaelisches/musik07.html

168,1 DB in a Panda!

Greetz
Werner
DB
Inventar
#13 erstellt: 12. Jan 2004, 16:39
Hallo,

in Autos soll der Radau vermutlich mangelnde Motorleistung ersetzen.
Ansonsten, ab einem gewissen Schalldruck überträgt auch Luft nicht mehr linear. Absoluter Rekord dürften bis jetzt 210dB sein, gemessen auf einem Testgelände für Raketentriebwerke.

MfG

DB
amathi
Inventar
#14 erstellt: 12. Jan 2004, 16:45


es haben schon viele leute über 160db überlebt.



überlebt schon, aber weiss man etwas darüber ob die Leute heute noch was hören????



hi,

ich kann noch hören.

mfg adi
PapaSchlumpf
Stammgast
#15 erstellt: 12. Jan 2004, 16:46
Es war das team Supreior Sound, der Wert waren genau 174.4db, sie haben aber imho niemand richtig ans auto gelassen, mir ist nichts näheres bekannt wie es im inneren aussieht.

Und imho sind ein mal im monat 5 sekunden bei 160db noch nicht so schädlich für die Ohren wie jedes Wochnende 2 Stunden in der Disko
MH
Inventar
#16 erstellt: 12. Jan 2004, 18:25
die lautesten Tröten haben doch wahrscheinlich die amerikanischen Militärs. Auch wenn offiziell die Versuche mit Schallkanonen nicht die erwünschten Resultate erbracht haben, dürften sie mehr db als ein paar Autofreaks erreicht haben.

Gruß
MH

P.s. welche Musikrichtung sich zum Abschuss einer Rakete am besten eignet, kann ich aber nur vermuten
enolamoon
Neuling
#17 erstellt: 20. Jan 2004, 13:51
Hi!

also meine persönliche erfahrung mit lärmschäden am menschen ist die mit einem a-böller, der mir vor 2 jahren ca 50 cm weit vom ohr explodiert ist, ich hab keine ahnung wie viel db das sind, aber ich hör ihn immernoch!!!!
und die ersten 4 tage, war ich auf dem linken ohr taub!

da kann man was machen mit blutverdünnungstabletten, aber ich währe froh es währe nie passiert, son tinitus is echt scheisse!!
Herbert
Inventar
#18 erstellt: 21. Jan 2004, 00:17
Wie wär's damit :


MOBILE ACOUSTIC SOURCE (MOAS)

MOAS is located at the Blossom Point Research Facility, MD. It is a system with environmental capabilities that exist in no other system in the world. The MOAS is a pneumatic loudspeaker system that allows scientists to verify acoustic models with atmospheric effects. The system is a true exponential horn, 56-ft long, with full fidelity from 10 to 500-Hz. It will generate sound sufficient for testing acoustic propagation of sources up to 15-km away. Other features include the following: (1) it is transportable, mounted on an expandable flatbed trailer, (2) it can develop 20,000 acoustic watts of power, or over 150-db, and (3) it may be remotely controlled with fail-safe software to ensure safe operation. The MOAS can reproduce realistic signals simulating any sound at various ranges and under controlled conditions, and it can broadcast single tones, multiple tones, or tape playbacks.
Otscho
Stammgast
#19 erstellt: 21. Jan 2004, 10:49
Es gibt auch zu Versuchszwecken Sonar-Systeme in U-Booten, die mit über 200 dB strahlen. Dadurch sollen sie besonders weitreichend sein. Das verheerende daran ist, das sämtliches Getier in zig km Umkreis durch so einen starken Impuls verreckt. Angeblich sollen nach Versuchen mit solchen Systemen sogar tote Wale an der Küste angeschwemmt worden sein. Durch diese "Nebenwirkungen" wird sowas aber bestimmt keine Standartausrüstung werden.
Jürgen_M
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 21. Jan 2004, 12:51
Ich halte die Fragestellung für völlig überflüssig, da zunächst für den Pegel genaue Definitionen gefragt sind.
In welchem Abstand zu den LS z.B. wäre eine der wichtigeren Fragen?
Mal abgesehen davon, dass Leute, die sich vor professionelle Lautlautlautsprecher stellen sowieso krank sind (zumindest hörgeschädigt bereits nach dem ersten Be-/Versuch der etwas länger dauerte als ein paar Minuten).
Dummerweise praktizieren das bereits sehr viele jugendliche Unwissende aufgrund fehlender vorgegebener Pegelbegrenzung bei tragbaren CD-Abspielern (genannt CD-Portis) oder Kassettenabspielern (genannt Walkmen) - Discos sowieso.
Leider fehlt der Nachdruck bei der Vermittlung von Wissen in der Schule bei der Tatsache, wie das Gehör funktioniert und wie fein es eigentlich aufgebaut ist (und damit wie empfindlich es eigentlich ist).
Die Haarzellen liegen im Angströmbereich (10 hoch minus 10 m) und sind die feinsten Sinneso(h)rgane, die der Mensch hat.
Dafür wird eigentlich ziemlich schäbig damit umgegangen...

Frage an Röhrenvernichter: "Steht das auch in www.progenesis.de mit dem Hören?" oder ist das was anderes?
Herbert
Inventar
#21 erstellt: 30. Jan 2004, 21:59
DA stellt sich keiner vor!
Stere0
Inventar
#22 erstellt: 31. Jan 2004, 09:59
wenn da drin mal ein vogel nistet...



greez
stere0
raw
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 31. Jan 2004, 10:43
lol!!!

für welche party wird denn das genutzt?
Godzilla
Stammgast
#24 erstellt: 31. Jan 2004, 10:59
wollen Die jemanden Rufen.
Möllie
Stammgast
#25 erstellt: 31. Jan 2004, 20:07
Hi,
soweit ich informiert bin macht ein Dagster der Top Fuel klasse ca. 140 dB in der Beschleunigungsphase. Ich stand letztes Jahr bei der Nightshow in Hockenheim (da sah uns niemand)unmittelbar an der Rennstrecke ca. 5m entfernt. Und als zum Schluß ein Topfuel auf uns zukam bin ich erstmal ein paar Schritte zurück und hab mir die Finger in die Ohren gedrückt. Da vibrierte jedes Körperglied- wahnsinn. Hätte ich meine Ohren nicht geschützt währe ich heute wahrscheinlich schwerhörig. Das mit 177 dB in Autos halte ich für ein Gerücht das wär fast nochmals 4 mal lauter als ein Topfuel....
Gruß Möllie
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Biwiring - Biamping ---wie gehts richtig!
full_flavor_1 am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  3 Beiträge
Wie laut hört man eigentlich Musik?
ckrohm am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  91 Beiträge
Wie laut hört Ihr ?
Richrosc am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  109 Beiträge
Wie laut hört Ihr
highfreek am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  59 Beiträge
Wie laut hört Ihr?
Panzerballerino am 20.06.2016  –  Letzte Antwort am 21.07.2016  –  231 Beiträge
EIN Ausgang auf ZWEI Eingänge? Gehts? Y-Kabel? Oder wie?
Joghurt007 am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  6 Beiträge
Wie laut hört ihr Musik?
ehemals_hj am 31.08.2002  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  59 Beiträge
Klingel zu leise oder boxen zu laut?
der_matzinat0r am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  9 Beiträge
Wie groß sind "Unterschiede" wirklich!
hbi am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  118 Beiträge
Wie laut darf man Film~Musik hören ?
BladeDivX am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.274