Heimkino/Musik Plan; Bitte um Korrektur / Tipps

+A -A
Autor
Beitrag
Charlyxs
Neuling
#1 erstellt: 18. Sep 2012, 18:53
Hallo liebe Leute,
ich würde euch gerne um Verbesserungsvorschläge und
Korrekturen für meine geplante Heimkino und Musikanlage bitten.

Ich habe, nach einiger Recherche, eine Liste von Komponenten aufgestellt die in Betracht kämen und eine grobe Aufstellung im Raum ersonnen. (vielen Dank an aM-dan für diesen Thread: http://www.hifi-forum.de/viewthread-35-49489.html)
Um mich zwischen diesen Komponenten zu entscheiden/Alternativen kennen zu lernen und um die Zweckmäßigkeit meiner Aufstellung zu prüfen bitte ich euch mir eure Meinung mitzuteilen.

1.Mein Budget: zwischen 800 und 1500 Euro. (steht einfach nicht ganz fest, sry)

2.Nutzung:
Gelegentlich Filme von BD/DVD, öfters aus dem Fernsehprogramm
Musik aller Richtungen: von Klassik über Reggae, Pop, Metal bis hin zu Dubstep

3.Mein Raum: ganz grob 45-50 qm

Der Paint Grundriss ist leider nicht so maßstabsgetreu wie ich ihn gerne hätte
Wohnzimmer

Aufgrund von Protesten aus der Hausbevölkerung musste ich die Kamera Bilder wieder löschen.
Schwerer Fall von Internet-Paranoia


4.Vorhandene / anzuschließende Geräte:
TV, Blu-ray-player (HDMI), Cd-player (chinch) Schallplattenspieler (chinch)
2 Epi Lp die ich evtl. zunächst einmal als Rears verwenden möchte

5.Komponenten die ich evtl. für geeignet halte mit amazon Preisen:

AVR: ganz wichtig: Netzwerkfähigkeit, gerne App Bedienung
Onkyo
TX Nr 509(300 euro) / TX NR 609 (400 Euro) aus dem Katalog 2011-12
TX Nr 441/300 eurp)/ Tx NR 515 (400 euro) aus dem Katalog 2012/13
Yamaha
-->RX-V 473 (310 Euro) <-- scheint mir geeignet?
RX-V 573 (390 euro)
Pioneer Pioneer VSX-527-K (330 euro), schöne Optik

Lautsprecher
1.Jamo S608 Stand (570 euro) Set mit rear/center (800 euro)
2.Wharfedale DIAMOND 10.5 Stand (600 euro) Center (179 euro)
3.Canton GLE 490 Stand (500 euro) center (140 eeuro)
4.Dali censor 5 Stand (600 euro) center (275 euro)
5.Quadral Argentum Stand (400 euro) center (180 euro)
6.Heco Metas XT 701 Stand (700 euro) center (180 euro)

Subwoofer
1.Jamo Sub 650 (450 euro)
2.--> Heco Metas XT Sub (400 euro) <-- scheint mir geeignet?
3.Sunfire SDS-8 (450 euro)
4.Dynaudio SUB 250 (ca 450-500 euro)


6: Allgemeine Fragen

-Soweit ich weiß geht ein Hdmi Kabel vom AVR Ausgang an den TV. Wie gibt die Anlage den Ton des Fernsehers beim reinen Fernsehen wieder, bzw wie wird er vom Fernseher an die AVR übertragen?

-Kann man Standlautsprecher (trotz ihres Namens ) an der Wand aufhängen oder evtl auf eine Säule stellen?
An den Standplätzen ist nämlich leider wenig Platz und in einem Fall steht ein Sessel zwischen Box und Sofa)

-Unterscheiden sich die AVRs derselben Reihe je nach Modell im Klang oder nur in den Funktionen, Eingängen / Ausgängen? (z. B. RX-V 473 und RX-V 573

-Ist ein Center wirklich nötig?
-Weiß jemand einen guten Hifi Laden im Ruhrgebiet der sich auch in meiner Preisklasse bewegt?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und bedanke mich zunächst mal bei jedem der überhaupt bis hier her gelesen hat
Ich freue mich auf eure Anregungen


[Beitrag von Charlyxs am 18. Sep 2012, 22:06 bearbeitet]
sk223
Inventar
#2 erstellt: 18. Sep 2012, 19:20
Also Stand-LS gehören auf den Boden.

So wie das derzeit eingerichtet ist, ist das zwecks LS positionierung eine Katrastrophe.
Wäre eine Umdeckorierung drin?
Sofa 90° nach links drehen und in Richtung Tisch schieben, den TV dann an die Wand links.
Den TV eventuell direkt an die Wand und somit etwas tiefer ( Bildschirm mitte auf Augenhöhe ).
Dann ist rechts und links neben dem TV Platz für LS, Center über oder unter den TV, leicht schräg in Richtung Ohrhöhe, und die rear auf Ständer hinter das Sofa.
Das wäre men Vorschlag um erstmal den Platz zu haben, LS überhaupt stellen zu können.
So wie es derzeit ausschaut, sind das aus meiner Sicht zuviele Kompromisse zwecks Aufstellung.

Stefan
Charlyxs
Neuling
#3 erstellt: 18. Sep 2012, 20:27
Hallo Stefan,
danke für die fixe Antwort.
Leider besteht dieser Haushalt nicht ausschließlich aus Hifi Enthusiasten,
was einen Umbau zugunsten des Heimkinos eher unwahrscheinlich macht.
Aber ich werde mir den Rat zu herzen nehmen und das mal vorsichtig ansprechen

Grüße
sk223
Inventar
#4 erstellt: 18. Sep 2012, 21:04
Das würde dem Raum auch etwas Struktur geben, halt eine Unterteilung in Essplatz mit Tisch und Wohnecke mit Sofa.

Stefan
happy001
Inventar
#5 erstellt: 18. Sep 2012, 21:13
Wo willst du denn alternativ den Subwoofer aufstellen? Der Platz auf deiner Skizze kannst vergessen


[Beitrag von happy001 am 18. Sep 2012, 21:15 bearbeitet]
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Sep 2012, 21:38
Also meiner Meinung nach schreit dieser ganze Raum "Fernsehen interessiert uns nicht".

So wie dieser PC-Monitor ( 32" ?? ) auf dem Schrank steht kann niemals ein noch so kleines Filmerlebniss stattfinden.

Und jede noch so kleine Surroundanlage wird auf jeden Fall durch ihren gewaltigen Ton das mickrige Bild erschlagen.

Wenn Du gut Musik hören willst gib das Geld für einen Receiver und zwei Lautsprecher aus, soll ein "Heimkino" Gefühl aufkommen ist die erste Tatsache das der TV wachsen muß, und einen angemessenen Platz bekommt.

Dann kann man sich Gedanken um den Ton machen.

Foxfahrer
Charlyxs
Neuling
#7 erstellt: 18. Sep 2012, 22:03
Hallo Foxfahrer,
Fernsehen ist tatsächlich nicht sooo wichtig für uns, aber wenn man dann mal einen Film / ein Konzert sieht soll's auch klingen.
Der Fernseher wird in naher Zukunft durch einen 46er ersetzt, dann sollten das Bild Ton Verhältnis passen
Die Priorität ist aber tatsächlich Musik, daher auch die Überlegung zunächst einmal alte epi Lp als rears zu verwenden.

Sers happy001,
die Positionierung des Subwoofers wäre bei dieser Raumaufteilung also ebenso schwer wie die der Lp.
Wie sähe es links neben der Kommode auf der der Fernseher steht aus?
Muss der Sub in allen Richtungen Luft haben?

Meint ihr mit aufgehängten Regallautsprechern und Sub könnte ich ähnlich gute Ergebnisse erzielen wie mit Standlautsprechern? Wenn ich den Raum nicht umdekorieren will sieht's sonst ja scheinbar schlecht aus.

Grüße
happy001
Inventar
#8 erstellt: 18. Sep 2012, 22:32
Nachdem die Bilder wieder entfernt hast würde ich unter diesen Bedienungen eher ein Sub-Sat Sytem wie KEF KHT 2005, 3005, 5005 oder von Focal Sib bzw. auch ein Harman HKTS 30 empfehlen. Monitor Audio Soundframe fällt mir auch noch ein.

Stand-LS kriegst bei der Enge nicht vernüftig gestellt und aufhängen geht gar nicht. Regal-LS sind teils auch sehr schwierig besonders wenn die Bassreflex-Öffnungen hinten sind. Hier könnte man über Boxen wie eine Nubert nuBox 101 nachdenken und diese Größe halte ich noch für vertretbar.

Subwoofer ... keine Ahnung wenn ich ehrlich bin. Ein Downfire dürfte aus dem dröhnen nicht mehr kommen bei der Enge und ein Frontfire sollte auch zu kämpfen haben. Bassauslöschungen müsste auch ein Thema sein aber das muss man testen, pauschal zu sagen einfach unmöglich.
Achja, stell mir bitte den Sub nicht auf ein Schränkchen der bleibt schön auf dem Boden.


[Beitrag von happy001 am 18. Sep 2012, 22:34 bearbeitet]
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Sep 2012, 22:43
Ich denke eher das der Hausbevölkerung auf den Bildern die sehr unvorteilhafte Optik des gesamten Raumes aufgefallen ist, oft wird man "Betriebsblind" wenn man lange etwas hat/bewohnt und es gemütlich findet.

Ohne wenigstens geringe Eingriffe in die Aufstellung/Gestaltung (gerade in Bezug auf den 46zöller ) kann ich da keine Ratschläge geben.

Soll nicht heißen Eure Bude ist schrecklich , nur könnte man mit den vorhandenen Möbeln (gerade den alten Schränken ) und gut ausgewählter Technik einen schönen Raum gestalten, der in jedem Bereich ( Essen, Film erleben, Musik hören ) ein schönes Wohngefühl vermittelt, aber die notwendige Technik integriert.

Aber Hauptsache Ihr fühlt Euch wohl, nur Hilfe fällt eben schwer.

Foxfahrer

Achja, stell mir bitte den Sub nicht auf ein Schränkchen


[Beitrag von Foxfahrer01 am 18. Sep 2012, 22:46 bearbeitet]
sk223
Inventar
#10 erstellt: 18. Sep 2012, 22:54
Dann sag deiner Hausbevöllkerung das so aus meiner Sicht keine wirkliche Hilfe möglich ist.
Sie sollen hinterher sich aber nicht beschweren, wenns nur Rumst und Dröhnt und nach nichts klingt.
Schade.

Stefan

Eine Frage noch, wo sollte denn ein 46Zöller hin, doch nicht etwas auf das Schränkchen


[Beitrag von sk223 am 18. Sep 2012, 22:57 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Sep 2012, 10:45
Moin

Ob eines der genannten Sat-Sub Set die Ansprüche für Musik hören erfüllt, sollte der TE aber vorher nochmal ausprobieren.
Bzgl. Aufstellung und Design (WAF) ist das aber sicherlich ein guter Kompromiss, als ausgewachsene Lsp. zu vergewaltigen.
Es gibt natürlich auch größere Lsp. die man an die Wand hängen kann/soll, allerdings wird dies wohl an deinem Budget scheitern.

Warum soll der Sub nicht auf einem "Schränkchen" stehen?
Bei einem DBA z.B. wird dies sogar ausdrücklich gefordert.
Die Formel hierfür wäre dann wohl etwa 1/4 der Raumhöhe.
Allerdings muss der Sub dann absolut vibrationsfrei stehen.

DBA Position Subwoofer

Im Internet findet sich übrigens einiges über die Aufstellung der Lsp. und Subwoofer bzw. zur Akustik.
Vielleicht ist es sinnvoll, das Du dich da mal ein wenig einliest um die grundlegende Dinge zu verstehen!

http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Raumakustik
http://hifi-alt.de/index.php?page=raumakustik

Ansonsten hat happy recht, es gibt zwar ein paar Vorschläge wie der Sub für gewöhnlich am besten steht.
Eingezwängt in einer Ecke bzw. hinterm Sofa ist das vermutlich nicht, aber probieren geht über studieren.
Der Raum und Hörplatz sind die entscheidenden Faktoren, wie/wo sich der jeweilige Sub integrieren lässt.
Daher kann man die üblichen Standorte als Ausgangsposition benutzen, aber obligatorisch ist das nicht.

Saludos
Glenn
Chillerchilene
Inventar
#12 erstellt: 19. Sep 2012, 11:10
Also bei diesen Platzverhältnissen Kann man Bassreflex-LS eigentlich ausschließen, womit wir bei Satelliten-Sub-Systemen sind.
Da Bekommt man auch ordentliche. Im Moment ist das KEF KHT 3005 für 1100€ zu haben.
Dazu noch nen schönen AVR wie den Yamaha 473 oder Pioneer 527 und die Sache ist gegessen.
Selbst Konzerte kann man mit den KEFs gut hören.
Bei etwas mehr Geld hätte ich zu einem Elac Cinema III (habe ich selbst, ist spitze) oder Cabasse Eole 2 5.1 (habe ich letztens gehört und weiss nicht, ob ich die, oder die Elacs besser finde) geraten, aber so liefern die KEFs das Beste für ihr Geld.
happy001
Inventar
#13 erstellt: 19. Sep 2012, 11:19
In einem DBA wird ausdrücklich gefordert das die Subs auf einem Schränkchen stehen?
Bei Poison kann ich mich nicht erinnern das gelesen zu haben aber vielleicht hast mir einen Link zu dem Verfasser dieser Ansicht.

Das Bild wo du verlinkt passt meines wissens nach auch nicht. Beim DBA sollten die Subs wandnah positioniert werden, dein Bild zeigt die Aufstellung im Zusammenhang mit der 1. Welle im Bezug auf Raummoden.
Aus der Erinnerung heraus kommt das Thema beim TE nicht zum tragen weil er keinen Quaderförmigen Raum hat.
Chillerchilene
Inventar
#14 erstellt: 19. Sep 2012, 11:32
Für mich sieht's aus, wie ein Quader.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Sep 2012, 11:37

GlennFresh schrieb:

Allerdings muss der Sub dann absolut vibrationsfrei stehen.


Es ging mir darum, das es nicht stimmt, das der Sub zwingend auf dem Boden betrieben werden muss.
Genau so habe ich nämlich die Aussage verstanden, aber schön das Du wieder versuchst zu provozieren!

Das Bild war nur ein Beispiel, genauso wie die Links.
Die 1/4 Regel gilt durchaus auch für rechteckige Wohnräume.
Wenn der TE die Links liest, hilft ihm das sicherlich weiter.
Das war der eigentliche Grund, ist besser als jede Spekulation.

Aber es ist immer wieder schön mit solch netten Kollegen die alles aus dem Zusammenhang reißen....
Das hilft dem Fragesteller sicherlich weiter und trägt dazu bei, das der Thread nicht an Niveau verliert!

Saludos
Glenn
happy001
Inventar
#16 erstellt: 19. Sep 2012, 12:06
Das du dich gleich provozierst fühlst wenn man dir widerspricht ist nicht wirklich neu. Der eine oder andere wird das vielleicht oder Gott sei Dank nicht mal selber festgestellt haben. Wenn du meinst ich reiße alles aus dem Zusammenhang na gut. Vielleicht hast aber die Güte für deine Aussage

Warum soll der Sub nicht auf einem "Schränkchen" stehen?
Bei einem DBA z.B. wird dies sogar ausdrücklich gefordert.
Die Formel hierfür wäre dann wohl etwa 1/4 der Raumhöhe.

einen entsprechenden Quellennachweis zu liefern, den bist noch schuldig.

Falls Bedarf noch siehst dich weiter über das Thema zu unterhalten bitte per PM!
Mich interessiert nur der Link


[Beitrag von happy001 am 19. Sep 2012, 12:09 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 19. Sep 2012, 12:51
Die erste Formulierung ist mir vielleicht nicht perfekt gelungen, aber in meiner letzten Post hatte ich es nochmal erklärt worum es mir eigentlich geht.
Aber die Gänsefüßchen und der von mir zitierte letzte Satz in diesem Abschnitt hätten für Nicht "Korintenkacker" vermutlich schon ausgereicht.
Das Du aber weiter darauf rum reitest zeigt mir aber nur um so mehr, worum es Dir dabei geht, aber das müssen wir weder hier noch per PM klären.

So viel zu bewusster Provokation und provozieren lassen, mit wieder sprechen hat das nichts zu tun....

Saludos
Glenn
happy001
Inventar
#18 erstellt: 19. Sep 2012, 15:02
Erwartet habe ich eigentlich den Quellennachweis deiner Aussage, nur da werde ich wohl ewig darauf warten müssen.
Meinst du kriegst das hin ohne gleich wieder verbal abdriften zu müssen?
Ich würde mich gerne wieder dem eigentlichen Thema widmen, dass hast doch verstanden?


[Beitrag von happy001 am 19. Sep 2012, 15:03 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 19. Sep 2012, 15:08

happy001 schrieb:

Ich würde mich gerne wieder dem eigentlichen Thema widmen.....


Dann tue das doch einfach.....
happy001
Inventar
#20 erstellt: 19. Sep 2012, 15:13
Da darfst dir sicher sein ... nur damit es nicht vergessen wird .... wann können wir denn jetzt mit dem Link rechnen oder findest nichts was deine Aussage bestätigt?
Olliminator01
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Sep 2012, 15:17

happy001 schrieb:
Monitor Audio Soundframe fällt mir auch noch ein.


aber nicht bei dem erwähnten verfügbaren Gesamtbudget... :-)

Die SF2 (front + center), sowie SF3 als rear hab ich endlich daheim liegen, da ich ähnlich wie der TE meine Boxen aufhängen wollte/musste, da sich Stand LS mit meinen zwei kleinen Jungs (< 2 Jahre) nicht so gut vertragen....

Bin schon sehr gespannt, wie die klingen werden... Hoffe, das funkt alles, so wie ich mir das vorstelle... leider habe ich in diesem Forum niemanden gefunden, der bereits Erfahrung mit den Soundframes hatte...

LG
Ollie


[Beitrag von Olliminator01 am 19. Sep 2012, 15:26 bearbeitet]
happy001
Inventar
#22 erstellt: 19. Sep 2012, 15:26
Stimmt, die wären dann interessant wenn sie den Ansprüchen des TE gerecht werden und er den Mehrpreis dafür bereit wäre zu bezahlen.
Da hilft wirklich nur ausgiebiges hören und vergleichen und sich seiner eigenen Ansprüche bewusst werden.

Ist doch auch mal schön der erste zu sein. Falls deine Eindrücke wo beschreibst lasse es mich bitte wissen.


[Beitrag von happy001 am 19. Sep 2012, 15:55 bearbeitet]
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 19. Sep 2012, 16:08
Und wieder mal ein Thread in dem der TE lange weg ist, und die üblichen Verdächtigen nur gelauert haben um sich jetzt wieder hingebungsvoll über Sachen zu streiten die nur sie selbst interessieren, aber ganz bestimmt keinen Neuling der einen Rat suchte.

"same procedure as every Day"

Foxfahrer
Charlyxs
Neuling
#24 erstellt: 19. Sep 2012, 16:34
So, da bin ich wieder.
Zunächst vielen Dank an Alle die sich mit meiner Frage beschäftigen. Ich finde euer Engagement grandios!

Ich werde mir nun mal die genannten Links von Guides und Produkten ansehen und mich informieren wo es die Sachen in meiner Umgebung zum Probehören gibt.

Grüße
Charlyxs
Neuling
#25 erstellt: 19. Sep 2012, 19:13
n'abend zusammen,
die KHT Serie und Andere werde ich mir diese Woche nach Terminabsprache mal bei einem Fachhändler anhören.
Der hat mich am Telefon auch darauf hinwiesen, dass man wohl auch bei Platzmangel beispielsweise mit den Zensor 1 plus center und Sub klanglich/preisleistungstechnisch bessere Ergebnisse erzielen kann.
Werde mir seinen Rat und seine Lp mal anhören und anschließend hier berichten.
Evtl kann ich mich ja mit Vorschlägen vom Fachhändler (sofern dieser seriös ist, was ich glaube) bei euch revanchieren und den Ideenfundus erweitern.

Falls es jemanden interessiert, der Händler:
http://www.liedmann....n/index.php?id=index

Ach ja, werde natürlich nach Subs auf Schränkchen fragen

PS an Stefan: Ja der neue Fernseher soll auf das "Schränkchen" auf dem der Aktuelle auch steht. Ist alles nachgemessen und passt.
happy001
Inventar
#26 erstellt: 19. Sep 2012, 21:35
Dann hast ja schon mal ein paar Anhaltspunkte
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kleines Heimkino / 4.0/ Bitte um Tipps
Cimyo am 12.10.2020  –  Letzte Antwort am 20.10.2020  –  36 Beiträge
Anforderungen geändert - bitte um Tipps
neu_gierig am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  11 Beiträge
Heimkino nach Plan
Matthias96 am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  3 Beiträge
Heimkino erst kauf , bitte Meinungen und Tipps!
m.romeo am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  24 Beiträge
Tipps für Heimkino
waldquelle28 am 19.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.05.2010  –  9 Beiträge
Bitte gebt mir Tipps
krille96 am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  2 Beiträge
Heimkino - Bitte um Beratung
xerxes_tg am 25.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  4 Beiträge
Bitte um Eure Meinung / Tipps
Cyberurmel am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  17 Beiträge
Tipps für Soundsystem Kinderheim Heimkino
pwpc am 14.10.2016  –  Letzte Antwort am 16.10.2016  –  4 Beiträge
Heimkino/mehrkanal-Musik um 1500,-
liquidz am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.120 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedNitron
  • Gesamtzahl an Themen1.504.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.612.558