Neueinsteigerin braucht eine Beratung in 5.1

+A -A
Autor
Beitrag
wusa007
Neuling
#1 erstellt: 10. Jul 2013, 21:46
Hallo liebe Hifi-Forum Gemeinde,
ich wollte mir jetzt endlich eine vernünftige Anlage für mein Fernsehr holen und bräuchte eure Hilfe.
Zurzeit benutze ich die integrierten Lautsprecher und würde gerne auf 5.1 wechseln.
Ich habe mir euren Beitrag (Hilfe für Einsteiger VOR dem Kauf einer Surroundanlage!) durchgelesen und wollte mich soweit es geht von euch beraten lassen.
Zu den Fragen:
-euer Raum:
ca. 25qm (viereckig)
- eure Hörgewohnheiten (Musikrichtung, Verteilung Musik/Film):
Die Anlage sollte eigentlich nur dazu dienen um Filme/TV zu sehen.
Ich sehe mir gerne alle Arten von Filme an von Horror bis zu Aktion Filme. (Jedoch Aktion am liebsten^^)
- Platzangebot (passen Standlautsprecher, Regallautsprecher?)
Es ist genug platz da.
- euer Budget
Mein Budget ist bei 800-1000€.
Jedoch würde ich etwas höher oder niedriger gehen wenn ich dadurch ein besseres Preis-Leistungsverhältnis bekomme oder die Meinung kommt, dass sich eine Anlage z.b. erst ab 1200€ lohnen würde.
Ich werde aber höchstwahrscheinlich auf eine gute B Wahre warten und es mir dann kaufen.
- Was braucht ihr und was ist evtl. schon vorhanden?
Ich habe nichts und brauche alles^^.

Da ich wirklich keine Ahnung habe wäre ich für jede Hilfe dankbar.
Zitat:
Merkt euch ein paar Grundlegende Sachen:

1. Eure Anlage ist immer nur so gut wie das schwächste Glied in der Kette.
Beginnen tut dies mit der Qualität eurer Aufnahme (CD, Vinyl, DVD, BluRay, mp3 usw.)

2. Wer billig kauft, kauft mindestens zweimal.

3. Es bringt nichts, uns zu fragen was gut klingt und was nicht. Das könnt NUR ihr selbst entscheiden. Wenn ich euch sage dass ich Film x oder Auto y super finde heißt das noch lange nicht das ihr das auch so seht oder?

4. Ein gutes Hi-Fi System kostet immer Geld, meist mehr als man ausgeben möchte aber so ist es nun mal. Geht mal bitte nach BMW und verlangt einen Neuwagen für 5000 EUR, dies klappt auch nicht.

5. Das einzige was zählt ist, dass ihr am Ende glücklich seid. deshalb müsst ihr auch Lautsprecher anhören gehen um selbst zu wissen was euch gefällt. Am besten tut man dies in einem richtigen Hi-Fi Laden. Diese werben auch nicht mit Mottos wie "Ich bin doch nicht blöd" oder "Geiz ist Geil". Geiz ist Geil trifft im Hi-Fi Bereich mal gar nicht zu, der Geiz wird sich hier immer rächen. Hat man solche Läden nicht in der Nähe reicht für den Anfang auch einer dieser Elektromärkte, zumindest besser als gar nichts probe zu hören.

Was mir sehr wichtig ist, dass ich in Punkt 1 und 2 keine Fehler mache.
Deswegen wäre es schön, wenn ich auch eine kurze Begründung bekommen würde. (Müsst Ihr aber nicht wenn ihr die Zeit dazu nicht habt )
Punkt 5 werde ich mir zu Herzen nehmen.
Deswegen werde ich versuchen alle Anlagen zu Testen die mir hier Vorgeschlagen werden.

Zu guter Letzt will ich mich an allen Leuten Bedanken die sich die Mühe machen Leuten wir mir zu Helfen.
Vielen Dank

Wusa


[Beitrag von wusa007 am 11. Jul 2013, 16:04 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2013, 22:18
du hast also z.Z. wirklich nur einen Fernseher und damit guckst du Filme per DVB-T/S/C?
du hast keinen Sat/Kabel/DVB-T-Receiver? Keinen DVD-Player? Keinen Video-Rekorder? wirklich gar nix ("Ich habe nichts und brauche alles^^.")

Wenn das o.g. stimmen sollte, welche Programme kannst du denn wie empfangen? (nur SD? auch HD? HD+? Sky? andere?)
Harlisto
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jul 2013, 06:23
Sorry, aber mit 1k Budget kommst Du nicht weit, wenn Du anspruchsvolles HK mit vernünftigen Komponenten haben willst, sprich AVR + Player + 5.1-LS.

Fange mit AVR + 3.0-LS + Player an und gucke, ob Du hier im Rahmen bis 1000 Euro gutes Zeugs bekommst.

Als LS holst Du Dir erstmal höherwertige Kompakt-LS (Dali Concept oder Magnat Quantum 653) und den passenden Center dazu.

Diese LS wandern dann später nach hinten, als Rears, wenn Du Dir die passenden Stand-LS oder je nach räumlichen Gegebenheiten und Möglichkeiten ein zweites Paar dieser Kompakt-LS holst.

Zum Schluss dann einen wirklich guten Aktiv-Sub (SVS, XTZ, .....).

Alles zusammen wird deutlich mehr als 1k kosten, aber beim HK macht man eben keine Kompromisse, sonst klingt es nicht......

PS: alternativ kannst Du es auch mit einem Komplettsystem wie diesem versuchen, für 400 Euro bekämst Du einen ansprechenden AVR dazu, fehlten noch Player und Sub als spätere Anschaffung.......

http://kleinanzeigen...8941-172-1995?ref=wl


[Beitrag von Harlisto am 11. Jul 2013, 06:29 bearbeitet]
anakyra
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2013, 06:53
Also zunächst ist die schon gestellte Frage nach dem "wirklich gar nichts vorhanden" wichtig. Wenn auch noch ein Bluray-Player ins Budget rein muss, bleibt natürlich entsprechend weniger für den Rest.

Als nächstes ist die Frage, wie und wo die LS aufgestellt werden. Eine Skizze des Raumes wäre hier schön, denn nicht jeder LS funktioniert an jedem Platz.

Ich gehe einfach mal frech von dem etwas erhöhten Budget von 1200,- € aus Folgendes ist nur ein Beispiel, konkrete Vorschläge dann, wenn obige Fragen beantwortet sind:

AVR Yamaha RX-V473 ca. 320,00 €
Front-LS Magnat Vector 205 ca. 240,00 €
Center Magnat Vector 213 ca. 120,00 €
Rear Magnat Vector 203 ca. 200,00 €
Subwoofer Jamo 660 ca. 400,00 €
Kabel ca. 70,00 €
Summe: ca. 1350,00 €

Das wäre ein System, das für einen Einsteiger alle Wünsche erfüllt. Es liegt zwar etwas über der oberen Budget-Grenze, aber bietet dafür auch einen sehr ordentlichen Gegenwert. Die Magnat Vector klingen und wirken teurer, als sie tatsächlich sind und sind im unteren Segment meine persönliche Empfehlung. Der Yamaha ist ein Einsteiger-AVR mit genug Potential, ein Denon 1713 wäre z.B. eine Alternative. Der Jamo 660 wird hier oft empfohlen, in der Preisklasse ist das wohl einer der besten Subwoofer und er hat auch genug Power. Sofern Du noch einen Blueray-Player benötigst, kommen noch ca. 100,00 € dazu.
xaero1982
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jul 2013, 07:46
Moin,

ich hab zwar echt nicht den "Weitblick" was diverse Marken etc angeht.

Hier wird oft das Jamo 606/608 empfohlen. Dabei liegst du dann zwischen 450(606) und 700€(608).

Da ist dann aber kein Subwoofer enthalten - laut Tests reicht der Bass aber aus.

Zusätzlich einen AVR der dann zwischen 200(608) und 400(606) liegen könnte. Zusätzlich einen Blurayplayer.

Alternativ kann ich dir das von mir kürzlich erworbene JBL Loft 5.1 ans Herz legen - da ist dann ein Subwoofer bei. Zusätzlich einen AVR und einen Player ... vielleicht dann im Ergebnis etwas mehr als 1000€...

Die JBL kannst du wenn du Glück hast bei MM anhören. Nimm ggf. eigene Musik mit.

Gruß
Archangelos
Inventar
#6 erstellt: 11. Jul 2013, 08:24
Hi,

schaue dir die 5.0 Lautsprecher Setups mal an :

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Jamo/S_606_HCS_3.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Jamo/S_608_HCS_3.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Audio_Pro/Avanto_5_0.html

Was man bei allen 3 SETS berücksichtigen muss ist das aufgrund des seitlich platzierten Basschassis mindestens 1 m Platz oder mehr seitlich gegeben sein sollte....

Dazu nen passenden AVR wie jene z.B :

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Yamaha/RX_V473.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Onkyo/TX_NR616.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Pioneer/VSX_922.html

Einen passenden Aktiven Sub hohlst du dir später noch dazu.....

Jenach Variante bist due bei 900,- +- oder 1100.- +- dabei und hast dann was sehr gutes indem Preisrahmen.....

wusa007
Neuling
#7 erstellt: 11. Jul 2013, 15:43
Zu Mickey_Mouse :
Also ich habe ein hd HD Receiver und bin bei unitymedia.
http://www.unitymedi...akete/3play-plus-50/
Mein Fernsehr ist über hdmi verbunden.
Ich schließe oft mein pc an und schaue auch darüber Filme.
Ich weiß nicht ob das euch weiter hilft.

Zu anakyra:
Ich habe nochmal nachgesehen und kann sagen, dass mein Wohnzimmer wirklich viereckig ist und mein Fernsehr an der Wand hängt.
Ich habe leider kein Bluray-Player.
Natürlich werde ich nach Angeboten suchen und die 1350€ werde ich dann halt versuchen zu bekommen um etwas ordentliches zu haben.

Zu Archangelos:
Die Liste finde ich toll danke.
Was für ein Sub würdest du mir empfehlen?
Würde ich mit den 5.0 Setup, Avr, Bluray-Player und Sub alles haben? (Sub ist ein Subwoofer?)

Zu den Anderen danke für die Infos.


[Beitrag von wusa007 am 11. Jul 2013, 16:05 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Jul 2013, 16:26
Also für rund 1000€ kann man schon was ordentliches finden um anständig Filme zu schauen,
es kommt ja auch immer ein wenig auf den jeweiligen Anspruch an und wenn man nur TV Ton
gewohnt ist, geht mit einem gut ausgewählten System ganz sicher schon die Sonne auf!

Als AVR würde ich den Pioneer VSX 527 nehmen, der ist günstig und geht in Ordnung, bei mir
ist er die Schaltzentrale im Gäste Apartment und bis auf die anfangs etwas gewöhnungsbedürftige
Bedienung macht er seine Sache wirklich gut.
Wenn Du bereit bist etwas mehr auszugeben ohne an den Boxen zu sparen, dann ist wohl der
Denon 1713 mit dem Audyssey MultiEQ XT sicherlich eine gute Wahl, mehr ist aber definitiv
in Anbetracht der Lsp. in deinem Fall nicht nötig.

Bei den Lsp. kann ein Komplett System wie das KEF KHT 2005.3 schon für viel Spaß sorgen,
sollen die Boxen etwas größer sein, sind z.B. die Dali Zensor 1 ganz nett, dazu gibt es den
passenden Center oder man nimmt gleich 5 Stück davon, was ich persönlich bevorzugen würde.
Dazu den hervorragenden Canton Sub 600 und das kleine aber feine Set ist komplett, natürlich
gibt es weitere Alternativen, aber letztendlich ist das eine Frage des persönlichen Geschmacks
und daher solltest Du dir mal ein paar Lsp. beim Händler anhören wenn möglich.
Standboxen müssen es mMn nicht unbedingt sein, wenn Musik eine Nebenrolle spielt, aber
auch da würden sich entsprechende Kombinationen für Dein Budget finden lassen.

Saludos
Glenn
wusa007
Neuling
#9 erstellt: 11. Jul 2013, 17:45
Zu GlennFresh:
Danke für die Infos.
Ich hätte da aber noch ein paar Fragen.
1.Pioneer VSX 527 und Denon 1713 sind beides avr oder?
2.Audyssey MultiEQ XT was ist daran besonders?
3.Hier gibt es 2 Dali Zensor 1 für 280€.
Sind das die Boxen die du meinst?
http://www.ebay.de/s...li+Zensor+1&_sacat=0
4.Ich finde nur Onlineshops wo ich solche Sachen kaufen kann.
Um die verschiedenen Boxen zu testen brauche ich jedoch einen Shop der diese Boxen ausgestellt hat. Kennst du welche in Frankfurt?


[Beitrag von wusa007 am 11. Jul 2013, 17:47 bearbeitet]
anakyra
Inventar
#10 erstellt: 11. Jul 2013, 18:05

wusa007 (Beitrag #9) schrieb:

Also ich habe ein hd HD Receiver und bin bei unitymedia.
http://www.unitymedi...akete/3play-plus-50/
Mein Fernsehr ist über hdmi verbunden.
Ich schließe oft mein pc an und schaue auch darüber Filme.
Ich weiß nicht ob das euch weiter hilft.


Ok, also keine besonderen Anforderungen.


Zu anakyra:
Ich habe nochmal nachgesehen und kann sagen, dass mein Wohnzimmer wirklich viereckig ist und mein Fernsehr an der Wand hängt.


Viereckig ist nicht gleich viereckig Die Aussage alleine sagt ja z.B. nicht, ob Stand- oder Kompaktboxen die richtige Wahl sind und wie die Aufstellmöglichkeiten insgs. sind.


Ich habe leider kein Bluray-Player.
Natürlich werde ich nach Angeboten suchen und die 1350€ werde ich dann halt versuchen zu bekommen um etwas ordentliches zu haben.


Ok, dann muss der BR-Player also mit ins Budget. Die 1350,- waren inkl. Zubehör und auf die schnelle gefunden, das geht sicher noch ein paar Euro günstiger.



Ich hätte da aber noch ein paar Fragen.
1.Pioneer VSX 527 und Denon 1713 sind beides avr oder?


So ist es, der eine von Pioneer, der andere von Denon. Ich würde den Denon bevorzugen.


2.Audyssey MultiEQ XT was ist daran besonders?


Das ist ein Einmesssystem. Es gibt Audyssey, eine unabhängige Entwicklung, die z.B. Onkyo, Denon und Marantz einkaufen und in ihren AVR nutzen. Daneben gibt es auch YPAO bei Yamaha, MCACC bei Pioneer, welches beides Eigenentwicklungen sind. Von den Systemen gibt es dann noch jeweils mehrere Versionen, die sich qualitativ unterschieden. Das MultEQ XT ist bei Audyssey die zweitbeste in Consumer-Geräten anzutreffende Version.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 11. Jul 2013, 18:19

wusa007 (Beitrag #9) schrieb:

1.Pioneer VSX 527 und Denon 1713 sind beides avr oder?


Ja, das wolltest Du doch oder?


wusa007 (Beitrag #9) schrieb:

2.Audyssey MultiEQ XT was ist daran besonders?


Das hat der Kollege schon ganz gut erklärt, ein Vorteil von Audyssey ist, das es auch im Bassbereich korrigiert!


wusa007 (Beitrag #9) schrieb:

3.Hier gibt es 2 Dali Zensor 1 für 280€.
Sind das die Boxen die du meinst?


Ja, gibt es aber auch bei anderen Shops:

http://www.idealo.de..._-zensor-1-dali.html


wusa007 (Beitrag #9) schrieb:

4.Ich finde nur Onlineshops wo ich solche Sachen kaufen kann.
Um die verschiedenen Boxen zu testen brauche ich jedoch einen Shop der diese Boxen ausgestellt hat. Kennst du welche in Frankfurt?


Ich würde auch bei einem Online Shop kaufen, so hast Du 14 Tage Rückgaberecht, falls Dir doch etwas nicht gefällt.
Leider lebe ich schon etwas länger im Ausland und da kenne ich mich in der alten Heimat nicht mehr so gut aus.
Mir fallen da im Moment nur die Hifi Profis ein und da hört man nicht immer nur gutes, aber um mal was Probe zu
hören, sollte ein solcher Händler ausreichen, aber vielleicht können die Kollegen oder Onkel Google weiter helfen.

Saludos
Glenn
wusa007
Neuling
#12 erstellt: 11. Jul 2013, 20:43
Raum
Es handelt sich um Raum 2.
Mein Fernsehr ist wie auf dem Bild aufgestellt.(Also der Fernsehr hängt an der Wand)
Unten drunter ist halt ein Schrank. (Der sollte aber nicht stören)

Um mal ein paar Sachen die mich überzeugt haben zusammen zu fassen:

lsp:
Jamo S 606 HCS 3

oder

Jamo S 608 HCS 3

oder

5x Dali Zensor 1 (Wobei ich mich da frage, sollten die Boxen vorne links und vorne rechts nicht größer sein als die hinten?
Würde ich dann 1x Dali Zensor 1 alleine für den Center benutzen?)

oder

KEF KHT 2005.3 (Wobei ich mich da frage, sollten die Boxen nicht größer sein, da nach einigen Aussagen die Boxen ein bestimmtes Volumen brauchen um gut zu klingen?)
"Diese kleinen Satelliten, Säulen und Plastik Sets sind ALLE nicht gut, ganz egal wie viele tolle Rezensionen oder Tests ihr gelesen habt. Lautsprecher brauchen immer ein gewisses Volumen um gut zu klingen, die kleinen Lautsprecher können hier einfach nicht mithalten und dies wird sich auch nie ändern."

oder

Front-LS Magnat Vector 205 ca. 240,00 €
Center Magnat Vector 213 ca. 120,00 €
Rear Magnat Vector 203 ca. 200,00 €

oder

Audiopro Avanto 5.0

Subwoofer:

Jamo 660

oder

Canton Sub 600

Sub + lsp:
JBL Loft 5.1



AVR:

Denon 1713

oder

Yamaha RX-V473

oder

Onkyo TX-NR616

oder

Pioneer VSX-922




Kann man vllt bei dieser Auswahl etwas schon raus nehmen?

"Ok, also keine besonderen Anforderungen."
Wie meinst du das?


[Beitrag von wusa007 am 11. Jul 2013, 20:49 bearbeitet]
anakyra
Inventar
#13 erstellt: 12. Jul 2013, 05:39

wusa007 (Beitrag #12) schrieb:
Raum
Es handelt sich um Raum 2.
Mein Fernsehr ist wie auf dem Bild aufgestellt.(Also der Fernsehr hängt an der Wand)
Unten drunter ist halt ein Schrank. (Der sollte aber nicht stören)


Ok, das sieht recht unkompliziert aus, das ist schön.



Um mal ein paar Sachen die mich überzeugt haben zusammen zu fassen:

lsp:
Jamo S 606 HCS 3

oder

Jamo S 608 HCS 3


Persönlich würde ich da, wenn es das Budget erlaubt, die 608er vorziehen. Bedenke aber, dass die Jamos den Tieftöner seitlich haben, d.h. sie benötigen zur Seite ca. einen Meter Luft. Könnte rechts neben dem Fernseher knapp werden.


oder

5x Dali Zensor 1 (Wobei ich mich da frage, sollten die Boxen vorne links und vorne rechts nicht größer sein als die hinten?
Würde ich dann 1x Dali Zensor 1 alleine für den Center benutzen?)


Nein, wenn alle Boxen identisch sind, ergibt es ein ausgewogenes, homogenes Klangbild.


oder

KEF KHT 2005.3 (Wobei ich mich da frage, sollten die Boxen nicht größer sein, da nach einigen Aussagen die Boxen ein bestimmtes Volumen brauchen um gut zu klingen?)
"Diese kleinen Satelliten, Säulen und Plastik Sets sind ALLE nicht gut, ganz egal wie viele tolle Rezensionen oder Tests ihr gelesen habt. Lautsprecher brauchen immer ein gewisses Volumen um gut zu klingen, die kleinen Lautsprecher können hier einfach nicht mithalten und dies wird sich auch nie ändern."


Angesichts der Alternativen würde ich kein Satelliten-System nehmen. Ich hatte in der Vergangenheit selber Sat-Systeme von Infinity und JBL, die waren auch nicht schlecht. Mit den ausgewachsenen Lautsprechern jetzt halten sie aber nicht annähernd mit.



oder

Front-LS Magnat Vector 205 ca. 240,00 €
Center Magnat Vector 213 ca. 120,00 €
Rear Magnat Vector 203 ca. 200,00 €


Wäre meine Wahl, weil unkritisch aufzustellen, nicht teuer, klingt gut.


oder

Audiopro Avanto 5.0


Kenne ich nicht. Optisch wirken sie fast wie Jamo 60x-Klone, haben auch wieder den Tieftöner seitlich.



Subwoofer:

Jamo 660

oder

Canton Sub 600


Wenn Glenn den Canton empfiehlt, kann man ihn sicher kaufen.



Sub + lsp:
JBL Loft 5.1


Auch mit seitlichen Tieftönern. Gehört habe ich diese noch nicht, JBL mochte ich in der Vergangenheit aber immer.



AVR:

Denon 1713

oder

Yamaha RX-V473

oder

Onkyo TX-NR616

oder

Pioneer VSX-922


Persönlich würde ich mich zwischen Denon und Yamaha entscheiden. Wirklich falsch macht man aber mit keinem der vier etwas.



"Ok, also keine besonderen Anforderungen."
Wie meinst du das?


Das Du nicht z.B. Airplay brauchst, oder zwei HDMI-Ausgänge oder sieben HDMI-Eingänge.
wusa007
Neuling
#14 erstellt: 12. Jul 2013, 12:32
Ok vielen Dank
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 12. Jul 2013, 13:11
Moin


wusa007 (Beitrag #12) schrieb:

Jamo S 606 HCS 3

oder

Jamo S 608 HCS 3


Gerade beim 5.0 Set schwächeln der Center und die Rears, außerdem halte ich den Tiefbass ohne Subwoofer nicht für
ausreichend, bei etwa 50 Hz ist da schon Schluss, hier bietet selbst ein Sub wie der kleine Canton deutlich mehr, zu dem
lässt sich das System mit dem AVR besser abstimmen wenn ein Subwoofer mit von der Partie ist.


wusa007 (Beitrag #12) schrieb:

5x Dali Zensor 1 (Wobei ich mich da frage, sollten die Boxen vorne links und vorne rechts nicht größer sein als die hinten?
Würde ich dann 1x Dali Zensor 1 alleine für den Center benutzen?)


Nein, der Kollege hat schon alles dazu gesagt, ich würde selbst eine Zensor 1 als Center benutzen, aber das ist Ansichtssache.


wusa007 (Beitrag #12) schrieb:

KEF KHT 2005.3 (Wobei ich mich da frage, sollten die Boxen nicht größer sein, da nach einigen Aussagen die Boxen ein bestimmtes Volumen brauchen um gut zu klingen?)
"Diese kleinen Satelliten, Säulen und Plastik Sets sind ALLE nicht gut, ganz egal wie viele tolle Rezensionen oder Tests ihr gelesen habt. Lautsprecher brauchen immer ein gewisses Volumen um gut zu klingen, die kleinen Lautsprecher können hier einfach nicht mithalten und dies wird sich auch nie ändern."


Natürlich sind mehr Volumen und größere Chassis von Vorteil, aber das KEF schafft den Spagat ganz gut, vor allem wenn Musik nicht den größten Anteil aus macht.
Außerdem kann man das KEF nicht mit den billigen Plastik Set´s vergleichen, im übrigen sind die kleinen "Eier" aus Metall bzw. Alu, das ist also kein Plastikschrott.


wusa007 (Beitrag #12) schrieb:

Front-LS Magnat Vector 205 ca. 240,00 €
Center Magnat Vector 213 ca. 120,00 €
Rear Magnat Vector 203 ca. 200,00 €

Audiopro Avanto 5.0


Zu den beiden kann ich nichts sagen, aber ohne Subwoofer kommen die auch nicht aus!


wusa007 (Beitrag #12) schrieb:

Jamo 660

oder

Canton Sub 600


Der Jamo spielt noch etwas suveräner und tiefer, wenn Du ihn stellen kannst und er ins Budget passt, dann nimm ihn.
Das schickere Design hat der Canton und er würde auch von der Farbauswahl besser zu den Dali Zensor passen,
aber was Dir wichtiger ist, musst letztendlich Du entscheiden.


wusa007 (Beitrag #12) schrieb:

Denon 1713

oder

Yamaha RX-V473

oder

Onkyo TX-NR616

oder

Pioneer VSX-922


Für mich ist da ganz klar der Denon Favorit und zwar wegen dem Audyssey MultiEQ XT!

Saludos
Glenn
anakyra
Inventar
#16 erstellt: 12. Jul 2013, 15:55

GlennFresh (Beitrag #15) schrieb:



wusa007 (Beitrag #12) schrieb:

Front-LS Magnat Vector 205 ca. 240,00 €
Center Magnat Vector 213 ca. 120,00 €
Rear Magnat Vector 203 ca. 200,00 €

Audiopro Avanto 5.0


Zu den beiden kann ich nichts sagen, aber ohne Subwoofer kommen die auch nicht aus!


Nein, die Vector 205 haben zwar einen wirklich ordentlichen Bass, aber für Heimkino-Gebrauch würde ich auch einen Sub dazunehmen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfänger braucht Beratung 5.1 ~300?
Yannic0611 am 23.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  6 Beiträge
Hilfe! Laie braucht Beratung!
Vegetables am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  16 Beiträge
Laie braucht Beratung (Heimkino)
XSimSimX am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 20.09.2013  –  3 Beiträge
Neuling braucht Reciver Beratung
tesla2012 am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.08.2014  –  2 Beiträge
Anfängerin braucht Beratung
Jasmine am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  7 Beiträge
Blutjunger Anfänger braucht Beratung
Bomme| am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  21 Beiträge
"Aufrüster" braucht Surround Beratung
blubb!! am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  2 Beiträge
Surround Neuling braucht Beratung!
DarthLuda am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2011  –  11 Beiträge
Neuling braucht Tipps u. Beratung
Franky_sucht am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  18 Beiträge
Absoluter Hifi Noob braucht Beratung
LPB_Genom am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.973 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAverydal
  • Gesamtzahl an Themen1.496.410
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.450.248