Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Klipsch RP-280f vs. R28f

+A -A
Autor
Beitrag
mcdamn
Neuling
#1 erstellt: 30. Dez 2015, 00:52
Hallo, ich interessiere mich für Klipsch Lautsprecher. Ich habe mir im Hifi Grossmarkt schon die Canton Chrono 509.2 und zu hause teufel t500 MK 2 angehört. Dann habe ich die Klipsch RF82 II von meinem Kumpel bei mir gehört. Im Vergleich zu Teufel kam ein aha-Erlebnis zustande. Von den Höhen schön klar, wo dies bei teufel etwas unterging. Bei teufel waren die Mitten vielleicht etwas mehr wahrzunehmen aber nicht signifikant. Vom Bass waren beide circa gleich auf. Aber insgesamt fühlte man sich bei den Klipsch mehr angesprochen, sowohl im Kinobetrieb als auch im Musikbetrieb (Hauptsächlich alles elektronisches) klang alles klarer und voluminöser.

Verstärker: Yamaha rx-v3000

Nun bin ich schon fast so weit mir die Klipsch zu bestellen, wäre da nicht das Optische. Ich habe mir die neuen Klipsch Serien angeschaut. Gefallen würden mir die RP-280 f und die R28 f.
Vom Aussehen wäre die RP-280 f vorn. Diese kostet aber auch mehr. Vorteilhaft wären vielleicht bei meinem Wohnzimmer die Bassreflexöffnungen vorne, weil ich die Boxen nicht so nah an die Wand stellen kann. Dies hatte sich aber auch bei den RF82 II noch gut angehört.


Vom Horn und Basslautsprecher ähneln sich beide. Wo ist der grosse Unterschied ausser der leicht anderen Abmessungen und dem Preis? Bessere Serie oder nur teurer weil neuer? Andere Verarbeitung?

Vielen Dank schonmal!


[Beitrag von mcdamn am 30. Dez 2015, 01:01 bearbeitet]
Sx3r
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Feb 2016, 11:00
Hast du schon eine Antwort auf deine Frage ?
Ich stehe vor einem ähnlichem "Problem"
mcdamn
Neuling
#3 erstellt: 24. Feb 2016, 13:19
Hallo,

also ich hatte nocheinmal nachgeforscht. Die RP Serie ist definitiv eine Nummer teurer/besser. Ich habe mir die RP 280 F bestellt und bin sehr zufrieden damit. Die RP 280 F sind von der Verarbeitung ein Schritt nach vorne. Die Front in Venyloptik wirkt im Vergleich zu den vorigen Serien mit Hartplastikfront sehr wertig. Gegen das Folienfunier an den Seiten habe ich persönlich nichts.

Aufstellungstechnisch ist es bei mir so, dass ich die LS nicht einen halben Meter von der Wand entfernt stellen kann. Sie stehen ca. 10 cm von der Wand ab. Ein Dröhnen vom Bass her kann ich nicht wahrnehmen. Die Höhen klingen schön klar und scheinen wirklich durch das "Gummi" im Horn entschärft zu sein. Die Klipsch RF 82 II, die ich zum Test auch da hatte, klangen etwas spitzer.

Das Einzige was an den Teufel etwas besser war, sind die Mitten. Diese gehen bei der Klipsch etwas unter. Jedoch hatten die Teufel bei kaum Höhen. Die hatten mir definitiv gefehlt. Jetzt ist alles auf Source Direct und klingt prima.
Sx3r
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Feb 2016, 13:22
Das klingt Prima ,

was hast du für die RP 280 gezahlt ?
Nutzt du deinen alten Center weiter ?
mcdamn
Neuling
#5 erstellt: 24. Feb 2016, 18:30
Als center habe ich den RP 250 c. Preise sind umgefähr gleich überall. Da liegt man für das paar bei ca. 1000€-1100€.
Wr4ath
Stammgast
#6 erstellt: 27. Feb 2017, 21:26
Ich steh grad vor einer ähnlichen Entscheidung.

Soll ich den R-25c center nehmen dazu die R-28F
oder lieber etwas mehr bezahlen und den rp250c center und dazu rp 250/260/280f?

Problem ist das ich die Stand LS erst später dazu holen, da ich erstmal nur einen Center brauche.

Also lieber Center aus R-Serie oder RP-Serie?
Brodka
Inventar
#7 erstellt: 28. Feb 2017, 09:49
wenn Klipsch dann die RP Serie....sollten es die RP-280F werden würde Ich über einen größeren Center wie den RP-450C nachdenken...bei den RP-260F geht auch der RP-250C als Center..
Wr4ath
Stammgast
#8 erstellt: 28. Feb 2017, 17:58
danke ^^ dann hol ich mir erstmal den rp 250c center und ind zukunft die rp260f dazu ^^
SPS-M-K
Stammgast
#9 erstellt: 28. Feb 2017, 18:09
die maße vom 450C sind enorm.
das darf man nie aus den auge verlieren, vor dem kauf messen und abwägen.
ich musste für meinen 55" einen standfuß kaufen um das projekt verwirklichen zu können.
mit den werkseitig mitgelieferten füßen war ein stellen nicht möglich.
entweder über den tv hängen oder stellen oder eben die standfußvariante.
beide stellen mich nicht sonderlich zufrieden.

den 440c bekommt man fast überall unter auf grund seiner bauhöhe.
der passt recht gut zu den 260f.
Wr4ath
Stammgast
#10 erstellt: 28. Feb 2017, 18:11
Ist mein Denon Avrx 520Bt denn stark genug für die Rp 260F und den rp250 center?
Premutos888
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Feb 2017, 18:14
Der reicht die Klipsch haben eh einen sehr guten Wirkungsgrad.
SPS-M-K
Stammgast
#12 erstellt: 28. Feb 2017, 18:14
natürlich, ausgangsleistung wird doch viel zu oft nur überwertet.
was denkt man was das menschliche ohr erträgt.
Wr4ath
Stammgast
#13 erstellt: 28. Feb 2017, 18:23
Danke ^^

Dann werde ich jetzt mal bestellen und euch berichten wenn der Center hier ist.

bestelle die RP260 ja erst später also in einem jahr

Gucken wir der Center sich mit meinen alten Yamaha NS-s34 verträgt ^^
Premutos888
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Feb 2017, 18:26
hmm nun ja es gehen Gerüchte rum das Klipsch die Preise teils heftig anhebt. Hab mir deswegen auch letzte Woche die RP-260F bestellt und der RP-440 kommt auch nächste Woche obwohl ichs vermutlich erst in 6 Monaten benötige.


[Beitrag von Premutos888 am 28. Feb 2017, 18:26 bearbeitet]
Wr4ath
Stammgast
#15 erstellt: 28. Feb 2017, 18:27
soll ich lieber den rp 250c nehmen oder den 440c sind die 80€ aufpreis wert?

Oder schwächelt mein Denon da?
Der hat ja nur 70W pro Kanal glaub ich, und die 440c hat ja schon 4 membran nicht mehr nur 2
Premutos888
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Feb 2017, 18:30
Der Denon reicht dicke. Also ob 250er oder 440er kommt auf die Raumgrösse an.
SPS-M-K
Stammgast
#17 erstellt: 28. Feb 2017, 18:30

Premutos888 (Beitrag #14) schrieb:
hmm nun ja es gehen Gerüchte rum das Klipsch die Preise teils heftig anhebt. Hab mir deswegen auch letzte Woche die RP-260F bestellt und der RP-440 kommt auch nächste Woche obwohl ichs vermutlich erst in 6 Monaten benötige.


hört bitte auf die gerüchte weiter zu verbreiten, bis jetzt kommen die nur von einer quelle.
Premutos888
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Feb 2017, 18:32
Jawohl wird gemacht
Wr4ath
Stammgast
#19 erstellt: 28. Feb 2017, 18:33
Also ich meine noch lebe ich meinem 16m² Jugendzimmer^^
Aber ich will mir eine Klipschanlage ja nicht nur für die nächsten 2 Jahre holen

Also lieber rp440c nehmen und dazu die 260F? oder ist der 440c zu schwach/stark für die rp260?
SPS-M-K
Stammgast
#20 erstellt: 28. Feb 2017, 18:40

Wr4ath (Beitrag #19) schrieb:
Also ich meine noch lebe ich meinem 16m² Jugendzimmer^^
Aber ich will mir eine Klipschanlage ja nicht nur für die nächsten 2 Jahre holen

Also lieber rp440c nehmen und dazu die 260F? oder ist der 440c zu schwach/stark für die rp260?

sicherlich keine frage der stärke, eher des persönlichen geschmacks
Premutos888
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Feb 2017, 18:41
Klar gleich den 440er nehmen der passt zur 260f und ist auf der Klipsch HP im 260er Set mit dabei.
Wr4ath
Stammgast
#22 erstellt: 28. Feb 2017, 18:47
Okay danke ^^ Ich habe gerade auch noch bisschen auf den Klipsch seiten community diskusionen gelesen und da meinte einer der Denon x520Bt den ich habe ist maximal für den rp250c und die RP250F ausreichend. Stimmt das oder kann ich bedenkenlos den rp440c kaufen mit dem Hintergedanken die RP260F dazuzukaufen?
SPS-M-K
Stammgast
#23 erstellt: 28. Feb 2017, 18:50
Ja das passt gut zusammen, schaut mmn nach auch gut aus mit den 4 membranen und dem horn in der mitte.
sicherlich ein blickfang, wäre zu den 260f auch meine wahl.
Premutos888
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Feb 2017, 18:54
Lass dich da nicht verrückt machen solange du keine Pegel wie bei einem Live Konzert fährst geht das alles in Ordnung.

Ich habe meine RP-260F derzeit auf einer Pro-Ject Audio Stereo Box S hängen die hat gerade einmal 2x25W an 8 Ohm und alles ist bestens.


[Beitrag von Premutos888 am 28. Feb 2017, 19:01 bearbeitet]
Wr4ath
Stammgast
#25 erstellt: 28. Feb 2017, 19:01
mein Denon geht bit Volumen 96.

Meine Yamaha NS-s34 kann ich bis maximal Volumen 70 hören und bei denen steht 120 Watt drauf.

Also sollte ich den center bis max 80 oder so betreiben können?

Ich weiß nicht, wie genau die Volumenzahlen am Display des AVR auf die Leistung schließen lassen aber das war mal eine Beschreibung wert
Premutos888
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 28. Feb 2017, 19:04
Geilste Beschreibung ever hahah hmm gut dann versuch ichs mal so ich kann bei meinen 2x25 Watt nicht mal auf die Hälfte drehen ohne das mir die Ohren bluten.
Wr4ath
Stammgast
#27 erstellt: 28. Feb 2017, 19:07
okay

Dann bestelle ich jetzt mal den rp 440c^^ Hoffentlich kackt der Denon nicht ab xD
Wr4ath
Stammgast
#28 erstellt: 03. Mrz 2017, 16:29
Der klipsch rp440c ist da ^^

Hab ihn auch schon angeschlossen.
Soll ich ihn auf Small oder Large stellen und welche Trennfrequenzen soll ich für alle lautsprecher auswählen?

Hab gestern am denon mal so bisschen durchs menü geguckt^^
Hab gesehen das es was wie small large gibt ( Was davon für center und Souround?)

Und es gibt auch was wie LFE+Main und nur LFE.
Was soll ich nehmen? hab da keine Ahnung von
Premutos888
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 03. Mrz 2017, 20:38
So also für den Center würde ich ausprobieren ob mir large oder small besser gefällt. Die 260er musst du natürlich auf large stellen da sie ja alle Frequenzen wiedergeben sollen. Die Trennfrequenz kannst du getrost mal vergessen ausser du hast einen eigenen Subwoofer. Ob large oder small für die Surrounds kommt auf die LS an die du hast. Also ich kenn mich jetzt bei deinem Denon nicht aus denke aber du musst Main+LFE nehmen wenn du keinen extra Sub hast.
Wr4ath
Stammgast
#30 erstellt: 03. Mrz 2017, 21:28
Ich habe zwei extra aktive Subs.
Also nicht Main+LFE?
Premutos888
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 03. Mrz 2017, 21:38
Na ja stellt sich jetzt die frage ob du willst das du Bässe NUR über die Subs kommen oder ob die Main LS also die 260er auch den Bassbereich mitübernehmen sollen. Da die 260er im Bassbereich ja recht stark sind können die aber ruhig mitspielen würde ich sagen.
Wr4ath
Stammgast
#32 erstellt: 03. Mrz 2017, 21:57
im Moment habe ich ja noch die Yamaha ns-s34.

Muss man da Main+LFE?
Premutos888
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 03. Mrz 2017, 22:08
Die Yamahas sind ja Kompaktlautsprecher, verwendest du die als Surrounds ? Ja ich denke du musst Main+LFE nehmen aber guck mal in der Bedienungsanleitung nach.
Wr4ath
Stammgast
#34 erstellt: 03. Mrz 2017, 22:14
Die yamaha sind meine Fronts, die RP 260 oder 280 werde ich erst in zukunft dazu kaufen
Premutos888
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 03. Mrz 2017, 22:19
Achso dann würde ich LFE nehmen damit die Subs die ganze Bassarbeit leisten.
Wr4ath
Stammgast
#36 erstellt: 03. Mrz 2017, 22:36
Habe mal nur auf LFE gestellt aber die Yamaha kommen bei tiefen Bässen unter 40 oder unter 30 HZ immer noch weit raus. Also die hören anscheinend nicht auch die Tiefbässe zu spielen egal ob ich LFE oder LFE+Main nehme. Warum?
Premutos888
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 03. Mrz 2017, 22:45
Hast du die Yamahas auf small oder large ?
Wr4ath
Stammgast
#38 erstellt: 03. Mrz 2017, 22:49
Yamahas sind auf LArge.
Also irgendwie Hört sich LFE+Main voluminöser an als LFE.

Hab nochmal ne andere Frage
Also Main und center sollten ja meist vom gleichen hersteller sein oder?

Ist es bei souround auch so? oder ist es nicht schlimm das ich die Canton gle 420.2 habe?

Sollte ich canton gle 420.2 behalten oder gegen RP-150m von klipsch als souround tauschen?
Premutos888
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 03. Mrz 2017, 23:27
Na gut wenn sie auf Large stehen klar dann bekommen sie alle Frequenzen ab. Stell sie mal auf Small dann sollten nur die Woofer den Bass übernehmen.
Prinzipiell sollte schon alles von einer Marke und einer Serie kommen. Hab aber schon die eigenartigsten Zusammenstellungen gesehen grhrn tut alles
Wr4ath
Stammgast
#40 erstellt: 04. Mrz 2017, 02:10
Ich weiß ja nicht ob die RP-150m bzw RP-160m als souround box taugen und ob die 100€ aufpreis zu den Canton gerechtfertig sind
Premutos888
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 04. Mrz 2017, 02:30
Sind beide geeignet. Ob der sich der Aufpreis für dich lohnt musst du selbst herausfinden am besten bestellen Probehören wenns nicht gefällt wieder retour.
Wr4ath
Stammgast
#42 erstellt: 04. Mrz 2017, 02:36
Ist das nicht "doof" immer was zurück zu schicken?
Ich habe erst die GLE 420 bestellt, dann zurück geschickt, weil ich eig die gle 420.2 haben wollte und halt die 420 gekauft hab. Jetzt nochmal die Gle 420.2 zurück?

Oder kann der Händler nichts dagegen machen?
Ich meine für Ihn ist das ja bestimmt blöd, erst das geld zu bekommen und nach einer Woche wieder abgeben zu müssen weil jemand das Produkt nicht mag/austauschen will.
Premutos888
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 04. Mrz 2017, 02:42
Da man sich nicht alle 2 Wochen neue LS kauft kommt es ja nicht so oft vor
Wr4ath
Stammgast
#44 erstellt: 04. Mrz 2017, 18:15
Also Canton zurück schicken und klipsch rp 150m bzw 160m holen?
(hoffentlich ist der Verkäufer bzw amazon nicht "sauer" weil ich dann zum zweiten mal in kürzester Zeit canton zurück schicke :S)
Haudegen_
Neuling
#45 erstellt: 24. Okt 2017, 09:49
Hallo
Dies ist mein erster Beitrag überhaupt in einem forum ich bitte deshalb um nachsicht fals ich diesen thead nicht einfach so mitverwenden darf um meine frage zu stellen.
Ich interessiere mich für die klipsch rp-280f. Derzeit spielen die klipsch f3 als Frontlautsprecher, die klipsch f1 als surround Lautsprecher, der c3 center, 2 klipsch sw115 mit Antimode. Jetzt zu meiner Frage. Macht es sinn die f3 nach hinten zu rutschen dafür die rp-280f einzusetzen. Mein Bedenken ist ob der Center mit den rp-280f harmoniert. Ich habe eigentlich keinen Grund zum tauchen aber ich erhoffe mir eine Verbesserung da die klipsch rp-280f in einer höheren Klasse spielen. Ich würde mich über Meinungen und Erfahrungen von euch freuen und wünsche euch noch einen schönen Tag.
Beebleprox
Stammgast
#46 erstellt: 25. Okt 2017, 23:14
Hi Haudegen,

Der c3 ist aus der thx Serie oder?
Den habe ich bisher noch nicht gehöhrt, aber die Center aus der Rf und der Rp serie hamonieren gut miteinander, ich konnte keine störende Unterschied wahrnehmen, Die Rf Center klingen etwas weniger scharf im Ht. Bei Filme schauen denke ich nicht das der C3 großartig störend wirkt.ist weher eine Frage des Anspruches und des Gehöhres. Habe zwar auch ein 5.1 Setup, aber Stereo Höhren ist mir wichtiger


Lg Holger
Haudegen_
Neuling
#47 erstellt: 27. Okt 2017, 06:43
Hallo Holger danke für deine Antwort.

Der klipsch c3 center ist aus der klipsch Synergy Serie und das hat kein thx. Es war vor ein paar Jahren das Einsteiger set von klipsch und spielt eine klasse unter der rf Serie. Laut diverser Foren ist die rf Serie neutraler und besser abgestimmt. Bei der rp Serie soll ja das horn nochmal ein wenig entschärft worden sein. Deshalb meine Befürchtung das der Center zu spitz klingt und sich nicht mehr so gut in die Front integriert. Man liest ja oft das alles aus einem guss sein sollte, gleiche Serie. Das würde ich mir damit zerstören.
Mfg
Robert
Klipsch-Maniac
Inventar
#48 erstellt: 27. Okt 2017, 08:42
ich persönlich würde sie nicht mischen - aber ich würde vorschlagen du testest es einfach mal
Haudegen_
Neuling
#49 erstellt: 30. Okt 2017, 15:25
Hallo Klipsch-Maniac
Danke auch die für deine Antwort.
Ich werde vermutlich noch sparen dann mein System verkaufen und alles von der rp Serie nehmen. Dann bekomme ich keinen Konflikt und bin auf der sicheren Seite.
Trotzdem danke fürs schreiben.
Mfg
Robert
Klipsch-Maniac
Inventar
#50 erstellt: 30. Okt 2017, 22:05
Gute Entscheidung
StefanSimon1
Neuling
#51 erstellt: 08. Apr 2018, 23:25
Hallo,

zum ursprünglichen Thema...

Die R-28F hast du nun garnicht getestet, oder? Denn ich habe ein ähnliches Problem bzw. ich möchte die Lautsprecher ziemlich an die Wand stellen. Derzeit habe ich noch die RF-52 (erste Serie) und die wenn ich nah an die Wand stelle dann dröhnt der Bass (Vom Hersteller sind bei den RP-280F 61-cm Abstand empfohlen). Habe sie auch schon in einem anderen Raum aufgebaut, aber da auch das gleiche.

Wenn auch der Klang bei den RP-280F besser ist, aber wenn der Bass dann dröhnt.... Hat hier jemand beide schon mal getestet?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch rp 280f Kaufberatung
mipietsch am 25.10.2017  –  Letzte Antwort am 29.10.2017  –  23 Beiträge
Subwoofer zu Klipsch RP-280F
Jhintastic am 12.07.2018  –  Letzte Antwort am 16.07.2018  –  7 Beiträge
Klipsch RP -250S /-160M und -260F/-280F
Prontus am 14.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  8 Beiträge
Klipsch RP 280F & RP 450 CA - Welchen Verstärker!
Gandalf1911 am 17.02.2017  –  Letzte Antwort am 23.02.2017  –  4 Beiträge
YAMAHA RX-A860 + Klipsch 280F Heimkino
BigMajorDawg am 01.01.2017  –  Letzte Antwort am 01.01.2017  –  5 Beiträge
Klipsch surround System (RP-280F / THX Ultra 2)
bonsai-baum am 03.08.2017  –  Letzte Antwort am 07.08.2017  –  5 Beiträge
Klipsch R-112SW + Klipsch RP-160M ausreichend?
TheStan am 03.04.2018  –  Letzte Antwort am 16.04.2018  –  10 Beiträge
Klipsch RP-250S zuviel watt leistung?
Jhintastic am 30.06.2018  –  Letzte Antwort am 03.07.2018  –  18 Beiträge
Was haltet ihr von folgender konstellation klipsch
dotta007 am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.10.2016  –  11 Beiträge
AVR für Klipsch RP-260f
spinatchi_ am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.771 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedAboonis
  • Gesamtzahl an Themen1.412.472
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.890.077

Hersteller in diesem Thread Widget schließen