Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

5.1 System Planung

+A -A
Autor
Beitrag
MasterOne
Stammgast
#1 erstellt: 10. Jan 2017, 16:18
Grüße

Habe derzeit Palladium mk2 Stereolautsprecher mit einer alten HIFI Bausteine Anlage.
Möchte ungern Kommentare dazu.

Ich will weg davon und es soll ein AVR hin wo ich meinen
Samsung 65JS8590 und eine Ps4 Pro anschließe.

5.1 System reicht mir aus.
Möchte auch gelegntlich Musik damit hören und es soll gut klingen mit gutem Bass

Mein Raum sieht so aus.

IMG_20170110_142628
IMG_20170110_142648

5m x 4,3m am Boden,
3,5m x 4,3m Decke bis zu den Schrägen.

Aufstellung je nach Lautsprechersystem

Es soll kein totales Highend werden da ich es nicht oft nutze.
Würde es im guten mittleren Bereich einstufen.

Habe mir derzeit als AVR den Denon AVRX1300 ausgesucht.

Lautsprecher bin ich mir noch unschlüssig.
Habe die Liste von Infinity - Bowers Wilkins überflogen.
Danke hierfür aM-dan.

Habe keine möglichkeit Probe zu hören.

Bin bei KLIPSCH R-28RF System hängengeblieben, sie sehen für mich am besten aus und liegen Preislich bis 1500€.
Den R-12SW Subwoofer würde ich am liebsten gegen den größeren R-112SW im Set tauschen weiß aber nicht ob ein Händler mit etwas zuzahlung darauf eingehen würde.
Oder hat der kleinere auch schon genug Bass und kommt auch gut in den tieferen Bereich ?
Möchte ungern das der Subwoofer schlechter oder gleich vom Klang mit dem Teufel Subwoofer US 2110/1 SW liegt.
Habe aber auch keine Ahnung ob die anderen Lautsprecher reichen für den Raum.

Kann mir jemand etwas Rat geben zu der Combo ?
Bin auch für ein anderes System offen.

In Paar Wochen würde ich dann gerne Bilder mit dem System und Meinung Posten :-)

Gruß

Michael


[Beitrag von MasterOne am 10. Jan 2017, 16:21 bearbeitet]
prouuun
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2017, 16:30
Hallo,

der 112 wäre schon noch n stuck2 besser als der 12er Klipsch. Kannst ja auch das Pendant von Jamo nehmen wenn weiß in Frage kommt oder bei Saxx, SVS, XTZ stöbern.

Lautsprecher gibt es viele und jeder klingt anders. Beste Lösung wäre sich ma 3 Marken zu bestellen und den "besten" behalten und erweitern. Canton, Klipsch, Jamo, Dali, Dynaudio, Saxx, Elac, Tannoy, Magnat etc. bieten alle was in dem Budget.

Wenn 5.1 also eh n Sub vorhanden ist würde ich 5 Regallautsprecher kaufen da der Tiefton eh vom Sub übernommen wird, so kannst evtl. auch ne Klasse drüber einsteigen.

AV-Wiki.de gibt dir Tipps zur richtigen Aufstellung etc. pp.

Für Rears wäre die Couch >50cm zum TV sehr vorteilhaft, Stereodreieck möglichst umsetzten, Hochtöner möglichst auf Ohrenhöhe, Front etwas zum Hörer einwinkeln und Center nach oben zum Hörer anwinkeln.
danyo77
Inventar
#3 erstellt: 10. Jan 2017, 17:09

MasterOne (Beitrag #1) schrieb:
Lautsprecher bin ich mir noch unschlüssig.
Habe die Liste von Infinity - Bowers Wilkins überflogen.
Danke hierfür aM-dan.


Aktueller als aM-dans Post ist das AV-Wiki, das wir vor nicht ganz zwei Jahren aufgesetzt haben:
- http://av-wiki.de/kompaktlautsprecher
- http://av-wiki.de/standlautsprecher
- http://av-wiki.de/subwoofer

Zur Auswahl:
- http://av-wiki.de/was_ist_wichtig
- http://av-wiki.de/ls-auswahl
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 10. Jan 2017, 17:16
Sehe fuer dass was Du vorhast gar keinen Platz. 3.1 mit kleinem Subwoofer und Lautsprechern ala Dali Pico waeren da angebrachter. So ein System haben wir und haben bessere Voraussetzungen als Du.


[Beitrag von Ingo_H. am 10. Jan 2017, 17:17 bearbeitet]
MasterOne
Stammgast
#5 erstellt: 10. Jan 2017, 19:16
Danke euch für die Links und Tips.

Das mit den Regallautsprechern statt der Großen da ja ein Subwoofer bei ist,
habe ich gerne angenommen. Guter Tip

Zum Raum und Platz kann ich sagen das ja die 2 großen Lautsprecher
und die 6 Bausteine weg kommen und dann Platz entsteht.

Trotzdem muss ich sagen das es mit 3.1 auch gehen würde.
Würde aber Trotzdem nen KLIPSCH Subwoofer reinstellen.

Wie sieht es mit dem Denon AVR X1300 aus ? Kann ich den Problemlos in 3.1 benutzen ?
Oder wird durch 3.1 am 7.1 AVR irgendetwas nicht richtig wiedergegeben ?

Dann wäre meine jetzige Auswahl:

Denon AVR X1300
1x Klipsch R-112 SW Subwoofer
2x Klipsch R-15 M Regallautsprecher

Beim Center bin ich mir noch unschlüssig, ein dritten Regallautsprecher
wollte ich dafür vermeiden sondern schon ein Center.

Klipsch R-25C ausreichend ? Oder besser Klipsch RP-250C ?
Wären ja fast 100 € Unterschied die 2.

Aber irgendwie fehlt mir da noch ein Mitteltöner, oder macht das kein Unterschied ?


Gruß

Michael


[Beitrag von MasterOne am 10. Jan 2017, 19:19 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2017, 19:52
Ich empfehle anstelle der R15M die RP150M, dazu den RP250C.
prouuun
Inventar
#7 erstellt: 10. Jan 2017, 21:17
Denon x1300w ist egal ob du nun 2.0 anschließt oder 7.2, 3.1 einmessen nach Anleitung und gut.

Lautsprecher
dejavu1712 (Beitrag #6) schrieb:
Ich empfehle anstelle der R15M die RP150M, dazu den RP250C.



Achso wegen dem Subwoofer, du kannst gern bei Klipsch bleiben. Wollte nur deine Sichtweise etwas erweitern aber mit den Klipsch Subs macht man grundsätzlich nicht viel verkehrt.


[Beitrag von prouuun am 10. Jan 2017, 21:18 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2017, 21:17
Gebe ich recht. Auch für mich hörbar besser.
MasterOne
Stammgast
#9 erstellt: 10. Jan 2017, 22:09
Ich schaue mir noch die anderen genannten Hersteller an sobald
es die Zeit zu lässt.
Danke schonmal jedem von euch, jeder Beitrag hat mich vorrangebracht
richtung Ziel.
Anfang Februar wollte ich dann alles ordern.
Werde bestimmt noch vieles fragen müssen.
Ist ja fast alles Neuland für mich und ich möchte nicht den Fehler
machen Neuschrott zu kaufen.
MasterOne
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jan 2017, 14:09
Habe mich nun weiter bei den anderen Herstellern umgeschaut.
Bin immernoch an KLIPSCH hängengeblieben :-)

Geplannt war

2x Klipsch RP-150M
1x Klipsch RP-250C
1x Klipsch R-112SW

Würde lieber den Klipsch RP-115SW nehmen nur wird das zu eng mit dem Platz.
Wird der R-112SW reichen für guten Bass oder lieber den größeren und beengt aufstellen ?

Zu der Frontkombo habe ich mir vollgenedes gedacht

die RP-150M haben die gleichen 13,34cm Teller wie der RP-250c Center
Um etwas mehr Sound rauszuholen habe ich mir gedacht einen Center zu wählen
der etwas kleinere Teller hat den RP-440C mit den 10,2cm.
Gedanklich dachte ich das so mehr an mittleren höhen gewonnen wird und das Klanbild
verbessert wird.

Oder ist das falsch gedacht ?

2x Klipsch RP-150M
1x Klipsch RP-440C
1x Klipsch R-112SW

desweiterem wollte ich noch die Option auf Rear Lautsprecher offen zu lassen.
Welche wären da gut zu passen ?

Und ein Upgrate von den 150M auf die 160M blöde Idee ? Da Der Sub schon die tiefen liefert ?


Viele Fragen, hoffe ist nicht zu unübersichtlich geworden.

Gruß

Michael
prouuun
Inventar
#11 erstellt: 12. Jan 2017, 14:26
2x Klipsch RP-150M
1x Klipsch RP-250C
1x Klipsch R-112SW

Ganz klar so lassen.

Als Rears wären die 150er wieder Top oder dann die 15er wobei einheitlich alles immer besser und homogener klingt.
danyo77
Inventar
#12 erstellt: 12. Jan 2017, 14:38
Alle Lautsprecher mit den gleichen Membranen wäre am harmonischsten, wenn Du sie unterbringen kannst. Also 150 mit 250c (zwei Membranen) oder 450c (vier Membranen), 250s. Die kleineren Membranen liefern keine besseren Höhen/Mitten.

Der 112er reicht locker für den Raum. Der 11x ist eigentlich für dedizierte Heimkinos gedacht und die 12''-Membran ist auf jeden Fall genug für etwa 20qm.

Du hast Dich "umgeschaut"? Klingt das erfolgversprechend bei einem Audioprodukt? Wäre - im direkten Vergleich - anhören nicht deutlich besser?
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 12. Jan 2017, 14:44
Wundere mich auch warum er so auf Klipsch fixiert ist ohne die Lautsprecher zu kennen. Die Lautsprecher von Klipsch die ich kenne waeren mir persoenlich alle zu aufdringlich. Weiss aber nicht mehr welche das auf einer Hifi-Messe in der Naehe von Stuttgart waren.


[Beitrag von Ingo_H. am 12. Jan 2017, 14:45 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#14 erstellt: 12. Jan 2017, 14:45
Die beste Kombination ist nach meinen Erfahrungen die RP250F mit dem RP250C, sofern
Du für die RP150M noch Stands kaufen musst, wäre das vielleicht noch eine Überlegung.

@Ingo

Die Klipsch RP Serie klingt definitiv nicht aufdringlicher als die Dali Zensor (Pico), außerdem
hört jeder anders und der Hörraum bzw. die Aufstellung spielen ja auch noch eine große Rolle.

Ich kann die Entscheidung durchaus nachvollziehen, gerade wenn es um Film geht.

Aber Probe hören respektive vergleichen sollte man die LS schon.


[Beitrag von dejavu1712 am 12. Jan 2017, 14:48 bearbeitet]
MasterOne
Stammgast
#15 erstellt: 12. Jan 2017, 14:46
Also besser einheitlich, danke wieder was gelernt.
Habe die Webseiten der angesprochenen Hersteller durchgeschaut.
Möchte auch probehören, komme aus der nähe von Kiel.
Wird schwer in der Nähe mit dem Probehören.
danyo77
Inventar
#16 erstellt: 12. Jan 2017, 14:55

MasterOne (Beitrag #15) schrieb:
Möchte auch probehören, komme aus der nähe von Kiel.
Wird schwer in der Nähe mit dem Probehören.


http://av-wiki.de/probehoeren#plz_2
MasterOne
Stammgast
#17 erstellt: 12. Jan 2017, 15:11
Danke für die Links.
Habe mit fast allen telefoniert und keiner hat Klipsch.
Es wurde mir auch davon abgeraten da Hörner das Klangbild
einer Gitarre z.B. verfälschen.
Vor etlichen Jahren waren die gut vertreten
heute hat man gelernt das Hörner schlechter gegenüber
kleinen Lautsprechern abschneiden.

Ist da was dran ? Hören sich hörner aufdringlicher an ?
dejavu1712
Inventar
#18 erstellt: 12. Jan 2017, 15:23
Solche Händleraussagen halte ich für unqulifiziert, klar rät man davon ab wenn man die LS nicht im Programm hat.

Aber mMn kann man das so pauschal nicht sagen, zu mal die neue RP Serie deutlich zahmer ist als die früheren
Modelle, außerdem kann ein Horn in unbehandelten Wohnräumen (definierter Sweetspot) durchaus Vorteile haben,
aber die etwas direktere und dynamische Spielweise ist nicht jedermanns Sache, man muss es einfach selbst hören
bzw. mit anderen LS vergleichen und dann entscheiden, alles andere ist subjektiv und reine Spekulation.
Ingo_H.
Inventar
#19 erstellt: 12. Jan 2017, 15:25
http://www.hoert-sich-gut-an.de

Hier ist ein Dali Haendler in Kiel. Hast den mal gefragt?
dejavu1712
Inventar
#20 erstellt: 12. Jan 2017, 15:29
Der hat aber kein Klipsch, die der TE gerne mal hören bzw. vergleichen würde!

Von dem hört man dann auch nur, das Horn LS nicht zu gebrauchen sind, wird ja
hier auch meist nachgeplappert, oft ohne sie überhaupt mal richtig gehört zu haben.
danyo77
Inventar
#21 erstellt: 12. Jan 2017, 15:42
MasterOne
Stammgast
#22 erstellt: 12. Jan 2017, 16:27
In der Liste auch keiner mehr mit Klipsch.
Habe einen guten in HH gefunden aus der Liste
und der sagte mir das er im Kino arbeitet und nebenbei
Heimkinoprojekte erstellt.

Er sowie alle anderen haben sich von Klipsch verabschiedet
da die Preise nicht stabil sind bei Klipsch und es sich für
die Händler nicht mehr lohnt.
Wenn die die Onlinepreise halten dann verdienen die keine 20 Euro
am Lausprecher.
Er selber hatte aber Klipsch aufgebaut und fand diese gegenüber
fast allen anderen guten Herstellern schlechter.
Und hat nur noch die Sub von Klipsch die er verkauft und nutzt.
Zuletzt hatte er die RP-160M getestet und war beleidigt.

Ich werde 1-2 Händler anfahren und verschiedenes probehören
anders geht es leider nicht, hin und zurück werden es dann um die
280km.

Zu Klipsch bleibt mir nur bestellen und ggf. zurücksenden.
Was mit Vorkasse und auf Erstattung warten verbunden, nervend ist.

Wird also noch mühsam die Lautsprecher Auswahl.


[Beitrag von MasterOne am 12. Jan 2017, 16:30 bearbeitet]
MasterOne
Stammgast
#23 erstellt: 12. Jan 2017, 17:00
Der aus Quickborn hat zurückgerufen, dachte da geht nichts mehr, er macht fast nur mit Klipsch und er hat sogar die 150m da zum Probehören.
Und er lobt Klipsch.

Vereinbare ein Termin mit ihm bald und dann
Prost :-)
dejavu1712
Inventar
#24 erstellt: 12. Jan 2017, 17:29
Das bei Klipsch die Preise und somit die Rendite für den Händler im A... sind, kann ich nachvollziehen,
das die Betroffenen dann auch nicht gut auf die Marke zu sprechen sind, ist ebenfalls verständlich, der
Hersteller kann aber nichts dafür, die Schuld liegt beim Vertrieb und der Geiz ist Geil Mentalität vieler Käufer.

Das der Händler in Quickborn Klipsch lobt, wenn er die Marke im Programm hat, ist ebenfalls klar oder.

Wie auch immer, Klipsch ist gut, aber es gibt genügend Alternativen, daher sollte man sich auch nicht auf
eine einzige Marke konzentrieren, sondern vergleichen, was ich aber nicht wirklich nachvollziehen kann
sind die Vorverurteilungen und ständigen Einflussnahmen, die die Entscheidung unterschwellig beeinflussen.


Übrigens, das Online bestellen und in den eigenen 4 Wänden Probe hören ist gar nicht so dumm, meist fehlt
halt der direkte Vergleich, aber nur so kannst Du sagen, ob der LS für deinen Hörraum wirklich geeignet ist.

Was ist schon einfach, aber du machst das schon....
Ingo_H.
Inventar
#25 erstellt: 12. Jan 2017, 18:00

dejavu1712 (Beitrag #20) schrieb:
Der hat aber kein Klipsch, die der TE gerne mal hören bzw. vergleichen würde!

Von dem hört man dann auch nur, das Horn LS nicht zu gebrauchen sind, wird ja
hier auch meist nachgeplappert, oft ohne sie überhaupt mal richtig gehört zu haben.


Hier im Forum ist mindestens 50% nur Nachgeplappere. Da wird z B. von Tywin ueber Wochen und Monaten eine Denon SC-M39/40 als toller Einsteigerlautsprecher empfohlen und ploetzlich empfiehlt das jeder zweite bei kleinem Budget, obwohl ich wette dass kaum jemand die Lautsprecher ueberhaupt mal richtig gehoert hat und schon gar nicht zuhause. Genauso ist das mit den Dali-Lautsprechern. Ich wette die Zensor 1 und schon gar nicht die Pico haben alle gehoert die die als im Hochton zu aufdringlich finden. Und noch weniger werden die beiden wandnah oder gar an der Wand mit Subwoofer gehoert haben, obwohl die auch oft empfohlen werden. Selbiges gilt, wenn bei Einmessystemen behauptet wird x ist besser als y. Was glaubst Du was da alles Nachgeplappere ist!? Das alles ist jetzt uebrigends nicht auf Dich bezogen.


[Beitrag von Ingo_H. am 13. Jan 2017, 00:36 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#26 erstellt: 12. Jan 2017, 18:05
Mein Beitrag war auch nicht auf dich bezogen.....

Ich habe das Wort aufdringlich nur gebraucht um deinem Wortlaut zu folgen!
MasterOne
Stammgast
#27 erstellt: 12. Jan 2017, 23:40
So bin nun wieder ein ganzes Stück weiter.
Irgendwie alles für die Katz mit 5.1, 3.1

IMG_20170112_230805

Der Raum gibt das einfach nicht so richtig her da muss ich Ingo_H.
sehr zustimmen.

Muss ständig übrlegen wo das Center plaziert werden kann
unterm TV geht nicht, drüber ist es zu hoch, viel. angwinkelt.

Dann die Regallautsprecher, da brauch ich dann noch Ständer.

Und der Subwoofer......

Hatte mal in dieser Wohnung früher Billig Medion 5.1 nach 2 Wochen taten mir
oft die Ohren weh bzw. hatte ich immerwieder tinitus wegen den Rearlautsprechern
die zu nah stehen mussten weil kein Platz da ist.

Habe dann auch ungern Lust auf so Kompromisse wie 3.1 oder 2.1
Wieso nicht einfach richtig Super Stereostandlautsprecher ?

Und das werde ich auch umsätzen

Natürlich wieder Klipsch :-) und zwar Klipsch RP-280F
Für den Preis für das Paar unter 900€ sind diese glaube ich nicht zu toppen.

Hoffe ihr seit jetzt nicht etwas genervt das ich doch von dem Surround abstand nehme und mich
für Stereo entschieden habe.

Anbei gleich mal die Frage, Ist der AVR trotzdem dafür gut geeignet ?
Kann ich die mehreren Endstufen nutzen ? Also das diese sich zusammenschalten.
Benötige halt Bluetooth, Internetradio und USB, und die PS4pro mit HDR.

Grüße

Michael


[Beitrag von MasterOne am 12. Jan 2017, 23:42 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#28 erstellt: 13. Jan 2017, 07:31
Bass, baesser, am baessten. Stell die dann am besten noch direkt an die Wand, da klingen die in deinem Raum am allerbesten...
Ich verabschiede mich dann mal aus diesem Thread!
dejavu1712
Inventar
#29 erstellt: 13. Jan 2017, 08:10
Also, zu aller erst mal, es gibt nicht den "unschlagbaren" LS zu einem bestimmten Preis,
aber wenn die Klipsch zu deinem Raum passt und dich dort klanglich überzeugt, dann
kann man allerdings schon sagen, das sie mit ca. 800€ das Paar ein sehr gutes PLV bietet.

Den Denon X1300 kann man nehmen, aber bei deinen Gegebenheiten wäre ein besseres
Einmess System wie z.B. der X3300 mit dem MultiEQ XT32 vermutlich die bessere Wahl.

Ob die RP280F bei deinen Gegebenheiten wirklich eine gute Wahl ist, kann man in Frage stellen,
vor allem wenn der rechte LS genauso ungünstig aufgestellt wird wie der jetzige, das mindeste
wäre den LS dorthin zu stellen wo jetzt der Turm für die Elektronik steht, wenn du dann noch die
LS so weit als möglich von der Wand abstellst, kann die Klipsch vielleicht ganz gut funktionieren.

Aber wie auch immer, letztendlich musst du entscheiden, ob Dir das klangliche Ergebnis zusagt
und dafür solltest Du den LS wenigsten mal in den eigenen 4 Wänden Probe gehört haben und
vorzugsweise mit anderen Modellen verglichen haben, nur beim Händler hören reicht nicht aus.
Fuchs#14
Inventar
#30 erstellt: 13. Jan 2017, 08:28

Ob die RP280F bei deinen Gegebenheiten wirklich eine gute Wahl ist, kann man in Frage stellen,
vor allem wenn der rechte LS genauso ungünstig aufgestellt wird wie der jetzige, das mindeste
wäre den LS dorthin zu stellen wo jetzt der Turm für die Elektronik steht, wenn du dann noch die
LS so weit als möglich von der Wand
abstellst, kann die Klipsch vielleicht ganz gut funktionieren.


Und das Problem mit dem Center hat sich dann auch erledigt, da brauchst du nämlich gar keinen.
dejavu1712
Inventar
#31 erstellt: 13. Jan 2017, 08:38
Ach ja, diese Maßnahmen sollte man übrigens nicht nur bei den Klipsch sondern bei allen LS machen.
MasterOne
Stammgast
#32 erstellt: 13. Jan 2017, 12:50
Verstehe die Raktion von Ingo_H. nicht so ganz,
ich habe nun mal nicht soviel Plan in der Akkustik
und es wäre hilfreicher gewesen mich aufzuklären.

Gut hätte ich den Thread vielleicht nicht als 5.1 starten sollen sondern
als eher eine Beratung was das beste für diesen Raum wäre.
Wobei es wohl dann auch auf ähnliche Ratschläge verlaufen wäre.

Ja habe nun verstanden das in meinem Raum eher kleine Lautsprecher
mit einem Sub harmonieren würden.

Nur 5.1 passt auch nicht besonders, 3.1 würde mich genauso oder mehr kosten wie
Stereo, vielleicht würde es besser klingen aber dann die Problematik mit dem
Aufstellen, die wohl mehr ist als mit Stereo.
Center Aufstellungsproblem, Ständer noch für die kleinen... und der ganze Kleinkramm noch.

Es tut mir leid das es sich noch alles verändert, wen das nervt dann einfach nicht posten.
Ich freue mich aber um Aufklärung und kompetente Hilfe sowie Tips,und weiß das sehr zu schätzen.

ich möchte einfach mein UHD,Ps4pro sowie andere Geräte via Bluetooth über einen Verstärker nutzen
sowie USB was meine Anlage alles nicht kann.
Natürlich scheue ich auch nicht etwas mehr auszugeben da ich begriffen habe das sonst nur Blechbrüll rauskommt und suche die beste Umsätzungsmöglichkeit.

2.1 vielleicht besser als Stereo ?

Schlankere gut klingende Standlautsprecher die besser neben den TV passen mit einem guten Sub ?
Oder besser die 2 RP-280F ?

Was würde besser zur geltung in dem Raum kommen ?
Oder doch was völlig anderes ?

Grüße

Michael
Ingo_H.
Inventar
#33 erstellt: 13. Jan 2017, 13:55
Jetzt muss ich doch nochmal schreiben. Die Zensor 1 oder die Pico kannst Du doch an die Wand haengen und brauchst gar keine Staender. Falls du bei den Pico doch einen Center nehmen willst haengst du den Fernseher an die Wand und den Center stellst du darunter aufs Lowboard. Rechts oder links daneben ein Sub und alles passt problemlos hin. Sage ja nicht dass du das dann auch unbedingt kaufen sollst, aber du versuchst ja gar nicht dir mal sowas anzuhoeren. Auch habe ich den Eindruck du liest immer nur das was du lesen willst.


[Beitrag von Ingo_H. am 13. Jan 2017, 13:59 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#34 erstellt: 13. Jan 2017, 14:01
Du hast quasi eine 5m lange Garage und willst aber unbedingt ein 6m langes Auto kaufen, auch wenn dann das Tor nicht mehr zugeht.
Lacelte
Stammgast
#35 erstellt: 13. Jan 2017, 14:57

ich möchte einfach mein UHD,Ps4pro sowie andere Geräte via Bluetooth über einen Verstärker nutzen
sowie USB was meine Anlage alles nicht kann.

Stimmt, früher wusste man worauf es ankommt!
Also wenn du über BT alles verbinden möchtest, brauchst du dir auch nicht so einen Kopf um Lautsprecher und Positionierung machen

ICH glaube, deine jetzigen vernünftig aufgestellt in einem Raum mit einer guten Akustik, werde sich spitze anhören!
Und hier solltest du als erstes etwas tun, dort in der Ecke, an der Wand unter die Schräge wird sich keine LS wohl fühlen..
https://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck

Ja, die meisten von uns haben ihre LS "mitten im Raum" stehen

Vernünftig aufgestellt brauchst du auch keinen Center, nicht bei den Abständen der Front-LS.
Das bekommst du gut über den Phantom-Center gebacken, der sich übrigens sehr gut anhören kann!

Aber falls der Wunsch da ist, würde ich den TV an die Wand nageln (oder gleich einen Projektor kaufen) und einen Center ebenfalls mit einer Halterung an der Wand befestigen. Hinten wird ganz schwer, hier kannst du nur für dich eine Detaillösung suchen und finden.


[Beitrag von Lacelte am 13. Jan 2017, 15:05 bearbeitet]
std67
Inventar
#36 erstellt: 13. Jan 2017, 15:37
Hi


Kann ich die mehreren Endstufen nutzen ? Also das diese sich zusammenschalten.


ich verstehe die Frage nicht


ich möchte einfach mein UHD,Ps4pro sowie andere Geräte via Bluetooth über einen Verstärker nutzen


auch das verstehe ich nicht. Du minst du willst per Bluetooth Musik vom Handy abspielen?. Die PS4 wird natürlich per HDMI angeschlossen


sowie USB was meine Anlage alles nicht kann.



da geht natürlich nur musik, keine Videos oder Fotos
MasterOne
Stammgast
#37 erstellt: 14. Jan 2017, 00:11
So wieder da

Ich verstehe das schon alles und ihr habt auch Recht.

Zu Dali muss ich sagen das diese schon sehr in betracht kammen
und auch wohl ziemlich was bieten.

Bin dann auch wieder ab von großen Standlautsprechern, war halt ein (blöder) Gedanke bei dem Raum.

Dali Zensor 1, links und rechts an die Wand würde gut hinhauen.
Ein Sub neben den TV auch.
Als Center geht da ja der Zensor Vocal, bringt dieser in meinem Fall auch gut was ?

Ist Zensor 1 guter Unterschied zu Pico ?

Einen 65 Zoll curved Tv an einer Wand die nur aus 2 Spanplatten besteht aufzuängen
kommt nicht so gut, allgemein würde ich keine großen curved aufhängen.

Ein Podest um ihn etwas höher zu setzen könnte man besorgen oder bauen.
Viel. auch eins was nur auf den Seiten steht und dann drunter die Center.

Geht das denn mit einer Center oder braucht die gewisse Abstände ?


@std67

Dachte der AVR hat für die Kanäle einzelne Endstufen und im Stereobetrieb nutz er dann nur 2.
Deswegen die Frage ob er z.B. die anderen auch nutzen kann im Streobetrieb um mehr Power zu bieten.

Zu dem anderen, ich weiß das ich das via HDMI anschliesse, was meine alte Anlage nicht kann
ist halt Musik über USB wiedergeben, Freunde können über Handy z.B. über Bluetooth koppeln und Musik abspielen.
Mein TV kann auch über Bluetooth den Sound ausgeben wird aber wohl mißt sein oder ?
Läuft das dann über HDMI (ARC) ? Oder geht noch was besseres wie Optisch z.B. ?

Ist halt alles Neuland für mich.

Und ja ich weiß das der jetzige Lautsprecher in der Ecke beschissen steht.

Gruß

Michael


[Beitrag von MasterOne am 14. Jan 2017, 00:13 bearbeitet]
std67
Inventar
#38 erstellt: 14. Jan 2017, 07:56
Hi

nennt sich Bi-Amping, und geht. Ist aber sinnlos, kann sogar nachteilig sein
Per Bluetooth Musik wiedergeben kann eigentlich jeder aktuelle AVR.

BTW: IMO musst du an einen 65" generell näher ran. Aber ein Curved auf diese Entfernung ist doch Mist, was soll das denn bringen?


[Beitrag von std67 am 14. Jan 2017, 08:00 bearbeitet]
MasterOne
Stammgast
#39 erstellt: 14. Jan 2017, 09:05
Hi,

die Wandabstände auf der Sofa TV Seite sind exakt 4,30m.
Derzeitigiger Sitzabstand vom Panel bis zur Sitzkopfposition ist 3,50m.

Könnte noch ca. 20cm rausholen.
Faustregel ist bei Full HD Bildschirmdiagonale x3 und bei UHD x2 wären dann ja 3,30m.
Wobei ich sagen muss das noch weniger angenehmer wäre, vorallem bei Curved.
Wieso Curved ? Weil es keinen normalen SUHD in 65 Zoll mit 10Bit Panel damals gab
und ich wollte dann lieber ein besseres Panel mit mehr Farben uvm.
MasterOne
Stammgast
#40 erstellt: 16. Jan 2017, 18:32
Bin dann mal mit der Eingrenzung der zu testenden LS fertig

Das die meißten Stand LS in meinem Raum ihren Klang nicht
vollkommen entfalten können ist mir klar.
Gerne hätte ich welche aber naja.

Habe Dali probegehört.

Dali Pico sowie Zensor 1 fallen bei mir raus, mir zu schwach im Tiefton.
Auch wenn ein Sub dazu kommen würde, die LS sollen auch einen guten Bass liefern
und da fällt die Pico durch und die Zensor 1 wäre ok bis gut aber keine begeisterung.
Ich möchte mir kein LS direkt an die Wand hängen müssen damit der Bass besser wird.
Vorallem dann nicht wenn etwas größere Regal LS mit ausreichend
Wandentfernung aufgestellt werden können.
Und das ist kein Problem in meiner Wohnung, war keine gute Empfehlung.
Zensor 1 als Rear LS könnte ich mir aber vorstellen auch wenn 4 gleiche
einheitlicher klingen würden.

Die jetzige Anlage und die Stand LS kommen weg, Sofa wird noch etwas näher an die Front
kommen und etwas näher an die Schrägen.
Links und rechts kommen 2 Regal LS auf Ständern.

Vollgende werde ich in meinem Raum testen.

2x Dali Zensor 3
2x Klipsch RP-160M

Dann entscheide ich welche besser klingen und ob mir ein Subwoofer fehlt.
Habe ich mich für einen Hersteller entschieden, teste ich noch einen
Dalli Zensor Vocal oder halt Klipsch RP-250C dazu.
Bringt es nicht viel oder gefällt mir nicht klanglich kommt der wieder weg.

Was für ein Subwoofer in der Klasse um 400 Euro wäre gut ?
Habe an den Klipsch R-112SW gedacht leider soll die Reihe piepen.
Mit Osiris deswegen telefoniert, die meinen wurde behoben aber ein
leises piepen gibt es trotzdem wenn man mit dem Ohr ran geht.
Gibt es einen mit ähnlicher Leistung in der Preisklasse ?
Oder piepen alle leise wenn man mit dem Ohr rangeht ?
Ingo_H.
Inventar
#41 erstellt: 17. Jan 2017, 00:15

MasterOne (Beitrag #40) schrieb:


Habe Dali probegehört.

Dali Pico sowie Zensor 1 fallen bei mir raus, mir zu schwach im Tiefton.
Auch wenn ein Sub dazu kommen würde, die LS sollen auch einen guten Bass liefern
und da fällt die Pico durch und die Zensor 1 wäre ok bis gut aber keine begeisterung.
Ich möchte mir kein LS direkt an die Wand hängen müssen damit der Bass besser wird.
Vorallem dann nicht wenn etwas größere Regal LS mit ausreichend
Wandentfernung aufgestellt werden können.
Und das ist kein Problem in meiner Wohnung, war keine gute Empfehlung.


Die Empfehlung war schon gut, nur versteht derjenige der sie ließt das Ganze nicht. Du schreibst jetzt selbst dass Du einen Subwoofer kaufen willst. Wozu müssen dann deine Lautsprecher Tiefbass haben? Angenommen Du kaufst die Zensor 3 oder die Klipsch RP-160M und trennst die Lautsprecher an deinem AV meinetwegen bei 60-80Hz, dann spielen die doch den Tiefton auch nicht, sondern der Subwoofer. Deswegen hättest Du die Pico oder die Zensor 1 wandnah mit Subwoofer testen müssen um einen Vergleich ziehen zu können. Wenn dir dann z.B. bei den Mitten oder im Volumen gegenüber den Zensor 3 oder den Klipsch (beide dann auch mit Subwoofer , wenn Du eh einen kaufen möchtest) was gefehlt hätte könnte ich es ja verstehen, aber so zeigt deine Aussage,dass Du von all dem was wir dir hier erklären wollen, überhaupt nichts verstehst oder nicht verstehen willst (ich glaube es ist beides zusammen) . Wenn Platz bei dir kein Problem ist, frage ich mich aber schon, warum Du dann nicht als allererstes mal deine jetzigen Lautsprecher vernünftig aufstellst und dann mal hörst wie das klingt!?
MasterOne
Stammgast
#42 erstellt: 17. Jan 2017, 01:55
Mir kommt es so vor als wenn du jedem die Zensor 1 oder Pico empfiehlst der kein Saal hat,
weil du nicht drauf klarkommst das du deine großen Standlautsprecher verkauft hast
und mit dem Pico hören musst weil nun in einer Minibude wohnst.
Oder wieso emphielst du mir augerechnet die kleinsten die du auch hast obwohl
genug Platz da ist für größere Regal LS ?
Und als ich hier auch noch schreib das ich sogar die RP-280F nehmen würde bist du hier total
durchgedreht und wolltest hier nichts mehr posten und hast dich verabschiedet.
Akzeptiere doch deine kleinen LS endlich, dann wird es dir besser gehen und versuche nicht
jedem das gleiche Leid aufzuschwatzen damit du Gleichgesinnte hast um dich besser zu fühlen.
Jeder hat mir hier zu größeren Regal LS geraten als Pico oder Zensor 1.
Wieso auch nicht, ich kann sie ohne Probleme mit den benötigten Wandabstand stellen.

Und wieso behauptest du fälschlicherweise ich wolle ja sowieso ein Subwoofer kaufen ?
Um zu versuchen mich hier blöd oder dumm darzustellen ?

Ich habe geschrieben:

" Dann entscheide ich welche besser klingen und ob mir ein Subwoofer fehlt."

Da du anscheinend nicht lesen kannst hoffe ich das du zumindest gut hören kannst, wäre
ja sonst ein totales dilemma so LS zu empfehlen.

Zu deiner letzten Anmerkung, sobald die Anlage mit den großen Stand LS weg ist habe ich
auch genug Platz.
Hatte ich auch schonmal geschrieben.


Ich habe schon verstanden was du probierst zu erklären, du bist auch der einzige und nicht
wie du schreibst:

"Was wir dir erklären wollen"

Jeder spricht hier immernoch für sich selbst, auch habe ich nicht lesen können
das jemand schrieb " Da stimme ich Ingo zu"

Im Übrigen hat mir hier jeder Post ausser deine gut weitergeholfen.
Aber ich habe deine Anmerkungen auch zur Kenntnis genommen, Vielen Dank........
Ingo_H.
Inventar
#43 erstellt: 17. Jan 2017, 08:08
Ruhig Brauner!
dejavu1712
Inventar
#44 erstellt: 17. Jan 2017, 09:24
Du musst ja gar nicht zwingend eine Kompakte wie die Zensor 3 oder RP160M nehmen, die benötigt nämlich
ähnlich viel Stellplatz wie ein Stand LS, weil sie auf Stands gehören und dann genauso viel kosten wie z.B.
eine Klipsch RP250F die dann für meine Ohren eine ganz andere Hausnummer ist und wenn du ordentlich
stellen könntest, wenn Du ein paar Regeln befolgst , aber das Thema hatten wir glaube ich schon, aber Du
eierst hier von einer Ecke zur anderen und hörst einfach nicht zu was man dir sagt, das soll man mal verstehen.

Der Tipp den rechten LS mit dem Elektronikturm zu tauschen habe ich dir schon vor Ewigkeiten gegeben, reagiert
hast du darauf nicht, genauso wenig wie du die vielen Tipps hier ignorierst und lieber deine eigenen Brötchen
bäckst, es will dich keiner zu etwas zwingen, aber wenn Du so gar nicht auf gut gemeinte Ratschläge eingehst,
dann musst du damit rechnen, das es in deinem Thread einsam werden wird, darauf hat hier nämlich keiner Lust.
MasterOne
Stammgast
#45 erstellt: 17. Jan 2017, 11:32
Verstehe nicht wie du dazu kommst zu behaupten
ich würde deine Tip nicht folgen.
Woher weisst du das ich den nicht bereits umgestellt habe ?
Und was hat das mit dem Beratungsthread für eine Neuanschaffung gemeinsam um die es hier im Thread geht ?
Ich habe auch schon am Anfang geschrieben das das jetzige Equipment
weg kommt...... ist bereits verkauft. Und sogar drum gebeten im
Eröffnungsthread keine Kommentare dazu zu posten.

Hier sind ein Paar gute leute die auch Ahnung von Hifi und co. haben
aber können nicht gescheid beraten.

Zu deinen Tip die Regal LS müssen nicht sein da sie auf Ständer müssen und dann mehr kosten dafür aber schlechter klingen.

Das die Stand LS aber ihren Klang nicht entfalten können weil sie eingeengt
sind und dadurch die unteren Tieftöner garnicht in den Raum schallen können steht aufeinmal nicht mehr im weg oder wie ?
Und wieso emphielst du diese ein Paar posts vorher und jetzt ehr nicht mehr ?

Dein letzter Post ist genaso unbedacht wie der von Ingo
und schweift eher nur in die Richtung Ingo zu verteidigen.
Denn die Iventar Member müssen ja zusammenhalten
da so eine Art Gruppenzwang sich unter einigen Aufgebaut hat.

Ich weiss welche LS in Frage kommen und auch wie ich diese
Aufstellen sollte.
Was sollen dann hier die ganzen Posts noch die einen runtermachen ?
Ich habe damit nicht angefangen.
Im übrigen bin ich hier schon lange genug und leider ist es kein
Einzelfall in LS bereich.

Die wichtigen Fragen wie die Nebengeräusche von den Klipsch SW wurden hier
nichtmal beantwortet.

Auf so eine Beratung wie von euch 2 kann jeder verzichten.
Ihr solltet mal lieber euch ans Herz legen mit Anfängern
die kaum Ahnung haben geduldiger zu sein
denn das sind die entscheidenen Kriterien in einem
Kaufberatungsthread.

Das es hier ruhiger wird liegt eher dadran weil sich keiner mehr
traut gegen das Wort eines Inventarmembers zu stehen.

Von daher ist Ingo und du dafür verantwortlich wenn hier keiner mehr
postet...... vielen Dank dafür.
dejavu1712
Inventar
#46 erstellt: 17. Jan 2017, 16:41
Eigentlich ist hier Hopfen und Malz verloren, aber.....


MasterOne (Beitrag #45) schrieb:

Verstehe nicht wie du dazu kommst zu behaupten
ich würde deine Tip nicht folgen.


Das möchte ich lieber nicht weiter vertiefen....


MasterOne (Beitrag #45) schrieb:

Woher weisst du das ich den nicht bereits umgestellt habe ?


Ich dachte Du hast die alte Anlage bereits verkauft?


MasterOne (Beitrag #45) schrieb:

Und was hat das mit dem Beratungsthread für eine Neuanschaffung gemeinsam um die es hier im Thread geht ?


Sehr viel, aber das verstehst Du anscheinend immer noch nicht....


MasterOne (Beitrag #45) schrieb:

Zu deinen Tip die Regal LS müssen nicht sein da sie auf Ständer müssen und dann mehr kosten dafür aber schlechter klingen.


Das habe ich so nicht geschrieben.


MasterOne (Beitrag #45) schrieb:

Das die Stand LS aber ihren Klang nicht entfalten können weil sie eingeengt
sind und dadurch die unteren Tieftöner garnicht in den Raum schallen können steht aufeinmal nicht mehr im weg oder wie ?


Es kommt halt immer darauf an welchen LS man nimmt....


MasterOne (Beitrag #45) schrieb:

Und wieso emphielst du diese ein Paar posts vorher und jetzt ehr nicht mehr ?


Welche denn?


MasterOne (Beitrag #45) schrieb:

Dein letzter Post ist genaso unbedacht wie der von Ingo
und schweift eher nur in die Richtung Ingo zu verteidigen.
Denn die Iventar Member müssen ja zusammenhalten
da so eine Art Gruppenzwang sich unter einigen Aufgebaut hat.


Das siehst Du falsch, wie so vieles hier, ich schreibe nur das was meiner persönlichen Meinung entspricht.


MasterOne (Beitrag #45) schrieb:

Ich weiss welche LS in Frage kommen und auch wie ich diese
Aufstellen sollte.


Na wenn du alles weist, warum fragst Du dann?


MasterOne (Beitrag #45) schrieb:

Die wichtigen Fragen wie die Nebengeräusche von den Klipsch SW wurden hier
nichtmal beantwortet.


Warum auch, ich habe deswegen und auf Grund deiner räumlichen Gegebenheiten von Anfang an einen geschlossenen Subwoofer empfohlen.


MasterOne (Beitrag #45) schrieb:

Auf so eine Beratung wie von euch 2 kann jeder verzichten.


Gerne....


MasterOne (Beitrag #45) schrieb:

Das es hier ruhiger wird liegt eher dadran weil sich keiner mehr
traut gegen das Wort eines Inventarmembers zu stehen.

Von daher ist Ingo und du dafür verantwortlich wenn hier keiner mehr
postet...... vielen Dank dafür.


Wenn du der Meinung bist, ich sehe das aber etwas anders, spielt aber jetzt auch keine Rolle mehr.

Viel Glück noch.....
MasterOne
Stammgast
#47 erstellt: 17. Jan 2017, 18:58
Genau das meinte ich was nun hier weiter geht.
Seit der hälfte des Threads wird hier nur runtergmacht.
Ich habe damit nicht angefangen habe auch keine Lust diese Schiene mit zu fahren.
Sehr Empfehlungsreich.....

Wünsche dir auch Glück und alles gute.
Ingo_H.
Inventar
#48 erstellt: 17. Jan 2017, 22:41
Im Kieler Raum scheint der Dauerfrost die ersten Folgen zu zeigen...
MasterOne
Stammgast
#49 erstellt: 17. Jan 2017, 22:53
Einfach nur Armselig und Lächerlich dieser Beitrag....
Hätte nie Gedacht das so etwas auch noch zum Inventar gehört.
Wünsche euch 2 weiterhin viel Erfolg am User runtermachen
und allem was dann damit verbunden ist.
Mickey_Mouse
Inventar
#50 erstellt: 17. Jan 2017, 23:41
wenn es nicht so traurig wäre, dann müsste man schon lachen wenn man mal diesen Thread quer liest...

Signatur:
Ich leide leider unter Perfektionismus:)

und dazu dann:
Habe keine möglichkeit Probe zu hören.


Ich schaue mir noch die anderen genannten Hersteller an sobald es die Zeit zu lässt.

anhören wäre wesentlich sinnvoller!

Habe mit fast allen telefoniert und keiner hat Klipsch.
Es wurde mir auch davon abgeraten da Hörner das Klangbild einer Gitarre z.B. verfälschen.
Vor etlichen Jahren waren die gut vertreten heute hat man gelernt das Hörner schlechter gegenüber kleinen Lautsprechern abschneiden.

hallo? klar, wenn ich die angefragten LS nicht da habe, dann rede ich sie schlecht, das wird dir wohl bei >90% aller Verkäufer so ergehen.
da sieht man mal wieder, dass man leibe mal mit seinen eigenen Ohren hören sollte, DANN kann man sich auch eine eigene Meinung bilden und die kann man dann auch in Foren kundtun. Aussagen von anderen die man nichtmal ansatzweise "kontrolliert" hat zu verbreiten ist dagegen eher kontraproduktiv für alle.

also ich kann hier vieles erkennen, aber "Perfektionismus" nichtmal im Ansatz...
MasterOne
Stammgast
#51 erstellt: 18. Jan 2017, 00:55
Wenn man den ganzen Thread gelesen hätte dann wüsste man
das ich bereits Probe gehört habe und auch noch werde.

Mir wurde hier eine Liste von Klipschhändlern gepostet die ich zwecks probehören
abtelefoniert habe, dabei haben mir diese Händler von Klipsch abgeraten
und daraufin habe ich die Aussage von einem hier gepostet um die Meinung dazu
von neutralen nicht Händlern zu hören.

Empfinde das nicht gerade als Verbeiten wie es mir hier versucht wird vorzuwerfen.
Zudem habe ich dazu mehrfach gepostet das ich diese probehören werde weil sie
zu meinen Favoriten gehören.

Es kommt mir so vor als würde man hier mit Posts versuchen mich schlecht darstellen zu lassen.
Vorallem wenn man auch noch meine Signatur postet und sich darüber lustig macht.

Ein wirklich sehr hilfreicher passender Post, danke hat mir sehr geholfen.


[Beitrag von MasterOne am 18. Jan 2017, 00:56 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 System (Teufel + X)
Polo1985 am 11.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  6 Beiträge
5.1 System mit gutem Stereo Klang
Fuzzle am 28.08.2010  –  Letzte Antwort am 29.08.2010  –  12 Beiträge
Am AVR: 5.1-System + "Stereolautsprecher"?
Tömm am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  3 Beiträge
5.1 system oder avr+5.1
erkanowitsch am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  10 Beiträge
Kaufberatung 5.1 System mit AVR
stretch4u am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  13 Beiträge
5.1 System Planung vs. Soundbar
zdaniel am 19.02.2017  –  Letzte Antwort am 22.02.2017  –  17 Beiträge
AVR 5.1 System bis 500?
seidopacero am 20.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  12 Beiträge
Suche: Receiver und 5.1 System
F@bo am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  7 Beiträge
reicht dieses teufel system aus
xaiver am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 09.05.2009  –  49 Beiträge
5.1 System (ewiges hin und her)
Mr.M. am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  76 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedACS-1991
  • Gesamtzahl an Themen1.386.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.415.288