Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche kleine aber hochwertige Musikanlage für Arbeitszimmer

+A -A
Autor
Beitrag
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 02. Okt 2007, 12:18
Hallo und guten Tag,
bin seit ca. 5 min freigeschalten - sprich neu im Forum.
Also erstmal ein Hallo an alle Hi-Fi und Multimedia Fans.

Nun zu meiner Anfrage:
Für mein neues Arbeitszimmer 4m x 3m suche ich eine ansprechende und qualitativ hochwertige Musikanlage mit kleinen Boxen und Steuereinheit.
Verbinden möchte ich diese dann mit meinem PC über coax.
Derzeit nutze ich noch meine alte übergroße Bausteinanlage von Technics mit 3 Wegeboxen, die mich aber schon seit Monaten stört. Es ist im neuen Zimmer leider kein Platz mehr.

Wer kämpfte mit dem gleichen Problem oder ist im Hi-Fi / Multimedia Sektor gut belesen und kann mir einen Link oder einen Kauftipp geben.

Herstellerunabhängig!

Schonmal recht herzlichen Dank.

Grüße lukas


[Beitrag von lukas.loki am 02. Okt 2007, 12:20 bearbeitet]
AHtEk
Inventar
#2 erstellt: 02. Okt 2007, 13:06
preisliche vorstellung?

maximale größe der ls/bausteine? 5.1/2.0?...


[Beitrag von AHtEk am 02. Okt 2007, 13:06 bearbeitet]
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Okt 2007, 13:20
Hallo AHtEk,

der Preis ist erstmal nebensächlich - natürlich sollte es im Rahmen (3-stellig) bleiben. Sehe es als Investition in die nächsten Jahre - verbringe viel Zeit im Arbeitszimmer.
Wenn es etwas brauchbares als 5.1 gibt - GERN!
Würde als LS diesmal doch eher zu Cubes (2-Wege) und kleinen Subwoofer tendieren.
Eventuell würde ich auch auf einen Verstärker verzichten wollen und das System über die Soundkarte des Rechners steuern - oder ist dies nicht empfehlenswert?

Grüße lukas


[Beitrag von lukas.loki am 02. Okt 2007, 13:21 bearbeitet]
Memph1s
Stammgast
#4 erstellt: 02. Okt 2007, 13:58
wie waere es mit ein paar gescheinten monitoren von behringer?
AHtEk
Inventar
#5 erstellt: 02. Okt 2007, 14:17
also musikalisch gesehen würdest du mit 2 regal ls, bedingt wegen den 12m², mehr musik rausbekommen als nun mit einen 5.1 system...


entscheid dich, ob "kompromiss" aus 5.1 und musik"genuss" oder vollkommender "genuss" für den preis bis 1000€?!
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Okt 2007, 14:27
[quote="Partypilot"]wie waere es mit ein paar gescheinten monitoren von behringer?[/quote]

Hallo Partypilot,
habe mir eben auf der Behringer Homepage die MS20 und MS40 angesehen.
Keine schlechte Sache:
1. über PC steuerbar
2. nur 2 Kabel
3. recht preiswert für die beworbene Qualität 24bit 192khz

aber wieder recht große Boxen und dann noch in schwarz!

Muss mal sehen, ob ich ein paar Testergebnisse hierzu finde.

Grüße Daniel
AHtEk
Inventar
#7 erstellt: 02. Okt 2007, 14:31
naja technik schnick schnack sagt nix über quali aus...

und testberichte nunja.. leitfaden, aber mehr auch nicht.


es wäre sehr hilfreich, was ich nun auch zum letzten male frage und mich sonst ausklinke:

was möchtest du nun kompromiss 5.1? musikquali 2.0?

wie groß dürfen die ls/bausteine sein,farbe?

...sonstige kriterien
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Okt 2007, 14:34
[quote="AHtEk"]also musikalisch gesehen würdest du mit 2 regal ls, bedingt wegen den 12m², mehr musik rausbekommen als nun mit einen 5.1 system...


entscheid dich, ob "kompromiss" aus 5.1 und musik"genuss" oder vollkommender "genuss" für den preis bis 1000€?![/quote]

Hallo AHtEk,
Klangqualität steht an erster Stelle, danach kommt gleich die Größe ... dann irgenwann mal der Rest!
Meine jetzige Anlage von Technics besitzt ja 2x 3-Wege LS in Schwarz und ich finde sie schon (optisch) fast grauenvoll L22 x T27 x H42.
Die oben genannten Behringer könnte man natürlich ohne die ganzen Verstärkerbausteine betreiben - was für mich von großem Vorteil ist.

Meine Frau darf natürlich auch Ihre Meinung dazu einbringen und ich denke, sie tendiert eher zu kleineren Cubes wie von Bose oder B&W MT-10.

Grüße Daniel (lukas)


[Beitrag von lukas.loki am 02. Okt 2007, 14:34 bearbeitet]
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Okt 2007, 14:37
[quote="AHtEk"]naja technik schnick schnack sagt nix über quali aus...

und testberichte nunja.. leitfaden, aber mehr auch nicht.


es wäre sehr hilfreich, was ich nun auch zum letzten male frage und mich sonst ausklinke:

was möchtest du nun kompromiss 5.1? musikquali 2.0?

wie groß dürfen die ls/bausteine sein,farbe?

...sonstige kriterien[/quote]


2.0 ist OK
LS kleiner als meine jetzigen B22 x T27 x H42
Farbe wenn möglich nicht SCHWARZ
Boxen sollte mit PC steuerbar sein - möchte auf Verstärker verzichten.
AHtEk
Inventar
#10 erstellt: 02. Okt 2007, 14:40
jaa, dann bleiben nur aktiv monitore.. damit kenn ich micht aus..
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Okt 2007, 14:43
[quote="AHtEk"]jaa, dann bleiben nur aktiv monitore.. damit kenn ich micht aus..[/quote]

Was wäre Deine Empfehlung?
Vielleicht finde ich ja einen Kompromis?
AHtEk
Inventar
#12 erstellt: 02. Okt 2007, 16:56
sicherlich gut wäre z.b. ein

Denon DRA 700 AE
Yamaha 797
Onkyo Tx 8522
Harman-Kardon HK 3380

mit 2 Kompakt ls, wie :

Focal Chorus 806V
Heco Celan 300
Nubert nuline 32
Canton vento 82/Karat 702
Elac bs 203
Phonar Veritas m3
Quadral Platinum Ultra 2( platinum s)
.
.
.


lass dich hierbei von inet preisen nicht abschrecken, preislich geht immer was

und keine konkrete empfehlung =>hörgeschmack unterscheidet sich..
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Okt 2007, 07:34
Vielen Dank für die Tipps.
Schau mir die Artikel mal an.

Weiß jemand zufällig was von B&W das 5.1 System MT-10 oder MT-20 kostet und ob dies auch über die Soundkarte des PC's angesteuert werden kann?
Im Netz gibt es keine Preisangaben des Herstellers.

Danke
AHtEk
Inventar
#14 erstellt: 03. Okt 2007, 10:24
preis=> natürlich verhandlungssache


http://produkte.gute...e-systeme/index.html
SamLawry
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Okt 2007, 11:58
Hallo

für mein Arbeitszimmer habe ich mir eine Yamaha-Pianocraft zugelegt. Mit den 2-Wege Regalboxen (gehören i.d.R. zum Lieferumfang) klingt das schon ganz ordentlich. Zufällig habe ich bei einem Hifi-Discounter einen Canton-Subwoofer entdeckt, der drastisch preisreduziert war und nun meine Minianlage klanglich nochmal stark verbessert.
Den PC habe ich am Aux-Eingang angeschlossen, vom Onboard-Sound mit 3,5 Klinke auf 2 x Chinch.
Die Musiksammlung im Flac-Format auf Festplatte gerippt und mit Foobar2000 abgespielt klingt das wirklich ordentlich.
Dazu noch eine terrestische Außenantenne und ich kann prima Radio hören.

Sam
gr1zzly
Inventar
#16 erstellt: 03. Okt 2007, 15:29

SamLawry schrieb:
für mein Arbeitszimmer habe ich mir eine Yamaha-Pianocraft zugelegt.

Genau das war auch mein erster Gedanke.
(a) Eine schicke Pianocraft (E x10, x=4--> CD-Player, x=8--> DVD-Player), dazu vllt noch eine gute Analogsoundkarte (sprich eine Karte mit guten DA-Wandlern und Oamps) und gut ist.

Mit Brüllwürfeln wird man nie wirklich von hochwertigem Musikgenuss reden können, auch wenn da B&W draufsteht. Auch die kochen nur mit Wasser und können die Physik nicht überlisten.

Man kann sich trotzdem für eine Sub-Sat-Kombination entschieden, allerdings sollten die Satelliten dann schon min. bis 80 Hz runterspielen können, sodass der Subwoofer nahtlos ansetzen kann und nicht das brüllwürfelübliche Problem des Mittenlochs auftritt.

Eine Andere Frage: Warum eine 5.1 Anlage in einem Arbeitszimmer? Mehrkanalsound braucht man eigentlich (fast) nur für Filme (von Dingen wie DVD-Audio und SACD einmal abgesehen). Und wie sich Filme schauen und Arbeiten gleichzeitig vereinbaren lassen, ist mir nicht ganz klar
Für reines Musikhören ist Stereo immer noch am besten geeignet.

(b) Als preiswertestes brauchbares 2.1 System fiele mir jetzt zB das Teufel Motiv 2 ein. Dazu noch eine gute Analogsoundkarte (Empfehlungen in meiner Signatur).

(c) Für höhere Ansprüche böten sich dann AHtEks Empfehlungen an. Bei den Verstärkern könne man da auch noch NAD empfehlen (zB C 325BEE)

(d) Wenn man komplett ohne externen Verstärker/Reciever auskommen möchte, dann gäbe es noch aktive Nahfeldmonitore, zB wäre der FOSTEX PM-2 MKII interessant, wobei der auch wieder recht groß ist. Aber Bass braucht nunmal ein entsprechendes Volumen. Der Fostex war nur ein Beispiel, eine komplette Liste gibts hier.
Aber auch bei Nahfeldmonitoren gilt (wie bei allen LS): Selbst probehören! Denn jeder empfindet einen anderen als gut.

(a) bis (d) sind jetzt im Wesentlichen die vier Varianten, die du zur Auswahl hast. Alle setzen aber auf analoge Datenübertragung, was bedeutet, das man eine ordentliche Soundkarte braucht.

MfG Chris
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 03. Okt 2007, 18:25
Hallo und vielen Dank für Eure Tipps und Infos.
Wie bin ich auf eine 5.1 gekommen.
Bis jetzt hatte ich ein 4 Teile Bausteinsystem von Technics mit großen Regalboxen.
Diese sind für das neue kleinere Zimmer doch etwas wuchtig.
Nun wohne ich ja nicht allein und es muss ein Kompromiss gefunden werden.
Also dachte ich an ein Cube-System.
Somit dann gleich 5.1 damit man auch DVD-A und SACD im Mehrkanalbereich hören kann.
Aber ich glaube Ihr habt mich und meine Frau schon fast überzeugt, doch nochmal ein Stereosystem im Zimmer zu installieren.
Doch die Farbe darf definitiv nicht komplett schwarz sein.

Was haltet Ihr von Denon S-81 oder D-F102 oder die schon erwähnte Yamaha E-410.

Grüße lukas


[Beitrag von lukas.loki am 03. Okt 2007, 18:39 bearbeitet]
enkidu2
Inventar
#18 erstellt: 08. Okt 2007, 14:13
Denon S-81 hatte ich auf der Suche nach einem Gerät für die Küche auch erwogen. Wenn ich mich richtig erinnere, hat mich der Plastiklook aber abgeschreckt. Der Klang war okay, aber nicht berauschend: als Schulnote würde ich ein ausreichend geben mit Tendenz zur 3. Letztendlich habe ich mich für eine Yamaha Pianocraft E320 entschieden. Klang in meinen Ohren besser als die D-F102 von Denon, und ähnlich gut wie die CS-315 von Onkyo.

Sollte ich mir heute was kompaktes für mein Arbeitszimmer (10 qm) kaufen sollen, wäre es wahrscheinlich entweder eine Yamaha Pianocraft E410 oder aber eine Onkyo, wobei ich zwischen CS-515A bzw. CS-V815 und CS-715 schwanken würde.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kleine, aber feine Anlage für's Arbeitszimmer
Lerchwo am 02.02.2013  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  13 Beiträge
suche neue hochwertige Soundkarte
Apalone am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  3 Beiträge
Kaufempfehlung Hochwertige Multimedia Boxen
len73 am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2007  –  14 Beiträge
Suche neue Hochwertige Anlage für Musik, bis 700 ?
ralle16 am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  7 Beiträge
Suche Kleine Lautsprecher für PC
hürther am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  6 Beiträge
Hochwertige externe Soundkarte für Stereo
verres am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  12 Beiträge
Linux faehige, hochwertige Soundkarte?
Talita am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  5 Beiträge
Kaufberatung hochwertige Audiokarte
bianchifan am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  26 Beiträge
Hilfe bei Boxen für iMac im Arbeitszimmer!
JeanLeeSmith am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  7 Beiträge
Welche Soundkarte für hochwertige Musik über Stereoanlage?
dani_3987 am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Canton
  • Onkyo
  • Nubert
  • Teufel
  • Phonar
  • Magnat
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.289