Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche eine gute Hifi-taugliche Soundkarte

+A -A
Autor
Beitrag
mrsing
Stammgast
#1 erstellt: 09. Dez 2007, 17:03
Habe hier schon viel mitgelesen, größtenteils aber nicht in diesem Unterforum. Ich habe mitbekommen, dass auch die Soundkarte in der PC-Hifianlage-Kette ein nicht zu unterschätzender Bestandteil ist..

Momentan besitze ich eine Creative Audigy Player

Verglichen mit einem ohnehin günstigen Sony-CD Player der direkt am Verstärker hängt, klingen die Cds im Sony deutlich dynamischer, klarer, linearer und kraftvoller.

Was gibt es denn für gute Stereo Soundkarten, Preis ist erstmal egal, was ich gesehen habe, war so um 100 E, das wäre ok..


[Beitrag von mrsing am 09. Dez 2007, 17:04 bearbeitet]
Hivemind
Inventar
#2 erstellt: 09. Dez 2007, 20:55
Am besten wäre wenn dein Verstärker SPDIF Eingänge hat und du ihn darüber verbindest, sprich optisch oder koaxial, ersteres schließt Brummschleifen und andere Probleme elektrischer Übertragung aus, beim anderen ist das Kabel billiger
Das einzige was du dann bei einer Karte (neben dem Anschluss) beachten musst, ist, dass sie kein Resampling betreibt (das macht die Audigy aber, weiß nicht ob du da was mit Alternativtreibern gegen machen kannst.
Ansonsten würd ich dir zu Trust SC 5250 aka DX 514 raten (22€)
mrsing
Stammgast
#3 erstellt: 09. Dez 2007, 21:13
der Verstärker Yamaha ax-396 besitzt besitzt keinerlei digitale Eingänge, mit Brummschleifen habe ich aber keine Probleme (durch Erdung usw.)

Ich hatte ehrlicherweise mehr an sowas vom Schlage einer Audiotrak Prodigy HD2 gedacht, aber da gibt es ja noch Alternativen, was ich suche ist eine professionelle Karte, die einem guten Hardwarzuspieler (ein guter Stand-alone Cd-Player) in Nichts oder wenig nachsteht)
Hivemind
Inventar
#4 erstellt: 09. Dez 2007, 21:45
Hmm tut mir leid da hab ich leider nicht den Durchblick da ich nix von den Zuspielern verarbeiten lassen würde sondern alles zu einem hochwertigen Verstärker digital zuschleifen empfehle (statt vieler Geräte mit mittlerer Qualität hohl ich mir lieber einen AVR mit bester :>).

Ansonsten ist die Prodigy wohl (mit?) beste im Consumer Bereich, solltest falls du überlegst dir noch was teuerers zulegen überdneken ob dein Verstärker/LS dem noch entsprechen.
Ansonsten würd ich die SuFu mit der Audiotrak mal benutzen um etwailige Nachteile zu finden - obwohls Spezis gibt die an allem was zu meckern haben
mrsing
Stammgast
#5 erstellt: 09. Dez 2007, 22:12

Ansonsten ist die Prodigy wohl (mit?) beste im Consumer Bereich


diese "mit" intessiert mich ja so

kann man eingentlich zwei soundkarten parallel im Pc laufen lassen?
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 09. Dez 2007, 23:38
ja, zwei karten und mehr gehen.
ansonsten wäre halt noch ne esi juli@ empfehlenswert, is aber n paar mark teurer.
mrsing
Stammgast
#7 erstellt: 10. Dez 2007, 01:16
und jetzt DIE Frage der Fragen: Welche ist besser, die Prodigy oder die Esi?? Man beachte dass ich ein rein analoge Karte brauche und diese rein privat und nur für Hifi und Dvd nutze.
Grinzha
Stammgast
#8 erstellt: 10. Dez 2007, 11:20
Immer wieder herrlich wie die Audiotrak von Leuten empfohlen wird, die sie wohl noch nicht gehört haben und sich nur auf die technischen Daten/die Optik verlassen.
Ich hatte sie hier und sie ging innerhalb der 2 Wochen Widerrufsfrist wieder zurück. Dann legte ich mir die Juli@ zu und bereue es nicht...
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 10. Dez 2007, 11:37
julia
Wookie
Stammgast
#10 erstellt: 10. Dez 2007, 13:31
In der Preiskategorie gibt es auch noch zwei andere die hier im Forum immer mal löblich erwähnt werden: ONKYO SE-200PCI bzw. ONKYO SE-90PCI.

(Gibt es z.B. hier)
mrsing
Stammgast
#11 erstellt: 10. Dez 2007, 16:51
ja das stimmt, vom Blatt her klingt die Audiotrack gut, was ist denn in der Praxis so schlimm dran

na gut, die juli klingt auch gut, und wenn die Praxisberichte stimmen, hole ich mir diese..

bei der Onkyo muss ich den Zoll noch dazurechnen und dann gibts ewig Ärger mit der Garantie oder?

wie sieht es eigentlich mit dem kleinen Schwestermodell der Esi Juli aus? Esi Maya

und es gibt noch diese Soundkarte hier EMU 1212M

hab grade sowas entdeckt :Creative Labs X-Fi Soundkarte Extreme Music , klingt vom Datenblatt ausgehend ja auch super leistungsfähig..gibt es denn einen großen Unterschied zur Esi?


[Beitrag von mrsing am 10. Dez 2007, 17:09 bearbeitet]
sn0opy
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Dez 2007, 16:53
ja, creative is generell nicht brauchbar für hifi.
Wookie
Stammgast
#13 erstellt: 10. Dez 2007, 17:23

sn0opy schrieb:
ja, creative is generell nicht brauchbar für hifi.
Genau
DerDude_11
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Dez 2007, 17:31
habe die Audiotrak aber auch nur aus einem Grund : OPAs sind wechselbar

mit dem NE5532 klingt die Karte nicht aber mit OPA627 dürfte sie auch eine Juli ohne Probleme weit hinter sich lassen...
mrsing
Stammgast
#15 erstellt: 10. Dez 2007, 18:02
kann das eine zweite Quelle bestätigen?

wenn wieviel muss ich für den Tausch der Opas veranschlagen?

was hast du denn für Erfahrungen mit Deiner Audiotrak gemacht?
Grinzha
Stammgast
#16 erstellt: 10. Dez 2007, 18:06

DerDude_11 schrieb:
habe die Audiotrak aber auch nur aus einem Grund : OPAs sind wechselbar

mit dem NE5532 klingt die Karte nicht aber mit OPA627 dürfte sie auch eine Juli ohne Probleme weit hinter sich lassen...

Hast du sie im Vergleich gehört? Wenn nicht, ist die Aussage einfach nur haltlos
DerDude_11
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Dez 2007, 19:20

Hast du sie im Vergleich gehört? Wenn nicht, ist die Aussage einfach nur haltlos


wie man es nimmt opa in deiner juli NJM4580.
hatte ich in meiner 6fire auch schon ist ok aber geht noch deutlich besser.Envy24HT-S ist in beiden karten verbaut.
bleibt also noch die clock und die spannungsversorgung.

du würdest mir sicher recht geben wären die op´s der juli gesockelt und du könntest sie auswechseln.man merkt schnell das alter der opa´s der juli.BB627 ist zwar auch nicht mehr der jüngste aber eine andere welt im vergleich.LM4562 ist auch eine interessante wahl zum wechseln.

und ja man hört unterschiede
Grinzha
Stammgast
#18 erstellt: 10. Dez 2007, 19:57
ja es bringt was. Hatte ja mal einen kleinen DAC (Zhaolu), wo man die OPA's tauschen konnte, was ich auch tat.
Aber 2 Soundkarten UNGEHÖRT nur anhand der verbauten Chips und OpAmps zu vergleich ist wohl doch etwas weit her geholt.
mrsing
Stammgast
#19 erstellt: 24. Jan 2008, 17:03
*hochhol*

ich hab mich jetzt für esi entschieden, endlich, nach langer Zeit

Allerdings muss ich mich momentan zwischen der maya und der Juli entscheiden, klingt ja so, als ob die maya einfach nur keine klinkenanschlüsse hat.

nun, klingen diese Karten denn gleich??
mrsing
Stammgast
#20 erstellt: 25. Jan 2008, 10:54
keiner ne Idee?
Gelscht
Gelöscht
#21 erstellt: 25. Jan 2008, 11:14
Moosman
Stammgast
#22 erstellt: 25. Jan 2008, 12:10
mrsing, auf der ESI Homepage steht doch alles!

Ich weiß nicht, ob die Karten gleich klingen, aber jedenfalls bin ich mit meiner Maya44 sehr zufrieden.
Die Spezifikationen der Juli@ sind natürlich noch besser - aber ich frage mich, ob du das für deine Zwecke als Stereoquelle wirklich brauchst.
mrsing
Stammgast
#23 erstellt: 25. Jan 2008, 14:31

mrsing, auf der ESI Homepage steht doch alles!
ja schon klar, da steht aber nur was Dynamikumfang und so, und dass die Juli die Klinkenanschlüsse hat, was ich hören will, sind aber Praxisberichte, von wegen "die Maya rechnet sich viel mehr im Gegensatz zu der Juli"

Please
Moosman
Stammgast
#24 erstellt: 25. Jan 2008, 15:31
die juli@ hat sowohl Klinken- als auch Cinchanschlüsse (aber nicht gleichzeitig nutzbar) und basiert auf dem gleichen Chip wie die Maya (VIA Envy), die lediglich über Klinkenbuchsen verfügt. Die Win-Treiber von ESI (für beide Karten imho gleich) finde ich sehr gut weil problemlos und sehr schlank. Für die Maya gibt's auch einen Vista-Treiber.

Wenn du eine Karte in allererster Linie zur Wiedergabe suchst, würde ich mir an deiner Stelle den Aufpreis zur Juli@ sparen und den lieber in "Klangfutter" investieren.
Ach ja, bei der Maya brauchst du halt ein Anschlusskabel mit Cinchanschluss für deinen Amp und Klinke für die Karte.

Gut, günstig, aber schon etwas betagter ist auch die M-Audio Audiophile. Günstig und sehr puristisch (nur ein analoger Stereoausgang) ist auch die schon angesprochene Onkyo SE-90 - wobei ich mir bei der nicht so über die Treibersituation im Klaren bin.
mrsing
Stammgast
#25 erstellt: 26. Jan 2008, 18:02
dabei kleine Verständnisfrage:Ist Esi=Audiotrack??
Gelscht
Gelöscht
#26 erstellt: 26. Jan 2008, 18:04
ja.
mrsing
Stammgast
#27 erstellt: 26. Jan 2008, 18:14
und ist die maya44mkII die neue und bessere Version, oder ist es die ohne MKII?
Gelscht
Gelöscht
#28 erstellt: 26. Jan 2008, 18:16
mk2 heisst zweite version, richtig.
mrsing
Stammgast
#29 erstellt: 26. Jan 2008, 18:32
beim durchlesen bin ich auf Folgendes gestoßen:


When we compared Audiotrak Prodigy 7.1 and Audigy2 we gave preference to Prodigy 7.1 for its slight superiority. But this time it’s right opposite. Creative card sounded with noticeably more details and provided sharper onrush and better stereo panorama. To position the quality of MAYA44 MKII even more precise, we state that it’s placed above al multimedia/gaming cards, but still below Prodigy 7.1, Audigy2, Revolution 7.1, Aureon 7.1, etc.


mh, also da ich die Karte neben meiner "kleinen" Creative Audigy LE für Stereomusikwiedergabe betreiben will, sollte sie speziell in diesem Gebiet gut klingen, was sie ja nach dem Text NICHT tut. Wenn ich mit einer Audigy 2 eine bessere Stereowiedergabe bekomme, dann verkauf ich doch meine Audigy 1...
Gelscht
Gelöscht
#30 erstellt: 26. Jan 2008, 18:37
kA wo du das herhast, nimm die Juli@, die ist bewiesenermaßen top. und daß ne audigy2 besser sein soll als die maya ... aber egal.
mrsing
Stammgast
#31 erstellt: 26. Jan 2008, 18:41

kA wo du das herhast
aus deinen Links

da steht das eine Audigy 2 besser sounded als eine maya 44 mk2 (wieso steht die eigentlich nicht auf der esi-seite?)
Eine Juli ist mir jetzt nicht zu teuer, aber ich brauch die Anschlüsse nicht, daher der Gedanke die maya zu kaufen
Gelscht
Gelöscht
#32 erstellt: 26. Jan 2008, 18:51
Hab mich mit der Maya noch nicht auseinandergesetzt, vielleicht möchtest du ja auch irgendwann mal aktive Monitore benutzen, da sind symmetrische Anschlüsse Standard
Hab die Juli@ aber auch lange gehabt ohne jemals die symmetr. zu nutzen.

Klanglich Top sind:

- EMU 1212M
- ESI Juli@
- Phase 24FW

Und Klinke-Chinch Adapter kosten vielleicht n Euro (bei Phase 24FW schon dabei).
mrsing
Stammgast
#33 erstellt: 26. Jan 2008, 18:57

vielleicht möchtest du ja auch irgendwann mal aktive Monitore benutzen, da sind symmetrische Anschlüsse Standard
die werd ich mir garantiert nicht besorgen, hab mir erst grad meine Hifianlage zusammengestellt.


Und Klinke-Chinch Adapter kosten vielleicht n Euro


da wär dann mehr das Problem Stereominiklinke-Chinch. Wie kriege aus dem kleinen Stereo-Stecker zwei Mono-Stecker raus, die ich dann mit Adaptern an Chinch anschließen kann
Dark.XT
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 26. Jan 2008, 19:23
Selbe Frage hier ...
ich möchte meinen PC mit meiner 6m entfernten Stereoanlage verbinden.
Ist hier Cinch noch sinnvoll, oder sollte ich lieber auf Digital gehen?

Verbinden könnte ich sie entweder analog an meinen Stereoverstärker Harman/Kardon HK 970 oder an den D/A Wandler des HD 970.
( In der Anleitung steht: "Der CD-Spieler akzeptiert an seinen digitalen Eingängen ausschließlich 2-Kanal-PCM-Signale - keine mehrkanalige Dolby Digital- , keine DTS- und auch keine 2-Kanal-Downmix-Signale")
Abspielen möchte ich MP3 sowie Videos und DVDs.

Zum spielen benutze ich einen HD650 Kopfhörer.
Soll ich zu einer Creativ greifen? Oder gibt es hier bessere Alternativen?
Oder eine Creativ für den Kopfhörer, und eine HiFi-Soundkarte für die Stereoanlage? (falls das möglich ist)

Danke schon mal!
Gelscht
Gelöscht
#35 erstellt: 26. Jan 2008, 19:29
@mrsing:

was in deiner kette hat denn miniklinken-anschlüsse?

@dark.xt:

digital über den hd970.
Schakal_
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 26. Jan 2008, 19:45
Also ich habe HD2, Juli@ und Emu1212u verglichen und ich kann dir mit ziemlicher Sicherheit sagen dass die Audiotrak im Vergleich zu Juli@ am besten klingt. Hier der entsprechende Bericht von mir:

http://www.hifi-foru...um_id=54&thread=8162

Klanglich war meinem Eindruck nach die HD2 sogar beiden Modellen überlegen.

Mittlerweile hab ich die Op-Amps getauscht (siehe Signatur). Das ist ganz einfach und auch nicht teuer. Der Klanggewinn aber wirklich so unglaublich deutlich, dass ich mir kaum vorstellen kann dass irgendjemand in dieser Hinsicht die ESI vorziehen würde

Hoffe ich konnte helfen
Gruß


[Beitrag von Schakal_ am 26. Jan 2008, 19:51 bearbeitet]
mrsing
Stammgast
#37 erstellt: 26. Jan 2008, 20:32

was in deiner kette hat denn miniklinken-anschlüsse?


also gemeint sind 3,5 mm Klinkestecker..von den Chinchanschlüssen vom Verstärker ausgehend endet das Kabel eben in den Miniklinkenbuchsen von der Soundkarte


Also ich habe HD2, Juli@ und Emu1212u verglichen und ich kann dir mit ziemlicher Sicherheit sagen dass die Audiotrak im Vergleich zu Juli@ am besten klingt.


Jetzt bin ich verwirrt wie läuft das denn genau mit den Herstellern? Die emu ist von Creative, die Juli von Esi aber die hd2 von Auditrak? Ich denk Esi ist der deutsche Vertrieb von Auditrak? Und wieso gibt es auf der Audiotrakseite keine Maya44MKII.
Gelscht
Gelöscht
#38 erstellt: 26. Jan 2008, 20:36
naja du wirst doch dann normale cinchkabel kaufen/verwenden.
mrsing
Stammgast
#39 erstellt: 26. Jan 2008, 21:15

naja du wirst doch dann normale cinchkabel kaufen/verwenden.


die "alten" sind von Klotz, keine Lust in neue zu investieren, dann nehm ich lieber Adapter..beinflussen die den Sound?
Dark.XT
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 27. Jan 2008, 10:57

ernie-c schrieb:

@dark.xt:

digital über den hd970.


Danke! Aber dann wurde für mich doch auch eine günstigere Soundkarte/Onboardlösung reichen, solange sie das Signal in 2-Kanal PCM und Bitperfekt ausgibt?

Gibt es hier ein Gigabyte Mainboard für den Q6600 das das kann, oder eine günstige Soundkarte?


[Beitrag von Dark.XT am 27. Jan 2008, 11:44 bearbeitet]
Grinzha
Stammgast
#41 erstellt: 27. Jan 2008, 13:16

Schakal_ schrieb:
Also ich habe HD2, Juli@ und Emu1212u verglichen und ich kann dir mit ziemlicher Sicherheit sagen dass die Audiotrak im Vergleich zu Juli@ am besten klingt.
...
Der Klanggewinn aber wirklich so unglaublich deutlich, dass ich mir kaum vorstellen kann dass irgendjemand in dieser Hinsicht die ESI vorziehen würde

Hoffe ich konnte helfen


Das ist kein Helfen sondern ein Aufdrücken der subjektiven Meinung Relativ hochwertig sind die Karten in dem Preissegment wohl alle.
Mir gefällt meine ESI Juli@ zum Beispiel deutlich besser als eine AudioTrak HD2, die ich mal hier hatte.
Ist halt Geschmackssache
mrsing
Stammgast
#42 erstellt: 27. Jan 2008, 13:24

Mir gefällt meine ESI Juli@ zum Beispiel deutlich besser als eine AudioTrak HD2, die ich mal hier hatte.
Ist halt Geschmackssache


danke und ich hatte mich schon annähernd entschieden.., ist hier vllt. noch jemand anders der über diese beiden Karten berichten kann?
Gelscht
Gelöscht
#43 erstellt: 27. Jan 2008, 13:58
wie wäre es wenn du dich einfach mal entscheiden würdest, den thread gibt's schon seit dem 9.12.07, je länger du wartest desto mehr widersprüchliche aussagen wirst du erhalten. wenn's dir gar nicht gefällt -> 14 tage widerrufsrecht, wobei ich bezweifele daß du den unterschied zwischen allen genannten kandidaten überhaupt im blindtest raushören würdest.
mrsing
Stammgast
#44 erstellt: 27. Jan 2008, 14:23

wobei ich bezweifele daß du den unterschied zwischen allen genannten kandidaten überhaupt im blindtest raushören würdest.


ich kenn jetzt nicht den reelen Unterschied, aber ich denk ich werde den Unterschied raushören, ich hab bei meiner Anlage schon soviele Einstellungen durch, und immer sofort einen Unterschied rausgehört, ich bin da mehr der Perfektionist, und wenn sich an der Anlage nichts mehr verbessern lässt dann eben am Hauptzuspieler-der Soundkarte.

Und ja, ne Entscheidung ist mal dringeng nötig, aber wenn man kurz vor dem Kauf hört, dass es wieder was Besseres gibt

ich denk gerade eher über die restliche BEschaffenheit der Karten nach, die Maya mit Phantomspeisung; die HD2 mit KHV-Verstärker..und vor allem mit austauschbaren chips, da würd ich "schakal" noch ein paar Fragen stellen.


[Beitrag von mrsing am 27. Jan 2008, 14:23 bearbeitet]
Schakal_
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 27. Jan 2008, 19:50
@Grinzha
Also "...ein Aufdrücken der subjektiven Meinung..." finde ich ja ganz subjektiv schon etwas übertrieben. Ich habe mit


kann dir mit ziemlicher Sicherheit sagen

und

dass ich mir kaum vorstellen kann

versucht zu vermitteln dass ich dieser Überzeugung bin aber mir natürlich bewusst ist dass ich dies nicht mit "Sicherheit" sagen kann. Ich denke dass in meiner Formulierung schon Spielraum für andere Meinungen ist.
Falls dies aber außer dir noch jemand anders verstanden hat und sich bevormundet fühlt dann habe ich das nicht so gemeint
Für mich war der Unterschied für Soundkartenverhältnisse einfach ausreichend deutlich.
Hast du denn die Karte mit getauschten Op-Amps gehört?

Aber wie auch immer... ich würde dir, mrsing, ebenso empfehlen das Rückgaberecht zu nutzen. Ich konnte mich damals allein durch die Berichte einfach nicht entscheiden und habe durch den Vergleich die für mich beste Lösung gefunden

Gruß


[Beitrag von Schakal_ am 27. Jan 2008, 20:00 bearbeitet]
mrsing
Stammgast
#46 erstellt: 27. Jan 2008, 21:46
ich denk ich werde dann mal beide bestellen, die Juli wie die HD2, allerdings wenn ich die HD2 behalten würde, dann würde ich natürlich die chips tauschen, ich mein wenn man schon die Möglichkeit hat.. kann mir jemand shops nennen bei denen man keine Versandkosten bezahlt? Dann hab ich auch wirklich kein VErlustgeschäft
Grinzha
Stammgast
#47 erstellt: 27. Jan 2008, 22:24
thomann.de
die haben zumindest die Esi Juli@ im Angebot
mrsing
Stammgast
#48 erstellt: 27. Jan 2008, 22:40
ich sollte schon bei zwei verschiedenen shops bestellen, sonst fühln die sich auch ausgenutzt
mantodea
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 28. Jan 2008, 16:30
moin,

ich hefte mich mal etwas an dieses Thema an.

Ich steige nun auch von "Boxen" auf "Lautsprecher" um, Ausgabegerät ist in erster Linie mein PC. Deshalb soll nun auch eine neue Soundkarte her.

Verstärker ist ein Harman Kardon HK 3250, LS ist ein Pärchen KEF Q1. Falls das von Interesse ist...

Ich hab' mich vor einiger Zeit schon etwas nach einer brauchbaren Soundkarte umgeguckt, da hab' ich viel Positives über die M-Audio Delta Audiophile 2496 gelesen. Die wurde hier aber nur einmal ganz kurz erwähnt. Wie kommt das?

Preislich hätte die M-Audio mein Budget eigentlich schon ausgereizt, die ESI Maya kost allerdings auch nur unwesentlich mehr.
Die Juli@ ist mir aber schon eine Nummer zu teuer.

Wenn ich das hier richtig verstanden habe, ist der einzige, wirkliche Unterschied zwischen Maya und Juli@, dass erstere nur Klinken hat, während die liebe Julia auch Cinch hat..?

Gruß,
Niclas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche gute externe Soundkarte
Wanda-ES am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  7 Beiträge
taugliche Headsets?
trym88 am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  4 Beiträge
Suche eine gute Soundkarte.....
fretchen am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  16 Beiträge
Suche gute, billige Soundkarte
abt am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  20 Beiträge
Suche gute Soundkarte
Keren_Ann am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 20.07.2005  –  2 Beiträge
Soundkarte
Hörnschen am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  3 Beiträge
Suche gute Soundkarte für Musik
Tommistar am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  20 Beiträge
Suche gute STEREO USB Soundkarte
Stud.Ing am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  20 Beiträge
Gute Soundkarte für Musik
Radish am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  23 Beiträge
Gute Soundkarte für Musikwiedergabe
scirocco790 am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • Monacor
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedMC_FireFoX
  • Gesamtzahl an Themen1.345.736
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.050