Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

kef iq serie surround?

+A -A
Autor
Beitrag
sandiman
Stammgast
#1 erstellt: 13. Jul 2008, 13:19
hallo!

ich höre surround atm mit teufel concept p an denon 1508. da mir das allerdings wie erwartet keinen musikgenuss bereitet, plane ich die anschaffung von stereo boxen. bin da auch die kef iq3/5 gestoßen.

wäre die serie für surround sound später mal geeignet?
(gedanke: ich hol mir jetzt 2 stereo boxen, nutze für surround weiterhin das teufel set, wenn geld mal für die erweiterungen kommen, werden rears, center und sub dazugeholt)

mfg
ssn
Inventar
#2 erstellt: 13. Jul 2008, 13:23

sandiman schrieb:

wäre die serie für surround sound später mal geeignet?


... sicher besser als das Teufelszeug.
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 13. Jul 2008, 13:29
Wende dich mal an den User "Pizza_66", der kennt sich mit KEF recht gut aus. Bei der Auswahl würde ich von deiner Raumgröße ausgehen.
sandiman
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jul 2008, 14:18
joa wegen größe werd ich mir mal nen händler suchen, der mir 3 paare zur verfügung stellt

wollte mir 1,3 und auch 5 zuhause anhören...

weiß auch nocht nicht, ob ich mir zuerst kompakt holen soll, um die später dann nach hinten zu stellen, oder ob ich mir zu erst die stands holen soll, der preis nimmer sich eh nimmer viel, weil die kompakten irgendwo draufgestellt werden wollen.

ich hoffe einfach mal, pizza schaut hier rein und hinterlässt was
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 13. Jul 2008, 14:20
Such ihn doch und schick ihm ne PM. Sagst nen Gruß von mir
Pizza_66
Inventar
#6 erstellt: 13. Jul 2008, 15:45
Jepp.

Wie groß ist der Raum ?
Wie hoch soll das Budget z.Zt. sein ?

Die Idee mit den Stereoboxen und einer späteren Aufrüstung ist nicht verkehrt.
Bedenke aber, das du zu einen ordentlichen Surroundsound i.d.R. einen Sub benötigst (kommen wir später zu).

Insofern würden für eine reine Stereokombi die IQ 5 erst einmal Sinn machen, da neben den 13-er UNI-Q auch ein 13-er Bass verbaut ist.

Bei der weiteren Gestaltung zum 5.1 Set (jetzt kommt der Sub dazu) wirst du aber bei normalen Raumgrößen (normal ist für mich bis max. 30m²) den Bass der IQ 5 nicht mehr unbedingt wahrnehmen. Dafür ist er einfach zu klein, um hier ordentlich Druck zu erzeugen.

Die Oberbass- und Mitteltöne werden durch die UNI-Q Chassis (IQ 1 + IQ 5 haben ein 13-er UNI-Q und die IQ 3 , IQ 7 und IQ 9 haben ein 16-er UNI-Q Chassis) recht gut wieder gegeben.

Selbst hier spielen die kleinen 13-er bis ca. 85 Hz herunter, die 16-er noch ein wenig tiefer.

Daraus stellt sich die Frage, ob du nicht direkt mit einen 2.1 System anfängst, dir den Mehrpreis der IQ 5 zur IQ 1 oder IQ 3 (hier ist er in der Tat nicht so groß) sparst und einen empfohlenen Sub dazu holst.

Damit wirst du auch bei Stereo (wenn der Sub mitläuft) glücklicher und hast bereits einen weiteren wesentlichen Schritt in Richtung 5.1 gemacht.

Bei Raumgrößen bis ca. 20m² kannst du m.E. nach auch die IQ 1 locker einsetzen, das reicht vollkommen aus. Die etwas schwächere Darstellung des Oberbass und Mitteltons gegenüber der IQ 3 kann man wirklich vernachlässigen. Nicht so im reinen Stereobetrieb ohne Sub. Hier ist die IQ 3 klar im Vorteil. Aber bei der Verwendung eines Subs spielt das wirklich keine hörbare Rolle mehr.

Die klangliche Darstelung der UNI-Q Chassis (egal ob 13-er oder 16-er) ist schon eine Klasse für sich. Die bauen eine derart tolle "Bühne" auf und sind sehr detailiert in ihren Klangbild, das ist schon eine Freude (Eminenz mag die nicht so sehr... )

Also: Folgende Empfehlung:

Starte mit einen 2.1 Set.

Bei einer Raumgröße bis 20m² würde ich die IQ 1 + einen Sub nehmen.

Guckst du hier:

http://www.hifishop2...ad13015cb6ac1410a87b


Bei einer Raumgröße von 20m² + X würde ich die IQ 3 + einen Sub nehmen.

Guckst du hier:

http://www.hifishop2...ad13015cb6ac1410a87b


Als Sub folgende Empfehlung:

http://www.hifishop2...ad13015cb6ac1410a87b


Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 13. Jul 2008, 15:48 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 13. Jul 2008, 15:52

Die klangliche Darstelung der UNI-Q Chassis (egal ob 13-er oder 16-er) ist schon eine Klasse für sich. Die bauen eine derart tolle "Bühne" auf und sind sehr detailiert in ihren Klangbild, das ist schon eine Freude (Eminenz mag die nicht so sehr... )


Naja, ich hab die nur als Stereopaar gehört gegen die Mezzo 1 und die war einfach mal besser. Aber mit Subunterstützung kann ich mir schon vorstellen, dass die einen schönen Raum erzeugen.
Sebastian_81
Inventar
#8 erstellt: 13. Jul 2008, 17:18

ssn schrieb:

sandiman schrieb:

wäre die serie für surround sound später mal geeignet?


... sicher besser als das Teufelszeug.



HM Schön ausgedrückt

Das niveau wird hier immer besser im Forum
sandiman
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jul 2008, 19:24
da hat pizza wohl doch reingeschaut! vielen dank für dein posting, welches mir sehr geholfen hat!

zum raum: die qm anzahl weiß ich leider nicht.

ist jedenfalls folgendermaßen:
es ist ein wohn/essraum, den ich vermutlich durch eine trennwand (in form eines regals) teilen möchte.

der zu beschallende raum wäre also nur die hälfte, allerdings wird sich der sound wohl im ganzen raum "verlieren", oder? der ganze raum ist glaube ich über 20qm, das zu beschallende eher nicht :/

die differenz zwischen iq3 und iq5 wäre durch den kauf von ständern im prinzip ja schon wieder weg.

schlagen sich iq1/3+sub besser als iq5 ohne sub?

was wären alternativen zu den kef? musik: rock/metal

edit: macht es überhaupt sinn, die neuen am denon 1508 zu betreiben oder wäre ein stereo vollverstärker ein großer sprung. könnte anstatt des neuen subs auch der vom teufel concept p mitspielen? kenne mich leider mit stereo + sub gar nicht aus. geben die speaker hier auch nur ab einer bestimmten frequenz und der sub übernimmt ab dort?


[Beitrag von sandiman am 13. Jul 2008, 19:34 bearbeitet]
Pizza_66
Inventar
#10 erstellt: 13. Jul 2008, 19:36
Hi,
die IQ 1 oder IQ 3 + Sub sind auf alle Fälle besser geeignet als die IQ 5 ohne Sub.

Wie ich bereits im post zuvor erwähnte, würde ich eh direkt auf 2.1 gehen und später zu 5.1 ausbauen.

Ich höre zu, naja sagen wir mal 85%-90% nur Rock / Metal (z.Zt. Judas Priest-Nostradamus, Avatasia-Metal Opera, Primal Fear, Halloween, Nightwish, Dream Theater und natürlich Boney M )

Ich finde die KEFs aufgrund ihrer Klangcharakteristik einfach nur klasse. Habe ich aber alles schon gepostet.

Probiere erst mal die IQ 1 + Sub aus (falls ein Händler dir das zur Verfügung stellt)
Ich denke, den Mehrpreis zur IQ 3 + Sub kannst du dir sparen.

Mein Raum ist auch ca. 20m² groß und da reichen die IQ 1 (immer in Verbindung mit einen Sub)locker aus.

Alternativen zu den KEFs:

Für mich gibt es in dieser Preisregion keine Alternative. Das, was ich gerne hätte, kann ich mir nicht leisten....

Nur so mal als Info:

http://www.vroemen.de/la_bambina.html

Das ist mein Traum, naja, vielleicht wenn ich mal Groß bin....

Gruß
sandiman
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jul 2008, 19:44
joa, sieht nett aus

könntest du vielleicht zu der raumproblematik was sagen?
komm da einfach net dahinter...

edit. hmm das war wohl nichts

die x wären boxenstandorte

hoffe ihr versteht was ich meine.


[Beitrag von sandiman am 13. Jul 2008, 20:00 bearbeitet]
Pizza_66
Inventar
#12 erstellt: 13. Jul 2008, 19:46
Nachtrag:


edit: macht es überhaupt sinn, die neuen am denon 1508 zu betreiben oder wäre ein stereo vollverstärker ein großer sprung. könnte anstatt des neuen subs auch der vom teufel concept p mitspielen? kenne mich leider mit stereo + sub gar nicht aus. geben die speaker hier auch nur ab einer bestimmten frequenz und der sub übernimmt ab dort?


Also, mit Sicherheit hat der AV-Receiver Einfluss auf den Klang, keine Frage. Hier kommt es auf die verbauten Teile an. Die sind bei teuren AV-Receiver i.d.R. bessere im Einsatz.

Den Klang (Stereo) eines Stereoverstärkers kann man m.E. nur scher mit dem eines AV-Receivers vergleichen.

Wenn ich mich an meinen ersten Receiver erinnere (Kenwwod 5020) war der Stereoklang nicht so berauschend. Da klingt mein Kenwood Stereoverstärker viel besser.

Wenn ich meinen jetzigen AV-Receiver in Stereo dagegen mit den gleichen Kenwwod Stereoverstärker vergleiche, hat der Kenwood keine Schnitte (RX-V 1800 von Yamaha)

Hauptsächlich für den Klang sind und bleiben aber die Lautsprecher. Hier solltest du auch nicht sparen. Ich würde mir eher Gedanken über die Leistungsfähigkeit des Denons 1508 bei Rock/Metal machen...

Einen reinen Stereoverstärker mit einen Sub out kenne ich auch nicht und wäre bei der späteren Aufrüstung zu 5.1 nicht sinnvoll.

Gruß
Pizza_66
Inventar
#13 erstellt: 13. Jul 2008, 19:50

könntest du vielleicht zu der raumproblematik was sagen?
komm da einfach net dahinter...

____________________________________
| | |
| | x |
| | |
| | |
| | |
| | |
| |
| x |
|__________________________________|

die x wären boxenstandorte


Die KEFs sind bzgl ihrer Aufstellung sehr unkritisch. Will heißen, das du die "fast" überall hinstellen kannst und die klingen trotzdem.

Da wird die Aufstellung des Subs ggf. das größere Problem werden. Hier ist es wichtig, den Aufstellungsort nicht von vorhinein zu fixieren sondern durch ausprobieren im Rahmen des Möglichen und durch hören zu ermitteln.

Gruß
sandiman
Stammgast
#14 erstellt: 13. Jul 2008, 20:03
hmmm
langfristig sollten die stereo boxen (langfristig sicher standLS) auch an einen stereo verstärker (geht doch, ein paar an surround UND stereo verstärker, oder?).

ich werd mir nächste woche mal die 1,3,5 anhören im vorführraum meines spezialisten

danke schonmal
Touringini
Inventar
#15 erstellt: 13. Jul 2008, 20:07
@Seb

Das mit dem Niveau ist zutreffend, Ausreisser gehören zum Geschäft.

@Sandi
Wenn Du den Meterstab nimmst, kommst Du vermutlich auf eine etwas große Grundfläche.

Die KEF sind, soweit ich das verstanden habe, audiophile LS, vielleicht willst Du aber auch Pegel, sag mal was.....
Pizza_66
Inventar
#16 erstellt: 13. Jul 2008, 20:20

Die KEF sind, soweit ich das verstanden habe, audiophile LS, vielleicht willst Du aber auch Pegel, sag mal was.....


Die KEFs haben durch die UNI-Q Chassis eine eigene Klangcharakteristik. Das stimmt.

Bei mehr Pegel würde ich, wie bereits erwähnt, mir Gedanken über die Leistung des Denon 1508 machen und nicht über die KEFs...
sandiman
Stammgast
#17 erstellt: 14. Jul 2008, 09:19
da die kef im stereobetrieb nur vorübergehend am denon hängen sollen, mach ich mir darüber erstmal keine gedanken


Die KEF sind, soweit ich das verstanden habe, audiophile LS, vielleicht willst Du aber auch Pegel, sag mal was.....
im stereo betrieb kann ich mit einem ordentlichen verstärker aber auch mal schön aufdrehen oder heißt das hier, dass es nicht möglich ist.

bei mir reicht die bandbreite von leise bis laut
Pizza_66
Inventar
#18 erstellt: 14. Jul 2008, 13:40

im stereo betrieb kann ich mit einem ordentlichen verstärker aber auch mal schön aufdrehen oder heißt das hier, dass es nicht möglich ist.


Mach dir darüber keinen Kopp. Die kannst du schon heftig belasten.

Das Schöne ist, dass das Klangbild dabei auch immer gleich sauber bleibt, egal wie laut es mal wird.

Es braucht schon eine Menge Dampf, um die UNI-Q Chassis überhaupt in sichtbare Schwingung zu versetzen.

Gruß
RobHic
Inventar
#19 erstellt: 14. Jul 2008, 16:46
Ich hätte auch mal eine Frage zu den KEFs.
Ab wann macht denn der IQ9 Sinn?

Also für welchen "Anwendungsfall"?
Eminenz
Inventar
#20 erstellt: 14. Jul 2008, 16:55
Große Räume und wandnahe Aufstellung.
RobHic
Inventar
#21 erstellt: 14. Jul 2008, 16:58
Das ist jetzt nur rein aus Interesse.
Bei der 9ern ist vermutlich nen Sub nicht zwingend nötig oder?
Pizza_66
Inventar
#22 erstellt: 14. Jul 2008, 17:06

Das ist jetzt nur rein aus Interesse.
Bei der 9ern ist vermutlich nen Sub nicht zwingend nötig oder?


Nee, der Bass in der IQ 9 bringt schon reichlich Druck.
Ansonsten hat Eminenz völlig recht. Die KEF IQs sind was die Aufstellung betrifft sehr unkritisch.

Die kannst du Wandnah aufstellen oder eben, bei Bedarf, auch mehr in den Raum platzieren.

Ich würde bei normal großen Räumen (bis ca. 30m²) die IQ 9 jedoch nur einsetzen, wenn ich eine reine Stereolösung haben wollte.

Oder ich habe einen etwas größeren Raum, genug Kohle und hole mir ein Set aus IQ 9 als Fronts, den Center IQ 6c und als Rears die IQ 3 oder eben auch die IQ 7 oder IQ 9.

Gruß
RobHic
Inventar
#23 erstellt: 14. Jul 2008, 17:18
Danke für die Info.

Find die schauen ja schon recht "gewaltig" aus.
Und schön noch obendrein.

Bin am überlegen, was ich für Boxen nehme wenn ich von meinen Brüllwürfeln umsteige. Und habe mit da einen recht ähnlichen Weg vorgestellt wie oben beschrieben. Erstmal die IQ3 mit meinem bestehenden System betreiben (auch wenn es nicht homogen klingen wird). Zeit den Center zukaufen. Und sobald ich nen größeres Wonzimmer habe, dürfen es schon recht gerne die 5er oder die 7er sein.
Pizza_66
Inventar
#24 erstellt: 14. Jul 2008, 17:20
Die IQ 5 würde ich dann aber nicht mit einbeziehen. Die haben ein anderes UNI-Q Chassis (13cm) während die IQ 3, IQ 7 und IQ 9 das 16cm UNI-Q Chassis haben.

Gruß
RobHic
Inventar
#25 erstellt: 14. Jul 2008, 17:23
Bis zu den großen Stands wird auch noch nen wenig Zeit vergehen. Vermutlich erstmal auch bis zu den kleinen Speakern. Problem ist, die lassen sich im Moment im Wohnzimmer nicht patzieren (leider).
Und dazu wird dann auch nen neuer AVR gekauft (vermutlich, wobei der alte auch erstmal bleiben darf).

Insgesamt steht davor leider noch nen wenig was an. Unter anderem ne Hochzeit und dann auch neue Wonhzimmermöbel.
Pizza_66
Inventar
#26 erstellt: 14. Jul 2008, 17:35

Insgesamt steht davor leider noch nen wenig was an. Unter anderem ne Hochzeit und dann auch neue Wonhzimmermöbel.





Man(n) muss Prioritäten setzen.....

Nee, im Ernst, viel Glück mit deiner besseren Hälfte.

Ohne Wohnzimmermöbel funktioniert das auch nicht so richtig.

Alternativ vielleicht 2 x die IQ 3 (vorerst)

Die können auch schon was bewegen und später als Rears eingesetzt werden.

Machst du schon richtig so.

Viel Glück und Gruß

(Berichte mal, wie und was es letztendlich geworden ist (nicht die Frau, auch nicht das Kind, die Lautsprecher )


[Beitrag von Pizza_66 am 14. Jul 2008, 17:36 bearbeitet]
RobHic
Inventar
#27 erstellt: 15. Jul 2008, 08:26
Na klar, mach ich doch gerne.
Wobei ich gestehen muss, habe gestern noch nen wenig Fremdgeschaut. Die Heco Victa habe ich jedoch recht schnell wieder verworfen (finde ich ziemlich häßlich). Jedoch haben mir vom Design her die JBL E80 auch noch ganz gut gefallen (und vom Preis natürlich auch).
Rainer_B.
Inventar
#28 erstellt: 15. Jul 2008, 08:30
Im September kommt übrigens was neues.

Rainer
Pizza_66
Inventar
#29 erstellt: 15. Jul 2008, 09:08
Höre dir die KEFs mit ihren UNI-Q Chassis mal an. Da wird es schwer sein, andere Kompakte dagegen zu vergleichen. Es gibt sehr viele Lautsprecher der gleichen Klasse, die mehr Bass haben und lauter können.

Ich kenne aber keinen in der gleichen Preisklasse, der eine so geniale Darstellung und Abbildung hat.

Und wenn es irgendwann zum 5.1 Set ausgebaut werden soll, halte ich die "Einschränkung" bzgl. Pegel (wobei die KEFs auch laut können) und Bassintensität für eine geraume Zeit vetretbar.

Dafür wird die Freude dann später um so größer sein....


Gruß
sandiman
Stammgast
#30 erstellt: 15. Jul 2008, 10:28

Rainer_B. schrieb:
Im September kommt übrigens was neues.

Rainer

in welcher hinsicht?!
Eminenz
Inventar
#31 erstellt: 15. Jul 2008, 10:33
Tjo, da kommt viel Neues. Neue Fernsehsendungen, neue Automodelle, neue Nudelsorte....
Pizza_66
Inventar
#32 erstellt: 15. Jul 2008, 10:37

Tjo, da kommt viel Neues. Neue Fernsehsendungen, neue Automodelle, neue Nudelsorte....



Rainer_B.
Inventar
#33 erstellt: 15. Jul 2008, 10:47

sandiman schrieb:

Rainer_B. schrieb:
Im September kommt übrigens was neues.

Rainer

in welcher hinsicht?!


Neue Chassis im alten Gehäuse. Es wird schon produziert. Details kommen aber erst im August. Wer noch was von der derzeitigen Serie haben möchte sollte sich sputen.

Rainer
Pizza_66
Inventar
#34 erstellt: 15. Jul 2008, 10:49

Neue Chassis im alten Gehäuse. Es wird schon produziert. Details kommen aber erst im August. Wer noch was von der derzeitigen Serie haben möchte sollte sich sputen.


Von welchen LS redest du ? Die KEFs IQ oder die weiter oben erwähnten JBL ?

Oder meinst du bei den KEFs die IQ-SE, die ja schon u.a. bei der IQ 7 (IQ 7 SE) zu haben ist ?

Sputen halte ich trotzdem nicht für erforderlich, da es die IQs (ohne SE) mit Sicherheit noch reichlich bei den Händlern geben wird, genau so wie die ältere Q eine "Wiedergeburt" erlebte.

Also, gaaaaaanz ruhig bleiben und eher darauf hoffen, das mit der Einführung der IQ 1 SE oder IQ 3 SE die Preise für die jetzigen IQ Modelle etwas fallen werden.

Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 15. Jul 2008, 10:57 bearbeitet]
Rainer_B.
Inventar
#35 erstellt: 15. Jul 2008, 11:34
Ich meine schon die IQ Serie.

Rainer
Pizza_66
Inventar
#36 erstellt: 15. Jul 2008, 11:36
Ja dann, siehe meine Einschätzung im post zuvor.

Gruß
klingtgut
Inventar
#37 erstellt: 15. Jul 2008, 12:41

Pizza_66 schrieb:
Ja dann, siehe meine Einschätzung im post zuvor.

Gruß


Hallo,

es kommt eine ganz neue iQ Serie bei der wohl nur das Gehäuse annähernd gleich geblieben ist.

Bei der jetzigen iQ Serie wird es bei manchen Farben schon eng, von daher muss ich Rainer recht geben.Derjenige der noch ein komplettes Set haben möchte sollte sich beeilen.

Viele Grüße

Volker
RobHic
Inventar
#38 erstellt: 15. Jul 2008, 12:43
Oder warten bis die neuen kommen
Weil alles auf einmal ist doch nicht ganz preiswert.
Rainer_B.
Inventar
#39 erstellt: 15. Jul 2008, 12:56

RobHic schrieb:
Oder warten bis die neuen kommen
Weil alles auf einmal ist doch nicht ganz preiswert.


Natürlich ist warten auch eine Möglichkeit. Es ist aber leider meisten so, das der Klang der neuen Serie auch anders ist. Im Stereobetrieb ist es ja egal, aber bei Mehrkanal sollte man schon für einen ähnlichen Klang bei allen Boxen sorgen.

Rainer
RobHic
Inventar
#40 erstellt: 15. Jul 2008, 13:00
Aus dem Grund ja mein Einwurf.
Es bringt nicht viel, sich jetzt z.B. die Rears zu holen, wenn man dann später ganz andere Modelle bzw. Chassis bekommt.

Deswegen jetzt lieber jeden Monat was beiseite legen und dann wenn die neuen Modelle in der gewünschten Farbe verfügbar sind zuschlagen, und unter Umständen dann auch gleich mehr als nur die 2 Startboxen kaufen.
Rainer_B.
Inventar
#41 erstellt: 15. Jul 2008, 13:04
Das stimmt ja alles, aber die Information ist eher für die Besitzer der aktuellen Serie gedacht. Wer also komplettieren möchte muß es jetzt machen oder eben später suchen oder versuchen.

Rainer
Pizza_66
Inventar
#42 erstellt: 15. Jul 2008, 14:10
Jo, wobei ich, wie bereits erwähnt, glaube, dass die aktuelle IQ-Serie auch noch eine Zeit lang bei den Händler zu haben sein wird.
Es ist ja sicherlich nicht so, das alle Händler ihre "Lagerbestände" oder Restposten postum zum KEF-Vertrieb zurückschicken und im Austausch die neue Serie erhalten werden.
Ich gehe davon aus, dass die jetzige IQ Serie auch noch in naher Zukunft zu beziehen sein wird.

Die gewünschte Ausführung (Farbe) dann zu bekommen, wird mit Sicherheit etwas schwieriger sein, klar. Aber auch hier sehe ich keinen unmittelbaren Handlungsbedarf. Dafür gibt es noch genug Auswahl, notfalls über die Grenzen hinaus.

Gruß
mko74
Neuling
#43 erstellt: 16. Jul 2008, 13:16
Hallo,
ich kann Pizza_66 nur zu stimmen, habe seit Januar die KEF IQ Reihe:

Front: IQ 5
Rear: IQ 3
Center: IQ 2 C
Woofer: PSW 2500 (Hochglanz schwarz)
AV-Reciver: Marantz 4001

und bin richtig zufrieden. Macht richtig spass.
Noch viel mehr Spass macht es weit zwei Wochen als ich meinen Panasonic Plasma TH-D 42PN83E aufgestellt habe.

Gruß
chrizzp
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 09. Aug 2008, 13:50
Hey!

Ich will mir ja auch die KEF IQ3 oder IQ1 mit dem IQ2C zulegen!
Da hat mich Pizza_66 echt überzeugt, ich fahre am Montag zu einem Händler nach Wien (heimkino.at) mir die LS mal anhören!!!!!

Ich habe heute dort angerufen und da wurde mir mitgeteilt, dass sie die IQ3 sowie die IQ1 nicht mehr in schwarz lagernd haben und diese auch nicht mehr bestellen können, weil im September neue kommen. Ich glaube ich habe irgendetwas von IQ 10 oder Q10 oder so gehört, die die IQ1 ersetzen? Aber ich bin mir nicht mehr sicher, was der am Telefon genau gesagt hat, aber neue kommen ganz bestimmt!

Ich fahr trotzdem nach Wien mir die IQ mal anhören! Ob ich nun noch abwarte oder nicht... wird dann ganz spontan entschieden!

Liebe Grüße
Chrizz
Pizza_66
Inventar
#45 erstellt: 09. Aug 2008, 14:49
Hi,
erst mal viel Spaß nächsten Montag beim Probehören. Wenn etwas Zeit vorhanden ist (die sollte man sich eigentlich nehmen), dann frage den Händler, ob es möglich ist, die IQ 1 in Verbindung mit einen Sub zu hören.

Die IQ 1 ist kein Basswunder. Da können andere Kompakte lauter und tiefer spielen, aber in dieser Preisklasse mit Sicherheit nicht so auflösend und detailreich.

Deshalb immer mein Tipp:

IQ 1 nur in Verbindung mit einen Sub.

Hier mal ein paar Preisbeispiele:

IQ 3 Schwarz:
http://www.hifishop2...8f2b516693afd9be027c

IQ 2C Schwarz:
http://www.hifishop2...8f2b516693afd9be027c

IQ 1 Schwarz:
http://www.hifishop2...oduct_sku=0415782149

IQ 2C Ahorn:
http://www.hifishop2...8f2b516693afd9be027c

IQ 3 Ahorn:
http://www.hifishop2...8f2b516693afd9be027c

IQ 1 Ahorn:
http://www.hifishop2...8f2b516693afd9be027c

Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 09. Aug 2008, 14:54 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#46 erstellt: 10. Aug 2008, 18:10
Pizza_66
Inventar
#47 erstellt: 10. Aug 2008, 18:26
Sehr schöne Fotos. Vielen Dank.

Frage:
Wie werden die Neuen bezeichnet ?

Auch wieder IQ 1, IQ 3, IQ 5 etc. ?

Wenn nicht, wie ist eine "Vergleichbarkeit" gegeben ?

Ist dann z.B. die neue IQ x mit der IQ 1 bzgl. Gehäusegröße vergleichbar ?

Könntest du (als Händler ) etwas über die Preise sagen ?
Was wird die vergleichbare IQ 1 in Zukunft kosten ?

Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 10. Aug 2008, 18:27 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#48 erstellt: 10. Aug 2008, 18:38

Pizza_66 schrieb:
Sehr schöne Fotos. Vielen Dank.

Frage:
Wie werden die Neuen bezeichnet ?

Auch wieder IQ 1, IQ 3, IQ 5 etc. ?

Wenn nicht, wie ist eine "Vergleichbarkeit" gegeben ?

Ist dann z.B. die neue IQ x mit der IQ 1 bzgl. Gehäusegröße vergleichbar ?

Könntest du (als Händler ) etwas über die Preise sagen ?
Was wird die vergleichbare IQ 1 in Zukunft kosten ?

Gruß


nicht nur Bilder anschauen sondern auch den Rest von meinem Post lesen steht alles drin
sandiman
Stammgast
#49 erstellt: 10. Aug 2008, 18:45
in der aktuellen audio ist ein artikel über surround systeme drinne, wobei auch ein set inkl. 4mal iq1 behandelt wird, falls das wen interessiert
Pizza_66
Inventar
#50 erstellt: 10. Aug 2008, 18:59
Ah, OK.

Aus der IQ 1 wird also die IQ 10.

Gruß
hh107
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 10. Aug 2008, 23:17
Also ich muss zugeben das ich gerade etwas geschockt bin... Gefühlsmäßig habe ich in der letzten Woche das KOMPLETTE Internet nach Informationen und Tipps in Sachen KEF LS der iQ-Serie durchstöbert und da entdecke ich eben nur durch zufall plötzlich diesen Thread!
Hier ist ja richt was los.. und allerlei kompetente Beratung! Die Gelegentheit muss ich doch nutzen! Der Volker kennt meine Situation zwar schon aber evtl kann der Rest ja noch seinen Senf hinzu geben:

Die kurzfassung:
-Habe nen Denon 2807 als AV-Receiver.
-Mir fehlen nur noch die Lautsprecher.
-Hab mich in die KEF Q/iQ Serie verliebt.
-Meine Einrichtung wünscht sich eine schwarze Ausführung, d.h. die günstigere alte Q-Serie kommt leider nicht mehr in Frage da es diese ja nur noch in Dark Apple gibt (gebrauchte in schwarz nix gefunden).
-Soll neben 5.1. auch viel zum Stereo hören gebraucht werden, deswegen zwei Stand-LS als Front.
Mein Zimmer liegt im Dachgeschoss, mit vielen Schrägen, Rigibs Wänden und Teppich. Fläche ca. 24m²; Volumen aber natürlich nicht proportional da wie schon gesagt: viele Schrägen!
-Mein Freund ist letztens mit seinen Q5's vorbei gekommen zu Probehören... Klang war einfach umwerfend... es schwächelte nur ein wenig im Bass.
-Als ich die Q7 mal beim Händler probehörte war ich vom Bass so beeindruckt, dass ich dachte, wenn du dir KEF's hohlst, kannste ja vorerst auf nen Sub verzichten und später einen nachkaufen wenn Geld da ist.
-Das gleiche mit 'nem Center... Die Räumlichkeit der KEF's stellen das "MUSS" eines Centers, etwas in den Hintergrund.

Das war die so genannte "KURZ"-Fassung. Wer mehr über meine bisherige Leidensgeschichte erfahre will kann gerne noch in meinem Profil meine bisher geschrieben Posts lesen.

Und nun hab ich folgende Probleme:
Front-LS: iQ7 oder iQ9? Hab angst das die iQ9 zu viel Bass hat und die 7er zuwenig, vorausgesetzt: ohne Sub. -> Sub ein muss?
Reichen iQ1er als Rear oder empfehlt ihr mir die 3er wegen der homogänität mit den 7ern bzw 9ern.

Fragen über fragen... ich danke schon mal für eure Hilfe

Gruß, hh107
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kef iQ-Serie
drafi am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  8 Beiträge
KEF IQ Surround Boxen
S.Young am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  13 Beiträge
Center zu Kef iq
dagdag am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  6 Beiträge
Neue KEF IQ Serie
mr.black am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  5 Beiträge
KEF iQ - Serie
mox@HiFi am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  2 Beiträge
KEF IQ Serie
Ocin am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  37 Beiträge
Die neue KEf iQ Serie.
PestoEsser am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 28.09.2008  –  8 Beiträge
KEF Surround-Set (IQ 10, IQ 60c, IQ 30) Dark Apple
brauni6666 am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  11 Beiträge
KEF iQ-Serie mit Heco Elan 38a oder Wharfedale 9?
Elia1 am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  11 Beiträge
KEF IQ als Surround-System
tottiMH am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.358 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedChristopher1988
  • Gesamtzahl an Themen1.379.612
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.278.000

Hersteller in diesem Thread Widget schließen