Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Teufels neue Standlautsprecher Ultima 7

+A -A
Autor
Beitrag
rgordon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Feb 2007, 22:55
Hallo Zusammen.

Ich eröffne den ersten Thread zu den oben genannten LS.
Was haltet ihr von diesen LS, können die eine Alternative bieten für die gängige Standlautsprecher??

Was sind Eure Meinungen

http://teufel.de/de/Stereosysteme/s_1423.cfm?show=fotos
Opium²
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2007, 22:58
hallo,
naja ich bin bei teufel stereo-LS immer etwas skeptisch, seit dem ich mal die ultima 5 gehört habe.
Bei dem Preis sollte man der Hersteller eher andere Prioritäten setzen als 6 anschlussklemmen oder hochwertiger Klavierlack. Aber wer weiß, vllt klingen sie ja gar nicht so schlecht.
gruß
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 24. Feb 2007, 23:26
Mal gucken...


Tieftöner 16 cm


Dieses formschöne Gehäuse beherbergt ein 20 Zentimeter durchmessendes langhubiges Tieftonchassis-Chassis

Was nun?


...zum Hochtöner bei 2200 Hz. Dieses extrem aufwändige 25 cm-Chassis mit Gewebekalotte...

Bisschen gross, nicht?


Die Entwicklung war aber sicher sorgfältiger als die Erstellung der Texte.

Kannst sie Dir ja mal anhören.
8 Wochen zu Hause ist doch fair.

Gruss
Jochen
Opium²
Inventar
#4 erstellt: 24. Feb 2007, 23:34
hallo,
hehe ziemlich schlampig.
Naja, für die meisten ist Teufel und Stereo sowieso ein Wiederspruch. Aber mal aus Spass so ne Ultima ins heim holen, warum nicht?
gruß
rgordon
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Feb 2007, 23:45
Wie ist das mit Bi-Wiring/Bi-Amping.
Braucht man da einen geigneten Receiver? Ich kenne nur Panasonic AVR´s die da können,oder ?
Opium²
Inventar
#6 erstellt: 24. Feb 2007, 23:51
hallo,
bi-wiring können sogut wie alle stereoamps mit 4 klemmen, bi amping bei avrs eher nicht so viele.
Ich ahtte mal nen Pioneer VSX916, bei dem konnte Biampimg betreiben, wenn man auf die backrears verzichtet(wäre dann nur 5.1).
gruß
Master_J
Moderator
#7 erstellt: 24. Feb 2007, 23:56
Die Sache mit den 6 Anschlussklemmen ist irgendwie schon interessant.
Arme Hotline - was da wohl Anfragen reinkommen werden.

Mal beim anderen Direktversender geschaut:
http://nubert.de/webshop/pd-1035791946.htm

Scheint mir irgendwie das attraktivere Angebot zu sein.
OK, kein Klavierlack. Aber auch klare Linien und real durchaus hübsch anzuschauen.

Und mit dem ATM noch gewaltig aufrüstbar...

Gruss
Jochen
Opium²
Inventar
#8 erstellt: 25. Feb 2007, 00:21
hallo,
stimmt, die nubert sieht irgendiwe mehr nach LS aus.
Alternativ wären auch die hier:
http://cgi.ebay.de/N...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Die haben zwar "nur" bi-wiring, dafür aber auch Spikes und hochwertige Holz-finish und viel mehr membranfläche.
Aber man will ja nicht gleich gemein zu Teufel sein, trotzdem muss ich die Box mit den 6 Klemmen und 2 Chasiss etwas belächeln .
gruß
Master_J
Moderator
#9 erstellt: 25. Feb 2007, 00:28
NIC? Noch nie gehört...

13 kg bei der Grösse (mit oder ohne Spiks und Schraubmaterial? ;)) sind aber eigentlich schon Aussage genug.
Mein Centerchen wiegt irgendwie mehr:
http://nubert.de/webshop/pd2032352666.htm

Gruss
Jochen
Granuba
Inventar
#10 erstellt: 25. Feb 2007, 00:29

Die haben zwar "nur" bi-wiring, dafür aber auch Spikes und hochwertige Holz-finish und viel mehr membranfläche.


Die sind aber der allerletzte Mist, Teufel verbaut schon gute Chassis, vor Direktversenderzeiten gabs da HighEnd, Isophon- und Etonchassis...

Harry
rgordon
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Feb 2007, 00:46
@ Opium

Ich denke auch dass Nubert bessere Wahl wäre. Aber Teufel ist eben Teufel. Die haben immer einen As im Ärmel.
Poison_Nuke
Inventar
#12 erstellt: 25. Feb 2007, 11:18
habt ihr mal auf die Frequenzangabe geschaut?

Also wenigstens scheint Teufel da nicht unehrlich zu sein...denn 49Hz untere Frequenz ist NICHTS für eine Standbox. Das Ding wird ohne Subwoofer klingen wie ein Eunuch


Und was der Schwachsinn mit den 6 Schraubklemmen soll versteh ich auch noch nicht
Entweder das ist TriWire und es gibt tatsächlich noch einen Tieftöner (und nicht nur den Mitteltöner da :D), oder die bei Teufel sollten wirklich mal Mathematik 1. Klasse besuchen
Opium²
Inventar
#13 erstellt: 25. Feb 2007, 13:22
hallo,
stimmt, tiefgang wird man mit dem ding eher nicht erfahren
Diese Box taugt höchstens als bessere backsourround.
gruß
Granuba
Inventar
#14 erstellt: 25. Feb 2007, 13:26

Opium² schrieb:
hallo,
stimmt, tiefgang wird man mit dem ding eher nicht erfahren
Diese Box taugt höchstens als bessere backsourround.
gruß


Welcher sinnvoll abgestimmte 17er geht denn wirklich tiefer?

Harry
Poison_Nuke
Inventar
#15 erstellt: 25. Feb 2007, 13:40
keiner

meine 16er gehen im CB sogar nur bis 72Hz, was IMHO für so ein Chassis auch sehr sinnvoll ist.
BR sind 50Hz eigentlich auch wirklich das tiefste, was man machen sollte.

Nur warum Teufel dafür so ein großes Gehäuse baut versteh ich echt nicht. Weil selbst die besten 16er die ich kenne, erreichen 50Hz mit deutlich weniger Volumen.


Oder es ist wirklich ein drittes Chassis drin (unten oder so) und Teufel hat einfach nur extrem viel Mist gebaut beim Gestalten der Seite
tss
Inventar
#16 erstellt: 26. Feb 2007, 13:11
vielleicht haben die auch einfach den "babelfish" über den chinesischen entwurf gejagt.
die anschlüsse sehen ein wenig nach "sakeverschwommenheit" aus.
snoop69
Stammgast
#17 erstellt: 26. Feb 2007, 16:22

Murray schrieb:

Opium² schrieb:
hallo,
stimmt, tiefgang wird man mit dem ding eher nicht erfahren
Diese Box taugt höchstens als bessere backsourround.
gruß


Welcher sinnvoll abgestimmte 17er geht denn wirklich tiefer?

Harry

Öhm, die Diamond 9.5 geht z.B. offiziell bis 30 Hz...

Irgendeiner im Diamond-Thread hat wohl auch mal nachgemessen und zumindest so was um die 35Hz erreicht.
aldi2106
Stammgast
#18 erstellt: 26. Feb 2007, 18:42
Allein der Begriff "Tonsäule" in der Beschreibung, lässt mir schon die Haare zu Berge stehen.....

Allerdings wurden die Technischen Daten korrigiert:
Der Tieftöner misst 20cm......

Und dann das übliche:
"Die Ware befindet sich in der Produktion und ist voraussichtlich ab Ende April lieferbar."

Dh Lieferung frühestens im Frühjahr 2008


gruß
aldi2106


P.S.:
Ganz ehrlich, es gibt schönere Lautsprecher, vor allem die Abdeckungen sind doch irgendwie...
Poison_Nuke
Inventar
#19 erstellt: 27. Feb 2007, 08:33
also wenn die technischen Daten jetzt stimmen, und es ein 2 Wege System mit einem 20er Tieftöner ist, dennoch nur 50Hz untere Frequenz, dann ist die Box wohl ein Pegelmonster? Weil mit so einer hohen Abstimmung wird der 20er in BR ne menge Pegel machen (mit der Empfindlichkeit wohl 112dB in 1m, theoretisch, der TT wird das wohl schaffen).


Dennoch frag ich mich, warum da 3 Klemmpaare sind, also TriWire
Opium²
Inventar
#20 erstellt: 27. Feb 2007, 15:54
hallo,
ich glaube beim tri wire wird der hoch. mittel und tiefton getrennt. Da das ding ja nur 2 chassis hat sind ist wohl ein klemmen paar für hochton, und 2 paare bedienen das eine 20cm chassis. Ich meine bi-wiring ist ja schon umstritten, aber triwiring bei 2 chassis? Seltsam.
gruß


[Beitrag von Opium² am 27. Feb 2007, 15:56 bearbeitet]
Sockelfreund
Inventar
#21 erstellt: 04. Mrz 2007, 19:28
Diese Standlautsprecher vergrößern mein Ärgernis über Teufels Produktpolitik.

Entweder sie bieten Sub/Sat-Systeme an mit kleinen LS und dickem Sub oder zwei Standlautsprecher ohne Möglichkeit der Erweiterung.

Dass einem HK richtige Stand-LS gut stehen können und ein Heimkino auch musikalisch sein kann, kommt denen anscheinend nicht in den Sinn.

Neber den anderen Ungereimtheitenier entdeckt man weitere Kniffligkeiten im Detail:
http://www.teufel.de/skins/images/pics/ultima7_anschl_big.jpg

Die Spikes bewirken so praktisch nichts, aber der Boden bleibt heil.

Beim Preis musste ich erstmal Luft holen, aber es kann gut sein, dass die Leistung es gerechtfertigt. Aber das werden die ersten Berichte (nicht von Testmagazinen) zeigen.

mfg
Sockelfreund
aldi2106
Stammgast
#22 erstellt: 04. Mrz 2007, 21:03
Naja ich denke, wenn man sich eine gute Stereoanlage für Musik zulegen will, schaut man auf www.teufel.de wohl eh nicht vorbei......
Also sollte es ziemlich egal sein, wie gut die Teile wirklich sind (ich bezweifle, dass es DIE Kracher sind), da es für diesen Käuferkreis eine Menge bessere Anlaufstellen gibt (sagte ich schon, dass ich die Dinger abgrundtief hässlich finde?? )


gruß
aldi2106
Sockelfreund
Inventar
#23 erstellt: 04. Mrz 2007, 21:15

aldi2106 schrieb:
(sagte ich schon, dass ich die Dinger abgrundtief hässlich finde?? )

Optisch sind sie wirklich keine Offenbarung, zustimm; da hilft selbst das "Hochglanzlack" nich viel.

Es gibt aber hässlichere LS: http://produkte.gute...74c4&tt_products=264

Ein bisschen rote Farbe und du hast zwei Wasserhydranten zuhause

mfg
Sockelfreund
aldi2106
Stammgast
#24 erstellt: 05. Mrz 2007, 14:36
Naja, die B&W würden in einer hochmodernen Wohnung noch als Designobjekt durchgehen......die Teufel kann ich mir in keinem Ambiente richtig vorstellen...


gruß
aldi2106
Opium²
Inventar
#25 erstellt: 05. Mrz 2007, 16:23
hallo,
also bei der ultima 5 konnte man ja noch über das design streiten, die ultima 7 würde vllt noch als kompaktbox durchgehen, wenn der untere teil abgeschnitten wäre.
So aber sieht sie eigentlich nicht wirklich nach LS aus. Hier merkt man die fehlende erfahrung bei teufel mit StandLS und stereosystemen.
gruß
xutl
Inventar
#26 erstellt: 05. Mrz 2007, 16:33

Poison_Nuke schrieb:
Und was der Schwachsinn mit den 6 Schraubklemmen soll versteh ich auch noch nicht :D


Du hast 6 Buchsen ( 1_2_3_4_5_6)

EINE Endstufe:
- Anschluß an 3 + 4
- 1_2 gebrückt
- 5_6 gebrückt

ZWEI Endstufen:
- 1. an 1 + 2
- 2. an 5 + 6
- 4,5 bleiben unbeschaltet
Poison_Nuke
Inventar
#27 erstellt: 06. Mrz 2007, 08:21
ändert nichts an der Tatsache, dass es völliger Schwachsinn ist.

Oder haben die da Eingangsseitig vielleicht verschiedene Abstimmungen der Frequenzweiche, sodass man durch Nutzung eines anderen Eingangs ein anderes Klangbild erhält?
snoop69
Stammgast
#28 erstellt: 06. Mrz 2007, 08:27

Poison_Nuke schrieb:
ändert nichts an der Tatsache, dass es völliger Schwachsinn ist.

Nicht ganz. Man muss halt keine 2 Kabel (Brücke + Anschlusskabel) an eine Anschlusskleme friemeln, wenn man nur ein Kabel anschließen will....
xutl
Inventar
#29 erstellt: 06. Mrz 2007, 08:36

ändert nichts an der Tatsache, dass es völliger Schwachsinn ist.


leidiglich Deine persönliche Meinung!
durch nix begründet
imho FALSCH

Ob die Brückung so ausgeführt wird, oder mit festen demontierbaren Stegen zwischen 2 Buchsenpaaren ist eher eine Frage der Optik bzw. des marketing.
Du kannst natürlich auch Deine Endstufe an 1 + 2 anschließen
3 + 4 ignorieren
extern 1 mit 5 und 2 mit 6 verbinden


Oder haben die da Eingangsseitig vielleicht verschiedene Abstimmungen der Frequenzweiche, sodass man durch Nutzung eines anderen Eingangs ein anderes Klangbild erhält?


DAS wäre Schwachsinn.

EDIT:
da war snoop schneller


[Beitrag von xutl am 06. Mrz 2007, 08:37 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#30 erstellt: 06. Mrz 2007, 09:21
also ob das einfacher wäre, die Brücke über zwei extra Terminals zu machen. Selbst mit zwei linken Händen ist das ein Kinderspiel Brücke + Anschlusskabel mit 2 Paaren zu machen. Vorallem da Kabelbrücken eh schon mit Bananas ausgerüstet sind (kenn zumindest keine ohne). Und Blechbrücken sind eh fest drin.


Optik wäre da vielleicht der einzige Grund, aber hallo, wer schaut schon hinter seinen LS ?
Und technisch / elektrisch hat es numal nicht den geringsten Sinn, und Anschlusstechnisch auch nicht nachvollziehbar (noch nie gehört, das jemand nicht in der Lage wäre das mit Brücken normal zu machen ).

Reicht das als Begründung


[Beitrag von Poison_Nuke am 06. Mrz 2007, 09:23 bearbeitet]
xutl
Inventar
#31 erstellt: 06. Mrz 2007, 09:27
Wie gesagt: DEINE Meinung

und glaub mir:

Du bist NICHT der Nabel der Welt
Poison_Nuke
Inventar
#32 erstellt: 06. Mrz 2007, 10:02
tja, sorry das ich das sage, was Fakt ist. Ich hab es nunmal nicht mit dem Schönreden von irgendwas
tss
Inventar
#33 erstellt: 06. Mrz 2007, 10:42
wenns der oberbrüller wäre, hätten es sicherliche diverse hersteller...
xutl
Inventar
#34 erstellt: 06. Mrz 2007, 10:53
die 6 Buchsen haben doch Vorteile (Bananas an den Kabeln vorausgesetzt):

- schnelles Umstecken ermöglicht Hörversuche ohne lange Fummelei
- die VooDoo-Diskussion, massive Brücken würden nicht klingen, erübrigt sich.
Der Hörer kann problemlos Schlaufen mit >50mm² aus dem Kabel seiner Klang-Wahl nutzen.
Poison_Nuke
Inventar
#35 erstellt: 06. Mrz 2007, 11:14
also lassen wir es als lustiges Extra für die Tuningfreund stehen
(um vielleicht durch bessere Brücken mehr Tiefbass zu bekommen )


PS: obwohl so gesehen zwei verschiedene Anschlussmöglichkeiten mit unterschiedlicher Abstimmung der Frequenzweiche gar nicht soo abwägig ist, warum sollte ein Hörer nicht etwa lieber einen leichten Anstieg im Hochton haben wollen, der andere hingegen will das nicht?

aktive Monitore bieten ja auch großteils Klangregler, mit denen man den Fgang im großen Rahmen um mehrere dB anheben und absenken kann (meistens zwar für die Raumanpassung, bei vielen aber zusätzlich noch eine "Geschmacksabstimmung". )
aldi2106
Stammgast
#36 erstellt: 06. Mrz 2007, 14:40
[Werbung]
Bei Nubert gibt es das schon lange. Da sind an allen Standboxen
zwei Schalter mit jeweils drei Stellungen, mit denen kann man den
Charakter beeinflussen....
[/Werbung]


gruß
aldi2106
CK][
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 15. Mrz 2007, 19:18
Hackt nicht so auf ein Produkt rum das ihr nicht kennt.

Teufel legt meistens mehr wert auf eine sauber entwickelte Frquenzweiche als auf sündhaft teure Chassis-Bestückung und Zentimeterdicke Boxenwände.
Obowhl, in den Flaggschiffboxen vom theater 10 sind die Tiefmitteltöner und die Tieftöner von Eton.
Auf jden Fall könnte klanglich einiges drin sein.
Aber da ich den Klang nicht kenne will ich auch jetzt nichts zum Preis sagen.

Wie gesagt: Wenn sie draußen sind, kann sich ja einer mal den Spaß erlauben und sich die Teile für 8 Wochen in die Hütte stellen.

Zu der "Tri-Wiring-Diskussion":
Im normalen Betrieb nutzt man die beiden mittigen Anschlussklemmen.
Im bi-Wiring Betrieb sind die beiden äußeren Klemmenpaare für jeweils ein Chassis vorgesehen, die mittigen werden in diesem Betrieb vernachlässigt.

mfg
Chris


[Beitrag von CK][ am 15. Mrz 2007, 19:27 bearbeitet]
aldi2106
Stammgast
#38 erstellt: 17. Mrz 2007, 13:26

CL][ schrieb:
Hackt nicht so auf ein Produkt rum das ihr nicht kennt.

Teufel legt meistens mehr wert auf eine sauber entwickelte Frquenzweiche als auf sündhaft teure Chassis-Bestückung und Zentimeterdicke Boxenwände.



Du hast recht, ich schmeiß meine Nuberts sofort auf den nächsten Sperrmüll.
Da sind ja sogar noch recht hochwertige Treiber verbaut. DAS IST JA FURCHTBAR!!!!!!!!!!!!!!!
Haben die denn gar keine Ahnung?????
UND SOGAR DIE BOXENWÄNDE SIND ZENTIMENTERDICK!!!!!!!!!!!!!
Wieso habe ich bloß diesen Schrott gekauft????

Da kaufe ich mir doch lieber die (nach deiner Beschreibung) idealen Lautsprecher. Plastikgehäuse und Chassis vom Billigsten und eine gute (dh clevere) Elektronik.
Vielleicht hat es schon jemand bemerkt....
Das ist die Beschreibung für BOSE-Produkte


Ich bezweifle, dass DU die Lautsprecher kennst.
Desweiteren sollte man einfach mal still sein, wenn man keine Ahnung hat!!!!!!


gruß
aldi2106


P.S.:
Natürlich ist die Frequenzweiche auch wichtig, doch die gesamte Konstruktion des Gehäuses und der Chassis ist mindestens genauso wichtig (IMHO wichtiger).
CK][
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 20. Mrz 2007, 16:40
Du musst nicht gleich so ausarten, ich wollte nur anmerken, dass niemand hier die Lautsprecher kennt (ja, du hast Recht, ich auch nicht allerdings habe ich das auch nie behauptet) und man deswegen schlecht über sie urteilen kann.
Sich einen Lautsprecher schlecht machen den man nicht gehört hat ist schlichtweg Quatsch.
Höchstens über das design kannst du dir eine Meinung bilden.

Die Zentimeterdicken Boxenwände hab ich nur in den Raum gestellt um das alles ein wenig zu verdeutlichen.
Natürlich halte ich auch mehr von 20mm dickem Echtholz als 2mm dickem Plastik aber hey; Wer sagt eigentlich, dass die Teufelboxen aus Plastik sind und wo steht was zur dicke der Boxenwände?
Außerdem sagte ich: "Sündhaft teure Chassis"; hochwertige Chassis können durchaus preislich ok sein.
Die, welche in den Nubert-Boxen verbaut sind, sind meiner Meinung nach (preislich!) ok.
Ich meinte mit sündhaft teuer eher Hochtöner für 200 Euro oder ähnliches.

Zum Preis muss ich allerdings auch gestehen, dass sie für eine 2-Wege Box ziemlich überzogen ist, aber die gehen ja vielleicht noch runter.

Nur damit ihr mich nicht falsch versteht: Ich will keine Werbung machen für die Dinger, bei mir besteht auch keinerlei Kaufreitz.
Nur solltet ihr andere Sachen als Lautsprecher anhand von Produktfotos bewerten.

Hoffe, dass wir nicht streiten müssen.

mfg
Chris


[Beitrag von CK][ am 20. Mrz 2007, 17:23 bearbeitet]
tss
Inventar
#40 erstellt: 21. Mrz 2007, 09:52
ein zweiweger muss also immer "billig" sein?
Goostu
Inventar
#41 erstellt: 11. Jun 2007, 12:05
wollte ich auch grad bemerken.
zweiwege = günstig???
versteh ich jetzt nicht ganz.

aber das beste finde ich, wie ihr "experten" euch über die sechs anschlüsse lustig macht.

ehrlich gesagt, ich hätte mehr erwartet ...

MIR gefallen diese LS, zumindest vom styling her.
die form finde ich schön, die abdeckungen finde ICH
auch schön.

und zu den spikes: die runden enden habe die gleiche kontaktfläche wie spitzen.
Housemarke
Stammgast
#42 erstellt: 11. Jun 2007, 12:33
wie lustig...
die die immer prädigen unbedingt probehören etc... urteilen ohne gehört zu haben... sorry das bisl arm oder?
die kontaktflächer der spikes ist über ne kugen besser gelöst wie ich finde...
aldi evtl schmeißt du ja deine kleine nubert wirklich weg wenn du sie gehört hast...
so ein wenig unvoreingenommenheit wäre doch sinnvoll oder?
ich würde sie mir definitiv nicht kaufen aber es wird sicher menschen geben denen die optik gefällt...und klanglich wird sie kein fehlgriff sein denke ich... aber man weiß es eben net...
mfg chris
aldi2106
Stammgast
#43 erstellt: 13. Jun 2007, 13:44

Housemarke schrieb:
aldi evtl schmeißt du ja deine kleine nubert wirklich weg wenn du sie gehört hast...


Ne, sorry. Standboxen passen bei mir beim besten Willen nicht rein....


gruß
aldi2106
CK][
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 20. Jun 2007, 18:35
Die Dinger sind doch jetzt lieferbar.
Zieht jemand den mal in Betracht sich die Teile nach Hause zu holen und zu testen?
Bei passt es finanziell nicht.

mfg
Chris
Goostu
Inventar
#45 erstellt: 20. Jun 2007, 20:41
kommt das "passt" noch?
CK][
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 21. Jun 2007, 04:43
Wohl nicht so schnell.
Ist natürlich einfach, solche Tests auf andere zu schieben aber ich kann es leider echt nicht.

mfg
Chris
Goostu
Inventar
#47 erstellt: 21. Jun 2007, 05:42
vorallem bringt der test nichts.
wenn du interesse hast, dann solltest auch
DU die Lautsprecher mal hören ... nicht andere.
oder?
Poison_Nuke
Inventar
#48 erstellt: 21. Jun 2007, 06:05
naja, durch den Vergleich von anderen kann man ja schonmal einen groben Eindruck bekommen, in welche Richtung es geht. Ansonsten müsste man sich ja alle LS der Welt anhören. Wenn man aber schonmal einen Eindruck von anderen gehört hat, der natürlich im Idealfall ein Vergleich zu bekannten LS darstellt, dann kann man doch ungefähr schon sagen, in welche Richtung es gehen könnte

klar, dass der Höreindruck eines anderen z.T. völlig verschieden zum eigenen sein kann, aber IMHO lassen sich zumindest Tendenzen immer erkennen
Goostu
Inventar
#49 erstellt: 21. Jun 2007, 06:21
oukai :-)
CK][
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 21. Jun 2007, 11:37

Poison_Nuke schrieb:
naja, durch den Vergleich von anderen kann man ja schonmal einen groben Eindruck bekommen, in welche Richtung es geht. Ansonsten müsste man sich ja alle LS der Welt anhören. Wenn man aber schonmal einen Eindruck von anderen gehört hat, der natürlich im Idealfall ein Vergleich zu bekannten LS darstellt, dann kann man doch ungefähr schon sagen, in welche Richtung es gehen könnte

klar, dass der Höreindruck eines anderen z.T. völlig verschieden zum eigenen sein kann, aber IMHO lassen sich zumindest Tendenzen immer erkennen :angel


Der Meinung bin ich auch, ausserdem kann man das Wiedergabeverhalten ja beschreiben ohne es als gut oder schlecht zu bewerten und damit kann man ja schon eine Menge anfangen.

mfg
Chris
Goostu
Inventar
#51 erstellt: 21. Jun 2007, 11:44
hilft sowas denn?
stell dir vor ...

Eine Aufstellung 30 bis 40 Zentimeter von der Rückwand entfernt stellte sich als ideal heraus. So konnte sich eine überaus straffe und präzise Basswiedergabe einstellen, die gegenüber der völlig freien Aufstellung deutlich an Volumen gewann. Der Gesamteindruck der Box war von Beginn der Hörsitzung an sehr authentisch, die Musik wurde plastisch "zum Anfassen" in den Raum gestellt. Tonal hatten ich an der schwarzen Box nichts auszusetzen, immer wußte sie die Klangfarben glaubhaft zu vermitteln. Wunderbar klang der Höhenbereich, der sich feinauflösend und ohne Härte präsentierte. Anschläge auf Schlagzeugbecken trennte der Lautsprecher sauber vom Ausschwingen, die Höhen ließen keinerlei Feindynamik vermissen. Dazu gesellte sich ein perfekter räumlicher Eindruck des Geschehens, der sicherlich einen hohen Anteil zur exzellenten Vorstellung der Lautsprecher beiträgt. Ein Aufstellungsversuch mit oder ohne Spikes stellte sich als sehr lohnenswert heraus. Eine Entkopplung (in meinem Fall auf Kunststeinboden) wirkte sich sehr positiv auf den gesamten Klang aus. Der Bass, bombasstisch, die Höhen trugen mich davon ... und ich musste mich noch an den Mitten festhalten um nicht in die Traumwelt abzudriften.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues von Teufel: Theater LT 5 und Standlautsprecher Ultima 7
Hansdampfi am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  3 Beiträge
Neue Standlautsprecher
Downfire am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 04.07.2005  –  3 Beiträge
Stereo LS Standlautsprecher Teufel Ultima 800 Mk2
C50 am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  2 Beiträge
Teufel Ultima 60
r0bby am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  16 Beiträge
Teufel Ultima 40 kombinieren?
welle1501 am 23.12.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  8 Beiträge
Teufel Ultima 5
Falcon30 am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  2 Beiträge
Teufel Ultima 800
Grumbler am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  27 Beiträge
neue Satelliten oder vorhandene Standlautsprecher
nu_81 am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  3 Beiträge
alternative zu teufel ultima 60
chris230686 am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  7 Beiträge
neue Boxen kaufen?
Manny am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedthaotrieuan
  • Gesamtzahl an Themen1.386.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.800

Hersteller in diesem Thread Widget schließen