Immernoch Lichtflackern?

+A -A
Autor
Beitrag
Xaero
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jan 2007, 00:56
Nabend!

Wie oben zu lesen, hab ich leider immer noch ein deutliches Lichtflackern bei hohen Lautstärken. Anfangs wurde die Endstufe (Spirit MPX 600-2) übergangsweise nur über das bereits damals verlegte 10mm² Kabel mit Strom versorgt. Da war´s eigentlich kein Wunder dass die Spannung stark einbricht. Zu der Zeit habe ich nen 4Ohm Woofer verwendet. Dann kam 35mm² ins Auto als neue Stromversorgung. Leider hatte ich nicht mehr genug für die Masseleitung und habe für das kurze Stück (knappe 20cm) 20mm² verwendet. Das flackern war jedenfalls weg. Jetzt hab ich meinen Earthquake Woofer bekommen (2x4Ohm Version). Durch die 2Ohm an der Endstufe ist natürlich mehr Leistung vorhanden, leider auch der Stromverbrauch gestiegen. Somit flackert also mein Licht wieder.

Also die Endstufe bringt 560W rms, dazu kommt die Carpower mit z.Z. ca. 2x60W rms. Normal sollte die Stromversorgung doch noch ausreichend sein, oder? Liegt das flackern jetzt also an der zu kleinen Masseleitung (obwohl das Kabel ja ziemlich kurz ist) oder reicht meine Standart Batterie einfach nicht mehr aus? Vom Verteiler im Kofferraum aus gehen jeweils 20mm² zu den Endstufen. Ein 1F Cap hängt übrigens auch an der Subendstufe mit einem Kabelweg von ca. 10cm.
cliobastler
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jan 2007, 02:10
was für ne batterie hast du denn???
genaue daten.

was für ne lichtmaschine hast du im auto??
Xaero
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jan 2007, 02:55
Die Batterie hat 40Ah, Kurzschlussstrom weiß ich jetzt leider nicht. Ist ca. 1 Jahr alt.

Die Lima liefert 70A. Kabel zur Lima ist übrigens noch original. Lohnt es sich dieses durch ein dickeres zu ersetzen?
Brandon_C
Stammgast
#4 erstellt: 05. Jan 2007, 02:59
kann sein das dei bat jetzt aufgibt zwecks erhöter leistung aber bei 680Wrms mhhhh

genau bitte mehr daten un wie alt ist sie.

680W / 12 = 57A maximal
nur mal so nen richtwert es fließen eh net 57A
aber haste ne 55AH bat drin un hörst ne dreiviertelstunde im stand fährst dann nur kurze strecken kanns schon sein das die bat anjeknackst ist. sprich das se nemma so viel liefert. die anlage zerrt noch strom und zerrt ihn den anderen bauteilen weg also lampen usw.

mfg basti
Xaero
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Jan 2007, 03:26
Wie gesagt, die Batterie ist ca. 1 Jahr alt. Wegen den anderen Daten hab ich jetzt nicht grad die Lust um diese Uhrzeit raus zu gehen und zu gucken.

Die Spirit ist laut Hersteller mit nem max. Stromverbrauch von 75A angegeben. Ich höre eigentlich ziemlich selten im Stand bei voller Lautstärke Musik und fahre auch täglich 25km bis zur Arbeit.
cliobastler
Stammgast
#6 erstellt: 05. Jan 2007, 13:19
trotz alldem kann es sein, dass deine batterie einfach nicht mehr das leistet, was sie leisten sollte. es reicht ja bei normalen batterien, dass du sie 100x tief endladest. und das passiert ganz schnell. mess mal am besten nach, wieviel deine batterie an (A) liefert
Brandon_C
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jan 2007, 13:22
jup das wollt i grad fragen.
hast die schonmal entladen oder sogar öfters ???
den die bat trägt ja immer nen schaden davon.

mfg basti
Xaero
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Jan 2007, 17:49
Nein, habe die Batterie bis jetzt noch nie zu sehr entladen. Ich hatte bis jetzt keine Probleme beim Anlassen des Motors oder ähnliches. Aber wie gesagt, im Stand hör ich selten laute Musik und hab sonst eigentlich keine Stromfresser am laufen.

Aber ihr meint, es liegt auf jeden Fall an der Batterie und nicht am zu kleinen Massekabel?
Brandon_C
Stammgast
#9 erstellt: 05. Jan 2007, 18:05
naja das wäre ne möglichkeit glaube aber net.

denn auf den kuzen stückchen ne querschnittsverjüngung is net so schlimm.

ich versuchs mal zu erklären mit aus der luft gegriffenen werten.

5m 35mm² haben sagen wir mal 1Ohm

5m 20mm² haben 5ohm

20cm 20mm² haben 1ohm

weißte das gleicht sich wieder aus.

je länger das kabel desto größer der widerstand.
je kürzer desto kleiner R

je dicker das kabel desto kleiner R
je dünner das kabel desto größer R

ich glaub net das es daran liegt. kannst ja trotzdem mal zum test noch nen stücke 10mm² dran machen.

mfg basti
cliobastler
Stammgast
#10 erstellt: 05. Jan 2007, 18:07
trotzalldem finde ich persönlich, dass die batterie nen bissle klein ist. die batterie kann ja noch noch nicht mal genug strom speichern, wieviel sie brauch

wenn du verstehtst was ich meine...

wenn du dir ne neue batterie kaufen solltest, dann auch wbitte darauf , dass sie 55 Ah hat und eine hohe startleistung
Loki_Golf_IV
Inventar
#11 erstellt: 05. Jan 2007, 18:22
Hallo!
Das Ganze sieht für mich nach einer schlechten Masseverbindung aus. Welchen Massepunkt hast du gewählt und hast du den Punkt vorher vom Lack befreit? Evtl. bringt es auch was, wenn du das Kabel von der Batterie zur Karosserie verstärkst.


cliobastler schrieb:
mess mal am besten nach, wieviel deine batterie an (A) liefert


Wie soll man testen, wieviel Ampère die Batterie noch liefern kann? Oder meinst du, er soll die Kapazität (AH) messen?

Ciao Basti
Xaero
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Jan 2007, 18:35
Ich glaub, ich hab mich bei der Masseleitung falsch ausgedrückt. Also von den Endstufen aus gehen jeweils 20mm² zum Verteiler und von dort aus mit 35mm² zur Karosse. Als Massepunkt hab ich die Verschraubungspunkte der Rückbank an die Karosse genommen. Die von mir gemeinte 20mm² Masseleitung ist die von der Karosse zur Batterie und ist keine 20cm lang. Bei beiden Massepunkten hab ich die Stellen ausreichend blank geschliffen.

Kann´s vielleicht sein, dass meine Lima mit 70A zu schwach ist und sobald mehr Strom verlangt wird die Spannung von ca. 14V auf die 12V der Batterie abfällt oder sollte eine Batterie die höhere Spannung der Lima auch kurzzeitig halten können?

Ich werde morgen mal probeweise noch die originale Masseleitung mit anklemmen und schauen ob sich dann was tut. Sonst hilft wohl nur ne neue Batterie. Die Maxximas sollen doch für´s Geld ganz gut sein, oder?
Brandon_C
Stammgast
#13 erstellt: 05. Jan 2007, 18:57
jap
cliobastler
Stammgast
#14 erstellt: 05. Jan 2007, 19:00
jow schon. ne optima yellow ist auch ganz preiswert. bei ebay neu 150€

aber probiers erst mit der original masse...

öhm also die lima sollte auf jeden fall ausreichen. du hast ja auch nur ein amp...
Xaero
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Jan 2007, 19:10
Nein, hab 2 Stufen dran wobei die 2. nur 2x60W für´s FS liefert. Ich denke mal, es werden wohl Stromspitzen von ca. 90A bei Volllast auftreten und somit mehr verbrauchen als die Lima nachliefert. Darum auch meine Vermutung mit dem Spannungsabfall auf Batterieniveau (12V statt 13.8V).
cliobastler
Stammgast
#16 erstellt: 05. Jan 2007, 21:28
wie?? du hast ne 14V lima?

hab jetzt nicht genau verstanden.
meinst du, dass wenn dein auto an ist, und du dann mit dem multimeter 12V misst??
Xaero
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Jan 2007, 00:22
Normalerweise wird die Spannung der Lima bei jedem Auto auf ca. 13,8V geregelt um die Batterie aufzuladen. Wenn man dann den Motor ausschaltet und die Lima nicht mehr nachlädt, fällt bei Stromverbrauch die Spannung der Batterie wieder auf ca. 12V ab.

Wenn ich die Spannung bei laufendem Motor messen würde oder auf den Kondensator schaue (was jetzt durch doppelten Boden nicht mehr möglich ist) befindet sich diese bei ca. 13,8V. Wenn jetzt heftige Bässe kommen, bricht die Spannung aber schon ordentlich ein. Ich weiß nicht ob die Lima zu schwach ist oder ob die Batterie die höhere Spannung ne Zeit lang halten kann bevor diese auf 12V abfallen würde. Einige hier werden doch sicher auch Endstufen betreiben, die mehr Strom ziehen als die Lima hergibt. Wie sind denn da die Erfahrungen mit Spannungseinbrüchen?
cliobastler
Stammgast
#18 erstellt: 06. Jan 2007, 00:51
also in diesem falle bin ich mir eigendlich zieeemlich sicher, dass die batterie einfach nicht mehr die ladekapazitet hat, die sie mal hatte. denn würde sie mehr laden, würde sich auch in der lade sien, denn cap zu laden.

was anderes weis ich auch nicht. sagt was, wenn ich mich da teusche
Xaero
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Jan 2007, 01:01
Wer sagt denn, dass mein Cap nicht mehr geladen wird? Der wird in jeder Ruhephase zwischen den Bässen sofort neu aufgeladen.
cliobastler
Stammgast
#20 erstellt: 06. Jan 2007, 12:20
ja schon, aber du hast ja auch gesagt, dass er ins schwanken kommt, wenn der bass kommt. um sicher dafon auszugehen, dass du keine kaputte lima hast misste am besten mit nem ampermeter nach, ob sie noch genug leistung bringt. achte darauf, je mehr drehzahl, deso höher die Amperezahlen
Xaero
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Jan 2007, 17:55
Die Spannungsanzeige auf dem Cap kommt in´s schwanken, was aber nicht heißt, dass der Cap nicht mehr geladen wird. Es kommt einfach zu wenig Strom von vorne.

Welches Amperemeter schafft denn 70A zu messen? Die Leitungen der Lima sind fest an den Batterieklemmen. Somit wird´s schon schwierig dort ein Amperemeter durchzuschleifen. Leistung wird aber wohl genug von der Lima kommen. Sonst müsste die Batterie ja irgendwann schlapp machen. Gerade jetzt im dunklen Winter wo Licht, Fernlicht, Frontscheibenheizung, ... alle ihren Saft brauchen würde es da wohl eng werden. Die Batterie hat ohne Motor übrigens immer 12,2-12,4V.
Loki_Golf_IV
Inventar
#22 erstellt: 06. Jan 2007, 18:03

Xaero schrieb:
Welches Amperemeter schafft denn 70A zu messen?


Nur eine Stromzange. Und die sind nicht gerade billig. Aber mit einem Amperemeter kannst du es vergessen.


[Beitrag von Loki_Golf_IV am 06. Jan 2007, 18:05 bearbeitet]
cliobastler
Stammgast
#23 erstellt: 06. Jan 2007, 21:25
also ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder kfz-reparaturservice ein vernünfigen ampermeter hat. dann einfach mal dahin gehen und fragen, ob sie dass mal grad nachmessen können.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lichtflackern
stebuma am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2005  –  16 Beiträge
Lichtflackern OK ?
Manie-20 am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  56 Beiträge
Lichtflackern trotz Zusatzbatterie
kingknarf am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  18 Beiträge
Trotz Cap Lichtflackern
tibb0r am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  18 Beiträge
Das berühmt berüchtigte Lichtflackern
-Mithras- am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  16 Beiträge
Lichtflackern trotz 20 Fahrad PowerCap
AdemVTec am 16.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  11 Beiträge
lichtflackern trotz powercap?
TheBobs am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.08.2009  –  15 Beiträge
Lichtflackern.. Corsa C
ColdCobra am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  16 Beiträge
Lichtflackern
Zymran am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  8 Beiträge
Stromversorgung für Hifonics ZX4400
Nightflyer666 am 01.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedoranggila
  • Gesamtzahl an Themen1.389.238
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.743