Verbraucher messen?

+A -A
Autor
Beitrag
Likos1984
Inventar
#1 erstellt: 28. Dez 2008, 22:06
Hallo,jetzt in den kalten Tagen ist mir zum 2. mal das auto nicht angesprungen!

batterie hatte beide male um die 9,5 volt nur noch.

jetzt wollte ich wissen wie ich verbraucher messen kann,sprich alarmanlage,verstärker,radio etc.

wie muss ich das beim multimeter stellen?

angeschlossen ist das radio auf dauerplus,am radio hab ich von der elektrischen antenne das remotekabel für die verstärker genommen!

sollte ich mal auf zündüngs plus umkabeln?

oder woran könnte das liegen?

Die Batterie ist vllt ein Jahr alt. (Varta Silver 61Ah)
Auto ist ein Fiat Punto Bj 97!

Vielen Dank im vorraus...
hifonics_fabi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Dez 2008, 22:28
"batterie hatte beide male um die 9,5 volt nur noch."


kann es sein dass die batterie jetzt vll hinüber ist??

hm also wenn du dein Radio ausschaltest Schaltet sich ja deine Endstufe ebenfalls ab oder?
Likos1984
Inventar
#3 erstellt: 28. Dez 2008, 22:43
beim laufendem motor hat sie aber 13,9 volt.

wenn das radio aus ist,ist alles hinten aus!

aber wie kann ich messen wieviel etwas verbraucht???
kap
Stammgast
#4 erstellt: 28. Dez 2008, 22:53

Likos1984 schrieb:
beim laufendem motor hat sie aber 13,9 volt.



ja aber dann misst du doch die Lichtmaschinenspannung
LG Karl
hifonics_fabi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Dez 2008, 22:55
genau.

wieviel Volt hat den deine Batterie nun, also wenn sie nicht gerade 9,5 V hat. kannst du mit ihr noch dein Auto starten?
Likos1984
Inventar
#6 erstellt: 28. Dez 2008, 23:14
jetzt wo alles wieder ok ist,wenn das auto aus ist sind es um die 12volt.

irgendwie sehr komisch! laut dem adac mann ist die batterie noch sehr gut,aber ich solle mal meine ganze anlage mal überprüfen ...
kap
Stammgast
#7 erstellt: 28. Dez 2008, 23:19
also nur 12V ist aber wie ich finde ein bissel wenig, oder deine Geräte ziehen wirklich extrem viel Strom. Überprüfe doch mal ob die Endstufe auch wirklich abschaltet
Likos1984
Inventar
#8 erstellt: 28. Dez 2008, 23:23
hab ich schon,alle 2 stufen sind aus.

aber wie kann ich das stromtechnisch überprüfen wieviel etwas verbraucht wenn es "angeblich" abgeschaltet ist?
hifonics_fabi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Dez 2008, 23:28
vll sind es ja gar nicht die Endstufen.

wenn es geht kannst ja jedesmal die Hauptsicherung rausnehmen wenn des Auto abstellst und schauen ob des problem wieder auftritt, dann kannst schonmal den bereich eingrenzen wo die ursache liegt.
X-tention
Stammgast
#10 erstellt: 29. Dez 2008, 00:24
ich habe das selbe problem und meine batterie ist auch kein jahr alt und noch einwandfrei.... ich habe bei mir die bedenken, dass mein hifonics verstärker kriechstrom zieht.
Hansinator
Inventar
#11 erstellt: 29. Dez 2008, 00:28
Aaaah, das sind doch keine Antworten

Also, den Strom, der fließt misst man indem man sein Multimeter in reihe vor den verbraucher schaltet. man sollte aber gucken dass das multimeter nen großen (abgesichterte) meßbereich hat, weil bei 12 volt schonmal seeeehr viel strom fließt
rebel4life
Inventar
#12 erstellt: 29. Dez 2008, 00:37
Eine Bleiakkuzelle hat eine Nennspannung von 2V, in der Autobatterie sind davon 6 Stück in Reihe geschalten, deswegen hat man normalerweise 12V Leerlaufspannung oder sogar etwas mehr. Wenn man die Spannung misst, wenn das Auto läuft und die Lichtmaschine läuft um die Autobatterie wieder aufzuladen kann man so in etwa 13-14V messen, da die Ladespannung höher als die Nennspannung ist.


Mit einem einfachen Multimeter einen solch hohen Strom zu messen ist fast unmöglich, da braucht man ein sehr robustes Gerät, denn bei der 12V Technik fließen sehr hoho Ströme (wenn man keine große Anlage drin hat, dann hält sich das zwar in Grenzen, jedoch muss man auch die Stromaufnahme bei dem Start berücksichtigen, die kann dann schon mehrere Hundert Ampere betragen.
Likos1984
Inventar
#13 erstellt: 29. Dez 2008, 20:47
So,eben feierabend gehabt,auto stand seit 7 uhr bis ca 17 uhr,also 10std insgesamt. alarmanlage war nicht aktiv,radio und verstärker waren auch aus!
wagen ist wieder nicht angesprungen!!!

kurz geschoben mitm 2 gang,dann nach ca. 20 minuten heimfahrt wagen abgestellt,aus geschaltet,minuspol abgeklemmt,pluspol abgeklemmt,gemessen mit multimeter,ergebnis 12,33 volt.

wie kann es sein das die batterie innerhalb von paar std. ca 3volt spannung verliert? das ist doch nicht normal?!?!?! die anlage ist ja schon seit monaten drinne,alarmanlage auch. im sommer hatte ich das problem nicht ein einziges mal,nur jetzt wo es halt kälter wird! ! !

hat jmd nen rat was ich noch machen könnte?
rebel4life
Inventar
#14 erstellt: 29. Dez 2008, 21:05
Versuchs mal im warmen, evtl. hat die Batterie ein Problem mit der Kälte.
Likos1984
Inventar
#15 erstellt: 29. Dez 2008, 21:13
also ich habe die batterie vorhin mal zur sicherheit abgeklemmt,so kann ich morgen früh sehen ob es an der kälte oder wirklich an den verbrauchern liegt...
rollermichi
Stammgast
#16 erstellt: 29. Dez 2008, 21:22

Hansinator schrieb:
den Strom, der fließt misst man indem man sein Multimeter in reihe vor den verbraucher schaltet


moin

also zb plusleitung an der batterie abklemmen
das multimeter auf 10a stellen und zwischenklemmen?

welche werte wären denn noch im grünen bereich?

sollte ja auch beim boschdienst oder so für kleines geld möglich sein wenn man nett fragt


bis denne

michael


[Beitrag von rollermichi am 29. Dez 2008, 21:23 bearbeitet]
Likos1984
Inventar
#17 erstellt: 29. Dez 2008, 21:36
mein multimeter hat 5€ gekostet,ich glaube wohl kaum das es das aushält

ich mache das jetzt "leider" so das ich die batterie (minuspol) abklemme. vorausgesetzt das auto spirngt morgen früh noch an
mtothex
Inventar
#18 erstellt: 29. Dez 2008, 22:44
mein 2t multimeter vom pollin hat auch nur 4€ gekostet.. und kann bis 10A Messen.
Und 10A reichen locker um den Ruhestrom bzw Kriechstrom zu messen..

Bei angeschaltetem Verbraucher sollte man ne stromzange verwenden...

hmm mein punto springt in letzter zeit auch verdammt beschissen an... batterie ist auch kein jahr alt..

mfg markus
Likos1984
Inventar
#19 erstellt: 30. Dez 2008, 07:58
ok,und jetzt weil es gerade 6 uhr morgens ist und ich gleich los muss,und mein kopf nicht klar denken kann,wie muss ich es auf dem multimeter einstellen um zu messen? vllt ist ja jmd online...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Messen ob Verstärker kaputt ist?
essidge am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  3 Beiträge
Batterie
juzzyfruit am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.08.2004  –  21 Beiträge
Batterie ???
blue_vw am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  2 Beiträge
Batterie leer!!! Liegts am Radio???
mad am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  9 Beiträge
Batterie auf einmal leer?
M4RV am 04.08.2012  –  Letzte Antwort am 14.08.2012  –  28 Beiträge
Hecksystem über Radio. Wie von 4Kanal auf 2Kanal stellen?
X-tention am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  10 Beiträge
Clipping messen?
Xearo am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  4 Beiträge
Messen mit Multimeter?
pun1sh3r am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  11 Beiträge
Panasonic Radio entlädt Batterie!
Sammy.UT am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  4 Beiträge
Radio Volt!
Klappy123 am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 26.08.2006  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAllrad4x4
  • Gesamtzahl an Themen1.376.918
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.068