Kondensator immer langsam laden?

+A -A
Autor
Beitrag
Felix8952
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Okt 2010, 22:19
Hallo Leute

Ich habe mir heute einen Kondensator eingebaut, um endlich mal dem anstrengenden Lichtmaschienenpfeifen den Gar aus zu machen. Ausserdem ist es auch noch eine gute Unterstützung zur schwachen 10qmm Verkabelung von Batterie zur Endstufe, obwohl ich damit eigentlich keine Probleme hatte, sind ja nur 400Watt.

Jedenfalls, das Pfeifen ist jetzt weg, also ein voller Erfolg.

Jetzt hab ich aber noch einige allgemeine Fragen zum Elko:

- Ich musste den Elko ja das erste mal mit einem Wiederstand langsam laden, da sonst verdammt viel Saft fliesst. Wenn ich jetzt den Elko oder die Batterie abhänge entladet er sich relativ schnell. Muss ich ihn dann jedes Mal wieder mit dem Widerstand laden?
Ist ja eigentlich logisch. Aber es verwirrt mich, dass in der Gebrauchsanweisung nichts darüber steht, wo ja etwa 10 Seiten Sicherheitshinweise dabei sind.

- Ich habe den Elko am Gehäuse des Subwoofers befestigt. Ist das in Ordnung mit dem Vibrationen? Der Kondensator an sich ist ja nur ein Wickel aus Folie und Plastik in einer Sosse. Aber wegen der Steuerelektronik hab ich ein wenig bedenken.

- Da sich der Elko relativ schnell entladet, zieht er ja immer ein wenig Strom von der Batterie. Sollte ich ihn deshalb abhängen, wenn ich das Auto eine längere Zeit nicht benütze? Um eine leere Batterie zu vermeiden.

- Was habt ihr eigentlich so gemacht um die Anschlüsse zu schützen? Sind mir fast ein wenig zu offen, wenn ich da etwas aus Metall grobmotorisch in den Kofferraum lege und dabei an die Anschlüsse komme --> Brrrzzt

P.S. Der verwendete Kondensator ist ein Hifonics HFC 1000 1Farad

Edit: Ja, der Titel könne besser sein, aber habs zu spät bemerkt und jetzt kann ich den nicht mehr bearbeiten.


[Beitrag von Felix8952 am 24. Okt 2010, 22:21 bearbeitet]
Soundscape9255
Inventar
#2 erstellt: 25. Okt 2010, 09:38

Felix8952 schrieb:
Muss ich ihn dann jedes Mal wieder mit dem Widerstand laden?


JA! => Oder die 12V-Glühlampe verweden...

Der Stromverbrauch des Kondensators sollte im Ruhezustand derart gering sein, dass keine Entladegefahr für die Batt besteht - kannst es ja mal mit einem Multimeter messen (Wenn die LEDs aus sind)...

Normalerweise hält ein Kondensator die Spannung (einige Minuten).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kondensator laden
ronins2 am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  8 Beiträge
kondensator laden?
hAiX am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  17 Beiträge
Kondensator laden!
FCKW36 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  12 Beiträge
Kondensator???
smarty111 am 12.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  9 Beiträge
Kondensator
Sally am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  2 Beiträge
Glühbirne beim Kondensator laden
-Clio- am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  10 Beiträge
Kondensator laden - H4 Birne
Neruassa am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  6 Beiträge
Kondensator angeschlossen ohne zu laden
Angeal87 am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  5 Beiträge
Wie entlädt man einen Kondensator?
m@c am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  17 Beiträge
Kondensator Problem,bitte um hilfe :)
Phoenix1986m am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSamus23
  • Gesamtzahl an Themen1.383.015
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.353