Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte

Hörtest Hörproben Lautsprecher der 80er und 90er

+A -A
Autor
Beitrag
onkel_böckes
Inventar
#102 erstellt: 30. Sep 2018, 20:46

Mechwerkandi (Beitrag #101) schrieb:

onkel_böckes (Beitrag #93) schrieb:

Daher hab ich meine Mains.

Ansonsten empfinde ich persönlich, nach einigen Hörtests, die Produkte des Herstellers, vor allem die älteren Typen, für reichlich überbewertet.



Hm, welchen Hersteller?

Tannoy, Urei,JBL, Onkyo, Yamaha?

Ich würde mir allerdings kein Urteil erlauben wenn nicht besagte Lautsprecher über Wochen und Monate in den eigenen Räumen gehört wurden sind.
Irgendwo mal immer wieder was hören ist wie das hören an sich, sehr sehr schwammig.

Und Überbewertet wird immer viel, daher hab ich auch so viel ausprobiert, immer gab es Legenden wie toll irgendwas ist.
Das meiste stellte sich als unbegründet herraus.

Was ich mir auch gut erklären kann, denn wenigsten werden je selbst richtig gute Lautsprecher in größeren Mengen über Wochen und Monate in den eigen 4 Wänden hören und gegeneinander vergleichen können.
Da fehlt Platz, Zeit und Mühe.
Also beschränkt sich das Urteil zumeist auf kurze Momente wo auf Messen oder bei Leidensgenossen dann doch mal was ausser der Norm gehört wird.
Und je nach Tagesform, Befindlichkeit und Sympatie oder Antipatie gegen den Hersteller oder die Optik, prägt sich ein toll oder nicht so toll ein.

Ich habe das oft bei Hifi Besuch erlebt.
Und ich selbst stelle bei mir immer wieder fest das ich bei egal welchem Lautsprecher sage: klingt heut irgendwie schlecht, dumpf, dynamik fehlt.
Und an anderen Tagen, ein Traum, besser geht nicht bis zu Tränen gerührt.

So long and ......
Mechwerkandi
Inventar
#103 erstellt: 01. Okt 2018, 09:16

onkel_böckes (Beitrag #102) schrieb:

Hm, welchen Hersteller?

JBL, Yamaha erinnere ich sicher.

onkel_böckes (Beitrag #102) schrieb:

Ich würde mir allerdings kein Urteil erlauben wenn nicht besagte Lautsprecher über Wochen und Monate in den eigenen Räumen gehört wurden sind.

Das ist sicher nachvollziehbar.

Markus sucht nach "Hörproben". Ich persönlich finde das so beschriebene Sammeln von Eindrücken nicht weniger zielführend.
Das ist wie mit dem Fernseherkauf:
Im Laden stehen 20 Stück nebeneinander, und alle haben ein sichtbar anderes Bild. Zuhause aufgestellt, verwischt sich der Eindruck nach kurzer Zeit der Gewöhnung.

Wenn die Leute gebrauchte Lautsprecherboxen verkaufen, Umzug oder finanzielle Engpässe mal abgesehen, dann doch nur, weil sie ihnen zu gewöhnlich, zu austauschbar geworden sind. Der Reiz des ersten Eindrucks ist verflogen. Viele sind beständig auf der Suche nach immer neuen Reizen, ohne überhaupt die Gelegenheit der Gewöhnung, der Schaffung von etwas verlässlichem, angemessen wahrzunehmen.
Die alten Boxen fliegen 'raus, neue müssen her, die sind ja "besser".

Nein, die sind erst mal nur "anders". Werbung spielt da eine große Rolle, weil sie Erwartungen schafft. Erwartungen auf neue Reize...
M_arcus_TM88
Stammgast
#104 erstellt: 01. Okt 2018, 12:31
Hallo mal wieder.
Ich hoffe mit dem Begriff "Hörproben" jetzt nicht den falschen Effekt ausgelöst zu haben.

Ich gehe nicht hin, kaufe ein paar LS, klemm die zu Hause dran und nach einer Stunde habe ich meine Probe genommen.

Nein, ich habe normalerweise die LS ca. 6 h am Tag in Betrieb. Das reicht von Radio hören, Fernseh gucken bis hin zum Hifigenuss inkl. Glas Wein. Hierbei kommen auch nahezu alle Lautstärken zum Einsatz.
Das Ganze zieht sich dann in der Regel über Wochen hin und ich fälle dann mein semiprofessionelles subjektives Urteil. Ein LS der mir dann wirklich gut gefällt bleibt dann bei mir, die anderen ziehen wieder ihres Weges.

Irgendwann verspüre ich dann Lust mal wieder was anderes zu hören. Nicht weil die Vorgänger schlecht waren, ich möchte nur Abwechslung haben. Also gehe ich auf die Pirsch und lasse mich möglichst nicht von Vorurteilen (Werbung, Tests, usw.) beeinflussen. Hiebei gilt dann aber Schema "Zufall und Gelegenheit". Zeit habe ich dafür. Ich laufe aber keiner Box hinterher die ja ach so gut und kultig ist, dafür aber sündhaft teuer und komplett ramponiert ist. Dann führe ich hier bald ein Altmateriallager (so ein Hifi-Ludolf).

Also wieder vielen lieben Dank für eure Anregungen und Ideen. Ich weiß, nach oben geht da noch ne Menge. Da komm ich noch zu.

LG
Markus

PS. Ich werde jetzt endlich mal meine "neuen" Heco Interior 505 Plus anklemmen. Ich berichte dann.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
80er/90er-Bolide gesucht
Drowned_In_Trance am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 16.07.2016  –  16 Beiträge
Vintage Ghettoblaster der 80er und 90er Jahre HILFE
ElKevos_ am 10.07.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  4 Beiträge
Vintage oder 90er Boxen?
Cameo1711 am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  16 Beiträge
Geräte der 80er Jahre
Giustolisi am 31.05.2017  –  Letzte Antwort am 23.02.2018  –  57 Beiträge
Technics Lautsprecher aus den 80er Jahren
VW-58IDA am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher Bausatz anfang/mitte 80er gesucht
pepe1964 am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.11.2015  –  19 Beiträge
Rank Arena Lautsprecher!70-80er Jahre?
Don-Cordon am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  10 Beiträge
Pioneer Vor- und Enstufe zwischen 80-90er?
Markimark28 am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  2 Beiträge
Kompakter Vollverstärker 90er gesucht
67rex am 01.02.2014  –  Letzte Antwort am 01.02.2014  –  4 Beiträge
HIFI Kataloge 60er-90er
schmufi am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.275 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedIEMFan
  • Gesamtzahl an Themen1.419.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.037.359

Hersteller in diesem Thread Widget schließen