Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Gibt es schon eine Universum-Homepage.

+A -A
Autor
Beitrag
LowEnd
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Dez 2006, 21:28
für die alten Geräte. Ich habe ein System 6000/6600 sowie einen Plattenspieler FT-2002 und teilweise die Beschreibungen und Schaltpläne (und Katalog von 1979). Hatte nämlich vor eine kleine Homepage zu machen, wo die Teile vorgestellt werden, aber wenn das schon existieren sollte, dann würde ich mich daran beteiligen.
Rillenohr
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2006, 02:06
Au, ich glaube, das wird eine längere Suche. Wurden die Universum-Geräte nicht von verschiedenen Herstellern gefertigt, z.B. Schneider... ?
hidodi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Dez 2006, 09:21
Hallo,
weiss jemand, wer die Serie 7500 sl (Amp) hergestellt hat. Macht jedenfalls einen soliden Eindruck. Sollte das Schneider sein?.

Grüsse
Jochen
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2006, 10:04
Hallo miteinder!

Ich besitze ein Universum Senator Kassettendeck.
Ich wollte, da ich Universum gelesen hatte, am Flohmarktstand schon vorbeieilen, die solide Erscheinung des Decks ließ mich aber innehalten und es genauer betrachten.
Und siehe da: 3 Köpfe, Dual-Capstan, zwei Motoren.
Ich habe es dann sofort gekauft, es war auch sehr günstig,
und ich weiß bis heute nicht, wer der Hersteller ist.
Schneider wohl mit Sicherheit nicht!
Vielleicht weiß wer mehr...!

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Hifi-Bejay
Stammgast
#5 erstellt: 13. Dez 2006, 11:59
Hi, Gemeinde


Die einzigen Informationen die ich gefunden habe gibt es bei Ebay und Quelle !

Die Firma scheint nicht mal eine eigene Page zu haben !

Einige Foren kümmern sich um diese Geräte, vielleicht gibt es dort etwas !

Gruß
Rillenohr
Inventar
#6 erstellt: 13. Dez 2006, 12:58
Tja, die Homepage IST Quelle. Universum ist seit ewig und drei Tagen der Markenname von Quelle für Elektroartikel. Früher hat Quelle fast ausschließlich Geräte unter dem Namen Universum verkauft, später vermehrt auch unter den original Herstellernamen wie Sony, Bosch, Philips...
Superhirn
Stammgast
#7 erstellt: 13. Dez 2006, 13:24
Gute Idee mit der Universum Page. Ich hab auch einen Katalog von 1975. Ich mche mit! Schon anno '75 sind Markenartikel drin: Tonbandgeräte und Plattenspieler von Telefunken, PE und Philips,
Leider sind die Universum - Geräte im Katalog ohne Typenbezeichnung, man müsste also (auch) die Bestellnummern auflisten, die sind ja meines Wissens auf den Typenschildern drauf.

Manche Universum-Geräte sind wohl auch von Loewe.

In den 60ern gab es für Radios die Hausmarke "Simonetta" und für Elektroartikel "Quellomat" (Katalog 1962)


[Beitrag von Superhirn am 13. Dez 2006, 13:25 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#8 erstellt: 13. Dez 2006, 15:20
Von universum wurden sehr gute Geräte verkauft . Die haben bei guten Firmen Geräte aufgekauft und einfach ihren Firmenlogo raufgemacht . Ich hatte mal einen Videorekorder der in wirklichkeit von Akai war . War damals eine super Maschiene.
Gruß Brötchen
Rillenohr
Inventar
#9 erstellt: 13. Dez 2006, 15:29
Äh, Moment nochmal, Universum IST Quelle. Dass es eine Firma Universum gab/gibt, wäre mir neu. Ähnlich Körting = Neckermann. Aber man erfährt ja immer wieder Neues...
TrottWar
Gesperrt
#10 erstellt: 13. Dez 2006, 15:46

hifibrötchen schrieb:
Von universum wurden sehr gute Geräte verkauft . Die haben bei guten Firmen Geräte aufgekauft und einfach ihren Firmenlogo raufgemacht . Ich hatte mal einen Videorekorder der in wirklichkeit von Akai war . War damals eine super Maschiene.
Gruß Brötchen

Dann guck dir mal in der Galerie meinen TV an und überleg dir mal, woher der eigentlich kommen könnte (und auch kommt...).
Oder mein 2.-TV, auch von Universum...
Ich kann gegen die Dinger nix Schlechtes sagen...
andisharp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Dez 2006, 17:09
Körting = Neckermann = falsch

Körting gab es schon lange vor dem Krieg.

Palladium = Neckermann = Schneider
Rillenohr
Inventar
#12 erstellt: 13. Dez 2006, 17:11

andisharp schrieb:
Körting = Neckermann = falsch

Körting gab es schon lange vor dem Krieg.

Palladium = Neckermann = Schneider :prost



Au, klar, da hast du recht, Palladium wars.


[Beitrag von Rillenohr am 13. Dez 2006, 17:12 bearbeitet]
Stormbringer667
Gesperrt
#13 erstellt: 13. Dez 2006, 17:34
Vergeßt Hanseatic nicht! Das ist Hausmarke vom Otto-Versand.
Superhirn
Stammgast
#14 erstellt: 13. Dez 2006, 19:34
Grad sind schöne Teile aus dem Katalog von 1975 in der Bucht:


T 516 V517



[Beitrag von Superhirn am 13. Dez 2006, 19:36 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#15 erstellt: 13. Dez 2006, 19:47
Na ja ich will ja keine Werbung für mich selber machen , aber ich habe selbst grad was schönes von Universum zu versteigern drin zum anschauen wollt ich das ja nur mal vorschlagen
Universum 2500
Gruß Brötchen


[Beitrag von hifibrötchen am 13. Dez 2006, 19:48 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#16 erstellt: 13. Dez 2006, 19:59
Es gibt einige Klassiker von Pioneer die unter dem Logo Universum vertriebem wurden Also Geräte vom feinsten wurden aber oft mit DIN buchsen ausgestattet und nicht mit Chinch wie die "Echten PIOs"
http://cgi.ebay.de/U...tem#ebayphotohosting
Friedensreich
Inventar
#17 erstellt: 13. Dez 2006, 20:02

andisharp schrieb:
Körting = Neckermann = falsch

Körting gab es schon lange vor dem Krieg.



Das stimmt nur teilweise - ab Mitte der 50er war Koerting quasi eine Neckermannhausmarke.
Hier die Firmengeschichte:
http://www.radiomuse...il.cfm?company_id=11
Stormbringer667
Gesperrt
#18 erstellt: 13. Dez 2006, 20:11

wastelqastel schrieb:
Es gibt einige Klassiker von Pioneer die unter dem Logo Universum vertriebem wurden Also Geräte vom feinsten wurden aber oft mit DIN buchsen ausgestattet und nicht mit Chinch wie die "Echten PIOs"
http://cgi.ebay.de/U...tem#ebayphotohosting


Nicht Pioneer! Die Dinger sind von Goldstar!
hifibrötchen
Inventar
#19 erstellt: 13. Dez 2006, 20:24
Das ist zufähllig meine Auktion Nein das wurde nicht von Pioneer gebaut hat aber eine schöne Ähnlichkeit und kaum zu glauben das Gerät hat sogar Mosfeet Transistoren und Alps Potis
majorocks
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 13. Dez 2006, 20:33
Halöle,

ich klinke mich jetzt auch mal ein - wenn ich darf

Bei den Marken Universum, Palladium und wie sie noch alle heißen, handelt es sich um sogenannte "Handelsmarken" hinter diesen steckt meist ein namhafter Hersteller.
Die meißten TV-Geräte von der Handelsmarke Universum werden heute unter anderem von Firmen wie Phillips, LG, und Grundig hergestellt. Bei der sogenannten "Weißen Ware" (Kühl-und Gefrierkombinationen usw.) sieht es genauso aus. Diese heißen dann Privileg, Hanseatik usw.

So, das war mein Senf zum Thema Universum


Gruß,

MAJO
wastelqastel
Inventar
#21 erstellt: 13. Dez 2006, 22:27
Könnte schon von Pioneer sein? Also die Optik Haut hin

Pioneer Kopie


[Beitrag von wastelqastel am 13. Dez 2006, 22:31 bearbeitet]
Stormbringer667
Gesperrt
#22 erstellt: 13. Dez 2006, 22:29

wastelqastel schrieb:
Seit ihr sicher das die Teile nicht von Pioneer sind ?


100 Pro!
MC_Shimmy
Inventar
#23 erstellt: 13. Dez 2006, 22:34
Ja, die Teile sind definitiv nicht von Pioneer, sondern von Goldstar / LG .
Koreanischer Newcomer kopiert erfolgreiches japanisches Design.
Und Quelle verkauft die koreanischen Beinahe-Kopien dann unter dem eigenen Handelsnamen "Universum".

Gruß
Martin
andisharp
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 13. Dez 2006, 22:34
Koreakram, billige Blender
majorocks
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 13. Dez 2006, 23:07
Danke für's Feedback! Das nächste Mal werde ich mich meinem Frisör mitteilen
Friedensreich
Inventar
#26 erstellt: 13. Dez 2006, 23:10

majorocks schrieb:
Halöle,

ich klinke mich jetzt auch mal ein - wenn ich darf

Bei den Marken Universum, Palladium und wie sie noch alle heißen, handelt es sich um sogenannte "Handelsmarken" hinter diesen steckt meist ein namhafter Hersteller.
Die meißten TV-Geräte von der Handelsmarke Universum werden heute unter anderem von Firmen wie Phillips, LG, und Grundig hergestellt. Bei der sogenannten "Weißen Ware" (Kühl-und Gefrierkombinationen usw.) sieht es genauso aus. Diese heißen dann Privileg, Hanseatik usw.

So, das war mein Senf zum Thema Universum


Gruß,

MAJO :prost


Sehr gut recherchiert Holmes aehm.. Knatterton
majorocks
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 13. Dez 2006, 23:13
DANKE jern jescheen
Mr._Universum
Stammgast
#28 erstellt: 14. Dez 2006, 18:45
Tag zusammen,

endlich mal wieder ein interessanter Thread!

Universum ist definitiv seit Anbeginn die Handelsmarke für Unterhaltungselektronik des Versandhauses Quelle!
Es war und ist niemals ein eigener Hersteller, sondern unter dem Label Universum wurden OEM Produkte von anderen Herstellern bezogen. Darunter fanden sich, wie hier bereits mehrfach erwähnt, durchaus namenhafte Hersteller.

@LowEnd:

Das System 6000/6600 wurde im Jahr 1978 in den Katalog aufgenommen. Der Hersteller der Geräte (Tuner, Verstärker, Tape Deck) war die japanische Firma Funai. Der zum System 6000 gehörige Plattenspieler sollte aber F 2092 heißen, sofern es das Modell mit Direktantrieb ist. Es gab noch einen gleich aussehenden Spieler mit Riemenantrieb (allerdings nur für ein halbes Jahr, daher ist er extrem selten). Hergestellt wurde der Plattenspieler nach meinen Recherchen bei Sanyo.

@hidodi

Auch die Geräte des Systems 7500SL stammten von Funai. Sie waren quasi das Nachfolgesystem der 6000er Serie.

@ Raphael

Das Universum Senator Tape mit 3 Köpfen, Hinterbandkontrolle und 4 HighCom Bausteinen stammt ebenso von Funai. Es wurde damals in zwei Versionen angeboten. Zunächst in heller Alufront, etwas später in einer dunkleren Färbung, aber auch noch silbern. Im Prinzip passte es in der zweiten Ausführung perfekt zum System 7500 SL.

@all

Die Geräte des Systems 2500 (wirklich sehr einer Pioneer Serie nachempfunden) stammen definitiv von der Firma Goldstar.


Auch ich hatte mich schon einmal mit dem Gedanken einer Universum Homepage getragen. Die Idee ist toll, aber die Zeit dafür aufzubringen, ist nicht ohne.

Gruß,

Hansi


[Beitrag von Mr._Universum am 14. Dez 2006, 18:57 bearbeitet]
hidodi
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 14. Dez 2006, 21:06
Danke, Mr. Universum

habe gerade einen Amp/Tuner 7500 SL in Betrieb und
kann nur sagen, gar net schlecht!


Grüsse
Jochen
MC_Shimmy
Inventar
#30 erstellt: 14. Dez 2006, 21:21
Statt ein eigenes, aufwändiges Projekt zu starten, daß kaum jemand langfristig durchhält, könnte man sich ja auch bei hifi-wiki.de einbringen.

Nur so 'ne Idee . . .

Gruß
Martin

Hifi-Wiki.de - Die freie Hifi-Datenbank
LowEnd
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 14. Dez 2006, 23:56
Das Hifi-Wiki ist eine tolles Sache.
Das Problem ist aber, dass man - Informationen hin oder her - doch gerne seine Schätze vorstellen möchte. Mittlerweile wird es auch viele interessante Reparaturtipps geben oder Tipps, wie man Verbesserungen vornehmen kann. Ich bin sehr erstaunt, was hier schon alles an Daten und Bildern zusammengekommen ist.

@@ Mr. Universum
Der FT 2002 war der teuerste zu dem Zeitpunkt. Es steht auch kein "System XXXX" drauf wie beim anderen.

Zur Universum-Homepage:

Das Problem ist doch immer, dass bei Minderheiten schnell so eine Seite den Bach runter geht, weil insgesamt wenig passiert. Irgenwie wäre eine Hochzeit uns diesem Forum mit einem Universum-Brett, einem Wiki für die Daten und einen Bereich, wo jeder seine Geräte vorstellen kann ideal. Nur wie soll man so etwas realisieren?
Mr._Universum
Stammgast
#32 erstellt: 15. Dez 2006, 01:02
@LowEnd

Ach, jetzt dürfte mir klar sein, welchen Plattenspieler du meinst. Ist es dieser:



Der kam allerdings erst 1981 in den Katalog. Er war in der Tat das damalige Spitzenmodell der Universum Plattenspieler und war keiner Serie direkt zugeordnet. Auf meinem steht allerdings die Typenbezeichnung F 2002 statt FT 2002. Dieser Plattenspieler ist aber vom selben Band gepurzelt wie der des Systems 6000.

Gruß,

Hansi


[Beitrag von Mr._Universum am 15. Dez 2006, 02:08 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#33 erstellt: 15. Dez 2006, 09:25
Hallo Hansi Universum!

Danke für deine Info über mein Senator-Kassettendeck!
Du bist der Erste, der mir darüber konkret was erzählen konnte.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael, der Intergalaktische
LowEnd
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 15. Dez 2006, 12:32
Ja, ich meinte F 2002.
Er ist im Frühjahr/Sommer Katalog von 1980 drin. Ein wunderbarer Plattenspieler auch von der Optik her.
Mr._Universum
Stammgast
#35 erstellt: 15. Dez 2006, 14:27
@Raphael,

eines dieser beiden Geräte kannst du nur meinen:


Dieses Gerät ist bekanntlich mit HighCom ausgerüstet. Dieser Rauschverminderer wurde von Telefunken entwickelt. Andere, zu dieser Zeit von Telefunken vertriebene Tape Decks weisen von innen übrigens hartnäckige Bauähnlichkeiten auf. Ohnehin setzt sich der solide und übersichtliche Eindruck des Gerätes, den man bei äußerer Betrachtung gewinnt, im Innern konsequent fort. Ein Blick ins Geräterinnere lohnt sich also immer.
Wenn du übrigens eine Aufnahme mit im Dolby-B kompatiblen Verfahren machen möchtest, so geht das mit diesem Gerät ebenfalls. Der "HighCom" Schalter muss dafür während der Aufnahme in Stellung "DNS" stehen. Aus lizenzrechtlichen Gründen wurde das seinerzeit nicht in der Betriebsanleitung erwähnt (genau wie bei einigen anderen Telefunken Tape Decks).

@LowEnd
dieser Plattenspieler gefällt auch mir von seiner zeitlosen Optik sehr. Bauähnliche Geräte gibt es unter anderem von Siemens (RW 666), Sanyo und Telefunken (RS 30). Dem Telefunken sieht man die Ähnlichkeit nicht unmittelbar an, aber spätestens ein Blick in Geräteinnere macht das deutlich. Erfreulich ist auch die Zarge aus MDF-Holz statt des vielfach verbreiteten Kunststoffes.

Gruß,

Hansi


[Beitrag von Mr._Universum am 15. Dez 2006, 16:36 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#36 erstellt: 15. Dez 2006, 16:15
Hallo Hansi!

Ja, das obere Deck ist so wie meines. Danke für das Bild!
Danke auch für den Tipp mit der Dolby-kompatiblen Aufnahme, das war mir bis jetzt unbekannt!
High Com war wirklich ein sehr guter Rauschunterdrücker, weit besser als Dolby C, ich hatte mal ein Eumig FL 1000 HC.
Nicht immer setzte sich leider in der Technik das Bessere durch!
Video 2000 z.B. war auch so ein Fall...

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Mr._Universum
Stammgast
#37 erstellt: 15. Dez 2006, 16:34
Hallo Raphael,

dass sich suboptimale Standards durchsetzen, davon hatten wir in der Vergangenheit wahrlich genügend Beispiele. Ich vermute, auch die Zukunft wird nicht frei von derartigen Erscheinungen bleiben. Aktuell darf man beispielsweise gespannt sein, welcher der beiden konkurrierenden HDTV-Datenträger sich durchsetzen wird. Nach allen langjährigen Erfahrungen im Zweifel der schlechtere.
Sicherlich hängt es von vielen Faktoren ab. Nicht zuletzt ist die Vermarktung entscheident. Gerade was das anging, hatten sich deutsche Hersteller mit ihren durchaus anerkennenswerten Innovationen wie Video 2000 oder HighCom etwas "unglücklich" verhalten. Das dürfte unter anderem mit ein Grund dafür sein, das es derzeit keinen der großen deutschen Großserienhersteller in der Audio-Unterhaltungselektronik mehr gibt.

Gruß,

Hansi


[Beitrag von Mr._Universum am 15. Dez 2006, 16:40 bearbeitet]
Mr._Universum
Stammgast
#38 erstellt: 15. Dez 2006, 16:51
@all,

es wird vielfach der unrichtige Eindruck erweckt (zumindest wird derart formuliert), ein Label wie Quelle-Universum verfahre in folgender Art und Weise:
Auf ein Gerät eines Herstellers wird einfach der Name der jeweiligen Handelsmarke geklebt. Am besten gar erst, nachdem die Geräte beim an den Endkunden absetzenden Handelunternehmen im Lager eingetroffen sind.

Das kann so natürlich nicht stehenbleiben, schließlich ist die Lieferbeziehung zwischen einem OEM - unabhängig ob bekannte Marke oder weniger bekannte Marke - eine vertragliche Beziehung in Form eines Zuliefergeschäftes. Ein Label wird bereits im Herstellungsprozeß aufgebracht. Es werden auch weitergehende Einflüße seitens der Handelsmarke deutlich, die sich in abweichenden Austattungsdetails sowie technischen und optischen Abweichungen bis hin zum komplett eigenständigen Äußeren dokumentieren. Erst ein Blick ins Innere offenbart in diesen Fällen technische Verwandtschaften.

Gruß,

Hansi
Friedensreich
Inventar
#39 erstellt: 15. Dez 2006, 17:48
Hat jemand von den Universumexperten Infos ueber diese Kombi?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=200057936512

sieht ganz edel aus.
Mr._Universum
Stammgast
#40 erstellt: 15. Dez 2006, 18:04
Hallo Joerg,

diese Geräte dürften aus der Mitte der 70-er Jahre stammen. Zu Universum Geräten aus dieser Zeit habe ich persönlich leider keine Infos.

Ich würde mich aber ebenfalls über Infos bezüglich Herkunft, etc. dieser Geräte freuen, denn prinzipiell wird es sich bei diesen Modellen nicht anders verhalten, als bei deren "Nachfolgern".

Gruß,

Hansi


[Beitrag von Mr._Universum am 15. Dez 2006, 18:05 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 15. Dez 2006, 19:13
Die Plastikfronten finde ich alles andere, als edel. Geräte dieser Art gab es damals, wie Sand am Meer. Gehörten eher zur untersten Preisstufe.
LowEnd
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 15. Dez 2006, 19:29
System 6000/6600 hat auch eine Plastikfront und hier stört mich es überhaupt nicht. Teilweise wurde sie sogar als Metall-Front bei eBay angepriesen. Das Plastik aus den 70ern kann man nicht mit heutigem Vergleichen.
Friedensreich
Inventar
#43 erstellt: 15. Dez 2006, 19:36
Die teutsche Beschriftung der Knoeppe gefaellt mir gut.
Plattenspieler Magn./Kristall, Rumpelfilter etc..
andisharp
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 15. Dez 2006, 19:42
War doch damals nichts Außergewöhnliches Es gab sogar Japaner mit deutscher Beschriftung und praktischen DIN-Buchsen. Warum sich diese überlegene Anschlussart nicht gegen die primitiven Cinchverbindungen durchsetzen konnte, ist mir heute noch schleierhaft.
Mr._Universum
Stammgast
#45 erstellt: 15. Dez 2006, 20:07
Hallo,

das Universum System 6000/6600 hat zwar einen Kunststoffträger hinter der Frontplatte, aber es ist dort ein dünnes Blech als Front aufgesetzt. Das trifft sowohl für die silberene, als auch auf die schwarze Ausführung zu. Man kann das gut sehen, wenn man die komplette Front abnimmt, oder nach verkratzten Stellen Ausschau hält. Dort erkennt man eindeutig, dass es sich um Metall handelt.

@andisharp:

Die Universum Geräte, die mich überwiegend interessieren, haben keine Plastikfronten. Es gibt durchaus Geräte mit diesem Label, die eine solide Aluminiumfront besitzen. Dazu Gehören mindestens die Serien: 2500, 3000 SL, 7500SL und vor allem das System 8000 (das hat sogar ausgesprochen solide Gehäuse)!

Man darf sicherlich nicht das als Maßstab heranziehen, was sich heute unter dem Label mit dem Namen Universum verbirgt. Davon abgesehen, finde ich heute leider selbst unter den großen japanischen Marken im mittleren Preissegment lediglich billige Plastikfronten.

Gruß,

Hansi


[Beitrag von Mr._Universum am 15. Dez 2006, 20:25 bearbeitet]
LowEnd
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 15. Dez 2006, 21:07
Das mit der Beschriftung finde ich auch Klasse. Und die Bedienungsanleitungen sind der Hit schlechthin. Die sind wirklich für völlig unerfahrene Nutzer geschrieben. Und dir Schaltpläne waren auch immer mit dabei (leider habe ich beides immer noch nicht vom 6000er Tuner und F2002).

@@Mr. Universum
Die Frontplatte ist aber aus Kunststoff (die Form wäre aus Metall wahrscheinlich "unbezahlbar")!


[Beitrag von LowEnd am 15. Dez 2006, 21:09 bearbeitet]
Superhirn
Stammgast
#47 erstellt: 17. Dez 2006, 17:53
@friedensreich
Die Geräte sind im Katalog Frühjahr Sommer 1975 enthalten(S. 744)
Jedes Teil kostete 398,-DM
Es gab auch einen Quadrophonieverstärker in dieser Serie für 498,-
Als Hersteller käöme evtl. Körting in Frage.
Friedensreich
Inventar
#48 erstellt: 17. Dez 2006, 18:18
Hallo Ekke,

vielen Dank fuer die Info!
Koerting kann ich mir eigentlich nicht vorstellen,
die waren zu dieser Zeit ja exklusiv an Neckermann
gebunden und damals waren Neckermann und Quelle noch
erbitterte "Feinde".
Vom Gefuehl her wuerde ich auf Telefunken tippen.
LowEnd
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 17. Dez 2006, 23:03
Ich habe mir jetzt vorgenommen eine Universum-Homepage zu machen. Diese wird erst einmal "nur" Bilder und Informationen enthalten. Wer Interesse hat, kann mir Informationen und Bilder zukommen lassen. Ich werde außerdem mal bei Quelle nachfragen, ob ich weitere Informationen bekommen kann bzw. ob deren Bedienungsanweisungen und Schaltpläne veröffentlicht werden dürfen.
Superhirn
Stammgast
#50 erstellt: 18. Dez 2006, 16:45
@Friedensreich
Körting hat unter eigenem Namen in Deutschland nur an Neckermann geliefert.
Körting hat jedoch auch für Siemens und Elac Geräte hergestellt, angeblich auch eine Zeit lang die Tuner und Verstärker für Dual.
Der "Körting Sonector 2000" von 1975 ist bsp "Siemens Klangmeister RS 305", Design, Abmessungen und Leistung stimmen überein. Typisch sind auch oft die getrennten Drehknöpfe für UKW und MLK.
Bei Telefunken denkst du wahrhscheinlich an T201 und den V201, die so ähnlich ausgesehen haben, aber die sind größer und haben andere Leistung.
Drummaster
Neuling
#51 erstellt: 23. Dez 2006, 14:22
Moin zusammen,

bin beim Googeln auf diese Diskussion gestoßen und möchte auch meinen Teil dazu beitragen.

Habe mir Anfang der 1980er Jahre damals noch bei Schöpflin - ein Tapedeck aus der Baureihe System Hifi 7500 gekauft. Das Gerät funktioniert immer noch tadellos und hat lediglich eine kleine Reparatur hinter sich. Die Baureihe hat mich damals schon sehr interessiert, doch fehlte das Geld für mehr.

Seit geraumer Zeit stöbere ich bei eBay nach den übrigen Komponenten und bin doch tatsächlich fündig geworden - die Anlage ist, bis auf die Boxen, komplett - Wahnsinn.

Leider fehlt bei den ersteigerten Geräten (Verstärker, Tuner, Plattenspieler) die Bedienungsanleitung. Hat unter den offensichtlich zahlreichen "Universisten" so etwas noch im Schrank etc....???

Bietet jemand die dazu passenden Boxen vielleicht auch noch an ???

Bin mal gespannt...

Frohes Fest

Wilfried
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Universum/Quelle Radio - Typenbezeichnung
lubinator am 03.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  4 Beiträge
Universum F 2095 Vollautomat
charlymu am 18.06.2010  –  Letzte Antwort am 18.06.2010  –  16 Beiträge
Universum Dynamiks 2500
unimusic am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  6 Beiträge
universum dynamics 2500
unimusic am 19.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  2 Beiträge
Homepage über Direct Drive Plattenspieler
jackabe am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2008  –  3 Beiträge
Universum QM 1
Hgh-Fdlt am 02.09.2013  –  Letzte Antwort am 03.09.2013  –  4 Beiträge
Universum Kompaktanlage oder Philips
frikkler am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  4 Beiträge
Quelle/Universum Regalanlage
am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  12 Beiträge
Quelle Universum Anlage
dude6310 am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  4 Beiträge
Universum LED 1500
Handmaid am 17.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedLucasna
  • Gesamtzahl an Themen1.379.941
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.840