Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

JVC HD350 und HD750, neue D-ILA-Projektoren

+A -A
Autor
Beitrag
celle
Inventar
#1 erstellt: 24. Aug 2008, 16:07
JVC zeigt auf der IFA zwei neue D-ILA-Heimkino-Projektoren. Der HD350 liegt unter dem HD1 und der HD750 darüber.

http://www.avsforum....479514&postcount=226
surbier
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2008, 16:22
Hallo Celle

Wo auch immer man sucht: Bilder findet man von den neuen JVC's keine - Dein Link bringt mich zwar auf eine Seite, aber da ist weder Text noch sonstwas drauf.

In einem französischen Forum war zu lesen, dass der HD750 den doppelten Kontrast des HD100 haben würde - demgegenüber wird spekuliert, dass der HD350, der scheinbar unter 3000 Euro zu haben sein wird, möglicherweise im Bereich des HD100 stehen wird. Auf jeden Fall werde ich mir das Teil sehr genau ansehen

Quizfrage: Falls sich die Gerüchte oben bewahrheiten: Was würde wohl ein ein Jahre alter HD100, der 7K kostete, nach der IFA noch wert sein? Willkommen im Club der 2K Beamer

Nachtrag
In der Bucht steht ein Angebot für einen HD100, welches noch 5 Stunden läuft: 2600 Euro - NEU, 24 Monate Garantie

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 26. Aug 2008, 16:44 bearbeitet]
förster666
Stammgast
#3 erstellt: 26. Aug 2008, 17:37
Laut Gerüchten im AVS Forum soll der Preis für den HD-350 bei 3999 Euro und für den HD-750 bei 5999 Euro liegen.
surbier
Inventar
#4 erstellt: 26. Aug 2008, 17:54
Was gibt es schöneres als eine brodelnde Gerüchteküche? Warten wir dieses Wochenende ab und wir wissen mehr.

Ein UVP von 3999 Euro, bzw. 5999 Euro wären klar ein preislicher Fortschritt gegenüber dem HD100. Wir wissen ja von den aktuellen 2 K Beamern, wie sich ein UVP von 3999 Euro in der Praxis - erst recht bei starker Konkurrenz - schnell nach unten korrigiert

Gruss
Surbier
ufftata
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Aug 2008, 06:55

surbier schrieb:
Was gibt es schöneres als eine brodelnde Gerüchteküche? Warten wir dieses Wochenende ab und wir wissen mehr.

Ein UVP von 3999 Euro, bzw. 5999 Euro wären klar ein preislicher Fortschritt gegenüber dem HD100. Wir wissen ja von den aktuellen 2 K Beamern, wie sich ein UVP von 3999 Euro in der Praxis - erst recht bei starker Konkurrenz - schnell nach unten korrigiert

Gruss
Surbier


Der HD 1 war bis zum Erscheinen des HD 100 sehr preisstabil und verlor erst dann an Boden. Der HD 100 war/ist auch jetzt noch ziemlich wertstabil und hat kaum verloren. Ich mache mir wenig Hoffnungen das die Geräte schnell oder deutlich im Preis fallen werden. Mit 4000 bzw. 6000 Euro kann ich sie mir ohnehin nicht leisten - es wird wohl wieder bei einem Probegucken bleiben.

Viel wichtiger als das ist aber wohl die Qualität die sie mitbringen und das sie nicht einer so großen Serienstreuung unterliegen wie die Vorgänger - dazu noch eine "endlich" gute Bewegungsschärfe und vor allem ein vernünftiges Betriebsgeräusch -- und gut ist !
clehner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Aug 2008, 11:21

ufftata schrieb:

Viel wichtiger als das ist aber wohl die Qualität die sie mitbringen


Genau!


ufftata schrieb:

... und das sie nicht einer so großen Serienstreuung unterliegen ...


Das ist bei LCD/LCOS ziemlich ausgeschlossen, dazu gibt es zuviele Parameter bei den Panels, die variieren können. Die Serienstreuung bei DLP ist auch nur bei den Panels geringer, die Elektronik kann auch so manche Überraschung liefern (die DMD-Treiber bei DLP sind ja auch software-technisch nicht von schlechten Eltern).


ufftata schrieb:

und vor allem ein vernünftiges Betriebsgeräusch -- und gut ist !


Kenne eigentlich nur ein Gerät, das wesentlich leiser wäre als ein HD100, nämlich ein HC6000, vermutlich gibt es mit dem neuen HC7000 aber am WE einen neuen Rekord. Morgen lädt Mitsubishi zu einer Sonderveranstaltung in Berlin ein.
celle
Inventar
#7 erstellt: 27. Aug 2008, 13:34
Preise für HD350 und HD750?

www.cinemotion.biz/noticia_detalle.php?id=731&ccat_n=0

3999 und 5999 EUR!

Hoffentlich stimmen die nicht. Jedenfalls der HD350 wäre dann doch etwas teurer als erhofft.


[Beitrag von celle am 27. Aug 2008, 15:38 bearbeitet]
surbier
Inventar
#8 erstellt: 27. Aug 2008, 15:35

ufftata schrieb:

Der HD 1 war bis zum Erscheinen des HD 100 sehr preisstabil und verlor erst dann an Boden. Der HD 100 war/ist auch jetzt noch ziemlich wertstabil und hat kaum verloren.


Gestern wurde ein neuer HD100 für 4900 bei Ebay verkauft - macht einen Abschreiber von ca. 2k. Genau aus diesem Grund hätte ich mir bis jetzt keinen JVC gekauft


ufftata schrieb:

Viel wichtiger als das ist aber wohl die Qualität die sie mitbringen


Gegen die Qualität eines HD100 hat hier noch niemand etwas gesagt - Das P/L Verhältnis ist es, was bisher bei JVC nicht gestimmt hat. Ob die neuen Geräte tatsächlich ab 3999 Euro (UVP) wert sind, wird sich erst im direkten Vergleich zur Kokurrenz zeigen.

Abgesehen davon: Sollte der JVC HD350 wirklich so viel besser sein als die kommenden "2k Beamer", könnte ich ihn mir gut als nächsten Zuspieler vorstellen. Wie gesagt, es ist nicht der Preis an sich, der stimmen muss, sondern das P/L Verhältnis - bisher bei JVC ein Witz, wie die neue Preispolitik der neuen Modelle ja sehr schön aufzeigt

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 27. Aug 2008, 15:36 bearbeitet]
ufftata
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Aug 2008, 16:26
@surbier :

volle Zustimmung !

Bei mir waren es allerdings zwei Punkte die mich vom Kauf des HD 100 abhielten. Ich konnte nicht sehen das er wirklich 5K besser war als mein VW 50 - sicherlich ist er deutlich besser, aber eben nicht 5K besser ! Und zweitens, entgegen dem was Kollege Clehner schrieb finde ich den HD 100 doch deutlich lauter als meinen VW 50. Völlig ohne Frage ein ganz vorzüglicher Beamer - wenn nicht gar der beste , aber eben wie du sagst überteuert. Ich werde mir die neuen JVCs auch sehr genau angucken, insbesondere im direkten Vergleich mit dem PANA 3000 - wenn es ihn denn geben sollte und den Mitsubishis. Ist er 3999 Wert dann könnte ich mir durchaus vorstellen meinen VW 50 zu veräussern und einen JVC zu kaufen. Allerdings ist auch hier ein ähnlich leises Betriebsgeräusch wie beim PANA 2000 Voraussetzung. Den HC 7000 werde ich mir ebenfalls sehr sehr genau angucken.

Gruß


[Beitrag von ufftata am 27. Aug 2008, 16:27 bearbeitet]
surbier
Inventar
#10 erstellt: 27. Aug 2008, 17:13

ufftata schrieb:
@surbier :

volle Zustimmung !

Bei mir waren es allerdings zwei Punkte die mich vom Kauf des HD 100 abhielten. Ich konnte nicht sehen das er wirklich 5K besser war als mein VW 50 - sicherlich ist er deutlich besser, aber eben nicht 5K besser ! Und zweitens, entgegen dem was Kollege Clehner schrieb finde ich den HD 100 doch deutlich lauter als meinen VW 50. Völlig ohne Frage ein ganz vorzüglicher Beamer - wenn nicht gar der beste , aber eben wie du sagst überteuert. Ich werde mir die neuen JVCs auch sehr genau angucken, insbesondere im direkten Vergleich mit dem PANA 3000 - wenn es ihn denn geben sollte und den Mitsubishis. Ist er 3999 Wert dann könnte ich mir durchaus vorstellen meinen VW 50 zu veräussern und einen JVC zu kaufen. Allerdings ist auch hier ein ähnlich leises Betriebsgeräusch wie beim PANA 2000 Voraussetzung. Den HC 7000 werde ich mir ebenfalls sehr sehr genau angucken.

Gruß


Ebenfalls vollste Zustimmung

Das Problem ist und bleibt die Tatsache, dass die "2K Beamer" eben mittlerweile zu gut geworden sind, als dass man leichtfertig einen Beamer für 7K kaufte. Vor allem gehen den Befürwortern langsam aber sicher die - überzeugenden - Argumente aus. Wie Du sehr richtig sagst: Ein HD 100 hat einen einmaligen nativen Kontrast. Ob er den fast vierfachen Preis eines guten 2K Beamers wert ist, darf trotzdem mehr als angezweifelt werden - offenbar ist er es nicht, möchte man der neuen, zugegebenerweise noch spekulativen - Preisstrategie von JVC glauben.

Die Vorserie der gegenwärtigen 2K Beamer war preislich ebenfalls auf dem Level 4k + Damals waren es die Full HD Panels, die diesen Preis erzeugten, heute ist es eben der native Kontrast von 30'000:1. Die neue Preispolitik von JVC zeigt jedoch auf, dass sie offenbar ihre Strategie ändern - nativer Kontrast alleine ist eben noch nicht das Gelbe vom Ei, schon gar nicht gegenüber einer sehr starken Konkurrenz

Pana3000: Ich gehe davon aus, dass Panasonic wie letztes Jahr die Katze erst an der IFA selbst aus dem Sack herauslassen wird - mit gewohntem Blitz und Donner, die viele nicht kalt lassen werden - ich gehöre ebenfalls dazu und ich stehe dazu: Kein Beamerkauf, bevor nicht klar ist, was Matsushita bringen wird, JVC hin, Sony her ...

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 27. Aug 2008, 17:16 bearbeitet]
Dr.No
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Aug 2008, 20:28
Ich möchte Euch da deutlich zustimmen. Ich hatte vor kurzem die Gelegenheit, zu Haus meinen W5000 gegen einen nagelneuen JVC HD1, und nachträglich gegen einen W20000 zu probieren.

Man sagt den JVC nach, das sie in den ersten Betriebsstunden sogar noch deutlich mehr Licht ausgeben als danach. Ich konnte aber alles in allem wirklich keinen so deutlichen Unterschied feststellen, das er mir auf Anhieb den mehr als doppelt so hohen Preis wert gewesen wäre.

Nichts gegen den JVC, ganz bestimmt nicht! Ein tolles Gerät, und je länger ich schaute ( insgesamt ca. 8 Stunden) umso mehr Vorteile entdeckte ich. Mehr Licht hier, deutlich mehr schwarz dort. Kräftigere Farben, und vor allem ein deutlich ruhigeres Bild.

Aber ich musste schon etwas suchen. Natürlich hätte der Kenner hier gleich den Unterschied deutlicher gesehen, aber nachdem ich auch nicht unter Sehschwächen leide fand ich das fast zu wenig.

Dazu kommt eben diese wirklich blöde Objetivsteuerung, für ein Gerät dieser Preisklasse genauso wenig angemessen wie die sehr plastine Gehäuseverarbeitung. Nur glanzschwarz allein macht noch keine Wertigkeit aus.

Ich denke auch fast, das die Zeit der 5 oder mehr K-Beamer dem Ende zu geht. Die 2kler sind mitlerweile wirklich sehr gut geworden, und was da jetzt in einer guten Woche in den Markt kommen wird, entzieht diesen Geräten mehr Berechtigung denn je. Da lohnt es sich dann, vielleicht erst nach einem Jahr oder so auf diese Boliden zurückzugreiffen. Dann stimmen Preis und Leistung vielleicht doch wieder.

Ich bin einfach der grundsätzlichen Meinung, das ein Gerät das dreimal soviel kostet, und bei dem man noch dazu wie bei den Planars zum Beispiel nochmals 500,-€ für das passende Objektiv berappen muß, sich bei einem Vergleich auch auf Anhieb als das deutlich ! bessere Gerät darstellen muß.

Wenn ich erst mehrmals hin-und herschalten muß um den Vorteil ausmachen zu können, dann ist mir das fast zu wenig Vorteil. Dazu kommt, das diese "Highendbeamer" in einem normal verdunkelbaren Wohnzimmerkino kaum die richtigen Voraussetzungen haben, um ihren enormen Kontrastvorteil ausspielen zu können.

Ein HD-1 sieht dabei fast besser aus als ein HD100, da letzterer schlichtweg deutlich weniger Lichtleistung abgibt. Fans mit schwarzen Wänden und Decke sehen das anders, keine Frage.
clehner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 27. Aug 2008, 20:42

Dr.No schrieb:

Nichts gegen den JVC, ganz bestimmt nicht! Ein tolles Gerät, und je länger ich schaute ( insgesamt ca. 8 Stunden) umso mehr Vorteile entdeckte ich. Mehr Licht hier, deutlich mehr schwarz dort. Kräftigere Farben, und vor allem ein deutlich ruhigeres Bild.


Nun, das drückt es ziemlich gut aus. Wer höhere Qualität einmal gewöhnt ist, möchte nicht mehr darauf verzichten.


Dr.No schrieb:

Aber ich musste schon etwas suchen. Natürlich hätte der Kenner hier gleich den Unterschied deutlicher gesehen, aber nachdem ich auch nicht unter Sehschwächen leide fand ich das fast zu wenig.


Auch richtig. Jeder setzt seine Prioritäten anders. Cineasten ('Kenner') sehen den Unterschied sofort.
-STRYKER-
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Aug 2008, 22:19

surbier schrieb:

Ob er den fast vierfachen Preis eines guten 2K Beamers wert ist, darf trotzdem mehr als angezweifelt werden -

Das kann natürlich angezweifelt werden. Allerdings kann man diese Rechnung natürlich in allen Preisklassen machen.
Ein HD100 macht sicher kein doppelt so gutes Bild wie ein Sony VW50. Der Sony macht aber auch kein doppelt so gutes Bild wie ein BenqW5000. Und auch ein Benq W5000 macht sicher kein 4x so gutes Bild wie ein alter Sharp 12000 für 500.- bei Ebay.
Letztendlich muss immer jeder selbst entscheiden was er bereit ist für sein Hobby auszugeben. Mit vernünftigen Menschenverstand sollte sowas nur wenig zu tun haben und das ist auch gut so sonst würden wir alle noch heute nur vor unseren Röhrenfernsehern sitzen.
ufftata
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Aug 2008, 06:51
Ich denke das sie mittlerweile deutlich enger beieinander liegen als es die reinen Zahlen ausdrücken - ABER - alle haben ihre Berechtigung da sie sich hier und da noch sagen wir mal in Nuancen unterscheiden die manche Leute eben anders gewichten. Nicht zuletzt ist auch die Frage der Prestigeträchtigkeit eine nicht unerhebliche. Ich selbst habe die Erfahrung gemacht das es Leuten die es sich leisten manchmal doch sehr wichtig ist sich einfach den "teureren" Beamer ins Wohnzimmer zu stellen - bzw. dieses in Foren schreiben zu können, dass sie eben den Beamer so und so für so und soviel Geld haben. Mein Chef z.B dem war im reinen Filmbetrieb kein übermässiger Unterschied zwischen dem Sanyo Z2000 und dem HD 1 aufgefallen ! Er kaufte sich dann aber doch den HD 1 einfach weil er der Meinung war er könne sich doch keinen Sanyo ins Wohnzimmer stellen - in seiner Position ! Für mich persönlich zählt eigentlich nur das P/L Verhältnis und nichts weiter.


Gruß
-STRYKER-
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Aug 2008, 09:11
Nun gut hier sind die technischen Daten zu den beiden neuen von JVC.
Wie schon erwartet hat sich an der LightEngine nichts verändert und JVC hat sich "nur" den oft kritisierten Mängeln wie wackeliger LensShift ,fehlendes Farbmanagement und Lautstärke angenommen.

JVC DLA-HD750
JVC DLA-HD350

Ich hoffe die Spekulationen haben nun ein Ende
HCFreak
Stammgast
#16 erstellt: 28. Aug 2008, 09:29
Schade, bisher sind die JVC für mich wegen der großen Exemplarstreuungen nicht in Frage gekommen. Habe einen super HD100 gesehen, der war allerdings ein Vorführgerät. Die seriengeäte waren deutlich schlechter (shading, Konvergenz). Wenn die Light-Engine nicht verändert wird, wird's wohl auch in Bezug auf diese Probs nicht besser werden.
ufftata
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 28. Aug 2008, 10:07

-STRYKER- schrieb:
Nun gut hier sind die technischen Daten zu den beiden neuen von JVC.
Wie schon erwartet hat sich an der LightEngine nichts verändert und JVC hat sich "nur" den oft kritisierten Mängeln wie wackeliger LensShift ,fehlendes Farbmanagement und Lautstärke angenommen.

JVC DLA-HD750
JVC DLA-HD350

Ich hoffe die Spekulationen haben nun ein Ende ;)


Habe ich mit großer Freude gelesen - Danke für den Link !
Der kleine könnte meiner werden da er mit 20DB auch extrem leise zu sein scheint. Der Kontrast reicht mir völlig wenn er denn die versprochenen 15.000:1 annähernd erreicht. Bisher war JVC ja da sehr ehrlich ! Wird wohl schwer mich zwischen dem und dem PANA 3000 zu entscheiden.
Dr.No
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 28. Aug 2008, 10:16
Superguter Beitrag, besten Dank!

Das wäre der Richtige für mich. Kontrast wie beim HD-1, aber mit motorisiertem shift und Zoom/Fokus.

Sieht von aussen zwar eher noch sparsamer aus als der Vorgänger, aber anders sieht man sich bei JVC wohl nicht in der Lage den Markt zu bedienen.

Ich hoffe das die Bildqualität darunter nicht ebenfalls gelitten hat...
clehner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Aug 2008, 10:48

HCFreak schrieb:
Schade, bisher sind die JVC für mich wegen der großen Exemplarstreuungen nicht in Frage gekommen. Habe einen super HD100 gesehen, der war allerdings ein Vorführgerät.


Was ist das Problem? Warum hast du das Vorführgerät nicht gekauft? Wäre vermutlich sogar etwas günstiger gewesen
HCFreak
Stammgast
#20 erstellt: 28. Aug 2008, 11:14
Das war ein JVC Vorführgerät; das wollte man mir nicht verkaufen.

Bin jetzt aber garnicht mehr sooo böse darüber, mal sehen was von Mitsubishi (HC7000) und von anderen so kommt...
clehner
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 28. Aug 2008, 11:36

HCFreak schrieb:
Das war ein JVC Vorführgerät; das wollte man mir nicht verkaufen.


Die sind ja dämlich


HCFreak schrieb:

Bin jetzt aber garnicht mehr sooo böse darüber, mal sehen was von Mitsubishi (HC7000) und von anderen so kommt...


Ja, der HC7000 wird sehr interessant, werde ihn wohl heute abend bei einer Mitsubishi-Sonderveranstaltung kurz sehen, dann aber morgen auf der Messe zu begutachten.

Zum HD100 wird's wohl nicht ganz reichen, aber schaun wir mal
HCFreak
Stammgast
#22 erstellt: 28. Aug 2008, 11:40
Da beneide ich dich aber echt! Den würde ich mir auch geren mal ansehen, aber na ja wird schon noch werden.

Und mein DPX1200 läuft ja auch noch wie am ersten Tag, ist aber halt nur 720p.
clehner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 28. Aug 2008, 11:41

HCFreak schrieb:

Und mein DPX1200 läuft ja auch noch wie am ersten Tag, ist aber halt nur 720p.


Macht nix, ist ein überragendes Gerät (würde ich vielen Full-HD-LCDs sofort vorziehen)! Schade, dass Yamaha aus dem PJ-Geschäft ausgestiegen ist.
Dr.No
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 28. Aug 2008, 15:05

clehner schrieb:

HCFreak schrieb:
Das war ein JVC Vorführgerät; das wollte man mir nicht verkaufen.


Die sind ja dämlich


HCFreak schrieb:

Bin jetzt aber garnicht mehr sooo böse darüber, mal sehen was von Mitsubishi (HC7000) und von anderen so kommt...


Ja, der HC7000 wird sehr interessant, werde ihn wohl heute abend bei einer Mitsubishi-Sonderveranstaltung kurz sehen, dann aber morgen auf der Messe zu begutachten.

Zum HD100 wird's wohl nicht ganz reichen, aber schaun wir mal ;)



Na wenns "nur" für den HD-1 reichen würde, wäre das doch ein Riesenschritt nach vorn. Da würde mir die Entscheidung zwischen einem JVC und dem Mitsumushi echt schwer fallen!
surbier
Inventar
#25 erstellt: 28. Aug 2008, 15:50
JVC zeigt mit den beiden Modellen den gleichen Trend auf, den schon Sony und Mitsubishi erfolgreich und für den Kunden lohnend eingeschlagen haben:

Man nehme einen sehr guten Vorgänger, der aber viel zu teuer ist, "reduziere" ihn zu einem abgespeckten und technisch ebenbürtigen Modell und verkaufe die praktisch identische Technik zu einem viel günstigeren Preis. So spart man sich die Blösse, eingestehen zu müssen, dass die Vorgänger überteuert waren und kann so den Preis gegenüber der zu starken Konkurrenz marktgerechter gestalten. Korrektur unter Wahrung des Gesichts nennt man sowas. Der Hersteller hat es gemerkt, ich zweifle, ob die Verkäufer diesem Gedanken folgen wollen

Die Preise sind UVP. Ich habe bisher noch nie den UVP bezahlt, immer deutlich tiefer Der HD350 ist definitiv ein Kandidat, den ich in die engere Wahl nehmen werde.

Jetzt bin ich nur noch gespannt, was Panasonic bringen wird

Gruss
Surbier
surbier
Inventar
#26 erstellt: 28. Aug 2008, 15:54

-STRYKER- schrieb:
Nun gut hier sind die technischen Daten zu den beiden neuen von JVC.
Wie schon erwartet hat sich an der LightEngine nichts verändert und JVC hat sich "nur" den oft kritisierten Mängeln wie wackeliger LensShift ,fehlendes Farbmanagement und Lautstärke angenommen.

JVC DLA-HD750
JVC DLA-HD350

Ich hoffe die Spekulationen haben nun ein Ende ;)



...und den Preis beträchtlich auf realistischere und marktgerechtere Werte reduziert

Lightengine: Es ist schon lustig: Als der HD1 / HD100 noch keine Nachfolger hatten, wurden die Probleme der Light Engine einfach abgetan: Schliesslich könne man sie ja tunen. Nun, da die Nachfolger zu einem beträchtlich tieferen Preis und zudem technisch sanft verbessert nachrücken, kann man nicht genug darüber meckern, Negativberichte gab es über die "heiligen" HD1 und HD100 kaum, nun will man offenbar alles nachholen ...

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 28. Aug 2008, 15:56 bearbeitet]
surbier
Inventar
#27 erstellt: 28. Aug 2008, 16:00

clehner schrieb:

HCFreak schrieb:
Schade, bisher sind die JVC für mich wegen der großen Exemplarstreuungen nicht in Frage gekommen. Habe einen super HD100 gesehen, der war allerdings ein Vorführgerät.


Was ist das Problem? Warum hast du das Vorführgerät nicht gekauft? Wäre vermutlich sogar etwas günstiger gewesen ;)


Was bringt es noch, einen alten HD100, gebraucht, zu kaufen? Die wurden bis vor kurzem (gestern) immer noch zu Fantasiepreisen angeboten; ca 6000 +. Da wäre man ja blöd, wenn man nicht den neuen HD750 nähme, der preislich drunter liegt und zudem neu ist.

Die Ära der HD1 und HD100 ist zu Ende

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 28. Aug 2008, 16:00 bearbeitet]
ufftata
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 28. Aug 2008, 16:21
@surbier:

volle Zustimmung in allen Punkten !
Warum soll ich mir jetzt einen HD 100 kaufen wenn ich doch in wenigen Wochen einen HD350 mit eigentlich den selben Prospektdaten - nur leise und komfortabler für weniger Geld bekomme ? Ich würde an meinem Verstand zweifeln. Mal abgesehen davon glaube ich auch nicht das der HD 100 für 3999 zu haben ist - wenn denn doch dann hätte ich eine ungefähre Vorstellung davon warum er so gern von Händlern angepriesen wurde, trotz der Probleme die auch er hatte.

Ich werde mir ebenfalls den AE 3000 und den HD 350 im direkten Vergleich angucken. Wahrscheinlich wird sich bei mir der HC 7000 dazugesellen - ich kaufe dann den P/L Sieger.


[Beitrag von ufftata am 28. Aug 2008, 16:23 bearbeitet]
Dr.No
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 28. Aug 2008, 16:57
Jepp, da bin ich ja mal froh dem Kauf eines HD-1 so ganz knapp entronnen zu sein... von wegen es gibt da nur was "Billigeres von JVC, lieber noch den HD-1 nehmen"

Gut der Preis war verlockend, aber nachdem der Nachfolger 350 in der UVP kaum mehr kostet...und als Strassenpreis vermutlich gleich dem HD-1 sein wird, bekommt man wirklich die Mehrleistung was ufftata schon richtig aufgezählt hat.

Man muß wirklich aufpassen wie man sich entscheidet, ich würde mich heute zu Tode ärgern
surbier
Inventar
#30 erstellt: 28. Aug 2008, 17:03

Dr.No schrieb:
Jepp, da bin ich ja mal froh dem Kauf eines HD-1 so ganz knapp entronnen zu sein... von wegen es gibt da nur was "Billigeres von JVC, lieber noch den HD-1 nehmen"

Gut der Preis war verlockend, aber nachdem der Nachfolger 350 in der UVP kaum mehr kostet...und als Strassenpreis vermutlich gleich dem HD-1 sein wird, bekommt man wirklich die Mehrleistung was ufftata schon richtig aufgezählt hat.

Man muß wirklich aufpassen wie man sich entscheidet, ich würde mich heute zu Tode ärgern :|


Merke: Kein Beamerkauf ab ca. zwei Monaten vor der IFA. Noch vor zwei Wochen wurde ich für diese Haltung ausgelacht. Wer zuletzt lacht ...

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 28. Aug 2008, 17:06 bearbeitet]
surbier
Inventar
#31 erstellt: 28. Aug 2008, 17:08

Dr.No schrieb:
von wegen es gibt da nur was "Billigeres von JVC, lieber noch den HD-1 nehmen"




... die Neuen werden den grossen Lagerbestand an HD1 und HD100 nicht wirklich abbauen - was liegt näher, als sie noch kurz vor der IFA abzustossen? Sieh Dir die Angebote in Ebay an: Auffallend viele Angebote von HD1 und HD100 - Zufall?

Gruss
Surbier
Dr.No
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 28. Aug 2008, 18:02
Ich denke Du hast da sehr deutlich Recht. An allen Ecken und Enden bekommt man heute auf einmal zu guten Kursen einen HD-1 angeboten. Das ist mir in den letzten Wochen schon aufgefallen. Vor einem halben Jahr noch bekam man so manches Mal etwas arrogant Antwort, das so "ein JVC ja schließlich immer noch das Ultimative darstellt"...

Und heute muß der Hersteller schon besondere Prämien ausloben, die sich die Händelr natürlich sehr gern abgreiffen wollen...

Nee das Gerät ist ja deswegen nicht schlecht, ganz im Gegenteil. Dann aber wäre es doch nun mal an der Zeit, die Teile auch als das zu verkaufen was sie sind, nämlich einfach eine Generation überholt. Der Nachfolger scheint komfortabler ausgestattet zum günstigeren Preis, und in den letzten Jahren ist die Bildqualität ja auch nicht eben schlechter geworden oder...
celle
Inventar
#33 erstellt: 28. Aug 2008, 18:27
Video vom HD350;

http://www.avforums.com/forums/showthread.php?t=816555

HD1 und HD100 werden übrigens weitergeführt!
Der HD1 wird zum Einstiegsmodell, dann der HD350, dann HD100 und das Top-Modell ist der neue HD750.


[Beitrag von celle am 28. Aug 2008, 18:34 bearbeitet]
surbier
Inventar
#34 erstellt: 28. Aug 2008, 18:34

Dr.No schrieb:
Ich denke Du hast da sehr deutlich Recht. An allen Ecken und Enden bekommt man heute auf einmal zu guten Kursen einen HD-1 angeboten. Das ist mir in den letzten Wochen schon aufgefallen. Vor einem halben Jahr noch bekam man so manches Mal etwas arrogant Antwort, das so "ein JVC ja schließlich immer noch das Ultimative darstellt"...

Und heute muß der Hersteller schon besondere Prämien ausloben, die sich die Händelr natürlich sehr gern abgreiffen wollen...

Nee das Gerät ist ja deswegen nicht schlecht, ganz im Gegenteil. Dann aber wäre es doch nun mal an der Zeit, die Teile auch als das zu verkaufen was sie sind, nämlich einfach eine Generation überholt. Der Nachfolger scheint komfortabler ausgestattet zum günstigeren Preis, und in den letzten Jahren ist die Bildqualität ja auch nicht eben schlechter geworden oder...


Fazit: auch ein JVC verhält sich diesbezüglich nicht anders als ein gewöhnlicher 2K Beamer - was ich schon seit einem Jahr versuche, klar zu machen. Der Markt regelt es letztendlich, was auch klar war

Gruss
Surbier
surbier
Inventar
#35 erstellt: 28. Aug 2008, 18:37

celle schrieb:

HD1 und HD100 werden übrigens weitergeführt!


Der übliche Werdegang: HD1 und HD100 werden auch preislich kaum abnehmen - weil der Umsatz für JVC nun die "Neuen" übernehmen und durch eine krasse Preiskorrektur nach unten das Firmenimage schaden nähme - was absolut unnötig ist, da sich die beiden "alten" Modelle langsam aber sicher sang- und klanglos vom Markt verabschieden werden. Neue Beamer, keine offiziellen Preissenkungen von bestehenden Modellen, somit kein Imageverlust - und trotzdem einen marktgerechteren Preis erzeugt für die "Neuen" ...

Kein Nachteil für den Neukunden, wohl aber für den HD1 / HD100 Besitzer. Ich würde überhaupt nichts sagen, wenn die in den Himmel gelobten HD1/HD100 wenigstens etwas länger den Markt "dominiert" hätten - was in Anbetracht der unverschämten Preise (im Vergleich zur Konkurrenz) auch vollmundig vom Handel propagiert wurde

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 28. Aug 2008, 18:47 bearbeitet]
celle
Inventar
#36 erstellt: 28. Aug 2008, 18:41
HD1 und HD100 werden mit Sicherheit im Preis gesenkt. Siehe das Video! Sonst würde JVC den HD1 nicht als Einstiegsmodell beschreiben und den HD350 über den HD1 einstufen. Auch der HD750 liegt über dem HD100.


There will be two models added to the JVC HD world line up this year, the high level entry is the HD350 and the new premium model will be the HD750. The companies existing models will stay as they are, and are not being discontinued. So the full line up will look like this;
• DLA-HD1
• DLA-HD350
• DLA-HD100
• DLA-HD750


www.avforums.com/forums/showthread.php?t=816555
surbier
Inventar
#37 erstellt: 28. Aug 2008, 18:47

celle schrieb:
HD1 und HD100 werden mit Sicherheit im Preis gesenkt. Siehe das Video! Sonst würde JVC den HD1 nicht als Einstiegsmodell beschreiben und den HD350 über den HD1 einstufen. Auch der HD750 liegt über dem HD100.


There will be two models added to the JVC HD world line up this year, the high level entry is the HD350 and the new premium model will be the HD750. The companies existing models will stay as they are, and are not being discontinued. So the full line up will look like this;
• DLA-HD1
• DLA-HD350
• DLA-HD100
• DLA-HD750


www.avforums.com/forums/showthread.php?t=816555


OK. Offenbar wählt JVC den imagemässig schlechteren, jedoch wirtschaftlicheren Weg: Abverkaufen, was man abverkaufen kann, wenn nötig, zu einem viel tieferen Preis. Man kann es so oder so regeln, ich für meinen Teil hätte jetzt eher auf die Variante getippt, die ich oben angedeutet habe.

Dieses Vorgehen dürfte einige HD1 / HD100 Besitzer ziemlich sauer machen (Imageverlust)

Anbei: Ich bin nach wie vor überzeugt, dass die beiden "alten" Modelle eher kurzfristig sang- und klanglos von der Bildfläche verschwinden werden

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 28. Aug 2008, 18:50 bearbeitet]
Dr.No
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 28. Aug 2008, 19:04
Wow seid Ihr hier organisiert, das Video hätte ich nie gefunnden!!!

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhh Seitenanschlüsse wie bei Sony, was soll denn der Unsinn
andeis
Inventar
#39 erstellt: 28. Aug 2008, 19:57

surbier schrieb:

OK. Offenbar wählt JVC den imagemässig schlechteren, jedoch wirtschaftlicheren Weg: Abverkaufen, was man abverkaufen kann, wenn nötig, zu einem viel tieferen Preis. Man kann es so oder so regeln, ich für meinen Teil hätte jetzt eher auf die Variante getippt, die ich oben angedeutet habe.

Dieses Vorgehen dürfte einige HD1 / HD100 Besitzer ziemlich sauer machen (Imageverlust)



das ist doch aber auch bei anderen herstellern so, dass sie aufgrund des konkurrenzdruckes, bereits vorhandene hochwertige technik in einem neuen mantel präsentieren müssen. (zudem sich die geräte der verschiedensten hersteller kaum noch gravierend unterscheiden und daher häufig für eine kaufentscheidung der preis entscheidend ist)

als beispiel (gehört zwar nicht hierher, aber es veranschaulicht die situation) führe ich mal den wechsel bei den pionner-plasmas von der 8. zur aktuellen 9. gen an:

im dezember 2007 habe ich den LX508D (full-hd plasma) für knapp 4700€ gekauft, uvp war 5299.- (es war nunmal das beste zu der zeit erhältliche gerät) wenige monate später kam die verbesserte 9. gen. auf den markt und zu einem deutlich niedrigeren uvp von 3399.-

....da hab ich mich so richtig verschaukelt gefühlt, ein wertverlust von fast 2000€ in wenigen monaten, das schmerzt schon irgendwie (zumal dieser neue pionner kaum verbessert wurde, eigentlich unterschied er sich nur durch eine schickere fernbedienung )
surbier
Inventar
#40 erstellt: 28. Aug 2008, 20:05

andeis schrieb:

das ist doch aber auch bei anderen herstellern so, dass sie aufgrund des konkurrenzdruckes, bereits vorhandene hochwertige technik in einem neuen mantel präsentieren müssen.



Diese "Untugend" galt für HD1 / HD100 Jünger nur für "minderwertige 2K Beamer", nicht für die Juwelen des Beamermarktes.

"Hochwertige Beamer" unterstehen Ihrer Meinung nach nicht dem "Wegwerfdiktat" eines 2K Beamers - weshalb ein 4-facher Preis ja auch immer als "gutes P/L Verhältnis" verteidigt wurde.

Ich für meinen Teil habe immer propagiert, dass auch JVC Beamer diesem Gesetz unterstehen - voilà.

Das ist es, was ich damit herausstreichen wollte: JVC HD1 und HD100 waren masslos überteuert

Gruss
Surbier
surbier
Inventar
#41 erstellt: 28. Aug 2008, 20:25

andeis schrieb:
als beispiel (gehört zwar nicht hierher, aber es veranschaulicht die situation) führe ich mal den wechsel bei den pionner-plasmas von der 8. zur aktuellen 9. gen an:

im dezember 2007 habe ich den LX508D (full-hd plasma) für knapp 4700€ gekauft, uvp war 5299.- (es war nunmal das beste zu der zeit erhältliche gerät) wenige monate später kam die verbesserte 9. gen. auf den markt und zu einem deutlich niedrigeren uvp von 3399.-

....da hab ich mich so richtig verschaukelt gefühlt, ein wertverlust von fast 2000€ in wenigen monaten, das schmerzt schon irgendwie (zumal dieser neue pionner kaum verbessert wurde, eigentlich unterschied er sich nur durch eine schickere fernbedienung )


Du hast bei diesem Kauf gleich mehrmals Pech gehabt:

a) Du hast einen Full HD Plasma gekauft, der erst rausgekommen war
b) Du hast um Weihnachten herum gekauft, wo die Preise tendenziell höher sind
c) Full HD wurde vor allem im Jahre 2007 / 2008 in den Massenmarkt gedrückt, in der Folge fielen die Preise sehr schnell und sehr stark
d) zumindest bei uns sind Plasmas schlecht nachgefragt, sie verlieren daher viel schneller an Wert als vergleichbare LCD's
e) schliesslich ist anzufügen, dass Geräte der UE generell immer schneller an Wert verlieren, weil ihre Lebenszyklen immer kürzer werden ...

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 28. Aug 2008, 20:25 bearbeitet]
andeis
Inventar
#42 erstellt: 28. Aug 2008, 21:01

Full HD wurde vor allem im Jahre 2007 / 2008 in den Massenmarkt gedrückt, in der Folge fielen die Preise sehr schnell und sehr stark


das klingt ja so als wäre das jahrzehnte her, für mich ist das eher wie gestern

ansonsten sind die, von dir genannten "juwelen des beamermarktes" doch eher sterbende dinosaurier, wer stellt sich denn gerne so ein riesiges, fauchendes monster in sein wohnzimmer...da kann man die leute inzwischen nur noch mit dem preis locken, die konkurrenz der handlichen, leisen und in der bildqualität kaum nachstehenden projektoren lassen den premiumherstellern doch kaum eine wahl.
ufftata
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 29. Aug 2008, 06:41
JVC wird wahrscheinlich gar nicht anders können als den HD 1 und den HD 100 weiter zu verkaufen. Wahrscheinlich hat mn dermaßen viele vorproduziert das man diese bisher über den exorbitanten Preis nicht abverkaufen konnte. Jetzt wird der Preis gesenkt um die Reste raus zu hauen - legitim aber durchschaubar. Das erklärt auch die reduzierten Preise. Im übrigen wurde mir durch meinen Händler der HD 1 schon für 3333 angeboten - demnächst wohl auch deutlich unter 3K. Kann mir das nur so erklären das JVC intern schon längst gehandelt und den Händler EK gesenkt hat.

optisch finde ich den HD 350 schon verdammt geil mit der Klavierlackoptik. Die Anschlüsse an der Seite kommen mir persönlich entgegen. Nur der Preis erscheint mir ehrlich gesagt auch mit 3999 immer noch ein gutes Stück zu hoch. Wenn man bedenkt das der AE 3000 wohl nur knapp über die Hälfte kosten wird und dem wohl in kaum was nachsteht. Man sollte sehr genau vergleichen.

Gruß
Muckmeister
Stammgast
#44 erstellt: 29. Aug 2008, 09:54
das schöne ist doch:

für alle, für die der HD1 bisher zu teuer oder zu unwirtschaftlich war (auch für mich) ergibt sich nun die gelegenheit, diesen tollen beamer sehr viel günstiger zu kaufen.

der HD1 wird ja nicht über nacht schlecht, nur weil ein neuer mit einem anderen preispunkt rauskommt.
ufftata
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 29. Aug 2008, 10:10

Muckmeister schrieb:
das schöne ist doch:

für alle, für die der HD1 bisher zu teuer oder zu unwirtschaftlich war (auch für mich) ergibt sich nun die gelegenheit, diesen tollen beamer sehr viel günstiger zu kaufen.

der HD1 wird ja nicht über nacht schlecht, nur weil ein neuer mit einem anderen preispunkt rauskommt.



Nein schlecht wahr und ist der HD 1 wahrlich nicht und ohne natürlich näheres zu wissen oder zu kennen möchte ich mal behaupten das auch die ganz neuen LCDs AE 3000, Z3000 und wie sie alle sich nennen - dem HD1 nicht was Wasser reichen können. Es sind und wahren aussergewöhnliche Geräte - nur zu teuer, aber das scheint sich etwas zu regulieren. Wenn denn der HD 350 doch irgendwie für um die 3000 zu haben sein sollte könnte es ein böses Erwachen für die LCD Fraktion geben. Allerdings muss man auch ganz ehrlich sagend das die Beamer wirklich sehr eng zusammengerückt sind in ihrer Performance - ausser DLP, für DLP sehe ich persönlich kein einziges Argument mehr.
surbier
Inventar
#46 erstellt: 29. Aug 2008, 15:50

Muckmeister schrieb:
das schöne ist doch:

für alle, für die der HD1 bisher zu teuer oder zu unwirtschaftlich war (auch für mich) ergibt sich nun die gelegenheit, diesen tollen beamer sehr viel günstiger zu kaufen.

der HD1 wird ja nicht über nacht schlecht, nur weil ein neuer mit einem anderen preispunkt rauskommt.


Es behauptet niemand, dass der HD1 / HD100 schlechte Beamer sind. Und selbstverständlich werden sie es auch nicht, nachdem sie ein Jahr auf dem Markt waren. Sie wurden lediglich überbewertet, was das sehr miese P/L Verhältnis betraf.

Gemessen am Preis hätten sie den Markt mindestens drei Jahre lang dominieren müssen - was eben nicht möglich ist, weil schon alleine aus dem eigenen Haus "zu schnell" Nachschub erfolgt ist.

Wären der HD100 / HD1 tatsächlich allen anderen Beamern so überlegen gewesen, hätte es keinen HD350 und keinen HD750 gebraucht, denn: Selbst heute ist der native Kontrast eines HD1 nicht egalisiert worden - wozu dann neue Modelle vorschieben, die identische Papierwerte haben? Antwort: Um den Preis marktgerechter zu gestalten, ohne Image zu verlieren. Offenbar war das Argument des nativen Kontrastes nicht stark genug, um unverschämte Preise dafür verlangen zu können

Abgsehen davon: Selbst der HD350 mit einem UVP von maximal 3999 wird es verdammt schwer haben, User davon zu überzeugen, dass er besser wäre als die neuen Konkurrenten, welche gut die Hälfte kosten dürften ... Ich wiederhole, was ich vor einem Jahr gesagt habe: Die 2K Beamer sind einfach viel zu gut

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 29. Aug 2008, 15:56 bearbeitet]
surbier
Inventar
#47 erstellt: 29. Aug 2008, 15:59

andeis schrieb:

Full HD wurde vor allem im Jahre 2007 / 2008 in den Massenmarkt gedrückt, in der Folge fielen die Preise sehr schnell und sehr stark


das klingt ja so als wäre das jahrzehnte her, für mich ist das eher wie gestern

ansonsten sind die, von dir genannten "juwelen des beamermarktes" doch eher sterbende dinosaurier, wer stellt sich denn gerne so ein riesiges, fauchendes monster in sein wohnzimmer...da kann man die leute inzwischen nur noch mit dem preis locken, die konkurrenz der handlichen, leisen und in der bildqualität kaum nachstehenden projektoren lassen den premiumherstellern doch kaum eine wahl.


Hallo

Ich wollte damit andeuten, dass das Plasmagerät just vor der Einführung von Full HD in den Massenmarkt gekauft wurde.

"Juwelen" war absolut ironisch gemeint - denn aus der Sicht der HD1 / HD100 Jünger waren sie untouchable, mit einem fantastischen P/L Verhältnis

Gruss
Surbier
Hr._Klein_vom_Auditoriu...
Neuling
#48 erstellt: 29. Aug 2008, 19:02
Hi,
auch hier noch mal um den Kreuzzug etwas zu bremsen.

Der HD-1 ist seit ca. 1 1/2 Jahren auf dem Markt. Ich kenne niemanden, auch nicht aus dem Bekanntenkreis der, der sich über ein schlechtes P/L Verhältnis beklagen würde.
Als der HD-1 frisch in den Verkauf gelangte kostete er 6500 Euro und war zu diesem Zeitpunkt ein absolutes Sahnestück. Nenn mir einen Projektor der zu diesem Zeitpunkt ein ähnlich gutes Bild für einen geringeren Betrag geboten hat.
Aus dieser Sicht ist das P/L Verhältnis absolut OK.

Auch jetzt, zu einer (noch) UVP von 5499 Euro, ist er absolut gut.
Nach deiner Meinung hat ein z.B. HC6000 für ca. 3000 Euro ein besseres P/L V. weil er günstiger ist und für einen LCD ein gutes Bild liefert?

Ich denke das jedem bewusst ist das Projektoren nicht zur Geldanlage taugen. Ich möchte in Preisklasse X das beste Bild haben, was z.B. ein HD-1 lange geboten hat. Also passt das P/L V..
Kann oder will ich nicht in dieser Preisklasse einsteigen kaufe ich eben einen LCD für Summe "Y".

Aber es wäre fatal zu sagen das ein LCD wie die PT-AE2000, HC-6000 (oder die Nachfolger) auch nur in die Nähe eines HD-1 kommen.
Was der HD-1 ohne Iris auf die Leinwand schmeißt schafft ein LCD bis jetzt nicht mal mit Tecnischen Tricksereien.

ABER in der Preisklasse bis 3000 Euro ist es eben die bis jetzt einzige überzeugende LÖSUNG.

Und wenn wir jetzt eine UVP für einen HD-350 von NUR 3999 Euro sehen frage ich mich wirklich wo hier das P/L Verhältnis nicht stimmen soll.

Mit freundlichen Grüßen
Matthias Klein
-Auditorium-
surbier
Inventar
#49 erstellt: 29. Aug 2008, 19:16

Hr._Klein_vom_Auditorium schrieb:
Aber es wäre fatal zu sagen das ein LCD wie die PT-AE2000, HC-6000 (oder die Nachfolger) auch nur in die Nähe eines HD-1 kommen.
Was der HD-1 ohne Iris auf die Leinwand schmeißt schafft ein LCD bis jetzt nicht mal mit Tecnischen Tricksereien.



Hm, ein Grund mehr, sich zu überlegen, weshalb JVC dann trotzdem drei Updates hat folgen lassen, den HD100 und nun die HD350/750. Wenn der HD1 sogar heutigen LCD / DLP und anderen LCOS Beamern klar überlegen ist, hätte er eigentlich kein Update gebraucht, sprich Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Die neuen Modelle unterscheiden sich eigentlich nur darin, dass sie wesentlich günstiger sind. Wäre das damalige P/L Verhältnis des HD1/HD100 ok gewesen, hätte man doch die neuen auch zu diesen Preisen lancieren können, zumal sie ja technisch immer noch einen nativen Kontrast bieten, der einmalig ist. Die "Neuen" der Konkurrenz haben zumindest preislich gegenüber der Vorserienpreise bei Markteinführung nicht gross nachgelassen ...


Hr._Klein_vom_Auditorium schrieb:

Und wenn wir jetzt eine UVP für einen HD-350 von NUR 3999 Euro sehen frage ich mich wirklich wo hier das P/L Verhältnis nicht stimmen soll.



Das wiederum muss der direkte Vergleich mit den NEUEN 2K + Beamern zeigen. Unter Umständen kann das P/L Verhältnis auch eines HD350 eben immer noch mies sein, je nachdem. Nur, weil der "Neue" wesentlich günstiger zu haben ist als der Vorgänger, heisst es noch lange nicht, dass das P/L Verhältnis gut sein muss. Denn dummerweise hat die Konkurrenz, im Gegensatz zu JVC, mehr Verbesserungen implementiert, der Abstand dürfte also nochmals kleiner geworden sein

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 29. Aug 2008, 19:32 bearbeitet]
Hr._Klein_vom_Auditoriu...
Neuling
#50 erstellt: 29. Aug 2008, 21:47
Hi,
wir drehen uns im Kreis.

Ich glaube wir bewerten ein gutes Preis/Leistungs Verhältnis mit anderen Punkten.
Der HD-100 brachte gegenüber dem HD-1 einen gesteigerten Kontrast und verbesserten Schwarzwert. Das der größere Bruder nicht günstiger wird als das vorhandene Model ist wohl klar.

Mit der neuen Generation hat JVC auf die Veränderte Marktlage reagiert.
Sony hat sich selbst die Preise bei den 50/60 Modellen zerschossen und natürlich geht es auch bei JVC darum Geld zu machen.

Und zum Thema "neue" und "nachlassen im Preis".
Wie siehst du dann die Entwicklung beim PT-AE1000 zum PT-AE2000? Der PT-AE1000 wurde mit 4500 Euro auf den Markt gebracht.

Welche Verbesserungen meinst du genau die bei den Mitbewerbern implementiert wurden?
Ich denke auch hier ist es eine Frage der Sichtweise bzw. der Prioritäten.
Du glaubst nicht wirklich an die genannten Kontrastwerte, oder?

Um es deutlich zu machen, ich verkaufe genauso gerne JVC wie Panasonic, Mitsubishi oder Sim2.
Es gibt aber in jeder Preisklasse einen oder mehrere interessante Projektoren. Und ich frage mich wirklich was dieser Kreuzzug gegen die vorhandenen/kommenden JVC Projektoren bewirken soll.

Auf die IFA komme ich leider erst am Montag. Die Mitsbishi Show konnte ich leider nicht besuchen, man muss ja auch die Zeit für solche Veranstaltungen finden.
Aber du wirst auf der IFA keinen realistischen Vergleich anstellen können. Die begebenheiten sind für private Besucher relativ uninteressant.

Und weil es mir ein persöhnliches Anliegen ist, alles was ich hier schreibe ist meine private Meinung und wird in meiner Freizeit geschrieben.
Ich möchte keinen Verkauf anregen bzw. biete per PN/PM keinen Service bzw. leite Geschäfte in die Wege.

Allerdings bin ich offe für den Gedankenaustausch und freue mich natürlich immer über nette Worte.

Mit freundlichen Grüßen
Matthias Klein
-Auditorium-

P.S.: Da mein Rechner leider noch in Rep. ist tippe ich mit einer ungewohnten Notebook Tastatur. Rechtschreibfehler sind weder gewollt noch beabsichtigt. Können aber gerne behalten werden wenn sie interesse wecken


[Beitrag von Hr._Klein_vom_Auditorium am 29. Aug 2008, 21:51 bearbeitet]
andeis
Inventar
#51 erstellt: 29. Aug 2008, 21:50

Nach deiner Meinung hat ein z.B. HC6000 für ca. 3000 Euro ein besseres P/L V. weil er günstiger ist und für einen LCD ein gutes Bild liefert?


ich weiss jetzt nicht wen du da ansprichst, aber der HC6000 schafft es jedenfalls mit dem HQV-chip auch bei 1080p/24 eine bessere bewegungsdarstellung im vergleich zu den jvc's hinzubekommen.

war heute auf auf der ifa, und da hatte in meinen augen der neue 750er, wie auch der 4xfull-hd: DLA-SH4K deutliche schwächen in der bewegungsdarstellung...

...farbdarstellung, schwarzwert waren z.b. hervorragend, trotzdem reicht mir das nicht für einen recht hohen preis den die neuen und alten geräte kosten, da gehört auch eine akzeptable bewegungsdarstellung dazu, und die war nunmal nicht gegeben.

jeder setzt da sicher andere prioritäten, bei mir ist es nunmal die bewegungs- und farbdarstellung out of the box ohne große folgekosten z.b eine kalibrierung.

...wenn ich einen projektor kaufe, dann sollte das insgesamt passen (wie wir sehen scheint es da erhebliche geschmacksunterschiede zu geben )
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC HD350 D-ILA-Projektoren SETUP
moppy am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  17 Beiträge
Heim-Projektoren mit LCOS (D-ILA-Technik
Moritz24 am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  8 Beiträge
JVC HD1 vs HD350
doolittle am 04.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  17 Beiträge
JVC D-ILA ab und zu ghosting
Fishmasta am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 18.04.2011  –  12 Beiträge
D-ILA oder DLP
Longxiang am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  46 Beiträge
Bericht: JVC HD 550 D-ILA
kempfelbach am 18.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  26 Beiträge
JVC D-ILA - Staub auf den Panels?
Andreas1968 am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  9 Beiträge
Älterer D-ILA-Beamer: JVC DLA-G10E
Ezeqiel am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  5 Beiträge
Wandhalterung für Projektoren (JVC HD350)
Goose-T am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  3 Beiträge
JVC HD350 oder Epson TW5000
Defector am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  41 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedsuetee
  • Gesamtzahl an Themen1.386.822
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.413.701