Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . Letzte |nächste|

HiFi Music World 2011 - DIY-Messe

+A -A
Autor
Beitrag
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#51 erstellt: 01. Nov 2011, 18:50
Moin,

OK alles klar. Fahrplan sacht ich bin um 22:35 an der S-Bahn-Haltestelle und garantiert unterhopft. Gibts in dem Hotel um die Zeit noch was zu trinken?

Cpt.
Master_J
Moderator
#52 erstellt: 01. Nov 2011, 19:10
Bestimmt, aber das Columbus ist nur wenige Meilen westwärts.

Gruss
Jochen
ax3
Inventar
#53 erstellt: 02. Nov 2011, 15:33

Cpt._Baseballbatboy schrieb:
garantiert unterhopft



Das geht auch gar nicht.
Davon bekommt man schwerstes rosa Rauschen.

@all
Gibt es eine Website auf der die Aussteller gelistet sind?
eltipo
Hat sich gelöscht
#54 erstellt: 02. Nov 2011, 15:40

ax3 schrieb:

Gibt es eine Website auf der die Aussteller gelistet sind?



*lol....
Granuba
Inventar
#55 erstellt: 02. Nov 2011, 15:49
Lol ist eine doofe Antwort. Ich empfehle Posting Nummer 1:

http://www.hifi-foru...ead=23005&postID=1#1



Harry
ax3
Inventar
#56 erstellt: 02. Nov 2011, 15:52

Murray schrieb:
Lol ist eine doofe Antwort. Ich empfehle Posting Nummer 1:



Harry


Dangö
eltipo
Hat sich gelöscht
#57 erstellt: 02. Nov 2011, 18:59

Murray schrieb:
Lol ist eine doofe Antwort. Ich empfehle Posting Nummer 1:

http://www.hifi-foru...ead=23005&postID=1#1



Harry


och, ich dachte mir, jeder hat das Recht, mal mitm Denken auszuseetzen.....

Ich schmunzel halt hin und wieder...auch über mich selbst.
D.Achenbach
Inventar
#58 erstellt: 02. Nov 2011, 19:33

Con-Hoolio schrieb:
Kommen da eigentlich noch ein paar Aussteller dazu? Das die K&T nicht dabei ist, ist ja nix neues mehr. Aber das Achenbach und Intertechnik fehlen hat mich schon überrascht.



ja schon schade das Austeller wie Achenbach und Intertechnik fehlen



Ich bin dieses Jahr "nur" als Besucher dort. Hat diverse Gründe. Der Anfang des Jahres war zu turbulent, um was Neues zu entwickeln. Da ist zwar einiges in der Mache, aber noch nicht vorführbereit.
Nächstes Jahr bin ich wieder dabei.

Gruß
Dieter
ax3
Inventar
#59 erstellt: 02. Nov 2011, 20:49

D.Achenbach schrieb:
Ich bin dieses Jahr "nur" als Besucher dort. Hat diverse Gründe. Der Anfang des Jahres war zu turbulent, um was Neues zu entwickeln. Da ist zwar einiges in der Mache, aber noch nicht vorführbereit.
Nächstes Jahr bin ich wieder dabei.


Dein Portfiolio ist doch groß genug. Wenn die Sachen gut sind, muss doch nicht ständig etwas Neues dabei sein.

Falls es nur an "dem was Neues bringen müssen" gelegen haben sollte, was ich nicht annehme.
D.Achenbach
Inventar
#60 erstellt: 03. Nov 2011, 00:36

ax3 schrieb:

D.Achenbach schrieb:
Ich bin dieses Jahr "nur" als Besucher dort. Hat diverse Gründe. Der Anfang des Jahres war zu turbulent, um was Neues zu entwickeln. Da ist zwar einiges in der Mache, aber noch nicht vorführbereit.
Nächstes Jahr bin ich wieder dabei.


Dein Portfiolio ist doch groß genug. Wenn die Sachen gut sind, muss doch nicht ständig etwas Neues dabei sein.

Falls es nur an "dem was Neues bringen müssen" gelegen haben sollte, was ich nicht annehme.


Klar hätte ich mit den Bekannten Lautsprechern antreten können und wäre damit sicherlich nicht schlecht gefahren. Aber was Neues sollte schon damei sein.
Dass ich doch nicht dort bin hat noch etliche andere Gründe, die ich aber hier nicht breit treten will.
Als nebenberufliche One-Man-Show ist die Messe schon ein enormer Aufwand.

Und außerdem habe ich einen schönen Vorführraum, wo alle meine Entwicklungen unterguten Bedingungen zu hören sind.

Gruß
Dieter
Owel
Stammgast
#61 erstellt: 03. Nov 2011, 06:44

D.Achenbach schrieb:
Und außerdem habe ich einen schönen Vorführraum, wo alle meine Entwicklungen unterguten Bedingungen zu hören sind.

Na dann werde ich wohl dort mal vorbeikommen müssen. Die Messe wäre schon toll gewesen. Denn da kommst du quasi zu mir. So muss ich zu dir



D.Achenbach schrieb:
..., um was Neues zu entwickeln. Da ist zwar einiges in der Mache, aber noch nicht vorführbereit.
Nächstes Jahr bin ich wieder dabei.

Darf man denn schon Details erfahren?


[Beitrag von Owel am 03. Nov 2011, 06:45 bearbeitet]
HiFi-Selbstbau
Inventar
#62 erstellt: 03. Nov 2011, 09:44
Hi Cpt.,

trinken ja (bis 24 Uhr wenn ich mich recht erinnere), essen nein (nur bis 22 Uhr)

Gruß Pico
HiFi-Selbstbau
Inventar
#63 erstellt: 03. Nov 2011, 10:01
Hi,

übrigens: die Firma INTERTECHNIK war noch auf keiner der 9 HMWs - obwohl wir immer wieder nachbohren. Die geben das Geld lieber für einen "deutlich teureren" Stand auf der High-End aus, wo sie die Industriekunden treffen.

Ähnliches gilt für MONACOR. Die sagen sich auch: wenn schon, denn schon. Für eine Messe wie die Car & Sound oder Musikmesse Frankfurt geht richtig Kohle drauf, für die HMW konnten wir sie noch nicht gewinnen.

Hobby-HiFi war einmal auf der HMW - mit einem zugegebenermaßen "wuchtigen" und legendären Auftritt. Das zu toppen wäre wirklich sehr aufwändig und da wird es dann leicht unwirtschaftlich. Ich bin aber der festen Überzeugung, dass sich viele Besucher lieber einen weniger aufwändigen Messeauftritt wünschen würden statt gar keinen . . . (das gilt auch für INTERTECHNIK und MONACOR)

Klang & Ton war ein treuer HMW-Aussteller - solange wir in Gelsenkirchen waren. Seit 2 Jahren ziehen sie es vor nicht mehr zu erscheinen - Stuttgart ist den Duisburger Jungs wohl zu weit . . .

Udo W. war auch noch nie auf der HMW - er führt seine Lautsprecher lieber individuell in Bochum vor, da auf einer Messe sowieso nicht richtig vorgeführt werden kann. Da ist natürlich was dran, und solange wir in Gelsenkirchen waren (quasi vor Udos Haustür) hätte ich mir den Stress auch gespart. Aber Leute aus Stuttgart (und noch weiter südlich) kommen nicht mal so eben in Bochum vorbei, die könnte man da schon gewinnen . . .

Leider haben wir es noch nicht geschafft, dass man es sich nicht leisten kann NICHT auf der HMW zu sein - aber wir arbeiten dran

Aber ihr könnt ja mal einen (Leser-) Brief an alle schicken, die ihr dort vermisst - vielleicht überlegen sie es sich dann noch mal und kommen . . .

Gruß Pico
nimrodity
Inventar
#64 erstellt: 03. Nov 2011, 10:05
da geb ich dir voll recht,ich komme aus der Stuttgarter Gegend und habe den langen Weg nach Bochum auf mich genommen.
Ich hätte Udo wirklich gern auch noch mal auf der HMW gesehen,viele andere aus der Stuttgarter Gegend wohl auch.
Ich hätt auch mit Sicherheits nichts gegen mehrere kleine Ständer,was nutzt mir da grosses Drumdrum ohnehin


[Beitrag von nimrodity am 03. Nov 2011, 10:06 bearbeitet]
Owel
Stammgast
#65 erstellt: 03. Nov 2011, 11:25
einfach nur Dito !

Gibt schon so einige, für die ein Stuttgarter einen weiten weg auf sich nehmen muss. Da wäre doch die HMW ideal...


[Beitrag von Owel am 03. Nov 2011, 11:27 bearbeitet]
Manni_L.
Stammgast
#66 erstellt: 03. Nov 2011, 12:26

Kommen da eigentlich noch ein paar Aussteller dazu? Das die K&T nicht dabei ist, ist ja nix neues mehr. Aber das Achenbach und Intertechnik fehlen hat mich schon überrascht.


Strassacker ist auch nicht dabei, warum auch immer. Für mich relativ wenig interessantes, deshalb werde ich kurzfristig nach Tageslaune entscheiden, ob ich mir die 2 Stunden Zugfahrt gebe. Noch dazu kann ich dieses Jahr nur am Sonntag und wie letztes Jahr ist heuer am Samstag auch wieder S-City leuchtet, eigentlich alleine schon ein Grund am Samstag nach Stuttgart zu fahren. Das Musikfeuerwerk vom Dach der Königsbau Passagen war letztes Jahr echt genial.
nimrodity
Inventar
#67 erstellt: 05. Nov 2011, 17:37
bin gerade von der messe zurück kurzes fazit.
Vieles was es nicht wert ist groß zu erwähnen.
Aber 2 Dinge,größte Enttäschung der Messe- hifi selbstbau
weder klang noch präsentation konnte ich irgendwas positives abgewinnen.
Überraschung der Messe war ganz Klar pure-dynamics
sehr netter auftritt und klasse produkte.
Die Highlights vmax horn und french connection,als ich reib bin dachte ich die können doch mit sicherheit nichts aber weit gefehlt sogar sehr weit.
Die klangen beide an den hauseigenen röhren wirklich mehr als ausgezeichnet,wirklich spitze.
Gemesseb fürs geld gibts dort wirklich ganz grosses musik
Frank.Kuhl
Hat sich gelöscht
#68 erstellt: 05. Nov 2011, 21:56
Na, da muß mal wieder einer der vor Ort keinen Arsch in der Hose hat einen persönlichen anonymen Krieg führen - ganz arm!
Soundscape9255
Inventar
#69 erstellt: 05. Nov 2011, 22:02

nimrodity schrieb:

Aber 2 Dinge,größte Enttäschung der Messe- hifi selbstbau
weder klang noch präsentation konnte ich irgendwas positives abgewinnen.


hmmm... krasser Gegensatz zum letzten Jahr - neben der Tafal war für mich die "Little Watt" (?) von HiFi-Selbstbau das Highlight!
Frank.Kuhl
Hat sich gelöscht
#70 erstellt: 05. Nov 2011, 22:17
wäre ein Gegensatz wenn ich das anmerken darf. Für mich ist es aus Erfahrung klar wo hier das Problem liegt.
nimrodity
Inventar
#71 erstellt: 06. Nov 2011, 01:53

Frank.Kuhl schrieb:
Na, da muß mal wieder einer der vor Ort keinen Arsch in der Hose hat einen persönlichen anonymen Krieg führen - ganz arm!


waw soll das jetzt heissen,was für einen persönlichen Krieg,ich denke mal ich darf doch meinen persönlichen Eindruck schildern,lästern sieht wieder ganz anders aus.
Du hälst es aber eher für nötig etwas zu vertidigen das nie angegriffen wurde.
Und was heisst Arsch in der Hose,ich habe nicht behauptet die produkte klingen schlecht nur das es mir nicht so gefallen hat wie erwartet wie ich es mir erhofft hatte.
Naja auch egal,soll jeder denken was er will mir egal.
Black-Devil
Inventar
#72 erstellt: 06. Nov 2011, 06:30
Naja, so wie du das weiter oben geschrieben hast, bekommt man schon einen sehr negativen Eindruck. Zwischen "nicht so gefallen" und "weder Klang noch Präsentation konnte ich irgendwas positives abgewinnen" ist schon ein nicht gerade kleiner Unterschied würde ich sagen.


[Beitrag von Black-Devil am 06. Nov 2011, 06:30 bearbeitet]
nimrodity
Inventar
#73 erstellt: 06. Nov 2011, 06:57
gu schon möglich dass es anfangs etwas zu hart klang,aber ich kam direk von de messe und mich hat die art einfach ein wenig gestört,teilweise sogar ein wenig aufgeregt.
Die haben einen grossen Raum voll Absorber und was weiss ich noch rumstehen und einer recht grossen Hörbereich ,hab nicht gezählt aber sicher um 40+ Stühlr aber nur die ersten 3 Stühle in der Mitte sind dazu geeignet sich eine ernsthafte Meinung zu bilden,wenn es woanders nicht klasse klingt ist der Sitz schuld.
Das hätte ich ja vielleicht sogar so stehen lassen hätten mich 2 Dinge nicht vom Gegenteil überzeugt.
1.Die Duo von hifi-selbstbau klang wirklich sehr gut,selbst ganz hinten rechts im Raum.
2.Der Raum von Pure-Dynamics,dort gab es keinerlei Raumoptimierung und trotzdem schafften es alle 3 LS von ihnen einen raumfüllenden klasse Klang im kompletten Zimmer hinzuzaubern egal wo man stand .

nochmal ich will nicht schlecht hifi-selbstbau reden,aber von allen Präsentationen kam diese eben doch zumindest für mich eindeutig am überheblichsten rüber,das heisst nicht das alle anderen bessere LS haben,ein Austteller dessen Namen ich nicht nennen will,da ich sonst vielleicht wieder Krieg führen will,hatte einige LS mehr vorgeführt von denen alle deutlich sagen wir ernüchternder Klangen,wenn auch auf akzeptablen Niveau.
Ich denke noch ist es in einem Forum wie diesem erlaubt,seine Meinung frei zu äussern ohne das man gleich selbst beschossen wird.
georgy
Inventar
#74 erstellt: 06. Nov 2011, 07:34
Eine Messe ist halt ungeignet um sich Anlagen wirklich anzuhören, dafür haben die Ausstellungsräume zu wenig mit den eigenen vier Wänden zu tun.
Black-Devil
Inventar
#75 erstellt: 06. Nov 2011, 08:42

nimrodity schrieb:
Ich denke noch ist es in einem Forum wie diesem erlaubt,seine Meinung frei zu äussern ohne das man gleich selbst beschossen wird.


Klar!
Aber wenn man deine drei Beiträge jetzt vergleicht, stehen da drei verschiedene Aussagen die nicht wirklich zusammenpassen.

Daß Lautsprecher, je nach Konstruktion und Konzept mal mehr, mal weniger gut Rundstrahlen und somit auch mal nur an einem Platz optimal klingen, ist ja nicht die "Schuld" von Hifi-Selbstbau. Da man das nicht einfach ändern kann, finde ich, ist es sogar die Pflicht eines Ausstellers darauf hinzuweisen, daß es nicht überall optimal klingen kann.

Also kann man sich eigentlich nur ein Urteil erlauben, wenn man auf den guten Sitzen lauschen durfte. Schon blöd, aber sollen sie deshalb jetzt nur 3 Stühle in den Vorführraum stellen und auch nicht mehr Leute reinlassen?

Aber gut, mal sehen was die anderen Besucher so sagen.
nimrodity
Inventar
#76 erstellt: 06. Nov 2011, 08:48
gehts dir jetzt besser ?
Black-Devil
Inventar
#77 erstellt: 06. Nov 2011, 09:01
Ne, bin immernoch erkältet und noch dazu Arbeiten. Aber danke der Nachfrage.
nimrodity
Inventar
#78 erstellt: 06. Nov 2011, 09:09
kboe
Inventar
#79 erstellt: 06. Nov 2011, 11:29
hallo nimrod,

meine erfahrung nach doch einigen messebesuchen:
vergiss, was du auf einer messe hörst! da gibt es einfach viel zu viele unterschiede zu deinen eigenen 4 wänden.

ich hab mir auf einer messe in gelsenkirchen den CT230 angehört und daraufhin nachgebaut. was für ein reinfall! war der auf der messe durchaus gut, hat mir der zu hause dann überhaupt nicht gefallen. und es ist halt schon mal ein riesenunterschied, ob du wirklich im stereodreieck sitzt oder dich bloß von irgendwoher berieseln läßt. ich wär da mit einer beurteilung sehr, sehr vorsichtig. ich hab auch schon am eigenen leib erfahren, wie sch..... LS klingen können, nur weil man mit einem schnupfen in der vorführung sitzt.....

zu hifi-selbstbau gegen pure dynamics:

der "raumfüllende" klang bei pure dynamics kommt mit einiger sicherheit von den fehlenden absorbern. da gibts viele reflexionen im raum und das kann gefallen. ( mir auch, hab auch einen recht halligen hörraum ) andererseits gehe ich davon aus, daß die hifi-selbstbau vorführung am sweet-spot um einiges präziser sein dürfte, als bei pure dynamics. das kann man auch mögen! die unterschiede sind ganz einfach akustik! und der persönliche geschmack der vorführenden. ich kenne georg von pure dynamics recht gut, der legt großen wert auf eine entspannte und entspannende wiedergabe. das scheint ihm nach deiner beschreibung wieder einmal gut gelungen zu sein. ich kenn aber pico und theo auch schon ein paar tage. speziell pico ist IMHO ein nüchterner techniker. der mags präzise. das dürfte ihm nach deiner beschreibung nach auch recht gut gelungen sein und er kommt schon mal ein wenig trocken rüber in seinen vorträgen

gruß
kboe
nimrodity
Inventar
#80 erstellt: 06. Nov 2011, 11:33
gebe dir bei jedem Punkt deiner Aussage recht,hast es genau erfasst
P.Krips
Inventar
#81 erstellt: 06. Nov 2011, 13:54
Hallo,
zu nahezu 100 % Zustimmung zu deinem Post, dennoch ein paar Anmerkungen/Ergänzungen....


kboe schrieb:
hallo nimrod,

meine erfahrung nach doch einigen messebesuchen:
vergiss, was du auf einer messe hörst! da gibt es einfach viel zu viele unterschiede zu deinen eigenen 4 wänden.

Jein, wenn man mal das Glück hat (wie ich gestern bei HSB) am optimalen Platz zu sitzen und auch "eigene" Musik zu hören, kann sich durchaus schon ein zutreffendes Bild der Qualitäten eines Lautsprechers machen. Zuimal sich HSB im Gegensatz zu einigen anderen Ausstellern auch noch erkennbar Mühe gegeben hat, den Raum aksutisch zu "behandeln".
Dennoch höre ich in solchen Situationen die Vorführung gerne noch zusätzlich von schlechten Plätzen aus an. Da sollte sich dann an der Grundtonalität nicht grundlegendes ändern, wenn es ein guter Lautsprecher ist.




zu hifi-selbstbau gegen pure dynamics:

der "raumfüllende" klang bei pure dynamics kommt mit einiger sicherheit von den fehlenden absorbern. da gibts viele reflexionen im raum und das kann gefallen. ( mir auch, hab auch einen recht halligen hörraum )

Da war ich nur kurz drin, was ich da hörte, hat mich nicht zu einem längeren Aufenthalt animiert...


andererseits gehe ich davon aus, daß die hifi-selbstbau vorführung am sweet-spot um einiges präziser sein dürfte, als bei pure dynamics. das kann man auch mögen!

So war es, und ich mag das so...


die unterschiede sind ganz einfach akustik!

Das ist sehr wichtig, das zu betonen, den Lautsprecher, der unter allen (raum-)akustischen Bedingungen gleich gut spielt, gibt es einfach nicht.


und der persönliche geschmack der vorführenden. ich kenne georg von pure dynamics recht gut, der legt großen wert auf eine entspannte und entspannende wiedergabe. das scheint ihm nach deiner beschreibung wieder einmal gut gelungen zu sein.

Spitzig könnte man anmerken, daß, wenn er das auch in akustisch unzulänglichen Räumen hinbekommt, das ein sicheres Inditz dafür ist, daß seine Konstruktionen nicht ganz bei der "Wahrheit" bleiben.


ich kenn aber pico und theo auch schon ein paar tage.
Ja ich auch...

speziell pico ist IMHO ein nüchterner techniker. der mags präzise. das dürfte ihm nach deiner beschreibung nach auch recht gut gelungen sein und er kommt schon mal ein wenig trocken rüber in seinen vorträgen

So nüchtern ist der Pico nicht wirklich (IMHO), der ist durchaus auch Genießer, was Musik anbelangt.
Ich finde es in Ordnung daß er (da sollte es in der Szene mehr von dieser Stickweise geben) es sehr analytisch angeht, die technische Seite der Reproduktion des Tonträgerinhaltes lautsprecherseitig zu optimieren.
"Schön" klingende Lautsprecher kann jeder, richtig reproduzierende kann nicht jeder.

Immerhin ist (mal wieder) erkennbar, daß es wohl auch in der DIY-Szene noch völlig unterschiedliche Erwartungshaltungen gibt, was denn ein guter Lautsprecher sei.
Das verwundert mich eigentlich nach wie vor, da ich eigentlich davon ausgehe, daß sich jemand, der sich mit Lautsprecher-DIY befassen will, sich zunächst mal mit gewissen technischen Grundlagen vertraut macht.
Möglicherweise hinke ich auch mit dieser Einstellung ein wenig dem Zeitgeist hinterher....

Gruß
Peter Krips
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#82 erstellt: 06. Nov 2011, 16:32
Moin,

mal meine Eindrücke von der Messe. Ich war nicht überall so lange drin, dass ich nennenswertes berichten könnte, das soll nicht negativ gemeint sein.

Allgemein: die Sitzplätze waren fast überall zu viel. Der gesamt Sitzbereich war dann sehr breit, und die Aussteller haben es dann gut gemeint und die Lautsprecher sehr weit auseinandergestellt. Gut gemeint ja nunmal das Gegenteil von gut gemacht, und so beschränkte sich der sinnvolle Hörbereich auf die mittleren Spalten, und auch nur ab Reihe 3. Manchmal ist weniger eben mehr. Aber ich weiß ja, dass der Aussteller da mehrere Ziele unter einen Hut bringen muss, und Messeräume sind alles andere als ideal. Ich hätte halt manchmal wenigstens die vorderste Reihe und die beiden äußersten Spalten entfernt.

lignolab: beeindruckende Teile. Klanglich mag ich nichts dazu sagen, weil ich 1. noch leicht verkatert war, und 2. der Raum zu solchen Monstren nicht passte. Man saß viel (!) zu nah dran. Aber ziemlich lässig geschoben haben die.

pure dynamics: war einmal kurz drin und habe nur Plattenspieler gesehen. Nicht meine Welt. Was aber gar nicht geht: als ich drin war, spielte ein Horn/TML (?) mit PHL (?) Chassis. Leider fehlte der Subsonic-Filter, und der Treiber hubte kräftig vor sich hin, und vor allem an die Belastungsgrenze. Jedesmal verzerrte der Klang dann ganz gewaltig. Also, @pure dynamics: es ist vollkommen in Ordnung, das Subsonic privat nicht zu nutzen, aus welchen Gründen auch immer. Aber auf einer Messe darf man das nicht weglassen, Idealismus hin oder her. Es kommen auch nicht plattenspieleraffine Besucher hinein, und die könnten leicht entsetzt reagieren. Bitte weniger als Kritik denn als Anregung auffassen.

acourate: der Dipol hat mir tonal sehr gut gefallen, das andere Objekt weniger (als der Dipol, war aber schon ziemlich gut). Bei dem Dipol hat mich allerdings die Ortung gestört. Ich weiß, dass das bei Dipolen durchaus vorkommen kann, aber ich saß leider immer relativ weit außen, und die Dipole waren zu weit auseinander aufgestellt (siehe oben), weswegen das auch dadurch gekommen sein könnte.

IGDH: habe Intus SE, Al Bundle und Mammut so gehört, dass ich mir ein Bild machen konnte.
Intus SE: mir persönlich viel zu fett, unter der Vorraussetzung dass die für geringe Pegel gemacht ist dürfte das aber hinhauen. Außerdem zeichnete sie etwas weich, und Frauenstimmen fehlte etwas die Substanz (wobei ich nicht weiß wie das bei der kommt, dürfte eigentlich nicht). Ansonsten aber sehr angenehm klingend.
Al Bundle: für mich der zweitbeste Klang der Messe. Zwei Kritikpunkte, über die ich mit Bee auch schon gesprochen habe: Frauenstimmen fehlt auch hier die Substanz (Ursache geklärt, @Bee: schau mal, ob die Filterflanken TT/MT symmetrisch sind), und der Koax ist zu niedrig (nur relevant bei Hörabständen bis 2m). Ich finde es immer unnatürlich, wenn die Stimme von unten kommt. Das ist aber Meckern auf sehr hohem Niveau.
Mammut: tonal solala, ist aber scheißegal, weil es Spaß gemacht hat. Tolles Teil, ich hätte mir beim Aufbau wahrscheinlich die Arme abgesägt und die Ohren gebrochen.
Achja, danke für das Bier am Freitag Abend!

ASE: habe Harrys ColibRi gehört, für mich bester Klang der Messe. Sehr ausgewogen, nur leicht zu kräftig um 800 Hz rum. Aber er will da ja noch Arbeit reinstecken.

Insgesamt hat mir die Messe gefallen, aber es ist echt schon ne harte Nummer, bis nach Stuttgart runterzueiern. Geht da nichts mehr in der Mitte Deutschlands, z. B. Frankfurt, Mainz, vielleicht auch Kassel. Da kommt eigentlich jeder halbwegs anständig hin, und ich denke, da könnte es mehr Publikum geben, und mehr Publikum lockt mehr Aussteller.

Cpt.
LIFU
Stammgast
#83 erstellt: 06. Nov 2011, 16:33
Hoi Zusammen


Zu Pure Dynamics will ich nichts schreiben.

Diese Einschätzung von nimrodity zu HiFi-Selbstbau kann ich aber nicht so stehen lassen.


Aber 2 Dinge,größte Enttäschung der Messe- hifi selbstbau
weder klang noch präsentation konnte ich irgendwas positives abgewinnen.
Überraschung der Messe war ganz Klar pure-dynamics
sehr netter auftritt und klasse produkte.


Ich habe beide LS (Duo und Rocket) an sehr guten und auch schlechten Plätzen gehört.

Beide sind sehr, sehr gut.

Ich hatte dann noch das Glück, Samstag abends ein Shoutout zwischen Tafal und Duo am einem der 2.besten Höhrplätze zu geniessen.

Was sowohl die Tafal als auch die Duo da abgeliefert haben, ist echt beeindruckend.
Wenn ein Zweiweger mal so spielt, ist die Präferenz zu einem einfach dem persöhnlichen Geschmack geschuldet.

Gerne würde ich die beiden mal im Vergleich zu der Nada hören.

Die Kritik an der Präsentation ist IMHO auch völlig aus der Luft gegriffen.
Sowohl Pico als auch Theo haben sehr unterhaltsam, kurzweilig und kompetent durch die Vorführung begleitet.


Freundliche Grüsse

Gustav


P.S.: Nein, ich bin wirklich kein HSB Fanboy.
ise_
Stammgast
#84 erstellt: 06. Nov 2011, 16:46
Servus,

war auch gestern vorort, mein erstes mal auf einer Hifi-messe.
Was mir als erstes auffiel, ist das heterogene Publikum - von älteren Herrschaften mit "Hackenporsche" bis zum Twen mit metal-tyypischen Zwirbelbart
Von den gehörten Lautsprecher sind mir die "Duo" und die "Al Bundle" sehr positiv aufgefallen, meine zwei Favoriten von der Messe.
CIMG2270

Die Vifa Boxen hab ich leider verpasst, wollt ich mir aber reinziehen. Die Einführung zum Messen und simulieren von Lautsprechern von Gerd Lommersum war informaiv, richtig entspannend und amüsant. Hat mir auf der Messe am meisten Spass gemacht, einem Profi aus dem Nähkästchen plaudern zu hören.
Vifa/Ase
Und es war eine sehr gute Entscheidung von der IGDH nicht diese nervtötende Stereoplay-CD abzuspielen.

Die Testmusik, für mich der Negativpunkt der Messe.Diese war nach den ersten beiden Hörsessions nur mehr schwer auszuhalten. Zum Glück wurde dann auch mal Tool auf der Duo abgepielt und Radiohead & CO auf der Al Bundle. Aber klar, für die Vergleichbarkeit macht so eine Testmusik Sinn, mir hat es aber ein bisschen die Lust genommen.


[Beitrag von ise_ am 06. Nov 2011, 17:04 bearbeitet]
P.Krips
Inventar
#85 erstellt: 06. Nov 2011, 17:49
Hallo,
so ein Mist, wenn ich um den shootout Tafal/Duo gewusst hätte, wäre ich am Samstag glatt bis zum bitteren Ende geblieben, zumal ich die Tafal schon letztes Jehr verpasst hatte.

Gruß
Peter Krips
joltec
Stammgast
#86 erstellt: 06. Nov 2011, 18:00
hat jemand die "Maxi-AL" von Olli (hoschibill) gehört und kann mal was dazu schreiben.

Gruß Jörg
HOK
Hat sich gelöscht
#87 erstellt: 06. Nov 2011, 18:45
wohn ja um die Ecke...

DSC02570

DSC02571

DSC02574

DSC02578
LIFU
Stammgast
#88 erstellt: 06. Nov 2011, 20:03
Naja Peter


Hallo,
so ein Mist, wenn ich um den shootout Tafal/Duo gewusst hätte, wäre ich am Samstag glatt bis zum bitteren Ende geblieben,..


Manchmal muss man halt etwas durchhalten.

Gustav
Ars_Vivendi
Inventar
#89 erstellt: 06. Nov 2011, 22:37
Hier mal ein paar Bilder.

Technik-Blog Galerie HMW 2011

Wir fanden es hauptsächlich interessant, teilweise etwas fragwürdig, aber freuen uns sehr, dass es sowas auch mal bei uns im Süden gab und würden uns noch mehr freuen, wenn das nicht das letzte mal hier war. Mein persönlicher Favorit aus klanglicher Sicht:

A1Sound Jaster

Schade fand ich, dass die FASTer wegen Transportschaden nicht lief...


[Beitrag von Ars_Vivendi am 06. Nov 2011, 22:46 bearbeitet]
max-boost
Stammgast
#90 erstellt: 06. Nov 2011, 22:55
Auf die Gefahr hin ebenfalls als "Arschloser Hosenträger" beschimpft zu werden, ich war leider auch etwas enttäuscht von der Messe.
Dabei lag es nicht an der Klangqualität div. LS, sondern vielmehr daran das man nicht wirklich eine vernünftige "Vorführung/Präsentation" bei einigen Ausstellern bekam. Fast überall wo ich reinkam waren Grüppchen versammelt die in Gesprächen vertieft waren, nebenbei lief in minimalistischer Lautstärke Musik die im Hörraum kaum wahrzunehmen war...

Ich habe keine Ahnung, vieleicht habe ich mir auch die falsche Uhrzeit rausgesucht, so das ich überall zur falschen Zeit am falschen Ort war.

Es gab natürlich auch positive Eindrücke da bei 2-3 Ausstellern durchaus Musik auf hohem Niveau dargeboten wurde (LignoLab/Pure Dynamics) und an verschiedenen Ständen (Mundorf/AK-Soundservices) bekam man dann sogar mal ein paar Informationen zu verschiedenen Produkten ohne das Gefühl zu haben man stört gerade das Gespräch.

Mit meinen 29 jungen Jahren ist mir auch noch etwas anderes aufgefallen - es waren 90% älteren Jahrgangs anwesend...ist das Hobby Lautsprecher-Selbstbau vom aussterben bedroht?


[Beitrag von max-boost am 06. Nov 2011, 22:59 bearbeitet]
Bee
Inventar
#91 erstellt: 06. Nov 2011, 23:15
Juhu, ich bin wieder am Stück zu Hause angekommen.

Das war ein anstrengendes, aber wunderschönes Wochenende, wie jede HMW bisher. Als mal-wieder-mit-Aussteller noch etwas anstrengender als sonst, aber das gehört ja so.

Zunächst mal möchte ich mich bei allen entschuldigen, die sich am Samstag die Al Bundle Vorführung angetan haben. Eine gebrochene Lötstelle hatte den Mitteltöner der linken Box außer Gefecht gesetzt. Es hat 2 Anläufe zur Fehlerbehebung gebraucht, das Problem dann am späten Samstag Abend zu beheben.
Ganz herzlichen Dank an Helmut für die Lötzinnspende die bei dieser Gelegenheit schon ein zweites mal einen Ausfall der Al Bundle verhindert hat.



joltec schrieb:
hat jemand die "Maxi-AL" von Olli (hoschibill) gehört und kann mal was dazu schreiben.



Ich hoffe, Reiner erzählt noch was dazu. Stark gekürzt, sie macht sehr vieles richtig und sehr wenig falsch.
Und sie hat alle Zerstörungsversuche (Rechtsanschlag am Lautstärkeregler) schadlos überstanden, was mir beinahe noch erstaunlicher erscheint.

Jetzt mach' ich mich erstmal waagerecht, gute Nacht....
Granuba
Inventar
#92 erstellt: 06. Nov 2011, 23:17
Moin,


joltec schrieb:
hat jemand die "Maxi-AL" von Olli (hoschibill) gehört und kann mal was dazu schreiben.

Gruß Jörg


kleiner, aber feiner Lautsprecher: Misst sich gut, klingt gut.

Harry
Frank.Kuhl
Hat sich gelöscht
#93 erstellt: 06. Nov 2011, 23:31
@Max-Boost
Ja,da hast du ein Problem auf den Punkt gebracht. Es gibt aber nach wie vor junge Leute die sich für dieses Hobby interessieren. Leider wird denen heute im Zeitalter des Internet in Foren der Einstieg nicht gerade leicht gemacht.


[Beitrag von Frank.Kuhl am 07. Nov 2011, 08:21 bearbeitet]
nimrodity
Inventar
#94 erstellt: 07. Nov 2011, 03:53
ich war Samstag da und habe dort eigentlich eine ganze Menge jüngerer Leute gesehen,die älteren kamen erst etwas später mittags hatte ich das gefühl.
Ich muss max-boost zugeben,ich fand die lautstärke der musik bei den vorstellungen meist auch wirklich etwas zu leise
eltipo
Hat sich gelöscht
#95 erstellt: 07. Nov 2011, 09:33
Habt Ihr die Vorstellungen, oder die Pausen erlebt?

Es wurden teils abartige Pegel gefahren, das würde sich kaum ein Mensch zuhause so antun, zumal wohl kaum einer tw. so relativ kleine LS in so große Räume stellen würde.

Die übelsten Auslenkungen hab ich bei der Colibri gesehen, da dachte ich teils, das Ding muss doch jetzt *krack sagen und zuende sein....
max-boost
Stammgast
#96 erstellt: 07. Nov 2011, 09:58

eltipo schrieb:
Habt Ihr die Vorstellungen, oder die Pausen erlebt?

Es wurden teils abartige Pegel gefahren, das würde sich kaum ein Mensch zuhause so antun, zumal wohl kaum einer tw. so relativ kleine LS in so große Räume stellen würde.

Die übelsten Auslenkungen hab ich bei der Colibri gesehen, da dachte ich teils, das Ding muss doch jetzt *krack sagen und zuende sein....


Wie gesagt, Vieleicht war ich überall zur falschen Zeit am falschen Ort.

Aber als Beispiel mal Klangwelt. Die hatten vor ihrem Zimmer einen Aufsteller mit den Spielzeiten der jeweiligen Lautsprecher...Ich dachte mir "hey cool, da schau ich rein es geht ja laut Plan gerade los"...Zimmer betreten, 2 Grüppchen entdeckt die sich angeregt unterhalten. Im Hintergrund lief leise Musik. Meine Frau und ich haben uns hingesetzt und gewartet bis die Show los geht - 10min später wurde uns langweilig, da sind wir vor und haben uns die schönen LS mal angeschaut - weitere 10 min später habe ich angefragt ob man die Musik auch etwas lauter hören kann - Resultat der Frage war ein Schulterzucken. Daraufhin hab ich den Raum verlassen.
Das war so das negativ-Erlebnis.

Positiv angetan war ich von der Präsentation in den "Fühlklang" Räumen - hier wurde Musik gehört, der junge Mann hat erzählt und gezeigt, so stelle ich mir das vor, wenn auch die Produkte nicht unbedingt dem entsprechen was ich mir kaufen würde
Granuba
Inventar
#97 erstellt: 07. Nov 2011, 11:35
Hi,


Die übelsten Auslenkungen hab ich bei der Colibri gesehen, da dachte ich teils, das Ding muss doch jetzt *krack sagen und zuende sein....


dachte ich auch. Der Vifa ist aber auch übelst belastbar. Der Antrieb und die Mechanik taugt also.

Harry
ton-feile
Inventar
#98 erstellt: 07. Nov 2011, 11:36
Hi,


Murray schrieb:


joltec schrieb:
hat jemand die "Maxi-AL" von Olli (hoschibill) gehört...


kleiner, aber feiner Lautsprecher: Misst sich gut, klingt gut.

Dem Statement von Harry kann ich nur zustimmen, wobei mir zwei Punkte besonders aufgefallen sind.

------------------------------------------------------------

Leise gehört klingt die Maxi-AL ausgewogen und kultiviert.

Tonal ist alles im richtigen Maß vorhanden und die räumliche Auflösung ist so, wie man das von einem BB erwarten darf.

Natürlich ist es bei einem prinzipbedingt stärker bündelnden Lautsprecher am Besten, im Sweetspot zu sitzen, bei etwas nach innen gewinkelter Aufstellung gelingt aber auch ein etwas breiterer Stereo-Hörbereich.

Die Maxi-AL hat für einen BB dieser Größe einen erstaunlich gut aufgelösten Hochton. Wer ziemlich auf Achse des Lautsprechers sitzt, kann da zwar durchaus eine gewisse Anhebung/Frische wahrnehmen, die aber nicht als Fehler, sondern eher als Charakterzug 'rüberkommt.

Beim Hören meiner Präsenz/Brillanz/Höhen-Referenz (Vox Orange "it was a lover" and his lass") war ich sehr erstaunt, dass die Maxi-AL mit dem Sopran keine Probleme hatte. Die hatte ich zugegebenermaßen erwartet.

Die Aufnahme reizt den oberen Frequenzbereich voll aus und wenn die Stimme dann ins Grelle kippt, hat ein Lautsprecher definitiv ein Problem.

Hier ging die Maxi-AL sogar auffallend sanft mit der Dame des a cappella Ensembles um.
Warum das Böxli das so gut gemeistert hat, war mir erst ein Rätsel, wurde dann aber klarer, als G. Lommersum sie gemessen hatte.

Außerhalb der Achse entsteht eine destruktive Interferenz, d.h. es bildet sich erst eine Kerbe im Amplitudengang, die auf der Frequenzachse nach unten wandert, je stärker der Lautsprecher angewinkelt wird, dann eine Zweite usw. Es entsteht ein Kammfilter.

Das kommt daher, dass dann Teile der Membran näher am Hörplatz sind als andere. Daraus ergeben sich Laufzeitunterschiede und da, wo die Schallanteile gegenphasig sind, gibt es Auslöschungen.
Das ist auch der Grund, warum große BBs oft Schwirrkonen haben.

Der langen Rede kurzer Sinn: Die Auslöschungen bewirken, dass der Energiefrequenzgang in diesen "grellen" Bereichen etwas abgesenkt wird und der Lautsprecher so insgesamt sanfter klingt.

Ein eigentlich unerwünschter Effekt kann in der Praxis also sehr segensreich wirken!

Okay, das war das Eine, was mir an dem Lautsprecher besonders auffiel.

------------------------------------------------------------

Die zweite Besonderheit zeigte sich, als wir den Pegel erhöhten.

Hier gehen herkömmliche BBs mit ihren kurzen Schwingspulen meist recht schnell in die Kompression, was ja auch ein Grund dafür ist, dass Bassreflexkonstrukte eher seltener anzutreffen sind, als TML/Horn-hybride.

Nun ja, der Treiber der Maxi-AL steckt in einer BR-kiste und wenn man Gas gibt, fällt einem trotzdem die Kinnlade runter, bis einem einfällt, dass es sich ja um einen Bassmitteltöner ! handelt.
Es geht jedenfalls einiges an Pegel, ohne das Gefühl zu bekommen, den Treiber mechanisch an den Abgrund zu führen.

Der Preis für das gute Großsignalverhalten wird von den Mitten aufwärts bezahlt.
Das wird dann mit steigendem Pegel und Intermodulation immer rauher und grobschlächtiger.

Aber hey, es geht jedenfalls und macht mit entsprechender Musik auch noch richtig Spass!

------------------------------------------------------------
Fazit:

Leise gehört ein feiner Lautsprecher, der mit steigendem Pegel immer "Marshall-iger" wird und auch eine kleine Party überlebt.

Und sehr günstig ist er auch noch.images/smilies/insane.gif

Aus meiner Sicht zum Nachbau empfohlen!

Gruß
Rainer

@LIFU:
Schön, dass Dir das Vergleichshören Duo/Tafal gefallen hat.
War ein sehr netter Abend.
Leider weiß ich gar nicht, welcher der Mithörer Du warst.


[Beitrag von ton-feile am 07. Nov 2011, 11:48 bearbeitet]
crestfallen
Stammgast
#99 erstellt: 07. Nov 2011, 12:30
Kann mal einer was zu dem Tafal/Duo Vergleich schreiben?
Ist die Duo eine Seas Excel Zweiweger von HSB? Finde gar nix darüber...

crestfallen
D.Achenbach
Inventar
#100 erstellt: 07. Nov 2011, 13:20

crestfallen schrieb:
Kann mal einer was zu dem Tafal/Duo Vergleich schreiben?
Ist die Duo eine Seas Excel Zweiweger von HSB? Finde gar nix darüber...

crestfallen


Abends gab es ja einen längeren Shoot-out der beiden.
Es gab schon deutliche Unterschiede zwischen beiden, wobei es aber auch Geschmackssache ist, welche besser gefällt.
Mir hat die Tafal in Punkto Natürlichkeit besser gefallen. Dafür hatte die Duo leichte Vorteile im Bass.
Duo ist präsenter abgestimmt als die Tafal - mit solchen Abstimmungen habe ich persönlich so meine Probleme. Bei Instumentalstücken ist das vollkommen OK. Wenn Stimmen dazu kommen, ist das für mich ein absolutes KO-Kriterium. S-Laute höre ich dann immer vom rechten und linken Hochtöner, wobei die Stimme an sich aber aus der Mitte kommt - irritierend. Die Tafal ist in dieser Beziehung gnädiger, aber beileibe nicht langweilig. Die Räumlichkeit kann ich nicht beschreiben, da ich einen außermittigen Platz recht weit hinten hatte.
Den Effekt mit an den Lautsprechern klebenden S-Lauten hatten leider etliche der auf der Messe gezeigten Lautsprecher.

Wie schon geschrieben: Alles Geschmackssache.

Gruß
Dieter
kaber
Stammgast
#101 erstellt: 07. Nov 2011, 13:22

Ist die Duo eine Seas Excel Zweiweger von HSB? Finde gar nix darüber...


Kein Wunder. Ausser Diskussionen im Vorfeld der Entwicklung über potentielle TMTs gab es auch keine Publikation.
Ich hoffe mal, das wird nachgeholt. Die wenigen, aber sher positiven Bemerkungen über den LS machen doch neugierig.

Gruß
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi Music World (2012) .
DerHeldvomFeld am 01.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  37 Beiträge
Hifi-Music-World Fahrgemeinschaften, Übernachtung?
tiefton am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 17.08.2007  –  11 Beiträge
Hifi-Music-World 2009
holmrico am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  387 Beiträge
HiFi Music World 2010
Granuba am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  120 Beiträge
Welcher Lautsprecher auf der HiFi-Music-World?
HiFi-Selbstbau am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  54 Beiträge
Hifi Music World Gelsenkirchen: Besuchsbericht
rob_2106 am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  122 Beiträge
Fahrgemeinschaft München - Hifi-Music-World (DIY-Messe in Stuttgart, am 6.11.10)?
rpnfan am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  9 Beiträge
DIY - Lautsprecher - Contest 2011
detegg am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  5 Beiträge
Hifi Music World oder Klang und Ton Wo Bist Du!
thesolicitor am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  4 Beiträge
Hifi Music world: Wer kommt hin?
Cyburgs am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  82 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.160 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedkeenha
  • Gesamtzahl an Themen1.430.496
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.219.154

Hersteller in diesem Thread Widget schließen