Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Letzte |nächste|

Ultarbillig BB Box mit 91SPL

+A -A
Autor
Beitrag
trip-pcs
Inventar
#351 erstellt: 30. Mrz 2006, 18:59
Hallo,

hat jemand schon mal an sowas wie die Solo Eckbox von Visaton gedacht, also Prinzip Eckaufstellung?
Link:

http://www.visaton.de/deutsch/artikel/art_787_6_89.html

Meine Bretter werd ich morgen fräsen und zuschneiden...mit einem Westra und 85x40cm Abmessg.

Quote: "Jetzt müssen zwei Wandschränke als Gehäuse herhalten, passt schon =)!"
Nur das dürfte die "Lebensabschnittsgefährtin" wohl noch mehr aufregen als zwei Bretter im WZ: Löcher im Schrank!!!!!!!

Ciao Phil
timsoltek
Inventar
#352 erstellt: 30. Mrz 2006, 20:00
Also ich war diese Woche mal wieder richtig sauer auf O.., die haben mir nach 4 Wochen endlich meine schwarz durchgefärbten MDF-Platten besorgt und dann sollte ich für den qm 33,90 EUR bezahlen! Ich dachte, ich falle hinten über! Als ich mich erkundigt hatte, kostete der qm 12,99.
Also hab ich die ganzen Schnipsel (Zebulon Ultra Sub) da liegen lassen und bin sauer abgezogen.
Ich glaub, das war das letzte mal, das ich da was hab schneiden lassen.
Beim Eckhorn 18 z.B. haben sie damals auf 1m Zuschnitt 1cm Abweichung gehabt! Glücklicherweise hatte ich für die Gehrungsschnitte etwas mehr vorschneiden lassen, sonst wärs komplett unbrauchbar gewesen.

Die OBs würd ich höher machen, so 140 cm etwa.
HaHa
Stammgast
#353 erstellt: 30. Mrz 2006, 21:30
Soweit ich weiß ist schwarzes MDF keine Zuschnitts-, sondern Plattenware, bedeutet dass man immer eine gesamte Platte nehmen muss inkl. Verschnitt. Die Platten messen 240 x 150, also schon ein "bisserl" mehr als ein Zebulon brauchen wird.

Zusätzlich kommt bei Zuschnitten immer noch eine Zuschnittspauschale hinzu.

Ergo: Hättest du die gesamte Platte genommen und sie dir selbst zugeschnitten hättest du knapp 46,- gezahlt


Das sind zumindest die Konditionen von unserem Obi Markt (zumindest für Nicht-Mitarbeiter-Kenner )
trip-pcs
Inventar
#354 erstellt: 31. Mrz 2006, 17:44
Hallo,

habe jetzt mal meine Bretter mit 1 Treiber probiert. Abmessungen sind 100x50cm an der Schallwand.



Und was soll ich sagen außer KATASTROPHE!!!!!!!!

Stereo-Betrieb:
Gleich nach einer Minute abgebrochen, das Pumpen der Membran im Fullrange-Betrieb (hört sich an wie ein leerer Tetra-Pack, auf den man mit der Faust kloppft) ist so penetrant, dass mans da gleich vergessen kann.

Heimkino:
Front: Na ja, nicht gerade ausgewogen, irgendwie quäkig. Aber besser als stereo.

Center: Stimmen extrem betont, das Brett schreit einen förmlich an. Eine Maschinengewehr-Salve aus der Mitte hätte mich fast meiner Trommelfelle beraubt. Vollkommen inakzeptabel.

Rear: Na ja, geht grad, bin bei Rears eh der Meinung, dass sich zu viel Aufwand nicht lohnt, aber selbst meine Plastik-Brüllwürfel spielen weit ausgewogener und angenehmer.

Aber der Wirkungsgrad war, wie erwartet, recht hoch. Also vielleicht mit anderen Konstuktionen (werde mich nochmal am Ding als Rear versuchen, und vielleicht dem VOT als Center).

Na ja, den Versuch könnt ihr euch also schon mal sparen.
Wundert mich aber, dass das Ganze mit 4 Chassis so gut geht/en soll.

Ciao Phil
PS: Zumindest das schwarze Multiplex ist bei uns Zuschnittsware. Aber Obi ist eh eine Apotheke in Bezug auf Holz.
schnubbilein
Stammgast
#355 erstellt: 31. Mrz 2006, 17:55
warum ist denn der unterschied zwischen 4 Treibern und einem so gravierend??
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#356 erstellt: 31. Mrz 2006, 19:15
Fläche - es geht bei der Basswiedergabe eben nichts über Fläche.

Aufstellung - in jedem Raum ist´s anders.

Interferenzen - Auslöschung im positiven Sinne???

Man müßte die beiden schon unter gleichen Bedingungen nebeneinander an dem selben Amp betreiben um da eine verlässliche Aussage machen zu können.
BigCohones
Hat sich gelöscht
#357 erstellt: 31. Mrz 2006, 20:10
@ trp-pcs
hast du bassanhebung oder loudness an? dass ein treiber nicht einfach 1/4 maxlautstärke bedeutet habe ich vermutet, aber so krass?
vermutlich wirklich die fläche...
also ich kann z.b. dire straits live mit derselben lautstärke wie mit den viechern hören (die viecher gingen natürlich lauter, aber irgendwann ist es halt zu laut zum musikhören)
mit "laut" meine ich, dass mans durch 3 türen deutlich hört, man sich im raum nicht mehr unterhalten kann
"tief"bass etwas weniger qualitativ und qunatitativ als die viecher, die bretter klingen aber trotzdem voll, bei 100hz eher zu voll und haben durchaus den "kick" gerade für liverockmusik. pumpehab ich übrigens auch bei dance/techno nicht, nur der tiefbass fehlt halt etwas.
stimmen
sind etwas kritisch, allerdings lässt sich die aufstellung sehr viel verändern bis es, jedenfalls bei mir, harmonisch wirkt.

werde morgen einfach mal mit einem testen, ist ja nicht soo der aufwand
wie war deine aufstellung?
trip-pcs
Inventar
#358 erstellt: 01. Apr 2006, 11:54
Hallo,

Aufstellung frei stehend etwa 60cm von der Wand. Von der Bassanhebung hab ich die Finger gelassen, weil dieses Pumpgeräusch schon bei Zimmerlautstärke genervt hat ohne Ende. Da machen meine Needles besseren Bass!!!!!

Setup war übrigens ein Grunig V2000 Verstärker und Technics CD-Player, außerdem ein Heimkino-Receiver von JVC.

Ciao Phil
BigCohones
Hat sich gelöscht
#359 erstellt: 03. Apr 2006, 09:48
Hallo!
habe einmal meine zwei Ersatzexemplare in je ca. 45x60 gebaut
es ist bei gleicher Aufstellung (allerdings auf Stühle gestellt) auch bei mir kaum Bass vorhanden, ein wenig leises klopfklopf.
Meine Theorie ist dass der BB im Hochton stark bündelt und man deswegen nur den Hochton eines Chassis abbekommt, im Tiefton dagegen von allen. Weiterhin wird der rückwärtig reflektierte Schall auch nicht hochfrequent sein können, da hier der Hochtonkegel nicht wirkt. der Effekt verstärkt sich bei mehreren Chassis.
Zudem ist vermutlich eine Schallwandbreite von 50cm einfach zu wenig.
Das ganze zeigt auch dass man so ein System nicht einfach mit 4 mal höhere Lautstärke bei sonst gleichen Eigenschaften beschreiben kann.
Meine Buschhörner, ähnlich den
Needles, haben selbst bei eckaufstellung keine Chance gegen die Bretter. Der Tiefton ist spürbar, am vibrierenden Parkett und sogar etwas in der Magengegend.
Man muss aber, wie auch in HH beschrieben, mit der Aufstellung experimentieren bzw ist nicht jeder Raum geeignet.
trip-pcs
Inventar
#360 erstellt: 03. Apr 2006, 10:13
Hallo,

hmm, schade!
Habe schon mal für meine ein-Treiber-Dinger das Holz angezeichnet, werde morgen mal zuschneiden. Mal sehen.

Ciao Phil
timsoltek
Inventar
#361 erstellt: 03. Apr 2006, 14:47
Tja,
also OB läuft der Treiber entzerrt bei mir in 160x30 Schallwänden auf 90cm Höhe zu Höchstform auf, man kann sich kaum satthören.
Besonders laut gehts nicht, dann lenkt er zu stark aus.
Dafür funzt es auch ohne Subwoofer.
Schöne Grüße
Tim
BigCohones
Hat sich gelöscht
#362 erstellt: 03. Apr 2006, 15:56
mein Versuch mit einem bb lief vollkommen linear
dass Entzerrung bei humanem Pegel funktioniert kann ich mir aber gut vorstellen, wie genau machst dus? loudness und bassregler oder equalizer?
werd das auch nochmal testen
zum Klang muss ich dir zustimmen, wenn man das Bassproblem in den griff bekommen hat, ob durch Entzerrung, mehr treiber, hörner,... klingt es nicht nur am preis gemessen sehr gut
timsoltek
Inventar
#363 erstellt: 03. Apr 2006, 18:46
Jau, hast recht, erstmal ganz Platt mit Loudness und Bassregler. Funzt aber prima, und wenns keiner erfährt...
Ich wollte das mit meinem Technics DSP machen, aber der scheint defekt, verzerrt irgendwie. Mist, das teure Teil
Schöne Grüße
Tim
schnubbilein
Stammgast
#364 erstellt: 06. Apr 2006, 22:13
dürfte ich nochmal zum Thema ULB-V.O.T. kommen?
Mich würde nun mal interessieren, welche Vairiante sich für die beste herausgestellt hat.
Was brauch ich nochmal alles für den Bau und worauf müsste man genau achten...

Wäre echt klasse, wennn da jemand das nochmal zusammenfassen könnte, will mir so ein Teil jetzt nämlich auch bauen...

Danke schonmal!
trip-pcs
Inventar
#365 erstellt: 07. Apr 2006, 09:52
Hallo,

meine 1er Dinger sind schon fast fertig, Bilder folgen heute oder morgen noch. Übrigens ein schönes und billiges Bastelprojekt.
Soll ich jetzt den Loudness-Sperkreis verwenden? Welche Bauteilewerte waren das denn genau?

Denkt ihr, es wäre ein Problem die Dinger an Stahlseilen von den Dachbalken herunterhangen zu lassen? Oder schwingt das zu stark?

Vielen Dank!
Ciao Phil
PS: Die VOT baue ich auch bald: 2m^2 15mm MDF oder Span, 2 Treiber, 1 Paket Dämmwatte, Holzleim und Schrauben für die Treiberbefestigung.
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#366 erstellt: 07. Apr 2006, 13:21

schnubbilein schrieb:
dürfte ich nochmal zum Thema ULB-V.O.T. kommen?
Mich würde nun mal interessieren, welche Vairiante sich für die beste herausgestellt hat.
Was brauch ich nochmal alles für den Bau und worauf müsste man genau achten...

Wäre echt klasse, wennn da jemand das nochmal zusammenfassen könnte, will mir so ein Teil jetzt nämlich auch bauen...

Danke schonmal!


Hi.

Meine letzte Variante ist die ULB-V.O.T Mod.3

Bei diesem Modell habe ich das Volumen unter dem Horn als Absorberkammer verwendet und besänftige damit den Bassbuckel etwas (Kammer ist auf 85 Hz abgestimmt). Den Bauplan könnte ich mailen oder hier einstellen, liegt auch in einer Variante mit geradem statt schrägem Boden für das Horn vor - ist ja so doch einfacher zu bauen.

Klanglich dürfte es aber im wesentlichen trotzdem dem von troja4u gebauten entsprechen.

Gruß, Rainer
schnubbilein
Stammgast
#367 erstellt: 07. Apr 2006, 14:27
wäre echt klasse!
Verwendet wird pro box erin treiber und sonst braucht man nix oder?
trip-pcs
Inventar
#368 erstellt: 07. Apr 2006, 15:07
Hallo,

hätte auch interesse am geänderten Plan, wg. den Schrägen hatte ich nämlich auch bedenken.

Ciao Phil
schnubbilein
Stammgast
#369 erstellt: 07. Apr 2006, 16:32
Ja...am besten mal hochladen^^
Und wäre auch noch echt dankbar, wenn ein paar Zusatz Infos dazu kämen-was man genau brauch^^
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#370 erstellt: 07. Apr 2006, 20:05
Jau! Werde ich in Kürze machen. Habe heute mittag gesehen, daß doch noch ein paar Unstimmigkeiten zwischen Plan und letzter Simu bestehen, die muß ich noch abarbeiten (besonders bei der vereinfachten Variante). Ich werde dann auch eine Teileliste und ein paar weitere Hinweise zum Bau und sonstige nützliche Tipps geben... klappt eventuell heute abend noch, mal sehen.

Gruß, Rainer
Donatin
Stammgast
#371 erstellt: 08. Apr 2006, 09:37

Black-Devil schrieb:
Achtung mit dem Überbrücken, damit wirst du, gerade bei billigen Amps, früher oder später den Remote-Anschluß killen und das Ding funktioniert garnicht mehr!!!
Der ist für deutlich geringere Ströme ausgelegt, als der Amp über die normale 12V+ Leitung zieht!!!
Frag mal im Car-Hifi Bereich nach, die können dir bestimmt weiterhelfen!
Gruß
Oli


Nicht das das noch Jemand glaubt! Das ist unfug!
Man kann jeden KfZ-Verstärker am Remote-Anschluss mit jedem X-Beliebigen +12V Potential verbinden.

Wer es nicht glaubt darf gerne nachmessen. Die Stromaufname des Remote-Eingangs bleibt unbeeindruckt von der Stromlieferfähigkeit der Spannungsquelle.
trip-pcs
Inventar
#372 erstellt: 08. Apr 2006, 11:18
Hallo,

hier das versprochene Bild von meinem Rohbau.




Hatte eigentlich vor, die gebogenen Hornseitenteile darein zu leimen, habe dann aber entschieden, dass ich da mit spachteln und schleifen nicht fertig werde. Deshalb jetzt mit geraden Platten.

Ciao Phil
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#373 erstellt: 10. Apr 2006, 19:49
Sorry Leute mich hat eine Grippe so richtig dahingerafft... dauert noch ein bischen mit den Plänen.
timsoltek
Inventar
#374 erstellt: 10. Apr 2006, 23:47
Gute Besserung!
trip-pcs
Inventar
#375 erstellt: 11. Apr 2006, 11:42
Hallo,

auch von mir gute Besserung.

Habe heute meine Kanten bündig gefräst (mit OF ein Traum!!!), geschliffen und a weng gespachtelt -URLAUB ist scho toll!!!!

Ciao Phil
timsoltek
Inventar
#376 erstellt: 11. Apr 2006, 12:14
Hey, hab auch Urlaub.
Muss aber mein Arbeitszimmer aufräumen!
Wer braucht noch:
1 Paar Viecher, 1 Geister Eckhorn, 1 Hobby-Hifi Compound-Bassreflex-Sub mit 2 TW3000, 1 K&T Megasub mit Aggressor und 1400w Endstufe, 1 Thommessen Sound Optimizer, 1 Sharp System 8800 Endstufe mit 2 x 320 Watt, 1 kleinen Technics Vollverstärker, 1 Sherwood DD 5.1 / DTS Reciever...
Alles muss raus, ich brauch den Platz.
Nach 2 Tagen Umschichten hab ich eingesehen, dass das nix bringt

" Offene Schallwände mit den in diesem Thread diskutierten Schallwandlern können evtl. auch raus...
trip-pcs
Inventar
#377 erstellt: 11. Apr 2006, 12:23
Hallo,

hihi, 1 Paar Viecher und das Eckhorn brauch ich scho, das würde aber mein momentanes Budget sprengen...

Sorry also!
Ciao Phil
timsoltek
Inventar
#378 erstellt: 11. Apr 2006, 13:37
Ist immer wieder erstaunlich, was sich so alles ansammelt...
clp99
Stammgast
#379 erstellt: 12. Apr 2006, 00:44
wäre an den viechern interessiert!

kannst du mir mal ne pm schreiben, wegen preis, einmal für die viecher komplett, und einmal nur für den beyma, vielleicht, kommt es mich billiger ein neues gehäuse zu bauen, als die viecher zu transportieren!
schnubbilein
Stammgast
#380 erstellt: 15. Apr 2006, 11:55
@70er-Receiver-Fan
HAst du dich nochmal mit der Box befassen können?
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#381 erstellt: 16. Apr 2006, 12:43
Sooo...

Noch nicht ganz fit, aber dennoch mal weitergemacht:

1. der Plan der ULB-V.O.T. Mod.3


Dieses ich meine "Classic-Version".
Der Hohlraum um den BR-Port wird über eine Bohrung von 4cm Durchmesser an das Gehäusevolumen angekoppelt und dient, gut bedämpft, als Absorberkammer, die den Bassbuckel ein kleinwenig drückt. Sieht zumindest in der Simulation ganz ok aus, ich würde aber keine übermäßige Wirkung prognostizieren.

Gehäusematerial: 15mm Bausperrholz, MDF oder OSB-Platte. Für andere Materialien (z.B. Spanplatte) oder dickere Plattenstärken müßt ihr bitte die Maße entsprechend umrechnen.

Die Hornkrümmung aus Pappelsperrholz, 4mm, herstellen. Faserrichtung der Deckfurniere senkrecht, so läßt es sich problemlos um die Schablonen biegen. Leimen und von außen zusätzlich nageln oder schrauben, Löcher können dann später verspachtelt werden. Bei mehreren Lagen muß der Radius der Schablonen um die jeweilige Sperrholzstärke reduziert werden! Länge der Rundung bitte nachmessen, die 19cm sind nur geschätzt. Auf den vertikalen Anschluß an die Schallwand und die Gehäusekante achten, am Besten mit Dreiecksleiste hinterlegen und satt verleimen.
Die Hohlräume hinter der Hornkrümmung ggf. mit Bauschaum ausschäumen (besonders, wenn nur eine Lage Sperrholz verwendet wird). Hierzu von innen Löcher für die Kanüle Bohren - aber erst, wenn der Leim ausgehärtet ist, sonst machts Peng...

Gehäuse innen durch Leisten zusätzlich versteifen.
Gehäusevolumen sparsam bedämpfen, 1 Lage Watte-Material auf die Wände.
Wandnahe Aufstellung empfohlen. Für Party-Pegel sind entsprechend ganz viele ULB-V.O.T.´s notwendig...

Dazugehörige Simulation wird noch nachgereicht.


2. die "Simpel-Version"


Hier die Version mit "geraden" Trichterwänden, ohne Krümmung. Die 45-Grad-Kanten dürften die Allermeißten hinbekommen. Der Wirkungsgrad des Horns wird durch die größere Halsfläche etwas gutmütiger...
Ansonsten gilt das oben Gesagte entsprechend.

Falls ihr nun Unstimmigkeiten finden solltet, Fragen habt, oder Sonstiges beisteuern wollt, meldet euch.
Ansonsten viel Spaß beim Basteln.

Schöne Ostern noch, Gruß Rainer.
Black-Devil
Gesperrt
#382 erstellt: 18. Apr 2006, 21:03
@ Donatin:
Wieder was dazu gelernt!
Einem Bekannten von mir ist bei nem eBay-Billigamp mal die Remote-Schaltung abgeraucht und der hatte das auch mit dem normalen 12V + Anschluss überbrückt!
Da mir das beim Autoradio-Remoteanschluss noch nie untergekommen ist hab ich das als Fehlerquelle angenommen...war aber wohl nur der Schrottamp!
Also Asche über mein Haupt!
Gruß
Oli
DER_BASTLER
Inventar
#383 erstellt: 24. Apr 2006, 18:20
Eine weitere Methode Sf 180 501 zu quälen ist fertig:
Mein Maiwagen!
Selbstzitat aus einen anderem Thread:
Bei normaler Lautstärke hat das ding sogar einen für den Preis guten Klang.
Wieder im Keller hab ich dann mal aufgedreht.
was da rauskommt...wahnsinn. Der mp3 Player wanderte zum Takt der musik und über der "Bk"(Bierkasten) Öffnung war enorm viel Bass, aber überall hat es mächtig in den Magen gekickt.
Kickbass hat dingen fast wie ein Horn, richtig dreckig trocken und laut .
Darauf erstmal ein .
Bilder:

Verstärker und Bleiakkus sind unter der "Bodenplatte" angebracht. Die beiden Bleiakkus genaugenommen über der Hinterachse in einem Stabilen Kasten, zum schutz.
Jetzt wird er noch beklebt(statt anmalen), und vor die BBs kommt jeweils noch eine Stange, den das Fliegengitter alleine reicht net
Hinten soll noch ein Grill drauf, und eine Fahne muss dran .
Sh0rtCut
Stammgast
#384 erstellt: 24. Apr 2006, 18:33
hehe, sieht echt fett aus das teil respect

bis auf den schicken unterbau mit den rädern hätte ich sogar alles bei mir zuhause rumliegen: 4 bb's, ne autobatterie und n'kleiner autoverstärker... naja, mal schaun hab noch paar andre projekte vor, die vorrang haben.
dD1210
Stammgast
#385 erstellt: 24. Apr 2006, 21:50
Hallo Leute,

sobald in 2-3 Wochen meine Abiklausuren gelaufen sind, werde ich eine kleine "PA" aufbauen.

Dazu baue ich 4 "Dinger" mit Doppelbestückung als Tops und 2 Subs mit je einem Visaton W 300.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr euch auch gerne in meinem Sub-Thread beteiligen:

http://www.hifi-foru...m_id=159&thread=1162

Aber wahrscheinlich wirds ein Gehäuse mit einem Innenvolumen von ~55l, gut gedämmt. Außer, es werden wirklich noch geniale kompakte Lösungen gepostet.

Ich werde euch - wenn gewünscht - auch in beiden Fällen mit Bildmaterial versorgen, auch wenns nicht sonderlich spektakuler werden dürfte.



MfG David

P.S.: Bastler, der Wagen ist ja mal cool! Aber damit kann man doch keine Bäume transportieren.
stichi
Stammgast
#386 erstellt: 30. Apr 2006, 13:50
Joaaaaa schon kool der Wagen :). Wie hast du ihn den getauft bastler ?



gruss

stich
dD1210
Stammgast
#387 erstellt: 06. Mai 2006, 18:04
So, zuerst einmal entschuldige ich mich für die krassen Rechtschreibfehler in meinem anderen Post.

Desweiteren sind meine schriftlichen Klausuren gelaufen und es gibt nur noch am Donnerstag Info als mündliches viertes Fach.

Heute Nachmittag habe ich das Holz für vier "Dinger" geholt und werde voraussichtlich am Montag mit dem Bau beginnen.
Die Subs müssen erst noch konzipiert werden.

Ich hoffe allerdings, dass die 4 "Dinger" für Partys bis 200 Leute reichen werden, wenn ich sie bei 80-100Hz aktiv trenne.

Weiteres in 2-3 Tagen und erfreut euch am schönen Wetter.



MfG David
TLanfer
Ist häufiger hier
#388 erstellt: 06. Mai 2006, 18:16
Ich haett da grad mal ne Frage:
Und zwar wuerde es mich interessieren, ob man bei den Dingern (wie hier oben zu sehen) irgendwie die Tiefe verringern kann?
Ich muesste auf eine Tiefe von ~30cm zu kommen. Wenn das Volumen wichtig ist, kann das ruhig in eine der anderen Dimensionen umgelagert werden, sofern das moeglich ist

Wuerde mich ueber eine schnelle Antwort freuen, da ich zu 20 Uhr weg muss und dann evtl ein paar Konzepte praesentieren soll
Wir wolln naemlich auch nen Musikwagen baun, allerdings im grossen Stil
DER_BASTLER
Inventar
#389 erstellt: 06. Mai 2006, 18:24

TLanfer schrieb:

Wir wolln naemlich auch nen Musikwagen baun, allerdings im grossen Stil


Wenn du willst kann ich dir da helfen, hab schon einige erfahrungen mit Musikwagen für draussen.
TLanfer
Ist häufiger hier
#390 erstellt: 06. Mai 2006, 18:47

DER_BASTLER schrieb:

TLanfer schrieb:

Wir wolln naemlich auch nen Musikwagen baun, allerdings im grossen Stilimages/smilies/insane.gif


Wenn du willst kann ich dir da helfen, hab schon einige erfahrungen mit Musikwagen für draussen.

Joa, ich denk mal wir werdens schon so hinkriegen.
Wir sind zu zweit, ich hab relativ ordentliche Kenntnisse im Elektronikbereich, mein Kollege ist Schreiner und kann gut schweissen.
Und im Notfall ham wir noch diverse weitere Schreiner und nen Elektroniker im Ruecken die uns unterstuetzen koennen. Aber uU komm ich doch nochmal auf dich zurueck.


Um mal meinen Gedanken mit den 30cm Tiefe zu erklaeren: Mein Plan ist es, zwei von den Dingern "Ruecken an Ruecken" zu verbauen, wodurch ich auf eine Gesamtbreite von 60cm kaeme. Somit strahlen die Dingen nach links und rechts vom Wagen ab.
Dazu kommt dann noch evtl der Sub mit den McGees, in nem Gehause von 60cm Breite, 40cm Hoehe und 25 Tiefe, wodurch ich auf die im Thread empfohlenen 60l BR kommen wuerde.
Je nachdem wies mit den Finanzen aussieht, Akkus und Verstaerker wird ja auch noch benoetigt und wenn Sub, kaeme auch noch ne Weiche dazu, wird sich der Sub aber auch erstmal gespart und es bleibt erstmal Platz zum Bier lagern
DER_BASTLER
Inventar
#391 erstellt: 06. Mai 2006, 19:20
Mal ne frage: warum sollen die zu den Seiten abstrahlen???
Normalerweise läuft man VOR oder HINTEr dem wagen her?!
TLanfer
Ist häufiger hier
#392 erstellt: 06. Mai 2006, 19:34

DER_BASTLER schrieb:
Mal ne frage: warum sollen die zu den Seiten abstrahlen???
Normalerweise läuft man VOR oder HINTEr dem wagen her?!

Naja, ich hab eher beobachtet, das sich alle ueberall hin verteilten, wobei das wohl davon abhaengt, mit wievielen Leuten man unterwegs ist
DER_BASTLER
Inventar
#393 erstellt: 06. Mai 2006, 20:06
Ich bin nämlich am ersten mai an einem Wagen vorbei gekommen wo die Boxen auch nur zur seite hin waren. Beim drauf zu laufen hätte ich nicht gedacht das die Musik anhaben
Ich würde daher wegen der hohen Bündelung den Sf so nehmen, nicht im horn.
Ich mach mal einen Vorschlag:
Endstufe:
http://www.pollin.de...OTk=&w=NzkzOTg5&ts=0

Subwoofer:
http://www.pollin.de...5OTA5OTk=&w=Nzk3OTg5
zwei von den 30ern. Bummst gewaltig. für draussen ideal.
einfach beide zusammen in ein ~60Liter großes Gehäuse.
zusammen haben die 2ohm, die oben genannte endstufe kann also ihre Leistung gut auspielen.

An die 2 lsp ausgänge hängst du pro seite 2-4 von den Sf 180 501, Gehäuse ist fast egal.

Strom:
4-6 mal den hier:
http://www.pollin.de...OTk=&w=ODk4OTc5&ts=0

wenn ihr das verbaut habt ihr einen lauten Karren mit genügend bumms und langer Spielzeit.
mfg Bastler
mickyderhund
Ist häufiger hier
#394 erstellt: 06. Mai 2006, 23:11
Hallo alle,

ich bin auf der Suche nach billigen Chassis, die eine Papiermembran- und schwingspule haben und mindestens 17cm groß sind.

Ich bin über den SF-180-501 gestoplert, er könnte gut passen. Ich weiß aber nicht, ob die Schwingspule auch aus Papier ist. Ich habe bei Pollin nachgefragt, wurde aber auf das Datenblatt auf ihrer Seite verwiesen, in dem nichts steht. Auch HKM-Lautsprecher.de haben mich auf die auf ihrer Seite zu findenden Datenblätter verweisen, wo leider der SF-180-501 nicht mehr geführt wird, darüber hinaus könnten sie mir keine Informationen geben :-(.

Kann mir einer von euch helfen?

mfg
micky
Heimwerkerking
Inventar
#395 erstellt: 07. Mai 2006, 01:24
Hi Leute
Hab zufällig den Thread hier gelesen und mich mal so gut es ging durchgelesen. Nun hat mich auch das Bastelfieber ein wenig gepackt und dachte daran welche für meinen Partykeller zu bauen. Nun geistern hier ja verschiedene Versionen des Horns herum. Einmal mit 1 und einmal mit 2Chassis. Welche Version würdet ihr mir empfehlen?
Und ich find den Treiber bei Pollin irgendwie nicht. Gibts den nicht mehr oder kann ich einfach nicht suchen?
DER_BASTLER
Inventar
#396 erstellt: 07. Mai 2006, 01:27
Ich weiß nicht...
http://www.pollin.de...OTk=&w=Nzk3OTg5&ts=0

Was das mit den Hörnern geht hab ich auch den überblick verloren.
mal schaeun was der Herr 70er Jahre Reciever Fan dazu sagt
JesusCRamone
Stammgast
#397 erstellt: 07. Mai 2006, 12:39
Wie würden sich denn 2 Schallwände mit je 4 Westras zum Fernsehen eignen, der Fernseher hat elende Lautsprecher und der Raum ist 30m² gross etwa.
Oder sind die Schallwände zu "nervig" bei Stimmen?
Die "Räumlichkeit" sollte doch dem Fernsehen gut tun oder? Oder sind die 3m zu weit auseinander, so das man in der Mitte etwas vermisst?

Fragen über Fragen.

Es geht hier nicht um Heimkino, sondern einfaches Fernsehen durch meine Mutter :-) und gelegentliches Musik hören. Die Schallwände müßten ca 3 Meter auseinander stehen und maximal 50cm von der Wand bleiben.


Wenn ich als Kerl über den WAF von Schallwänden (lackiert, weiss zb) würde ich doch sagen der ist recht hoch im Gegensatz zu dicken, tiefen, hohen Kisten oder? :-)

Wie ist denn das Heimkino-Schallwand Projekt hier weitergelaufen? Mehr Bilder bitte http://img134.imageshack.us/
TLanfer
Ist häufiger hier
#398 erstellt: 07. Mai 2006, 13:18

DER_BASTLER schrieb:
Ich bin nämlich am ersten mai an einem Wagen vorbei gekommen wo die Boxen auch nur zur seite hin waren. Beim drauf zu laufen hätte ich nicht gedacht das die Musik anhaben
Ich würde daher wegen der hohen Bündelung den Sf so nehmen, nicht im horn.
Ich mach mal einen Vorschlag:
Endstufe:
http://www.pollin.de...OTk=&w=NzkzOTg5&ts=0

Subwoofer:
http://www.pollin.de...5OTA5OTk=&w=Nzk3OTg5
zwei von den 30ern. Bummst gewaltig. für draussen ideal.
einfach beide zusammen in ein ~60Liter großes Gehäuse.
zusammen haben die 2ohm, die oben genannte endstufe kann also ihre Leistung gut auspielen.

An die 2 lsp ausgänge hängst du pro seite 2-4 von den Sf 180 501, Gehäuse ist fast egal.

Strom:
4-6 mal den hier:
http://www.pollin.de...OTk=&w=ODk4OTc5&ts=0

wenn ihr das verbaut habt ihr einen lauten Karren mit genügend bumms und langer Spielzeit.
mfg Bastler

Die Zusammenstellung klingt ganz sinnvoll
Nur werden wir warscheinlich eher nicht den Akku von dort nehmen, weil wir kostenguenstig an ne Traecker-Batterie kommen, die mindestens genausoviel Leistung bringen duerfte.
Das mit der seitlichen Abstrahlung ham wir gestern auch noch weiter ueberlegt, werden wir warscheinlich dann auch so machen wie du vorschlaegst. Mit dem Subwoofer muessmer noch gucken, ob wir den ueberhaupt verbauen oder lieber Platz fuer nen Kasten Bier oder zwei lassen.
Wir Planen naemlich auch direkt nen Grill mit anzubauen und wenn dann durch den Bass die Wuerstchen wandern, waere das doch ziemlich kontraproduktiv

Aber danke schonmal fuer die Tipps, wir werden das mal genauer ueberdenken. Schliesslich muessen wir auch immer die Finanzen ueberdenken
DER_BASTLER
Inventar
#399 erstellt: 07. Mai 2006, 13:49
Grill hat meiner in seiner endversion auch.
Mit jedem Schlagloch wurden dei Würstchen gewendet .
Battarien, Amp etc. am besten unterm wagen anbringen.
Und auf die Subs kann man ja uch Bierkästen stellen
Frage ist nur wer das dann zieht
mfg Bastler
mickyderhund
Ist häufiger hier
#400 erstellt: 08. Mai 2006, 05:55
Hallo,

wie ich sehe, kann mir keine eine Antwort geben, ob die Schwingspule des sf-180-501 aus Papier besteht. Schade :-(.

Das kann aber auch bedeuten, keiner hat bis jetzt probiert, die Staubschutzkalotte zu entfernen... und ggf. einen Phase Plug zu installieren. Ihr solltet das mal versuchen. Schon ohne PP könnte das Entfernen der Staubschutzkalotte Vorteile bringen. http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-6811.html Der Vorteil ist, daß man u.a. keine Luftkammer mehr hinter der Staubschutzkalotte hat.

Der Durchmesser der Schwingspule ist 2 cm. Im Baumarkt gibt es einfache Holzstangen, die genau diesen Durchmesser haben. Ein wenig grobes Schmirgelpapier in die Hand, die Stange umschließene und ein paar mal drehen, und es paßt wunderbar.

Hier ein aktueller Thread zu einem PP für den 206e: http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-7107.html

Hier ein Bild von einem PhasePlug, der nicht soooo schwierig zu bauen ist. http://www.mother-of-tone.com/Speaker%20Pics/perfect_560.jpg Die Einfräsungen im PP müssen nicht sein. Einfach eine kleine Holzstange nehmen und rauf auf den Polkern ;-). Über PP's gibbet zum Glück geug zu lesen ;-). Ich habe mir auch schon überlegegt, meinen 206e mit einem PhasePlug von planet10 zu versehen, war aber bis jetzt noch ein wenig zu feige :-O.

Außerdem könntet ihr versuchen, den Stahlblechkorb ruhig stellen. Kann man ganz einfach und billig mit Silikon aus dem Baumarkt, das hart werdende Zeug. Wenn interesse besteht, einfach nachfragen.. oder einen neuen Thread öffnen.

Außerdem könntet ihr versuchen, die Zentrierspinne zu belüften, in dem ihr Luftschlitze in den Blechkopb unter der Zentrierspinne scheidet. 5*50 Millimeter, das ganze drei oder vier Mal. Geht einfach, wenn man einen kleinen Drehmel hat. Dürfte auch mit einem Bohrer funzen; würde man halt Löcher anstatt Schlitze haben :-D. Aber vorsichtig sein mit den Stahlspänen, ansonsten landen sie in Luftsplat zwischen Polkern und Magnet.

Außderdem könntet ihr versuchen, die Stege des Korbes auf der Innenseite mit dünnem Filz zu bekleben.

Den Peak bei 4khz verursacht vielleicht der Whizzer. Ihr könntet versuchen, ihn ruhig zu stellen. Im einem Thread über den Ciare 250 wurde dazu etwas geschrieben.

Jeder Tweak kostet quasi nix, und bringt ordentlich was. Ich habe das ganze bei meinen SP-200MX von Monacor probiert, und es funzt sehr gut :-). Wobei der Monacor, nur mit abgetrennter Staubschutzkalotte und ohne einfach-PP, etwas gekreischt hat. Mit PP klang er angenehm besser.

Der Vorteil der HKM Chassis ist, daß sie nix kosten, wenn man eines zersört... scheiß drauf :-D.

Ich habe gefragt, ob die Schwingspule aus Papier besteht, da ich Chassis suche, um folgende "Idee" nachzubauen. http://www.mother-of-tone.com/speaker.htm

Billig sollten sie sein, da ich mir gleich 20 Stück kaufen und an ihnen experimentieren will. :-O

U.a. habe ich die Idee einer Holzspider, wie man z.b. hier sehen kann: http://cgi.ebay.de/8...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Grüßle
micky
DER_BASTLER
Inventar
#401 erstellt: 08. Mai 2006, 11:32
Ich bin dabei einen Phas Plug in einen Pollin Treiber zu basteln, aber nicht in diesen .
Sondern in einen bei dem die Staubschutzkalotte luftdurchlässig ist(der 8" Mc Gee).
Denn prinzipiel hat der Mc Gee8" alles für einen guten Treiber(großer Magnet, gute Sicke etc.) aber die Staubschutzkalotte ist das Problem. ersetzten durch eine dichte wäre auch eine möglichkeit.
Zudem soll eine Kalotte auf den PP gemacht werden, sozusagen ein umbau zu Koaxial Chassi. Mit dem Sf 180 501 hatte ich ähnliches vor, aber meine Sf's sind noch im Bollerkarren bei einem Kollegen.
Ideen mangel wirst du bei uns hier nicht finden
Und die einschlägigen Tips mit Filz etc. sind uns schon bekannt.
mfg Bastler
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Vifa BB in 1l Box
Hankey am 24.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  25 Beiträge
BB & Hypertweeter ?
doppelkopf0_1 am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  15 Beiträge
BB + Widerstand
Bastelwut am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  9 Beiträge
Kleiner BB fürs Heimkino
hugaduga am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  14 Beiträge
röhre und nobox BB?
leinadx. am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  21 Beiträge
Neuer BB
Fosti am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  10 Beiträge
BB - Bassproblem (?)
Bastelwut am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  5 Beiträge
BB-Nachbau
simba67 am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.11.2008  –  13 Beiträge
Rundstrahlverhalten BB
soulid am 19.12.2016  –  Letzte Antwort am 19.12.2016  –  2 Beiträge
BB mit 2*TT
Vadi am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  35 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.283 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBurcardo
  • Gesamtzahl an Themen1.475.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.060.521