Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 Letzte

Reshellen . wo, wie, wieviel und wielange?

+A -A
Autor
Beitrag
Lightless
Inventar
#451 erstellt: 18. Feb 2015, 20:24
Ich mag universals.
Alpha-Pinguin
Inventar
#452 erstellt: 19. Feb 2015, 14:18

Lightless (Beitrag #449) schrieb:
CE und UM, wenn du extrem viel geduld hast. Gut das ich die hatte.
AAW wenn man sparen möchte, oder Hidition.
Die machen es wirkich schnell und die Quali ist top. Nur der Preis ist deutlich höher.
Ach ja, Kumitate Lab ist auch noch gut.

Bei der jetzigen Euroaufstellung ist die Umwandlung in Singapurdollar und der Won am Fairsten.
Der Pfund am aller grottigsten.

Du hast die Wahl. :)

Ich hab' verschiedene Anbieter per Mail kontaktiert, alle haben prompt geantwortet:

- UM: 249$, Dauer: ~ 6 Wochen
- Cosmic Ears: 125£ plus Versand, Dauer: ~ 3-5 Wochen
- Lime Ears: 195€, Dauer: ~ 4-5 Wochen
- 1964: 299$, Dauer: ~ 4-5 Wochen

Die besten Erfahrungen wurden hier wohl mit 1964 gemacht, sie verlangen dafür den höchsten Preis.
Cosmic Ears ist mir eigentlich recht sympathisch, gerade weil ich den TF10 "nur" nach UK schicken müsste.

Meinst du mit Hidition diese: http://www.null-audi...ll-servicehand-craft?


[Beitrag von Alpha-Pinguin am 19. Feb 2015, 14:21 bearbeitet]
newdm
Stammgast
#453 erstellt: 19. Feb 2015, 16:26
Da ist halt die Frage, ob sich das Ganze lohnt, insbesondere, wenn man den Universal erst noch kaufen müsste.

Da würde ich wohl eher gleich einen Custom von Cosmic Ears oder einen StageDiver-Universal ausprobieren.
Lightless
Inventar
#454 erstellt: 19. Feb 2015, 16:27
Seit wann hat Cosmic die Wartezeiten so drastisch gekürzt? Bei mir war es 8x so lange.
Rooth bleibt Rooth.
Beim Hidition umbau musst du sie direkt fragen. Kostet um die $400 plus Zoll.
Dauert dafür 2-3 wichen bis sie bei dir angekommen sind.
AG1M
Inventar
#455 erstellt: 19. Feb 2015, 21:30
Ich kann die Jungs empfehlen aus Polen, Custom Art:

Custom Tips ab 45 Euro ca. 2 Wochen Lieferzeit
Reshell ab 145 Euro ca. 4 Wochen Lieferzeit

Am besten immer vorher fragen wie die aktuelle Lieferzeiten sind.

Kleiner Hinweis es werden nur Silikon Otoplastiken gemacht, keine Acryl Otoplastik.
Dr.Biggy
Stammgast
#456 erstellt: 20. Feb 2015, 00:08

peacounter (Beitrag #450) schrieb:
wieso hast du überhaupt nen uerm-universal?
:?


und die noch spannendere frage, wo bekommt man sowas?


[Beitrag von Dr.Biggy am 20. Feb 2015, 00:10 bearbeitet]
Lightless
Inventar
#457 erstellt: 20. Feb 2015, 00:18
indem du ihn von mir abkaufst.
infinity650
Stammgast
#458 erstellt: 13. Apr 2015, 05:26
Hat sich seit 2012 auf dem Gebiet was getan? Welche Firma in Europa würdet ihr derzeit für einen reshell empfehlen?
Dr.Biggy
Stammgast
#459 erstellt: 13. Apr 2015, 09:51
in europa fallen mir 3 anbieter ein:

unique melody aus england. infos gibt es hier im threa ein paar.

cosmic ears, auch aus england. zum re shell kann ich speziell nichts sagen, aber ein custom von ihnen ist auf dem weg zu mir.

the custom art, aus polen, hier habe ich auch keine persönlichen erfahrnungen. das besondere hier wäre die fertigung aus silikon nicht aus hartem acryl wie bei anderen kandidaten
infinity650
Stammgast
#460 erstellt: 13. Apr 2015, 10:22
Cosmic Ears interessiert mich besonders, da ein möglicher Kandidat auch von Ihnen gefertigt. Für über 200-250€ alles zusammen überleg ich mir das wirklich nochmal..
Dr.Biggy
Stammgast
#461 erstellt: 13. Apr 2015, 11:28
zu cosmic ears gibt es ja hier einen relativ ausfühlichen thread, mein in ear dürfte in dne nächsten 2 wochen bei mir sein, sobald das so ist, werde ich dort auch meine erfahrungen hinterlassen
Cawi
Ist häufiger hier
#462 erstellt: 20. Okt 2016, 14:12
Hallo,

ich hab meine ue vor etwa 2 Jahren bei limeears reshellen lassen. Im letzten Jahr habe ich sie sogut wie nicht verwendet, da ich hauptsächlich im Auto unterwegs war und beim Sport meine SE215 verwendet habe. Dafür habe ich dann im Büro mit den Adam Artist 3 und Sub 7 und am Heimkino mit Dali Zensor 3 und Jamo Sub 660 noch recht viel gehört. Erst kürzlich hab ich die reshellten TripleFi 10 wieder ausgepackt.
Das erste hören war dann ein kleiner Schock... ich dachte ich hätte mich an viel mehr (Tief)bass erinnern können, der ist nicht dezent oder schwach geworden sondern einfach nicht mehr vorhanden. Die Mitten dröhnen leicht. Die Höhen neigen zum scheppern (Gitarre, Becken am Schlagzeug [besonders wenn sie mit Besen gespielt werden], hohe Blechblasinstrumente etc).

Das ganze macht mir jetzt etwas Angst. Eine beschädigte Lötstelle (hatte ich nach dem reshell schonmal) könnte ja noch recht einfach behoben werden, bei einem defekten Treiber o.ä. sieht das dann aber ganz anders aus..
Ist der Sound und insbesondere der Bass vielleicht schon durchs reshellen schlechter geworden und ich erinnere mich jetzt nur noch an die originalen?
Oder spielen sie immer noch gleich wie vorher und ich bin inzwischen einfach "besseres" von den zwei Lautsprechersystemen gewohnt?
Gibt es eine "einfache/günstige" Möglichkeit die Kopfhörer zu jemandem zu senden, der den Frequenzgang aufnehmen kann, um ihn mit einem original zu vergleichen und daran evtl. defekte/große Abweichungen zu erkennen?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen...
ayran
Stammgast
#463 erstellt: 22. Okt 2016, 11:11
Messen können das sicherlich einige. Ist nur die Frage, ob das jemand kostenlos macht.
Cawi
Ist häufiger hier
#464 erstellt: 22. Okt 2016, 11:44
kommt natürlich drauf an wie viel aber ich bin auch bereit was dafür zu zahlen.
ayran
Stammgast
#465 erstellt: 23. Okt 2016, 00:21
Habe mal bei jemandem angefragt, der dafür 20€ plus Versand nehmen würde. Wenn das für dich interessant ist, stelle ich gern den Kontakt her.
Cawi
Ist häufiger hier
#466 erstellt: 23. Okt 2016, 00:22
klar, gerne!
Cawi
Ist häufiger hier
#467 erstellt: 22. Nov 2016, 19:16
So, ayran hat für mich den Kontakt vermittelt und ich habe meine TF10 reshells gegen die originalen vermessen lassen.
Hier ist das Ergebnis. Es scheint als ob wirklich perfekte Arbeit von LimeEars abgeliefert worden wäre, die Abstimmung ist exakt gleich geblieben.Tf10 reshelled
ayran
Stammgast
#468 erstellt: 22. Nov 2016, 20:19
Die Messung hatte ich auch schon gesehen. Sieht ziemlich ähnlich aus. Die Schwankungen im Hochton können bei Messungen generell auftreten. Müssen also nicht am Produkt liegen.
Du hast die TF10 als Custom reshellen lassen, richtig?
Das sollte zwar nicht auftreten, aber kann es sein, dass sie nicht richtig abdichten? Deine Soundbeschreibung könnte auch ziemlich gut auf einen schlechten Seal deuten.
Cawi
Ist häufiger hier
#469 erstellt: 22. Nov 2016, 20:29
Oh, ich hab ganz vergessen zu erwähnen, das Problem war wohl eine defekte Audiobuchse. Ich hab die Buchse an meinem Smartphone getauscht und es neu aufgesetzt und jetzt ist alles wieder ok - wenngleich der Seal nicht optimal ist - wenn ich die Kopfhörer von Hand ins Ohr drücke und gedrückt halte, ist etwas mehr und detailreicherer Bass zu hören. Ich hab mir überlegt die Hörer mal mit Plastidip zu beschichten. Ich weiß nicht ob und wie lange das hält, aber wenn könnte es vielleicht noch ein bisschen was rauskitzeln.
bartzky
Inventar
#470 erstellt: 22. Nov 2016, 23:58

Ich hab mir überlegt die Hörer mal mit Plastidip zu beschichten.

http://www.complyfoam.com/products/customwraps/
Cawi
Ist häufiger hier
#471 erstellt: 23. Nov 2016, 02:07
cool, danke!
XperiaV
Inventar
#472 erstellt: 11. Jul 2017, 10:44
Gibt es einen Anbieter der zB mein defekten W2 (Schallrohr abgebrochen) in ein anderes, normales Universal Gehäuse reshellt?
Wenn ja, was würde sowas kosten? Samt neuem (abnehmbaren) Kabel natürlich.
Der Aufwand wäre zu hoch oder? Die Treiber funktionieren ja noch, ist halt nur das Schallröhrchen der einen Seite defekt.
Dr.Biggy
Stammgast
#473 erstellt: 11. Jul 2017, 10:50
Dass wirst du wahrscheinlich bei den genannten Kandidaten erfragen müssen.
Ich schätze aber das sich, wenn dann nur ein richtiger reshell, für dich lohnt, falls dir der w 2 so am herzen liegt.
Oder du bist was CAD angeht fit und lässt dir ein neues Gehäuse drucken und bastelst es selbst zusammen?
XperiaV
Inventar
#474 erstellt: 11. Jul 2017, 12:21
Wer oder was ist CAD?
Oxmen
Ist häufiger hier
#475 erstellt: 11. Jul 2017, 12:32
Das wird bestimmt nicht ganz billig, das wäre ja ein Reshell des alten Gehäuses.
Ob da eine einfache Reparatur des Schallröhrchens möglich (bezahlbar) ist wage ich mal zu bezweifeln.
Wenn doch, würde ich mit neuem Kabel über 200 € schätzen.
Wenn Du vom Westone W2 sprichst, kommt da gebrauchter Ersatz in Frage?
Gruß Thomas
XperiaV
Inventar
#476 erstellt: 11. Jul 2017, 12:44
Hatte eben eine britische Seite wo der W2 dabei ist in der Liste ... aber da wird alles extra berechnet, das lohnt sich nicht!
Da könnte ich mir bei Piotr einen Custom IEM anfertigen lassen mit wahrscheinlich noch gesteigerter Audio-Qualität.
150€ hätte ich evtl ausgegeben ... obwohl ich weit weniger als 100 (gebraucht) bezahlt habe.

Morgen sollte der UE900 - hoffentlich UE900s (laut Verkäufer und Verpackung - aber der IEM sieht aus wie ohne dem roten Ring - was auf UE900 schließen läst) kommen .... mal sehen ob der mir passt.

Würde mir ja ein Demo von CA zuschicken lassen, aber ich bin noch am Überlegen, auch wegen dem Seal mit dem Demo Model.

Nochmal 'nen Westone lieber nicht, diese dünnen Röhrchen sind leider zu empfindlich, auch hat der kein wechselbares Kabel.
BartSimpson1976
Inventar
#477 erstellt: 11. Jul 2017, 15:07
Nocturnal Audio in Singapur macht auch reshelling in Universalgehaeuse. Kostet bei 2 Treibern momentan 220 SGD, also umgerechnet
Deine 150 Euro. Dauer 6 Wochen. Versand duerfte nicht so ins Gewicht fallen, kommt halt das Zollrisiko. Da weiss ich nicht wie dass in diesem Fall ist, da Du ja eigentlich nicht was kaufst.

hier die direkte Seite, hier ueber einen Vertrieb.


[Beitrag von BartSimpson1976 am 11. Jul 2017, 15:11 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#478 erstellt: 11. Jul 2017, 15:38
Danke für die Infos!

Aber die Warnung dass bei einer Beschädigung des Crossovers ein neuer eingebaut wird der dann den Klang verändert ist nicht so toll
Mit dem ganzen hin und her Versenden nach Asien kostet mich das dann auch locker über 200€, ganz zu schweigen wenn man noch ein Kabel dazu haben will.

Vielleicht bietet sich mal in D oder einem Nachbarland was an ... rennt ja nicht weg.
BartSimpson1976
Inventar
#479 erstellt: 12. Jul 2017, 03:22
Versand duerften ein paar Euros sein. Und die Warnung finde ich mehr. Was sollen sie denn sonst machen wenn der Crossover tatsaechlich kaputtgeht?
XperiaV
Inventar
#480 erstellt: 12. Jul 2017, 10:04
Naja ist eher so dass ich darauf gar nicht gekommen wäre, also dass der Crossover beschädigt werden kann ... bei meinem "Glück" tritt genau das dann auch ein und der 200€ Reshell IE sieht super aus, passt mir wie angegossen aber klingt wie ein Magnat In Ear
peacounter
Inventar
#481 erstellt: 28. Jul 2017, 02:06
Die weiche des W2 besteht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht aus mehr als 2-3 Bauteilen.
Es ist auch nicht davon auszugehen, dass da etwas beim auseinanderbau beschädigt wird.
Da müsste man schon mit dem Nussknacker dran gehen.

Und selbst wenn:
Das kann dann eigentlich nur irgend eine verbindung sein und wenn man die nachlöstet, ist alles wieder gut.
Selbst wenn die Bauteile beschädigt werden ,kann man immer noch ablesen oder auf der anderen Seite messen,?welxhe werte man braucht.

Wenn eine Firma damit Schwierigkeiten hat oder solche Kondensatoren und widerstände nicht in der Schublade hat, taugt sie eh nix.

Also wenn du insgesamt ein gutes Gefühl bei der Firma hast, würde ich deswegen nicht zurückschrecken.
BartSimpson1976
Inventar
#482 erstellt: 28. Jul 2017, 02:50
glaube kaum dass die damit Schweirigkeiten haben. Sie haben es lediglich erwaehnt fuer den Fall des Falles.

Fuer solche Standards wie Westone ist das sicher keine grosse Sache. Habe dagegen diverse Anbieter wegen meiner
JH13v2 angeschrieben. Die will keiner reshellen wegen dem komischen 4-Pin-Anschluss und dem Schallrohr aus stainless steel.
peacounter
Inventar
#483 erstellt: 28. Jul 2017, 09:00
So meinte ich das.

Die Warnung ist unglücklich formuliert für jemanden, der sich auf reshells spezialisiert.
Evtl ist sie deswegen jetzt auch weg.
Die abschreckende Wirkung so eines Satzes muss man als Anbieter nicht in Kauf nehmen.
Wenn wir sowas machen würden, würden wir sicher lieber im Einzelfall bei der Anfrage oder wenn der Auftrag vorliegt, dem Kunden Bescheid geben.
Genau wie bei deinem jh.
Da hat man dir ja auch individuell geantwortet.

Wenn du den übrigens immer noch reshellen lassen willst, kannst du mal überlegen, ob du den 4-Pin überhaupt brauchst.
Da wird ja vermutlich auch so ein bassregler oder sowas in Kabel sein.
4-Pin braucht man ja nur, wenn man von außen in die weiche eingreift (oder einzelne Treiber aktiv ansteuert).

Jeder jh, den ich bisher vor mir hatte, hat eigentlich durch die regelung nicht profitiert.
Das kann man Imo besser mit einem eq machen.
Überflüssiger Schnickschnack.
Wenn man das auch so sieht, kann man den reshell auch mit 2-Pin machen lassen und hat dann nicht mehr die monströsen stecker und die Imo zu labile Überwurfmutter.
Und spätere ersatzkabel werden billiger.

Wie man die dämliche edelstahlhülse ein baut wüsste ich auch nicht.
Und Anbieter, die so günstig customs bauen, haben da natürlich auch keine kalkulatorische Luft mehr für individuelles herangehen.
Da muss schon ein bischen massenabfertigung gemacht werden bzw. der Einzelfall-Aufwand gering gehalten werden.

Mit 2-Pin-Anschlüssen hättesst du auch Zugriff auf ein breiteres Kabel-Angebot.
Einige Upgrade-Kabel bringen tatsächlich ganz schön was und auch andere Längen und Headset-Versionen sind für 2-pin leichter und günstiger zu kriegen.


Warum muss der jh denn reshellt werden?


[Beitrag von peacounter am 28. Jul 2017, 09:04 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#484 erstellt: 28. Jul 2017, 09:12

Cawi (Beitrag #467) schrieb:
So, ayran hat für mich den Kontakt vermittelt und ich habe meine TF10 reshells gegen die originalen vermessen lassen.
Hier ist das Ergebnis. Es scheint als ob wirklich perfekte Arbeit von LimeEars abgeliefert worden wäre, die Abstimmung ist exakt gleich geblieben.Tf10 reshelled


Wo ich grad dran bin:

Diese Messung ist typisch für Veränderungen am schallkanal, was bei reshells eigentlich die regel ist.
Der hochtonbereich hat hier beim reshell deutlich gewonnen.
Das ist aber auch kein Wunder.

Was auch möglich ist, sind komische Aufsätze beim messen des tf10-universals.
Das sieht schon nicht schön aus.

Lime ears und CA kenne ich von gemeinsamen messeauftritten.
Nette Jungs, die auch (wie es aussieht) wissen was sie tun.
Die Produkte gefallen mir zwar trotzdem nicht so aber klang ist subjektiv.

Was ich aber auf keinen Fall empfehle ist ein reshell aus Silikon.
Da sehe ich zu viele Nachteile.


[Beitrag von peacounter am 28. Jul 2017, 09:17 bearbeitet]
BartSimpson1976
Inventar
#485 erstellt: 28. Jul 2017, 09:25
Er MUSS nicht reshellt werden, aber die Universalvariante zwickt leider auf Dauer. Habe mehrere Millionen verschiedener
Eartips ausprobiert. Mal mit besserem, mal mit schlechterem Ergebnis, aber nie hundertprozentig zufriedenstellend.

Ja, den Bassregler am Kabel brauche ich tatsaechlich nicht. Das Ding macht imho mehr Probleme als es Nutzen bringt.
Alleine beim platzarmen Verstauen in einem Case ist oft dieser olle Regler im Weg. Und wie richtig gesagt ist dieser
4Pin-Anschluss auch mehr als schlimm wenn es um Ersatzkabel gibt. Die meisten Hersteller machen das zwar, lassen
sich die Besonderheit aber recht saftig bezahlen. Bei EffectAudio werden alleine dafuer 100 Dollar extra faellig.

Nach jetztigem Stand wird es aber kein reshell sondern ein Verkauf!
peacounter
Inventar
#486 erstellt: 28. Jul 2017, 09:41
Äh, ok.
Ich dachte, es sei eh ein custom.

Ich wusste garnicht, dass es da universals gibt.
Ich dachte, da gäbs nur die "Mädels" (roxanne und co).

Die Universal-Gehäuse bei jh sind übrigens wirklich unnötig groß und klobig.
Das versteh ich auch nicht.
Das würde wesentlich kleiner gehen.

Und der Stecker ist imo einfach eine fehlkonstruktion.
Jerry ist der Papst und eine Ikone.
Sowohl UE als auch westone gäb es ohne ihn garnicht.
aber trotzdem ist nicht alles Gold was von da kommt und manchmal wundere ich mich schon sehr.
liesbeth
Inventar
#487 erstellt: 28. Jul 2017, 09:42
Moin Peacounter,

schön Dich wieder zu lesen, vielleicht kommt dann jetzt auch mal wieder Schwung in den Stammtisch...
BartSimpson1976
Inventar
#488 erstellt: 28. Jul 2017, 09:57

peacounter (Beitrag #486) schrieb:

Jerry ist der Papst und eine Ikone.
Sowohl UE als auch westone gäb es ohne ihn garnicht.
aber trotzdem ist nicht alles Gold was von da kommt und manchmal wundere ich mich schon sehr.


Tja, das neueste "Maedel" Lola scheint auch ein echter Flop zu sein.

Und bei den angeblich 35,000 Ohrabdruecken aus deren Schnittmenge man die Universals der neuen Performance-Serie
fabriziert hat war meiner offensichtlich nicht dabei

Verarbeitungsqualitaet udn Kundenservice scheint fuer Normalsterbliche bei JHAudio auch nicht der Bringer zu sein.
Die scheinen sich eher drum zu kuemmern welche tollen Stars alle JHAudio benutzen.

Ich meine bereits eine beginnende Spaltbildung zwischen Gehaeuse und Faceplate erkennen und fuehlen zu koennen.
Bei 7monatiger zwar regelmaessiger aber vorsichtiger Nutzung auch nicht gerade der Bringer.
peacounter
Inventar
#489 erstellt: 28. Jul 2017, 10:09

liesbeth (Beitrag #487) schrieb:
Moin Peacounter,

schön Dich wieder zu lesen, vielleicht kommt dann jetzt auch mal wieder Schwung in den Stammtisch...


Mal sehn....

Ich werd versuchen, mich eher auf sowas hier zu beschränken.

Die Beratungen gegenüber interessierten HiFi-Freunden macht Spaß, weil sie idr auf fruchtbaren Boden fällt.
Bei Musikern tritt alles technische meist in den Hintergrund und Zusammenhänge sind eher zweitrangig.

Da gilt eher:
"muss funktionieren, passen und was aushalten..."
bartzky
Inventar
#490 erstellt: 28. Jul 2017, 10:28

peacounter (Beitrag #486) schrieb:
Die Universal-Gehäuse bei jh sind übrigens wirklich unnötig groß und klobig.
Das versteh ich auch nicht.
Das würde wesentlich kleiner gehen.

Aber Jerry besteht doch auf sein Freqphase ™©® Hier sieht man auch sehr gut warum die Dinger dadurch gefühlt drei Meter aus dem Ohr stehen: https://www.youtube.com/watch?v=L3tyY1nRq5E&feature=youtu.be&t=90

Demnächst gibt's dann passende Stützräder dazu
BartSimpson1976
Inventar
#491 erstellt: 28. Jul 2017, 11:22
Naja, also die Performance Serie sitzt eigentlich ziemlich "flush".

Aber die Gehaeuse der Full Metal Jacket IEMs sind wirklich absurd.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
UM3X reshellen
Remanerius am 04.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2015  –  2 Beiträge
InEar reshellen lassen
Quotengrote am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 11.01.2016  –  4 Beiträge
Wieviel kostet ein Kabelbruch?
Marc911 am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  22 Beiträge
Custom Eartips für IEM - wo, wie, wie viel?
Creeps am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  6 Beiträge
wieviel Klang entgeht mir beim AKG k702?
MasterKenobi am 21.06.2015  –  Letzte Antwort am 22.06.2015  –  27 Beiträge
wo ER-6i kaufen?
sdob am 11.04.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2007  –  5 Beiträge
Wo Probehören im Ruhrgebiet?
Aymara am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 06.08.2006  –  25 Beiträge
Funkkopfhörer werden WO angeschlossen?
thohibo am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  2 Beiträge
Wo gibts festes Kopfhörerkabel?
ElektroNicki am 20.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  24 Beiträge
Wo ist der Unterschied?
peter_dingens am 25.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedmileheao
  • Gesamtzahl an Themen1.380.038
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.602

Hersteller in diesem Thread Widget schließen