Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 17 18 19 20 21 22 Letzte |nächste|

Philips Fidelio X2

+A -A
Autor
Beitrag
aureca
Stammgast
#1002 erstellt: 01. Mai 2016, 18:20
Elektronisch höre ich bei dir jetzt zum ersten Mal...



Ich glaube, das kann man eher mit dem Prinzip Dosentelefon (zwei Becher mit einem Band) erklären, also die rein akustische Übertragung von Schall, hier Reibung des Kabels an Kleidung und ähnlichem. Und Gewebe reibt aufgrund der raueren Struktur stärker als eine Plastikummantelung. Aber Vorsicht - bin kein Physiker...


[Beitrag von aureca am 01. Mai 2016, 18:31 bearbeitet]
Xa89
Stammgast
#1003 erstellt: 01. Mai 2016, 22:07
Das blaue COM-PAD Kabel hat eine sehr feine und weiche Gewebestruktur.
Ich glaube ich erkenne was ähnliches auch im Link vom Beitrag #999.
Eine Plastikummantelung (aber auch eine harte Gewebestruktur) überträgt sehr gut Klopfgeräusche.
esotroner
Hat sich gelöscht
#1004 erstellt: 02. Mai 2016, 01:06

Elektronisch höre ich bei dir jetzt zum ersten Mal...


Es ging doch um Kabel-Mikrofonie, oder? Verstehe ich da was falsch? Ich habe ja auch so ein mit Gewebe ummanteltes Kabel am X1. Da höre ich, wenn ich nicht total dran rumreibe, nix. Und das Reiben überträgt sich mMn über das Gehäuse.


Eine Plastikummantelung (aber auch eine harte Gewebestruktur) überträgt sehr gut Klopfgeräusche.


Wer klopft denn da beim Musikhören drauf? Ich nicht. Kann man einfacher haben, an die KH-Muscheln klopfen. Die übertragen auch sehr gut Klopfgeräusche (falls jemand darauf abfährt).
MikeyB
Neuling
#1005 erstellt: 02. Mai 2016, 09:11
Danke für all die Hinweise und Tipps!


esotroner (Beitrag #1004) schrieb:

Wer klopft denn da beim Musikhören drauf? Ich nicht. Kann man einfacher haben, an die KH-Muscheln klopfen. Die übertragen auch sehr gut Klopfgeräusche (falls jemand darauf abfährt).


Ich klopfe nicht gegen das Kabel aber wenn es am Kragen von meinem Hemd reibt höre ich das. Dazu muss ich nur meinen Kopf nach links oder rechts bewegen.


Ti_N0 (Beitrag #999) schrieb:
also wenn du ein wirklich Mikrofonie-freies Kabel willst, lass dir eins anfertigen. Firschi hier aus dem Forum bietet meine ich nach wie vor diesen Service an. Mit 15€ kommst du dabei aber halt nicht weg :)


Cool! Sehr interessant. Sprengt aktuell den Rahmen was ich für ein Kabel ausgeben möchte aber ich werde es im Hinterkopf behalten. Danke!

--------------------------
Ich habe jetzt eine provisorische Lösung mit dem beigelegten Kabel-Clip erreicht. Durch die Schlaufe geht das Kabel nicht gerade nach unten und kommt so gar nicht gegen meinen Kragen (auch wenn ich auf dem Bild kein Hemd anhabe :P). Die Schlaufe hilft außerdem dabei den Rest vom Kabel mehr oder weniger zu entkoppeln!

Schlaufe
Xa89
Stammgast
#1006 erstellt: 02. Mai 2016, 10:53
Nach dem Clip hatte ich vergessen zu fragen warum er nicht verwendet wird.
Mit Klopfgeräuschen teste ich wie gut das Kabel Geräusche überträgt an den Kopfhörer.
Oft stößt das Kabel an Hemdknöpfe oder an den Player ( befestigt an der linken Hemdtasche).
Man sitzt ja nicht immer ruhig (bückt sich z.B.) und hat auch noch andere Dinge zu erledigen.
esotroner
Hat sich gelöscht
#1007 erstellt: 02. Mai 2016, 11:19
Mist...ich habe meinen Clip schon anders eingesetzt:




MikeyB (Beitrag #1005) schrieb:

Ich habe jetzt eine provisorische Lösung mit dem beigelegten Kabel-Clip erreicht. Durch die Schlaufe geht das Kabel nicht gerade nach unten und kommt so gar nicht gegen meinen Kragen (auch wenn ich auf dem Bild kein Hemd anhabe :P). Die Schlaufe hilft außerdem dabei den Rest vom Kabel mehr oder weniger zu entkoppeln!

Schlaufe


Ob das aber hilft? Wenn das Kabel in dem Bild gerade nach unten geht, ist dann der Verlauf nicht fast ebenso? Besten Falls reibt es dann etwas weiter unten am Shirt.
Mir ist das noch nie aufgefallen, deswegen wundere ich mich über die beschriebenen Effekte u. über die Maßnahmen, die hier getroffen werden. Ich habe aber jetzt auch mal am Kabel gerieben...und...ja, das hört man. Insbesondere wenn keine Musik läuft. PVC-ummanteltes Kabel übertrug auch stärker die Klopfgeräusche. Aber...wann mache ich das schon mal?
MikeyB
Neuling
#1008 erstellt: 02. Mai 2016, 14:03

Xa89 (Beitrag #1006) schrieb:

Man sitzt ja nicht immer ruhig (bückt sich z.B.) und hat auch noch andere Dinge zu erledigen.


Ganz genau!


esotroner (Beitrag #1007) schrieb:
Ob das aber hilft? Wenn das Kabel in dem Bild gerade nach unten geht, ist dann der Verlauf nicht fast ebenso? Besten Falls reibt es dann etwas weiter unten am Shirt.


Durch den Clip macht mein Kabel einen kleinen Bogen nach vorne und geht nicht mehr gerade runter. Ist etwas schwer auf dem Foto festzuhalten. Klappt aber Natürlich kann das Kabel trotzdem noch unten wo gegen stoßen aber da kommt das von mir erwähnte "entkoppeln" durch die Schlaufe zum tragen. Zumindest habe ich das Gefühl es ist viel viel weniger hörbar.


esotroner (Beitrag #1007) schrieb:
Aber...wann mache ich das schon mal? :D


Ich vermute mal es kommt da auf mehrere Faktoren an:
1. Kabel
2. Kleidung (z.B. Hemd mit Kragen)
3. Anatomie des Körpers
4. Sitzposition

Bei mir reibt bei jeder kleinsten Bewegung des Kopfes das Kabel am Hemd-Kragen wenn ich es nicht mit dem Clip "umleite".
esotroner
Hat sich gelöscht
#1009 erstellt: 02. Mai 2016, 15:51

MikeyB (Beitrag #1008) schrieb:

Xa89 (Beitrag #1006) schrieb:

Man sitzt ja nicht immer ruhig (bückt sich z.B.) und hat auch noch andere Dinge zu erledigen.


Ganz genau!


Naja, viel kann man (ich) eigentlich gar nicht machen, das Kabel schränkt ja meine Bewegungsfreiheit ein. Will ich auch gar nicht, will ja die Musik genießen. Aber auf der Tastatur rumhämmern, per Maus durch die Menüs klicken, das geht schon u. ist iaR das einzige, was ich dabei mache. Und dabei hat mich ein Kabel noch nie gestört.
Was macht ihr denn da so nebenbei?


Ich vermute mal es kommt da auf mehrere Faktoren an:
1. Kabel
2. Kleidung (z.B. Hemd mit Kragen)
3. Anatomie des Körpers
4. Sitzposition


Bei mir reiben mitunter beim K702 die Ohrmuscheln an der Rücklehne, wenn ich den Kopf etwas bewege. Weil die ziemlich groß sind. Beim X1 habe ich das noch nicht festgestellt, obwohl die auch kaum kleiner sind. Den nehme ich aber hauptsächlich für's HK. Vllt nimmt mich das Geschehen so gefangen, dass ich das gar nicht bemerke.
Ein Hemd mit Kragen könnte ich mir als störend vorstellen, trage ich aber zu Hause eher selten. Ich habe da meist weiche Baumwollklamotten an, mit denen habe ich noch keine Störungen bemerkt.
Xa89
Stammgast
#1010 erstellt: 02. Mai 2016, 16:22
Tja, die Hausarbeit muss auch erledigt werden und dies am besten mit Musik in den Ohren.
Mit dem HD598SE und dem Clip+ (oder Sport) bin ich ziemlich flexibel und mobil in der Wohnung.
Ich höre damit auch sehr gut die Hausklingel, bin anprechbar und diskutiere normal mit anderen Familienmitliedern.
Das Vermeiden von Geräuschen beim Kabel und Kopfhörern habe ich gut im Griff.
Nur beim Momentum 2 muss ich mir noch etwas überlegen.
Der hat zwei lose Enden aus Stahl am Kopfbügel und diese reiben bei Bewegungen des Kopfes auf dem Kopfkissen.
esotroner
Hat sich gelöscht
#1011 erstellt: 02. Mai 2016, 17:48

Tja, die Hausarbeit muss auch erledigt werden und dies am besten mit Musik in den Ohren.


Das ist richtig, KH incl. das Gekabel dran stört mich dabei aber sehr. Ich nutze KH im mobilen Bereich sowieso eher nicht. Auch ein guter Staubsauger hat einen Wahnsinns-Sound... Ist natürlich von Philips....


[Beitrag von esotroner am 02. Mai 2016, 17:48 bearbeitet]
SeeAge
Neuling
#1012 erstellt: 15. Mai 2016, 21:14
Hallo,

ich möchte mir eine Kopfhörer zum zocken an der PS4 zulegen.

Bis dato nutze ich ein Logitech G430, von dessen Sound ich leider sehr enttäuscht bin.

Nach ein bisschen Recherche hab ich mich dazu entschlossen, einen Kopfhörer + Mikro anstatt ein neuem Headset anzuschaffen, da besserers P/L-Verhältnis.

Der Fidelio X2 soll ja zum zocken nicht die schlechteste Wahl sein, nun aber zu meiner eigentlichen Frage:

Lohnt es sich eigentlich einen +200€ Kopfhörer anzuschaffen und diesen über den KH-Ausgang am TV zu betreiben?
Klar, ob es sich lohnt ist eine subjektive Frage und kann hier keiner beantworten. Mich interessiert viel mehr ob man so einen Kopfhörer umbedingt an einer Hifi-Anlage betreiben bzw. einen Kopfhörer-Verstärker benötigt.

Ich meine macht ein +200€ Kopfhörer am KH-TV-Ausgang in etwa so viel Sinn wie ein 500PS Sportwagen im Stadtverkehr?

Danke Vorab!
Ti_N0
Inventar
#1013 erstellt: 16. Mai 2016, 00:34
die KH-Ausgänge von Fernsehern sind in der Regel nicht unbedingt erste sahne, aber der X2 ist jetzt auch nicht besonders anspruchsvoll. Das wird in jedem Fall ein gewaltiger Unterschied zum G430.

Und nein der Autovergleich wäre mehr als übertrieben.
Falls du allerdings nochmal ein paar Euro Locker machen kannst wäre der Griff zu einem KHV nicht die schlechteste Investition. Probiers einfach aus, wenn dir nix fehlt in sachen lautstärke und es nicht knarzt oder kratzt, spricht nichts dagegen.
Waeltklass
Stammgast
#1014 erstellt: 14. Jun 2016, 10:36
Hallo Zusammen,

Ich bin zur Zeit am evaluieren eines KH.
Ist der X2 Bürotauglich? Oder hören meine Mitarbeiter dann auch was ich höre?

Gruss
Fred
Natsukawa
Stammgast
#1015 erstellt: 14. Jun 2016, 10:46
Der X1 sowie der X2 sind Offen, jeder hört, was du beschallst ;D Die einzigen Geschlossenen Hörer, die als klanglicher Fidelio Ersatz in Frage kommen würden wären in meinen Augen die alten Denons (D2000, D5000, D6000) aber leider isolieren die auch sehr schlecht für Geschlossene.
Bernd.Klein
Inventar
#1016 erstellt: 14. Jun 2016, 10:55
...die DENONs sind "halboffen", wie auch der SONY MDR Z-7, der aber etwas "dichter hält" als die DENONs..., gut wäre auch der Beyerdynamik T70p...und in etwa auf X2 Preis-und Klang-Niveau der Sony MDR-1AB...
Waeltklass
Stammgast
#1017 erstellt: 14. Jun 2016, 11:37
Noch zu erwähnen wäre, dass ich den KH am Ipod oder Notebook betreiben werde.

Mir ist schon wichtig dass meine Mitarbeiter nicht von der Musik gestört werden.
esotroner
Hat sich gelöscht
#1018 erstellt: 14. Jun 2016, 11:45
Mit dem X2 werden die definitiv gestört.
Ti_N0
Inventar
#1019 erstellt: 14. Jun 2016, 11:51
kann ich so nicht bestätigen, ich hatte ihn öfter dabei und die Musik die ich höre ist prädestiniert dafür, dass es andere stören würde. Wenn du ihn auf hast und dir nicht gerade das gehör wegbläst kann es gehen allerdings isoliert er die geräusche von außen nicht wirklich, sodass ich darin das größere Problem sehe. Ich hab 4 Kollegen um mich in nächster Nähe und die waren nicht gestört. Telkos mit dem Hörer kannst du aber vergessen, wenn drumherum noch telefoniert wird, da verstehst du nichts mehr, wenn es drumherum laut wird. Als Bürohörer würde ich da auch zu etwas anderem Raten. Wenn er schon da ist, kann man ihn aber ruhig mal mitnehmen und testen.


[Beitrag von Ti_N0 am 14. Jun 2016, 11:52 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#1020 erstellt: 14. Jun 2016, 13:01

esotroner (Beitrag #1018) schrieb:
Mit dem X2 werden die definitiv gestört.


Schon ausprobiert, oder einfach weil es "bekannt" ist, das offene nicht gehen?
Ein Portapro geht auch und wenn man zu laut hört, dann hören Andere das auch.
Natsukawa
Stammgast
#1021 erstellt: 14. Jun 2016, 13:36
Die Sache ist, dass der Fidelio ein Spaßhörer ist, er hat ordentlich Bumms. Jemand, der Beethofen hört, der hört mit seinem K701, HD800, T1 etc. und nicht mit dem X1/X2. Das Metier vom Fidelio ist Pop, Electronica, Metal, Rock etc. alles Genres, die Leise nicht wirklich Spaß machen. Also ich könnte mich nicht beherrschen mit dem Fidelio so leise zu hören, dass keiner was mitbekommt. Ich hatte damals, auf einer Lautstärkeskala von 1-10, die Lautstärke auf 5 und alle im Büro haben mich Böse angeschaut. Offen ist halt offen, da macht auch "Halb-Offen" keinen Unterschied (was eh schwachsinn ist, es gibt kein halboffen, halboffen lässt genauso viel durch wie ein offener) Aber das kann Niermand wirklich beantworten weil jeder anders laut/leise hört. Wie gesagt, ich bezweifle dass der Fidelio Klassikhörer anspricht, die Leise Beethofens Mondscheinsonate hören sondern eher lautere Musik, wo vieles untergeht, wenn man es zu leise hört bzw. die wirkung geht flöten. Nicht aufregen Leute, nur meine persönlichen 2 Cents, ich will Niemandem was einreden oder unterstellen

Anders sieht es aus, wenn man ständig ans Telefon gehen muss und demzufolge gezwungen ist, wirklich leise zu hören, dann geht der Fidelio auf jeden fall in Ordnung
Waeltklass
Stammgast
#1022 erstellt: 14. Jun 2016, 13:47
Ich höre sehr viel Metal... da ist wohl der X2 nichts fürs Büro. Ich höre mir mal den empfohlenen Sony an. Der X2 könnte zuhause ein Plätzchen finden...
Waeltklass
Stammgast
#1023 erstellt: 14. Jun 2016, 13:48
Kennt jemand von euch den "Dido d901"?
Natsukawa
Stammgast
#1024 erstellt: 14. Jun 2016, 13:59
Den kenne ich leider noch nicht, klingt aber sehr interessant ;d Ich werde versuchen den aufzustörbern

Ja, der X2 ist auf jeden Fall super für Metal, macht richtig spaß. Der Sony ist wirklich sehr gut fürs Büro, außenstehende bekommen nix mit . . . .aber du leider auch nichts. Also wenn du Telefone etc. hören musst isoliert der Sony zu stark. Es könnte auch sein, dass er dir zu bassig ist bei Metal, mir gefällt er sehr, da er einen sehr wuchtigen , spaßigen sound mitbringt.
Bernd.Klein
Inventar
#1025 erstellt: 14. Jun 2016, 14:04

Waeltklass (Beitrag #1023) schrieb:
Kennt jemand von euch den "Dido d901"?



...nur vom "HörenSagen"... wenn Dir gefällt, was Du darüber bisher "gehört" hast...
...der Klangbeschreibung nach dürfte Dir dann auch der SONY MDR Z-7 gefallen...


[Beitrag von Bernd.Klein am 14. Jun 2016, 14:09 bearbeitet]
esotroner
Hat sich gelöscht
#1026 erstellt: 14. Jun 2016, 23:46

ZeeeM (Beitrag #1020) schrieb:

esotroner (Beitrag #1018) schrieb:
Mit dem X2 werden die definitiv gestört.

Schon ausprobiert, oder einfach weil es "bekannt" ist, das offene nicht gehen?
Ein Portapro geht auch und wenn man zu laut hört, dann hören Andere das auch.

Ja, ausprobiert (mit dem X1). Mich würden die Geräusche, die da nach außen dringen, auf Dauer schon sehr stören.
rayMan162
Ist häufiger hier
#1027 erstellt: 19. Jul 2016, 16:37
Hey Leute. Gönne mir die Kopfhörer neu aus den Kleinanzeigen. Ist die Problematik mit schlecht klingenden Modellen wirklich existent? Habe viel über geklebte Modelle gelesen, verschiedene Hersteller etc.

Wie siehts da aus?
helle85
Stammgast
#1028 erstellt: 02. Sep 2016, 12:36
Muss das hier auch nochmal rauskramen.
Könnte jemand mal die Frage des Herren über mir kurz beantworten
Momentan gibt es auch ein X1 hier im Forum zu verkaufen
>Karsten<
Inventar
#1029 erstellt: 02. Sep 2016, 15:23
Willst du dein verkaufen? Im Biete-Bereich ist nüscht drin...
helle85
Stammgast
#1030 erstellt: 04. Sep 2016, 17:06
Ne ich hätte gern mal einen, blick aber nicht mehr durch was für einen man nehmen sollte?
>Karsten<
Inventar
#1031 erstellt: 04. Sep 2016, 17:17
....in ebay-Kleinanzeigen stehen doch genug drin
helle85
Stammgast
#1032 erstellt: 04. Sep 2016, 21:09
Mir ging es darum ob X1 oder X2 von dem oder dem Hersteller.
Aber ich werde jetzt einfach mal ein X1 nehmen der mir als nächstes in die Quere kommt
>Karsten<
Inventar
#1033 erstellt: 04. Sep 2016, 22:02
Ich habe noch ein nagelneuen X1 herum liegen,will ihn aber nicht verkaufen weil ich ihn noch nicht an einen vernünftigen KHV testen könnte ,um das Potential auszuloten....
EinKopfhörer
Ist häufiger hier
#1034 erstellt: 09. Sep 2016, 20:51

Natsukawa (Beitrag #1021) schrieb:
Die Sache ist, dass der Fidelio ein Spaßhörer ist, er hat ordentlich Bumms. Jemand, der Beethofen hört, der hört mit seinem K701, HD800, T1 etc. und nicht mit dem X1/X2.

Einspruch, Euer Ehren. Ich höre den lieben langen Tag und Nacht ausschließlich Orchestermusik (Klassik und klassische Filmmusik) und tue dies ausschließlich mit meinen dafür bestens geeigneten FIDELIO X2 und Beyerdynamic DT 990Pro ! Und es ist ein Genuß !
FLIR
Schaut ab und zu mal vorbei
#1035 erstellt: 07. Okt 2016, 09:54
Guten Tag!

Ich wäre froh, wenn mir Besitzer des Fidelio weiterhelfen könnten:

Gestern ist mein X2 endlich angekommen, aber schon beim Auspacken kam die unliebsame Überraschung: Er riecht extrem chemisch/giftig!

Nach näherem "Beschnuppern" hat sich gezeigt, daß es die Ohrpolster sind die den wirklich unerträglichen Geruch verbreiten. Da nun nach kurzem Probehören nicht nur meine Haare, sondern sogar das gesamte Wohnzimmer diesen Geruch angenommen hat, frage ich mich:

Ist das normal? Oder habe ich eine Art "billigen" Nachbau erwischt? Ich habe unzählige sehr sehr positive Reviews des X2 gelesen und in keiner einzigen wurde ein auffälliger chemischer Geruch erwähnt!

In dieser Preisklasse (250€) wird man doch erwarten können, daß so etwas nicht vorkommt; ein vor kurzem von mir erworbener und nur halb so teurer Beyerdynamic DT-770 hat beispielsweise einen angenehmen, vollkommen neutralen, kurz gesagt "gesunden" Geruch.

Bevor ich mich bei Philips erkundige, wollte ich einmal hier nachfragen...

Danke!
aureca
Stammgast
#1036 erstellt: 07. Okt 2016, 09:58
Das ist in der Tat etwas seltsam. Meiner stinkt nicht und hat auch neu nicht gestunken. Da gibt es eher andere Hörer, die in dem Ruf stehen. Ich würde ihmneine Chance nach einem Tag auf dem Balkon geben, wenn sich das nicht gibt, zurückschicken. Es scheint ja einige Veränderungen im Produktionsablauf des x2 gegeben zu haben.
badera
Inventar
#1037 erstellt: 07. Okt 2016, 10:12

FLIR (Beitrag #1035) schrieb:
Ist das normal? Oder habe ich eine Art "billigen" Nachbau erwischt?

Wo hast Du den denn her?
FLIR
Schaut ab und zu mal vorbei
#1038 erstellt: 07. Okt 2016, 10:39
Von "Comstern.at" [1]; das sind eigentlich zuverlässige, gewissenhafte Leute. Habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Der Fidelio ist derzeit generell fast gar nicht mehr zu bekommen; kaum jemand hat ihn noch im Angebot, geschweige denn auf Lager. [2]

Das mit dem "billigen" Nachbau war nicht 100% ernst gemeint; man merkt am Rest, Verpackung, SN, usw., daß es selbstverständlich ein originaler Philips Fidelio ist...

Aber wirklich: Es ist ein derart penetranter Geruch, wie ich ihn eigentlich nur von 5€ Plastikhüllen für MP3-Player oÄ kenne.

BTW.: Gibt es Audiodateien, die man als "Testparcours" für einen KH verwenden kann; ich würde gern prüfen, ob wenigstens klanglich alles in Ordnung ist. Das wäre ja die Hauptsache (wenn sich der Geruch verflüchtigen sollte)!


[1] http://www.comstern.at/product-5a18575837.htm
[2] https://geizhals.at/philips-fidelio-x2-schwarz-a1164411.html

Nachtrag: Auch der Preis ist (möglicherweise wegen der schlechten Verfügbarkeit) von 250 auf 350€ gestiegen. Bei Erscheinen, Ende 2014, wurde er um ca. 300€ gehandelt, also billiger als zum jetzigen Zeitpunkt.


[Beitrag von FLIR am 07. Okt 2016, 10:49 bearbeitet]
hydraulikB
Ist häufiger hier
#1039 erstellt: 07. Okt 2016, 10:51
Also ich habe meinen X2 im Januar 2015 gekauft.
Mein Fidelio ist einer, bei dem die Ohrpolster aufgesteckt und nicht geklebt sind.

Der Fidelio riecht jetzt nicht und hat auch als er neu war nicht gerochen. Die Ohrpolster kratzen auch nicht.
Ist ein sehr toller Kopfhörer.

Beste Grüße


[Beitrag von hydraulikB am 07. Okt 2016, 10:52 bearbeitet]
FLIR
Schaut ab und zu mal vorbei
#1040 erstellt: 07. Okt 2016, 12:13
Danke für die Antworten; ich habe nun auf Amazon einen ähnlichen Erfahrungsbericht gefunden. Da man solche individuellen Rezensionen nicht verlinken kann, habe ich Auszüge des Berichts - falls es jemanden interessiert - unter [1] eingefügt.

Es ärgert mich schon, daß die Produktion der Kopfhörer scheinbar stark verändert wurde. Als normaler Käufer liest und entscheidet man oft aufgrund positiver Rezensionen in Fachzeitschriften/Blogs, die sich aber auf die ursprünglichen X2 beziehen und - provokant gesagt - nicht länger auf das, was derzeit unter der Bezeichnung "Fidelio X2" verkauft wird.

[1] Von "Amazon Kunde" am 24. September 2016:

Verarbeitung:
Zu Anfang hatte der Kopfhörer einen stark chemischen Geruch, welcher den ganzen Raum einnahm (sehr unangenehm), nach 1-2 Tagen verflog dieser jedoch.
Auf den ersten Blick sah er sehr hochwertig aus, hatte jedoch, wie die Zeit zeigte, einige Schwächen.
Der Bügel fing an "Knitter" zu werfen (Keine Ahnung wie das passieren konnte), was optisch sehr unschön aussah.
Außerdem wurden die Kopfhörer Kissen nach einiger Zeit sehr matt und wirkten nicht mehr so hochwertig.

Komfort:
Schlecht saßen die Hörer jetzt nicht wirklich, für mich persönlich hatten sie eventuell etwas zu viel Druck auf den Kopf ausgeübt. (was jedoch vertretbar war)
Was mich dennoch schlussendlich dazu bewegt hatte, die Kopfhörer zurück zu schicken, war die Tatsache, dass sie auf meinem Kopf, vorallem an den Ohren, unangenehm juckten. Das ist einfach ein absolutes No-Go. (Wie gesagt, chemischer Geruch am Anfang, wer weiß, wie diese produziert wurden)
Ingor
Inventar
#1041 erstellt: 07. Okt 2016, 14:11
Wenn das Material stinkt, dann enthält es wahrscheinlich krebserregende Substanzen wie z.B. PAK oder andere Weichmacher. Dieser Geruch ist typisch für billige Produkte aus dem Land der Mitte und lassen mich vermuten, dass das Produkt gefälscht ist. In jedem Fall würde ich es nicht über meine Ohren stülpen wollen. Und wenn der Geruch so stark ist, wie du schreibst schon gar nicht. Das was du riechst, ist das was im Raum herumschwebt, was wird dann erst bei direktem Hautkontakt passieren.

Mir scheint, das Philips das Produkt gar nicht mehr herstellt und nur noch Restposten oder Fälschungen unterwegs sind.
FLIR
Schaut ab und zu mal vorbei
#1042 erstellt: 07. Okt 2016, 15:14
Um eine Fälschung handelt es sich nicht; die Seriennummer ist in Ordnung und ansonsten sieht der KH wirklich gut und wertig aus. Das Design gefällt mir sehr gut. Auch der Klang ist (soweit ich das beurteilen kann) toll.

Inzwischen habe ich Philips angeschrieben und man hat mir sehr schnell und entgegenkommend geantwortet: Sollte der Geruch binnen einer Woche und nach dem Abwischen mit einem feuchten Tuch nicht verschwunden sein, würde Philips den KH überprüfen und gegebenenfalls austauschen.

Mal sehen ob der Geruch verschwindet: Aber Du hast Recht man hat wirklich kein gutes Gefühl etwas derart "giftig" riechendes auf den Kopf zu setzen. Es ist schon unangenehm, wenn der KH nur im Zimmer herumliegt. Und wenn Du meinst, daß das "krebserregend" sein könnte, ist das natürlich mehr als nur besorgniserregend. So billig ist der X2 nun auch wieder nicht, ich hatte im Gegenteil die Absicht, etwas "Qualitätvolles" zu kaufen.


Ingor (Beitrag #1041) schrieb:
Mir scheint, das Philips das Produkt gar nicht mehr herstellt und nur noch Restposten oder Fälschungen unterwegs sind.


Auch dazu habe ich mich erkundigt - schon vorige Woche als ich einen Händler gesucht habe, der den X2 noch anbietet. Philips hat mir mitgeteilt, daß der X2 "relativ neu und kein Auslaufmodell ist", daß es aber, da er "sehr beliebt ist", zu Lieferengpässen kommt.
Silbersurfer60
Ist häufiger hier
#1043 erstellt: 07. Okt 2016, 17:35
Hatte mir den X2 bei Amazon bestellt, und gekommen war ein Exemplar mit geklebten Earpads. Hab ihn dann zurückgeschickt und auch angegeben, dass wenn es heißt austauschbare Polster ich keine geklebten akzeptieren könnte. Kurz darauf waren einige sehr verbilligt Exemplare im Warehaus, und über Amazon selber nicht mehr direkt bestellbar. Die Qualität scheint da zur Zeit leider nicht zu stimmen.
FLIR
Schaut ab und zu mal vorbei
#1044 erstellt: 07. Okt 2016, 18:57
Zu den "geklebten" Earpads gibt es mittlerweile ja ein offizielles Statement von Philips:

http://www.supportfo...Philips-X2-Statement
Bookutus
Stammgast
#1045 erstellt: 05. Jan 2017, 16:23
Der Nachfolger kommt!
Fidelio X2HR

Die Änderungen halten sich aber offensichtlich in Grenzen...
http://www.philips.de/c-p/X2HR_00/-
Ti_N0
Inventar
#1046 erstellt: 05. Jan 2017, 16:32
Das klang gestern noch ganz anders im anderen Thread Freu mich drauf und bin gespannt. Wird auf jeden Fall bei mir landen auch wenn auf den ersten Blick alles beim alten bleibt (was sicher keine schlechte Entscheidung ist)


[Beitrag von Ti_N0 am 05. Jan 2017, 16:36 bearbeitet]
Bookutus
Stammgast
#1047 erstellt: 05. Jan 2017, 16:46
Jupp, so kann man sich täuschen....


[Beitrag von Bookutus am 05. Jan 2017, 16:47 bearbeitet]
Ti_N0
Inventar
#1048 erstellt: 05. Jan 2017, 16:57
Der einzige der ihm noch den Einzug streitig machen könnte wäre wohl ein Audeze LCD, den Bass des X2 vermiss ich schon etwas und die Audeze sollen da ja wohl noch besser zulangen... aber ob mir das den 3-4-fachen Preis wert sein wird....
Bookutus
Stammgast
#1049 erstellt: 05. Jan 2017, 17:06
Ich muss ganz ehrlich sagen dass mich der X2HR im Moment nicht sonderlich interessiert. Ist ja zurecht dann eben kein X3 geworden.
Von Audeze habe ich den SINE hier, der gefällt mir als Gesamtkonzept mit Lightning/DAC/AMP sehr sehr gut.
Und so'n LCD-2 würde mich auch mal interessieren. Allerdings finde ich die optisch total daneben...
Naja, sollen ja gut klingen und nicht gut ausschauen... 😜
Ti_N0
Inventar
#1050 erstellt: 05. Jan 2017, 17:44
Vom Sine hab ich viel gutes gehört, allerdings würde ich mir niemals einen Hörer kaufen der einen eingebauten DAC/KHV auf Grund eines digitalen Anschlusskabel hat. Finde die Entwicklung komplett daneben. Dass der Klinkenstecker nicht perfekt und grade bei den Goldohren gerne mal verpönt wird, spätestens wenn es symmetrisch wird, gut und seh ich auch so, aber dafür gibt es gute alternativen die einfacher zu verbinden sind mit Zuspielern.

Ich geh mal davon aus dass du ein iPhone dein eigen nennst, zu dem der Hörer dann natürlich gut passt. Jedem das seine aber niemals werd ich ein Smartphone kaufen an das ich meine bestenenden Hörer nicht ohne externen DAC anschließen kann

damit endet mein Offtopic

Kannst du einen klanglichen Vergleich zwischen X2 und dem Sine ziehen?
Bookutus
Stammgast
#1051 erstellt: 05. Jan 2017, 17:55
Der DAC ist im Kabel. Du kriegst den SINE auch mit ganz normaler 3,5mm Strippe.
Da ich aber - wie Du richtig vermutest - ein Apple Opfer bin finde ich die Lösung mit integriertem DAC und vor allem KHV klasse.
Der SINE hat dadurch wesentlich mehr Dampf und Authorität als Solo am Klinkenanschluss.

Vergleich X2 / SINE ist Äpfel mit Birnen.
Offen/Geschlossen
OverEar/OnEar

Rein vom Sound her ist der SINE neutraler, direkter, hat eine kleinere Bühne.
Dafür portabel und durch den DAC/KHV auch unterwegs ohne Amp gut Power am iPhone.
Bässe sind beim SINE trockener und noch präziser, dafür aber quantitativ weniger.

Ich mag beide Kopfhörer sehr gerne. Den X2 am Desktop am iMac und JDS Labs The Element, den SINE unterwegs oder auch schonmal gern auf der Couch.

Schau doch mal auf meiner Seite, ich habe beide ausführlich beschrieben.


[Beitrag von Bookutus am 05. Jan 2017, 17:56 bearbeitet]
Ti_N0
Inventar
#1052 erstellt: 05. Jan 2017, 19:45
Dass der Vergleich nur bedingt sinnvoll ist war mir klar, der Sine ist ja eher ein Konkurrent für meinen Oppo PM-3, dachte allerdings dass der auch ein OverEar wäre? Naja wieder was gelernt, Danke. Damit ist er für mich erstmal kein Kandidat für die Zukunft.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 17 18 19 20 21 22 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabel für Philips Fidelio X2
Slayerslayer am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 16.10.2015  –  10 Beiträge
Philips Fidelio X2 - Kabel defekt
Marquez85 am 14.09.2016  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  3 Beiträge
Soundkarte für Fidelio X2 sinnvoll!
Maxim2010 am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2015  –  2 Beiträge
Philips Fidelio X2: Verarbeitungsmängel am (Leder-)Bügel?
testie1234 am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  24 Beiträge
Philips Fidelio X2 in Berlin probehören
W4RO_DE am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  3 Beiträge
Balance-Probleme mit Philips Fidelio X2
Selbi am 23.12.2016  –  Letzte Antwort am 26.12.2016  –  13 Beiträge
Fidelio X2 links mehr Tiefbass als rechts?
kartoffelface am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  3 Beiträge
Fiio Kunlun E18 zwischen Philips Fidelio X2 und Iphone ?
Hayyel am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  3 Beiträge
Philips Fidelio M1
HuoYuanjia am 14.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  48 Beiträge
DT770 -> Fidelio X2 Upgrade sinnvoll?
yN4pst3r am 01.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  43 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips
  • Audeze
  • AKG
  • Sandisk
  • Teufel
  • Sennheiser
  • beyerdynamic
  • HIFIMAN
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.439 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedS._Sascha
  • Gesamtzahl an Themen1.374.174
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.172.198