Creative Super X-Fi Headphone Holography

+A -A
Autor
Beitrag
froes
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jan 2018, 14:02
Das klingt doch vielversprechend. Darauf habe ich gewartet.

Der Link zum Hersteller.

Super X-Fi
Creative_Super_X_Fi_app

Hier könnten neue Infos und Meinungen dazu gesammelt werden.


[Beitrag von froes am 19. Jan 2018, 07:15 bearbeitet]
ehl
Stammgast
#2 erstellt: 29. Sep 2018, 13:31
Die Wesite hat nun etwas mehr Gestalt angenommen und nennt mehr Details sowie die Produktvorstellungen im EInzelnen.
Derzeit ist das Gerät sxfi-amp für 150 $ nur in Singapur bestellbar, man kann hierzu Lande lediglich sich für eine Reservierung anmelden und muss auf Lieferbarkeit hoffen.
Im Gegensatz zur vorherigen Seite wird nun die App etwas näher vorgestellt und es lautet nicht mehr "and that's not all, we're also creating an app allows you to hear all your favorite songs with sxfi without purchasing.Watch out for it!" (oder so ähnlich)
Dennoch ist die App weiterhin nicht verfügbar, das dazu gehörige Googleplay-Symbol nicht anklickbar, was soll das?
Können ja erwähnen, dass sie noch freigeschaltet werden muss, man.
Zum reservieren muss auf den unübersehbaren Banner unten geklickt werden, Cookies müssen bereits zuvor aktiviert sein, sonst lädt die Seite nicht mal, Kontaktmöglichkeit für Fragen habe ich auch keine gefunden.
Vllt. hat ja jemand Kontakte in Singapur oder hält sich gerade dort auf, bin an Euren Erfahrungsberichten interessiert.
Creative will das Teil laut eigener Aussage ja für die Masse vermarkten, Lizensierung für Kopfhörer sowie Implementierung in Software / Streaming sind auch angestrebt.
Ich bleibe skeptisch, da die Ohr- und Kopfform nur mittels Fotos analysiert wird und ich das für umständlich/fehleranfällig halte, insbesondere bei üblichen 2d-Fotos ohne Abstandserkennung.
Warum einen so umständlichen Ansatz verfolgen, bei dem erst kompliziert die eigentliche Form errechnet werden muss, wenn Einmessen mit In-Ears der direkte und opprtune Weg ist.
Aus Marketingzwecken, um den Leuten zu vermitteln, sie bräuchten mit ihren allgegenwärtigen Smartphones einfach drei simple Fotos in Sekundenschnelle abzuspeichern und fertig?
Ich hoffe, es ist nicht nur simpel, sondern auch wirksam.

Edit: die App soll wohl erstmal nur Auserwählten verfügbar gemacht werden, wenn ich schon lese "special invitations"
Entweder sie wollen die Masse erreichen oder eben nicht, was soll dann jetzt ein Geheimnis draus gemacht werden? Man sollte sich schon entscheiden...
https://sg.creative.com/corporate/pressroom?id=13602


[Beitrag von ehl am 29. Sep 2018, 17:57 bearbeitet]
killertiger
Inventar
#3 erstellt: 30. Sep 2018, 17:14

ehl (Beitrag #2) schrieb:
... Edit: die App soll wohl erstmal nur Auserwählten verfügbar gemacht werden, wenn ich schon lese "special invitations"
Entweder sie wollen die Masse erreichen oder eben nicht, was soll dann jetzt ein Geheimnis draus gemacht werden? Man sollte sich schon entscheiden...
https://sg.creative.com/corporate/pressroom?id=13602


Einfach abwarten. Da steht doch, dass das Ding erst im November weltweit erscheint. Verstehe das typisch deutsche Geunke mal wieder nicht.
Ich jedenfalls freu mich auf das Teil bzw. bin gespannt, was es taugt. Die verschiedenen Stimmen in den Videos mit "oohs und aahs" klingen vielversprechend. Alle gekauft können die jedenfalls nicht sein. Scheint also schon etwas spektakuläres für die 150$ rauszukommen.
ehl
Stammgast
#4 erstellt: 30. Sep 2018, 21:09
Ich meinte die App und nicht das Teil selbst und diese wurde schon seit Anfang des Jahres angekündigt.
Sollte sie nun fertig sein, warum macht man sie nicht jedem verfügbar?
So könnte man sich VOR Bestellung selbst überzeugen, aber nein.
Nur weil da November steht, glaube ich das noch lange nicht, ich gehe mal lieber von 2019 aus.
Die Begeisterung wird nicht gekauft sein, es könnte aber sehr wohl mit entsprechend "passendem" Material, welches bereits mehr als nur Stereokanäle enthält auf das optimale Ergebnis hingearbeitet worden sein.
Die Hauptanwendung für Musik ist und bleibt aber Stereo und daran wird es sich wohl messen lassen müssen.
Noch dazu habe ich mir Erfahrungen von Messeteilnehmern durchgelesen und dort wurde nämlich z.T. NICHT mit der Foto-App, sondern direkter Einmessung gearbeitet, warum wohl?
Weil die App noch einfach nicht fertiggestellt war oder weil man um das bessere Ergebnis wusste?
Auf meine Anmeldung zur Reservierung habe ich nicht mal ne Bestätigungsmail erhalten, einfach abwarten.
killertiger
Inventar
#5 erstellt: 30. Sep 2018, 21:33
Warum soll das jetzt alles schon fertig sein MÜSSEN, wenn das Ding frühestens im November erscheint?
Mit reicht es völlig, wenn die App einsatzbereit ist, wenn es das Ding überall zu kaufen gibt. Was soll ich vorher damit?!

Und ja, das mit dem Einmessen und Fotos wird thematisiert. Einer sagt, wenn es nur 80-85% vom dem Einmess Ergebnis bringt, wird das Ding trotzdem gut. Für 150$ erwarte ich keinen Realizer.
ehl
Stammgast
#6 erstellt: 30. Sep 2018, 22:20

killertiger (Beitrag #5) schrieb:
Warum soll das jetzt alles schon fertig sein MÜSSEN, wenn das Ding frühestens im November erscheint?
Mit reicht es völlig, wenn die App einsatzbereit ist, wenn es das Ding überall zu kaufen gibt. Was soll ich vorher damit?!


Kann es sein, dass wir uns missverstehen?
Ich meine nicht die Foto-App, sondern die App, welche die Funktion des Amp als Software in Android übernimmt.
So kann man sich jetzt schon überzeugen, was ist daran nachteilig und warum wird das vorenthalten.
Besitzer des Amp erhalten wohl einen Code mit dem sie die App für Freunde freischalten können, das ist... speziell.
Die App scheint also fertig gestellt worden zu sein, aber ich vermute, dass diese auch mit wachsenden Nutzerzahl sich in der Genauigkeit verbessert, weil immer mehr Daten und Abgleiche zur Verfügung stehen- Stichwort "KI".
"Fertig" ist hier relativ zu sehen?

Und warum werden Käufer für ihr persönliches Profil extra eingeladen, wenn dass doch die Foto-App übernehmen soll?

https://www.cnet.com/reviews/creative-sxfi-amp-preview/

"Creative will sell the Amp in its home market of Singapore starting Sept. 24, before rolling it out to markets globally in November. Early buyers will receive an invite to visit Creative's offices, where they'll be able to create a custom profile for their ears. The company is going to release the SXFI App as well, and while that will be invite only at the start, Amp owners will be able to unlock the app for friends. The SXFI Air headphones will be released later."

Leider benötigt das Ausgabegerät einen USB-Ausgang für den Amp, ich vermute für die Spannungsversorgung, da das Teil keinen Akku hat.


https://superxfi.com/product-guide

hier gehts ein wenig reger zu (füllen über 50 Seiten in unter einer Woche): https://forums.hardw...-34pm-5908001-5.html


[Beitrag von ehl am 30. Sep 2018, 22:41 bearbeitet]
killertiger
Inventar
#7 erstellt: 30. Sep 2018, 23:27
Ich verstehe das ganze Problem nicht. Die können das machen wie sie wollen.
Da gibt es kein internationales Gesetz, wie und wann eine App auszurollen ist, wenn ein Produkt erst im November kommt.
Klingst ja fast persönlich beleidigt, weil du die App noch nicht haben kannst oder was auch immer. "Vorenthalten".. bevor es überhaut auf dem Markt ist, ich fasse es nicht.
Kauf dir das Ding wenn es da ist, oder, wenn dir das Gebaren von Creative nicht passt, lass es einfach.
Anarion
Stammgast
#8 erstellt: 01. Okt 2018, 12:06

killertiger (Beitrag #7) schrieb:
Ich verstehe das ganze Problem nicht. Die können das machen wie sie wollen.
Da gibt es kein internationales Gesetz, wie und wann eine App auszurollen ist, wenn ein Produkt erst im November kommt.
Klingst ja fast persönlich beleidigt, weil du die App noch nicht haben kannst oder was auch immer. "Vorenthalten".. bevor es überhaut auf dem Markt ist, ich fasse es nicht.
Kauf dir das Ding wenn es da ist, oder, wenn dir das Gebaren von Creative nicht passt, lass es einfach.


Eben. Verstehe das Drama jetzt auch nicht. Liest sich so als schulde Creative ihm was und und müsse sich an seinen Erwartungen messen die aus einem selbstinduzierten Hype resultieren.

Warte aufs Release, mach dir einen Eindruck vom fertigen Produkt und schick es halt zurück wenn es dir nicht passt. Warum so viel Ungeduld? Das ist kein Realiser im Taschenformat.
ehl
Stammgast
#9 erstellt: 01. Okt 2018, 13:32

killertiger (Beitrag #7) schrieb:
Ich verstehe das ganze Problem nicht. Die können das machen wie sie wollen.

Ach. Selbstverständlich können sie das. Ist und bleibt ihre Sache.


killertiger (Beitrag #7) schrieb:
Kauf dir das Ding wenn es da ist....

mach ich und was hat das mit der App zu tun?
Da kündigt man die ewig an, jetzt scheint sie fertig, aber nutzen können sollen es erstmal nur ganz wenige.
Es gab sogar einen "benachrichtigen, wenn app verfügbar" Feld, in der man seine Email-Adresse eintragen konnte.
Ich kann das auch nicht beschleunigen, irgendwann werden sie es rausbringen oder auch nicht, nur hätte man mit der App nicht erstmal auf Bestellmöglichkeit und Lieferbarkeit warten müssen.
Bin mir aber nicht ganz sicher, ob ich die App nicht doch falsch verstanden habe, das würde dann einiges erklären.
Wenn die Prozessorleistung des Smartphones die Amp-Funktion übernehmen soll, ist die Frage ob sie dafür ausreichend ist und warum sollte sich creative mit so einer App selbst kostenlose Konkurrenz machen? Evtl. ist sie nur begrenzt nutzbar, unterbricht nach bestimmter SPieldauer oder keine Ahnung was
froes
Stammgast
#10 erstellt: 01. Okt 2018, 15:35
Und ich dachte bisher, dass die App dafür da wäre, mit Hilfe von Fotos der Lauscher eine HTF zu erstellen und vielleicht auch, diese Daten an Creative zu übermitteln.


https://www.sxfi.com/tech/ schrieb:
The SXFI App is a FREE app that lets you personalize your Super X-Fi profile. This personalization needs to be done only once, across all your Super X-Fi devices.


Das Falten des Audiosignals müsste die Hardware des anzuschließenden Dongles mit Hilfe dieser HTF erledigen.
Eine App, die das erledigt, würde den Dongle selbst ad absurdum führen.


[Beitrag von froes am 01. Okt 2018, 15:44 bearbeitet]
ehl
Stammgast
#11 erstellt: 01. Okt 2018, 16:31
Genau das meinte ich im vorherigen Beitrag, warum sollten Sie das tun?
Aber für Streamingdienste etc. ist es ja auch geplant und hier wäre ein Extragerät unpraktisch, bzw. lässt sich am TV der Amp nicht via usb betreiben und ein meterlanges Kabel durch den Raum ist auch komplett outdated.
Abgesehen davon wäre die App halt "nur" auf dem Smartphone anwendbar, der Amp ist vielseitiger.
ehl
Stammgast
#12 erstellt: 02. Okt 2018, 14:57
Nun ist mir klar, warum die App nicht vor Erscheinen des Amp nutzbar ist, sie funktioniert nur in Verbindung MIT dem Amp, also nicht standalone.

https://www.sgsme.sg/news/creative-expand-super-x-fi-line

"He wants to entice more users via a new marketing strategy. He intends to release a free Sxfi app that can recreate the same surround sound on users' smartphones.

But this app is available only on a by-invitation basis from Super X-Fi Amp users to their friends, including iOS users, who want to sample the technology.

The free Sxfi app will work only when the invitee's smartphone is set up using the Amp. After this, he can listen only to local content stored on his device using the Super X-Fi technology.

"Ultimately, we want the users to buy our products," Mr Sim said."
killertiger
Inventar
#13 erstellt: 02. Okt 2018, 18:20
Ich hoffe ja mal, dass ich in der finalen Version mit meiner Musik vom USB Audio Player Pro bitgenau über USB C in den X Amp rein gehen kann, ohne einen anderen Player benutzen zu müssen.

Aber ein PC geht ja auch dran. Von daher muss ja wohl so einiges an Software locker laufen.
ehl
Stammgast
#14 erstellt: 02. Okt 2018, 20:07

killertiger (Beitrag #13) schrieb:
Ich hoffe ja mal, dass ich in der finalen Version mit meiner Musik vom USB Audio Player Pro bitgenau über USB C in den X Amp rein gehen kann, ohne einen anderen Player benutzen zu müssen.

Aber ein PC geht ja auch dran. Von daher muss ja wohl so einiges an Software locker laufen.


Dein Beitrag überfordert mich jetzt etwas, wieso sollte hier irgendein (Software)Player entscheidend sein, der sxfi-Amp wird doch direkt ohne Smartphone an das Ausgangsgerät über usb-c angeschlossen und auch die PS4 und Nintendo Switch werden unterstützt.
Der DAC im SXFI-Amp wandelt dann in analog um und gibt das an der Klinkenbuchse aus.
Wesentlich ist wohl, dass es sich um ein digitales Audiosignal über usb handelt und der sxfi-Amp hierüber auch mit Strom versorgt wird.
Das Smartphone muss otg unterstützen, lediglich bei der von mir genannten App kann keine andere App genutzt werden.
Wenn das Ausgangssignal der ps4 /Switch vom Amp einfach angenommen und gewandelt werden, was sollte dann am Smartphone anders sein?
USB-Audio Pro ist doch geradezu prädestiniert für den Amp, aber was ist mit anderen Apps wie Youtube, Spiele etc.?


[Beitrag von ehl am 02. Okt 2018, 20:17 bearbeitet]
killertiger
Inventar
#15 erstellt: 02. Okt 2018, 20:14
Ohne Smartphone angeschlossen? Eben mit! Und zwar an das S8, eben über USB-C OTG.
Und ansonsten PC, sprich VLC, Windows Player, Foobar etc. Hoffe mal, das läuft alles ohne Zicken.
ehl
Stammgast
#16 erstellt: 02. Okt 2018, 20:46

killertiger (Beitrag #15) schrieb:
Ohne Smartphone angeschlossen? Eben mit! Und zwar an das S8, eben über USB-C OTG...

ICh meinte damit, dass das Smartphone nicht zwingend ist und auch nicht zwischengeschaltet wird und damit auch keine spezielle App, sondern der Amp direkt mit dem tonausgebenden Gerät verbunden wird.
Das kann ein Smartphone, pc oder ps4 sein, der Sound muss über usb digital eingespeist werden, die Anwendung ist doch völlig egal.
Vom ps4 controller weiß ich, dass er bei OTG-Anschluss eines Smartphones sich automatisch das Audiosignal über USB abgreift und über die Controller-Klinkenbuchse ausgibt, ob man will oder nicht.
Warum sollte der Amp das also nicht auch können?
Dann würden auch Youtube/ Spiele etc. kein Problem für den Amp sein


[Beitrag von ehl am 02. Okt 2018, 20:48 bearbeitet]
ehl
Stammgast
#17 erstellt: 06. Okt 2018, 21:38
https://knowtechie.com/creative-labs-super-x-fi-headphone-tech/

Das klingt doch schon ma besser:
"You don’t even need the dongle to test out the SXFI tech, a free standalone app will be available soon. Initially by-invitation-only, it’ll roll out to more users as time goes on."

Das klingt doch schon ma schlechter:
https://www.techgoon...ndbreaking-sfxi-amp/

"To be fair, this illusion is not as convincing as with a pair of bookshelf or floorstanding speakers, which still better project the image of a band playing in front of you. So, physics still stands."
Naja, teilweise wurde zuvor von verblüffender Ähnlichkeit berichtet, aber
1. hängt die Qualität sicher auch vom Kopfhörer ab, hier wurden ja nur wenige getestet und der sxfi amp wurde halt für den creative aurvana trio besser optimiert (bzw, die sxfi-Software)
2. wurde hier wohl nur mit der Foto-App gearbeitet und nicht persönlich eingemessen, was in der Soundabbildung genauer arbeiten könnte
3. wird die Technik sicher noch weiter entwickelt, je gefragter und beliebter sie bei den Nutzern sein wird, umso wahrscheinlicher

"Earphones or headphones that are not on the list don’t nearly sound as impressive. In fact, they sometimes end up better without the SXFI amp."
Z.T. mit Amp schlechterer Klang als ohne - das irritiert mich aber nun doch, denn der Amp soll ja universell fast jedem Kopfhörer (BT abgesehen) mehr oder weniger seine Räumlichkeit verleihen.
Wenn man nun doch nur mit optimierten KH den amp gut nutzen könnte und ggfls. hinzkaufen muss, führt das das Konzept in die Irre.
Es besteht nat. auch die Gefahr, dass Creative hierüber seine eigenen Produkte besonders pushen möchte und nicht allzuviel Interesse an der Optimierung für andere KH zeigt, allerdings sind davon bereits zu viele im Besitz und Creative ist auch nicht gerade als renommierte KH-Marke unter HIFI- Enthusiasten bekannt.
Irgendwann gibts dann sicher auch lizensierte High End KH verschiedener Hersteller, wird man aber eben erstma warten müssen.
Vllt. auch einen Elektrostaten, frag mich wie das Teil z.B. mit nem oppo pm 3 klingen würde.

Wer's nicht abwarten kann, bestellt aus singapur von privat:
https://www.ebay.com...I9bt~pz&shqty=1#shId

allerdings weiß ich gar nicht wie man die obligatorische app downloaden soll, wenn der Download-Button fehlt
https://play.google....&showAllReviews=true
android 6 oder 7? erforderlich

war zu erwarten:
https://www.hardware...version-come-3-weeks

"When playing music through the app, hit on the Super X-Fi logo on the bottom left of your screen to toggle Super X-Fi on and off. Note that this isn't the same as using the SXFI amp as the amp features Creative's Super X-Fi SoC that uses computationally intensive algorithms to shape audio to create a lifelike listening experience."

Auf youtube hat jemand den Amp auf dem Smartphone für ein Spiel verwendet (Shooter), er hats als sehr "realistisch beschrieben"
Somit sind Spiele /Videos und eigtl. egal welche App mit dem Amp nutzbar, alles andere wäre auch enttäuschend.
https://www.youtube.com/watch?v=Ycc3Ph8P9dU

laut eines Nutzers auf (Beitrag 1027)
https://forums.hardw...34pm-5908001-69.html
werden folgende KH offiziell unterstützt:
- Aurvana Live!
- Aurvana Live! 2
- Aurvana SE
- Aurvana Trio
- EP 660
- Outlier Black
- EMu Teak
- EMu Walnut
- AKG K701
- Apple Beats Solo3
- Apple BeatsX
- Beyerdynamic DT880
- Beyerdynamic DT990
- Bose QC35 II
- Jaybird X3
- Sennheiser HD650
- Sennheiser HD800
- Sony MDR XB950N1


[Beitrag von ehl am 07. Okt 2018, 18:24 bearbeitet]
ehl
Stammgast
#18 erstellt: 08. Okt 2018, 19:52
Muss mich leider korrigieren, laut creative ist android 7 oder höher Voraussetzung für die gesamte Nutzung des AMps und bei Windows v. 10.
Verstehe das nicht, da ich nie Probleme bei Anschluss eines Dacs bei windows 8.1 oder android 4.4 mit otg hatte.

(OT:Keine Lust auf ein neues Smartphone mit fest verbautem Akku und die Galaxy j-Billigreihe ist immer noch leistungstechnisch schwächer als mein über drei Jahre altes Smartphone)
froes
Stammgast
#19 erstellt: 09. Okt 2018, 07:06

ehl (Beitrag #18) schrieb:
Muss mich leider korrigieren, laut creative ist android 7 oder höher Voraussetzung für die gesamte Nutzung des AMps und bei Windows v. 10....
(OT:Keine Lust auf ein neues Smartphone mit fest verbautem Akku und die Galaxy j-Billigreihe ist immer noch leistungstechnisch schwächer als mein über drei Jahre altes Smartphone)

Dto. Mein Note 3 war eigentlich eines der das Zielgeräte. Der JF MX-1A hat Android 7.1, würde also gehen.
Das hält mich jetzt erst einmal ab. Hätte geestern beinahe noch zugeschlagen.
ehl
Stammgast
#20 erstellt: 09. Okt 2018, 14:12
Noch mehr abhalten tut mich dieser Bericht:
https://musicphotoli...-preview-experience/

"As for the demo stereo track, I felt that it adds a room effect not unlike the other surround effects filter. If it is better than the other filters, I am unable to determine in that short demo. As I toggled between non-SXFi and SXFi, I personally prefer the non-SXFi version, which offers higher fidelity and detail."
UNd das war mit eingemessenem Sxfi-Amp, also besteht dort auch kein Potenzial zur Verbesserung mehr.
Das von März an viel am Amp bzw. dessen CHip geändert wurde, glaube ich kaum und ob die Algorithmen zwischenzeitlich wesentlich verbessert wurden?
Zugegeben widersprechen andere Berichte diesem z.T. auch im Stereotest, aber schlechter und wie eine dieser üblichen Surround-Programme sollte es mit Amp doch nun keinesfalls klingen, oder?
Auch an anderen Stellen war herauszulesen, dass Surround-Sound ab 5.1 die wahre Königsdisziplin des Amps sei. Eher vernachlässigtes Stereo wäre bei Creative auch gut vorstellbar, es ist nicht als HiFi-, sonder PC-Soundkarten Hersteller bekannt, wo Gaming und Filme vllt. etwas mehr im Vordergrund stehen.
Würde nur mit Rückgabemöglichkeit solche Technik bestellen, wurde zu oft von Versprechnungen, Tests und Marketing enttäuscht.
froes
Stammgast
#21 erstellt: 09. Okt 2018, 20:34

ehl (Beitrag #20) schrieb:
Noch mehr abhalten tut mich dieser Bericht:
https://musicphotoli...-preview-experience/
"...As I toggled between non-SXFi and SXFi, I personally prefer the non-SXFi version, which offers higher fidelity and detail."

EInen ähnlichen Eindruck habe ich bei der Spacical Sound Card, die nichts anderes allerdings ohne Einmessen macht. Es entsteht ein räumlicher Eindruck (mehr Tiefe) auf Kosten der Details. Das ist aber nicht weiter verwunderlich, da die Räumlichkeit eines Stereo-Signals durch das Ergänzen von virtuellen Raumreflektionen erzeugt wird, was den realen physikalischen Verhältnissen entspricht.
Die meisten Details höre ich halt direkt über Kopfhörer, nicht durch Raumschall verfälscht. Das kann dann aber flach und steril klingen.
Ich bevorzuge inzwischen auch bei Stereo die Raumsimulation,
ehl
Stammgast
#22 erstellt: 09. Okt 2018, 22:39
Nun wird bei sxfi aber eingemessen oder zumindest ein passenderes Profil zugewiesen mit genau der Absicht, nicht bloß wie eines dieser Programme irgendwie irgendwelche Räumlichkeit erzeugen zu wollen und dabei ahnungslos herumzuraten.
Außerdem vermittelt mir keines dieser Programme Räumlichkeit, egal ob dolby headphone, out of your head, spatial soundcard, taugt bei mir null.
Es klingt einfach nur komisch und ich kann da nix orten, maximal konfus und irritierend das ganze.
Normaler Kopfhörersound stresst mich, weil mir die IKL viieel zu anstrengend ist, aber auf Details möchte ich wenig verzichten, das ist ja eines der Vorteile von KH.
Wenn Stereo hier nichts taugt und das bei Musik über 99,9% der Inhalte ausmacht, wo bleibt dann der Nutzen des sxfi-Amps?
Sacd und dvd-Audio sind wohl zu vernachlässigen, bleiben übrig:
Filme auf Smartphone,Tablet, Pc und PS4
Spiele auf Sp, PC, Switch, Ps4
Filme auf SP u. TAblet wären dann Kino für Mäusebabys kombiniert mit genialem Raumklang, naja..
PCs sind meist am Monitor angeschlossen, der Großteil sieht aber doch eher über Tv seine Filme und damit kann der Amp nicht verbunden werden
also Filme an TV nur über PS4 oder evtl. Notebook
der Rest ist Gaming
froes
Stammgast
#23 erstellt: 24. Okt 2018, 06:59
Nun habe ich doch in Singapur zugeschlagen. (3 Tage von Singapur in meinen Wohnort und dort nocheinmal 5 Tage!)
Viel ist da ja nicht gekommen. Ein kleines Kästchen mit dem Amp einem USB 3.1 Type C auf USB 3.1 Type C, einem kleinen Blättchen und das war's auch schon...

Der Versuch, die zugehörige App zu beziehen, scheiterte zunächst, da sie nicht (in Europa?) angeboten wird.
Bei Youtube gibt es ein Demo-Video. Da erfuhr ich den Namen der App "SXFI APP". Damit wurde ich im Internet fündig.

Mein Note 3 weigerte sich erwartungsgemäß, die App zu installieren, mein Onkyo Granbeat spielte zunächst mit.
Leider liefert die App nach dem Start nach einem Versuch irgendwo etwa herunterzuladen unterschiedlichste Fehlermeldungen in den Geschmacksrichtungen "keine Verbindung" bis "App wurde nicht gekauft (purchased)".

Der Amp funktioniert aber trotzdem irgendwie mit irgendwelchen Standardeinstellungen. Das Ergebnis ist aber nicht besser als mit der "Spatical Sound Card" in der kostenlosen GX-Version.

t.b.c.


[Beitrag von froes am 24. Okt 2018, 16:57 bearbeitet]
ehl
Stammgast
#24 erstellt: 25. Okt 2018, 21:45
Ich gehe mal davon aus, dass du mit der App keine Fotos von deinen Ohren abspeichern konntest, richtig?
Ich gehe mal davon aus, dass du dir ne illegal gecrackte apk von sonstwo gezogen hast (einfach, weil sie sonst nicht aufzufinden ist), da sind solche Fehlermedungen wie fehlende Authoriserung/ Lizensierung zu erwarten.
Wenn du irgend eine Möglichkeit hast, einen Proxy zu nutzen und den auf Singapore zu stellen, versuche es mal damit im Playstore.
Edit: Habs mit offenbar singhalesischer ip versucht, auch dann erscheint kein "installieren"-Button im Playstore.
Muss evtl. der Amp angeschlossen sein oder nutzen die noch andere Kriterien für die Standorteinschätzung?


[Beitrag von ehl am 25. Okt 2018, 22:02 bearbeitet]
froes
Stammgast
#25 erstellt: 29. Okt 2018, 09:30
Illegel gecrackte APK trifft es wohl nicht, sondern einfach die normale APK von Creative besorgt.
Da sie nicht starten will, weil sie keine Verbindung zum Creative-Server bekommt, wozu auch immer die sofort beim Start benötigt wird, ist keinerlei Einstellung des Amps selbst möglich.
Das Ergebnis ist dann eher müde.

Ich habe in den letzten Tagen auf verschiedenen Kanälen Creative kontaktiert. Das Ergebnis reicht von "Read the F.A.Q." bis "Check, that you have the right product, as you can't have bought it."

Ich kann aus meiner Sicht aktuell jeden nur warnen, den Versuch zu unternehmen, sich dieses Produkt zu beschaffen.
Für einen einfachen Stereo-Headphone-Amp ist es definitiv zu viel teuer. Da gibt es für ein Drittel des Preises schon weitaus bessere.
Die Surround-Funktion ist ohne Personalisierung wertlos, es sei denn, man entspricht zufällig dem Standard-Profil.


@ehl: Wenn der Amp muss angeschlossen ist, reagiert die App anders. Beim Installieren müsste ich das nochmal prüfen, ob da mit angeschlossenem Amp ein anderes Verhalten erzielt wird. Der angeschlossene USB-Stick mit derp APK hat den USB-Port belegt, weshalb der Amp bei meinem Versuch nicht angeschlossen war.


[Beitrag von froes am 29. Okt 2018, 09:30 bearbeitet]
ehl
Stammgast
#26 erstellt: 29. Okt 2018, 19:13
Darf man erfahren, woher man die App offiziell beziehen kann, muss man sich die APK von Creative zuschicken lassen?
Da sie im Playstore gelistet aber nicht herunterladbar ist, vermutete ich, dass sie bei Anschluss des Amps automatisch (bei Internetverbindung) heruntergeladen wird und das evtl. nur mit singalesischer IP (aber wozu?)
Es ist nat. auch möglich, dass die App nur genutzt werden kann, wenn man bei Creative mit der App ein Konto erstellt und evtl. ist das außerhalb Singapurs noch nicht möglich, fragt sich aber auch wozu diese Regionalsperre?
Wenn Creative das dir aber selbst nicht beantworten kann, zeugt das von ganz miesem "Support", aber wofür war Creative noch mal bekannt?

Wie ich das verstanden habe beinhaltet die App zwei Funktionen:
1. Personalisierung mittels Fotos und Übertragung auf den AMp
2. Medienplayer für sxfi 3d holography-Dingsbums Effekt OHNE Amp
Die zweite Funktion soll aber nur verwendet werden können, wenn der Amp einmal am Smartphone angeschlossen wurde, also für sich und "Freunde".
Wenn die App also beide Funktionen direkt beinhaltet ist auch verständlich, warum sie nicht manuell heruntergeladen werden kann, da Creative nur Menschen mit Amp und deren Freunden sie zur Verfügung stellen will.
Allerdings gibt es im Playstore bei negativen Bewertungen Beschwerde darüber, dass ohne Anschluss des Amps die app nutzlos ist.
Diese Personen müssen also die APp auch irgendwie einzeln heruntergeladen und installiert haben, um das zu erfahren.

https://www.cnet.com...amp-heads-to-the-us/
Ab 1.11.18 ist der Amp in den USA bestellbar, vllt. lässt sich dann die App auch besser außerhalb Singapurs nutzen.
Im Gegensatz zum Heimatort wird in den USA leider keine persönliche vor-Ort-Einmessung angeboten, schade!
froes
Stammgast
#27 erstellt: 29. Okt 2018, 21:56
Bedeutet "normale App von Creative" "besorgt", nicht "normale App" "von Creative besorgt".
Der Händler hatte mir einen Downloadlink geschickt. Es ist ja nicht SOOO schwer während der normalen Installation die APK zu retten.

Auch bei Installation mit angeschlossenem Amp zickt die App herum.


[Beitrag von froes am 30. Okt 2018, 10:35 bearbeitet]
froes
Stammgast
#28 erstellt: 05. Nov 2018, 10:19
Unter Windows wird die App gefunden. Aber alle meine Geräte werden als inkompatibel gelistet, darunter auch mein Onkyo Granbeat, der alle Spezifikationen erfüllt, den Betriebsort ausgenommen.
ehl
Stammgast
#29 erstellt: 06. Nov 2018, 16:28
Leider in Europa erst ab Januar bestellbar: https://hexus.net/ce...s-eu-sales-to-begin/

Seit gestern nun für Europa diese Seite online:
https://superxfi.com/amp-eu
Und wer sich für die Bestellung bereits registriert hat (war schon vor der EU-Seite möglich), braucht ja nicht glauben von Creative eine Bestätigung zu erhalten.
Erst nachdem man sich bei https://superxfi.com/amp-eu registrieren lassen hat, fofgt die Bestätigung.
Aber auch das genügt nicht, nein, man muss die Registrierung zusätzlich über den Link in der E-Mail bestätigen.
Natürlich muss als Bestätigung der Bestätigung noch die eigene Menschlichkeit bewiesen werden, na womit wohl - richtig, GOOGLE CAPTCHA!

Was die App betrifft, blick ich da null durch.
Auf google.de findet man den entsprechenden Eintrag, über die Suche im Playstore selbst hingegen nicht, was soll denn dies?
Ob mit singalesischer oder amerikanischer ip macht auch keinen Unterschied, wie kann dann überhaupt jemand die App aus dem Playstore laden?
Lässt man sich über die google.de-Suche nach sxfi zum entsprechenden Playstoreeintrag weiterleiten, fehlt aber dort der Download-Button.
In Amerika eigtl. bereits bestellbar aber man hört nichts davon, also doch nur Bestellungsaufnahme ohne direkt anschließende Lieferung?
Das Granbeat ist ja recht speziell, evtl mal über das Smartphone eines Bekannten versuchen oder sehen, ob sich bei den Ausstellungsstücken im
Elektromarkt die App installieren lässt.
(wahrscheinlich Administratorrechtlich gesperrt- weil shopmodus)
Das Profil wird ja dann eh auf dem Stick gespeichert, ab dann wäre die App auch nicht mehr zwingend notwendig, nicht vergessen auch den passenden Kopfhörer gleich in der App für das Profil auszuwählen und das Google-Konto auf dem fremden Smartphone wieder zu entfernen.
Aber so oder so wird sich derzeit wahrscheinlich die App gar nicht aus dem Playstore installieren lassen, egal mit welchem Phone.


[Beitrag von ehl am 06. Nov 2018, 19:26 bearbeitet]
ehl
Stammgast
#30 erstellt: 07. Nov 2018, 18:40
Edit: Mein vorheriger Post bezog sich auf Windows, im Playstore auf Android Version >7 mit Huawei Mate 10 Lite lässt sich die App nicht finden.
Bei Weiterleitung von google.de zum Playstore wird mir "Diese App ist in Ihrem Land nicht verfügbar" angezeigt.
killertiger
Inventar
#31 erstellt: 07. Nov 2018, 20:05
Es ist mir ein Rätsel, warum man nicht einfach wartet, bis das Ding ganz offiziell in D. verkauft wird.
Dann wird es sicher all diese unnötigen Klimmzüge nicht mehr nötig haben.
froes
Stammgast
#32 erstellt: 07. Nov 2018, 20:28
... weil das noch Wochen hin ist.
ehl
Stammgast
#33 erstellt: 08. Nov 2018, 14:43
Ca. 2 Monate minimum und dann auch erstmal nur bei Creative direkt.
Und Klimmzüge sind nicht nötig, weil es in Deutschland auch mit Klimmzügen nicht funzt, da muss man wohl nach Singapur, wenn nicht mal ein Proxy genügt.
Und auch da gelang es jemandem mit dem Xiaomi Poco f1 nicht die App zu nutzen.
froes
Stammgast
#34 erstellt: 08. Nov 2018, 16:02
Ich habe mich vorgestern und gestern abend mit der Problematik "Vortäuschung eines anderen Standortes" auf einem Android-Gerät beschäftigt.
Weder ein in der Netzwerkverbindung eingerichteter Proxy, noch VPN helfen dabei, den Google Playstore zu überlisten, weil Google durch den Account, der für die Benutzung des Playstores nötig ist, weiß, wo man hingehört.

Mit folgender Vorgehensweise sollte es eigentlich funktionieren, hat bei mir aber nicht geklappt:
  • Google-Account löschen
  • alle Daten des Google Playstore in der App-Steuerung löschen
  • VPN aktivieren (inzwischen müssten Singapur und die USA gehen)
  • neuen Google-Account anlegen
Die neuste Version der APK (57) habe ich auch mal ausprobiert. Das Verhalten ist wie gehabt. Sie lässt sich installieren, liefert aber die beiden bekannten Fehler á la "keine Verbindung" und "nicht bezogen".

Insgesammt finde ich es verwunderlich, mit welchem Aufwand die lokale Eingrenzung betrieben wird. Oder sind die Methoden von Google von Haus aus so effektiv?

In Europa soll der AMP ja 2019 erscheinen. Da bleiben noch ein paar Wochen zum Rumprobieren.
comox
Stammgast
#35 erstellt: 08. Nov 2018, 16:27

froes (Beitrag #34) schrieb:

  • Google-Account löschen


  • Wird man damit nicht auch aller gekauften Apps "enteignet" oder kann man diese auf einen neuen Account transferieren?


    [Beitrag von comox am 08. Nov 2018, 16:28 bearbeitet]
    ehl
    Stammgast
    #36 erstellt: 08. Nov 2018, 18:23

    comox (Beitrag #35) schrieb:

    froes (Beitrag #34) schrieb:

  • Google-Account löschen


  • Wird man damit nicht auch aller gekauften Apps "enteignet" oder kann man diese auf einen neuen Account transferieren?


    Ich denke mal, er meinte nicht eine "Löschung" des Google-Accounts an sich, sondern des Entfernen des Google-Kontos vom Smartphone+ das Entfernen jeglicher Google-Account zugehöriger Daten auf diesem.
    Wobei das bei ungerootetem SP vllt. gar nicht so einfach oder eher unmöglich sein könnte (abgesehen von komplettem Zurücksetzen)
    Bei mir lässt sich unter Einstellungen>Benutzer und Sicherung>Konten das Googlekonto auswählen und vom Gerät entfernen, kann nat. jederzeit wieder hinzugefügt werden.
    Transferieren auf ein anderes Konto ist glaube ich nicht möglich, aber man kann sich im Playstore ja dennoch mit unterschiedlichen Googlekonten anmelden.
    Installierte Bezahlapps sind bei entferntem Konto enweder sofort oder nach einer gewissen Zeit nicht mehr abrufbar, bei kostenlosen Apps ist das meist kein Problem.

    @froes
    Diese Regionalsperre wundert mich ja ebenso, aber ich bin mir nicht sicher, ob das mit dem Playstore in Verbindung mit dem Googlekonto an sich zusammenhängt.
    Folgendes:
    Ruft man unter Windows den Playstore ohne Account mit dem Browser seiner Wahl auf. wird bei kostenlosen Apps meist ein "installieren" Button angezeigt.
    Bei sxfi aber nicht und zwar unabhängig, ob mit singalesischer oder sonstwelcher ip-Adresse.
    SXFI lässt sich auch nicht im Playstore finden, egal mit welcher IP, man muss die App bei google.de suchen und sich dann vom Suchergebnis mit dem Link zum Playstore weiterleiten lassen.
    So oder so, im Gegensatz zu anderen Apps fehlt immer der Download-Button.
    Vllt. lässt Creative sogar nur Geräte in Singalesischer Version zu,aber das wäre echt strange.
    Und ob die App in usa freigeschaltet ist, bezweifle ich so langsam, denn bisher liest man gar nichts zum Marktstart bzw. der dortigen Auslieferung.
    Es sollten sich weit mehr Meldungen als zur Einführung in Singapur finden lassen, auch wenn dort Creative seinen Heimvorteil und eigene Stores + wahrschl. mehr Marketing betrieben hat.
    Ich glaube Creative liefert in den USA noch nicht aus und nimmt nur erstmal Bestellungen entgegen, sonst müssten sich Besitzer ja irgendwann/ irgendwo mal äußern. US-Techseiten gibt es auch etliche, aber NIX.
    RichterDi
    Inventar
    #37 erstellt: 11. Nov 2018, 10:31

    killertiger (Beitrag #31) schrieb:
    Es ist mir ein Rätsel, warum man nicht einfach wartet, bis das Ding ganz offiziell in D. verkauft wird.
    Dann wird es sicher all diese unnötigen Klimmzüge nicht mehr nötig haben.



    froes (Beitrag #32) schrieb:
    ... weil das noch Wochen hin ist.


    Genau :-)

    Habe meinen jetzt auch über ebay bestellt. Allerdings als Weihnachtsgeschenk. Hoffe die App ist bis dahin auch für Deutschland verfügbar.
    Habe übrigens auch den Audeze Mobius und habe mit mir den Smyth Realizer A16 vorbestellt. Bin also etwas crazy was 3D hören angeht.
    froes
    Stammgast
    #38 erstellt: 12. Nov 2018, 13:39

    RichterDi (Beitrag #37) schrieb:
    Habe übrigens auch den Audeze Mobius und habe mit mir den Smyth Realizer A16 vorbestellt. Bin also etwas crazy was 3D hören angeht.

    Der A16 stünde auch auf meinem Wunschzettel. Habe bei Ankündigung überlegt und begonnen meine Finanzen diesbezüglich zu optimieren (Ossic X storniert), mich aber dann doch dagegen entschieden, so eine hohe Summe vorzuschießen. Da bleiben außer den Kosten noch der WAF und das Einmessen.

    Das Konzept von Creative gefällt mir hingegen (sollte es hinreichend funktionieren, wofür der Nachweis noch aussteht): WAF O.K. und Kosten akzeptabel.
    ehl
    Stammgast
    #39 erstellt: 12. Nov 2018, 16:11
    Will ja niemandem die Hoffnung vermiesen, aber man sollte da echt nicht zu viel erwarten.
    Zu dem sxfi-Amp sind etliche kritische Stimmen vorhanden, während komischerweise die Messeerfahrungen fast nur positiv klangen.
    Beim Smyth-Realiser habe ich nirgends von enttäuschten Erwartungen gelesen, ist aber auch ein etwas anderes Konzept und nicht zu vergleichende Preisliga.
    Während Smyth besseres Marketing und etwas mehr Verbreitung ganz gut tun würde, gehe ich bei Creative vom Gegenteil aus.
    Dort wird quasi nur Werbung für die alles revolutionierende "MAGIC" ihrer sxfi-Amp Technik zugelassen, das macht nun mal skeptisch.
    Der bisherige ABlauf war auch nicht so zufriedenstellend
    Für April vorgestellte App ewig angekündigt, dann plötzlich nur bei Anschluss des Amps freigegeben, Anmeldung für die Bestellreservierung bis heute ohne Bestätigung, du scheinst auch keine brauchbaren Infos zur SXFI-App Nutzung von Creative genannt zu bekommen, Bestellung in usa möglich, aber ausgeliefert wird dort noch immer nicht?
    froes
    Stammgast
    #40 erstellt: 23. Nov 2018, 08:21
    Nach einem fehlgeschlagenen Versuch mit einem "fabrikneuen" Smartphone und einer neuen neutralen *.com Email-Adresse für die Registrierung bei Google mit aktiviertem Proxy in Singapur wurde für die auffindbare App angezeigt dass mein Gerät nicht kompatibel sei. Ich befürchte, dass Google aus der Telefonnummer, an die der Verification-Code geschickt wird, das Land ermittelt und im Account einträgt.
    Die installierte APK wollte, dass ich eine Version aus dem Playstore installiere.
    Also alles wie zuvor.

    Ich habe auch etwas unter Windows mit dem Amp herumgespielt. Solange man nur Stereo-Quellen etwas räumlicher klingen lässt ist alles in Ordnung.
    Dann hörte ich mir echte 5.1-Aufnahmen an. Da fiel mir das Fehlen von Instrumenten auf. Beim Anhören der Stereo-Aufnahme waren sie wieder da.
    O.K. da fehlen die Kanäle komplett. Mit dem Handbuch stellte ich den Amp im Windows richtig auf 7.1 ein. Nun waren die fehlenden Instrumente ansatzweise wieder zu hören.

    Beim Vergleich mit meiner Software-Lösung "Spatical Sound Card" mit dem Standard-Raum "New York" in der kostenlosen Version war der Klang in Ordnung.
    Z.B. sind bei Anthony Phillips "Wise After The Event" im ersten Titel "We're All As We Lie" alle Instrumente gut zu hören, z.B. die bei 0:10 einsetzenden High-Hats, die mit dem Amp auch bei richtiger Einstellung im Windows kaum hörbar sind.
    Die Spatical Sound Card hat da keine Probleme und ermöglicht das gezielte Anhören einzelner/mehrerer Kanäle. Seltsamerweise sind die High-Hats im im FR-Kanal.

    Einen weiteren Versuch unternahm ich mit meinem Shanling M1. Der "kleine Teufel" kann natürlich den Amp ansteuern.
    Es werden DTS- und WAV-Dateien in 5.1 abgespielt. Den Klang empfinde ich irgendwie etwas blechern und es fehlt der LFE-Channel. Er ist einfach nicht zu hören.
    Ob es das wert ist, dafür mit dem Amp dem kleinen M1 seinen Akku leerzusaugen, muss jeder für sich entscheiden, der das so betreibt. Eine gewisse Zunahme der Räumlichkeit ist auf jeden Fall vorhanden.

    Mein Pioneer XDP-30R bleibt mit dem Amp stumm, obwohl die LED grün leuchtet.

    Noch ein paar Gedanken zur App und was sie tut:
    1. Wozu wird das Gesicht frontal digitalisiert. Haben Augen Nase und Mund wirklich so einen Einfluss auf die Ausprägung des Klangfeldes? Würde hier nicht die Kopfform ausreichen?
    Die Geheimdienste und Sicherheitbehörden werden sich über die biometrischen Daten freuen! Aber viele werden sie mit einem neuen PA oder Reisepass schon geliefert haben.
    2. Selbst die Ohrform ist bei Nutzung von AroundEar- oder OnEar-Kopfhörern (Bügelkopfhörer) nicht relevant, da die Ohrmuscheln ja direkt noch im "Schallfluss" beteiligt sind.
    Anders ist das mit InEars (im Gehörgang steckend) oder HalfInEars (auf dem Gehörgang aufliegend). Da müsste die Ohrmuschel simuliert werden, um ein charakteristisches Klangbild zu erhalten.

    Die Einstellungen der App werden das sicher abbilden. Im ersten Fall würde die App nahezu durch eine Frequenzgangkorrektur des verwendeten Kopfhörers ersetzt werden können.


    [Beitrag von froes am 23. Nov 2018, 13:46 bearbeitet]
    ehl
    Stammgast
    #41 erstellt: 23. Nov 2018, 16:16
    Ich denke nicht, dass google dass von der Mobilfunknr. abhängig macht, eher erkennen sie über irgendeine Systemauslesung, dass es kein für den singalesischen Markt bestimmtes Smartphone ist. (Modellnr. etc.)
    Aber bei beiden Varianten würde man Reisende damit ausshließen, warum?

    zu 1. Ich denke, dass die Kopfform ausreicht und insbesondere die Augen (u. evtl Ohren) der App als Orientierung zur Erkennung der eigtl. Kopfform dienen.
    Mund wird man auch abkleben können, lustige Fakebrille mit zwei aufgemalten Augen drauf und gut ist.
    Der Fotografierende sieht doch in der App, ob die Kopfform selbst richtig eingegrenzt wird, oder?
    So wirkt es jedenfalls auf den Bildern zur sxfi-App mit diesen sich anpassenden Gitterstrukturen.
    Ich denke mal, Creative möchte das für sich abspeichern, um ggfls. den Erkennungsalgorithmus und Profilzuordnung vllt. mit Hilfe von Bewertungen der Personen zu verbessern. Das heißt nicht, dass sie das auch tun, aber man möchte sich vermutlich alle Möglichkeiten offenhalten.
    Fragt sich auch wie gut die Daten geschützt werden.

    Zu 2.
    Ursprünglich gemessen wird nat. sowohl beim Smyth Realiser als auch dem Amp mit Inear-Mics, wie auch sonst?
    Bei der Einmessung war also immer die Ohrform beteiligt und an diesen vorhandenen Profilen orientiert sich auch immer die sxfi-App mit den Fotos.
    Es wird also versucht, den IM Ohr auftreffenden Schall zu simulieren und in der Tat müssten InEars das ideale Wiedergabesystem für den Amp darstellen, da sie eben auch im Ohr direkt sitzen.
    Aber auch beim Smyth Realiser wird wie bei Sxfi nicht zwischen in-,on- und over-Ear unterschieden, was bemerkenswert ist.
    Alle Kopfhörer drücken den Schall aber recht seitlich rein, während Stereo über Lautsprecher von schräg vorne ertönt und schon ist die Ohrform auch wieder mit einbezogen.
    Schall von vorne wird wieder vom Ohr wieder anders gelenkt und wahrgenommen als direkt von der Seite.
    Suche:
    Das könnte Dich auch interessieren:
    Dolby Headphone vs X-fi CMSS-3D
    MarGan am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  3 Beiträge
    Dolby Headphone vs X-Fi CMSS 3D Headphone
    dragontown am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  58 Beiträge
    Creative Aurvana X-Fi Headphones
    night123 am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  27 Beiträge
    KHV der Creative X-Fi fatal1ty
    -S3NS3- am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  18 Beiträge
    Creative X-Fi Platinum + Sennheiser HD 650?
    jb-net am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  14 Beiträge
    Creative X-Fi und M-Audio USB
    VerloK am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  3 Beiträge
    Creative-Kopfhörer mit X-Fi-Technologie
    Danath am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  25 Beiträge
    creative x-fi + kopfhörerverstärker + sennheiser hd 595
    dave_g am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  9 Beiträge
    Kopfhörer für Creative Soundlbaster x-fi xtreme music
    simking am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  13 Beiträge
    Creative Sound Blaster X-Fi HD als KHV?
    jurgov am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  13 Beiträge

    Anzeige

    Aktuelle Aktion

    HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

    Partner Widget schließen

    • beyerdynamic Logo
    • DALI Logo
    • SAMSUNG Logo
    • TCL Logo

    Forumsstatistik Widget schließen

    • Registrierte Mitglieder855.462 ( Heute: 2 )
    • Neuestes Mitglied/HeinMück/
    • Gesamtzahl an Themen1.426.148
    • Gesamtzahl an Beiträgen19.144.442