Eigengeräusche Beyerdynamic Aventho Wireless

+A -A
Autor
Beitrag
hamby
Neuling
#1 erstellt: 26. Jul 2018, 12:25
Hallo zusammen. Bei meinem Aventho Wireless treten auf der linken Hörmuscheln deutliche Eigengeräusche auf, sobald eine Bluetooth-Verbindung steht. Es ist eine Art unregelmässiges Fiepen, welches zwischen Tracks oder bei sehr leisen Passagen deutlich hörbar ist. Auch den Hörtest für die linke Hörmuschel erschwert das extrem. Nach ca. 20 Sekunden ohne Signal hört das Fiepen in der Regel auf.
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich habe das bisher noch auf keinem BT Kopfhörer gehabt. Ich finde, in dieser Preisklasse ist das eigentlich inakzeptabel.
Muss ich damit leben, oder habe ich einfach ein Montagsmodell erwischt?
Huo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Jul 2018, 22:37
Hallo, du hast absolut Recht!
Meine Erfahrung dazu hier: http://www.hifi-foru...17795&postID=179#179
hamby
Neuling
#3 erstellt: 27. Jul 2018, 07:21
Vielen Dank Huo. Der Review ist Top! Ich glaube, es hatte noch ein weiterer Tester die Bluetooth-Geräusche festgestellt, alle anderen erwähnen nichts davon.
Darum habe ich mich gefragt, ob das nur in Einzelfällen vorkommt, oder ob das ein grundsätzliches Problem des Aventho ist. Beim Testmodell meines Händlers habe ich das Fiepen jedenfalls auch festgestellt ...
homer123456789
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 27. Jul 2018, 15:04
Hallo,
habe mir vor zwei Wochen auch den Aventho Wirelass bestellt und mir ist das Fiepen auch sofort aufgefallen. Habe dann Beyerdynamic mal angeschrieben ob dies normal ist. Diese sagten mir das das nicht normal ist und ich habe mir daraufhin ein Ersatzgerät bestellt. Das Ersatzgerät hat aber genau das gleiche Fiepen. Bei erneutem Kontakt mit dem Kundenservice wurde meine Anfrage an die Technikabteilung weitergeleitet. Diese konnten aber nicht weiterhelfen da sie angeblich noch nie von dem Problem gehört haben.
Sehr komisch
Du kannst denen ja auch nochmal dein Problem schildern vielleicht kommt es denen ja dann bekannt vor. Das ganze tritt bei mir nur mit aktiver Bluetooth Verbindung auf und wird daher wahrscheinlich am Übertragungsmodul oder einer schlechten elektromagnetischen Abschirmung liegen.

Bin jetzt am Überlegen ob ich den Kopfhörer behalten soll da ich ansonsten eigentlich sehr zufrieden bin.


[Beitrag von homer123456789 am 27. Jul 2018, 15:19 bearbeitet]
hacki2560
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Jul 2018, 16:08

homer123456789 (Beitrag #4) schrieb:
Das ganze tritt bei mir nur mit aktiver Bluetooth Verbindung auf und wird daher wahrscheinlich am Übertragungsmodul oder einer schlechten elektromagnetischen Abschirmung liegen.
Bin jetzt am Überlegen ob ich den Kopfhörer behalten soll da ich ansonsten eigentlich sehr zufrieden bin.


Ernsthaft? Du ignorierst ein "Fiepen" bei aktiver Bluetooth-Verbindung? Respekt!
homer123456789
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 27. Jul 2018, 16:16

hacki2560 (Beitrag #5) schrieb:

homer123456789 (Beitrag #4) schrieb:
Das ganze tritt bei mir nur mit aktiver Bluetooth Verbindung auf und wird daher wahrscheinlich am Übertragungsmodul oder einer schlechten elektromagnetischen Abschirmung liegen.
Bin jetzt am Überlegen ob ich den Kopfhörer behalten soll da ich ansonsten eigentlich sehr zufrieden bin.


Ernsthaft? Du ignorierst ein "Fiepen" bei aktiver Bluetooth-Verbindung? Respekt!


Naja das ganze ist so leise das man es nur bei ruhiger Umgebung und ohne Musik hört.
Huo
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Jul 2018, 16:42
Das Fiepen ist normal und hat nichts mit einem Defekt zu tun. Ich habe das bei BYR angesprochen und sie erachten es nicht als schlimm, bzw. nur kurz und leise. Sie meinen auch der Kopfhörer rausche nicht. Das ist ein Kopfhörer für die Straße der schick aussieht und etwas besser klingt als Bose. Aber für Audiophile ist er meines Erachtens nach nicht gedacht.
hamby
Neuling
#8 erstellt: 27. Jul 2018, 17:20
Vielen Dank für die Rückmeldungen. Den Support hatte ich auch schon angeschrieben, aber die sind gar nicht auf meine Fragen eingegangen, sondern haben mir direkt einen Austausch/RMA angeboten.

Scheint also ein grundsätzliches Problem zu sein. Ich werde den Kopfhörer definitiv behalten, allerdings mit einer leise Enttäuschung, wenn es wieder mal fiept ...
Rollensatz
Stammgast
#9 erstellt: 27. Jul 2018, 19:13
Ganz ehrlich: Ich akzeptiere überhaupt nichts, was fiept, piept, brummt, quäkt oder jedwede andere Geräusche macht.

Der Hersteller hat halt irgendwo Geld gespart. Ich kenne dieses "Phänomen" bei Grafikkarten, gibt ne Menge die fiepen. Die Hersteller sagen "alles ok, kein Grund für eine Rückgabe".

Wenn wir als Verbraucher das akzeptieren, brummt, klackert, fiept etc. bald alles!

Ich würde mir sofort ein anderes Produkt suchen.
hamby
Neuling
#10 erstellt: 28. Jul 2018, 07:59
"...ein Kopfhörer für die Straße der schick aussieht und etwas besser klingt als Bose ..."
Das ist doch schon mal was. Abgesehen vom Fiepen finde ich, dass der Aventho richtig gut klingt. Klar ist das so nichts für Audiophile, aber wenn die primäre Quelle Spotify ab Smartphone ist, dann ist das mehr als ausreichend. Für den Einsatz zu Hause in der ruhigen Stube allerdings definitiv nichts.

Hat der Amiron wireless eigentlich die selbe "Krankheit", oder ist der besser gemacht?
mcgeiger
Neuling
#11 erstellt: 17. Nov 2018, 12:36
Hi,
ich hab genau das gleiche Problem. Daneben aktuell noch den Bose Soundlink Wireless II und den neuen WH-1000X M3 von Sony liegen. Diese "Fiepsen" ist bei beiden absolut kein Thema. Hatte bis vor kurzen auch noch den BW PX, ebenfalls kein Thema.
Ich bin eigentlich ziemlich enttäuscht, da ansonsten Klang und Verarbeitung schwer genial sind. Ich bin grad dabei auf Beyerdynamic zu stehen, muss aber sagen, dass mich die Aussagen aus dem Forum dann doch ein wenig zweifeln lassen. Ich werde den Kundenservice am Montag jedenfalls auch nochmal kontaktieren. Das aktuelle Paar geht jedenfalls sofort zurück. Für den Preis darf es da absolut gar nichts haben und ich vestehe auch nicht, wie man dieses "Fiepsen" tatsächlich tolerieren kann.
homer123456789
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 17. Nov 2018, 13:25
Hallo,
mir waren der Klang in Verbindung mit der Größe und aptX HD erstmal wichtiger als das Fiepen. Ich hab ja immer noch die Hoffnung, dass Beyerdynamic entweder durch ein Softwareupdate oder einer Verbesserung der Hardware das Problem in den Griff bekommt. Damals war ich anscheinend noch der einzige der sich mit dem Problem beim Kundenservice gemeldet hat.
Anfang nächsten Jahres werde ich dem Kundenservice das Problem nochmal schildern und eventuell noch ein zweites Austauschgerät anfordern.

Zumindest haben sie es in den letzten Wochen geschafft ein Firmware-Update herauszubringen mit einer feineren Abstimmung der Lautstärkestufen!

Schreibe doch mal bitte deren Reaktion auf deine Anfrage.


[Beitrag von homer123456789 am 17. Nov 2018, 13:27 bearbeitet]
hamby
Neuling
#13 erstellt: 17. Nov 2018, 13:35
Ich hatte mich doch nicht mit dem Fiepen abfinden können und habe meine KH eingeschickt. Nach rund vier Wochen habe ich gestern ein neues Paar zugeschickt bekommen. Leider hat dieser das Fiepen noch immer, wenn auch gefühlt etwas leiser als beim ersten :-(
Unterdessen hatte ich die Gelegenheit, einen neuwertigen Amiron zum halben Neupreis zu erwerben. Abgesehen vom etwas zu schwachem Anpressdruck der Ohrmuscheln find ich den sensationell. Klang noch etwas ausgeglichener und mit mehr Raum. Absolut kein Fiepen. Bei Stille ist still. Allerdings ist der Amiron sehr gross und hält nicht besonders gut auf dem Kopf (Anpressdruck).
Der Amiron ist nun der KH für den Sessel zu Hause, der Aventho für unterwegs ...
hamby
Neuling
#14 erstellt: 17. Nov 2018, 13:36
Übrigens danke für den Hinweis mit der Firmware. Werde das über's Wochenende mal aufspielen.
AltEisen
Neuling
#15 erstellt: 06. Feb 2019, 01:54
Hat schon mal jemand einen Frequenzmesser dran gehalten? ch habe das Geräusch inzwischen bei ausnahmslos jedem dieser Hörer festgestellt. 3 davon eigene. Bei diversen Händlern und im Freundeskreis. Interessant ist, dass auch bei aktiviertem Bluetooth nichts zu hören ist, nur bei etablierter Verbindung.
Wenn es nicht auf beiden Seiten etwa gleichlaut wirkt, ist es immer links deutlich lauter. Bei 35 dB Umgebungs-"Lautstärke" ist es nervtötend deutlich zu hören. (Innenraum nachts, Stadtrand) ab 48 ist es zumindest bei meinen Dreien nicht mehr wahrnehmbar gewesen.
Es fällt unabhängig von dem Telefonmodell und Bluetooth Standard (Samsung, LG, HTC, iPhone, iPad . 4.1 -5). Man kann damit sogar morsen: einfach die Verbindung im Bluetooth Menü antippen. Ich erinnere mich an einen ähnlichen Störton von früher, damals waren es 15,6 kHz. Ein immer wieder erfolgendes Laden eines losen Kondensators. Nur bin ich knapp 50 und sollte inzwischen von solchen Frequenzen verschont bleiben!?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic Aventho wireless
bartzky am 28.08.2017  –  Letzte Antwort am 11.12.2018  –  340 Beiträge
Aventho Wireless und der Anpressdruck
Luximage am 30.01.2019  –  Letzte Antwort am 30.01.2019  –  3 Beiträge
Beyerdynamic Amiron Wireless
µ am 10.05.2018  –  Letzte Antwort am 02.12.2018  –  16 Beiträge
HiFi-Forum Produkttest Aventho Wireless zusammen mit beyerdynamic
HiFi-Forum am 05.03.2018  –  Letzte Antwort am 14.05.2018  –  216 Beiträge
Aventho Wireless Bluetooth Pairing mit MacBooK Pro 2018
solodus86 am 28.11.2018  –  Letzte Antwort am 30.11.2018  –  6 Beiträge
Beyerdynamic Amiron Wireless Vs t5p 2. Generation
Stollen123 am 16.05.2018  –  Letzte Antwort am 18.05.2018  –  12 Beiträge
Wireless Kopfhörer
clempe am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  2 Beiträge
wireless inear
Stefferson am 08.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  4 Beiträge
Blomm & Berger (B&B) Pure: Anpassungsfähiger Kopfhörer aus der Schweiz
Huo am 27.06.2018  –  Letzte Antwort am 10.07.2018  –  3 Beiträge
Gute Wireless Kopfhörer
Slim_Shady313 am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.958 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedFichtenflitzer
  • Gesamtzahl an Themen1.433.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.281.523

Hersteller in diesem Thread Widget schließen