preisgünstige 20m x 15m Beschallung - Beratung nötig

+A -A
Autor
Beitrag
Shootist
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Mai 2006, 19:49
Ich bin grad am überlegen, ob es sich rechnen würde was PA mäßiges anzuschaffen und dann zu vermieten, da Freunde und ich viel feiern etc.
Leider hab ich da net so viel Dunst von und nen Kaufberatungsforum habe ich da auch net gefunden.

Welche Preisregionen müsste ich anpeilen um nen Raum in der Größe von 20m x 15m zu beschallen. Oder ist es evtl. besser sowas selbst zu bauen?
Für mich zählt in erster Linie der Preis. Jaja, ich weiß, Qualität ist kacke etc. nur muss sich das ganze irgendwann rechnen. Ich will einfach nur was da stehn haben, dass man ab und zu benutzt oder evtl. Freunden gibt.

Danke fürs Antworten!
schubidubap
Moderator
#2 erstellt: 08. Mai 2006, 22:14
was schwebt dir denn an Budget vor?

das günstigste was ich nehmen würde ist eine 15/2 mit 1,4" Hochton oder eine 15/3 LS geschichte.

alles andere wäre teurer aber auch besser.

greetz Malte
Shootist
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Mai 2006, 17:55
Das ist es eben, ich hab keine Geldvorstellung. Auch wenns blöd klingt, so billig wie möglich. Deswegen würde ich auch selber bauen. Ich da schon einiges von Mivoc-Bausätzen gehört, wo einiges man Geld sparen kann und trotzdem am Ende was halbwegs ordentliches hat.

Wenn ich euch jetzt 200€ sage, "zeigt ihr mir den Vogel", weil man eben als Fachmann davon nur abraten kann. Als Laie find ich das schon wieder im mittleren Bereich.

Ich hab gelesen es wird oft DAP als preisbeste Alternative vorgeschlagen.

Mit 15/2 meinst du 2 Wege mit 15" LS und 1,4" Hochtoner?

Mal als Frage: Was haltet ihr von ner 1 Box Geschichte, so dass ich in Zukunft vll. aufbauen kann. Dabei geht zwar die Ganze Stereogeschichte verloren, aber am Ende ist es vielleicht der bessere Weg wegen Qualität.

Ab wann würdest du denn ansetzen, wenns wirklich billigst sein sollte?
Soundcheck454
Stammgast
#4 erstellt: 09. Mai 2006, 18:29
Von ner 1 Box Geschichte halte ich nix!


Ich denke mit Amps, Aktivweiche, Kabel, Rack, ect. wirst du schon so um die 700 € anfangen müssen.

Beim Selbstbau mit ein bisschen Glück noch weniger aber ansonsten denke ich ist das unterste Grenze
schubidubap
Moderator
#5 erstellt: 09. Mai 2006, 18:34
15/2 ist mit nem 1,4" HT. das haste korrekt erkannt

ich finde die 1LS geschichte als notlösung ok.
Soundcheck454
Stammgast
#6 erstellt: 09. Mai 2006, 18:47
sicher als NOTLÖSUNG. Wenn man dann gescheite Hörner verwendet, die ordentlich Wirkungsgrad haben, kannste dann auch mit einer Box was anfangen. Aber da ist dann auch wieder die Frage, Amp, Kabel, Weiche ect..... Da biste dann hinterher auch bei ein paar Euronen!


Meine Meinung ist: Spar lieber noch ein bisschen und fang dann mit vernünftigen Tops an und einem/ gleich zwei gescheiten Subs inkl. Weiche ect. Da bist du dann auch mal leicht bei 1000 € aber dann sparst du halt noch ein halbes Jahr länger oder ein 3/4 Jahr. Denn auf was gescheites mit ner soliden Basis kann man aufbaun.

Aber du kannst wie gesagt natürlich auch mit einer Box anfangen, aber ob das so viel billiger ist?


Gruß Soundcheck
derboxenmann
Inventar
#7 erstellt: 09. Mai 2006, 18:50
Ich weiß, im PA-Forum net so gerne gehört, man könnte auch mit einem Paar viecher anfangen.... für nen Partyraum reicht das für's erste....
- dazu dann nen potenten Sub...
- Wenn man später weiter aufbaut nimmt man den 8AG/N als Mitteltöter und baute ein 15/3
schubidubap
Moderator
#8 erstellt: 09. Mai 2006, 19:09
Viecher ok. vom klang sicherlich auch laut.


aber kosten tun sie viel mehr --> aktive weiche 2. Amp usw

dann doch lieber 1 oder 2 PS15 nachbauten
the_muck
Stammgast
#9 erstellt: 09. Mai 2006, 20:30
ich bastle gerade zum testen die ULB Sub/Sat Kombi aus dem Party Pa Forum... ob es was für die Größenordnung ist kann ich hoffentlich am we testen...
derboxenmann
Inventar
#10 erstellt: 09. Mai 2006, 20:54
Ein Paar viecher kosten unter 100€... Holz sollte für 50€ zu haben sein, wenn man sich an der Restekiste bedient!
Für's Erste reichen die viecher ja auch - machen nen guten Pegel - und für Partylautstärke reichen auch 2*50W
schubidubap
Moderator
#11 erstellt: 09. Mai 2006, 21:18
das viech selbst ist ja auch nicht das problem.
nur der zusätzliche Sub kommt dann ein bisschen teuer...

greetz Malte
Soundcheck454
Stammgast
#12 erstellt: 09. Mai 2006, 21:41
Wie immer mein Tipp:

Kappa 15 lf!

Einer oder zwei davon und ich glaub die Viecher haben nen neuen Partner^^


Gruß Soundcheck
derboxenmann
Inventar
#13 erstellt: 09. Mai 2006, 23:32
Solange nicht nur HipHop läuft kann man mit dne viechern auch ohne Sub gut Muck emachen
Aufrüsten ist natürlich auch angesagt... aber erst wenn mehr geld zur verfügung steht

Und den Eminence würde ich nich tnehmen, lieber bissl sparen und irgendwann nen Beyma ranhängen
18LX60 zB
Andi78549*
Inventar
#14 erstellt: 20. Mai 2006, 20:54
Das ist meine PA gewesen, ich möchte mich jetzt davon trennen, da Freunde von mir seit kurzem auch eine haben und meine nichtmehr wirklich benötigt wird.

http://www.party-pa.de/phpBB/viewtopic.php?t=44528

Kannst auch vorher in Ruhe anhören und testen ob es überhaupt was für dich ist. Mich hat die Anlage bisher nie im Stich gelassen und es kam nur positive Rückmeldung.

Allerdings wollte ich die Sachen nicht versenden...

lg andi
the_muck
Stammgast
#15 erstellt: 22. Mai 2006, 09:48
Ich glaube aber das sich die Anschaffung einer PA Rechnerisch (Geld) nie lohnt wenn man es nicht "Professionell" betreibt dafür ist es einfach zu wenig unterwegs!

mein Zeugs ist quasi 2-3 mal im Monat unterwegs, das meist bei guten freunden oder bekannten. so und was nehme ich dafür?! ne Kiste Pils und einen feuchten Händedruck wenn überhaupt. Dafür bringe ich das Material, baue es auf und hol es auch wieder ab...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3-fach thurnhalle beschallung
chris_123 am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  24 Beiträge
Beschallung - keine Musik
reisi am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  15 Beiträge
Beschallung zum Polterabend
dj-camillo am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  6 Beiträge
Beschallung
rammel1 am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  19 Beiträge
Beratung zu gebraucht PA
Basshorn am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  11 Beiträge
Low budget LA für 50m x 20m Halle bei 115dB
|Andreas| am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 21.08.2013  –  20 Beiträge
Beratung aktive Pa
Bummi18 am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  26 Beiträge
Beratung: Reicht die leistung der PA
berba am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  13 Beiträge
Beschallung Schulaula
Ippig am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  5 Beiträge
sportplatz beschallung
erich78 am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedGuenterWeigel
  • Gesamtzahl an Themen1.376.574
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.219.430