Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 . Letzte |nächste|

Der große VT30 Kalibrierungs-, Einstellungsthread

+A -A
Autor
Beitrag
PoLyAmId
Inventar
#1451 erstellt: 28. Apr 2012, 16:52
Ok, komm grad aus der Stadt und hab mir eine 9W 6500K Daylight Energiesparbirne mitgebracht. Danach im Keller eine Ikea Billig Lampenfassung von meiner Frau ausgebuddelt und den Schirm abgeknipst. muss noch schaun ob ich mir eine Schirmkonstruktion bastel, damit der Schein nur den Bereich hinter dem TV aber nicht die Decke mit beleuchtet. Werd das heute Abend mal testen damit. Im Moment bin ich zu kaputt und mach mir erstmal ne Flasche auf.
TX50VT20E
Stammgast
#1452 erstellt: 28. Apr 2012, 22:28
@MASTER
Wie gesagt, ich will möglichst ohne Licht kalibrieren und ebenfalls ohne Licht eine Blu ray gucken.
Ich denke, damit sollte es am Ende der Reise am wenigsten Abweichungen geben.

Bezüglich der Lampe: Ich ware gerade bei unserem gerade neu eröffneten OBI-Markt und war erstaunt,
dass diese ein riesiges Sortiment von MEGAMAN hatten.
Ich schrieb mir natürlich vorher die Eckdaten auf und war mit diesem kleinen Zettel vor Ort...
Ich suchte und suchte und suchte... und griff mir dann einen von den Herren.
Der war bissl nervös , nahm meinen Zettel und wollte mir den Gefallen tun den Computer zu befragen...

Ich hatte nichts zu Essen und nichts zu Trinken, was soll ich sagen, ich musste gehen ohne ihn je wieder gesehen zu haben...

Ich habe die Lampe also nicht , aber lachen musste ich schon...
Dann eben am Montag...
fluffibaer
Stammgast
#1453 erstellt: 28. Apr 2012, 23:09
Ich habe mir die Lampe jetzt einfach bestellt.

Falls sie in TV-technischer Weise nun gar nicht zu gebrauchen sein sollte werde ich schon einen Einsatzort finden.

Hatte auch bei meinem PX80 2* 8 Watt Sparlampen hinter dem Plasma.
Hatte sie dann beim Aufbau des GT30 erstmal nur so daneben gestellt und als ich 3D geschaut habe entsorgt.

Mir ist schon klar,das die Technik das flackern verursacht.Wollte mir eigentlich auch was LED mässiges hinter den TV klemmen,aber wenn es auch so geht....Wenn nicht,ist nichts schlimmes passiert.
PoLyAmId
Inventar
#1454 erstellt: 29. Apr 2012, 09:24
So hab gestern getestet. Habe eine Xavax 8Watt Daylight im Media Markt gekauft für 5,49€. die die etwa geformt ist wie ne Softeistüte mit dem 14er Gewinde.

Die Lampe ist für mich ideal hell und produziert ein Licht, als wäre ein Fensterchen hinter dem Fernseher.
Hab damit gestern Starwars Episode iV und V geschaut und bin der Meinung, dass dieses Teil die Kontrastwahrnehmung extrem verbessert. Besonders Episode 4 hat sehr viel düstere Szenen innen im Todesstern oder in der Müllpresse. Auch die Weltraumkampfsequenzen. Als ich Starwars erstmals auf dem VT30 gesehen habe sind mir da immer wieder kleine Nachteile in den Dunkelbereichen aufgefallen. Dabei hatte ich die Helligkeit schon auf -2. Mit der Lampe und Helligkeit auf 0 hatte ich gestern einen phantastischen Bildeindruck. Heller sollte die Lampe aber nicht mehr sein. Kann jedem nur empfehlen sowas anzuschaffen.
Compiguru
Inventar
#1455 erstellt: 29. Apr 2012, 14:08
Mal eine Frage: ich habe vor kurzem meinen 65er bei 1000 Std. kalibrieren lassen. Wollte es erst Abends machen lassen, um komplette Dunkelheit zu gewährleisten, bin aber dann davon abgekommen, weil der Sensor ja sowieso direkt am Panel aufliegt. Jetzt lese ich hier mit und frage mich, ob das Umgebungslicht doch einen Unterschied macht und falls ja, wie groß der sein mag?
norbert.s
Inventar
#1456 erstellt: 29. Apr 2012, 14:32
Bei aufliegenden Sensor ist es (fast) egal. Eine Kalibrierung ist selbst bei Tageslicht möglich. Direkte Sonneneinstrahlung auf das Panel sollte dabei aber ausgeschlossen sein. Die Schwarzwertmessung ist aber nicht sinnvoll möglich, da sie um ein paar Hundertstel verfälscht wird.

Es gibt aber vielleicht Sensoren, die mehr Licht einfallen lassen. Ich kann nur für DTP94 und EODIS3 sprechen.


Servus


[Beitrag von norbert.s am 29. Apr 2012, 14:34 bearbeitet]
ronnyempire2
Ist häufiger hier
#1457 erstellt: 30. Apr 2012, 03:54
Also irgendwie ist das doch ein großer Gnampf....
Zur Situation: Habe vor ein paar Tagen meinen VT30 erhalten, ich habe zudem die Software Calman 4 und einen xrite Eodis3 Colorimeter. Als Generator nutze ich das HTPC Pattern Plug in. kalibriert habe ich mitten ind er Nacht ohne Licht.

Habe mir verschiedenen Workflows angesehen und auch selbstgemachte gedownloaded aber meine Probleme sind wie folgt:

1. Wenn ich mit dem Calman Panasonic Auto Workflow eine Kalibrierung starte dann sind die Werte doch sehr willkürlich, ich kann z.b. i Feld DeltaE Werte von unter 2 überall haben, dann mache ich ein Read Only ohne irgendwas zu verändern und schwupps sind die Werte ganz anders, dies lässt sich mit dem selben Ergebniss dann beliebig oft wiederholen, wodran kann dies liegen ?

2. Bin ich nunmehr zu der Erkenntnis gelangt das ich wohl zu Doof bin, denn ich habe mir hier alle Themen in bezug auf die Kalibrierung des VT30 durchgelesen und habe auch das Spectracal forum durchforstet, diverse Videos bei Youtube betrachtet und verstehe die Materie auch ein wenig aber rausgekommen ist da nix, die letzte hilfe wäre vielleicht ein How To Calibrate for Dummies, existiert so etwas ? Ich meine ich kann gut englisch und technisch bin ich auch versiert aber für mich gleichen die Workflows derzeit eher einem Nudelsalat als denn einer Software bei der ich weiss was ich machen muss.

Hauptproblem ist auch das alle Tips für die Einsteiger gleich mit dem gesamten Umfang an Fachbegriffen aufwarten und ich keinen vernünftigen Einstieg finden konnte.

Vielleicht erbarmt sich ja jemand mir die letzte Hilfe zu geben
norbert.s
Inventar
#1458 erstellt: 30. Apr 2012, 07:04

ronnyempire2 schrieb:

1. Wenn ich mit dem Calman Panasonic Auto Workflow eine Kalibrierung starte dann sind die Werte doch sehr willkürlich, ich kann z.b. i Feld DeltaE Werte von unter 2 überall haben, dann mache ich ein Read Only ohne irgendwas zu verändern und schwupps sind die Werte ganz anders, dies lässt sich mit dem selben Ergebniss dann beliebig oft wiederholen, wodran kann dies liegen ?

Kennst Du den Thread schon?
FAQ zur Kalibrierung des VT30 mit Autocal und C6
Das C6 ist ein EODIS3 von CalMAN.

Nachtrag:
Viele sind über die Option Auto-Scale gestolpert. Die Schwankungen wirken dann optisch stärker als sie wirklich sind.
Bei den RGB Levels ist eine Range, in denen sich alle drei Farben bewegen, von 4 Prozentpunkten durchaus normal. Bei den einzelnen Farben eine Schwankung von 2 Prozentpunkten ebenso. Also wäre als erste Angabe von Dir interessant, wie groß die Schwankungsbreite in Prozentpunkten der Skala ist.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 30. Apr 2012, 08:32 bearbeitet]
ronnyempire2
Ist häufiger hier
#1459 erstellt: 30. Apr 2012, 11:49
Hallo, ja den Thread kenne ich schon. Die schwankungen zwischen den Messungen bewegen sich im Bereich von bis zu 25 punkten und wie ich festgestellt habe auch nur im Bereich von 60 bis 100. Im Bereich 10 bis 50 sind die Schwankungen nicht so exorbitant.
olewed
Gesperrt
#1460 erstellt: 30. Apr 2012, 11:53
@ronnyempire2
2. Bin ich nunmehr zu der Erkenntnis gelangt das ich wohl zu Doof bin.
Das kenne ich !
Ohne die Hilfe eines anderen Forum Mitglieds der mir über mehrere Stunden am Telefon eine Grundeinweisung gegeben hat und norbert.s der Gebetsmühlenartig immer wieder Fragen beantwortet (Calibrate for Dummies) hätte ich mein C6 schon an die Wand geklatscht.
MFG olewed
ronnyempire2
Ist häufiger hier
#1461 erstellt: 30. Apr 2012, 12:22
Ich habe hier einmal 4 mal den ReadGrayscale button unter selben Bedingungen nacheinander gedrückt und die RGB Adjust Werte haben sich zwischen den Messungen nicht verändert, das Ergebnis aber schon, seht selbst:

delta


[Beitrag von ronnyempire2 am 30. Apr 2012, 12:38 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#1462 erstellt: 30. Apr 2012, 13:57

ronnyempire2 schrieb:
Ich habe hier einmal 4 mal den ReadGrayscale button unter selben Bedingungen nacheinander gedrückt und die RGB Adjust Werte haben sich zwischen den Messungen nicht verändert, das Ergebnis aber schon, seht selbst:

Alle Vorschläge aus dem oben genannten Thread schon ausprobiert?

Servus
ronnyempire2
Ist häufiger hier
#1463 erstellt: 30. Apr 2012, 14:13
Ja ... ich denke schon, ich habe nun auch mal deine empfehlungswerte übernommen und tests durchlaufen lassen, so erreiche ich bei luminance z.b. werte so um die 21 un dselbst wenn ich an helligkeit und kontrast drehe verändert sich dieser wert nur minimal, das kann doch nicht sein ?!?

ich habe auch schon 2 verschiedene pattern Quellen benutzt (einmal die PS3 mittels AVS709 BD und einmal den HTPC Pattern generator) und die Ergebnise sind identisch.

p.s. jetzt noch nicht mal 10 minuten später komme ich in der dauerschleife nur noch auf den wert 15 , ohne irgendetwas verändert zu haben


[Beitrag von ronnyempire2 am 30. Apr 2012, 14:23 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#1464 erstellt: 30. Apr 2012, 14:26

ronnyempire2 schrieb:
...und tests durchlaufen lassen, so erreiche ich bei luminance z.b. werte so um die 21 un dselbst wenn ich an helligkeit und kontrast drehe verändert sich dieser wert nur minimal, das kann doch nicht sein ?!?

Kannst Du Dich bitte etwas präziser ausdrücken? Ich verstehe Dich nicht.
Welche Luminance? Welche 21 von was? Welche Einheit? Welche Messpattern - Window oder APL?

Servus


[Beitrag von norbert.s am 30. Apr 2012, 14:31 bearbeitet]
ronnyempire2
Ist häufiger hier
#1465 erstellt: 30. Apr 2012, 14:30
Gerne ich habe mal ein screenshot gemacht

luminance
norbert.s
Inventar
#1466 erstellt: 30. Apr 2012, 14:34
15,09 fL = 51.70 cd/m²

Mehr kann die Kiste im Vollbild bei 100 IRE Weiß eh nicht.
Also welche Messpattern benutzt Du? Vollbild? Fenster? APL?

Servus
ronnyempire2
Ist häufiger hier
#1467 erstellt: 30. Apr 2012, 14:35
Wie gesagt ich nutze den HTPC generator von Calman und dieser gibt automatisch eine Window pattern aus.
norbert.s
Inventar
#1468 erstellt: 30. Apr 2012, 14:43
Dann kann ich nichts dazu sagen. Ich benutze immer nur die AVSHD709.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 30. Apr 2012, 14:44 bearbeitet]
ronnyempire2
Ist häufiger hier
#1469 erstellt: 30. Apr 2012, 14:49
Wie gesagt die habe ich auch schon benutzt, mit dem selben Ergebnis
olewed
Gesperrt
#1470 erstellt: 30. Apr 2012, 14:55
@ ronnyempire2
Ich würde mal konsequent auf die PS3 mit AVSHD709 umschwenken.
Da kannst du besser mit dem Kalibrierungs Thread arbeiten ,und man kann dir besser helfen.
MFG olewed
ronnyempire2
Ist häufiger hier
#1471 erstellt: 30. Apr 2012, 14:59
Ich habe auch zuerst mit der PS3 gearbeitet, aber die Werte sind absolut vergleichbar und es werden auch dieselben Pattern benutzt, habe auch schon den eingebauten calman generator benutzt und das bild per HDMI zugespielt, selbe Ergebnis
olewed
Gesperrt
#1472 erstellt: 30. Apr 2012, 15:19
Man kann aber leichter deine schritte nachvollziehen und du kannst leichter Vorschläge umsetzen.
MFG olewed
norbert.s
Inventar
#1473 erstellt: 30. Apr 2012, 16:48
Vorschlag zum gemeinsamen Nachvollziehen der starken Schwankungen.

1. Lade Workflow "Standard_DDC.xml"
2. Miscellaneous/Units Standard von fL auf cd/m² umstellen
3. Messpattern Window (1/4 Screen) 100 IRE von AVSHD709 zuspielen
4. Prof Mode, Kontrast 60, Helligkeit 0, Eco auf Aus
5. Adjust Grayscale/RGB Balance, 100 IRE messen
6. Schwankungsbreite der Pegel und der Lumineszenz notieren

Wiederholen mit diesen Einstellungen:
http://www.hifi-foru...10928&postID=330#330

Wenn es geht auch noch mit 24Hz und 60Hz.

Normal währen Schwankungen der Pegel von ca. bis zu 2 Prozentpunkte.
Lumineszenz leicht fallend über die Messdauer (Plasma-typisch), z.B. 80 cd/m² zu Beginn, 77 cd/m² wenn man 2 Minuten das Pattern stehen lässt.

Servus
ronnyempire2
Ist häufiger hier
#1474 erstellt: 04. Mai 2012, 11:12
Sorry für die späte Antwort aber ich war ein paar Tage auf Dienstreise, hier die Ergebnise:
Pegel Luminanz DeltaE HZ
R G B Y
-39 12 -8 73 33 24
-9 3 -3 70 8
0 0 -5 70 5
-9 2 3 66 4
8 -2 -4 72 8

-4 1 3 74 4 60
-6 1 4 74 6
-6 2 -2 74 5
-6 3 -8 76 9
44 -12 6 81 35

Zudem ist mir aufgfallen, wenn ich die Messungen an meinem laptop Bildschirm mache, so habe ich absolut stabile Messungen, also ist der Sensor anscheinend ok. Zugespielt habe ich die Bilder mittels eine PS3 und der AVS 709 HD DVD als BD

Die Schwankungen sidn immer noch sehr hoch.


[Beitrag von ronnyempire2 am 04. Mai 2012, 11:17 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#1475 erstellt: 04. Mai 2012, 11:48
Es liegt vermutlich an mir, aber ich verstehe Deine Tabelle nicht.
5 und 6 Werte in den Zeilen?

Servus


[Beitrag von norbert.s am 04. Mai 2012, 11:58 bearbeitet]
ronnyempire2
Ist häufiger hier
#1476 erstellt: 04. Mai 2012, 12:13
irgendwie hat er mir die tabelle zerfetzt, hier einmal der screenshot

lum
norbert.s
Inventar
#1477 erstellt: 04. Mai 2012, 12:38
DetaE 76, 94 oder UV? Standard bei CalMAN wäre 76.

Also einzelne heftige Ausreißer.
Ansonsten aber auch zu große Schwankungen.
Bei 60Hz besser als bei 24Hz, aber bei Blau dann doch versaut.

Das schon ausprobiert?
http://www.hifi-foru...10928&postID=330#330
Was die Meter Settings angeht habe ich festgestellt das man mit folgenden Werten die besten Ergebnisse erzielt, auch wenn die Messung dann etwas länger dauert:
Low Trigger: 0,5
Samples: 5
Trigger Samples: 5


Ich selbst habe bei einem C6 diese Werte im Screenshot ohne Probleme. Auch hier gibt es also Unterschiede. Inwiefern dies auf ein EODIS3 übertragbar ist sei dahingestellt.
120504-0003

Servus


[Beitrag von norbert.s am 04. Mai 2012, 12:39 bearbeitet]
ronnyempire2
Ist häufiger hier
#1478 erstellt: 04. Mai 2012, 13:11
Delta 76

Also den Low Trigger Wert kann ich zwar verändern aber den Haken kann ich nciht setzten un die beiden Felder Rechts kann ich auch nicht auswählen


[Beitrag von ronnyempire2 am 04. Mai 2012, 13:12 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#1479 erstellt: 04. Mai 2012, 13:49
Das sind dann vermutlich die Unterschiede zwischen einem C6 (EODIS3 von CalMAN) und den EODIS3.

Es bleibt noch der Sync Mode. Von Auto auf Aus.
Alternativ dann noch ein Medium basteln für 50Hz.

Ansonsten fällt mir nichts mehr dazu ein.
Mein C6 zusammen mit dem 50VT30 mit 60Hz von der AVSHD709 per AVCHD hat kalibriert eine maximale Schwankungsbreite bei allen drei Primärfarben zusammen (gemeinsame Range) von < 4 Prozentpunkten.
Bei den einzelnen Primärfarben von < 2 Prozentpunkten.
Y schwankt weniger als 1%.
DeltaE 76 schwankt weniger als 1.

Ganz selten kommt es zu einem Ausreißer, der aber so auffällig ist (ähnlich wie bei Dir), dass er aussortiert werden kann.
Da ich meine Mess-Pattern manuell steuere, ist für so manchen Ausreißer dann auch noch die Person an der Fernbedienung selbst verantwortlich. ;-)

Bei älteren Versionen von CalMAN hatte ich schon einmal mehr Probleme mit der Konstanz. Aber ich gehe davon aus, dass Du die aktuellste Version im Einsatz hast.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 04. Mai 2012, 13:54 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#1480 erstellt: 04. Mai 2012, 17:37

norbert.s schrieb:
Das sind dann vermutlich die Unterschiede zwischen einem C6 (EODIS3 von CalMAN) und den EODIS3.


So ist es Im SpectraCal hat sich schon ein User darüber beschwert, daß er hier bei seinem EODIS3 nichts einstellen kann. Irgendwie muß man den Aufpreis zum C6 ja begründen.
dani_d.
Ist häufiger hier
#1481 erstellt: 13. Mai 2012, 14:00
Hallo zusammen

Ich habe mich nun auch mal an das Kalibrieren meines 65vt30 rangewagt.
Ich habe einen Spyder4 und die neue HCFR Software. Zudem so viel über dieses Thema gelesen, dass ich bald nicht mehr weiss was Sache isst

Zuerst bin ich mal nach der Anleitung von CurtPalme vorgegangen, das heisst soweit mein Englisch ausreicht...

Also die Grauabstufung habe ich gemacht und alles so ziemlich nahe an das D65 gebracht.

Es ist mir jedoch ein rätsel wozu ich beim TV noch so viele andere regler habe!??

Ich würde gerne noch mein Gamm möglichst auf 2.2 bringen so wie Farbtemp etc.
Leider bin ich bis jetzt nicht fündig geworden was die Regler am TV genau bewirken. evtl. hat von euch noch jemand ein Guide od. kann mir weiterhelfen?

Auch euer Feedback über meine Einstellungen würde mich freuen. Daher habe ich mal die beiden HCFR daten in einem Link bereitgestellt.

Meine Daten

Danke für den Input Norbert, habe die Daten jetzt als JPG beigefügt.

Roh Daten ohne feintuning:

o1
original
o4
o5
03


Daten nach der Bearbeitung:



76543



Grüsse, Dani


[Beitrag von dani_d. am 13. Mai 2012, 15:49 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#1482 erstellt: 13. Mai 2012, 14:58
Stelle doch besser Deine Daten/Grafik als Bild ein.
Ansonsten müsste jeder mit anderer Software zum Anschauen der Datendateien HCFR installieren.

Servus
driebolb
Stammgast
#1483 erstellt: 13. Mai 2012, 15:23

norbert.s schrieb:
Ansonsten müsste jeder mit anderer Software zum Anschauen der Datendateien HCFR installieren.

Scheint auch nur mit der neusten Version zu funktionieren.
dani_d.
Ist häufiger hier
#1484 erstellt: 13. Mai 2012, 15:51
@horbert.s, habe nun die bilder eingefügt

@dreibilb, ja das ist die neue 3.0.0.4 die nun auch mit Spyder4 läuft.
norbert.s
Inventar
#1485 erstellt: 13. Mai 2012, 16:50
Hier in diesem Thread sind einige Deiner Fragen bereits beantwortet:
http://www.hifi-foru...ead=10928&postID=3#3

Es gibt deshalb so viele Stellschrauben, weil der VT eine 2-Punkte-Kalibrierung und eine 10-Punkte-Kalibrierung bei den RGB Levels (Grayscale) unterstützt.

Kontrast = Weißpunkt
Helligkeit = Schwarzpunkt
Beides ist als erstes einzustellen.

Bild/Erweiterte Einstellungen/Weißabgleich/Weißabgleich:
2-Punkte-Kalibrierung und zugleich Grobvoreinstellung für 10-Punkte-Kalibrierung (normalerweise bei 80 IRE Messbild einzustellen)

Bild/Erweiterte Einstellungen/Weißabgleich/Grauabgleich:
2-Punkte-Kalibrierung (normalerweise bei 30 IRE Messbild einzustellen)

Bild/Erweiterte Einstellungen/Weißabgleich/Detaileinstellungen:
10-Punkte-Kalibrierung (bei 10 IRE bis 100 IRE Messbild einzustellen)

Bild/Erweiterte Einstellungen/Gamma:
2-Punkte-Kalibrierung und zugleich Grobvoreinstellung für 10-Punkte-Kalibrierung

Bild/Erweiterte Einstellungen/Gamma/Detaileinstellungen:
10-Punkte-Kalibrierung (bei 10 IRE bis 100 IRE Messbild einzustellen)

Bild/Erweiterte Einstellungen/Farbabgleich/R/G/B-Luminanz:
Lumineszenz der Farben R/G/B (Grobeinstellung für alle Farben gemeinsam mit dem Regler Bild/Farbe)

Bild/Erweiterte Einstellungen/Farbabgleich/Detaileinstellungen/Y/C/M-Luminanz:
Lumineszenz der Farben Y/C/M (Grobeinstellung für alle Farben gemeinsam mit dem Regler Bild/Farbe)

Bild/Erweiterte Einstellungen/Farbabgleich/Farbton und Sättigung R/G/B:
Hue und Saturation der Farben R/G/B (bei preiswerten Sensoren - Finger weg)

Bild/Erweiterte Einstellungen/Farbabgleich/Detaileinstellungen/Farbton und Sättigung Y/C/M:
Hue und Saturation der Farben Y/C/M (bei preiswerten Sensoren - Finger weg)

Wieso Finger weg? Ab Werk sind die Panasonics hier so gut eingestellt (sozusagen fix vorgegeben durch die grundsätzlichen Eigenschaften - Lichtspektrum - des Phosphors), dass hier nur sehr gute Sensoren eine Verbesserung bringen können. Außerdem können Veränderungen im Menü an dieser Stelle die Linearität zerstören, bzw. zu Nichtlinearitäten führen.
Was wird dabei beeinflusst? Siehe hier:
http://www.hifi-foru...d=11338&postID=66#66

Servus
dani_d.
Ist häufiger hier
#1486 erstellt: 13. Mai 2012, 17:48
Hallo Norbert

Besten Dank für Deine Unterstüzung
Ja auch diesen Tread habe ich mir schon angesehen. Da ich aber wirklich viel durchgelesen habe und heute mit der Kalibrierung begonnen habe. Ist nicht mehr vieles klar

Gehe ich richtig in der Annahme, dass alle Werte so nahe wie möglich bei der 100% ANzeige stehen müssen?

Wie sieht es den bei den Gamm, Luminanz und Y/C/M-Luminanz aus?

Wo habe ich die Möglichkeit diese mit HCFR zu richten?

Danke!
norbert.s
Inventar
#1487 erstellt: 13. Mai 2012, 18:06

dani_d. schrieb:
Gehe ich richtig in der Annahme, dass alle Werte so nahe wie möglich bei der 100% ANzeige stehen müssen?

Ja.

dani_d. schrieb:
Wie sieht es den bei den Gamm, Luminanz und Y/C/M-Luminanz aus?
Wo habe ich die Möglichkeit diese mit HCFR zu richten?

Ich kenne nur noch die alte Version 2.xx und da musste man manuell rechnen. Farbe x in Prozent von Weiß.
Pattern zum Messen "APL Large Pattern (75%)".
http://www.hifi-foru...10255&postID=582#582

Hier findest Du die Prozente zur Lumineszenz für Rec. 709:
http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?t=852536

Siehe dazu auch GREYSCALE & COLOUR CALIBRATION FOR DUMMIES STEP 8.2: Adjusting the colour control (einzige Abweichung: statt 100% unbedingt 75% Pattern nehmen).

Servus
Master468
Inventar
#1488 erstellt: 13. Mai 2012, 19:05

Wie sieht es den bei den Gamm, Luminanz und Y/C/M-Luminanz aus?
Wo habe ich die Möglichkeit diese mit HCFR zu richten?

Problematisch, weil ein "Verbiegen" auf den minimalen Farbabstand zur Referenz leicht zu sehr unschönen Nichtlinearitäten führt. Die oft zitierten Werte für Rec.709 gelten wirklich nur, wenn du diesen Zustand inkl. D65 Bezugsweiß auch tatsächlich exakt erreichen kannst. Falls da auch nur geringste Unsicherheiten bestehen, kann ich nur dringend empfehlen, es bei der Sicherstellung von gewünschter Gradation (bei Plasma-TVs und LCD-TVs mit lokal dimming nicht eindeutig möglich) und einer vernünftigen Graubalance zu belassen. Ausgehend von einem Bildmodus, der sich dem Farbumfang von Rec.709 hinreichend annähert und neutral ist.

Gruß

Denis


[Beitrag von Master468 am 13. Mai 2012, 19:09 bearbeitet]
dani_d.
Ist häufiger hier
#1489 erstellt: 14. Mai 2012, 13:01
@ norbert.s
So habe alle Einstellungen bis auf die Gamma, Luminanz und Y/C/M-Luminanz eingestellt.
Das mit dem Gamma habe ich noch nicht verstanden....ich sehe wohl die Ausschweife in der Messung.
Aber nach wie vor weiss ich nicht auf was zu achten ist im HCFR. Nun habe ich dort von 0%-60% ca.2.0 Gamma, bei 60% bis 70% ist es Ideal! Danach geht die Kurve rauf, was ich aber als normal erachte.

Auch die Info von Denis verunsichert mich da doch einwenig, da ich denke mit einem Spyder4 nicht das richtige Equipment zu haben um die Einstellungen von Luminanz und Y/C/M-Luminanz zu richten.

@norbert.s Deine Info:
Siehe dazu auch GREYSCALE & COLOUR CALIBRATION FOR DUMMIES STEP 8.2: Adjusting the colour control (einzige Abweichung: statt 100% unbedingt 75% Pattern nehmen).
Was ist der unterschied bei diesen beiden Pattern in Bezug auf die Messung?

Interessant ist nun allerdings, das dass Bild einen hohen rot Anteil hat und daher sehr Warm wirkt. Ich hätte mir das nicht so stark vorgestellt.

Gruss Dani
Spezialized
Inventar
#1490 erstellt: 14. Mai 2012, 13:38

dani_d. schrieb:
@ norbert.s
So habe alle Einstellungen bis auf die Gamma, Luminanz und Y/C/M-Luminanz eingestellt.
Das mit dem Gamma habe ich noch nicht verstanden....ich sehe wohl die Ausschweife in der Messung.
Aber nach wie vor weiss ich nicht auf was zu achten ist im HCFR. Nun habe ich dort von 0%-60% ca.2.0 Gamma, bei 60% bis 70% ist es Ideal! Danach geht die Kurve rauf, was ich aber als normal erachte.


Mach's doch einfach so, dass Du den Farb(Luminanz)regler im stinknormalen Bildmenü auf 27 setzt, dann bist Du schon mal ganz gut dabei.

Den Rest der Farben kannst Du Dir mit dem Spyder und Generell nur verhunzen, die wie schon gesagt sehr gut Werksseitig voreingestellt wurde und eh den Unterschied (Bei sehr sehr gutem Meßgerät) nicht sehen würdest.

Dann die Grautreppe per 30IRE und 80IRE "vorkalibrieren" wie Norbert schon schrieb.
Nun per "Detaileinstellung" die einzelnen 10IRE - 100IRE (mit natürlich entsprechenden Pattern) einzelnd kalibrieren.
Zu guter letzt eine Endmessung durchführen und ggfs. Nachjustieren, das war's.
Mehr brauchst Du nicht.

Alles vorausgesetzt mit Voreinstellung Gamma 2.2, Helligkeit Mittig bzw. Nullstellung, Schärfe "0" alle Bildverschlimmbesserer auf "Aus" Eco "Aus", Overscan "Aus".


[Beitrag von Spezialized am 14. Mai 2012, 13:47 bearbeitet]
dani_d.
Ist häufiger hier
#1491 erstellt: 14. Mai 2012, 14:21
@spezialized, Danke, ja hab ich so gemcht und habe bereits ein eindeutig besseres Bild!
Alle Einstellungen habe ich ohne Bildverschlimmbesserer und Gamma 2.2 gemacht.
Das Du mit den Farben auf 27 bist, bestätigt mir mein Empfinden. War bei meinem vt20 auf 28 und beim vt30 auf 30! Bei der Kalibrierung rein Weiss Y und rot Y, hätte ich auf 35 stellen müssen. Dies war mir dan doch zu viel Farbe.

Gruss Dani
norbert.s
Inventar
#1492 erstellt: 14. Mai 2012, 14:53

dani_d. schrieb:
Bei der Kalibrierung rein Weiss Y und rot Y, hätte ich auf 35 stellen müssen. Dies war mir dan doch zu viel Farbe.

Das ist ein sehr hoher Wert im Menü. Und Du selbst empfindest es auch als zu viel.
Ich habe bisher keinen VT30 kalibriert der über 31 gekommen wäre.
Das deutet darauf hin, dass Dein Messgerät was falsch machst, die Software oder Du selbst beim Handling.

Du hast Y Rot auf 21% von Y Weiß eingestellt?
Dabei empfehle ich diese Pattern:
http://www.hifi-foru...10255&postID=582#582

Lasse Dich von Denis nicht verunsichern. Lumineszenz der Farben gibt Dein Messgerät her. Hue und Saturation aber nicht und darauf bezieht sich Denis.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 14. Mai 2012, 14:54 bearbeitet]
mburikatavy
Inventar
#1493 erstellt: 14. Mai 2012, 15:13
Hi,

ich bin mit dem Schwarzwert noch nicht zufrieden. Den VT30 hab ich jetzt seit 3 Wochen. Wenn ihr in einem abgedunkeltem Raum schaut, könnt ihr dann die schwarzen Balken beim 2,35:1-Format vom TV-Rand unterscheiden?

Wenn ich das Gamma-Verstelle (z.B. auf 2,4), dann wird das Bild zwar insgesamt dunkler, aber der dunkelste Punkt wird nicht dunkler.

Was kann man tun, um den Schwarzwert zu verbessern?

Und was ist beim Gamma die "S-Kurve"?

Viele Grüße,

hubse


[Beitrag von mburikatavy am 14. Mai 2012, 15:17 bearbeitet]
dani_d.
Ist häufiger hier
#1494 erstellt: 14. Mai 2012, 15:19
Ja ich denke auch, dass ich da was falsch gemessen habe, wer misst, misst mist
Ich habe glaube ich den 100% Pattern genommen. Du hast Y Rot auf 21% von Y Weiß eingestellt? Ja habe ich.
Ich habe Deinen Beitrag heute erneut genauer durchgelesen und da ahnte ich es schon, dass da wohl was falsch war meiner seits. Werde es mit dem richtigen Pattern 75% nachmessen.

Was mir auch aufgefallen ist, ist dass es unterschiedliche Ergebnisse gibt bei verschieden grossen Pattern. Sprich ob Bild füllend oder nur ca. 30% des TV!
Warum weiss ich auch nicht. Denke das hat wohl mit der Leuchkraft vom TV aus zu tun?!

Auch mal ein Herzliches Dankeschön für Eure Unterstüzung

Gruss Dani
norbert.s
Inventar
#1495 erstellt: 14. Mai 2012, 18:36

mburikatavy schrieb:
Wenn ihr in einem abgedunkeltem Raum schaut, könnt ihr dann die schwarzen Balken beim 2,35:1-Format vom TV-Rand unterscheiden?

Selbstverständlich hebt sich der Balken vom Rahmen ab. Ein Schwarzwert von 0,02 cd/m² reicht auch in einer solchen Situation nicht aus. Vielleicht gerade so, wenn der restliche Bildinhalt recht hell ist. Spätestens ab "halbhell" ist es aber dann vorbei.

mburikatavy schrieb:
Wenn ich das Gamma-Verstelle (z.B. auf 2,4), dann wird das Bild zwar insgesamt dunkler, aber der dunkelste Punkt wird nicht dunkler.

So muss es auch sein. Gamma hat nichts mit dem Schwarzwert zu tun.

mburikatavy schrieb:
Was kann man tun, um den Schwarzwert zu verbessern?

Gar nichts.
Aber um die Wahrnehmung des Schwarzwertes zu verbessern kann man eine Hintergrundbeleuchtung hinter dem Fernseher installieren.
So mache ich es:
http://www.hifi-foru...528&postID=5442#5442

mburikatavy schrieb:
Und was ist beim Gamma die "S-Kurve"?

Streiche die lieber gleich aus Deinem Kopf. Schlimmer geht's nimmer.
http://www.displaycalibrationonline.com/colorscience_gamma.asp
http://lionav.com/new/?page_id=8

Servus
norbert.s
Inventar
#1496 erstellt: 14. Mai 2012, 18:43

dani_d. schrieb:
Was mir auch aufgefallen ist, ist dass es unterschiedliche Ergebnisse gibt bei verschieden grossen Pattern. Sprich ob Bild füllend oder nur ca. 30% des TV!
Warum weiss ich auch nicht. Denke das hat wohl mit der Leuchkraft vom TV aus zu tun?!

So ist es.
Du bist auf den immer und überall vorhandenen ABL (Automatic Brightness Limiter) gestossen.
Deshalb nehme ich bei der Lumineszenz der Farben das Pattern "APL Large Pattern (75%)".
Nehme ich Windows wird Weiß 75% (=75 IRE) stärker limitiert als Rot 75%. Bei 100% (=100 IRE) noch mehr
In meinem Link oben habe ich die von mir empfohlenen Pattern aufgeführt.

Die Philosophie der Kalibrierung beim Plasma lässt grüßen. :-)
http://www.hifi-foru...hie&postID=1214#1214
http://www.hifi-foru...ophie&postID=434#434

Servus
dani_d.
Ist häufiger hier
#1497 erstellt: 14. Mai 2012, 21:00
Hallo norbert.s
So nun sind die Farben stimmig, bin auf 28 gelndet. Diesmal habe ich die richtigen Pattern genommen

Das Bild ist nun absolut stimmig Lediglich das Gamma ist durchwegs 2.14, da verstehe ich nach wie vor nicht was ich ändern muss....

Ich habe einen AVR wo alle Geräte per HDMI angeschlossen sind. Alles wird ohne Veränderung durchgeschlauft.
PS3, Samsung 3D DVD und PopcornHour. Habe ich mal durchgemessen. Alle Geräte weisen unterschiedliche Messungen auf, was auch beweist (m.M.n.), dass es wirklich 1:1 durchgeschlauft wird.
Jetzt müsste man nur noch dementsprechend weiter Speicherplätze wie Prof.3,4 etc haben.

Frage, gibt es einen grossen Unterschied den TV bei normalen Tageslicht und bei Dunkelheit zu Kalibrieren? Resp. lohnt es sich ein Profil Tag und ein Prof. Nacht anzulegen oder sind die Ergebnisse marginal? Ich glaub das teste ich noch

Soweit ich jetzt die Materie verstehe, ist es demnach logischerweise nicht möglich den Internen Tuner zu Kalibrieren,oder? Was macht ihr dagegen? Okay abgesehen von externem Tuner wie Drembox etc.
Aaaaber wie schauts aus wenn man eine SD Karte mit den Bildern einliest und anhand diesen Daten die Messungen vollzieht? Wäre da der Tuner auch Kalibriert.

Ich merke langsam das mich das Kalibrieren immer mehr interessiert......

Grüsse Dani
norbert.s
Inventar
#1498 erstellt: 14. Mai 2012, 21:36

dani_d. schrieb:
So nun sind die Farben stimmig, bin auf 28 gelndet. Diesmal habe ich die richtigen Pattern genommen
Das Bild ist nun absolut stimmig

Super. freut mich, dass ich helfen konnte.

dani_d. schrieb:
Lediglich das Gamma ist durchwegs 2.14, da verstehe ich nach wie vor nicht was ich ändern muss....

Da ich nicht mehr mit HCFR arbeite, müssen da Dir andere helfen.

dani_d. schrieb:
Frage, gibt es einen grossen Unterschied den TV bei normalen Tageslicht und bei Dunkelheit zu Kalibrieren? Resp. lohnt es sich ein Profil Tag und ein Prof. Nacht anzulegen oder sind die Ergebnisse marginal? Ich glaub das teste ich noch

Das muss jeder selbst ausprobieren und entscheiden.
Mir reicht daheim eine Einstellung für alles. Die Einstellung ist für den Abend optimiert.

dani_d. schrieb:
Soweit ich jetzt die Materie verstehe, ist es demnach logischerweise nicht möglich den Internen Tuner zu Kalibrieren,oder?

Richtig erkannt.
Wenn sich die Wiedergabe-Geräte an die Standards halten (und das tun die meisten), sind die Unterschiede aber marginal. Bei mir ergeben der externe Tuner und der Blu-ray-Player quasi exakt die gleichen Werte. Es reicht also kalibriertes Prof von Blu-ray-Player auf alle Eingänge zu kopieren. Kontrollieren sollte man es aber schon einmalig für alle Geräte.

Der Vorteil der Wiedergabe-Geräte ist schlicht, dass sie das Bild nur digital übertragen müssen und nicht wie der Fernseher in sichtbares Licht umwandeln. Entsprechend schwer tut sich ein Fernseher mit den Standards. ;-)

Servus
dani_d.
Ist häufiger hier
#1499 erstellt: 16. Mai 2012, 12:25
Hallo, ich nochmal....

Ich hab jetzt aus dem Ergebnis heraus und dem interesse der Kalibrierung die Calman Software genutzt.
Als erstes es sieht für mich einfacher aus als es ist! Da muss ich noch richtig mit rumspielen. Aber bis vor kurzem war das ganze Thema ja noch ein Buch mit sieben Siegel

Was mir als ersten aufgefallen ist, mein Spyder4 leuchtet wieder auf der Rückseite Blau! Dies wohl weil der Spyder4 bei Calman wieder mit dem Orig. Treiber berieben wird und beim HCFR eben nicht.
Desweiteren habe ich nicht annähernd die selben Ergebnisse wie mit HCFR Woran liegt das?
Nutzt der Calman den Umgebungslicht Sensor und dieser hat einen solchen Einfluss?

Als Workflow hatte ich den StandartDDC (glaube der hies so) habe in den weiten des Forums gelesen das dieser verwendet werden soll.

Gruss
norbert.s
Inventar
#1500 erstellt: 16. Mai 2012, 13:11
HCFR 2.x hat bei den RGB Level/Balance mit DeltaE UV gearbeitet. CalMAN per Default mit DeltaE 1976.
DeltaE also nur vergleichbar, wenn Du bei CalMAN auf DeltaE UV umstellst. Das geht über die Properties der Grafik.
Gewöhne Dich aber lieber an DeltaE 1976.

Außerdem zeigt CalMAN per Default das Gamma bei den RGB Balance in der Grafik mit an. Um das zu HCFR 2x anzugleichen, muss Du auch in den Properties von der Grafix von Reference/Absolute auf Reference/Relative umstellen.

Zuletzt arbeitet CalMAN per Default mit fL und nicht mit cd/m². Unter Settings/Miscellaneous kann man das auch umstellen.

HCFR 3.x kenne ich nicht.

Wenn man diese Punkte beachtet, sollte man die gleichen Ergebnisse bekommen.
Bei mir hat das damals beim DTP94 zwischen HCFR 2.x und CalMAN perfekt funktioniert.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 16. Mai 2012, 13:14 bearbeitet]
dani_d.
Ist häufiger hier
#1501 erstellt: 16. Mai 2012, 13:28
Grüss Dich norbert.s

Das mit dem fl und cd/m² habe ich gemacht, den rest habe ich nicht geändert.
Ich werde deine Info beim nächsten einmessen befolgen.

Danke!
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der große VTW60 Kalibrierungs- und Einstellungsthread
norbert.s am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2018  –  12819 Beiträge
Der große GTW60 Kalibrierungs- und Einstellungsthread
Andy_Slater am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  3 Beiträge
Panasonic GT50 Kalibrierungs- und Einstellungsthread!
Stigarta am 17.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2017  –  265 Beiträge
Einstellungsthread für den VT30
M782 am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2015  –  338 Beiträge
Der Panasonic ZT60 Erfahrungs- Kalibrierungs- und Einstellungsthread
frsa am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2017  –  2997 Beiträge
Der Panasonic GT(W)60 Kalibrierungs- und Einstellungsthread
Frankenheimer am 07.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2017  –  1560 Beiträge
Kalibrierungs DVD
Sanjix am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  3 Beiträge
PZ800 Einstellungsthread
Loche187 am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  10 Beiträge
Der S10 Kalibrierungs- und Tuning-Zusammenfassungsthread
TaBaKMaN am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2017  –  261 Beiträge
VT30 - Streaming
Cilow am 24.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.329 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedWiesbadenAgent
  • Gesamtzahl an Themen1.409.694
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.843.632