Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 . Letzte |nächste|

Der große VT30 Kalibrierungs-, Einstellungsthread

+A -A
Autor
Beitrag
Nudgiator
Inventar
#1251 erstellt: 28. Jan 2012, 00:32

zaferk86 schrieb:
Welchen Tipp würdest du mir denn geben, wie ich es dann machen soll?


Ich würde einen der Werksmodi nutzen und per Hand Helligkeit / Kontrast einstellen.
norbert.s
Inventar
#1252 erstellt: 28. Jan 2012, 00:42
Die einzigen (beinahe) allgemeingültigen Einstellungen um ohne Kalibrierung einem kalibriertem Gerät nahe zu kommen:

Mode: Prof
Kontrast: 40 (ergibt ca. 70 bis 80 cd/m² bei 1/4 Screen 100 IRE)
Helligkeit: 0
Farbe: 29 (evtl. 28-30)
Schärfe: 0 bis maximal 3
Gamma: 2.2 (optional 2.4)
Farb-Remastering: Aus

Diese Werte waren bei allen von mir mit einem C6 kalibrierten 50/55/65VT30E passend.
Kalibrierte Detaileinstellungen des einen Gerätes sind nicht sinnvoll auf andere Geräte übertragbar.


Ansonsten noch:

Eco Modus: Aus
P-NR: Aus
Optimale Auflösung: Aus
IFC/24p Smooth Film: nach Geschmack
Overscan: Aus (Einfahrphase auf Ein)
Pixel Orbiter: Ein (Auto funktioniert nicht immer richtig)
Filmkadenzerkennung: Ein (Menüpunkt nur sichtbar bei 576i und 1080i)

Servus


[Beitrag von norbert.s am 28. Jan 2012, 00:57 bearbeitet]
zaferk86
Ist häufiger hier
#1253 erstellt: 28. Jan 2012, 01:39
danke erstmal!

Was meinst du hiermit?: (ergibt ca. 70 bis 80 cd/m² bei 1/4 Screen 100 IRE)
Soll ich an diesen IRE und RGB Einstellungen gar nichts machen? Ich habe auch schon optimale Einstellungen für den GT30 gefunden, kann ich diese evtl. nutzen?


[Beitrag von zaferk86 am 28. Jan 2012, 01:41 bearbeitet]
Nui
Inventar
#1254 erstellt: 28. Jan 2012, 01:45
Er meint damit, dass bei dieser Einstellung eine Weiße Fläche, welche 25% der Bildschirmfläche einnimmt, zwischen 70cd/m² und 80cd/m² hell ist.
Ein Plasma ist da leider etwas dynamisch und daher muss man angeben unter welchen Bedingungen gemessen wurde, um es nachvollziehbar zu machen.

Und gerade die IRE und RGB einstellungen schwanken wohl zu sehr. Das wollten dir nudgiator und norbert vermitteln

Und der GT30 wird sicherlich nicht weniger von deinem Gerät abweichen als ein weiterer VT30.


[Beitrag von Nui am 28. Jan 2012, 01:46 bearbeitet]
zaferk86
Ist häufiger hier
#1255 erstellt: 28. Jan 2012, 02:11
Ok. Also langt es erstmal die oben genannte Einstellungen zu übernehmen und die erweiterten Einstellungen so zu belassen wie sie sind?
Nui
Inventar
#1256 erstellt: 28. Jan 2012, 02:19
Das wollten dir die beiden da oben wohl sagen.
norbert.s
Inventar
#1257 erstellt: 28. Jan 2012, 10:08

zaferk86 schrieb:
Soll ich an diesen IRE und RGB Einstellungen gar nichts machen? Ich habe auch schon optimale Einstellungen für den GT30 gefunden, kann ich diese evtl. nutzen?

Du kannst einstellen und ausprobieren was Du willst. Das Gerät geht dabei nicht kaputt. :-)

Servus


[Beitrag von norbert.s am 28. Jan 2012, 10:08 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#1258 erstellt: 28. Jan 2012, 10:58
Ein kleines Beispiel aus dem Alltag eines Kalibrierers.

Jemand (Name bleibt natürlich anonym) hat den 65VT30E nach seinem persönlichen Geschmack eingestellt, inklusive Detaileinstellungen. Da es sein persönlicher Geschmack ist, kann man ja erst einmal nichts dagegen einwenden. Seine Freundin hat aber immer gemeckert, dass die Farben beim Pioneer Plasma, den er vorher hatte, besser waren. Da kam ich dann ins Spiel. Beim Plasma, nicht bei der Freundin. :-)

Man beachte im besonderen die Skala der Grafiken. CalMAN passt sie automatisch den Messwerten an. Die kalibrierten Werte sind noch an ein paar Punkten leicht verbesserungswürdig. Da der Plasma aber erst 200 Stunden auf dem Buckel hatte und ich später ein zweites Mal kommen sollte, habe ich noch nicht 100% des Möglichen gemacht. Es ändert sich eh alles wieder in den nächsten 500 Stunden.
(Hinweis für Erfahrene: Bei "RGB Balance" ist Reference Relativ und nicht Absolute eingestellt. Grafik also ohne Berücksichtigung vom Gamma)

Vor der Kalibrierung - nach Geschmack des Besitzers eingestellt:
65VT30E_Grayscale-RGB-Balance-DeltaE1976-vorher

65VT30E_Color-Gamut-vorher

65VT30E_Grayscale-ColorTemp-vorher


Nach der Kalibrierung:
65VT30E_Grayscale-RGB-Balance-DeltaE1976-nachher

65VT30E_Color-Gamut-nachher

65VT30E_Grayscale-ColorTemp-nachher

Servus


[Beitrag von norbert.s am 28. Jan 2012, 19:49 bearbeitet]
Matthi007
Gesperrt
#1259 erstellt: 28. Jan 2012, 15:20
Wau,ich sehe da nur Bahnhof
Du könntest Dein Hobby zum Beruf machen
Spezialized
Inventar
#1260 erstellt: 28. Jan 2012, 15:22
Hat er doch fast.
phoenix0870
Inventar
#1261 erstellt: 28. Jan 2012, 15:31
[quote="Matthi007"]Wau,ich sehe da nur Bahnhof ......

Ist schon cool! Da beschäftigt man sich erst seit Kurzem damit und schon kann man genau verstehen, was die Grafiken aussagen!

@Matthi:
Vorher gings mir genauso wie Dir!

MfG Phoenix
Nudgiator
Inventar
#1262 erstellt: 28. Jan 2012, 15:57

Matthi007 schrieb:
Wau,ich sehe da nur Bahnhof
Du könntest Dein Hobby zum Beruf machen :)


Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Ich lese solche Charts mittlerweile wie einen Comic


[Beitrag von Nudgiator am 28. Jan 2012, 15:59 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#1263 erstellt: 28. Jan 2012, 18:14
Ja. Ist bei mir nicht anders.

Servus
Nui
Inventar
#1264 erstellt: 28. Jan 2012, 21:58

Matthi007 schrieb:
Wau,ich sehe da nur Bahnhof :?
Und wenn du fragst, würdest du sicherlich sehr verständliche Erklärungen bekommen, was all diese Graphen ausdrücken
norbert.s
Inventar
#1265 erstellt: 28. Jan 2012, 22:31
Frage: Was bedeuten denn die Werte?

Antwort:

1. Grafik RGB Balance
Pegel von Rot, Grün, Blau in Relation zueinander.
Skala links ist der Pegel in Prozent (Norm wäre 100%), Skala unten sind die Graustufen in Prozent/IRE.
Wird auch durch DeltaE 1976 beschrieben.

2. Grafik DeltaE 1976
DeltaE beschreibt die Abweichung der Pegel der Farben Rot, Grün, Blau zueinander.
Werte < 3 (grüne Linie) sind das angestrebte Ziel.

3. Grafik DeltaH/C/L
DeltaH/C/L beschreiben hier die Abweichungen der Farben von der Norm im (dreidimensionalen) CIE-Farbraum.
Alle DeltaH/C/L < 3 (grüne Linie) sind das angestrebte Ziel.

4. Grafik Gamut CIE
Alle Messwerte der Farben sollten im den Kästchen sein. Diese entsprechen dem Norm-Farbraum. Wird auch durch Delta H/C beschrieben.

5. Grafik Gamut Luminance
Abweichung in Prozent der Lumineszenz von Rot, Grün, Blau, Cyan, Magenta, Gelb in Prozent. Wird auch durch Delta L beschrieben.

6. Grafik Color Temperature
Norm wäre 6500 in Kelvin. Sie beschreibt hauptsächlich die Pegel von Rot und Blau zueinander. Mehr Blau als Rot ergibt Werte > 6500 und mehr Rot als Bau ergibt Werte < 6500. Grün spielt hier nur eine untergeordnete Rolle.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 28. Jan 2012, 23:13 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#1266 erstellt: 28. Jan 2012, 22:36

norbert.s schrieb:

6. Grafik Color Temperature
Norm wäre 6500.


6504K
Nui
Inventar
#1267 erstellt: 28. Jan 2012, 22:50
Sind es nicht genaugenommen 6503.6 K ?

Und auch ein von mir
Master468
Inventar
#1268 erstellt: 28. Jan 2012, 22:59

Pegel von Rot, Grün, Blau in Relation zueinander.

Etwas Worklauberei, aber die eigentliche Relation setzt hier der unterstellte Weißpunkt (sonst würde man auf einen Kanal "einnorden") bei ebenfalls unterstelltem (!) Farbumfang.


Werte < 3 (grüne Linie) sind vom menschlichen Auge quasi nicht mehr unterscheidbar wahrnehmbar.

Mit Neutraltönen als Referenz ist diese Größenordnung schon ziemlich deutlich. Das einfache Abstandsmaß leidet stark an Gleichabständigkeitsproblemen des zugrundeliegenden Farbraums, die mit den kompensierenden Farbabstandformeln (z.B. DeltaE94) zwar verringert, aber nicht beseitigt werden.


6504K :prost


Sind es nicht genaugenommen 6503.6 K ? :P

Da es sich nur um die CCT handelt ist das relativ unentscheidend. Dahinter stecken "unendlich" viele Tonwerte. Ein Tonwert mit einer CCT von z.B. 7000K kann erheblich näher an D65 liegen als ein anderer mit 6504K. Die Problematik einer wirklichen visuellen Anpassung ist dabei noch gar nicht berücksichtigt.

Gruß

Denis


[Beitrag von Master468 am 28. Jan 2012, 23:03 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#1269 erstellt: 28. Jan 2012, 23:04
Es sollte damit eigentlich dem Laien das Thema erklärt werden und nicht den Fachleuten. :-)
Der Laie kann mit noch mehr Details sicherlich erst recht nichts mehr anfangen.

Servus
Bill_Morisson
Stammgast
#1270 erstellt: 28. Jan 2012, 23:16
Aus welcher ecke der BRD stammst du noch mal Norbert? Denn meinen nächsten TV werde ich auf jeden Fall kalibrieren lassen
norbert.s
Inventar
#1271 erstellt: 28. Jan 2012, 23:16
München.

Servus
Bill_Morisson
Stammgast
#1272 erstellt: 28. Jan 2012, 23:19
Verdammte Axt, das sind ca. 700 Km zu viel
Nui
Inventar
#1273 erstellt: 28. Jan 2012, 23:57
Ich werde vielleicht mal ein Thema für tieferes Verständig von Kalibrierung und ähnlichem aufmachen.

Irgendwas mit meiner "implementation" von Delta 1976 in gnuplot zB stimmt nicht. RGB, Gamma und Gamut kann ich mir aber prima anzeigen lassen

Farbtemperatur hab ich mir jedoch direkt geschenkt. Schien mir nicht den Zeitaufwand nicht wert zu sein.
Master468
Inventar
#1274 erstellt: 29. Jan 2012, 00:13

Es sollte damit eigentlich dem Laien das Thema erklärt werden und nicht den Fachleuten. :-)

Es war vornehmlich ergänzend gemeint. Aber die Problematik mit der Einordnung der Farbabstände betrifft ja auch den ambitionierten "Normalbenutzer". Die Graubalance sollte bereits ohne Kalibration deutlich neutraler sein (selbst wenn in das DeltaE auch Helligkeitsabweichungen einfließen).

Gruß

Denis


[Beitrag von Master468 am 29. Jan 2012, 00:14 bearbeitet]
BumBum2000
Ist häufiger hier
#1275 erstellt: 29. Jan 2012, 11:55

norbert.s schrieb:
München.

Servus


VOn Stuttgart nach München geht ja noch - nur wo pack ich meinen 65VT30 rein

Danke mal für die Einstellung - gestern getestet und schaut klasse aus!
Pa9an
Stammgast
#1276 erstellt: 03. Feb 2012, 11:46

norbert.s schrieb:
Die einzigen (beinahe) allgemeingültigen Einstellungen um ohne Kalibrierung einem kalibriertem Gerät nahe zu kommen:
...

Ansonsten noch:
Eco Modus: Aus
P-NR: Aus
Optimale Auflösung: Aus
IFC/24p Smooth Film: nach Geschmack
Overscan: Aus (Einfahrphase auf Ein)
Pixel Orbiter: Ein (Auto funktioniert nicht immer richtig)
Filmkadenzerkennung: Ein (Menüpunkt nur sichtbar bei 576i und 1080i)

Wieso eigentlich P-NR und Optimale Auflösung beide auf "Aus"?
Sollten die nicht auch "nach Geschmack" einstellbar sein; dadurch sollte doch keine Bild-/Farbverfälschung entstehen, oder?


[Beitrag von Pa9an am 03. Feb 2012, 12:03 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#1277 erstellt: 03. Feb 2012, 12:06

Pa9an schrieb:
Wieso eigentlich P-NR und Optimale Auflösung beide auf "Aus"?
Sollten die nicht auch "nach Geschmack" einstellbar sein; dadurch sollte doch keine Bild-/Farbverfälschung entstehe, oder?

Die Punkte haben keine Auswirkungen auf die Farben.
Aber sie haben (konträre) Auswirkungen auf die Schärfe des Bildes. Das originale Bild wird verändert/gefiltert und das wird von mir als Kalibrierer als negativ bewertet. "P-NR" macht es unschärfer und schluckt Details, "Optimale Auflösung" macht es schärfer und verstärkt Konturen manchmal übertrieben.

Meine Empfehlung ist kein Dogma. Du kannst alles nach Deinem Geschmack einstellen. ;-)

Servus


[Beitrag von norbert.s am 03. Feb 2012, 12:07 bearbeitet]
Pa9an
Stammgast
#1278 erstellt: 03. Feb 2012, 12:16

norbert.s schrieb:

Pa9an schrieb:
Wieso eigentlich P-NR und Optimale Auflösung beide auf "Aus"?
Sollten die nicht auch "nach Geschmack" einstellbar sein; dadurch sollte doch keine Bild-/Farbverfälschung entstehe, oder?

Die Punkte haben keine Auswirkungen auf die Farben.
Aber sie haben (konträre) Auswirkungen auf die Schärfe des Bildes. Das originale Bild wird verändert/gefiltert und das wird von mir als Kalibrierer als negativ bewertet. "P-NR" macht es unschärfer und schluckt Details, "Optimale Auflösung" macht es schärfer und verstärkt Konturen manchmal übertrieben.

Meine Empfehlung ist kein Dogma. Du kannst alles nach Deinem Geschmack einstellen. ;-)

Klingt logisch...hmm, muss ich nochmal testen, ob ich Unterschiede sehe.
War der Meinung, ein wenig ("Niedrig") P-NR gerade bei SD-Material kann nicht schaden und die Optimale Auflösung habe ich auf "Mittel" stehen...ich teste heute Abend noch einmal...

Und nein, als Dogma sehe ich die Empfehlungen natürlich nicht ; will nur verstehen, wieso deine Empfehlung für "Aus" war - und eben ob/was das Ganze etwas mit Farbwerten zu tun hat.

Ach, hast du zufällig eine Empfehlung für ein "Pimpen" des Wii-Bildes auf einem großen Screen?
Hab die über Component angeschlossen, da sieht man echt jedes Pixel...hätte wahrscheinlich SCART lassen sollen, das hat das ganze ein wenig verwischt...
norbert.s
Inventar
#1279 erstellt: 03. Feb 2012, 12:21

Pa9an schrieb:
War der Meinung, ein wenig ("Niedrig") P-NR gerade bei SD-Material kann nicht schaden...

Bei schlechtem SD-Material vermutlich nicht.
Aber wer schaltet bei gutem SD-Material dann wieder die Option schon um? Und bei gutem SD-Material schadet es sicher.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 03. Feb 2012, 12:22 bearbeitet]
PoLyAmId
Inventar
#1280 erstellt: 03. Feb 2012, 12:27
Beide Filter sorgen bei mir für eine Verbesserung von verrauschtem oder zu hart komprimiertem Bildmaterial, verschlechtern aber sehr gutes Bildmaterial durch Konturfehler oder manchmal sogar Zerstörung des gewollten Filmkorns (siehe 300 mit P. NR).

Beide Schaltungen sind aber im Vergleich zu anderen Herstellern recht gut gelungen und produzieren zumindest wenig Artefakte. So kann man sie wirklich nach Geschmack nutzen. Meinen SD Kabelreceiver nutze ich grundsätzlich mit optimierter Schärfe auf Mittel und PNR auf Mittel.

Ähnlich ist es für mich mit IFC. Bei sehr gutem Bildmaterial kommt mir der Effekt sehr schön vor (zum Beispiel bei Hellboy 2 DgA) Fehler entstehen hier zum Beispiel nicht an Bildrändern (hab ich schlimm bei Philips gesehen) aber wenn Schrift eingeblendet ist oder Senderlogos und sich dahinter was bewegt gibts auch da Fehler... Oder Bei Gartenzäunen in Bildschwenks.

Dafür hat der VT30 aber auch ohne IFC eine wahnsinig gute Bildstabilität bei Schwenks.
TX50VT20E
Stammgast
#1281 erstellt: 03. Feb 2012, 12:48
Ich habe dies schon in einem anderen Thread gepostet aber ggf. wird der andere Thread ja nicht von jedem beobachtet.

Zur Erinnerung worum es geht:
Die Workflows in der CalMAN-Software werden nicht mehr einzeln zum Download angeboten, sondern sind in der CalMAN-Software ab Version 4.5 enthalten. Leider hat sich dort im Panasonic-Workflow bezüglich der Autocal-Version und Interactive-Version ein Problem eingeschlichen.
Dieser Panasonic-Workflow besteht aus drei Teilen. Einer der Teile ist der Workflow für MANUAL und war für uns fälschlich nicht ladbar.
Dieser Worklfow steht nun zum Download (18 MB) bereit und ist nun funktionsfähig, einfach in Eurem CalMAN-Workflow-Verzeichnis diese Datei entsprechend ersetzen.

www.spectracal.com/downloads/files/Panasonic-Consumer-Manual.zip

Dieser Link ist so lange aktiv, bis ein neuer Build der CalMAN-Software erscheint und dieser Workflow dort enthalten ist.
Laut Aussage von SpectraCAL dauert dies jedoch noch.

Für diesen Panasonic-Workflow benötigt man die "Interactive Add-on License" bzw. die "AutoCal Add-on License".
Für alle anderen Personen ist dies also nicht interessant.
phoenix0870
Inventar
#1282 erstellt: 03. Feb 2012, 18:31

Pa9an schrieb:


Ach, hast du zufällig eine Empfehlung für ein "Pimpen" des Wii-Bildes auf einem großen Screen?
Hab die über Component angeschlossen, da sieht man echt jedes Pixel...hätte wahrscheinlich SCART lassen sollen, das hat das ganze ein wenig verwischt... ;)



Ich wurde zwar nicht gefragt, schreibe aber gerne, was ich kürzlich hier irgendwo gelesen habe:
Ein anderer User hatte das gleiche Problem wie Du und hatte nach einer Lösung gefragt und keine Antwort erhalten.
Ein paar Tage später meldete er sich wieder und schrieb, dass das Problem gelöst sei. da er den "Schalter am Kabel" auf HD umgestellt hat.
Ich zitiere diese jetzt aus meinem "löchrigen" Gedächtnis und habe keine Ahnung, ob es wirklich stimmt.

MfG Phoenix
mysqueedlyspoochhurts
Inventar
#1283 erstellt: 03. Feb 2012, 20:55

phoenix0870 schrieb:
Ein paar Tage später meldete er sich wieder und schrieb, dass das Problem gelöst sei. da er den "Schalter am Kabel" auf HD umgestellt hat.

Da verwechselst du die Wii mit der XBox360 - nur letztere hat am Componentenkabel einen SD/HD-Schiebeschalter, den man natürlich tunlichst auf HD stellen sollte. Bei der Wii gibt es einen solchen Schalter nicht, da sie gar kein HD ausgeben kann.

Das (und auch die generell sehr schwachbrüstige Technik ) ist auch der Grund dafür, warum das Wii-Bild auf einem großen HDTV so fies ausschaut. Eine zufriedenstellende Lösung gibt es für das Problem leider nicht, Componentenkabel verwenden und die Konsolenausgabe auf "EDTV 480p" stellen ist noch die beste Lösung - per Scart oder gar Composite angeschlossen sieht das Bild auf einem HDTV noch fieser aus und dieser externe HDMI-Umwandler macht das Bild einen Tick härter/klarer und lässt dadurch die Grobpixeligkeit noch etwas stärker hervorstechen. Ansonsten kann man halt noch schauen, ob in dem Falle nicht doch P-NR und Nachschärfung dem Bild ausnahmsweise mehr nutzen als schaden.
phoenix0870
Inventar
#1284 erstellt: 03. Feb 2012, 21:16
Danke für die Aufklärung! Da ich weder eine Wii, noch eine xbox360 sondern "nur" die PS3 habe, habe ich da was verwechselt!

MfG Phoenix
mysqueedlyspoochhurts
Inventar
#1285 erstellt: 03. Feb 2012, 22:17
Kein Thema
Spezialized
Inventar
#1286 erstellt: 04. Feb 2012, 14:26
Nachfolgend mal einen schönen Beitrag von FlatpanelsHD, wo die mal aufzeigen welche Fehleinstellung was Produziert:

Klick
christian89
Ist häufiger hier
#1287 erstellt: 04. Feb 2012, 15:53
Hat schon jemand den 3D Modus des VT30 kalibriert?
Besonders die Einstellungen bei Helligkeit und Kontrast würden mich interessieren!
ameise999
Ist häufiger hier
#1288 erstellt: 05. Feb 2012, 17:11
hallo,

habe gesten meinen 55vt30 bekommen und bitte um hilfe
bei den einstellungen.

z.zt. habe ich den bildmodus auf normal stehen.
was ist z.b. thx?
hier wird auch immer wieder von verschlimmbesserungen
geschrieben, welche abgestellt werden sollten ?

könnt ihr mir bite helfen, mein gerät möglichst optimal einzustellen?

für eine laiin ist dies alles sehr kommpliziert

gruss
denver33
Ist häufiger hier
#1289 erstellt: 05. Feb 2012, 17:53

ameise999 schrieb:
hallo,

habe gesten meinen 55vt30 bekommen und bitte um hilfe
bei den einstellungen.

z.zt. habe ich den bildmodus auf normal stehen.
was ist z.b. thx?
hier wird auch immer wieder von verschlimmbesserungen
geschrieben, welche abgestellt werden sollten ?

könnt ihr mir bite helfen, mein gerät möglichst optimal einzustellen?

für eine laiin ist dies alles sehr kommpliziert

gruss



hallo

ich habe seit gestern auch meinen vt30 in 65 zoll wäre auch dankbar für einstellungstips .
J0HNB0Y
Stammgast
#1290 erstellt: 05. Feb 2012, 18:30
moin,
also ich habe meinen 55VT30 jetzt knapp 5 Wochen.
Ich habe mich auch verrückt gemacht wegen der Einstellungen, habe aber recht schnell gemerkt das für mich pers. die Cameron/Avatar Einstellung gut ist (Bei Blurayfilmen), und die THX Einstellung für TV (Kontrast auf 29) .

Klar probiere ich immer mal wieder ein bisschen hin und her, aber ich komme immer wieder auf die THX/Prof1 ("meine" Cameron Einstellung) zurück.

Ausserdem stelle ich fest das das Bild immer besser wird (ich schätze meine Laufleistung so auf 200 Stunden, also noch in der Einfahrphase)
ameise999
Ist häufiger hier
#1291 erstellt: 05. Feb 2012, 20:06

J0HNB0Y schrieb:
moin,
also ich habe meinen 55VT30 jetzt knapp 5 Wochen.
Ich habe mich auch verrückt gemacht wegen der Einstellungen, habe aber recht schnell gemerkt das für mich pers. die Cameron/Avatar Einstellung gut ist (Bei Blurayfilmen), und die THX Einstellung für TV (Kontrast auf 29) .

Klar probiere ich immer mal wieder ein bisschen hin und her, aber ich komme immer wieder auf die THX/Prof1 ("meine" Cameron Einstellung) zurück.

Ausserdem stelle ich fest das das Bild immer besser wird (ich schätze meine Laufleistung so auf 200 Stunden, also noch in der Einfahrphase)

hallo,

danke für deine rückmeldung

aber, was heisst das jetzt? cameron für blu ray?
bildeinstellung auf thx und kontrast 29?
kann man mehrere profile eingeben z.b. für blu ray, tv u.a.

gruss
J0HNB0Y
Stammgast
#1292 erstellt: 05. Feb 2012, 22:03
Es gibt einen Einstellungshinweis von James Cameron für Avatar: Einstellungstipp

Den Kontrast soll mann (habe ich auch so hier aus dem Forum übernommen) die ersten 150 Stunden nicht über 30 laufen lassen.
.....obwohl es im Cameran Tipp Ja heißt: Kontrast auf 48.

Probier einfach verschiedene Einstellungen aus, jeder bevorzugt da wohl seine pers. Einstellung.

Du kannst die Profile selber verstellen, so wie du es magst.
Compiguru
Inventar
#1293 erstellt: 05. Feb 2012, 22:21
Der VT30 merkt sich die Bildeinstellungen für jeden Eingang (also TV, HDMI 1, HDMI 2 etc) . Also stellst du z.B. für den Eingang, an dem dein Blueray-Player hängt die Avatareinstellungen ein und für TV stellst du auf den THX Modus und den Kontrast auf 29.
ameise999
Ist häufiger hier
#1294 erstellt: 06. Feb 2012, 00:46
hallo,

vielen dank für die hilfe. jetzt habe ich einiges mehr
verstanden

für tv habe ich auf thx undkonrast auf 29 eingestellt.

eco steht auf ein
colloour mangament auf aus
p-nr auf aus
sind diese einstellungen korrekt?
was ist mit den erweiterten einstellungen?
muss hier auch etwas eingestellt werden

gruss


[Beitrag von ameise999 am 06. Feb 2012, 00:48 bearbeitet]
reinerskill
Ist häufiger hier
#1295 erstellt: 06. Feb 2012, 09:45
Was würde passieren, wenn ich ein neuen VT30 nicht auf Kontrast <30 stelle und ihn sofort richtig arbeiten lasse. Gibt es noch das Einbrennen bei aktuellen Plasmas oder was steckt genau hinter diesen Einstellungen und diesem "Einfahren". Bekomme am Mittwoch meinen P55VT30E und ich werde ihn auch erst einmal langsam einfahren, aber genau den Hintergrund dazu kenne ich nicht ...
Die Einstellungen von Avatar werde ich auch einmal ausprobieren, vielen Dank.
PoLyAmId
Inventar
#1296 erstellt: 06. Feb 2012, 12:32
Ich fahre meinen VT30 auf Kontrast 36-42 ein und achte nur darauf wenig mit Senderlogos zu schaun oder zoom sie halt auch mal weg. Hab jetzt so 100 Stunden auf dem Panel. Entwickelt sich alles großartig. Bei 3D hab ich auch mal Kontrast auf 46 hochgedreht. Der Schwarzwert und die Farben haben sich seit dem Kauf bei mir übrigens enorm verbessert.

Sehe nicht ein da im Nachtmodus zu schaun (Eco und Kontrast auf unter 30 is mir viel zu düster). Kann ja mal jemand was zu schreiben was das im BluRay Betrieb bringen soll ohne Logos und solch ein Krims. Vieleicht bedenke ich ja auch irgendwas nicht dabei. Bin ja nicht allwissend.


Mal ein Zitat vom Panasonic Service:


Panasonic hat einen neuen Phosphor entwickelt, der eine höhere Resistens
gegen “Bildeinbrennen” hat.
Der Phosphor im Plasma ist jedoch in den ersten 100 Stunden besonders
anfällig für das “Bildnachleuchten”. Danach ist das Panel erheblich
unempfindlicher dafür.
Permanente Standbilder können zu Nachbildern führen. Standbilder können
neben Senderlogos, Firmenzeichen bei Demonstrationen oder Werbevideos,
PC-Betrieb durch Programm- oder Taskleisten usw. sein.
Einen Hinweis finden Sie diesbezüglich in der Bedienungsanleitung.

Im normalen, wechselnden, täglichen Fernsehbetrieb stellt dieses jedoch
kein Problem dar.

Üblicherweise werden Fernsehgeräte, einschließlich der Plasma-Fernseher,
ab Werk mit einer sehr hohen Kontrasteinstellung ausgeliefert, damit sie
in der hellen Umgebung des Ausstellungsraums beim Händler ein leuchtendes
Bild haben. In einer normalen Wohnung ist es meistens nur halb so hell wie
im Ausstellungsraum beim Händler, manchmal sogar noch dunkler. Deshalb muß
der Kontrastwert des Fernsehers im Wohnraum stark reduziert werden, da
sonst die Augen zu sehr angestrengt werden.

Für die Erstinstallation eines Plasma-Fernsehers geben Videophile folgende
Hinweise:
- Stellen Sie sicher, dass die automatische Formatanpassung Ihres neuen
Plasma-Fernsehers so eingestellt ist, dass immer ein formatfüllendes Bild
ohne Balken links und rechts zu sehen ist (=Panasonic auto).
- Regeln Sie den Kontrast herunter auf 50% oder weniger.
- Schalten Sie nur kurz auf das 4:3 Format um zu prüfen, ob die Balken
links und rechts vom Bild mittelgrau dargestellt werden, um die Gefahr des
“Einbrennens” zu reduzieren. Schalten Sie ggf. im Setup Menü die Balken
links und rechts um von schwarz auf mittelgrau.
- Schalten Sie danach während der ersten 100 Betriebsstunden wieder um auf
“Panasonic auto”, damit das Bild den Bildschirm komplett ausfüllt.
- Während der ersten 100 Betriebsstunden ist es sinnvoll, einen einzigen
Fernsehsender nicht über einen längeren Zeitraum zu sehen. Das sorgt
dafür, dass Senderlogos und andere feststehende Bilder, die von einigen
Sendern benutzt werden, nicht nachleuchten.
- Vermeiden Sie während der ersten 100 Betriebsstunden statische Bilder,
z. B. von Videospielen oder Computerspielen, oder DVD-Menübilder.
- Nach den ersten 100 Betriebsstunden gelten für die nächsten 900
Betriebsstunden folgende Tipps:
- Behalten Sie die Kontrasteinstellung von 50% oder weniger bei.
- Beschränken Sie sich darauf, nur 15% des Fernsehprogramms, das Sie sich
anschauen, mit der Bildformateinstellung “4:3″ zu schauen. Nutzen Sie
sonst die Stellung “Panasonic auto”.
- Beschränken Sie sich darauf, nur 10% der Nutzungsdauer Video-,
Computerspiele etc. zu sehen. Nach 1000 Betriebsstunden haben
Plasma-Displays üblicherweise keine Probleme mit dem “Einbrennen”.

Die vorstehenden Auskünfte werden von uns nach bestem Wissen gegeben. Sie
sind nicht rechtlich bindend. Insbesondere stellen sie keine
Eigenschaftszusicherung dar, die Ansprüche gegen uns oder Ihren
Fachhändler begründen.


[Beitrag von PoLyAmId am 06. Feb 2012, 12:42 bearbeitet]
Pa9an
Stammgast
#1297 erstellt: 06. Feb 2012, 13:56

mysqueedlyspoochhurts schrieb:
... Eine zufriedenstellende Lösung gibt es für das Problem leider nicht, Componentenkabel verwenden und die Konsolenausgabe auf "EDTV 480p" stellen ist noch die beste Lösung - per Scart oder gar Composite angeschlossen sieht das Bild auf einem HDTV noch fieser aus und dieser externe HDMI-Umwandler macht das Bild einen Tick härter/klarer und lässt dadurch die Grobpixeligkeit noch etwas stärker hervorstechen. Ansonsten kann man halt noch schauen, ob in dem Falle nicht doch P-NR und Nachschärfung dem Bild ausnahmsweise mehr nutzen als schaden.

Genau; eben das EDTV 480p und die Ausgabe über Componente macht das Bild eben schärfer, dadurch aber pixeliger; SCART hatte das Ganze ein wenig "weicher" dargestellt und somit Pixeltreppen etwas verwischt. So gesehen vielleicht sogar besser, wenn man es so nennen kann...

Gut, dann werde ich mich den eigentlichen Verschlimmbesserern mal widmen; ein Konsolenbild muss ja nicht unbedingt so natürlich wie möglich aussehen; ein bisschen knalliger darf's ruhig sein und vielleicht bringen ja P-NR und Nachschärfung noch ein wenig "Verbesserung".

Danke für die Hilfe!
mysqueedlyspoochhurts
Inventar
#1298 erstellt: 06. Feb 2012, 21:42
Ich meinte eigtl, dass das Bild mit HDMI-Konvertern nochmal einen Tick härter und pixeliger wird als per Componentenkabel, was ich dann schon wieder kontraproduktiv finde. Per Scart wird es zwar unschärfer (und somit weicher), aber dafür können vergleichsweise starke Bildqualitätsverluste (Farbbluten, sehr unruhige Kanten, blassere Farbdarstellung) auftreten - wobei es aber (neben der Qualität des verwendeten Scartkabels) natürlich auch mit darauf ankommt, was der HDTV aus per Scart gelieferten Bildsignalen noch rausholen kann. Wenn du im direkten Vergleich meinst, die Wii sieht per Scart auf deinem VT30 angenehmer aus, gibt es daher keinen Grund, sie nicht auf diese Weise anzuschließen... einfach mal ausprobieren, genau wie P-NR und Co.
reinerskill
Ist häufiger hier
#1299 erstellt: 07. Feb 2012, 15:50
Ich bau das Teil auf, starte ne BR und schau gleich mal im THX Modus ein Film.
Was würde denn passieren wenn ich den Kontrast etc. nicht auf ein Minimum reduziere?
Nicht jeder Käufer liest im Internet und informiert sich über Einstellungen etc.
Schreibt Panasonic irgendetwas vor, haben se nen rießiges BITTE BEACHTEN auf dem TV kleben?
Ich mein, die Mehrzahl der User wird in ein Blödmarkt gehen, sich den TV kaufen und daheim sofort TV schauen. Maximal der Sendersuchlauf wird dort im Menü gestartet, ansonsten schaut der Ottonormalbürger sofort fern.
Machen wir uns hier alle verrückt oder ist dies wirklich von nöten?

Das die BQ durch Einstellungen vielleicht ein paar Nuacen verbessert wird, okay, aber die meisten sehen das doch eh nicht, oder?

*ich spreche als noch nicht Besitzer*
*ab Morgen ändere ich vielleicht diese Meinung*

norbert.s
Inventar
#1300 erstellt: 02. Mrz 2012, 23:30
Bein 50VT30E hat jetzt 1015 Stunden auf dem Buckel und ich habe ihn jetzt wieder mit meinem C6 und CalMAN kalibriert.
Der Schwarzwert entwickelt sich weiterhin positiv.

Schwarzwert in cd/m²:
Schwarzbild 0 IRE
0,015 (1000 Std.), 0,016 (500 Std.), 0,018 (out of the box)
ANSI-Schachbrett:
0,016 (1000 Std.), 0,018 (500 Std.), 0,022 (out of the box)

Interessant ist die Entwicklung der RGB Levels. In Relation zu Rot hat Grün bereits 9% verloren und Blau 7%.
Alle die anfänglich einen Grünstich bemerkt haben, müssen sich keine Sorgen manchen. ;-)

Servus
Spezialized
Inventar
#1301 erstellt: 03. Mrz 2012, 00:11
Ich trau den Braten irgendwie noch nicht.

Nicht das die die Spannungsanhebung einfach nur viel später einsetzen lassen als in Vergangenheit...


[Beitrag von Spezialized am 03. Mrz 2012, 00:13 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der große VTW60 Kalibrierungs- und Einstellungsthread
norbert.s am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.06.2018  –  12820 Beiträge
Der große GTW60 Kalibrierungs- und Einstellungsthread
Andy_Slater am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  3 Beiträge
Panasonic GT50 Kalibrierungs- und Einstellungsthread!
Stigarta am 17.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2017  –  265 Beiträge
Einstellungsthread für den VT30
M782 am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2015  –  338 Beiträge
Der Panasonic ZT60 Erfahrungs- Kalibrierungs- und Einstellungsthread
frsa am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2017  –  2997 Beiträge
Der Panasonic GT(W)60 Kalibrierungs- und Einstellungsthread
Frankenheimer am 07.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2017  –  1560 Beiträge
Kalibrierungs DVD
Sanjix am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  3 Beiträge
PZ800 Einstellungsthread
Loche187 am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  10 Beiträge
Der S10 Kalibrierungs- und Tuning-Zusammenfassungsthread
TaBaKMaN am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2017  –  261 Beiträge
VT30 - Streaming
Cilow am 24.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.387 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedStefanoodolsko
  • Gesamtzahl an Themen1.410.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.846.762