Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 . Letzte |nächste|

Auralic Aries (Mini, LE & Femto, G2)

+A -A
Autor
Beitrag
lustiger_stiefel
Inventar
#1 erstellt: 30. Sep 2014, 16:26
Hallo Musikstreamfreunde,

bisher scheint der Auralic Aries (auf der Website dann auf "Audiophile Design and Creation" klicken) nur in einzelnen Threads hier zur Sprache gekommen zu sein. Ich denke, es wird Zeit für einen eigenen. Einen ersten(?) Online-Testbericht auf Deutsch habe ich hier gefunden.


Ich selbst habe den Aries seit gut einem Monat. Habe mich für die Version mit Extra-Netzteil und den Femto-Clocks entschieden:

IMG_20140826_111147


IMG_20140826_111225


IMG_20140826_111252


IMG_20140826_111302


IMG_20140826_111541


Der Aries kommt in einem Plastikgehäuse, dadurch lassen sich externe WLAN-Antennen vermeiden. Die FB ist nicht der Brüller, ist wohl das gleiche Modell wie beim Auralic Vega. Damit lässt sich der Aries ein- und ausschalten und die Musikwiedergabe rudimentär steuern.

Meine Eindrücke nach den ersten vier Wochen. Der Aries (das Gerät selbst) läuft stabil und macht sich sehr gut an meinem Oppo HA-1. Ob DSD oder PCM, das flutscht. Und klanglich?? Tja... ich hoffte natürlich auf ein "klangliches Upgrade" gegenüber meinem Squeezebox Touch/Daphile/USB-DAC System. Obwohl der verwendete DAC hat sich ja dabei nicht verändert (Oppo HA-1), aber mittlerweile streame ich tatsächlich nur noch über den Aries. Ich wollte die SBT eigentlich für die "tägliche" Hintergrundbeschallung nehmen und den Aries für die "besonderen Momente". Na mal sehen, vielleicht pegelt sich das noch ein. Von der Daphile Box werde ich mich aber wohl verabschieden. *schnief*


Einige Kritikpunkte verdient noch die Lightning DS App. Ohne die geht mit dem Aries gar nichts. Leider ist das "Enqueuen" der Musik ziemlich lahm. Mit der Lumin App klappt(e) das wesentlich flinker. Klappte, weil mit dem letzten Firmwareupdate auf 1.8.2 sieht die Lumin App den Aries nicht mehr.
Laut dem einen Chef von Auralic, Wang (heißen ja beide so) ist das bekannt. Die Alternative ist entweder die Kinsky App von Linn zu nutzen oder etwas Geduld mit LDS haben. Eigentlich sollte Ende September die 1.4er Version der LDS App herauskommen, aber das iOS Update kam dazwischen. Jetzt heißt es auf die angepasste 1.5er Version warten.
Für Android ist eine abgespeckte App noch für Oktober geplant und für iPhone wohl die App für Ende des Jahres.

Ich will aber nicht nur über Lightning DS meckern. Meiner Meinung nach hat die App eines der schönsten "Now Playing" Screens, die ich bis dato gesehen habe:

IMG_0113


IMG_0115


IMG_0116


IMG_0112


IMG_0114


Gelungen finde ich die Integration von Qobuz. Mit Wimp wird es sicherlich ähnlich gut sein. Als UPnP-Server habe ich den MinimServer auf meine Synology Diskstation installiert. Wäre vielleicht gar nicht nötig gewesen, da der Synology-eigene Media Server seit April auch DSD-Files erkennt.

So, das soll es erstmal gewesen sein

Achso, vorhin auf Facebook entdeckt. Das Changelog für die 1.8.2 Firmware


- uPnP mode is now compatible with various control software such as JRiver
- Fix the bug that ARIES can not join WiFi network with hidden SSID
- Fix the bug that BubbleDS can not display device name
- Fix the bug that update progress can not be done after certain operation
- Fix the bug that ARIES will stop playback after certain operation
- Fix the bug that ARIES display won update after certain operation
- Stability Improvement, eliminate playback list problem.
lustiger_stiefel
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2014, 16:34
Antworten auf ein paar Fragen.


M.Jackson (Beitrag #17) schrieb:
Mach der Aria Geräusche ?
Und geht der automatisch in dem Standbay?


Am Anfang machte der Aries tatsächlich manchmal so ein Knackgeräusch. Soll vom Display gekommen sein. Konnte durch Firmware-Update aber behoben werden. Jetzt höre ich da nix mehr.

In Standby geht der Aries nicht automatisch. Man muss ihn mittels Fernbedienung ausschalten. Oder hoffentlich bald per App.




M.Jackson (Beitrag #19) schrieb:
Wird der aria sehr warm?


Nur handwarm.


[Beitrag von lustiger_stiefel am 30. Sep 2014, 16:59 bearbeitet]
M.Jackson
Inventar
#3 erstellt: 30. Sep 2014, 16:58
Danke.
Lomaldo
Stammgast
#4 erstellt: 30. Sep 2014, 18:17
Hallo Stiefel,

Schön eröffneter Thread, Mercy!

Nach dem heute geladenen Update lief der Aries ca 2 Stunden problemlos ohne Hänger ... Dann musste ich leider arbeiten... Werde weiter testen.

Grundsätzlich war es für mich sehr ungewöhnlich ausgewählte Titel oder Alben erst mal zu enqueuen, das läuft bei Sonos deutlich komfortabler, einfach Titel antippen und es läuft.

Klanglich ist der Aries deutlich besser als ein Sonos Connect!

Die von dir geposteten Bilder hab ich auf meinem IPad allerdings noch nie zu sehen bekommen?

Läuft bei dir Internetradio?

Gruß aus Köln
lustiger_stiefel
Inventar
#5 erstellt: 30. Sep 2014, 19:30
Hi Lomaldo,

den "Now Playing" Screen siehst Du, wenn Du im "Grundbild" oben links auf das Cover klickst.

Mit dem Enqueuen, das war für mich auch gewöhnungsbedüftig. Ist es noch.

Mit dem Internetradio, das habe ich noch nicht ausprobiert. Dafür nehme ich die SBT.

Gruß,
Mario
lustiger_stiefel
Inventar
#6 erstellt: 01. Okt 2014, 15:21
Hab mal BubbleDS installiert. Ist wohl momentan die einzige Android App, die den OpenHome Modus unterstützt. Kostet allerdings 9,90€. Bin immer wieder überrascht, wie schnell man mit anderen Apps den Aries füttern kann. Auch mit BubbleDS geht das Enqueuen fix. Der "Now Playing" Screen sieht zwar nicht so schön aus, aber ich überlege mein altes HTC Flyer dafür zu nutzen. In die Dockingstation gesteckt, bleibt der Screen an. Besser wäre natürlich, Auralic kommt mit der Android App zu Potte und wichtiger noch, dass mit LDS das Enqueuen genauso schnell geht, wie mit den Apps von Lumin, Linn oder eben BubbleDS.


Update: Die Kinsky App von Linn funktioniert auch und das für lau. Hab BubbleDS wieder deinstalliert


[Beitrag von lustiger_stiefel am 01. Okt 2014, 15:46 bearbeitet]
M.Jackson
Inventar
#7 erstellt: 01. Okt 2014, 17:38
9,90€ einfach mal so weg
Lomaldo
Stammgast
#8 erstellt: 01. Okt 2014, 17:52
Der Aries übernimmt Favoriten direkt aus der WimpApp.

Bedeutet ich markiere in Wimp ein Album oder eine Playlist als Favorit, wechsle in die AuralicApp und kann direkt abspielen ohne auf irgendwas zu warten... Sehr gut!
lustiger_stiefel
Inventar
#9 erstellt: 01. Okt 2014, 18:24

M.Jackson (Beitrag #7) schrieb:
9,90€ einfach mal so weg :.

Nein! War noch innerhalb der Zwei Stunden Frist. Hab auf "Erstattung" geklickt. BubbleDS wurde automatisch deinstalliert, auch auf dem Smartphone. Muss sagen, der "Now Playing" Screen von Kinsky gefällt mir auf dem Tablet auch besser als mit BubbleDS. Kinsky hat da einen Tablet-Modus.

Etwas blöd ist es, wenn man die Musik über LDS enqueut. Dann zeigt Kinsky (und auch BubbleDS) das Cover nicht an. Umgekehrt funktioniert ist.


@Lomaldo... Müsste auch mal schauen, ob es für Qobuz ein App gibt. Hatte bisher nur über LDS und am Rechner über den Browser Zugang zu Qobuz.
M.Jackson
Inventar
#10 erstellt: 01. Okt 2014, 23:28
Was benutzt ihr als MusikServer?

ich dachte Lomaldo den aria server?


[Beitrag von M.Jackson am 01. Okt 2014, 23:31 bearbeitet]
Lomaldo
Stammgast
#11 erstellt: 02. Okt 2014, 03:30
Glaub ich verstehe die Frage nicht ganz
lustiger_stiefel
Inventar
#12 erstellt: 02. Okt 2014, 06:08

M.Jackson (Beitrag #10) schrieb:
Was benutzt ihr als MusikServer?

ich dachte Lomaldo den aria server?

Also ich benutze den MinimServer und den Media Server der Synology DiskStation. Der Aries hat noch keinen internen Server. Soll aber kommen, ich glaub das wird jetzt auf einer Hifi-Show in den USA vorgestellt, laut dem Wang im Computeraudiophile Forum.

Lomaldo benutzt Wimp. Wenn man so will, ist das ein Online-Musikserver. Ähnlich Qobuz.
lustiger_stiefel
Inventar
#13 erstellt: 02. Okt 2014, 09:27
LDS 1.4 ist nun verfügbar. Scheint eine Menge Bugfixes für Wimp-Nutzer zu geben.
Lomaldo
Stammgast
#14 erstellt: 02. Okt 2014, 17:38
Korrekt!
Hab jetzt direkt das komplette Wimp Menū direkt in der lds App integriert...
Damit ist lds in dieser Beziehung auf Sonos Niveau... Perfekt!

Das einzige was ich noch nicht zum laufen bekomme ist Internetradio
Lomaldo
Stammgast
#15 erstellt: 21. Okt 2014, 04:02
Hallo Zusammen !

Noch mal eine Frage zum Internetradio, läuft das bei jemandem...wenn ja, was muss man tun...bekomme das nicht hin
lustiger_stiefel
Inventar
#16 erstellt: 21. Okt 2014, 06:29
Moin! Hab gerade Radio Eins hinzugefügt. Ziemlich krückig, aber es geht. Zunächst die Adresse eingetragen: www.radioeins.de/live.m3u und danach das Genre und abgespeichert.
Lomaldo
Stammgast
#17 erstellt: 22. Okt 2014, 06:00
Vielen Dank, das funktioniert!!!

Damit steht aber auch fest das ich definitiv zu doof bin die richtige URL einzugeben...

Hab heute morgen 5 Stück probiert ( Antenne Bayern/Charivari/Einslive usw... )

Haben alle nicht funktioniert, dein Beispiel läuft ohne Probleme....
lustiger_stiefel
Inventar
#18 erstellt: 30. Okt 2014, 16:20
Morgen Kinder, wird's was geben.(?)


Kopiert aus dem Computer Audiophile Forum:


Dear friends:

The ARIES firmware V1.9 is coming this Friday. This is a major update version with a lot of preparation task for the coming V2.0 which will introduce Lightning Media Server. Here is the change log:


- Fix the bug in V1.8.2 that shuffle function is not really shuffle when press 'Next' button.

- Fix the bug that ARIES can not switch out of Songcast mode.

- Reduce OLED display buzz noise.

- New version of Lightning OS and boot code with better performance.

- Add USB driver for 1st generation of M2Tech USB module and Mytek DSD192 DAC.

- Maximum track number in device queue now increase to 999.

- Introduce sleep function, the boot time after first power up cycle will be only 5-10 seconds depend on network connection quality.

- OLED will display text notice when user change device setting, updating boot code and when ARIES can not connect to network.

- New UI visual design for OLED display to match the style of Lightning DS

- Add TIDAL streaming support (will request a coming version of Lightning DS to work).

- Add exFAT and NTFS partition read/write support for USB removable disk (prepare for Lightning Media Server in the future) .

- Sound quality improvement (for the first time).

- Now compatible with Lumin App again.


This update will request reboot of device for 3 times to finish completely. The first reboot is when user press 'update' button in App to start updating. The 2nd and 3rd reboot are automatically without user operation.

The OLED display will black out without any display for about 1 minute after 1st reboot when display software been updated. The unit will reboot after display software update successfully.

The boot code will be updated after 2nd reboot and a message will be displayed on OLED to warning people not to power off the unit during this stage. The updating of boot code will take about 70 - 80 seconds. The unit will reboot after boot code has been updated.

Please make sure not reboot or turn off the unit during the updating of boot code or the unit will no longer able to boot up (will have to return to factory for flash the boot code).

AURALiC Software Engineering Team
Lomaldo
Stammgast
#19 erstellt: 30. Okt 2014, 19:37
Na dann sind wir doch mal gespannt

Danke für die Info!!!
lustiger_stiefel
Inventar
#20 erstellt: 08. Nov 2014, 12:49
Die nächste LDS Version kommt mit deutscher Sprachunterstützung:

Auralic Facebook

und TIDAL, wobei das der Name des WIMP Services für die englischprachigen Länder sein soll. Wimp klingt ja auch irgendwie dämlich für einen Englishspeaker


[Beitrag von lustiger_stiefel am 08. Nov 2014, 12:52 bearbeitet]
lustiger_stiefel
Inventar
#21 erstellt: 21. Nov 2014, 12:30
Gefunden auf Facebook:


Hi, folks: The new firmware that will enable USB disk playback function will come on Tuesday next week (25th November). The version number will be 1.10, please be prepared for the update!

Yes, it wont be named as V2.0. Our software team have decided to reserve the major version number '2' for a coming version, a version with much bigger change in functionality and usability. It is coming on January 2015, a totally redesigned firmware and Lightning DS software structure. Cheers!

From Xuanqian Wang
Lomaldo
Stammgast
#22 erstellt: 21. Nov 2014, 18:00
Prima, Danke das du am Ball bleibst!

Weiterhin zufrieden ?
lustiger_stiefel
Inventar
#23 erstellt: 25. Nov 2014, 15:10
Ja doch, nun wo er sogar Deutsch spricht

Mit der Firmware 1.10 (die mein Aries gerade mühselig versucht herunterzuladen) kommt die Wiedergabemöglichkeit von Musik auf USB-Platten.

Lightning Server FAQ

Na, ich schätze, der Download wird zwei Tage benötigen. Bin grad mal bei 1%


[Beitrag von lustiger_stiefel am 25. Nov 2014, 15:18 bearbeitet]
chrisil
Stammgast
#24 erstellt: 25. Nov 2014, 15:31
Hallo Aries Gemeinde,

ich spiel grade mit dem Gedanken, dem Christkind mal den Auftrag für einen Aries zu erteilen... doch nach all dem was ich gelesen hab, bin ich nun noch verwirrter als vorher.

Meine konkrete Frage.

Aktuell hab ich einen Rega DAC mit dem ich super zufrieden bin. Gefüttert wird er derzeit nur via Coax Digital vom BD Player aus.
Und das auch nur mit CDs.

Jetzt blick ich bei dem ganzen Format wirrwar nicht durch.

Wenn ich jetzt also hires Audio Files, sagen wir mal in einem .dsf Format runter lade, dann ließt die doch der Aries von der Platte.

Was kommt dann am Digital Ausgang beim Aries raus? Ist das dann etwas, womit der Rega was anfangen kann oder müßte der Rega auch das DSD Format verstehen?

Dank euch schonmal.
lustiger_stiefel
Inventar
#25 erstellt: 27. Nov 2014, 17:28
Hallo chrisil,

für Musik im DSD Format benötigst Du einen DAC, der DSD fähig ist. Der Aries kann DSD nicht "on-the-fly" in PCM umwandeln. Was er kann, ist mittels gesetztem DoP Flag DSD Musik via seinen digitalen Ausgängen ausgeben an einen DAC, der das auch entgegennehmen kann. Also nicht jeder DAC, der DSD via USB entgegennimmt, kann das auch via SPDIF.

Wenn Du den Rega behalten möchtest und Du bisher noch keine DSD Files hast, würde ich nicht weiter darüber nachdenken. Was in DSD verfügbar ist, gibt es gewöhnlich auch in PCM.

Gruß,
stiefel


*DoP = DSD over PCM, d.h. das DSD File wird in einen PCM Container (gewöhnlich FLAC oder WAV) "gepackt". Am Anfang diente es dazu gewöhnliche Streamer glauben zu machen, dass da "normale PCM Files" gestreamt werden und gaben das brav an DSD-fähige USB-DACs weiter, die dann den DSD Core erkannten und "entpacken" konnten.

Achso, noch etwas: der Aries soll ja noch die Möglichkeit des PCM->DSD Upsamplings bekommen. Im Umkehrschluss müsste er dann eigentlich auch in der Lage sein, DSD in PCM zu wandeln. Müsste man mal den Herrn Wang fragen.
placebo
Stammgast
#26 erstellt: 27. Nov 2014, 19:15
Hallo zusammen,

ich habe meinen Aries auf Firmware 1.10 upgedatet und eine externe usb Festplatte angeschlossen.
Wenm ich jetzt über die LDS App die Platte scanne fehlen mir eine Reihe von Alben und ein Großteil der Cover wird nicht angezeigt.

Das Gleiche habe auch schon mit einer anderen USB Platte ausprobiert, da sind es dann andere Alben die fehlen.

Völlig verwirrt war ich als ich eine andere App als die LDS benutzt habe (Lumin). Hier werden manche der "fehlenden" Alben angezeigt aber die Coveranzeige passt genau so wenig.

Die USB Platten sind 1TB groß mit ca. 800 GB Files darauf. Nichts exotisches nur Flac und MP3.

Weiß jemand Rat bzw. hat ein ähnliches Problem?

Grüße

placebo
lustiger_stiefel
Inventar
#27 erstellt: 27. Nov 2014, 19:30
Hmmm... hast Du gewartet mit geöffneter LDS App, bis der Scanvorgang abgeschlossen war? Bei 800GB könnte es "etwas" dauern.
chrisil
Stammgast
#28 erstellt: 27. Nov 2014, 19:43
Danke lustiger Stiefel ..... mal schauen, was ich hier mache... bin nämlich auch noch über den Bluesound Node gestolpert... werd mir beide mal live anschauen und vor allem hören müssen.
placebo
Stammgast
#29 erstellt: 27. Nov 2014, 19:51

Hmmm... hast Du gewartet mit geöffneter LDS App, bis der Scanvorgang abgeschlossen war? Bei 800GB könnte es "etwas" dauern.


Ja habe ich...
lustiger_stiefel
Inventar
#30 erstellt: 28. Nov 2014, 14:52
@chrisil... gern geschehen. An Streamern gibt es ja einige interessante Alternativen. Ich hänge immer noch am Squeezebox System.

@placebo... im Computeraudophile LDS Thread wird bei so etwas oft empfohlen, den Cache des Media Servers mal zu löschen/aktualisieren.
placebo
Stammgast
#31 erstellt: 28. Nov 2014, 17:28

. im Computeraudophile LDS Thread wird bei so etwas oft empfohlen, den Cache des Media Servers mal zu löschen/aktualisieren.


hallo lustiger stiefel

danke für den tipp. da hab ich auch schon mit meinem eingerosteten englisch reingeschrieben. das leeren des cache hat leider nichts gebracht.
maile gerade mit hr. wang von auralic zu dem problem. sehr hilfsbereiter mann....

grüße
placebo
Bartók-Fan
Stammgast
#32 erstellt: 29. Nov 2014, 17:19
Hallo,
Kann man mit dem Aries Spotify betreiben? Wie? Muss ein Computer mit USB angeschlossen sein, oder reicht ein Anschluss per LAN am Netzwerk?
lustiger_stiefel
Inventar
#33 erstellt: 01. Dez 2014, 18:18

Bartók-Fan (Beitrag #32) schrieb:
Hallo,
Kann man mit dem Aries Spotify betreiben? Wie? Muss ein Computer mit USB angeschlossen sein, oder reicht ein Anschluss per LAN am Netzwerk?

Wenn Du ein iOS Gerät hast, geht das über AirPlay. Ich probiere das gerade mit der Qobuz App auf einem iPad mini aus. Bisher funktioniert es ganz gut. Das erste Mal überhaupt, dass ich dieses AirPlay benutze.

Spotify neben Wimp, Tidal und Qobuz in der LDS App... keine Ahnung, ob das noch realisiert wird. Der Mr. Wang scheint ziemlich genervt gewesen zu sein von den monetären Vorstellungen der Spotify-Leute.
Bartók-Fan
Stammgast
#34 erstellt: 01. Dez 2014, 18:32
Also nur AirPlay, d.h. limitiert durch die WLAN-Geschwindigkeit?
Oder läuft nur die Steuerung über WLAN, und der Auralic holt die Daten direkt über LAN aus dem Netz, und somit recht schnell und soweit die Spotify-Quelle es zuläßt, einigermassen "audiophil"?
placebo
Stammgast
#35 erstellt: 01. Dez 2014, 18:36
hi zusammen,

kann man eigentlich mit foobar erstellte playlisten (m3u) in den aries laden?

placebo

p.s. lösung zu meinem problem, dass bestimmte alben nicht erkannt wurden: es war ein defekter ordner auf der usb festplatte. das bringt den aries offenbar so durcheinander, dass er korrekte daten nicht mehr anzeigt.
lustiger_stiefel
Inventar
#36 erstellt: 01. Dez 2014, 18:58
@Bartók-Fan, dieses AirPlay "spiegelt" das Streaming. Also die App (Qobuz oder Spotify oder wasauchimmer) empfängt die Musike einerseits aus dem WWW und sendet sie andererseits via AirPlay zum Aries. Der Aries muss vorher als Zielgerät ausgewählt werden, anstatt des iPads.

Mit Qobuz kann ich auch lossless streamen, hab keine Aussetzer bisher. Sollte also mit Spotify ebenso funktionieren. Ich finde dabei das Handling über die Qobuz App angenehmer als über den direkten Weg mit der LDS App.



@placebo, hmmm.. ich denke nicht. Du müsstest die Playlisten mit LDS wohl neu erstellen.
rolodex
Stammgast
#37 erstellt: 01. Dez 2014, 19:24
Falls es noch unklar sein sollte: AirPlay funktioniert sowohl über LAN wie auch über WLAN.
lustiger_stiefel
Inventar
#38 erstellt: 01. Dez 2014, 19:32
Na, mit LAN-Kabel anstöpseln sieht es auch schlecht aus an einem iPhone oder iPad

Ich glaub, hier ging es eher um die Frage der Streamingqualität via WLAN.
rolodex
Stammgast
#39 erstellt: 01. Dez 2014, 19:40
Schon klar, mein Hinweis bezog sich eher auf Frage #34.
atlan_11
Stammgast
#40 erstellt: 29. Dez 2014, 07:20
Hallo kann jemand etwas über den Klang des Gerät sagen in anderen Foren kommt das Gerät nicht so gut weg . Die Test sind ja alle gut nur die Besitzer sind nicht alle zu Frieden das wundert mich . Klappt die Wiedergabe über USB gut . Hat sich die Bedingung über die App mit den Updates verbessert . Gruß Alfons
Lomaldo
Stammgast
#41 erstellt: 31. Dez 2014, 09:29
Guten Morgen !

Hab den Aries jetzt seit einiger Zeit und kann sagen das ich voll zufrieden bin.

Ausgabe erfolgt über USB, das Gerät läuft seit den 2 letzten Updates bei mir absolut stabil, kein einziger Hänger...

Bedienung ist sehr gut ( mit Ausnahme Internetradio, das Sprechern der Sender ist eine Zumutung )

Klanglich kann ich den Aries mit meinem Oppo105 als Universalplayer und einem SonosConnect vergleichen:

Kurzum, eine CD oder SACD über den Oppo hört sich für mich minimal besser an ( kommt aber auch auf die CD an ), im Vergleich zum Sonos ist der Aries DEUTLICH besser.

Ob einem das jetzt Euro 1400 wert ist muss jeder für sich beantworten...meiner Meinung nach ist der Aries verhältnismäßig teuer.

Betreibe den Aries ausschließlich mit einem Wipp HiFi Abo, ich denke bei datenreduzierter Musik macht das Gerät weniger Sinn, dann kann man auch ein Sonos nehmen.
Bartók-Fan
Stammgast
#42 erstellt: 31. Dez 2014, 12:43
Spannend zu lesen,dass ein Oppo 105 besser ist,denn genau das sind meine beiden Alternativen. Wenn die CDs ( und v.a. SACDs) direkt abgespielt besser sind, brauche ich keinen Netzwerkplayer. Einige Computerlösungen mit Mac und entsprechendem Software, die auch nicht teurer sind als 1400,-, klingen besser als ein Oppo, dann wäre mir so eine Lösung auch lieber.

Magst Du beschreiben, wie anders ein Oppo und der Auralic klingen?
chrisil
Stammgast
#43 erstellt: 31. Dez 2014, 13:26
Also nachdem ich den Aries hier auch mal kurz stehen hatte, mir zwar gefallen hat, aber das kleine Display, den Mehrpreis zu einem Bluesound Node nicht rechtfertigt, werd ich mir wohl einen Node anschaffen. Gleiche Online Dienste, die Entwickler dahinter haben auch Ahnung von dem was sie da tun.
Streamen von HD Audio Dateien von einer NAS Büchse klappt super... WIMP sowieso.... für 450,- Taken is das Ding echt recht gut.

Hängt via dem Rega DAC an einem NAD T757
Lomaldo
Stammgast
#44 erstellt: 31. Dez 2014, 15:35
Mir ging es beim Kauf eines neuen Netzwerkplayer´s um bestmögliche Wiedergabe von Musik per Stream, sprich im Moment Wimp.

Ich möchte eine grosse Auswahl haben und nicht mehr von der Couch aufstehen

Dafür ist der Auralic für mich perfekt, darüber hinaus halte ich die Ausgabe per USB für den klanglich besseren Weg als über koax/optisch.

Da hilft mir an der Stelle natürlich der Oppo als DA Wandler.

@ Bartok:

Wenn man einen Oppo105 hat und CD´s hören möchte braucht man keinen Aries....Punkt.

@chrisil

Display hat mich nie gestört, Bedienung erfolgt komplett über mein Ipad

Ob der Mehrpreis gegenüber einem Node gerechtfertigt ist....berechtigte Frage.

Ich vermute ( ohne es verglichen zu haben ) das der Node sich klanglich auf Niveau eines Sonos bewegt.
chrisil
Stammgast
#45 erstellt: 31. Dez 2014, 17:02
Da täuscht Du Dich gewaltig. Der Sonos kann kein HD Audio. NAD & PSB haben schon Ahnung von dem was sie tun. Steuerung auch komplett via APP.

Also ein klar besseres Gerät als der Sonos was den Klang betrifft.
Bartók-Fan
Stammgast
#46 erstellt: 31. Dez 2014, 17:05
Aber den Oppo 105 kann man doch genauso als Netzwerkplayer nutzen, oder nicht? darüberhinaus gibt es die ganze Disc-Funktionen obendrauf als Zugabe.
atlan_11
Stammgast
#47 erstellt: 01. Jan 2015, 06:52
Hallo dann werde ich mich weiter umsehen vielleicht ein MusikServer MS I oder Aurender . Naja der kleinste Aurender ist mir dann doch etwas teuer . Von Sony gibt es für 2000 Euro ein gutes Gerät aber leider nicht in schwarz . Danke für die Infos
lustiger_stiefel
Inventar
#48 erstellt: 03. Jan 2015, 15:26

atlan_11 (Beitrag #40) schrieb:
Hallo kann jemand etwas über den Klang des Gerät sagen in anderen Foren kommt das Gerät nicht so gut weg . Die Test sind ja alle gut nur die Besitzer sind nicht alle zu Frieden das wundert mich . Klappt die Wiedergabe über USB gut . Hat sich die Bedingung über die App mit den Updates verbessert .

Hab bisher nur von zwei Leuten im Computeraudiophile Forum gelesen, die mit dem Aries nicht zufrieden waren. Im Vergleich zu den "zufriedenen" Ariesbesitzern erscheint mir das vernachlässigbar. Manche mögen auch das Plastikgehäuse nicht, mir ist das Wurst. Wenn man Daumendicke Kabelbäume ranhängt, steht der Aries wahrscheinlich etwas "unstabil"

Ich jedenfalls bin auch zufrieden mit dem Klang, denke eher dass mein Oppo HA-1 da vielleicht der "Flaschenhals" sein könnte. Würde gern mal so einen "Direct Stream" DAC von PS Audio ranhängen, oder besser noch, einen aufgemotzten Lampizator.

Der Aries ist ja auch noch nicht komplett. DSD-Upsampling soll noch kommen und "Raumkorrektur" und mit dem Display hat man wohl auch noch etwas vor, wenn ich richtig gelesen habe. Also da relativieren sich die 1499€ doch etwas. Zumal es sich hier um Eigenentwicklungen handelt, auch bei der App. Mit dem Chef kann man direkt kommunizieren. So etwas gefällt mir.

Ich hatte mal einen Streamer (den T+A MP balanced), mit dem bin ich nicht glücklich geworden. Der hat mich "klanglich" überhaupt nicht gepackt. Gab noch andere Dinge, die mich gestört haben. Infolgedessen war er mir das viele Geld dann auch nicht wert. Ergo: verkauft. Beim Aries denke ich dagegen über dessen Preis gar nicht nach. Für mich war und bleibt es ein guter Kauf.

Der Vergleich zum Bluesound Node stellt sich für mich nicht. Hab den Aries auch wegen DSD haben wollen.

Beim Handling des ganzen gibt es noch Luft nach oben. Da bin ich von meiner Daphile Box/iPeng Kombi doch verwöhnt (worden).
Ich würde mir z.B. wünschen, dass man den Aries per App an- und ausschalten kann. Die olle FB könnte man dann endlich irgendwo verstecken.
Lomaldo
Stammgast
#49 erstellt: 03. Jan 2015, 16:15
Der PS Audio kostet 6K....Hola die Waldfee

Weisst du wann di Browser Bedienung beim Aries kommt ?
lustiger_stiefel
Inventar
#50 erstellt: 03. Jan 2015, 19:10
Ja, ganz schön fett der Preis Würde ihn mir nicht wirklich (neu) kaufen wollen. Nur mal hören, wie er sich gegenüber dem HA-1 "schlägt". Den Aufwand, der in ihm betrieben wird, lässt sich PS Audio teuer bezahlen. Wenn der Aries irgendwann mal das DSD-Upsampling beherrschen sollte (ich glaube, es war die Rede von DSD256 sogar), dann würde ja ein "simpler" DSD-only DAC reichen.
Mein Oppo HA-1 steht auch nicht wirklich zur Disposition. Ich liebe das Teil.

Wann die Bedienung per Browser kommt, das weiß ich gar nicht. Hab nur im Kopf, dass es jetzt im Januar(?) noch ein Firmwareupdate für den Aries geben soll, welches wohl ziemlich "bedeutend" sein soll. Dazu Updates für LDS und endlich eine Android Version, wobei ich hoffe, dass die kompatibel zu dem Honeycomb Android auf meinem HTC Flyer ist.
aliaswolf
Stammgast
#51 erstellt: 09. Jan 2015, 23:35
Habe heute endlich meinen Aries bekommen und ihn an meinen PSA DS per USB (jCat) angeschlossen. Nach dem Update auf FW 1.11 habe ich erst einmal mit Wimp die Funktionen getestet. Danach dann über Minimserver die Bibliothek auf der NAS eingelesen. Weil es so toll klappte, auch gleich noch eine externe HDD angeschlossen und den Betrieb über WLAN eingeschaltet.

Nach nunmehr drei Jahren mit den unterschiedlichsten Streaminglösungen habe ich zum ersten Mal ein Gerät, das alles so macht, wie man sich das vorstellt. Unabhängig von der Bitrate / Samplingfrequenz läuft alles ohne Verzögerungen, Aussetzern oder Störgeräuschen und (bei einsprechenden Aufnahmen) natürlich auch "am Stück", vulgo gapless. Wenn ich die vielen Tage (in Summe bestimmt sogar Wochen) bedenke, die ich mit Rippen, Taggen, Netzwerk einstellen, Firmware aktualisieren, Festplattentausch, Gerätetausch etc verbracht habe, bin ich schon alleine wegen der hervorragende Funktionalität des Aries mit der Investition zufrieden.

Noch erstaunlicher ist allerdings der Klang, den diese Kiste über den DS bringt. Weder über einen win7 PC mit I2S Schnittstelle noch über mein win8 Notebook per USB, jeweils mit jRiver und fidelizer betrieben und auch nicht über die PSA Bridge im Netzwerk (NAS und Minimserver) hat der DS eine derart tiefe Bühne und klare Differenzierung einzelner Instrumente und Stimmen produziert. Gerade bei Stimmen wirkt die Darbietung des Aries noch natürlicher, als der an sich schon sehr gute DS mit den vorgenannten Quellen. Zum ersten Mal klingt für mich das Streaming besser als der über I2S angeschlossene PWT mit guten CDs.

Ich werde über das Wochenende sicher noch mehr Höreindrücke sammeln. Hoch zufrieden bin ich aber jetzt schon.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bluesound Node 2 vs. Auralic Aries Mini
thrabe am 11.10.2015  –  Letzte Antwort am 09.04.2017  –  28 Beiträge
Aries Mini Import Probleme
EtwasAnders am 22.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  6 Beiträge
AURALiC Polaris (Streaming-DAC-Verstärker)
FlynnRyder am 11.11.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2017  –  3 Beiträge
Streaming-Client ohne DAC
carnap am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 23.09.2015  –  2 Beiträge
Wieviel D/A Wandler braucht man, um den Mini zu toppen
mcd001 am 19.02.2017  –  Letzte Antwort am 22.02.2017  –  2 Beiträge
WDTV g2 kein Signal nach B-rad Firmeware Update
hipa87 am 26.04.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  11 Beiträge
AppleTV und Mini LCD
arona am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  7 Beiträge
fritz-mini von AVM
rappu am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  3 Beiträge
Erfahrungen Istar HD Mini
Guppy79 am 30.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  2 Beiträge
WD TV * MINI *
Snappy am 15.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2010  –  17 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedVikingBlacky
  • Gesamtzahl an Themen1.386.677
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.776